of 48/48
Betriebsanleitung - Deutsch - DVB-Sat-Receiver UFS 601si

9362821e, Betriebsanleitung DVB-Sat-Receiver UFS 601si · MANUELLE KANALSUCHE (TRANSPONDER-SUCHLAUF) ... Der Receiver UFS 601si akzeptiert ausschließlich den Infrarot-Code 1. Dieser

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of 9362821e, Betriebsanleitung DVB-Sat-Receiver UFS 601si · MANUELLE KANALSUCHE...

  • Betriebsanleitung- Deutsch -

    DVB-Sat-ReceiverUFS 601si

  • 2

    VORWORT

    WICHTIGE HINWEISE

    Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

    die vorliegende Betriebsanleitung soll Ihnen helfen, die umfangreichen Funktionen Ihres neuen Satelliten-Receivers optimal zu nutzen.

    Wir haben die Bedienungshinweise so verstndlich wie mglich verfasst und so knapp wie ntig gehalten.

    Trennen Sie Ihren Receiver, um Strom zu sparen, bei lngerer Abwesenheit vom Netz. Bei krzeren Pausen knnen Sie den Receiver mit der Fernbedienung auf Stand-by schalten, sodass nur ein Minimum an Strom verbraucht wird.

    Wir wnschen Ihnen einen guten Empfang und viel Freude mit Ihrem neuen DVB-Sat-Receiver.

    Ihr

    KATHREIN-Team

    Hinsichtlich der Programm-Belegung der Satelliten und Transponder fi nden immer wieder Vernderungen statt. Demzufolge ist es in solchen Fllen erforderlich, die Programm-Einstellungen neu vorzunehmen, obwohl die werkseitige Vorprogrammierung immer dem jeweils neuesten Stand entspricht. Die Angaben fr diese Neueinstellung knnen Sie dem Internet oder den entsprechenden Fachzeitschriften entnehmen.

    Ihr Receiver wurde ab Werk mit der jeweils neuesten Software ausgestattet. Wir sind aber stets bemht, die Software an die Wnsche unserer Kunden und den Stand der Technik anzupassen. Im Abschnitt Software-Update fi nden Sie hierzu weitere Informationen.

    Bitte bewahren Sie die Originalverpackung fr einen eventuellen Rckversand auf!

  • 3

    RECEIVER-EIGENSCHAFTEN

    Der Receiver UFS 601si ist fr den Empfang von freien digitalen Satelliten-TV- und -Radio-Programmen geeignet.

    Der Mini-Receiver in moderner Optik verfgt, trotz seiner geringen Abmessungen, ber umfangreiche Anschlussmglichkeiten, wie zwei Scart-Buchsen und einem Ausgang fr optischen Digital-Ton.

    In Verbindung mit einer Dolby Digital-Audio-Anlage knnen Sie sich damit den Kino-Ton in Ihr Wohnzimmer holen. Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Infrarot-Sensor ist auch eine versteckte Aufstellung des Mini-Receivers mglich.

    Des Weiteren ermglicht der Receiver mit seinem 12-V-Eingang und dem separaten 230-/12-V-Netzteil die Anwendung sowohl im stationren als auch im mobilen Bereich.

    Der Receiver kann auch vertikal aufgestellt und die Anzeige des Displays (siehe Installations-Men/Benutzereinstellungen) der Aufstellungsart angepasst werden. Mit der mitgelieferten Montagehalterung kann der Receiver zustzlich befestigt und gegen Herabfallen gesichert werden.

    Der Receiver UFS 601si wird in der Gehusefarbe Silber geliefert.

  • 4

    INHALTSVERZEICHNIS

    VORWORT ................................................................................................................................ 2WICHTIGE HINWEISE ............................................................................................................. 2

    RECEIVER-EIGENSCHAFTEN ................................................................................................... 3

    INHALTSVERZEICHNIS ............................................................................................................. 4

    SICHERHEITSHINWEISE ........................................................................................................... 6

    ANSCHLUSS UND INBETRIEBNAHME ...................................................................................... 7GERT ANSCHLIESSEN .......................................................................................................... 7

    SAT-ZF-ANSCHLUSS .............................................................................................................. 7EMPFANGSVORAUSSETZUNGEN ............................................................................................ 7VOREINSTELLUNG DER EMPFANGSANLAGE ............................................................................. 7TV-ANSCHLUSS .................................................................................................................... 7IR-EMPFNGER .................................................................................................................... 8BATTERIEN IN DIE FERNBEDIENUNG EINLEGEN ........................................................................ 8

    HNGENDE MONTAGE ........................................................................................................... 8MONTAGE AUF FESTER EBENER UNTERLAGE ....................................................................... 9

    ANSICHTEN UND ANSCHLSSE ............................................................................................. 10FRONTANSICHT ................................................................................................................... 10RCKANSICHT ..................................................................................................................... 10SEITENANSICHT ................................................................................................................... 10

    FERNBEDIENUNG ................................................................................................................... 11FUNKTIONSTASTEN DER FERNBEDIENUNG.......................................................................... 11FERNBEDIENUNG RC 660..................................................................................................... 12

    ERST-INSTALLATION .............................................................................................................. 13

    BEDIENUNG ........................................................................................................................... 17GEBRAUCH DER FERNBEDIENUNG ..................................................................................... 17

    KANAL-WAHL (TV UND RADIO) ............................................................................................... 17KANAL-WAHL DIREKT ........................................................................................................... 17KANAL-WAHL AUS KANALLISTE ............................................................................................. 17

    PROGRAMM-INFORMATIONEN (KANAL-MELDUNG) .............................................................. 18VIDEOTEXT .......................................................................................................................... 18ELEKTRONISCHE PROGRAMM-ZEITSCHRIFT (EPG) ............................................................. 19

    SORTIERUNG ..................................................................................................................... 19INFO (PROGRAMM-ZUSATZINFORMATIONEN) .......................................................................... 19PROGRAMM-VORSCHAU ...................................................................................................... 20TIMER-PROGRAMMIERUNG AUS EPG ..................................................................................... 21

    AUDIO .................................................................................................................................. 22

    HAUPTMEN .......................................................................................................................... 23HAUPTMEN AUFRUFEN (MENU-TASTE) .............................................................................. 23

    KANALLISTEN ........................................................................................................................ 24

  • 5

    KANALLISTEN BEARBEITEN .................................................................................................. 25KANAL LSCHEN ................................................................................................................. 25KANAL VERSCHIEBEN/SORTIEREN ...................................................................................... 25

    FAVORITENLISTEN ................................................................................................................. 26KANAL IN FAVORITENLISTE BERNEHMEN ............................................................................. 26KANAL AUS FAVORITENLISTE LSCHEN ................................................................................. 26

    KANAL VERSCHIEBEN/SORTIEREN ...................................................................................... 27

    TIMER .................................................................................................................................... 28MANUELLE TIMER-EINSTELLUNG......................................................................................... 28AUTOMATISCHE TIMER-EINSTELLUNG ................................................................................. 29LSCHEN EINES TIMERS ..................................................................................................... 29

    INSTALLATIONS-MEN .......................................................................................................... 30BENUTZER-EINSTELLUNGEN ............................................................................................... 31BILD- UND TON-EINSTELLUNGEN ......................................................................................... 31REGIONALE EINSTELLUNGEN .............................................................................................. 33SPRACHEINSTELLUNGEN .................................................................................................... 33KINDERSICHERUNG ............................................................................................................. 34

    SPERREN VON KANLEN ..................................................................................................... 34PIN NDERN ....................................................................................................................... 35MEN SPERREN ................................................................................................................. 36

    ANTENNENEINSTELLUNG UND KANALSUCHE ..................................................................... 36ANTENNENEINSTELLUNGEN ................................................................................................. 36ANTENNENAUSRICHTUNG ................................................................................................... 38KOMPLETTER KANALSUCHLAUF ........................................................................................... 38MANUELLE KANALSUCHE (TRANSPONDER-SUCHLAUF) ........................................................... 39

    AKTUALISIERUNG UND WERKSEINSTELLUNG ..................................................................... 40SOFTWARE-AKTUALISIERUNG .............................................................................................. 40WERKSEINSTELLUNG .......................................................................................................... 41

    SYSTEMINFORMATION ........................................................................................................... 42

    SOFTWARE-UPDATE/SERVICE ............................................................................................... 43SOFTWARE-UPDATE VIA INTERNET ..................................................................................... 43SERVICE .............................................................................................................................. 43

    VIDEO-/DVR-RECORDER-ANSCHLUSS ................................................................................... 44AUFNAHME .......................................................................................................................... 44WIEDERGABE ....................................................................................................................... 44

    FUNKTIONEN UND TECHNISCHE DATEN ................................................................................ 45TECHNISCHE DATEN ............................................................................................................ 46

    ANSCHLUSSSCHEMA ............................................................................................................ 47ANSCHLUSSBEISPIEL FR EINZELEMPFANG ....................................................................... 47ANSCHLUSSBEISPIEL FR MULTIFEED-EMPFANG MIT DISEQCTM- MATRIX .......................... 47

    INHALTSVERZEICHNIS

  • 6

    SICHERHEITSHINWEISE

  • 7

    ANSCHLUSS UND INBETRIEBNAHME

    Der folgende Abschnitt ist speziell fr den Fachhndler gedacht. Sie mssen diesen Abschnitt nur beachten, wenn Sie die Installation selbst durchfhren. Im Abschnitt Anschlussschema fi nden Sie eine Musterkonfi guration.Schlieen Sie das Gert erst an das Stromnetz an, wenn alle Installationsarbeiten fachgerecht durchgefhrt worden sind. Beachten Sie hierzu auch den Abschnitt Sicherheitshinweise.

    GERT ANSCHLIESSEN

    Schlieen Sie den Sat-ZF-Eingang des Receivers an die Satelliten-Empfangsanlage an.

    Verwenden Sie hierfr ein Koaxialkabel mit einem Anschlussstecker der Norm F.

    Wenn an dem Kabel der F-Stecker noch nicht montiert ist, isolieren Sie das Kabel entsprechend der folgenden Grafi k ab und drehen Sie den F-Stecker auf das Kabelende sorgfltig auf, bis er fest auf dem Kabel sitzt.

    Achten Sie darauf, dass bei der Montage des Steckers keine Drhtchen des Abschirmgefl echts den Innenleiter berhren, sodass kein Kurzschluss entsteht.Auch die Qualitt des Empfangssignals hngt von dieser Verbindung ab!

    EMPFANGSVORAUSSETZUNGEN

    Vergewissern Sie sich, dass Ihre Sat-Antennenanlage fr den Digital-Empfang ausgelegt ist.

    VOREINSTELLUNG DER EMPFANGSANLAGE

    Die Voreinstellung fr die Steuersignale wurde fr herkmmliche Empfangsanlagen vorgenommen, also 14/18 V zur Polarisations-Umschaltung und das 22-kHz-Schaltsignal zur Low-/High-Band-Umschaltung. Beachten Sie unbedingt die Anwendungshinweise der verwendeten Matrizen.Die im Men Antenneneinstellungen festgelegten Parameter sollten nur von erfahrenen Installateuren gendert werden.

    SAT-ZF-ANSCHLUSS

    TV-ANSCHLUSS

    Verbinden Sie den Satelliten-Receiver (TV-Scart-Buchse) und das TV-Gert mit einem Scart-Kabel. Ist Ihr Fernsehgert stereotauglich, knnen Sie den Ton ber die Scart-Verbindung in Stereo empfangen. Verbinden Sie den Satelliten-Receiver und den Video-/DVD-Recorder mit einem Scart-Kabel.

  • 8

    ANSCHLUSS UND INBETRIEBNAHME

    BATTERIEN IN DIE FERNBEDIENUNG EINLEGEN

    Nehmen Sie den Deckel auf der Rckseite der Fernbedienung ab.Legen Sie die beiden beiliegenden Batterien in die Fernbedienung ein. Achten Sie dabei auf die richtige Polung der Batterien, diese ist im Batteriefachboden markiert.Schieben Sie den Deckel wieder in das Gehuse und lassen Sie ihn einrasten.

    Verbrauchte Batterien sind Sondermll!

    Werfen Sie daher verbrauchte Batterien nicht in den Hausmll, sondern geben Sie diese bei einer Sammelstelle fr Altbatterien ab!

    Elektronische Gerte gehren nicht in den Hausmll, sondern mssen - gem Richtlinie 2002/96/EG DES EUROPISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom27. Januar 2003 ber Elektro- und Elektronik-Altgerte fachgerecht entsorgt werden.Bitte geben Sie dieses Gert am Ende seiner Verwendung zur Entsorgung an den dafr vorgesehenen ffentlichen Sammelstellen ab.

    IR-EMPFNGER

    Wird der Receiver nicht im Empfangsbereich der Infrarot-Signale der Fernbedienung aufgestellt (versteckte Aufstellung), schlieen Sie den Infrarot-Empfnger (beim UFS 601si mit der BN 20210095 separat erhlt-lich) an die Buchse IR SENSOR an und platzieren Sie ihn so, dass Sie eine Sichtverbindung zur Fernbe-dienung erhalten.

    Mit der mitgelieferten Montagehalterung haben Sie die Mglichkeit, den Receiver nicht nur auf einefeste ebene Unterlage zu stellen, sondern ihn auch auf dieser zu fi xieren bzw. ihn hngend zu montieren(z. B. unter einer Ablagefl che).

    MONTAGE DES UFS 601SI MIT MONTAGEHALTERUNG

    Beachten Sie unbedingt bei der Wahl des Montageortes das Kapitel Sicherheitshin-weise! Achten Sie auch auf die Zugnglichkeit der Anschlussbuchsen an der Rcksei-te des Receivers und lassen Sie gengend Platz fr die anzuschlieenden Kabel!

    Fhren Sie die beiden Nasen der Befestigungsteile, wie in Bild 1 (siehe nchste Seite) abgebildet, in die jeweils in der mittleren Reihe vorhandenen, vertikalen Aussparungen ein.

    HNGENDE MONTAGE

  • 9

    Drcken Sie jetzt die Montagehalterung fest an das Receiver-Ge-huse an, bis die Halterung hrbar in das Receiver-Gehuse ein-rastet (siehe Bild 2).

    Halten Sie nun den Receiver mit dem eingehakten Befestigungs-Set an der zu montierenden Stelle an. Schrauben Sie die mitge-lieferten Holzschrauben in die verengten Positionen des Schrau-benaufnahmebereiches (4 x) (siehe Bild 3). Verwenden Sie nach Mglichkeit nur die mitgelieferten Holzschrauben. Sollte es Ihnen nicht mglich sein, diese zu verwenden, knnen auch andere ad-quate Schrauben verwendet werden. Auf keinen Fall drfen aber Senkkopfschrauben verwendet werden, da diese die Halterung beschdigen knnten (siehe Bild 4).

    Schrauben Sie im Anschluss alle vier Schrauben fest, sodass sich das Befestigungs-Set nicht mehr selbststndig lsen kann.

    MONTAGE AUF FESTER EBENER UNTERLAGE

    Um ein Verrutschen oder Herabfallen des Receivers zu verhindern, knnen Sie das Be-festigungs-Set auch umgedreht am Receiver anbringen (siehe Bild rechts). Die Montage erfolgt auf die gleiche Art und Weise wie bei der hngenden Montage, nur dass das Befe-stigungs-Set nach unten gedreht an der Seite des Receivers eingehakt wird.

    oder

    ANSCHLUSS UND INBETRIEBNAHME

  • 10

    ANSICHTEN UND ANSCHLSSE

    FRONTANSICHT

    Taste Betrieb/Stand-by

    Tasten zur Programm-Wahl

    Programm-Anzeige

    RCKANSICHT

    SAT-ZF-Eingangsbuchse

    Scart-Anschluss fr TV-Gert

    Scart-Buchse VCR-/AUX-Anschluss

    Netzanschlusskabel

    RJ 11-Schnittstelle fr Anschluss Infrarot-Empfnger und Nullmodem-Kabel

    Optischer S/PDIF-Anschluss fr Dolby Digital-Anlage

    SEITENANSICHT

  • 11

    FERNBEDIENUNG

    FUNKTIONSTASTEN DER FERNBEDIENUNG

    (Rot)Auswahl Kanal- und Favoritenlisten in der Kanallistenverwaltung

    (Cursor-Tasten)Umschalten des

    Programms und/oder Navigation in den Mens

    Stummschaltung (Mute) Ein/Aus

    (Gelb)Aufruf Optionsmen

    ... Zur Eingabe von Pro-

    gramm-Nummern oder Men-Parametern

    Aufruf Videotext

    Betrieb Aus(Betriebsbereit-schaft/Stand-by)

    Aufruf Hauptmen

    (EXIT)Verlassen von Mens

    und Untermens

    Programm-Informatio-nen aus dem laufen-

    den Programm

    Besttigung der Unter-mens und Menpunkte,

    Aufruf Kanalliste

    (Blau)Umschalten zwischen Radio- und TV-ModusLautstrke

    (Grn)Auswahl Kanalliste in der

    Favoritenlisten-Verwaltung

    Programm-Wahl

    Derzeit ohne Funktion

    Die hier vorgestellten Tasten-Symbole fi nden Sie auch in der Beschreibung der Bedienablufe.

    Derzeit ohne Funktion

    Derzeit ohne Funktion

    Aufruf Elektronischer Programm-Fhrer

    Derzeit ohne Funktion

    Derzeit ohne FunktionSetzen eines

    Timers im EPG

  • 12

    FERNBEDIENUNG RC 660

    Die Fernbedienung RC 660 untersttzt bis zu vier Gerte (die standardmig mit der RC 660 ausgeliefert werden) und zustzlich die Receiver der Familie UFD 5xx (nicht UFD 552, 554, 558) und UFD 4xx.

    Schalten Sie zunchst alle Receiver aus (Netzschalter).

    So prgen Sie die jeweiligen Receiver auf einen Infrarot-Code ein:

    Schalten Sie den betreffenden Receiver ein.Drcken Sie auf der Fernbedienung gleichzeitig die Tasten

    Adresse 1 = + +

    Schalten Sie den Receiver im Anschluss wieder aus (Netzschalter) und verfahren Sie mit den wei-

    teren Gerten ebenso ( + + fr zweiten Receiver; + + fr dritten Receiver und

    + + fr den vierten Receiver)

    Achten Sie darauf, dass immer nur ein Receiver eingeschaltet ist!

    Umschaltung der Fernbedienung auf einen Infrarot-Code:

    Nachdem Sie alle Receiver auf ihren Infrarot-Code eingestellt haben, funktioniert die Umstellung zwischen den Gerten auf der Fernbedienung folgendermaen:

    Fr die Bedienung des ersten Receivers (Adresse 1) drcken Sie + , fr den zweiten Receiver

    + , fr den dritten Receiver + und fr den vierten Receiver + .

    + (Rot) = Kathrein UFD 5xx-Code Fernbedienung RC 400

    Die Fernbedienungen RC 600 und RC 650 knnen nicht durch RC 660 ersetzt werden!

    FERNBEDIENUNG

    Der Receiver UFS 601si akzeptiert ausschlielich den Infrarot-Code 1. Dieser ist fr den Receiver reserviert und lsst sich auch nicht mehr umstellen.

  • 13

    ERST-INSTALLATION

    Bevor Sie Ihr Gert in Betrieb nehmen, lesen Sie die Kapitel Sicherheitshinweise sowie Anschluss und Inbetriebnahme.

    Im Abschnitt Anschlussbeispiel fi nden Sie eine Musterkonfi guration.

    Schlieen Sie das Gert erst an das Stromnetz an, wenn alle Installationsarbeiten fachgerecht durchgefhrt sind.

    Bei Erklrung des Kapitels Erst-Installation gehen wir davon aus, dass der Re-ceiver fachgerecht, unter Bercksichtigung der Kapitel Sicherheitshinweise und Anschluss und Inbetriebnahme, angeschlossen worden ist.

    Schalten Sie zuerst Ihr TV-Gert ein und whlen Sie den AV-Programmplatz. Schlieen Sie Ihren Receiver an das Stromnetz an. Sie erhalten folgende Einblendung:

    Wechseln Sie mit den -Tasten in die Zeile fr die Sprachauswahl. Whlen Sie die von Ihnen

    gewnschte Mensprache mit den -Tasten aus.

    Zur Verfgung stehen Ihnen: Deutsch, Englisch, Franzsisch, Tschechisch, Ungarisch, Hollndisch, Portugiesisch, Trkisch, Spanisch, Italienisch und Polnisch.

    Wechseln Sie mit den -Tasten in die Zeile fr die Kanallisten-Auswahl. Whlen Sie die von Ihnen

    gewnschte Kanalliste mit den -Tasten aus. Wenn Sie die Kanalliste fr Deutschland auswhlen erscheinen die Kanle von ASTRA als erstes in der Kanalliste. Durch die Auswahl der Kanalliste fr Italien werden die Kanle von Hotbird an den Anfang der Kanalliste sortiert.

    Wechseln Sie mit den -Tasten in die Zeile Nchstes und besttigen Sie die Auswahl mit der -Taste, um zum nchstfolgenden Men zu gelangen. Sie erhalten folgende Einblendung:

  • 14

    ERST-INSTALLATION

    Whlen Sie mit den -Tasten das Land, in dem Sie sich befi nden. Wechseln Sie anschlieend mit den

    -Tasten in die Zeile Bevorzugte Zeitzone. Whlen Sie mit den -Tasten die aktuelle Zeitzone aus (0 = UMTC (frher Greenwich Mean Time GMT), +1 = mitteleuropische Winterzeit, +2 = mittel-europische Sommerzeit).

    Wechseln Sie mit den -Tasten in die Zeile Nchstes und besttigen Sie die Auswahl mit der -Taste, um zum nchstfolgenden Men zu gelangen. Sie erhalten folgende Einblendung:

    Whlen Sie mit den -Tasten die Einstellung, die auf Ihre Empfangsanlage zutrifft und besttigen die

    Auswahl mit der -Taste. Die Erklrung zu den Einstellmglichkeiten fi nden Sie auf der nchsten Seite.

    Sollten Sie die Einstellungen und Komponenten Ihrer Empfangsanlage nicht kennen, fragen Sie einen Fachmann!

    Hinweis: Sollten Sie einmal nicht sicher sein, ob Sie im vorangegangenen Men die richtige Einstel-lung getroffen haben, knnen Sie whrend der gesamten Erst-Installation anstatt der Auswahl

    Nchstes, die Auswahl Zurck whlen. Durch besttigen mit der -Taste springen Sie einen Schritt zurck.

  • 15

    ERST-INSTALLATION

    Whlen Sie mit den -Tasten die fr Ihr LNB zutreffende Einstellung. Folgende Mglichkeiten stehen zur Auswahl:- Universal (bliche Standard-Einstellung)- 9750 MHz (LNB Low-Frequenz)- 10000 MHz- 10600 MHz (LNB High-Frequenz)- 10750 MHz- 11250 MHz- 11300 MHz- 11475 MHz

    Wechseln Sie mit den -Tasten in die Zeile LNB Offset. Nehmen Sie hier mit den -Tasten die Einstellung fr die Stromversorgung Ihres LNBs vor (0 V, oder bei langen Leitungen 1 V).

    Ihre Empfangsanlage muss auf den gewnschten Satelliten ausgerichtet sein!

    Wechseln Sie mit den -Tasten in die Zeile Satellit. Whlen Sie hier unter den ab Werk vorein-

    gestellten Satelliten Ihren gewnschten Satelliten mit den -Tasten aus.

    Bei lngeren Antennenableitungen funktioniert die Polarisationsumschaltung von vertikalen und horizon-talen Programmen manchmal nicht mehr einwandfrei. Durch die Einstellung von LNB Offset auf 1 V wird die LNB-Versorgungsspannung um 1 V erhht.

    Nehmen Sie die Einstellung Eine Antenne/ein LNB, wenn Sie nur eine Antenne/ein LNB benutzen.

    Bei Multifeed-Empfang (z. B. ASTRA + Hotbird) nehmen Sie die Einstellung 2-Wege DiSEqC Schalter. Im Men Antenneneinstellungen muss der Anschluss 2 gewhlt und bei Satellit auf Hotbird eingestellt werden.

    Bei Empfang von mehr als 2 Satelliten muss 4-Wege DiSEqC Schalter aktiviert werden.

    Wechseln Sie mit den -Tasten in die Zeile Nchstes und besttigen Sie die Auswahl mit der -Taste, um zum nchstfolgenden Men zu gelangen. Sie erhalten folgende Einblendung:

  • 16

    ERST-INSTALLATION

    Drcken Sie die -Taste, um die Erst-Installation abzuschlieen. Der Receiver springt automatisch auf den ab Werk vorprogrammierten ersten Kanal.

    Wechseln Sie mit den -Tasten in die Zeile Test-Kanal. Whlen Sie hier unter den ab Werk vorpro-

    grammierten Kanlen Ihren gewnschten Test-Kanal mit den -Tasten aus.

    Bei der allerersten Inbetriebnahme muss noch ein Programm-Suchlauf der empfangbaren Satelliten durch-gefhrt werden.

    Sie erhalten im Hintergrund das Programm des gewhlten Testkanals eingeblendet. Sollte Ihnen kein Programm eingeblendet werden, berprfen Sie nochmals die vorher gettigten Einstellungen fr Ihre Emp-fangsanlage.

    Wechseln Sie mit den -Tasten in die Zeile Nchstes und besttigen Sie die Auswahl mit der

    -Taste. Sie erhalten folgende Einblendung:

  • 17

    GEBRAUCH DER FERNBEDIENUNG

    Mit der -Taste knnen die Einstellungen in den Mens besttigt oder untergeordnete Mens aufgerufen werden. ndern Sie die Einstellungen jeweils Zeile fr Zeile und besttigen Sie die Eingabe durch Drcken

    der -Taste. Mit der -Taste knnen Sie das Men verlassen oder von einem Untermen auf die nchst hhere Ebene gelangen.

    Mit den -Tasten knnen Sie in den Mens navigieren. Mit den -Tasten knnen Sie die einzelnen Felder bearbeiten. Sie knnen die Werte auch mit Hilfe der Zifferntastatur in den entsprechenden Feldern eingeben.

    Die Farbtasten werden fr die Funktionen innerhalb der verschiedenen Untermens verwendet. Diese Funk-tionen werden fr die einzelnen Mens jeweils auf dem Bildschirm angezeigt. In jedem Men erscheint eine Zeile am unteren Bildschirmrand, in der die verschiedenen Funktionen erlutert werden.

    BEDIENUNG

    KANAL-WAHL (TV UND RADIO)

    Sie knnen die Kanle direkt ber die -Tasten in Ihrer gespeicherten Reihenfolge anwhlen. Es kann im-mer nur zwischen den Kanlen der aktuell ausgewhlten Kanal- bzw. Favoriten-Kanalliste gewhlt werden.

    KANAL-WAHL DIREKT

    KANAL-WAHL AUS KANALLISTE

    Die aktuell ausgewhlte Kanalliste wird ber die -Taste aufgerufen. Sie erhalten folgende Einblendung (Beispiel):

    Die Umschaltung zwischen TV- und Radio-Kanlen erfolgt ber die -Taste (Blau). Die Kanal-Wahl funktio-niert in beiden Fllen gleich.

    Whlen Sie den gewnschten Kanal mit Hilfe der -Tasten aus und drcken Sie die -Taste.

    Hinweis: Um eine andere Kanal- bzw. Favoriten-Kanalliste mit der -Taste aufrufen zu knnen, ms-sen Sie im Men Kanallisten die gewnschte Liste auswhlen (siehe Kapitel Kanallisten).

  • 18

    BEDIENUNG

    PROGRAMM-INFORMATIONEN (KANAL-MELDUNG)

    Beim Umschalten in ein anderes Programm werden folgende Informationen im Bild angezeigt:

    - Kanalplatz und -Name- Aktuelle und nchstfolgende Sendung mit Anfangs- und Endzeit- Aktuelle Uhrzeit

    VIDEOTEXT

    Der Aufruf des Videotextes erfolgt ber die -Taste. Mit den Zifferntasten rufen Sie die gewnschte

    Videotext-Seite auf. Mit den -Tasten knnen Sie eine Seite vor- bzw. zurckblttern.

  • 19

    Drcken Sie -Taste (Rot), um die Sendungen nach dem Kanal-Platz zu sortieren. Mit der -Taste (Grn) sortieren Sie die Sendungen nach ihrer Anfangszeit.

    Drcken Sie -Taste, um zustzliche Informationen zur gewhlten Sendung zu erhalten (falls vom Programm-Anbieter mitgesendet). Sie erhalten folgende Einblendung (Beispiel:)

    Mit den -Tasten whlen Sie die gewnschte Sendung aus. Die ausgewhlte Sendung ist mit einem hellblauen Balken hinterlegt. Der EPG zeigt Ihnen, sofern Informationen vorhanden sind, von jedem Kanal die aktuelle und nchstfolgende Sendung an.

    SORTIERUNG

    INFO (PROGRAMM-ZUSATZINFORMATIONEN)

    BEDIENUNG

    ELEKTRONISCHE PROGRAMM-ZEITSCHRIFT (EPG)

    Mit der -Taste rufen Sie die elektronische Programm-Zeitschrift auf. Sie erhalten folgende Einblendung (Beispiel):

    A k t u e l l g e w h l -te Kanal-/Favori ten-Kanalliste

    Wochentag mit aktueller Uhrzeit

    Zeigt Programmvorschau des aktuell ausgewhlten Kanales

    ( -Taste, Gelb)

    Sortiert Sen-dungen nach An-

    fangszeit ( -Ta-ste, Grn)

    Sortiert die aktuellen und folgenden Sendungen

    nach Kanal-Platz ( -Taste, Rot)

    Zurck zum TV-

    Bild ( -Taste)

    Auswahl der mar-kierten Sendung und Rckkehr zum TV-Bild

    ( -Taste)

    Zeigt, falls vom Programm-Anbieter mitgesendet, Zu-satzinfos zur ausgewhlten

    Sendung ( -Taste)

    Liste der aktuellen und nchst folgenden Sen-dung mit Angabe von Kanal-Platz und Na-men, Wochentag und Sendungs-Beginn

    bernimmt aktuell aus-gewhlte Sendung in

    den Timer ( -Taste, roter Punkt)

  • 20

    BEDIENUNG

    Mit den -Tasten knnen Sie in den Zusatzinformationen (falls mehr als eine Seite) blttern. Mit der

    -Taste (roter Punkt) knnen Sie die gewhlte Sendung in den Timer bernehmen und mit der - oder

    der -Taste verlassen Sie die Zusatzinformationen wieder.

    Beachten Sie die Leiste im unteren Teil der Bildschirm-Einblendung! Hier fi nden Sie Hinweise zur weiteren Bedie-nung.

    PROGRAMM-VORSCHAU

    Drcken Sie -Taste (Gelb), um die Programm-Vorschau fr den aktuell gewhlten Kanal zu erhalten. Sie erhalten, wenn die Daten vom Programm-Anbieter mitgesendet werden, folgende Einblendung (Beispiel):

    Beachten Sie die Leiste im unteren Teil der Bildschirm-Einblendung! Hier fi nden Sie Hinweise zur weiteren Bedie-nung.

  • 21

    BEDIENUNG

    Der Receiver bietet Ihnen die Mglichkeit, mit der -Taste (roter Punkt) eine Sendung direkt aus dem EPG, der Programmvorschau oder der Zusatzinformation in den Timer zu bernehmen.Sie erhalten folgende Einblendung (Beispiel):

    Mit den -Tasten whlen Sie die gewnschte Sendung aus. Die ausgewhlte Sendung ist mit

    einem hellblauen Balken hinterlegt. Mit der -Taste (roter Punkt) knnen Sie die gewnschte Sendung in den Timer bernehmen.

    Der Receiver bernimmt die zur Verfgung stehenden Daten aus dem EPG direkt in die Angaben fr die

    Timer-Programmierung. Sie knnen diese Einstellungen noch mit den - und den Ziffern-

    Tasten ndern (z. B. Aufnahme-Start um fnf Minuten vorziehen). Whlen Sie mit den -Tasten die

    Zeile Speichern aus und besttigen Sie die Aktivierung des Timers mit der -Taste. Der Receiver belegt automatisch den nchsten freien Timer-Platz (siehe Beispiel nchste Seite):

    TIMER-PROGRAMMIERUNG AUS EPG

  • 22

    BEDIENUNG

    Wie Sie einen Timer wieder lschen knnen, entnehmen Sie bitte dem Kapitel Timer.

    Mit der -Taste verlassen Sie das Timer-Men wieder und kehren zum EPG zurck.

    Da im digitalen Satelliten-Signal meist keine VPS-Daten mitgesendet werden, mssen Sie Ihren externen Recorder identisch mit dem Receiver programmieren.

    Mit Hilfe der -Taste (Gelb) knnen Sie den ber den Empfangskanal ausgestrahlte Audio- und Untertitel-

    sprache (TV oder Radio) anzeigen lassen. Whlen Sie die zu ndernde Zeile mit den -Tasten aus und

    nehmen Sie die gewnschte Auswahl mit den -Tasten vor. Wenn der Sender keine Sprachinforma-

    tionen bertrgt, zeigt der Receiver Keine an. Mit der -Taste (Gelb) speichern Sie die Einstellung und kehren zum TV-Bild zurck.

    Scart Release:

    Wechseln Sie mit den -Tasten in die Zeile SCART Release. Durch Drcken der -Taste wird das Signal an der TV-Scart-Buchse abgeschaltet. Sie knnen die TV-Scart-Buchse durch einen Druck auf eine beliebige Taste der Fernbedienung wieder in Betrieb nehmen.

    AUDIO

  • 23

    HAUPTMEN

    HAUPTMEN AUFRUFEN (MENU-TASTE)

    Drcken Sie die -Taste, um das Hauptmen aufzurufen. Whlen Sie das gewnschte Untermen mit den

    -Tasten aus und drcken Sie die -Taste.

    Sie knnen die Untermens auch direkt mit der jeweils zuge-wiesenen Zifferntaste aufrufen.

    Es stehen sieben Untermens zur Verfgung, die im Folgenden erlutert werden:

    1) Kanallisten Festlegung der Kanalliste, die vom TV-Bild aus mit der -Taste aufgerufen werden kann

    2) Kanallisten bearbeiten Ermglicht die Sortierung und Lschung von Kanlen

    3) Favoriten-Listen Ermglicht die Verwaltung der Favoriten-Listen (Kanle hinzufgen, entfernen und sortieren)

    4) Timer Men zur Einstellung/Programmierung von Aufnahmen (Fernsehbild des gewhlten Kanales wird zur

    gewnschten Zeit an einen externen Rekorder ber VCR-Scart-Buchse weitergeleitet)

    5) Installation und Einstellungen Einstellung der LNB- und Antennenparameter, Programm-Suchlauf (wird bei der Ersteinstellung oder

    einem Antennenwechsel bentigt), Einrichten des Systems und der Kindersicherung

    6) Systeminformationen Anzeige der aktuellen Soft- und Hardware-Version

    7) EPG Aufruf Elektronischer Programm-Fhrer (ber -Taste direkt vom TV-Bild aufrufbar)

  • 24

    In diesem Men legen Sie fest, welche Kanalliste Sie ber die -Taste direkt aufrufen knnen.

    Mit der -Taste (Rot) knnen Sie sich alle verfgbaren Kanal- und Favoritenlisten anzeigen lassen. Sie erhalten folgende Einblendung (Beispiel):

    Mit der -Taste (Rot) knnen Sie die Liste auf die aktiven Kanallisten (Kanallisten mit zugeordneten

    Kanlen) beschrnken. Mit der -Taste (Grn) knnen Sie nicht bentigte Kanal-/Favoritenlisten aus- und zu einem spteren Zeitpunkt wieder einblenden.

    Whlen Sie mit den -Tasten die Kanal-/Favoritenliste aus, die Sie direkt vom TV-Bild aus mit der

    -Taste aufrufen mchten. Durch Drcken der -Taste wird die Liste aktiviert und Sie sehen die der

    Kanal-/Favoritenliste zugeordneten Kanle. Drcken Sie die -Taste, um das Men zu verlassen und die Einstellung zu speichern.

    KANALLISTEN

    Beachten Sie die Leiste im unteren Teil der Bildschirm-Einblendung! Hier fi nden Sie Hinweise zur weiteren Bedie-nung.

  • 25

    In diesem Men knnen Sie Kanle aus den Listen Alle Fernsehkanle und Alle Radiokanle lschen

    oder auch die Sortierung der Kanle nach Ihren Wnschen in der jeweiligen Liste ndern. Mit der -Taste (Blau) rufen Sie die zu bearbeitende Liste auf.

    KANALLISTEN BEARBEITEN

    KANAL LSCHEN

    Whlen Sie den zu lschenden Kanal mit Hilfe der -, - oder den Ziffern-Tasten aus. Drcken Sie die

    -Taste (Rot) und besttigen Sie die Lschung mit der -Taste. Sie knnen jetzt auf die gleiche Art und Weise weitere Kanle lschen.

    Um das Men zu verlassen und die nderungen zu speichern, drcken Sie die -Taste.

    Kanle die aus den Listen Alle Fernsehkanle/Alle Radiokanle gelscht werden, knnen nur durch einen erneuten Satelliten-Suchlauf wiederhergestellt werden.

    KANAL VERSCHIEBEN/SORTIEREN

    Mit der -Taste (Blau) rufen Sie die zu bearbeitende Liste auf. Whlen Sie den zu verschiebenden Kanal

    mit Hilfe der -, - oder den Ziffern-Tasten aus. Drcken Sie die -Taste (> erscheint zwischen Kanalplatz und -namen), um den zu verschiebenden Kanal zu markieren. Whlen Sie mit mit Hilfe der

    -, - oder den Ziffern-Tasten den Kanalplatz aus, auf dem der Kanal eingefgt werden soll. Drcken

    Sie zwei Mal die -Taste, um den Kanal auf der gewnschten Position einzufgen.

    Um das Men zu verlassen und die nderungen zu speichern, drcken Sie die -Taste.

  • 26

    Mit der -Taste (grn) wechseln Sie zwischen den Listen Alle Fernsehkanle und Alle Radiokanle.

    Mit der -Taste (blau) knnen Sie zwischen den sechs vorhandenen Favoriten-Kanallisten whlen/blttern.

    Der Wechsel zwischen der linken und rechten Spalte wird mit den -Tasten vorgenommen.

    Die Kanalwahl ttigen Sie mit den -Tasten.

    In diesem Men knnen Sie Kanle aus den Listen Alle Fernsehkanle, Alle Radiokanle den sechs Favoriten-Kanallisten zuordnen und auch wieder daraus lschen.

    FAVORITENLISTEN

    KANAL IN FAVORITENLISTE BERNEHMEN

    Whlen Sie mit den -Tasten in der Liste Alle Fernsehkanle bzw.

    Alle Radiokanle den zu kopierenden Kanal aus. Mit der -Taste (Blau) wh-len Sie die Favoriten-Kanalliste aus, in die der Kanal kopiert werden soll. Dr-

    cken Sie die -Taste. Der Kanal wird an das Ende der angezeigten Favoriten-Kanalliste angehngt.

    Um das Men zu verlassen und die nderungen zu speichern, drcken Sie die

    -Taste.

    KANAL AUS FAVORITENLISTE LSCHEN

    Whlen Sie mit der -Taste (blau) die Favoriten-Kanalliste, aus der der Kanal gelscht werden soll. Der Wechsel zwischen der linken und rechten Spalte

    wird mit den -Tasten vorgenommen. Die Kanalwahl ttigen Sie mit den

    -Tasten. Drcken Sie die -Taste (Rot) und besttigen Sie die Lschung

    mit der -Taste. Sie knnen jetzt auf die gleiche Art und Weise weitere Kanle lschen.

    Um das Men zu verlassen und die nderungen zu speichern, drcken Sie die

    -Taste.

    Beachten Sie die Leiste im u n t e r e n

    Teil der Bildschirm-Einblendung! Hier fi nden Sie Hinweise zur weiteren Bedie-nung.

    Beachten Sie die Leiste im u n t e r e n

    Teil der Bildschirm-Einblendung! Hier fi nden Sie Hinweise zur weiteren Bedie-nung.

  • 27

    FAVORITENLISTEN

    KANAL VERSCHIEBEN/SORTIEREN

    Mit der -Taste (Blau) rufen Sie die zu bearbeitende Liste auf. Der Wechsel zwischen der linken und rechten

    Spalte wird mit den -Tasten vorgenommen. Whlen Sie den zu verschiebenden Kanal mit Hilfe der

    -, - oder den Ziffern-Tasten aus. Drcken Sie die -Taste (> erscheint zwischen Kanalplatz und

    -namen, siehe Bild unten), um den zu verschiebenden Kanal zu markieren. Whlen Sie mit Hilfe der -,

    - oder den Ziffern-Tasten den Kanalplatz aus, auf dem der Kanal eingefgt werden soll. Drcken Sie zwei

    Mal die -Taste, um den Kanal auf der gewnschten Position einzufgen.

    Um das Men zu verlassen und die nderungen zu speichern, drcken Sie die -Taste.

    Beachten Sie die Leiste im unteren Teil der Bildschirm-Einblendung! Hier fi nden Sie Hinweise zur weiteren Be-dienung.

  • 28

    TIMER

    Drcken Sie die -Taste, um das Hauptmen aufzurufen. Whlen Sie das Men Timer mit den -

    Tasten aus und drcken Sie die -Taste. Sie erhalten folgende Einblendung (siehe Beispiel unten):

    Hinweis: Da im digitalen Satelliten-Signal meist keine VPS-Daten mitgesendet werden, mssen Sie Ihren externen Recorder identisch mit dem Receiver programmieren.

    Wird die Timer-Aufnahme aus dem Stand-by gestartet, schaltet das Gert nach Ende der Aufnahme wieder auf Stand-by.

    MANUELLE TIMER-EINSTELLUNG

    Sie knnen maximal vier Timer program-mieren!

    Whlen Sie mit den -Tasten die zu ndernde Zeile aus. Die nderungen werden mit den - und den Ziffern-Tasten vorgenommen.Kanal:Stellen Sie hier den Kanal ein, von dem die aufzunehmende Sendung abgestrahlt wird.Datum:Stellen Sie hier den Aufnahmetag ein.Startzeit:Stellen Sie hier die Zeit des Aufnahmebeginns ein.Stoppzeit:Stellen Sie hier die Zeit des Aufnahmestopps ein.

    Wenn Sie alle Einstellungen gettigt haben wechseln Sie mit den -Tasten auf die Auswahl Speichern

    und besttigen die bernahme des Timers mit der -Taste. Sie knnen jetzt auf die gleiche Art und Weise

    weitere Timer programmieren oder das Timer-Men mit der -Taste verlassen.

  • 29

    TIMER

    Sie knnen die Daten fr den Timer auch direkt aus dem EPG bernehmen (siehe Kapitel Bedienung, Timer-Programmierung aus EPG).

    AUTOMATISCHE TIMER-EINSTELLUNG

    LSCHEN EINES TIMERS

    Zum Lschen eines Timers whlen Sie die zu lschende Timer-Zeile mit den -Tasten aus und drcken

    Sie im Anschluss die -Taste.

  • 30

    INSTALLATIONS-MEN

    Drcken Sie die -Taste, um das Hauptmen aufzurufen. Whlen Sie das Installations-Men mit den

    -Tasten aus und drcken Sie die -Taste. Sie erhalten folgende Einblendung:

    Es stehen sieben Untermens zur Verfgung, die im Folgenden erlutert werden:

    1) Benutzer-Einstellungen Festlegung der benutzerdefi nierten Anzeige-Einstellungen

    2) Bild- und Ton-Einstellungen Festlegung der Bild- & Ton-Einstellungen

    3) Regionale Einstellungen Festlegung der Zeitzone

    4) Spracheinstellungen Festlegung von Men-, Untertitel- und Audio-Sprache

    5) Kindersicherung Sperren von Kanlen und Mens, PIN-Code-nderung

    6) Antenneneinstellung und Kanalsuche Festlegung der Antenneneinstellung, berprfung des Antennensignals, Suchlauf (komplett und

    manuell)

    7) Aktualisierung und Werkseinstellung Software-Aktualisierung und zurcksetzten auf Werkseinstellung

    Whlen Sie das gewnschte Untermen mit den -Tasten aus und drcken Sie die -Taste.

  • 31

    INSTALLATIONS-MEN

    BENUTZER-EINSTELLUNGEN

    Whlen Sie mit den -Tasten die zu ndernde Zeile aus. Die nderungen werden mit den -Tasten vorgenommen.

    Farbschema (Bildschirm-Einblendungen):Sie knnen zwischen folgenden Einstellungen whlen: Blau, Grn, Rot und Purpurrot

    Transparenz (Bildschirm-Einblendungen):Sie knnen zwischen folgenden Einstellungen whlen: Keine, Niedrig, Normal und Hoch

    Anzeigedauer (Kanalmeldung):Sie knnen zwischen folgenden Einstellungen whlen: 1 Sekunde in Sekundenschritten bis hin zu 10 Sekunden

    bertragung der Untertitel:Sie knnen whlen, ob Sie die Untertitel ber den Videotext oder ber den DVB-Datenstrom (Auswahl ber

    -Taste direkt vom TV-Bild) empfangen wollen.

    Anzeige:Sie knnen hier whlen, ob die Display-Anzeige des Receivers aus- oder eingeschaltet werden soll bzw. ob die Anzeige des Displays um 180 gedreht angezeigt werden soll (je nach Aufstellung des Receivers).

    Um das Men zu verlassen und die nderungen zu speichern, drcken Sie die -Taste.

    BILD- UND TON-EINSTELLUNGEN

  • 32

    INSTALLATIONS-MEN

    Whlen Sie mit den -Tasten die zu ndernde Zeile aus. Die nderungen werden mit den -Tasten vorgenommen.

    Videoformat:Hier whlen Sie die Art des Videosignals, das an der Scart-Buchse anliegt. Whlen Sie das Signal, das Ihr Fernsehgert verarbeiten kann.

    Beachten Sie die Bedienungsanleitung Ihres Fernsehgertes!

    Sie knnen zwischen folgenden Einstellungen whlen: RGB (Rot-/Grn-/Blau-Signal), S-Video (Luminanz/Chrominanz) und FBAS (zusammengesetztes Basisbandsignal = Farb-/Bild-/Austast-/Synchron-Signal)

    TV-Typ:Hier whlen Sie das Format Ihres Fernsehgertes aus. Entweder 4:3- oder 16:9-Format

    Bildformat:Hier whlen Sie die Art der Bildschirmdarstellung aus. Entweder: Pan & Scan oder Letter-Box

    Digital-Ausgang:Whlen Sie hier die Art des Digitaltons, der an der S/PDIF-Buchse an der rechten Seite des Receivers an-liegen soll. Entweder Dolby Digital oder PCM (MPEG-Stereo, digitaler Stereo-Ton). Sollten Sie Dolby Digital gewhlt haben, die Sendung aber nicht in Dolby Digital abgestrahlt werden, liegt automatisch PCM an der S/PDIF-Buchse an.

    Beachten Sie hierzu unbedingt die Bedienungsanleitung Ihrer Dolby Digital-Anlage!

    VCR-Ausgang:Whlen Sie hier die Signalart aus, die an der VCR-Scart-Buchse ausgegeben werden soll. Entweder S-Video (Luminanz/Chrominanz) oder FBAS (zusammengesetztes Basisbandsignal = Farb-/Bild-/Austast-/Synchron-Signal). Systembedingt knnen Sie diese Einstellung nur ndern, wenn das Videoformat nicht RGB ist! In diesem Fall wird automatisch FBAS an der VCR-Scart-Buchse ausgebeben.

    Beachten Sie die Bedienungsanleitung Ihres externen Recorders!

    Um das Men zu verlassen und die nderungen zu speichern, drcken Sie die -Taste.

  • 33

    INSTALLATIONS-MEN

    REGIONALE EINSTELLUNGEN

    Whlen Sie mit den -Tasten das Land, in dem Sie sich befi nden. Wechseln Sie anschlieend mit den

    -Tasten in die Zeile Bevorzugte Zeitzone. Whlen Sie mit den -Tasten die aktuelle Zeitzone aus (0 = UMTC (frher Greenwhich Mean Time GMT), +1 = mitteleuropische Winterzeit, +2 = mittel-europische Sommerzeit).

    Um das Men zu verlassen und die nderungen zu speichern, drcken Sie die -Taste.

    SPRACHEINSTELLUNGEN

    Whlen Sie mit den -Tasten die zu ndernde Zeile aus. Die nderungen werden mit den -Tasten vorgenommen.

    Mensprache:Whlen Sie die von Ihnen gewnschte Mensprache aus. Zur Verfgung stehen Ihnen: Deutsch, Englisch, Franzsisch, Tschechisch, Ungarisch, Hollndisch, Portugiesisch, Trkisch, Spanisch, Italienisch und Polnisch.

    Untertitel Sprache 1:Whlen Sie hier die gewnschte Sprache fr mitgesendete Untertitel aus. Zur Verfgung stehen Ihnen: Deutsch, Franzsisch, Italienisch, Spanisch, Hollndisch, Polnisch, Trkisch, Portugiesisch, Russisch, Persisch, Schwedisch, Dnisch, Finnisch, Norwegisch, Englisch oder keine.

  • 34

    INSTALLATIONS-MEN

    Untertitel Sprache 2:Whlen Sie hier die gewnschte Sprache bei mehrsprachig mitgesendete Untertitel fr die zweite Sprache aus. Zur Verfgung stehen Ihnen: Deutsch, Franzsisch, Italienisch, Spanisch, Hollndisch, Pol-nisch, Trkisch, Portugiesisch, Russisch, Persisch, Schwedisch, Dnisch, Finnisch, Norwegisch, Englisch oder keine.

    Audio Sprache 1:Whlen Sie hier die gewnschte Audio-Sprache aus. Zur Verfgung stehen Ihnen: Deutsch, Franzsisch, Italienisch, Spanisch, Hollndisch, Polnisch, Trkisch, Portugiesisch, Russisch, Persisch, Schwedisch, Dnisch, Finnisch, Norwegisch, Englisch oder Voreinstellung.

    Audio Sprache 2:Whlen Sie hier die gewnschte zweite Sprache bei mehrsprachig ausgestrahlten Sendungen aus. Zur Verfgung stehen Ihnen: Deutsch, Franzsisch, Italienisch, Spanisch, Hollndisch, Polnisch, Trkisch, Portugiesisch, Russisch, Persisch, Schwedisch, Dnisch, Finnisch, Norwegisch, Englisch oder Voreinstellung.

    Um das Men zu verlassen und die nderungen zu speichern, drcken Sie die -Taste.

    KINDERSICHERUNG

    SPERREN VON KANLEN

    Whlen Sie das gewnschte Untermen mit den -Tasten aus und drcken Sie die -Taste. Sie erhalten folgende Einblendung:

  • 35

    Whlen Sie zuerst mit der -Taste (Grn) oder der -Taste (Rot) die gewnschte Liste mit dem zu sperren-

    den Kanal aus. Mit den -Tasten whlen Sie den zu sperrenden Kanal. Drcken Sie jetzt die -Taste. Vor dem Kanal erscheint ein X. Der Kanal ist jetzt gesperrt und kann nur durch Eingabe der vierstelli-

    gen PIN (Werkseinstellung: 0000) betrachtet werden. Durch nochmaliges Drcken der -Taste wird die Sperrung wieder aufgehoben und das X verschwindet.

    Um das Men zu verlassen und die nderungen zu speichern, drcken Sie die -Taste.

    INSTALLATIONS-MEN

    PIN NDERN

    Geben Sie die alte PIN mit Hilfe der Zifferntasten ein (Werkseinstellung: 0000). Der Receiver springt automatisch auf das Eingabefeld fr die Neue PIN. Geben Sie die neue PIN (vierstellig) mit Hilfe der Zifferntasten ein und besttigen Sie die neue PIN im Eingabefeld PIN Eingabe. Sie erhalten folgende Einblendung:

    Bewahren Sie die PIN (Passwort) sicher auf, damit Sie jederzeit Zugang zu Ihren Kan-len haben, auch wenn Sie die PIN (Passwort) einmal vergessen haben sollten.

    Sie sollten sich die PIN (Passwort) unbedingt merken, da bei einem Verlust des Pass-wortes ein Eingriff im Werk erforderlich ist, der nicht unter die Garantiebedingungen fllt.

    Drcken Sie die -Taste, um das Men zu Verlassen.

  • 36

    INSTALLATIONS-MEN

    MEN SPERREN

    In diesem Men knnen Sie das Installations-Men vor unbefugtem Zugriff sperren.

    Whlen Sie die gewnschte Einstellung (Ein/Aus) mit den -Tasten.Der Zugriff auf das Installations-Men ist dann nur noch durch die Eingabe der PIN mglich.

    Um das Men zu verlassen und die nderungen zu speichern drcken Sie die -Taste.

    ANTENNENEINSTELLUNG UND KANALSUCHE

    Whlen Sie das gewnschte Untermen mit den -Tasten aus und drcken Sie die -Taste. Sie erhalten folgende Einblendung (siehe Seite 34):

    ANTENNENEINSTELLUNGEN

    In diesem Men sollten Sie nur etwas verndern, wenn Sie in der Erstinstallation fehlerhafte Einstellungen vorgenommen, oder die Einstellungen in der Erstinstallation zu keinem positiven Ergebnis gefhrt haben.

    Durch Drcken der (grn)-Taste kann ein Pfeifton zugeschaltet werden. Dieser soll Ihnen als Hilfe bei der Antennenausrichtung dienen. Je nach Signalstrke ndert dieser die Tonhhe.

  • 37

    INSTALLATIONS-MEN

    Sollten Sie die Einstellungen und Komponenten Ihrer Empfangsanlage nicht kennen, fragen Sie einen Fach-mann!

    Hier nehmen Sie die Einstellungen fr Ihre Empfangsanlage vor. Whlen Sie mit den -Tasten die zu

    ndernde Zeile aus. Die nderungen werden mit den -Tasten vorgenommen.

    DiSEqC-Schalter:Zur Auswahl stehen: Keine (bei Empfang eines Satelliten), 2-Wege (bei Empfang von zwei Satelliten), 4-Wege (bei Empfang von mehr als zwei Satelliten) und DiSEqC1.1

    Anschluss:Zur Auswahl stehen: P1 1B 2A 3B 4A (Astra 19,2), P2 1B 2A 3B 4A (Hotbird 13), P3 1B 2A 3B 4A (Astra 23,5), P4 1B 2A 3B 4A (Turksat 42).

    DiSEqC-Wiederholung:Stellen Sie hier die Hufi gkeit der Wiederholung des DiSEqC1.1-Befehls ein, abhngig von der Gre Ihrer Anlage (Anzahl hintereinander geschalteten DiSEqC-Matrizen).Zur Auswahl stehen: 1, 2, 3, 4, 5

    LNB-Typ:Whlen Sie hier die Art des verwendeten LNBs in Ihrer Empfangsanlage aus. Zur Auswahl stehen: Univer-sal (handelsbliche LNBs), 9750, 10000, 10600, 10750, 11250, 11300, 11475

    LNB-Offset:Stellen Sie hier die LNB-Versorgungsspannung ein. Zur Auswahl steht: 0 V und 1 V Bei lngeren Ableitungen kann es zu Problemen bei der Polarisationsumschaltung von der vertikalen auf die horizontale Polarisation kommen. Durch die Einstellung von LNB Offset auf 1 V wird die LNB-Versorgungsspannung um 1 V erhht.

    Satellit:Whlen Sie hier den Satelliten aus, den Sie empfangen wollen. Vorprogrammierte

    Satelliten sind (nach rechts, durch die -Taste): ASTRA 19.2E, keine, HISPASAT, EUTELSAT 10.0E, EUTELSAT 16.0E, TURKSAT 42.0E, TELECOM 8.0W, ASTRA 28.2E, TELESTAR12 15.2W, EUTELSAT 7.0E, AMOS 4.0W, ARABSAT 26.0E, THOR 08.W, SIRIUS 5.0E, HOTBIRD 13.0E

    Ihre Empfangs-anlage muss auf den gewnschten Satelliten ausge-richtet sein!

  • 38

    INSTALLATIONS-MEN

    Testkanal:Whlen Sie hier den Testkanal fr den zuvor gewhlten Satelliten aus. Der Testkanal zeigt sofort bei der Einstellung eine Sendung an. Es kann zwischen drei Programmen gewhlt werden.

    Signalstrke und Signalqualitt:Hier sehen Sie anhand der angezeigten Signalstrke und -qualitt, ob Ihre zuvor gettigten Einstellungen fr Ihre Empfangsanlage zutreffen.

    Um das Men zu verlassen und die nderungen zu speichern, drcken Sie die -Taste.

    ANTENNENAUSRICHTUNG

    FehlerkorrekturZweite Audio-PIDHorizontal/vertikal

    Bit-Fehler-Rate

    Teletext-PID

    Video-PID

    Audio-PID

    Hier knnen Sie jederzeit die Signalstrke und -qualitt des derzeit anliegenden Signals kontrollieren.

    Drcken Sie die -Taste, um die Einblendung zu verlassen.

    KOMPLETTER KANALSUCHLAUF

    Je nach DiSEqC-Einstellung fr Ihre Empfangsanlage im Men Antenneneinstellungen, knnen Sie den Satellit fr den Suchlauf auswhlen bzw. wird bei DiSEqC-Einstellung Keine, der Suchlauf automatisch fr den im Men Antenneneinstellungen gewhlten Satelliten gestartet.

  • 39

    INSTALLATIONS-MEN

    Whlen Sie mit den -Tasten den gewnschten Satelliten aus. Mit den -Tasten wechseln Sie auf

    die Auswahl Suche starten und besttigen Sie den Start des Suchlaufs mit der -Taste.

    Mit zwei Mal knnen Sie den Suchlauf vorzeitig abbrechen.

    MANUELLE KANALSUCHE (TRANSPONDER-SUCHLAUF)

    Je nach DiSEqC-Einstellung fr Ihre Empfangsanlage im Men Antenneneinstellungen, knnen Sie den Satellit fr den Suchlauf auswhlen bzw. bei DiSEqC-Einstellung Keine, wird automatisch der im Men Antenneneinstellungen gewhlte Satellite verwendet.

    Nehmen Sie hier die Einstellungen fr die manuelle Kanalsuche (Transponder-Suchlauf) vor.

    Whlen Sie mit den -Tasten die zu ndernde Zeile aus. Die nderungen werden mit den - oder den Ziffern-Tasten vorgenommen.

    Satellit:Whlen Sie hier den gewnschten, zu durchsuchenden Satelliten aus.

    Frequenz:

    Geben Sie hier mit den Zifferntasten die Frequenz des Transponders ein. Mit der -Taste knnen Sie die jeweils letzte Stelle lschen.

    Polarisation:Whlen Sie die Polarisation des Transponders aus. Entweder Horizontal oder Vertikal.

    Symbol-Rate:

    Geben Sie hier mit den Zifferntasten die Symbol-Rate des Transponders ein. Mit der -Taste knnen Sie die jeweils letzte Stelle lschen.

    Netzwerksuche:Bei der Einstellung Netzwerksuchlauf Nein werden nur die ab Werk gespeicherten Transponder, des von Ih-nen zuvor gewhlten Satelliten, nach neuen noch nicht gespeicherten Kanlen durchsucht. Bei der EinstellungNetzwerksuchlauf Ja knnen durch die Vernetzung der Transponder zustzlich noch nicht gespeicherte Transponder gefunden werden. Diese werden gespeichert und ebenfalls wie die bereits vorhandenen Trans-ponder nach neuen Kanlen durchsucht.

  • 40

    Wechseln Sie im Anschluss mit den -Tasten auf Suche starten und besttigen Sie den Start des

    Suchlaufs mit der -Taste oder brechen Sie den Vorgang mit der -Taste ab.

    INSTALLATIONS-MEN

    AKTUALISIERUNG UND WERKSEINSTELLUNG

    SOFTWARE-AKTUALISIERUNG

    Der Receiver sucht nun automatisch nach einer neuen Software. Dies kann einige Minuten dauern. Sollten keine neuen Updates zur Verfgung stehen, bekommen Sie eine entsprechende Meldung eingeblendet und

    knnen mit der -Taste zum TV-Bild zurckkehren.Sollten neue Updates zur Verfgung stehen, erhalten Sie folgende Einblendung:

    Whlen Sie das gewnschte Untermen mit den -Tasten aus und drcken Sie die -Taste. Sie erhalten folgende Einblendung:

    Um eine Software-Aktualisierung durchfhren zu knnen, mssen Sie den Satelliten ASTRA 19,2 Ost emp-fangen, da nur auf diesem Satelliten die Software zum Download over air bereitgestellt wird. Die Auswahl der empfangbaren Satelliten wird wie un-ter Antenneneinstellungen, auf Sei-te 35 beschrieben, vorgenommen.

  • 41

    Je nach Verfgbarkeit knnen Sie die Software, die Kanalliste oder beides updaten.

    INSTALLATIONS-MEN

    WERKSEINSTELLUNG

    Whlen Sie mit den -Tasten die Aktualisierung aus, die Sie durchfhren mchten. Starten Sie die

    Aktualisierung mit der -Taste oder brechen Sie den Vorgang mit der -Taste ab.

    Nach dem Start der Aktualisierung drfen Sie den Vorgang nicht abbrechen!

    Schalten Sie den Receiver whrend des Update-Vorgangs auf keinen Fall ab, da Sie sonst die gesamte Software verlieren. Sie muss dann in einer Werkstatt oder per PC und Null-Modemkabel neu installiert werden.

    Hier setzen Sie alle Einstellungen auf die vorprogrammierte Werkseinstellung zurck.

    Es werden alle Ihre persnlichen Einstellungen gelscht (Favoritenlisten, Kanal-Sortierung usw.)!

    Wechseln Sie mit den -Tasten auf Ja und besttigen das Zurcksetzen der Einstellungen mit der

    -Taste.

  • 42

    SYSTEMINFORMATION

    Drcken Sie die -Taste, um das Hauptmen aufzurufen. Whlen Sie mit den -Tasten

    Systeminformation aus und drcken Sie die -Taste. Sie erhalten folgende Einblendung:

    Hier knnen Sie u.a. auch unter Software-Version den aktuell auf Ihrem Receiver vorhandenen Stand der Software-Version sehen. Diese Daten sind fi x und rein informativ, weshalb Sie von Ihnen auch nicht verndert werden knnen.

  • 43

    SOFTWARE-UPDATE/SERVICE

    SOFTWARE-UPDATE VIA INTERNET

    Falls es eine neue Software fr Ihren DVB-S-Receiver geben sollte, knnen Sie diese von folgender Homepage downloaden:

    http://www.kathrein.de (Service Software und Download Receiver)

    Hier fi nden Sie auch Informationen und Hinweise zum Verfahren Software-Update ber die am Receiver vorhandene RJ 11-Datenschnittstelle. Das bentigte Kabel (RJ 11 auf RS 232) knnen Sie bei unserer Servicestelle, der Firma ESC in Grassau, unter folgender Adresse bestellen:

    ESC Electronic ServiceChiemgau GmbHBahnhofstrae 108

    83224 Grassau

    Tel.: (0 86 41) 95 45-0Fax.: (0 86 41) 95 45 35 u. 95 45 36E-Mail: [email protected]: http://www.esc-kathrein.de

    ACHTUNG! Fr den Update-Vorgang ist ein PC sowie ein Software-Kabel (RJ 11 auf Sub-D 9-polig) ntig!

    Hinweis: Nach einem erfolgreichen Software-Download ist ein Werks-Reset ntig.

    Sollten Sie trotz Durchsicht dieser Betriebsanleitung noch Fragen zur Inbetriebnahme oder Bedienung ha-ben oder sollte wider Erwarten ein Problem auftreten, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Fachhndler in Verbin-dung. Weiterhin steht Ihnen auch unsere Kathrein-Kunden-Hotline zur Verfgung.

    Telefon: 0900/1122240*

    * (0,49 EUR/min ber das Festnetz der Deutschen Telekom AG)

    SERVICE

  • 44

    VIDEO-/DVR-RECORDER-ANSCHLUSS

    Wie Ihr externer Recorder an den Receiver anzuschlieen ist, knnen Sie dem Anschlussschema am Ende dieser Betriebsanleitung und der Beschreibung des externen Recorders entnehmen.

    AUFNAHME

    Zur VCR-Aufnahme (Record) muss der Satelliten-Receiver eingeschaltet oder die Timer mssen vorpro-grammiert sein (siehe Abschnitt Bedienung Elektronische Programm-Zeitschrift (EPG) Timer-Program-mierung aus EPG).

    WIEDERGABE

    Zur VCR-/DVR-Wiedergabe (Play) mssen Sie beim UFS 601 zuvor mit der -Taste die Scart-Buchse des UFS 601 auf VCR-Modus einstellen (Scart-Umschaltung), damit der Signalweg von der VCR- oder DVR/AUX-Scart-Buchse zur TV-Scart-Buchse durchgeschaltet wird. In dieser Einstellung wird das Bild des exter-nen Recorders bei Wiedergabe zum Fernsehgert durchgeschaltet. Durch erneutes zweimaliges Drcken

    der -Taste ist wieder das Signal des UFS 601 Scart Sat bevorrechtigt. Bei der Einstellung Scart TV (TV-Modus) wre der interne Tuner des Fernsehgertes bevorrechtigt und Sie wrden nur dann das Signal des Receivers am Bildschirm sehen, wenn Sie Ihr Fernsehgert auf den AV-Kanal schalten.

  • 45

    FUNKTIONEN UND TECHNISCHE DATEN

    ) Anzeige nur, wenn diese Informationen vom Programm-Anbieter mitgesendet werden2) Software-Download over air nur ber ASTRA 19,2 Ost mglich

    Empfang von freien digitalen Satelliten-TV- und -Radio-Programmen

    4000 Programm-Speicherpltze

    Elektronischer Programm-Fhrer (EPG) mit Detail-Info )

    Fr Software-Download ber Satellit und PC geeignet 2)

    4 Timer; komfortable Programmierung ber den EPG

    6 Favoriten-Programm-Listen

    Antennenpegelanzeige ber TV-Gert (optisch) zum manuellen Ausrichten einer Satellitenantenne

    Automatische Einstellung von Datum und Uhrzeit ber DVB-Datenstrom

    Bildschirm-Einblendung (OSD) in 11 Sprachen (D, GB, F, I, E, NL, CZ, PL, TR, HUN, P)

    Sprachauswahl bei mehrsprachig bertragenen Sendungen

    Optischer Audio-Ausgang fr Dolby Digital-Datenstrom (AC 3)

    FBAS-, Y/C- und RGB-Signalausgang ber Scart-Buchse programmierbar

    Videotext-Decoder mit Speicher fr 800 Seiten und Videotext-Generierung

    Automatische Bildformat-Erkennung 4:3 und 16:9 mit wahlweisem Ausgabeformat

    12-V-Versorgung fr mobile Anwendung

    230-V-Versorgung fr stationre Anwendung

    4-stellige LED-Anzeige, abschaltbar

    Externer Infrarot-Sensor fr versteckte Aufstellung des Receivers (im Lieferumfang enthalten)

    Infrarot-FernbedienungLieferumfang: Infrarot-Fernbedienung, Batterien, Bedienungsanleitung, Sicherheitshinweis,Scart-Kabel, Standfu, Netzteil 230 V/12 V, externer Infrarot-Sensor, Montagehalterung

  • 46

    FUNKTIONEN UND TECHNISCHE DATEN

    TECHNISCHE DATEN

    Typ UFS 601si

    Bestell-Nr./Farbe 20210073/Silber

    HF-Eigenschaften

    Eingangs-Frequenzbereich MHz 950-2150

    Eingangspegelbereich dBV 44-83

    Empfangsschwelle (Eb/No) < 4,5

    TV-System Video

    Modulation, FEC, Demultiplexer DVB-S-Standard

    Video-Aufl sung CCIR 601 (720 x 576 Zeilen)

    Eingangs-Datenrate MSymb/s 2-45

    Video-Dekodierung MPEG-1- und -2-kompatibel

    Bit-Rate MBit/s 1,5-15

    Frequenzbereich MHz 0,02-5

    Ausgangsspannung Vss 1

    S/N dB > 53

    TV-System Audio

    Audio-Dekodierung MPEG-1 und -2, Layer 1 und 2

    Sampling-Rate kHz 32/44,1/48

    Frequenzbereich kHz 0,04-20

    Ausgangsspannung mVss Typ. 770

    S/N dB > 65

    Speicher

    Flash-RAM/SDRAM MB 2/16

    Prozessor-Taktrate MHz 187

    Stromversorgung

    Netzspannung (externes Netzteil) V/Hz 230/50 10 %

    Gleichspannung V 12

    Leistungsaufnahme (Betrieb/Stand-by) W < 22/< 3

    LNB-Versorgung vert./horiz. V/mA 14/18/Max. 350

    Steuersignal kHz 22; DiSEqC1.0

    Anschlsse

    Sat-ZF-Eingang F-Buchse

    TV-/VCR-Ausgang 2 x Scart-Buchse

    Audio-Digital-Ausgang (optisch) Standard LWL (IEC-952)

    Datenschnittstelle RJ 11-Buchse

    Allgemeines

    Umgebungstemperatur C +5 bis +40

    Gerte-Abmessungen mm 194 x 30 x 140

    Gewicht kg 0,85

  • 47

    ANSCHLUSSSCHEMA

    ANSCHLUSSBEISPIEL FR EINZELEMPFANG

    ANSCHLUSSBEISPIEL FR MULTIFEED-EMPFANG MIT DISEQCTM- MATRIX (Z. B. ASTRA U. HOTBIRD)

  • 48

    Internet: http://www.kathrein.de KATHREIN-Werke KG Anton-Kathrein-Strae 1 3Postfach 10 04 44 D-83004 Rosenheim

    936.

    2821

    /E/0

    108/

    ZWT

    - Tec

    hnis

    che

    nd

    erun

    gen

    vorb

    ehal

    ten!

    STARTSEITEVORWORTRECEIVER-EIGENSCHAFTENINHALTSVERZEICHNISSICHERHEITSHINWEISEANSCHLUSS UND INBETRIEBNAHMEANSICHTEN UND ANSCHLSSEFERNBEDIENUNGERST-INSTALLATIONBEDIENUNGHAUPTMENKANALLISTENKANALLISTEN BEARBEITENFAVORITENLISTENTIMERINSTALLATIONS-MENSYSTEMINFORMATIONSOFTWARE-UPDATE/SERVICEVIDEO-/DVR-RECORDER-ANSCHLUSSFUNKTIONEN UND TECHNISCHE DATENANSCHLUSSSCHEMA