20170606 StartUp in der Krise .Das StartUp in der Krise 8 1 Ausgangslage: Krise, Illiquiditätund

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of 20170606 StartUp in der Krise .Das StartUp in der Krise 8 1 Ausgangslage: Krise, Illiquiditätund

  • DasStartUpinderKriseSanierung,Konkurs&Co.

    Dr.PaulPeyrot,LL.M.

  • DasStartUp inderKrise

    2

  • DasStartUp inderKrise

    3

  • DasStartUpinderKrise

    7

  • Agenda

    DasStartUpinderKrise

    8

    1 Ausgangslage:Krise,Illiquiditt undberschuldung

    2 Sanierungsmassnahmen

    3 BestCaseScenario:Einigkeit!

    4 WorstCaseScenario:Querschlger!

    5 KeyTakeaways

  • 1.Ausgangslage:StartupsunddasliebeGeld

    DasStartUpinderKrise

    9

    StndigerKampfumLiquidittu.

    Bilanz

    Liquidittvs.

    berschuldung

    Zuerst:vollstndigerberblick!

    LimitierteMglichkeitenzurMittelbeschaffung

  • 1.1. Kapitalverlust:

    Aktiven PassivenNettovermgen Aktienkapital

    Nettoverlust(= Kapitalverlust)

    Fremdkapital

    Gesetzliche Rcklagen

    10

    Das Nettovermgen (Vermgen minus Schulden) betrgt weniger als die Hlfte des Aktienkapitals

  • 1.1. Kapitalverlust

    Verwaltungsrat muss eine Generalversammlung einberufen und Sanierungsmassnahmen vorschlagen

    Ziel: das Nettovermgen soll wieder die Hhe des Aktienkapitals erreichen.

  • 1.2. berschuldung

    Die Schulden sind grsser als das Vermgen.

    12

    Aktiven PassivenUmlaufvermgenAnlagevermgen

    Fremdkapital

    berschuldungNettoverlust Eigenkapital

    (Aktienkapital)

    Gesetzliche Rcklagen

  • 1.2. berschuldung hngt von der Bewertung ab

    Fortfhrungswerte: Aktiven der Gesellschaft werden nach den normalen Buchhaltungsregeln in der Bilanz aufgefhrt

    Liquidationswerte: was wrden die Aktiven der Gesellschaft einbringen, wenn sie in einem Notverkauf sofort verkauft werden mssten?

    Viele Investitionen, die spezifisch fr das eigene Unternehmen gettigt wurden, haben gar keinen Marktwert! Dies fhrt zu einem Crash beim Wert dieser Aktiven, wenn auf Bewertung zu Liquidationswerten gewechselt werden muss! Verstrkt den Niedergang noch mehr!Bsp.: Investition in Produktentwicklung, Software etc.

    Es gibt auch den anderen Fall: Aktiven sind zu tieferen Werten in der Bilanzals der Verkaufswert ist (z.B. Liegenschaften).

    13

  • 1.3. Art.958aORbeiStartUps?

    II. Grundlagen der Rechnungslegung1. Annahme der Fortfhrung1 Die Rechnungslegung beruht auf der Annahme, dass das Unternehmen auf absehbare Zeit fortgefhrt wird.2 Ist die Einstellung der Ttigkeit oder von Teilen davon in den nchsten zwlf Monaten ab Bilanzstichtag beabsichtigt oder voraussichtlich nicht abwendbar, so sind der Rechnungslegung fr die betreffenden Unternehmensteile Verusserungswerte zugrunde zu legen. Fr die mit der Einstellung verbundenen Aufwendungen sind Rckstellungen zu bilden.

    WasbedeutetdasfreinStartUp,beidemdieFinanzierungnichtfrdienchsten12Monategesichertist?StetszuLiquidationswertenbilanzieren?

  • 1.4. berschuldung vs. Zahlungsunfhigkeit

    a) Eine berschuldete Gesellschaft kann noch viel Bargeld in der Kasse haben:

    - sie hat zu hohe Schulden im Verhltnis zum vorhandenen VermgenSTARTUPS: Finanzierung mit Darlehen statt Equity!

    b) Eine Gesellschaft kann zahlungsunfhig (illiquide) sein, auch wenn sie bei weitem nicht berschuldet ist

    - Das Vermgen besteht aus anderen Gtern, z.B. Liegenschaften, die nicht schnell verflssigt werden knnen.

    - Kann aber auch auf Tuschung beruhen: z.B. Aktivierung von IP (Softwareentwicklung), Goodwill etc.

    das eine kann aber schnell zum andern fhren!

  • 1.5. Investoren sollen Eigenkapital bringen!

    Aktiven PassivenNicht aktivierbare Ausgaben fhren

    schnell zur berschuldung!Aktienkapital

    Geld Fremdkapital

    16

    Darlehen berschuldungsfalle!

  • 1.4. Startups brauchen Eigenkapital, nicht Fremdkapital!

  • 1.5. Pflichten des VR in rauher See

    Laufend die finanzielle Situation kontrollieren: Verhltnis Nettovermgen / Aktienkapital Liquiditt

    Erstes Alarmzeichen: Kapitalverlust Sofort ausserordentliche GV einberufen und Sanierungsmassnahmen vorschlagen Sanierungsmassnahmen, die in der Kompetenz des VR liegen, durchfhren (z.B.

    Verhandlungen ber Forderungsnachlass) Zweites Alarmzeichen: Befrchtung der berschuldung Klarheit ber finanz. Situation gewinnen (Zwischenbilanz zu Liquidationswerten) Sofortige Sanierung

  • 1.6. Pflichten bei berschuldung

    Hchste Not, alle Mann an Deck!

    Konkurs beim Gericht anmelden (Bilanz deponieren) Gericht entscheidet ber Sanierungsmassnahmen

    Ausnahme: Es kann eine sofortige Sanierung durchgesetzt werden.

  • 1.7. Folgen von Illiquiditt und berschuldung

    Achtung: Kettenreaktion bei Vertrgen

    Die allermeisten Vertrge sehen eine Auflsung vor, wenn eine Vertragspartei in Konkurs fllt, illiquide wird, einen Nachlassvertrag eingeht etc. Besonders gefhrlich sind cross default Klauseln: Vertrag wird aufgelst, sobald irgendeine andere Verbindlichkeit aufgelst wird.

  • 1.8. Kritisch: Faktor Zeit

    Sanierung kommt nicht schnell genug zustande:

    Konkurs anmelden

    fail quickly, fail cheaply

  • 1.9. Faktor Zeit

    Konkursverschleppung Strafbar Hoher Risiko der persnlichen Haftung fr den Verwaltungsrat!

    Direkte persnliche Haftung fr Sozialversicherungsbeitrge u. Verrechnungssteuern Fortfhrungsschaden

  • 2.Sanierungsmassnahmen

    23

    BeitrgederGlubiger

    BetrieblicheMassnahmen

    MassnahmenderAktionre

  • 2.1.BetrieblicheMassnahmen

    24

    Versilbern

    AktivenzuGeldmachen AuflsungausgewiesenerundstillerReserven:

    Verusserung Aufwertung AuflsungvonRckstellungen

    Ertrag&Liquiditt

    Sale-and-LeaseBack

    Kostensenkungen(Overhead,Produktionetc.)sowieDebitoren-management

    Forderungeneintreiben

    Geschftsmodell

    BusinessModellnochzeitgemss?

    DrngensichAnpassungenodergareineumfangreichereberarbeitungauf?

    Schnellere returnsmglich?

    back to bootstrapping

  • 2.2.MassnahmenderAktionre

    25

    Herabsetzung AK

    VerminderungderPassiven

    VerrechnungGewinnmitVerlustvortrag

    MglichkeitBeseitigungUnterbilanz

    ErhhungAK

    AusgabeneuerAktienmittelsBareinlage

    EinzahlungmitAgio,z.B.unterAusgabevonVorzugsaktien

    Debt /EquitySwapalsKnigsweg

    Harmonika

    Herabsetzung

    GleichzeitigeErhhungauf(mindestens)Ursprungshhe

    MglichkeitBeseitigungUnterbilanz&ZufhrungLiquiditt

    Zuschsse&Darlehen

    A-fonds-perduZuschsse

    DarlehenalsFremdkapital

    UnklareRechtslagebeiSanierungsdar-lehenderGesellschafter

    Konsequenzen fr Grnder! Insb. bei liquidation preferences zug. Investoren

  • 2.3.BeitrgederGlubiger(1/2)

    26

    Stillhalteabkommen

    VerpflichtungzurFortfhrungdesKreditengagementsuntertemporremVerzichtaufRckforderungen

    Zeitlichbegrenzt

    RisikoeinesEvent ofDefault

    ErhaltungderLiquiditt

    BridgeLoan

    Neue DarlehenzurberbrckungvonLiquidittsengpssen

    MeistdurchbisherigeGlubiger

    SicherstellungderunternehmerischenExistenz,d.h.auchderbisherigenKredite

    KeineSanierung!

    Debt/EquitySwap

    EntlastungderBilanzdurchReduktiondesFremdkapitalsundErhhungdesEigen-kapitals geringereSchulden

    Verwsserung&Ver-schiebungderfrherenEigentmerpositionen

    unmittelbareSanierung

  • 2.3.BeitrgederGlubiger(2/2)

    27

    Debt/AssetSwap

    AlternativzumklassischenVerkaufvonAktiven:AbtretunganGlubiger

    AbtretungderAktivengegenTilgungderGlubigerforderung

    hatStartUp attr.Aktiven?

    Rangrcktritt

    Fllederberschul-dungunddamitdesdrohendenKonkurses

    HufignurbeiAktionrsdarlehen

    Hoffnungaufnach-haltigeBesserung

    strenggesehenkeineSanierung

    Forderungsverzicht

    Trade-off-Gedanke

    LetztmglicheMassnahme

    AngenehmerfrAktionralsfrDritt-glubiger

    incentives?(Gefahrvonholdouts)

  • 2.4. Nachlassverfahren/Nachlasstundung

    PrivateSanierung(Forderungsverzichtetc.)

    AmtlichesVerfahren:EinschaltungdesGerichts,EinsetzeneinerKonkursverwaltungundeinesGlubigerausschusses. FreinStartUp ehereineVariantedergeordnetenLiquidation NegativePublizitt Langsam,brokratisch GlubigerausschussberwachtdieGeschftsfhrung

    KeinChapter11!

    28

  • 2.5. LetzteHoffnungAuffanggesellschaft?

    KeinemissbruchlichebertragungderAktivenaufdieneueGesellschaft!dealing at arms length Sonst:UmqualifizierungalsBetriebsbergang(alleAktivenundPassiven),d.h.neueGesellschafthaftetfralle

    VerbindlichkeitenderaltenGesellschaft;ungetreueGeschftsfhrungetc.

    (nur)key assets rauslsenundangemessenbezahlen!

    29

  • 3.BestCaseScenario:Einigkeit!

    30

    Zustimmung derGlubiger undderAktionre zu dengeplantenMassnahmen

    Ausschpfung smtlicher zurVerfgung stehenden Mittel derprivatrechtlichen Sanierung!

    Ausntzung dersich bietendenGestaltungsfreiheiten!

    Bewahrung despositiven Umfeldsdurch proaktive Kommunikation!

    Rechtzeitig anpacken!

  • 4.Worst CaseScenario:Querschlger!

    DasStartUpinderKrise

    31

    Fehlende Zustimmung fr eineprivatrechtliche Sanierung

    Keine Mglichkeit,Glubiger durchMehrheitsentscheide zuSanierungsleistungen zu zwingen

    Aktionre blockieren notw.Beschlsse

    Letzte Option:Betreibungs-rechtliches Nachlassverfahren

    Eingeschrnkte Gestaltungsmgl.

  • 5.KeyTakeaways

    DasStartUpinderKrise

    32

    Esisteinfacher,eineFinanzierungsrundedurchzufhrenalseineSanierung!

    NachhaltigesStakeholder-

    managementistjeweilsunabdingbar.

    BedrfnisseklrenundpassendeInstrumente

    whlen

    Zentral,sichlaufendeinenvollstndigen

    berblickzuverschaffen

  • 5.KeyTakeaways

    DasStartUpinderKrise

    33

    Esisteinfacher,eineFinanz