of 16/16
Profi-Prognose für Tagesverlauf mit Sturmwarnung Kostenlos für Ihre Region Per Funk mehrmals täglich 35.5019 NOVA FUNK-WETTERSTATION WETTER DIREKT SATELLITENGESTÜTZTE FUNK-WETTERSTATION DIREKT vom WETTERdienst 90*125mm

35.5019 NOVA FUNK-WETTERSTATION WETTER …tfa-dostmann.de/fileadmin/-----Anleitungen-----/35.5019.IT_g.pdf · Profi-Prognose für Tagesverlauf mit Sturmwarnung Kostenlos für Ihre

  • View
    226

  • Download
    3

Embed Size (px)

Text of 35.5019 NOVA FUNK-WETTERSTATION WETTER...

  • Profi-Prognose fr Tagesverlauf mit Sturmwarnung

    Kostenlos fr Ihre Region

    Per Funk mehrmals tglich

    35.5019 NOVA FUNK-WETTERSTATION WETTER DIREKT SATELLITENGESTTZTE

    FUNK-WETTERSTATION

    DIREKT vom WETTERdienst

    90*125mm

  • 2

    BEDIENUNGSANLEITUNG 1. EINFHRUNG 1.1 EINSATZBEREICH Sie haben eine Wetterstation mit der innovativen WETTERdirekt-Technologie erworben. Mit dieser vom Wetterspezialisten TFA entwickelten satellitengesttzten Funk-Wetterstation erhalten Sie eine regionale Wetterprognose mit Sturmwarnung, von professionellen Meteorologen erstellt, per Satellitentechnik ber ein spezielles Funknetz auf Ihre Station. Auerdem wird die lokale Auentemperatur ber einen Funksender mit 868 MHz und einer Reichweite von bis zu 100 Metern auf die Basisstation bertragen. So bekommen Sie ein umfassendes Bild der aktuellen und zuknftigen Wettersituation. Das Gert besteht aus einem Empfnger (Basisstation) und einem Sender, die batteriebetrieben sind und damit unabhngig von Stromquellen aufgestellt werden knnen. Die Station kann aufgrund des lokalen Funknetzes nur in Deutschland betrieben werden. Wichtiger Hinweis: Die Wetterdaten werden ber Satelliten und das Funknetz von e*.Message (bertragungsmedien) bertragen. Die nachhaltige Verwendung der Wetterstation hngt von der Betriebsbereitschaft der bertragungsmedien ab, auf die der Verkufer keinen Einfluss hat. Ausflle der bertragungsmedien sind nicht ausgeschlossen. Sie stellen keinen Mangel des Gertes dar. Der Verkufer hat ebenfalls keinen Einfluss auf die bertragenen Wetterdaten und Wetterprognosen. 1.2 BEVOR SIE MIT DEM GERT ARBEITEN Lesen Sie sich bitte die Bedienungsanleitung genau durch. So werden Sie mit Ihrem neuen Gert vertraut, lernen alle Funktionen und Bestandteile kennen, erfahren wichtige Details fr die Inbetriebnahme und den Umgang mit dem Gert und erhalten Tipps fr den Strungsfall. Durch die Beachtung der Bedienungsanleitung vermeiden Sie auch Beschdigungen des Gerts und die Gefhrdung Ihrer gesetzlichen Mngelrechte durch Fehlgebrauch.

  • 3

    Fr Schden, die aus Nichtbeachtung dieser Bedienungsanleitung verursacht werden, bernehmen wir keine Haftung. Beachten Sie besonders die Sicherheitshinweise! Bewahren Sie diese Anleitung gut auf! 1.3 LIEFERUMFANG:

    Wetterstation (Basisgert)

    Auensender

    Bedienungsanleitung Zu Ihrer Sicherheit:

    Das Produkt ist ausschlielich fr den beschriebenen Einsatzbereich geeignet. Verwenden Sie das Produkt nicht anders, als in dieser Anleitung dargestellt wird.

    Das eigenmchtige Reparieren, Umbauen oder Verndern des Gertes ist nicht gestattet.

    Vorsicht! Verletzungsgefahr:

    Bewahren Sie das Gert und die Batterien auerhalb der Reichweite von Kindern auf.

    Batterien nicht ins Feuer werfen, kurzschlieen, auseinander nehmen oder aufladen. Explosionsgefahr!

    Batterien enthalten gesundheitsschdliche Suren. Um ein Auslaufen der Batterien zu vermeiden, sollten schwache Batterien mglichst schnell ausgetauscht werden. Verwenden Sie nie gleichzeitig alte und neue Batterien oder Batterien unterschiedlichen Typs. Entfernen Sie die Batterien, wenn Sie das Gert lngere Zeit nicht verwenden. Beim Hantieren mit ausgelaufenen Batterien chemikalienbestndige Schutzhandschuhe und Schutzbrille tragen!

  • 4

    Wichtige Hinweise zur Produktsicherheit

    Setzen Sie das Gert nicht hohen Temperaturen, Vibrationen und Erschtterungen aus.

    Der Auensensor ist spritzwassergeschtzt, aber nicht wasserdicht. Suchen Sie einen niederschlagsgeschtzten Platz fr den Sender aus.

    2. BESTANDTEILE 2.1 BASISSTATION (Empfnger)

    LCD- Anzeige

    Batteriefach-

    deckel

    Funktions- Tasten

    Aufsteller

    Vorderseite Rckseite

  • 5

    DISPLAYANZEIGE

    TASTEN

    SNOOZE-

    Taste

    + -Taste

    ALARM-Taste

    SET-Taste

    Messwerte des Auensenders:

    Lokale Auentemperatur

    mit Hchst- und Tiefstwerten

    Empfangsstrke-Symbol fr Wetterdaten und

    Uhrzeit Uhrzeit /

    Weckalarm

    Alarmsymbol

    Datum

    Wettervorhersage-symbol fr den bernchsten

    Tagesabschnitt

    Batteriestands

    -anzeigen

    Innentemperatur Raumluftfeuchtigkeit

    Empfangsstrke-Symbol fr

    Auentemperaturdaten

    Regionale Wettervorhersage fr den nchsten Tagesabschnitt mit 36 Wettersymbolen

    Vorhersage der regionalen

    Hchst- und Tiefsttemperatur

    des heutigen Tages

    Sturmwarnung

  • 6

    Halter bei

    Wandaufhngung Halter als Stnder

    2.2 SENDER

    Batteriefach

  • 7

    3. INBETRIEBNAHME 3.1 BATTERIEN EINLEGEN

    ffnen Sie das Batteriefach von Sender und Empfnger und legen Sie die Gerte in einem Abstand von ca. 1,5 Metern voneinander auf einen Tisch. Vermeiden Sie die Nhe zu mglichen Strquellen (elektronische Gerte und Funkanlagen).

    Legen Sie die Batterien in das Batteriefach des Senders (2 x 1,5 V AA) und anschlieend in die Basisstation (2 x 1,5 V AA). Achten Sie auf die richtige Polaritt beim Einlegen der Batterien. Weitere Einstellung mssen Sie unter normalen Umstnden nicht vornehmen.

    3.2 EMPFANG DER AUENTEMPERATUR

    Nach dem Einlegen der Batterien in den Auensender startet der Sender automatisch mit der bertragung der Auenwerte zur Basisstation. Die bertragung ist nach ca. einer Minute abgeschlossen und die Auentemperatur wird im Display der Basisstation angezeigt.

    Werden die Auenwerte nicht empfangen, erscheint - - auf dem Display. Prfen Sie die Batterien und starten Sie einen weiteren Versuch. Beachten Sie, dass Sie fr den Neustart immer die Batterien in Sender und Empfnger innerhalb von einer Minute einlegen mssen. Vermeiden Sie die Nhe zu anderen elektrischen Gerten (Fernseher, Computer, Funktelefone) und massiven Metallgegenstnden.

    Bitte beachten Sie, dass whrend des Erstempfangs von Wetterdaten und Uhrzeit der Auensender vorbergehend nicht empfangen wird.

    Bei erfolgreichem Empfang der Auenwerte suchen Sie sich einen schattigen, niederschlagsgeschtzten Platz fr den Sender aus. Direkte Sonneneinstrahlung verflscht die Messwerte und stndige Nsse belastet die elektronischen Bauteile unntig.

    Prfen Sie, ob eine bertragung der Messwerte vom Sender am gewnschten Aufstellort zur Basisstation stattfindet (Reichweite Freifeld max. 100 Meter, bei massiven Wnden, insbesondere mit Metallteilen kann sich die Sendereichweite erheblich reduzieren).

    Suchen Sie sich gegebenenfalls einen neuen Aufstellort fr Sender und/oder Empfnger. Sichtkontakt zwischen Sender und Empfnger verbessert oftmals die bertragung.

  • 8

    Ist die bertragung erfolgreich, knnen Sie den Sender mit dem Halter an der Wand befestigen oder aufstellen.

    3.2.1 LOKALE HCHST- UND TIEFSTTEMPERATUR Die Maxima- und Minimawerte werden automatisch zurckgestellt: Die Hchsttemperatur um 8 Uhr morgens und die Tiefsttemperatur um 20 Uhr abends. 3.3 EMPFANG DER WETTERDATEN UND UHRZEIT

    Nach bertragung der Auenwerte empfngt die Station die Wetterdaten und die Uhrzeit. Die Uhrzeit sollte nach 30 Minuten angezeigt werden. Die bertragene Uhrzeit entspricht der Genauigkeit einer normalen Quarzuhr (maximale Abweichung +/- 2 Minuten).

    Nach 6 Stunden sollten erstmalig Wetterdaten empfangen werden. Die Station erkennt automatisch, in welcher von 50 Regionen in Deutschland sie sich befindet und zeigt somit das fr Ihre Region gltige Wetter (weitere Infos siehe 4.5.2 Letzter Empfang der Wetterdaten / Wetterregion).

    Es ist mglich, dass beim Erstempfang die Daten noch nicht vollstndig angezeigt werden. Bitte warten Sie einen weiteren Empfang ab; in der Regel erhalten Sie dann die komplette Anzeige.

    3.4 BERTRAGUNGSPROBLEME

    Bei bertragungsproblemen beachten Sie bitte folgende Hinweise: - Es wird empfohlen, einen Abstand von mindestens 1,5 2

    Metern zu eventuell strenden Gerten wie Computerbildschirmen und Fernsehgerten einzuhalten.

    - In Stahlbetonbauten (Kellern, Aufbauten) ist das empfangene Signal natrlicherweise schwcher. In Extremfllen wird empfohlen, das Gert in Fensternhe zu platzieren und/oder durch Drehen das Funksignal besser zu empfangen.

    - Hilfreich bei der Suche nach dem optimalen Standort des Gertes zum Empfang der Wetterdaten und der Uhrzeit ist das akustische Empfangsstrke-Signal (siehe 4.5.1.2)

    - Sptestens ber Nacht sollte die Station das Wetter korrekt anzeigen. Nachts sind die atmosphrischen Strungen meist geringer und ein Empfang ist in den meisten Fllen mglich.

  • 9

    4. BEDIENUNG 4.1 WETTERINFORMATIONEN 4.1.1 TAGESZEIT

    Da sich das Wetter im Tagesverlauf ndern kann, bietet die Station eine separate Wettervorhersage fr vier Tagesabschnitte: - vormittags (6-12 Uhr) - nachmittags (12-18 Uhr) - abends (18-24 Uhr) - nachts (24-6 Uhr des Folgetages)

    Die Station zeigt Ihnen automatisch immer das Wetter des nchsten und bernchsten Tagesabschnittes: vormittags von 6 bis 12 Uhr wird Ihnen das Nachmittags- und Abendwetter prsentiert, nachmittags das Wetter fr den kommenden Abend und die Nacht usw..

    4.1.2 WETTERSYMBOLE Um Ihnen mglichst detaillierte Wetterinformationen zu geben, unterscheidet die Station verschiedene Wettersymbole:

    sonnig meist sonnig teilweise bewlkt bewlkt

    etwas Regen Regen ergiebiger Regen

    Gewitter

    leichter Schneefall Schneefall

    Wolkenlos (bei Nacht)

    leicht bewlkt

    (bei Nacht)

  • 10

    day

    night

    TAG

    day

    nightNACHT

    Aus diesen Bausteinen ergeben sich insgesamt 36 verschiedene Wettersymbole:

  • 11

    4.1.3 TAGESHCHST- UND TIEFSTWERTE

    Zustzlich zur aktuellen Wetterinformation sagt Ihnen die Station die heutigen regionalen Tageshchst- und Tiefstwerte voraus. Beachten Sie dabei, dass sich die Tagestiefstwerte auf den Zeitraum von 0-6 Uhr morgens des jeweiligen Tages beziehen. Fr die Tageshchst- und Tiefstwerte in jedem Sendegebiet haben wir einen mglichst reprsentativen Ort ausgewhlt. Beachten Sie, dass je nach eigenem Standort Abweichungen nach oben oder unten auftreten knnen, insbesondere in Regionen mit greren Hhenunterschieden.

    4.1.4. STURMWARNUNG

    Falls fr den heutigen oder den folgenden Tag Wind mit einer Strke von mehr als 8 Beaufort fr das entsprechende Gebiet gemeldet wird, erscheint auf dem Display eine Sturmwarnung (STURM) und ein akustisches Signal ertnt fr zwei Minuten. Den Alarm knnen Sie mit einer beliebigen Taste ausschalten.

    Das akustische Signal knnen Sie manuell ein- oder ausstellen: Durch Drcken der SET-Taste fr 2 Sekunden gelangen Sie in den Einstellmodus. Drcken Sie noch zwei Mal die SET-Taste, erscheint SAL auf dem Display. Mit der +-Taste knnen Sie die akustische Sturmwarnung auf ON (an) oder OF (aus) stellen.

    4.2 ANZEIGE VON UHRZEIT, DATUM UND

    INNENTEMPERATUR

    Neben der Uhrzeit zeigt die Station das aktuelle Datum (Tag/Monat), die Innentemperatur und Raumluftfeuchtigkeit an.

    4.3 WECKFUNKTION

    Zum Einstellen der Weckzeit halten Sie die ALARM-Taste fr drei Sekunden gedrckt. ALM erscheint im Display und die Stundenanzeige blinkt. Mit der +Taste knnen Sie nun die Stunden einstellen. Durch nochmaliges Drcken der ALARM-Taste gelangen Sie in die Minuteneinstellung. Die Minutenanzeige blinkt. Mit der +Taste knnen Sie nun die Minuten einstellen.

    Mit der ALARM-Taste aktivieren oder deaktivieren Sie den Weckalarm. Bei aktiviertem Alarm erscheint das Wecksymbol im Display.

  • 12

    Das Wecksignal knnen Sie mit jeder beliebigen Taste unterbrechen. Mit der SNOOZE-Taste stoppen Sie das Wecksignal fr 5 Minuten (Nachweckfunktion).

    4.4 DISPLAYKONTRAST

    Durch Drcken der SET-Taste fr 3 Sekunden gelangen Sie in den Einstellmodus. Das LCD-Zeichen fngt an zu blinken. Sie knnen nun mit der +Taste den Displaykontrast einstellen (1-7).

    4.5 EMPFANGSQUALITT 4.5.1 STRKE DES EMPFANGSSIGNALS 4.5.1.1 EMPFANGSSTRKE-SYMBOL

    Das Empfangsstrke-Symbol zeigt Ihnen die Strke des Empfangssignals am Aufstellort an:

    Bei schwachem Empfang kann es zu bertragungsproblemen kommen. In diesem Falle empfehlen wir einen anderen Aufstellort (siehe 3.4 bertragungsprobleme)

    Durch kurzes einmaliges Bettigen der SET-Taste knnen Sie sich jederzeit die Empfangsstrke aktualisieren lassen.

    4.5.1.2 AKUSTISCHES EMPFANGSSTRKE-SIGNAL

    Mit dem akustischen Empfangsstrke-Signal knnen Sie permanent die Strke des Funkempfangs messen, um so auch in Bewegung den optimalen Aufstellort des Gertes zum Empfang der Wetterdaten zu finden. Nutzen Sie diese Funktion erst nach erfolgreichem Empfang der Uhrzeit.

    optimaler Empfang

    guter Empfang

    schwacher Empfang

  • 13

    Drcken Sie die +Taste fr drei Sekunden. Ein Signalton besttigt, dass Sie sich in diesem speziellen Modus befinden. Bei einem optimalen Empfang hren Sie das Empfangsstrke-Signal zweimal pro Sekunde ber einen Zeitraum von ca. 25 Sekunden, danach erfolgt eine kurze Pause. Weniger Signaltne im gleichen Zeitraum weisen auf einen schwcheren Empfang hin.

    4.5.2 LETZTER EMPFANG DER WETTERDATEN /

    WETTERREGION

    Im SET-Modus knnen Sie auch den letzten Empfang der Wetterdaten beauskunften, bzw. die Region, fr die Sie das

    Wetter beziehen. Dazu halten Sie die SET-Taste fr 3 Sekunden gedrckt. Drcken Sie nun noch einmal die SET-Taste, zeigt Ihnen die Station Datum und Uhrzeit des letzten Wetterempfangs fr ca. 15 Sekunden. Das aktuelle Wetterbild blinkt dabei. Gleichzeitig erscheint anstelle der Innentemperatur die aktuelle Region (dreistellig).

    Eine Karte der 50 deutschen Regionen finden Sie beigefgt und im Internet unter www.wetterdirekt.com.

    5. PFLEGE UND WARTUNG

    Reinigen Sie das Gert und den Sender mit einem weichen, leicht feuchten Tuch. Keine Scheuer- oder Lsungsmittel verwenden! Vor Feuchtigkeit schtzen.

    Entfernen Sie die Batterien, wenn Sie das Gert lngere Zeit nicht verwenden.

    Bewahren Sie Ihr Gert an einem trockenen Platz auf. 5.1 BATTERIEWECHSEL

    Wenn die Batterien der Basisstation ersetzt werden mssen, erscheint die Batteriestandsanzeige RX auf dem Display. Wenn die Batterien des Senders ersetzt werden mssen, erscheint die Batteriestandsanzeige TX.

    Achtung: Bei einem Batteriewechselmuss der Kontakt zwischen Sender und Empfnger wieder hergestellt werden also Batterien immer in beide Gerte neu einlegen, wie unter 3.1 beschrieben.

    http://www.wetterdirekt.com/

  • 14

    6. STRUNGEN

    Problem Fehlerbeseitigung

    Keine Anzeige auf der Basisstation

    Batterien polrichtig einlegen

    Batterien wechseln

    Kein Empfang des Auensenders Anzeige ---

    Batterien des Auensenders prfen (keine Akkus verwenden!)

    Neuinbetriebnahme von Sender und Basisgert gem Anleitung

    Anderen Aufstellort fr Sender und/oder Basisgert whlen

    Abstand zwischen Sender und Basisgert verringern

    Beseitigen der Strquellen

    Kein Empfang der Wetterdaten/Uhrzeit

    Empfangsversuch in der Nacht abwarten

    Anderen Aufstellort mithilfe des akustischen Empfangsstrke-Signals whlen

    Funktionsfhigkeit des Gertes an grorumig anderem Standort (Arbeit, Bekannte) berprfen

    Unkorrekte Anzeige Batterien wechseln

    7. ENTSORGUNG Dieses Produkt wurde unter Verwendung hochwertiger Materialen und Bestandteile hergestellt, die recycelt und wiederverwendet werden knnen.

  • 15

    Batterien und Akkus drfen keinesfalls in den Hausmll! Als Verbraucher sind Sie gesetzlich verpflichtet, gebrauchte Batterien und Akkus zur umweltgerechten Entsorgung beim Handel oder entsprechenden Sammelstellen gem nationaler oder lokaler Bestimmungen abzugeben. Die Bezeichnungen fr enthaltene Schwermetalle sind:

    Cd=Cadmium, Hg=Quecksilber, Pb=Blei

    Dieses Gert ist entsprechend der EU-Richtlinie ber die Entsorgung von Elektro- und Elektronik-Altgerten (WEEE) gekennzeichnet. Dieses Produkt darf nicht mit dem Hausmll entsorgt werden. Der Nutzer ist verpflichtet, das Altgert zur umweltgerechten Entsorgung bei einer ausgewiesenen Annahmestelle fr die Entsorgung von Elektro- und Elektronikgerten abzugeben.

    8. TECHNISCHE DATEN

    Basisstation: Messbereich Innentemperatur

    -0C bis +59,9C mit 0,1C Auflsung; Anzeige OF.L auerhalb dieses Bereichs

    Messbereich Luftfeuchtigkeit

    1% bis 99% rF mit 1% Auflsung (Anzeige 1 unter 1 %; "99" % ber 99 %)

    Raumtemperatur-Prfintervalle

    alle 15 Sekunden

    Spannungsversorgung: 2 x 1,5 V-Batterie Typ Mignon AA,

    Abmessungen: 150 x 30 x 75 mm

    Empfang der Satellitendaten

    mehrmals tglich

    Sender: Messbereich Auentemperatur

    -39,9C bis +59,9C mit 0,1C Auflsung; Anzeige OF.L auerhalb dieses Bereichs

    Empfang der Auensenderdaten

    alle 5 Sekunden

    bertragungsfrequenz: 868 MHz

    Maximale Sendeleistung < 25mW

    Reichweite Freifeld: Max. 100 m

    Spannungsversorgung: 2 x 1,5 V-Batterie Typ Mignon AA

  • 16

    Abmessungen: 38,2 x 21,2 x 128,3 mm

    Diese Anleitung oder Auszge daraus drfen nur mit Zustimmung von TFA Dostmann verffentlicht werden. Die technischen Daten entsprechen dem Stand bei Drucklegung und knnen ohne vorherige Benachrichtigung gendert werden. Die neuesten technischen Daten und Informationen zu Ihrem Produkt finden Sie unter Eingabe der Artikel-Nummer auf unserer Homepage. www.tfa-dostmann.de EU-KONFORMITTSERKLRUNG Hiermit erklrt TFA Dostmann, dass der Funkanlagentyp 35.5019 der Richtlinie 2014/53/EU entspricht. Der vollstndige Text der EU-Konformittserklrung ist unter der folgenden Internetadresse verfgbar: www.tfa-dostmann.de E-Mail: [email protected] TFA Dostmann GmbH & Co.KG, Zum Ottersberg 12, D-97877 Wertheim. 11/16

    TFA Dostmann / Wertheim

    30.3156.WD

    For use in Germany only

    EJIN2110T115

    http://www.tfa-dostmann.de/

    HistoryItem_V1 PageSizes 3.543 x 4.921 inches / 90.0 x 125.0 mm

    0 D:20161114140147 354.3307 Blank 255.1181

    Tall 1 1 507 194 qi3alphabase[QI 3.0/QHI 3.0 alpha] None Uniform 1 AllDoc 21

    CurrentAVDoc

    QITE_QuiteImposingPlus3 Quite Imposing Plus 3.0 Quite Imposing Plus 3 1

    16 15 16

    1

    HistoryList_V1 qi2base