Bachelor Arbeit

  • View
    42

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

  • UNIVERSITT BUKAREST

    FREMDSPRACHEN FAKULTT

    BACHELORARBEIT

    EINE SPRACHWISSENSCHAFTLICHE ANALYSE

    DER ABSTRAKTEN MALEREI

    Vorgelegt von: Gutachter:

    ANDREEA GIORGIANA NICOLAE Lect. Dr. THOMAS SCHARES

    JUNI 2012

  • INHALTSVERZEICHNIS

    1 EINLEITUNG............................................................................................................................................... 2 ABSTRAKTION IN DER MALEREI...................................................................................................... 2.1 Benennungen der abstrakten Malerei........................................................................ 2.2 Lexik und Syntax des Abstrakten.................................................................................. 2.3 Werkstitel sprachwissenschaftlich betrachtet....................................................... 3 ISMEN BEGRIFFE DER ZEIT................................................................................................................ 3.1 Etymologische und semiotische Untersuchung..................................................... 3.2 ber Abstraktionismus..................................................................................................... 4 EINE UNGEGENSTNDLICHE MALEREI........................................................................................ 4.1 Linien und ihre Beschreibung........................................................................................ 4.2 Flchen und ihre Beschreibung..................................................................................... 4.3 Farben und Semantik......................................................................................................... 5 EINE EIGENE AUSDRUCKSWEISE DER KNSTLER.................................................................. 5.1 Jackson Pollock, der teuerste abstrakte Maler........................................................ 5.2 Malewitsch und Mondrian, Begrnder der abstrakten Malerei...................... 5.3 Kandinsky............................................................................................................................... 5.3.1 Kandinsky von Hugo Ball................................................................. 5.3.2 Improvisation 19 Eine Analyse....................................................... 6 SCHLUSSBETRACHTUNG...................................................................................................................... I. LITERATURVERZEICHNIS.............................................................................................................. II. ANHANG.................................................................................................................................................

    1 4 5 10 13 17 18 19 21 21 23 25 29 29 32 34 36 37 40 43 45

  • 1

    1 EINLEITUNG

    Warum versucht man berhaupt, nach all den groen Knstlern, etwas noch

    einmal zu machen? Nur, weil von Generationen zu Generationen durch das, was die

    groen Knstler gemacht haben, sich die inneren Einstellungen verndern. Und damit

    kommt die Erneuerung des Gefhls, wie kann ich das neu machen, deutlicher, genauer,

    zwingender? Kunst, glaube ich, heit Festhalten; ich halte sie fr Berichterstattung. Und

    ich glaube, da in der abstrakten Kunst kein Bericht enthalten ist, gibt es darin auch

    nichts anderes als die sthetik des Malers und seine paar Empfindungen1. Francis

    Bacon spricht hier nur von sthetik und Gefhl.

    Das Entstehen der abstrakten Kunst am Vorabend des Ersten Weltkriegs bedeutet

    aber mehr als das es hat ein Bruch mit den Grundprinzipien der bislang

    vorherrschender traditionellen Malerei stattgefunden. Die Maler dieser Zeit waren von

    der unmittelbaren Aussagekraft der reinen Farbe und der geometrischen Form

    berzeugt, im Unterschied zu den Vertretern anderer Kunstrichtungen, welche die

    Wirklichkeit darstellten, indem sie auch die Luft malten. Die neue Kunstform verzichtet

    folglich auf die konkrete und sichtbare Wirklichkeit. Dabei verliert der Gegenstand des

    Bildes immer mehr an Bedeutung. Postimpressionisten, Kubisten, Futuristen,

    Expressionisten und Fauvisten sind bis an die Grenze des Ungegenstndlichen

    vorgedrungen, um malerische Gesetzmigkeiten zu untersuchen. Die Malerei strebt zur

    Basis der Urelemente, zu einer Ursprache.

    Es wird gesagt, dass das beste abstrakte Gemlde wahrscheinlich ein

    Geometriebuch wre. Eigentlich findet sich die Geometrie irgendwie in der abstrakten

    Malerei wieder. Johannes Itten hat den Akzent auf die drei geometrischen Formen

    gelegt, indem er sie als keimhaft beschrieb. Als deutlicher Beweis dafr ist aber nicht die

    Theorie, sondern das Bild. Eine andere Orientierung sieht man schon in spteren

    Werken, wo die Linien nicht mehr die Funktion haben, Kontur fr eine Figur zu sein. Die

    Farben sind trotzdem wichtig, selbst wenn sie eine ewige Komponente der Bilder sind.

    1 Jung, Karl Otto: Knstlerisches Handeln: Bausteine zur Lehre in den bildenden Knsten, Galda und Wilch Verlag, Glienicke (Berlin), 2000, S. 187.

  • 2

    Rot, Blau und andere Farben sind semantisch reich und Wei gilt als Urfarbe. Innerhalb

    der abstrakten Malerei, geht alles in eine Dimension zurck, die nur Farben, Linien und

    Formen enthlt. Diese Begriffe sind fr viele Maler beliebt, unter ihnen befindet sich

    Wassily Kandinsky, Maler und Theoretiker, von dem das erste abstrakte Gemlde

    entstanden ist. Das werden sozusagen die Buchstaben einer neuen Sprache sein. Auf der

    anderen Seite sind Namen wie Kandinsky, Malewitsch, Marc, Klee unmittelbar mit dem

    Abstrakten zu verwenden. Auerdem ist das weltberhmte Schwarze Quadrat auch in

    Beziehung mit dieser Kunstrichtung entstanden. Andere Gemlde tragen eben den

    Begriff abstrakt in ihrer Benennung. Das Abstrakte ist berall viele andere Begriffe

    verbergen es.

    Die neue Kunstrichtung scheint, ber eine besondere Ausdrucksweise zu verfgen,

    wobei Begriffe, die frher gar nicht wesentlich in der Malerei waren, nun in den

    Vordergrund treten. Wenn andere bliche Gemlde der letzten Jahrhunderte einfach

    betrachtet werden knnen, indem sie die uns bekannte Wirklichkeit widerspiegeln, wird

    die Thematik des Abstrakten oft in Frage gestellt. Dass sie etwas Anderes, etwas Neues

    darstellen, ist klar genug was fr eine Bedeutung sie htten, welche die Betrachter

    zufriedenstellt, ist schwerer zu verstehen. Dazu werden die Schriften der Maler selbst

    als hilfreich betrachtet. Es ist einfach zuzugeben, dass etwas einem nicht gefllt, wie

    Bacon, der in seiner Antwort an der abstrakten Malerei nicht interessiert zu sein scheint.

    Das ist auch der Grund, warum der erste Abschnitt mit seinen Worten beginnt

    abstrakte Malerei kann auf den ersten Blick nicht auffallen. Sie kann zur Abneigung

    fhren, wenn man in einem Bild Landschaft und Gegenstnde, Tiere und Menschen

    erwartet. Dass sie aber nicht vorkommen, ist keine Gegenkunst. Abstrakte Malerei ist

    tief durch die bedeutungsvollen Elemente, die ich oben schon erwhnt habe und

    berraschend durch ihre Einzigartigkeit, keinen Anfang und kein Ende zu haben oder,

    wie Kandinsky meinte, notwendig im Nichts zu enden.

    Wieso ich dieses Thema ausgewhlt habe, ist in ein paar Worten zu erklren.

    Erstens - ich wollte mich mit der Sprachwissenschaft beschftigen und zugleich eine

    neue Sichtweise ber die abstrakte Malerei darstellen. Eine bestimmte Wortwahl ist

  • 3

    interessant zu untersuchen. In dem Werk eines Schriftstellers sind Statistiken

    vielsagend. Interessanter war fr mich aber, eine Analyse der Wortwahl im Rahmen

    mehrerer Schriften ber dasselbe Thema zu machen. In bestimmten Bereichen kommt

    selbstverstndlich auch die Semantik bei einer solchen Analyse in Frage.

    Zweitens bin ich der Meinung, dass Malerei heutzutage nur ein Stoff fr

    werdende Knstler ist. Auch wenn es Ausnahmen gibt, wird im Allgemeinen Malerei

    nicht von den anderen Studierenden untersucht. Das finde ich schade, weil es ein

    Bereich der Kunst ist und Kunst ist ihrerseits allgemeinbildend. Die abstrakte Malerei ist

    ein wichtiger Zeitraum der Kunst, wo alles der Realitt nicht so nah kommt und sie ist

    auch nher, weil sie am Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden ist. Auch wenn es in

    Rumnien keine groen Vertreter gibt, ist diese Kunstrichtung fr ganz Europa

    wesentlich und auch ihr Einfluss ist in den USA zu spren, spter im 20. Jahrhundert, als

    Jackson Pollock abstrakter Expressionist benannt wurde. Abstrakte Epochen wird es

    immer geben. Deshalb lohnt es sich, dieses Thema bei nherer Betrachtung zu

    analysieren.

    Mit dieser Arbeit, nehme ich mir vor, die abstrakte Malerei aus der Perspektive der

    Sprachwissenschaft zu untersuchen, anhand einer Textauswahl, die meistens die Worte

    der Maler selbst wiedergibt. Die Frage, die mit dieser Gelegenheit gestellt wird, ist

    inwiefern die abstrakte Malerei eine eigene Sprache hat. Ebenso gut, ob es passend ist,

    sie abstrakt, Abstraktion, eben Abstraktionismus zu nennen. Diese Arbeit wird in den

    nchsten Kapiteln eine Antwort anbieten und die Termini individuell untersuchen.

    Folglich versuche ich die Frage zu beantworten, inwiefern es sich um eine

    Fachsprache handelt.

  • 4

    2 ABSTRAKTION IN DER MALEREI

    Die Geschichte der Kunst des 20. Jahrhunderts ist unter dem zusammenfassenden

    Begriff der Moderne bekannt. Mit diesem Zeitraum tauch