Click here to load reader

Bedienungsanleitung IMPERIAL HD 2 - produktinfo.conrad.com€¦ · 5 DVB-C Receiver D 1.2 Beschreibung der Rückseite nr. Taste Erklärung 1 LOOP OUT RF-Ausgang zum-Anschluss eines

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Bedienungsanleitung IMPERIAL HD 2 - produktinfo.conrad.com€¦ · 5 DVB-C Receiver D 1.2...

  • BedienungsanleitungIMPERIAL HD 2 K

    www.digitalbox.deVersion 1.0

  • 2Bedienungsanleitung

    D

    1. BEDIEnfELD & fERnBEDIEnUnGsBEsCHREIBUnG ................................ 41.1 BeschreibungderFrontblende............................................................................................. 41.2 BeschreibungderRückseite.................................................................................................. 51.3 BeschreibungderFernbedienung...................................................................................... 61.4 BeschreibungdesDisplays.................................................................................................... 7

    2. VORWORT .........................................................................................................................7

    3. sICHERHEITsHInWEIsE ...............................................................................................8

    3.1 GrundlegendeSicherheitshinweise..............................................................................83.2 ErläuterungderSicherheitshinweise..................................................................................93.3 BestimmungsgemäßerGebrauch.................................................................................... 10

    4. LIEfERUMfAnG ..........................................................................................................10

    5. BEsCHREIBUnG .........................................................................................................11

    6. RECEIVER AnsCHLIEssEn ..................................................................................126.1 AnschlussmitSCART-Kabel................................................................................................ 136.2 AnschlussmitHDMI-Kabel.................................................................................................. 146.3 AnschlussmitYUV-Komponenten-Kabel(YPbPr-Komponenten)..............15/166.4 AnschlussmitCinch-Kabel.................................................................................................. 176.5 AnschlusseinesAudio-Digital-Receivers........................................................................ 18

    7. In BETRIEB nEHMEn .............................................................................................197.1 Fernbedienung..................................................................................................................19/207.2 DerReceiver............................................................................................................................... 20

    8. BEDIEnEn .....................................................................................................................218.1 Bildschirm-EinblendungenbeieinemProgramm-Wechsel................................... 218.2 Benutzer-OberflächeaufdemTV-Bildschirm................................................................ 218.3 Menü-Aufbau............................................................................................................................. 238.4 IndenMenüsnavigieren........................................................................................................ 248.5 Programmlisteändern(Symbol:Fernseher)......................................................24-278.6 Benutzer-Einstellungen(Symbol:Zahnrad)..........................................................28-338.7 DVR-Optionen(Symbol:Filmrolle).............................................................................33-368.8 Spiele(Symbol:Spielfiguren)................................................................................................ 378.9 WichtigeHinweisefürdieVerwendungvonexternenMedien............................. 37

    InHALTsVERzEICHnIs

  • 3 DVB-CReceiver

    D

    9. TAsTEn MIT sOnDERfUnKTIOnEn .................................................................38 9.1 UmschaltenTV/Radio............................................................................................................ 389.2 MENÜ............................................................................................................................................ 389.3 ZURÜCK....................................................................................................................................... 389.4 TEXT............................................................................................................................................... 389.5 EXIT................................................................................................................................................. 389.6 OK.................................................................................................................................................... 389.7 / ................................................................................................................................................ 389.8 / ............................................................................................................................................ 399.9 FAV.................................................................................................................................................. 399.10 EPG................................................................................................................................................. 399.11 FORMAT....................................................................................................................................... 409.12 INFO................................................................................................................................................ 409.13 SUBT............................................................................................................................................. 409.14 AUDIO........................................................................................................................................... 409.15 GOTO.............................................................................................................................................. 40

    10. TAsTEn MIT PVR-fUnKTIOnEn .......................................................................41

    11. BEARBEITEn VOn AUfnAHMEn ....................................................................42

    12. REInIGEn .....................................................................................................................42

    13. fEHLERBEHAnDLUnG ................................................................................43/44

    14. EnTsORGEn ..............................................................................................................45

    15. TECHnIsCHE DATEn .............................................................................................46

    InHALTsVERzEICHnIs

  • 4Bedienungsanleitung

    D 1. BEDIEnfELD & fERnBEDIEnUnGsBEsCHREIBUnG

    1.1 Beschreibung der frontblende

    nr. Taste Erklärung

    1 CH- WechselzumnächstniedrigerenProgrammplatz

    Cursor-Bewegungabwärts

    2 CH+ WechselzumnächsthöherenProgrammplatz

    Cursor-Bewegungaufwärts

    3 Standby EinschaltenundaufStandby-Betriebschalten.

    HaltenSiedieseTastelängerals10Sekundengedrückt,

    werdendieWerkseinstellungenwiederhergestellt.

    Achtung: Dadurch gehen Ihre persönlichen

    Einstellungen verloren.

    4 VOL - Lautstärke-

    5 VOL+ Lautstärke+

    6 OK BestätigenSieIhreEingaben(Menü,etc.),

    Programmlisteaufrufen

    7 MENÜ Menüaufrufen/imMenüeineSchrittzurück

    8 – InfrarotempfängerfürdieSignalederFernbedienung

    9 VFD-Anzeige ZeigtdenProgrammplatzimBetrieban

    10 Common-Interface SteckplatzfüreinCI-Modul

    Einschub

    14 5 7 6 2 103

    9 8

  • 5 DVB-CReceiver

    D

    1.2 Beschreibung der Rückseite

    nr. Taste Erklärung

    1 LOOPOUT RF-Ausgangzum-AnschlusseineszweitenReceivers

    2 CABLEIN RF-EingangfürdieVerbindungzumKabelanschluss

    3 TV(Ausgang) SCART-AnschlussTV-Gerät

    4 220–240V~ 50/60Hz,25W Netz-Anschluss

    5 ON/OFF Netz-Schalter

    6 HDMI AnschlusszurdigitalenÜbertragungvonAudio-und

    Video-Signal.

    7 COAXIAL/SPDIF DigitalerkoaxialerAudio-Ausgang

    8 VIDEO CVBSVideostecker-Verbindung(RCA)

    9 OPTISCH/SPDIF OptischerDigitalausgang

    10 AUDIOR StereoAudio-Cinch-AnschlussRechts

    11 AUDIOL StereoAudio-Cinch-AnschlussLinks

    12 YUV Video-Ausgang

    13 USB USB2.0

    1. BEDIEnfELD & fERnBEDIEnUnGsBEsCHREIBUnG

    3 72 8 54

    131 6 9 10 1211

  • 6Bedienungsanleitung

    D 1. BEDIEnfELD & fERnBEDIEnUnGsBEsCHREIBUnG

    Einschalten/Standby Lautstärkeein/stummschalten

    ZeigtdieBildvorschauimMedia-Playeran.

    Favoritenlistenanzeigen

    ZurückgehenzumvorherigengewähltemProgramm

    ElektronischerProgrammführer

    ÄnderndesFavoritenprogramms

    ÄnderndesFavoritenprogramms

    Menüverlassen/Einblendungenausbelden

    Videoausgang

    WechseltVideoauflösung

    Untertitelaktivieren/deaktivieren(fallsgesendet)

    Timeshift

    Videotextanzeigen

    ProgrammsuchenachNamen,hin-undherschaltenzwischendenLesezeichen

    EineSeitenachuntenblättern

    Menüaufrufen/imMenüeinen

    Menüschrittzurück

    Cursortaste,Lautstärkeanhebenim

    Normal-Modus

    Cursortaste,Programmwechselim

    Normal-Modus

    BestätigenSieIhreEingabe(Menü,etc.),

    Programmlisteaufrufen

    Multifeed-Funktion

    RoteFunktionstaste

    ÖffnetdenMedia-Player

    Tonspur

    Zoom-Funktion

    AnhaltendesVideobildes

    Lesezeichen-Funktion

    PVR-Funktionen

    ÖffnetPVR-Manager

    EineSeitenachobenblättern

    AufrufenvonProgrammen-

    Parametern

    Zahlen-/Ziffern-eingabeA-Z

    UmschaltenzwischenTV-undRadiobetrieb

    1.3 Beschreibung der fernbedienung

  • 7 DVB-CReceiver

    D

    1 Standby Anzeige,wennsichderReceiverimStandby-Modusbefindet2 Play/Pause zeigtdenaktuellenStatusvonPlay/Pausean3 Timeshift Zeiteinstellungläuft4 Timer Timerisaktiv5 MP3 MP3wirdverwendet6 Ethernet keineFunktion7 USB USB-Gerätistangeschlossen8 HD AktuellesProgramisteinHD-Programm9 HDMI keineFunktion10 AC3 AktuellesProgrammverwendetAC311 REC Aufnahmeläuft12 1-2 zeigtdenaktivenCommentInterfaceSlotan13 AnzeigedesProgrammnamens,...14 DISC AnzeigewährendSchreib-/LeseprozessdesUSB-Gerätes

    DieseBedienungsanleitunghilftIhnenbeim •bestimmungsgemäßen •sicheren •vorteilhaftenGebrauchdesdigitalenSatelliten-Receivers,kurzReceivergenannt.Wirsetzenvoraus,dassderBedienerdesReceiversallgemeineKenntnisseimUmgangmitGerätenderUnterhaltungselektronikhat.

    JedePerson,diediesenReceiver •montiert •anschließt •bedient •reinigt •entsorgtmussdenvollständigenInhaltdieserBedienungsanleitungzurKenntnisgenommenhaben.BewahrenSiedieseBedienungsanleitungimmerinderNähedesReceiversauf.

    1. BEDIEnfELD & fERnBEDIEnUnGsBEsCHREIBUnG

    2. VORWORT

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

    13 14

    1.4 Beschreibung des Displays

  • 8Bedienungsanleitung

    D

    Lesen Sie die Sicherheitshinweise sorgfältig durch, bevor Sie den Receiver in Betriebnehmen.BeachtenSiealleWarnungenundHinweiseaufdemGerätundinderBedienungsanleitung.

    3.1 Grundlegende sicherheitshinweise

    Elektrischer Anschluss• TrennenSiebeiBetriebsstörungendenReceivervonderStromquelle.Hinweis: trotz

    AusschaltensamrückseitigenNetzschalteristderReceivernochunterSpannung.• UmFeuergefahrunddieGefahreineselektrischenSchlagszuvermeiden,setzenSie

    denReceiverwederRegennochsonstigerFeuchtigkeitaus.• Öffnen Sie niemals das Gehäuse. Andernfalls besteht die Gefahr eines elektrischen

    Stromschlags.• Schließen Sie den Receiver nur an eine fachgerecht installierte Netz-Steckdose von

    220–240V~,50–60Hzan.• ZiehenSiedenNetzsteckerausderSteckdose,fallsSiedasGerätübereinenlängeren

    Zeitraumnichtbenutzen.ZiehenSienuramNetzstecker,nichtamKabel.• ZiehenSiebeiGewitterdenNetzsteckerdesReceiversausderSteckdose.• SolltenFremdkörperoderFlüssigkeitindenReceivergelangen,ziehenSiesofortden

    NetzsteckerausderSteckdose.LassenSiedasGerätvonqualifiziertemFach- personalüberprüfen,bevorSieeswiederinBetriebnehmen.Andernfallsbestehtdie

    GefahreineselektrischenStromschlags.• BeachtenSiebitte,dassdieStromquelle(Steckdose)leichtzugänglichist.• KnickenoderquetschenSiedasNetzkabelnicht.• Wenn das Netzkabel beschädigt ist, müssen Sie den Receiver von Fachpersonal

    reparierenlassenbevorSieihnerneutverwenden.EsbestehtsonstdieGefahreinesStromschlags.

    • LassenSieKinderniemalsunbeaufsichtigtdenReceiverbenutzen.• Überlassen Sie Wartungsarbeiten stets qualifiziertem Fachpersonal. Andernfalls

    gefährdenSiesichundandere.• TrennenSiebeiBetriebsstörungendenReceivervonderStromquelle.• BezugvonErsatzteilennurbeimHersteller.• ÄnderungenamGerätführenzumErlöschenderVerantwortungdesHerstellers.• Schutzfolienentfernen.

    Achtung!Hinweis zur netztrennung. Die standby-Taste dieses Gerätes trennt das Gerät nicht vollständig vom stromnetz. Außerdem nimmt das Gerät im standby-Betrieb strom auf. Um das Gerät vollständig vom netz zu trennen, muss der netzstecker aus der steckdose gezogen werden.

    3. sICHERHEITsHInWEIsE

  • 9 DVB-CReceiver

    D

    Richtiger standort• StellenSiedenReceiveraufeinefeste,ebeneUnterlage.• VermeidenSiedieNähevon: -Wärmequellen,wiez.B.Heizkörpern, -offenemFeuer,wiez.B.Kerzen, -GerätenmitstarkenMagnetfeldern,wiez.B.Lautsprechern. -StellenSiekeineGefäßemitFlüssigkeit(zumBeispielVasen)aufdenReceiver.• VermeidenSiedirekteSonneneinstrahlungenundOrtemitaußergewöhnlichvielStaub.• DeckenSieniemalsdieLüftungsschlitzeab.SorgenSiefürausreichendeBelüftungdes

    Receivers.• StellenSiekeineschwerenGegenständeaufdenReceiver.• WennSiedenReceivervoneinerkaltenineinewarmeUmgebungbringen,kannsich

    imInnerendesReceiversFeuchtigkeitniederschlagen.WartenSieindiesemFalletwaeineStunde,bevorSieihninBetriebnehmen.

    • VerlegenSiedasNetzkabel unddasAntennenkabel so, dassniemanddarauf tretenoderdarüberstolpernkann.

    Der richtige Umgang mit Batterien• Batterien könnenGiftstoffeenthalten.AchtenSiedarauf, dassBatteriennicht indie

    HändevonKinderngelangen.KinderkönntenBatterienindenMundnehmenundver-schlucken.SollteeineBatterieverschlucktwerden,nehmenSiebittesofortärztlicheHilfeinAnspruch.

    • Auslaufende Batterien können Beschädigungen an der Fernbedienung verursachen.WennderReceiverlängereZeitnichtbenutztwird,nehmenSiedieBatterienausderFernbedienung.

    • BatterienkönnenGiftstoffeenthalten.EntsorgenSiedieBatteriendeshalbunbedingtentsprechenddergeltendengesetzlichenBestimmungen/umweltgerecht.WerfenSiedieBatterienniemalsindennormalenHausmüll.

    • SetzenSiedieBatteriennieoffenemFeueroderstarkerHitzeaus,dasonstExplosions-gefahrbesteht.

    • ErsetzenSiedieBatterienimmerdurchdenselbenTyp.

    3.2 Erläuterung der sicherheitshinweise

    InderBedienungsanleitungfindenSiefolgendeKategorienvonSicherheitshinweisen:

    Gefahr!Hinweise mit dem Wort GEfAHR warnen vor möglichen Personenschäden.

    Achtung!Hinweise mit dem Wort ACHTUnG warnen vor möglichen sach- oder Umweltschäden.

    Diese Hinweise enthalten besondere Angaben zum wirtschaftlichen Gebrauch desReceivers.

    3. sICHERHEITsHInWEIsE

  • 10Bedienungsanleitung

    D

    3.3 Bestimmungsgemäßer Gebrauch

    Der Receiver dient dem Empfang von digitalen unverschlüsselten (free-to-air) undverschlüsselten (abh. von eingesetzter Smartcard mit CI-Modul, nicht im Lieferumfang)TV-ProgrammenimprivatenBereich.EristausschließlichfürdiesenZweckbestimmtunddarfnurdafürverwendetwerden.DazugehörtauchdieBeachtungaller InformationendieserBedienungsanleitung,insbesonderederSicherheitshinweise.JedeandereVerwen-dunggiltalsnichtbestimmungsgemäßundkannzuSachschädenodersogarzuPersonen-schädenführen.SiebedeutetzudemdensofortigenGarantieverlust.

    DerHerstellerübernimmtkeineHaftungfürSchäden,diedurchnichtbestimmungsgemä-ßenGebrauchentstehen.

    KontrollierenSienachdemKaufdenLieferumfang.DerLieferumfangkannjenachModellvariieren,beachtenSiedieAngabenaufderVerpackung.

    nr. Anzahl Erklärung

    1 1 Receiver2 1 Fernbedienung 2 BatterienTypLR03/AAA/1,5V(nichtabgebildet) 1 Bedienungsanleitung(nichtabgebildet)

    3. sICHERHEITsHInWEIsE

    4. LIEfERUMfAnG

  • 11 DVB-CReceiver

    D 5. BEsCHREIBUnG

    MitdemReceiverkönnenSieunverschlüsselte(free-to-air)undverschlüsselte(abh.voneingesetzterSmartcardmitCI-Modul,nicht imLieferumfang)digitaleTV-ProgrammeimprivatenBereichübereinenKabelanschlussempfangen.

    nach dem Anschluss an das Kabelnetz muss ein kompletter sendersuchlauf durch- geführt werden.

    DerReceiversuchtdie imKabelnetzvorhandenenProgramme,sobaldSiedenautoma-tischen Sender-Suchlauf starten. Alle Receiver-Einstellungen können Sie leicht über dieBenutzer-Oberfläche(Menü)aufdemTV-Bildschirmvornehmen.

    Weitere Ausstattungsmerkmale:• DVB-C2ReceiverfürdenEmpfangvonallenfreienundverschlüsseltendigitalenTV-

    undRadioprogrammennachdemDVB-MPEGSD/HD-Standard• 12-stelliges alphanumerisches VF-Display (VFD) zur Anzeige des Sendernamens,

    sowiezusätzlicheSender-/Receiverinformationen.• SteckplatzzurAufnahmeeinesCI-Moduls(Pay-TV)• USB-AnschlussfürFotos,Musik,AufnahmeundWiedergabenvonexternenMedien• 4.000TV-/Radioprogrammspeicherplätze(freieProgrammsortierfunktion)• Bildschirmmenümit10verschiedenenSprachen: D/I/E/P/GR/T/PL/AR/GB/F• 8verschiedeneFavoritenlistenprogrammierbar• 8freiprogrammierbareTimerplätzefürUSBundVCR/SleepTimer/StandbyTimer• VideotextundVideotextuntertitel(OSD)• Programminformationsdienstbiszu14Tage(EPG)• AutomatischerSender-SuchlaufundTP-Suche• Software-UpdateüberUSB• KindersicherungfürProgrammeunddasMenü• Bildformate:4:3LetterBox,PanScan/16:9,Automatische16:9/4:3-Umschaltung• 7BedienknöpfeamGehäuse(Standby,CH+/-,VOL+/-,Menü,OK,Netz,Standby)• EnergiesparendesSchaltnetzteil,Verbrauch<1WattimStandby (Energiesparmodus”ein”)• USB2.0-PortaufderRückseitezumAnschlussexternerMedienwieFestplatteoder

    USB-Stick• HDMI-AusgangfürdieFormate480i/p,576i/p,720pund1080i• YUV-ComponentenVideoCinch-Ausgänge(Y/Pb/Pr)• 1Scart-AnschlussfürTV(RGB)• OptischerundelektrischerDigitalausgang(S/PDIF)• 2xCinch(AudioL/R)• 1xCinch(VideoOut)• DurchschleiftunermitAusgangzumAnschlusseineszweitenReceivers• HauptnetzschalteranderRückseite

  • 12Bedienungsanleitung

    D

    DerReceiverwirdübereinHFKoaxial-KabelmitIhremKabelanschlussverbunden.

    DasHFKoaxial-KabelgehörtnichtzumLieferumfang.

    Achtung!!Verbinden sie den Receiver erst mit dem stromnetz, wenn sie ihn ordnungsgemäß an alle Geräte angeschlossen haben und die Verbindung zum Kabelnetz vorgenommen ha-ben. Andernfalls kann der Receiver beschädigt werden.

    Achtung!!Hinweis zur netztrennung. Die standby-Taste dieses Gerätes trennt das Gerät nicht voll-ständig vom stromnetz. Außerdem nimmt das Gerät im standby-Betrieb strom auf. Um das Gerät vollständig vom netz zu trennen, muss der netzstecker aus der steckdose gezogen werden.

    Gefahr!Verbinden sie den Receiver erst mit dem stromnetz, wenn sie ihn ordnungsgemäß an alle Geräte und den Kabelanschluss angeschlossen haben. Ansonsten besteht die Ge-fahr eines elektrischen schlages, der schädlich für Leib und Leben ist.

    Anschluss-schema

    6. RECEIVER AnsCHLIEssEn

  • 13 DVB-CReceiver

    D 6. RECEIVER AnsCHLIEssEn

    6.1 Anschluss mit sCART-Kabel

    SteckenSiedasSCART-KabelindieSCART-Buchse„TV“amReceiver.VerbindenSiedasSCART-KabelmitdemTV-Gerät.BeachtenSiedieBedienungsanlei-tungdesTV-Geräts.

    Wenn Sie ein Video-Gerät anschließen möchten, stecken Sie ein Scart-Kabel in dieScart-Buchse„VCR“amReceiver.

    VerbindenSiedasScart-KabelmitdemVideo-Gerät.BeachtenSiedieBedienungsanlei-tungdesVideo-Geräts.

    WennSieeineStereo-Anlageanschließenmöchten,steckenSiedieCinch-SteckerdesCinch-KabelsindieBuchsen„AUDIOR“und„AUDIOL“desReceivers.

    DasScart-KabelgehörtnichtzumLieferumfang.

    Anschluss-schema

  • 14Bedienungsanleitung

    D

    6.2 Anschluss mit HDMI-Kabel

    SteckenSiedasHDMI-KabelindieHDMI-Buchse„HDMI“amReceiver.VerbindenSiedasHDMI-KabelmitdemTV-Gerät.BittebeachtenSiedieBedienungs--anleitungdesTV-Geräts.

    Wenn Sie ein Video-Gerät anschließen möchten, stecken Sie ein Scart-Kabel in dieScart-Buchse„VCR“amReceiver.

    VerbindenSiedasScart-KabelmitdemVideo-Gerät.BeachtenSiedieBedienungsanlei-tungdesVideo-Geräts.

    WennSieeineStereo-Anlageanschließenmöchten,steckenSiedieCinch-SteckerdesCinch-KabelsindieBuchsen„AUDIOR“und„AUDIOL“desReceivers.

    BeachtenSie,dassdasScart-unddasHDMI-KabelnichtzumLieferumfanggehören.Esistnichtmöglich,denReceiverüberScartundüberHDMIAnschlussgleichzeitigzubetreiben.SiehabenentwederamScartoderamHDMI-AusgangeinSignal.

    DieWiedergabeeinesamVCR-Scart-AnschlussangeschlossenenVideo-GerätsistüberdenHDMI-Anschlussnichtmöglich.

    Anschluss-schema

    6. RECEIVER AnsCHLIEssEn

  • 15 DVB-CReceiver

    D 6. RECEIVER AnsCHLIEssEn

    6.3 Anschluss mit YUV-Komponenten-Kabel (YPbPr-Komponenten)

    WennSieeinTV-GerätmitYUV-Anschlüssen(YPbPr-Komponenten)besitzen,könnenSiediesesüberdenYPbPrKomponenten-AusgangamReceiveranschließen.DazubenötigenSieeinYUV-Komponenten-Kabel(YPbPr).

    Verbinden Sie die Stecker des YUV-Komponenten-Kabels mit den entsprechendenAnschlüssenamTVGerät.

    BeachtenSiedieHinweiseinderBedienungsanleitungdesTV-Geräts.

    VerbindenSiedieSteckerdesYUV-Komponenten-Kabelsmitdenfarblichentsprechen-denYPbPr-BuchsenamReceiver.

    WennSieeinenVideo-Recorderanschließenmöchten,verbindenSiedasSCART-KabelmitdemSCART-Anschluss„VCR“amReceiver.

    Da das YUV-Komponenten-Kabel kein Audiosignal an das TV-Gerät sendet, müssenSie IhrenReceivermiteinerStereo-Anlageverbinden,umdenTonhörenzukönnen.VerwendenSiehierfüreinCinch-KabelundsteckenSiedieCinch-SteckerindieBuchsen„AUDIOR“und„AUDIOL“desReceivers.AlternativkönnenSieaucheinenAudio-Digital-Receiverzur5-Kanal-AudioübertragunganIhrenReceiveranschließen.VerwendenSiehierzudencoaxialenoderoptischenDigitalausgangdesReceivers.EinAnschlussbei-spielfindenSieaufdenfolgendenSeiten.

    DasYUV-Komponenten-Kabel,dasCinch-KabelunddaskoaxialeAudio-KabelgehörennichtzumLieferumfang.

    BeachtenSiedieHinweiseinderBedienungsanleitungdesVideo-Recorders.

    Dieser YUV-Komponenten-Ausgang ist ein besonders hochwertiger Ausgang undspeziell geeignet für Flachbildschirme, Plasma TV-Geräte oder Videoprojektoren(Beamer).BeachtenSiedieHinweiseinderBedienungsanleitungderangeschlossenenGeräte.

  • 16Bedienungsanleitung

    D

    Anschluss-schema

    6. RECEIVER AnsCHLIEssEn

  • 17 DVB-CReceiver

    D

    6.4 Anschluss mit Cinch-Kabel

    UmdenTonüberIhreStereo-Anlagewiederzugeben,verbindenSiediesemiteinemCin-chkabelmitdemReceiver.

    VerbindenSiedieAnschlüsse„AUDIO-R“und„AUDIO-L“desReceiversmitdenAudio-EingängenderStereo-Anlage.

    Achtung!Verbinden sie niemals den Phono-Eingang Ihrer stereo-Anlage mit dem Receiver, das kann Ihre stereo-Anlage zerstören. Beachten sie unbedingt die Angaben zum Anschluss eines Cinch-Kabels in der Bedienungsanleitung Ihrer stereo-Anlage.

    DasCinch-KabelgehörtnichtzumLieferumfang.

    WennSiediedigitaleRadiofunktionIhresReceiversnutzen,brauchenSieIhrTV-Gerätnichteinzuschalten.DieTonausgabeerfolgtüberdieangeschlosseneStereo-Anlage.LediglichfürdieAuswahlderRadiostationbenötigenSieIhrTV-GerätzurOrientierung.

    Anschluss-schema

    6. RECEIVER AnsCHLIEssEn

  • 18Bedienungsanleitung

    D

    6.5 Anschluss eines Audio-Digital-Receivers

    WennSiedie5-Kanal-Audioübertragung(DolbyDigitalKlang/AC3)nutzenwollen,müssenSieIhrenAudio-DigitalReceivermitdemkoaxialenoderoptischenAusgangdesReceiversverbinden.

    Achtung!Verbinden sie niemals den Phono-Eingang Ihrer stereo-Anlage mit dem Receiver, das kann Ihre stereo-Anlage zerstören. Beachten sie unbedingt die Angaben zum Anschluss eines Cinch-Kabels in der Bedienungsanleitung Ihrer stereo-Anlage.

    Achtung!Beachten sie unbedingt die Angaben zum Anschluss in der Bedienungsanleitung Ihres Audio-Digital-Receivers.

    DasKoaxial-KabelunddasoptischeKabelgehörtnichtzumLieferumfang.

    ZumRadio-EmpfangmussIhrTV-Gerätnichteingeschaltetsein.WennSiedenTV-TonüberIhreStereo-Anlageempfangenmöchten,müssenSiedasTV-Geräteinschalten.

    Anschluss koaxialer Digitalausgang

    SteckenSiedasKoaxial-KabelindenAnschluss„COAXIAL“amReceiver.VerbindenSiedasKoaxial-KabelmitdemAudio-Digital-Receiver.

    WahlweisekönnenSieauchdenoptischenDigitalausgangunterVerwendungeinesopti-schenKabelsfürdieseVerbindungbenutzen.

    Anschluss-schema

    6. RECEIVER AnsCHLIEssEn

  • 19 DVB-CReceiver

    D

    WennalleGerätemiteinanderverbundensindundSiedieVerbindungzuIhremKabelan-schlusshergestellt haben, könnenSiedenReceivereinschalten.KontrollierenSienocheinmaldenordnungsgemäßenAnschlussallerGeräte.SteckenSiedieNetz-SteckerderangeschlossenenGeräteindieNetz-SteckdoseundschaltenSiedieangeschlossenenGe-räteein.

    ErsterSchritt:Schalten Sie Ihr TV-Gerät ein. Bitte beachten Sie, dass Ihr TV-Gerät mit dem Receiverabgeglichenist.BeiderScart-VerbindungmussdasTV-GerätaufdemrichtigenAV-Kanalsein.BeieinerHDMI-VerbindungwählenSiedenHDMI-EinganganIhremTV-Gerätan.

    ZweiterSchritt:SchaltenSiejetztdenReceiver,dasTV-GerätundalleanderenangeschlossenenGeräteein.SchaltenSiedenAV-KanalamTV-Gerätein.SoferndasTV-GerätdievomReceiverausgegebeneSchaltspannungerkennt,schalteterautomatischindenAV-Betrieb.

    7.1 fernbedienung

    FürdieFernbedienungbenötigenSiezweiBatterienvomTypMicro:LR03/AAA/1,5V

    ÖffnenSiedasBatteriefach.

    LegenSie zweiBatterienunterBeachtungder vorgegebenenPolarität indasBatte-riefachein.

    SchließenSiedenBatteriefachdeckelwiedersorgfältig,bisderDeckeleinrastet.

    TauschenSieschwächerwerdendeBatterienrechtzeitigaus,ansonstenistdie SendeleistungderFernbedienungzuschwach.

    TauschenSieimmerbeideBatteriengleichzeitigausundverwendenSieBatterien desgleichenTyps.

    PrüfenSiebittemindestenseinmaljährlichdieBatterienIhrerFernbedienung.

    WenneineBatterieausgelaufenist,ziehenSieSchutzhandschuheanundreinigen SiedasBatteriefachmiteinemtrockenenTuch.

    Achtung!Batterien können Giftstoffe enthalten, die die Gesundheit und die Umwelt schädigen. Ent-sorgen sie die Batterien deshalb unbedingt entsprechend den geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Werfen sie die Batterien niemals in den normalen Hausmüll.

    6. RECEIVER AnsCHLIEssEn

    7. In BETRIEB nEHMEn

  • 20Bedienungsanleitung

    D

    DieFernbedienungübermitteltInfrarot-SignaleandenReceiver.DieFunktionderTastenentnehmenSiebittederÜbersichtderFernbedienung.

    RichtenSiedieFernbedienungaufdieVorderseitedesReceiversunddrückenSieein-malkurzdieentsprechendeTaste.

    7.2 Der Receiver

    Achtung!Kontrollieren sie den ordnungsgemäßen Anschluss aller Geräte, bevor sie den Receiver mit dem stromnetz verbinden.

    SteckenSiedieNetz-SteckerderangeschlossenenGeräteindieNetz-SteckdoseundschaltenSiedieangeschlossenenGeräteein.

    SchaltenSiedenAV-KanalamTV-Gerätein.SoferndasTV-GerätdievomReceiveraus-gegebeneSchaltspannungerkennt,schaltetesautomatischindenAV-Betrieb.

    SteckenSiedenNetz-SteckerdesReceiversindieNetz-Steckdose.SchaltenSieanderReceiver-RückseitedenNetz-Schalterein.DasGerätbefindetsichimNormal-Modus.DeraktuelleProgrammplatzwirdvonder4-stelligenLED-Anzeigeangezeigt.

    UmindenStandby-Moduszugelangen,drückenSiedieroteTasteobenlinksaufderFernbedienung.DieaktuelleUhrzeitwirdangezeigt.DasGerätverbrauchtdabeinurca.2Watt,ohneDisplayanzeigeunter1Watt.

    7. In BETRIEB nEHMEn

  • 21 DVB-CReceiver

    D

    8.1 Bildschirm-Einblendungen bei einem Programm-Wechsel

    BeieinemProgramm-WechselwirdamBildschirmfür5SekundeneineInformations-leisteeingeblendet.IndieserInformationsleistefindenSiefolgendeHinweise:

    Programm-Name AktuellesDatum AktuelleUhrzeit(EntsprechendderVoreinstellung imMenüpunkt„Zeit“) Anfangs-undBeendigungszeitderaktuellen/nächsten Programme Speicherplatz TXT-symbol wirdangezeigt,wenndergewählteSenderTeletext anbietet. EPG-symbol wirdangezeigt,wenndergewählteSenderdie Programm-Zeitschriftanbietet. Herz-symbol wirdangezeigt,wennSiedas ProgrammineineFavoritenlisteaufgenommenhaben. Info übergeradeaktiveProgrammliste.

    Auf IhremReceiversindkeineProgrammevorinstalliert. ImDisplay lesenSie: „Keine Sender.“BitteführenSiealserstenSchrittdenPtrogammsuchlaufdurch.

    8.2 Benutzer-Oberfläche auf dem TV-Bildschirm

    Über die Menüs der Benutzer-Oberfläche können Sie individuelle Einstellungen IhresReceiversvornehmen.DazumüssenReceiverundTV-GeräteingeschaltetundmiteinemKabel(z.B.SCARToderHDMI)verbundensein.

    Drücken Sie die „MENÜ“-Taste. Das Hauptmenü wird angezeigt. Mit der „EXIT“-Taste oder erneutem Drücken auf die „MENÜ“-Taste können Sie dieses wiederverlassen.

    SokönnenSiesichindenMenüsorientieren

    Oben: Menü-NameLinks: Menü-SymboleZentral: Untermenü-Punkte

    8. BEDIEnEn

  • 22Bedienungsanleitung

    D 8. BEDIEnEn

    Programmsuchlauf

    Nach dem Anschalten des Receivers er-scheint das Menü „Installation“. Als erstenSchritt starten Sie jetzt eine automatischeSuche. Wählen Sie mit dem Cursor auf IhreFernbdienungdenPunkt„Autom.Suche“.Be-stätigenSiejetztmitderTaste„OK“.Jetztöff-netsichdasMenü„Autom.Suche“.

    GehenSiemitdemCursoraufdenPunkt„Su-che“. Starten Sie jetzt den Suchlauf mit derTaste „OK“auf Ihrer Fernbedienung.Bestäti-genSienachAbschlussderSuchewiedermitderTaste„OK“.DieProgrammesindjetztge-speichert.

    Um die ganze Bandbreite abzusuchen, wäh-len Sie hier den Punkt „Erste Frequenz“ undgeben Sie auf dem Zahlenfeld Ihrer Fernbe-dienungdieStartfrequenz „050.0“ein.Wäh-lenSiejetztdenPunkt„zweiteFrequenz“undgebenSiehierdieEndfrequenz„858.00“ein.WählenSiejetztdenMenüpunkt„Suche“undstartenSiemitderTaste„OK“denSuchlauf.Jetzt sucht Ihr Receiver die in Ihrem Kabel-netzvorhandenenTV-undRadioprogramme.

    TP-Suche

    Um einzelne Programme zu suchen, wählenSie im Menü“Installation“ den Punkt „TP-Su-che“.ÖffnenSiemitderTaste„OK“auf IhrerFernebdienungdasMenü„TP-Suche“.

    WennSieübereineFrequenzlisteIhresKabel-netzbetreibersverfügen,könnenSieindiesemMenü die einzelnen Daten der Programmeeingeben und hinzufügen. Wählen Sie hierzudieeinzelnenPunkteanundgebenSiedanndieIhnenbekanntenDatenein.

  • 23 DVB-CReceiver

    D

    8.3 Menü-Aufbau

    Hauptmenü Untermenü Erläuterung

    Programmliste TV-Programmliste Seite30ändern: Radio-Programmliste Seite33(Symbol:Fernseher) Favoriten Seite33 Allelöschen Seite33

    Systemeinstellungen Bediensprache Seite34(Symbol:Zahnrad) LokaleZeiteinstellungen Seite34 TV-System Seite35 OSD-Einstellungen Seite35 VFD-Einstellungen Seite35 Timer-Einstellungen Seite36 Firmware-Informationen Seite36 Kindersicherung Seite37 Werkseinstellungen Seite37 UpgradeüberUSB Seite38 CommonInterface Seite38

    DVR-Management Aufnahme-Manager Seite39(Symbol:Filmrolle) HDD-Format Seite40 DVR-Konfiguration Seite40 Diashow-Option Seite41 USB(Speichermedium) Seite41 SicheresEntfernendes USB-Gerätes Seite42

    Spiele Tetris/Othello/Sudoku Seite42(Symbol:Spielfiguren)

    8. BEDIEnEn

  • 24Bedienungsanleitung

    D

    8.4 In den Menüs navigieren

    IndenMenüsnavigierenSiemitdenTasten , , und .GewählteMenüpunktewerdenmarkiert.MitderOK-TasteerfolgtdieAuswahl.MitderEXIT-TastekönnenSiedasMenüverlassen.Änderungenmüssenzusätzlichbestätigtwerden.Änderungenerfordernteilwei-seeineBestätigungderSicherheitsabfrage.

    Beispiel: Receiver auf sommerzeit einstellen.TasteMENÜwählen,Benutzereinstellungenauswählen,danndenPunkt„Zeiteinstellung“mit„OK“öffnen.

    GTMNutzung„Ein“:WählenSiedenPunkt „GMTVerschiebung“Hier könnenSiemit denCursortastendielokaleZeiteinstellungwählen.MitdenTasten und könnenSiedieZeitzonestandortab-hängigeinstellen.Deutschland:UTC+1:OOPunktSommerzeit;HierwählenSiezwischenSommerzeit„Ein“oder„Aus“.MitderTaste„EXIT“verlassenSiedasMenü.

    GTMNutzung„Aus“:HierkönnenSieunterdemPunkt„Datum“unddemPunkt„Zeit“dasDatumunddieUhr-zeitmanuelleinstellen.HierzubenutzenSIedieZahlentastenIhrerFernbedienung.MitderTaste„Exit“verlassenSiedasMenü.IhreEinstellungensindgespeichert.

    8.5 Programme (symbol: fernseher)

    ImFolgendenwerden IhnendieMenüpunktedes Hauptmenüpunkts „Programmliste än-dern“erklärt.

    • TV-Programmliste

    DerzuänderndeSender,dermitdenTastenund ausgewähltwird,istmiteinemgel-

    benBalkenmarkiert.DasProgramm läuft indemkleinenFensteraufderrechtenSeite.

    8. BEDIEnEn

  • 25 DVB-CReceiver

    D

    DieBearbeitungsmöglichkeitensindüberdiefolgenden5Tastenaktivierbar:

    1. fAV: FAV-TasteaufderFernbedienungdrücken.

    DasFeld„FAV“wirdhochgestelltundsomitaktiviert.

    WählenSiedasgewünschteProgramm,welches zueinerFavoritenliste zugeordnetwerdensoll,ausundbestätigenSiediesesmitderOK-Taste.

    OrdnenSienundasausgewählteProgrammdergewünschtenFavoritenliste zuundbestätigenSieerneutmitderOK-Taste.

    DieFavoriten-GruppeistnunmiteinemHäkchenmarkiert.

    VerlassenSiedieAuswahlderFavoriten-GruppenmitderEXIT-Taste.DasProgrammistnunmitdemHerz-Symbolmarkiert.

    DrückenSiedieFAV-Taste,umdieFunktionzudeaktivieren.BeimVerlassendesMenüsmitderEXIT-TastedieSicherheitsabfragebestätigen,umdieFavoritenzuspeichern.

    2. sperre(n): RoteFunktionstasteaufderFernbedienungdrücken.DasFeld„Sperre“wirdhochge-stelltundistsomitaktiviert.

    WählenSiedasgewünschteProgramm,welcheszumSperrenmarkiertwerdensoll,ausunddrückendieOK-Taste.

    NachEingabedesaktuellenPINwirddasProgrammmiteinemSchlossmarkiert.Siekönnen nun weitere Programme auswählen und durch Drücken der OK-Taste zumSperrenmarkieren.

    DrückenSiedieroteFunktionstaste,umdieFunktionzudeaktivieren.BeimVerlassendes Menüs mit der EXIT-Taste und Bestätigung der Sicherheitsabfrage sind die miteinemSchlossmarkiertenProgrammegesperrt.DieseProgrammekönnennunnurnachEingabederaktuellenPINgesehenwerden.

    ImMenüpunktSystemeinstellungen–PINmussdieAuswahlProgramm-sperreakti-viertsein. Istdiesedeaktiviert,sinddieSperrennichtstillgelegt,bisdieAuswahlPro-grammsperrewiederaktiviertwurde.

    8. BEDIEnEn

  • 26Bedienungsanleitung

    D

    3. Übersp(ringen): GrüneFunktionstasteaufderFernbedienungdrücken.DasFeld„Übersp“wirdhochge-stelltundistsomitaktiviert.

    WählenSiedasgewünschteProgramm,welchesübersprungenwerdensoll,aus.

    DieseswirdnachDrückenderOK-TastemiteinemPfeilmarkiert.Siekönnennunweite-reProgrammeauswählenunddurch

    DrückenderOK-TastezumÜberspringenmarkieren.

    DrückenSiediegrüneFunktionstaste,umdieFunktionzudeaktivieren.BeimVerlassendesMenüsmitderEXIT-TasteundBestätigungderSicherheitsabfragewerdendiezuüberspringendenProgrammegespeichert.

    Beim„Zappen“derProgrammewerdendieseProgrammeübersprungen.

    WurdendieÄnderungenderPunkteFAV,SperreundÜbersp(ringen)durchBestäti-gungderSicherheitsabfrageaktiviert,sokönnendieseindergleichenArtundWeisewieobenbeschrieben,rückgängiggemachtwerden.

    4. Versch(ieben):

    Verschieben in den Programmlisten und favoritenlistenMit der gelben Taste “Bewegen” könnenSieProgrammezumVerschiebenmarkie-ren und diese Verschieben. Drücken SiediegelbeTaste.WählenSiemitdenTastenCH / ein Progarmm aus und bestä-tigen Sie mit OK. Das Programm ist jetztmarkiert.MitdenTastenCH / wählenSiedieStelle,andieSiedasProgrammver-schiebenmöchten.BestätigenSiejetztdiePositionmit(Exit).

    Verschieben von Blöcken DrückenSiediegelbeTaste.WählenSiemitdenTastenCH / einProgrammWählenSiemitdenTastenCH / weitereProgramme.BestätigenSiejedesangewählteProgrammmitOK.SobildenSieeinenBlock.

    WählenSiemitdenTastenCH / denPlatz,andenSiediesenBlockverschiebenmöchten.BestätigenSiejetztmit (Exit).

    8. BEDIEnEn

  • 27 DVB-CReceiver

    D

    5. Ändern: Blaue Funktionstaste auf der Fernbedie-nungdrücken.EinneuesMenüöffnetsich.

    DrückenSiedieroteTaste„Sortieren“undeinSortierfilterderProgrammlistewirdzurAuswahlgestellt.

    Feld „Ändern“: Grüne Funktionstaste drü-cken.DerProgrammnamedesak-

    tuellenSenderskanngeändertwerden.

    Feld„Löschen“:Programme,diegelöschtwerdensollen,auswählenunddieOK-Tastedrücken.DiezulöschendenProgrammewerdenmiteinemXmarkiert.

    BeimVerlassendesMenüsmitderEXIT-TasteundBestätigungderSicherheitsabfragewerdendievorgenommenenÄnderungendieser3Felderdurchgeführt.SiegelangenzurückindasvorherigeMenü.

    BeimVerlassendesMenüpunkts „TV-Programmliste“dieSicherheitsabfragebestäti-gen,umdievorgenommenenÄnderungendurchzuführen.WirddieSicherheitsabfragenichtbestätigt,verlassenSiedasMenüohneÄnderungen.

    • Radio-Programmliste

    FunktionenidentischmitTV-Programmliste.

    • favoriten umbenennen

    HierkönnenSiedieFavoritengruppenindividuellumbenennen.

    • Alles löschen

    NachdrückenderTaste(OK)öffnetsicheinneuesFenster.BestätigenSiemit(OK),dannwerdenallegespeichertenTV-undRadio-Programmegelöscht,oderbrechenSiemitderTaste (NEiN)ab.MitderFunktion „Werkseinstellung“könnenSiediewerkseitigenPro-grammlistenwiederherstellen.

    8. BEDIEnEn

  • 28Bedienungsanleitung

    D 8. BEDIEnEn

    8.6 Benutzer-Einstellungen (symbol: zahnrad)

    sprache• Bediensprache: Auswahl der OSD-Me-

    nüsprache

    • Erster Audiokanal: Vorauswahl der Audio-Sprache(wennvomSenderangeboten)

    • ZweiterAudiokanal:VorauswahlderAudio-Sprache(wennvomSenderangeboten)

    • Teletext:Buchstaben-AuswahlfürTeletext

    zeiteinstellung

    EinstellungderUhrzeitdesReceivers.• GMTverwenden:Ein-oderausschalten

    GMTein:• GMTDifferenz:AuswahlderZeitzonegemäßangezeigterZeitverschiebung und/oderStädten

    • Sommerzeit:BeiAktivierungwirdjenachZeitdieSommer-oderWinterzeiteingestellt.

    • Datum:nichtaktiv

    • Zeit:nichtaktiv

    GMTaus:• GMTDifferenz:nichtaktiv

    • Sommerzeit:nichtaktiv

    • Datum:aktuellesDatumeingeben

    • Zeit:aktuelleUhrzeiteingeben

  • 29 DVB-CReceiver

    D 8. BEDIEnEn

    TV-Einstellungen

    • Video-Auflösung: Auswahl der maximalen Video-Auflösung (Voreingestellt: 720p_50)

    HDTV-QualitätbeiHD-Programmen:ab720pVerwendetesFarbschemabeimPunktVideo-Signal:YUVVerwendeterAnschluss:HDMI

    • TVFormat:Voreingestelltist„Auto“.WählenSiezwischen:4:3LB,4:3PS,16:9

    • Video-Ausgang:EinstellungdesFarbschemas.UmdieHDTV-QualitätvonHD-Program-menzuerhalten,musshierYUVeingestelltsein.

    • HDMI-Videoausgang:Voreingestellt:RGB-Normal.WählenSiedieoptimaleEinstellung.WirempfehlendieEinstellung„Auto“.

    • DigitalerAudioausgang:Voreingestellt:LPCMOutWennSieeinendigitalenAudio-Ver-stärkerverwenden,stellenSiedieseEinstellungaufBSOut,umdenkoaxialendigitalenAudio-AusgangdesReceiverszuaktivieren.

    OsD-Einstellungen• OSDAnzeigedauer: WählenSieeineAnzeigedauerzwischen1Sekundeund10Sekunden.

    • OSDTransparenz:Menü-Transparenz WählenSiezwischen:10%,20%,30%,40%undOff/Aus.

    • OSDBannerposition: WählenSiehierdiePositionderBannerinformationaufdemBildschirm

    • OSDBildschirmschoner: WählenSiehierdenStartpunkt fürdenBildschirmschoner.WählenSie zwischen1

    Minutebis10MinutenoderOff/Aus.

    Display-Einstellungen• Energiesparmodus: WählenSiezwischenEin/Aus.Ein:niedrigerStromverbrauch(KeineAnzeigeimDisplay

    inStandbyfunktion).Aus:ImStandbywirdimDisplaydieUhrzeitangezeigt.

    • Helligkeit: WählenSiedieHelligkeitdesVFD-Dislaysin8Stufen.

    • Standby-Justierung: DieseFunktionwird,wennerforderlichnacheinemSoftwareupdateautomatischaufge-

    rufenumunterschiedlicheDisplaysanzupassen.IndiesemFallbestätigenSiedanndiegestelltFrage.

  • 30Bedienungsanleitung

    D

    Timer-EinstellungenMitderFunktionTimerkönnenSiedenReceiverprogrammieren,zueinemfestgelegtenZeitpunkteinenVorgang,z.B.Aufnehmen,zustarten.EsstehenIhnen3TimerzurVerfü-gung.

    1.AufnahmetimerEsstehenIhnen8AufnahmetimerzurVerfü-gung.DrückenSiedie(OK)Taste.WählenSiedannmitdenCursorTasteneinenTimer.Pro-grammierenSiejetztdenTimer. Timermodus: Aus, einmalig, täglich und wöchentlich Timerart:AufnahmeoderKanal Programm:WählenSiedasaufzunehmen- deProgramm Einschaltzeit:WählenSiedieStartzeitder Aufnahme Dauer:WählenSiedieLängederAufnah- meinStundenundMinuten.SpeichernSie Ihre Eingabe mit (OK) oder brechen Sie denVorgangab. Datum: Wählen Sie das Datum der Auf- nahme

    2.SleeptimerWählen Sie zwischen „Aus“ oder einer Zeit,nachdersichdasGerätausschaltet.(10Min/30Min/60Min/90Minund120Minuten)

    3.StandbyTimerNach den gesetzlichen EU-Anforderungenstelltsich der Receiver nach 3 Stunden Be-trieb ohneBedienung und programmiertenTimer in denStandby-Modus.Wählen Sie hierdengewünschtenZeitpunktfürdenStandby-Modus.Wählbar: Aus/10 Min/30 Min/60Min/90 Min/120 Min/3 Std/5 Std/8Std/16Std/24Std

    8. BEDIEnEn

  • 31 DVB-CReceiver

    D

    firmware-Information

    ZeitfolgendeReceiver-Informationenan:

    • Bootloader AktuelleVersiondesBootloaders• Service InternerService• Hauptcode AktuelleVersiondesHauptcodes• Menülogo AktuelleVersiondesMenülogos• Bootlogo AktuelleVersiondesBootlogos• StandardDB AktuelleVersionderwerkseingestelltenProgrammliste• AnwenderDB AktuelleVersionderAnwender-Programmliste

    Kindersicherung (werkseingestelltes Passwort: 0000)

    • Menüsperre: Falls aktiviert, ist das Recei-vermenügesperrt.

    • Programmsperre (Kindersicherung): Akti-viert/DeaktiviertdieÄnderungderSperredesProgrammlistenmenüs.

    • NeuesPasswort:Wirdverwendet,umeinneues Passwort einzugeben. (Stellen Siesicher,dassSiedasneuePasswortnichtvergessen.)

    • Passwortbestätigen:BestätigendesPasswortsdurchwiederholteEingabe.

    Werkseinstellungen zurücksetzen

    Das Passwort wird auf die Werkseinstellun-gen zurückgesetzt. Jegliche Änderungen, dieSievorgenommenhaben,gehenverloren.DerReceiverstartetneuimnormalenModusmitallenWerkseinstellungen.

    Upgrade

    DasUpdatenderSoftwarehat nichtsmitdemSichernneuerTV-Programmezutun.EsdientnurdemZweck,dieBetriebssoftwareupzudaten.

    UnternormalenUmständen isteinSoftware-Update fürdienormaleBedienungdesReceiversnichtnotwendig.

    8. BEDIEnEn

  • 32Bedienungsanleitung

    D

    Wirempfehlen,dieWerkseinstellungenvorundnachdemUpdatezuladen.BittebeachtenSie,dassdieszumVerlustIhrerselbsterstelltenProgrammlisteführt.

    Upgrade über UsB

    Der einfachste und schnellste Weg, dieSoftware upzudaten ist über den USB-Anschluss.WennSieeinSoftware-Updateausführenmöchten,wirddieMethodeüberUSBempfohlen.

    Common Interface

    CI-ModulundSmartcardsindnichtimLieferumfangenthalten.

    MitdemReceiverkönnenSieauchverschlüsselteProgrammebetrachten.DazumüssenSiedieSmartcarddesProgrammanbietersundeinentsprechendesCI-Modulsbesitzen.DerReceiververfügtüberzweiCI-ModulSteckplätze.

    UnterdemBegriffCommonInterfaceverstehtmandie„GemeinsameSchnittstelle“zumEinschub von CI-Modulen (auch CAM genannt). Dieser Punkt liefert Informationen zumeingestecktenCI-Modul.DasMenüistabhängigvomeingestecktenCI-Modul.

    UmdasCI-Moduleinzustecken,schaltenSiedenReceiverzunächstvollständigamNetz-schalteranderGeräterückseiteaus.AnschließendöffnenSiedieKlappedesCommonInterface-EinschubsanderReceiver-Vorderseite.

    FührenSiezunächstdasCI-ModulindenCommonInterface-EinschubbiszumAnschlagein.DerDruckknopfaufderrechtenSeitedesCommonInterface-Einschubserscheint.

    Achtung!Wenn sie das CI-Modul oder die smartcard falsch einlegen, können der Receiver, das CI-Modul oder die smartcard beschädigt werden. Bitte beachten sie die Hersteller-/Provider-/ Programmanbieter-Anweisungen Ihres CI-Moduls und Ihrer smartcard.

    FührenSienundieSmartcardindasCI-Modulein.AnschließendschaltenSiedenReceiverbittewiederein.DasModulwirdinitialisiert.AbhängigvomProgrammanbietererscheinteineNachrichtaufIhremBildschirm.BittefolgenSiediesenAnweisungen.

    Sollten Sie ein CI-Modul besitzen, in das nur der Chip Ihrer Smartcard eingestecktwerdenmuss,müssenSiezunächstdenChipeinsetzenunddanndasCI-ModulindenCommonInterface-Einschubeinstecken.

    8. BEDIEnEn

  • 33 DVB-CReceiver

    D

    SchließenSienundieKlappedesCommonInterface-Einschubs,fallskeinexternesUSB-Speichermediumangeschlossenist.DadurchschützenSiedasInnereIhresReceiversvorVerschmutzung.

    SolangeSiedaszuentschlüsselndeProgrammverfolgenmöchten,mussdasCI-ModulmitderSmartcardimCommonInterface-Einschubkorrekteingestecktsein.

    Vor Wechsel in den Standby-Modus oder Ausschalten des Receivers am Netzschalter an der Receiver-Rückseite, kann das CI-Modul mit oder ohne SmartcardimCommonInterface-Einschubeingestecktbleiben.

    UmdasCI-ModulausdemCommonInterface-Einschubzuentfernen,öffnenSiedieKlappeunddrückendenDruckknopfaufderrechtenSeitedesCommonInterface-Einschubs.SiekönnendasCI-ModulnunmitdereingelegtenSmartcardentnehmen.

    8.7 DVR-Optionen (symbol: filmrolle)

    Bei der Verwendung dieses Hauptmenü-Punkts muss ein USB-Speichermediumkorrektgestecktsein.

    VerschlüsseltaufgenommeneProgrammekönnen bei Einschub des entsprechendenCI-Moduls und Smartcard entschlüsseltwiedergegebenwerden.

    Aufnahme-Manager

    HierkönnenSieaufgenommeneSendungen:

    • mitderrotenFunktionstasteumbenennen

    • mit der grünen Funktionstaste sperren(erfordertPassworteingabe)

    • mitderblauenFunktionstastelöschen

    DieFunktionen„sperren“und„löschen“werdenerstnachBestätigungderSicherheitsab-fragebeiVerlassendesUntermenü-Punktsumgesetzt.

    8. BEDIEnEn

  • 34Bedienungsanleitung

    D

    Die Wiedergabe der markierten Aufnahme erfolgt durch Drücken der (OK) Taste. MitderTaste(PVR List)aufderFernbedienungkönnenSieebenfallsdasMenü„Aufnahme-Manager“aufrufen.

    FolgenderInfo-Balkenerscheint:

    DieKopfzeiledesBalkenszeigt linksdenNa-men der Aufnahme, rechts das aktuelle Da-tumunddieaktuelleUhrzeit.DerBalkenzeigtdenFortschrittderWiedergabean.Die linkeZeitangabe zeigt die verstrichene Zeit derWiedergabean,dierechteZeitangabeistdieGesamtzeit der Aufnahme. Das Symbol linkszeigt den Wiedergabestatus an. Die ProzentangabezeigtdenbelegtenSpeicherplatzdesverwendetenUSB-Speichermediumsan.

    speichermedium formatierung (erfordert Passwort-Eingabe)Formatieren des verwendeten USB-Speichermediums. Beachten Sie, dass beimFormatierenalleaufdemUSB-SpeichermediumgespeichertenDatenverlorengehen!

    DVR-Konfiguration• Timeshift

    MitderTimeshift-FunktionkönnenSieein laufendesProgrammunterbrechenundzueinemspäterenZeitpunktweitersehen.DerReceivernimmtdasProgrammaufdasUSB-Speichermediumauf.DasangezeigteBildwirdeingefroren,sodassSieandieserStelleweitersehenkönnen.UmdieseFunktionnutzenzukönnen,mussdieserPunkteingeschaltetsein.DrückenSiediePAUSE-TasteeinmalimNormalbetrieb.SobaldSiedieSendungweitersehenwollen,drückenSiedieWiedergabe-Taste.SiesehendasProgrammnunvondiesemZeitpunktab,vondemSiediePAUSE-Tastegedrückthat-ten.IstdieserPunktausgeschaltet,sowirddasBildbeiDrückenderPAUSE-Tasteledig-licheingefroren.

    DieAufnahmeüberdieTimeshift-FunktionwirdnichtdauerhaftaufdieFestplatte gespeichert.DurchUmschaltenoderStoppenderAufnahmewirddieTimeshift- Aufnahmeverworfen.DieTimeshift-FunktionhateineKapazitätvonmaximal 90Minuten.

    • TimeshiftfürAufnahmeAktivieren/DeaktivierenvonTimeshiftfürdieAufnahmevonProgrammen.

    • Aufnahme-Typ:DefinieredenDateityp. WählenSiezwischen„TS“und„MPEG“.MPEG-AufnahmenkönnenaufdemPC

    8. BEDIEnEn

  • 35 DVB-CReceiver

    D

    darstellenundbearbeiten.UmTS-AufnahmenaufdemPCzuberabeitenbenötigenSieeinentsprechendesProgramm.

    Diashow-Einstellungen

    DieseOptionermöglichtesIhnen,dieMedia-player-Diashow voreinzustellen. Sie kann mitdenfolgendenWertenangepasstwerdenumIhreFotosdazustellen:

    Zeige Bildgröße: “Real” zeigt die Datei imOriginalformat. “Full” zeigt die Bilder im Bild-schirm füllenden Format. Bilder, die kleinersind als die Bildschirmgröße werden nichtvergrößertinderEinstellung„Full“.Bilder,diegrößersindalsdasBildschirmformatwardenverkleinert, um auf das Bildschirmformat zupassen.

    Diashow-Zeit:DefiniertdieDauer,denjedesBildwährendderDiashowangezeigtwird.

    Diashow-Wiederholung:Aktiviert/DeaktiviertdieWiederholungderDiashow.

    UsB (speichermedium), Media-Player

    Stecken Sie ein lesbares USB-Speicherme-diumindieUSB-SchnittstelleanderReceiver-Vorderseiteein.LesbareDateienundOrdnerwerdenangezeigt.

    LesbareBildformate: *.jpg,*.bmpLesbareMusikformate: *.mp3,*.ogg,*.wma,LesbareFilmformate: *.mpeg

    Lesbare Bilddateien werden in dem schwar-zen Feld zusätzlich als Vorschau angezeigt,wennsiemarkiertsind.

    • Einzelne, in der Vorschau gezeigte Bilder,können durch Drücken der OK-Taste imVollbildeinzelngezeigtwerden.

    MöchtenSiemehrereBildernacheinanderzeigen,könnenSieeineDiashowerstellen.Haben Sie bereits eine Diashow erstellt,können Sie diese durch Drücken der

    8. BEDIEnEn

  • 36Bedienungsanleitung

    D

    roten Funktionstaste „Playlist anzeigen“abspielen. Durch Drücken der grünenFunktionstaste „Playlist hinzufügen“können Sie jeweils einzeln Bilder zu einerDiashow hinzu-fügen. Bestätigen Sie dieerscheinende Meldung mit der Auswahl„Bild“. Es erscheint die Diashow-Liste mitdenausgewähltenBilddateien.

    Um die Diashow zu starten, drücken Sie die rote Taste [Abspielen] im Fenster derPlayliste.VerwendenSiediegelbeTaste[Löschen],umdiegewähltenBilderausderDiasholistezuentfernen.VerwendenSiedieblaueTaste[Alle löschen],umalleBilderausderDiashowzulöschen.BeendenSiedieDiashow,indemSie[Exit]drücken.

    SiekönnendieDiashow individuellanpassen, indemSiedieEinstellungenverwenden.FürweitereInformationen,lessenSiebittedasKapitel“Diashow-Optionen”.

    DasvorherbeschriebenekannebenfallsaufMusikdateienangewendetwerden.

    ZusätzlicheTasten/Funktionen:

    [1]:ZeigtdenInhaltvonerstelltenListenan

    [2]: Anpassen des Wiederholungsmodus für Musikdateien; endlos: Wiederholung allerMusikdateienendlos;zufällig:WiederholungallerMusikdateieninzufälligerReinhenfolge,einmal:keineWiederholung

    [3]:HierkönnenSieebenfallsGrößeundAnzeigedauerderBildereingeben.

    [4]:SortiertdieDateieninderListe

    [5]:HinzufügenallerMusikdateienzurPlaylist

    [6]:HinzufügenallerBilddateienzueinerPlaylist

    [7]:HinzufügenderausgewähltenDateienzueinerPlaylist

    GrüneFunktionstaste:zeigtnurdieMusikdateien

    RoteFunktionstaste:zeigtnurdieBilddateien

    BlaueFunktionstaste:zeigtalleverfügbarenDateien

    speichermedium-Gerät sicher entfernen

    ZumsicherenEntfernenexternerUSB-SpeichermedienvomReceiver.

    8. BEDIEnEn

  • 37 DVB-CReceiver

    D

    8.8 spiele (symbol: spielfiguren)

    IhnenstehendieaufgelistetenSpielezurVer-fügung.WirwünschenIhnenvielSpaß!

    8.9 WichtigE hiNWEisE füR VERWENduNg VON ExtERNEN fEstPLattEN uNd usB sticKs

    IhrReceiververfügtübereineUSB2.0SchnittstelleandieSieexterneSpeichermedienwiez.B.eineexterneFestplatteoderUSB-StickfürdenDatentransferanschließenkönnen.ÜberdieseSchnittstellewirdeinegenormteLeistungvon500mAausgegeben.BeachtenSie bitte dass Sie beim Anschluss einer externen Festplatte, ausschließlich Geräte miteinemseparatenNetzteilangeschlossenwerden.BeiFestplattenohneseparateStrom-versorgungkann IhrReceivereinenmöglichenhohenEinschaltstromüberUSB fürdieFestplattenichtliefern.

    WennSieDaten(Film/Foto/Musikusw.)miteinemUSB-Stickübertragen/aufnehmenwollen,beachtenSiebittebeimKaufdarauf, dassSieeinenUSB-StickmiteinerhohenLesetransferrateundeinerhohenSchreibtransferratekaufen.DieseWertesollten15bis20MB/sbetragen.MitdiesenWertensindz.B.TV-AufnahmenohneStörungenwiez.B.ruckeldesBildesmöglich.

    Bei der Speicherkapazität beachten Sie bitte Angaben der jeweiligen Hersteller.BeachtenSiebittefolgendeRichtwerte:

    Aufeinem2GBUSBStickkönnenSieca.35StundenMusik,oderca.500Songs/oder2400Fotos,bei3Megapixel/oder1StundeFilmeimMPEG-2Format/und1Stundeund30MinutenFilmeimMPEG-4Formatspeichern.

    BeachtenSiebitte,dassdieseRichtwertevonderzuspeicherdenDatengrößeabhängigsind. Ausgestrahlte TV-Programme können von der Datenmenge erheblich abweichen.DieshängtvonAusstahlungsqualitätdereinzelnenTV-Senderab.

    8. BEDIEnEn

  • 38Bedienungsanleitung

    D

    9.1 Umschalten TV/Radio

    MitderTV/Radio-TastekönnenSiezwischenFernseher-undderRadio-Funktionhin-undherschalten.DerReceiverüberträgtbeiderRadio-ÜbertragungeinRadioprogrammundzeigteinHintergrundbildan.

    UmvonderRadio-ÜbertragungzumFernsehprogrammzurückzuschalten,drückenSieaufderFernbedienungdieTV/Radio-Taste.

    9.2 MEnÜ

    Menüaufrufen.

    9.3 zURÜCK

    Durchdrückender[Zurück]-Taste,gelangenSiezumvorherigangeziegtenProgramm.

    9.4 TEXT

    Teletext ist ein Informationssystem, das Teletext auf Ihrem Fernsehgerät anzeigt. FürdenTeletext-EmpfangmussdergewählteSenderdieseFunktionunterstützen.BeimPro-gramm-WechselwirdIhnendasTXT-Symbolangezeigt.BeimVergleichmitanderenRecei-vernwerdenSiefeststellen,dassunserTeletextaußergewöhnlichschnellist.

    UmdenTeletexteinzuschalten,drückenSiedieTEXT-Taste.WennSiedenTeletextwiederausschaltenmöchten,drückenSiedieEXIT-oderTEXT-Taste.

    9.5 EXIT

    ZumVerlassenvonMenüsund/oderAnwendungen.

    9.6 OK

    Normalmodus:AufrufenderProgrammliste.Menü/Anwendungen:Bestätigung

    9.7 /

    Normalmodus:LautstärkeregelungBeiaktivierterProgrammliste:Umschaltenin10er-Schritten.ImMenü:Cursorfunktion

    9. TAsTEn MIT sOnDERfUnKTIOn

  • 39 DVB-CReceiver

    D

    9.8 /

    Normalmodus:Programmwechselin1er-Schritten(programmweise).BeiaktivierterProgrammliste:Programmwechselin1er-Schritten(programmweise).ImMenü:Cursorfunktion

    9.9 fAV

    DrückenSiedieFAV-Taste.DerBildschirmzeigtdievorhandenenFavoritenlistenan.WählenSiedieGewünschteausundbestätigenSiemitderOK-Taste.

    9.10 EPG

    ElektronischeProgrammzeitschrift(ElectronicProgramGuide).

    Der EPG liefert Programminformationenin Tabellenform, falls diese vom Sender zurVerfügunggestelltwerden.

    Es werden Informationen zur Sendezeit undzumProgramminhaltgeliefert.

    MitdenTasten , , und navigierenSieinderEPG-TabelledieMarkierung.

    Zusätzliche Informationen über ein Ereignis/Programm erhalten Sie, indem Sie diesesmarkierenunddanndieOK-Tastedrücken.EsöffnetsicheinInformations-Fenster.

    MitdergrünenFunktionstaste „Timer“könnenSiedasmarkierteEreignisdirekt indenTimerübernehmen.DerTimeristimMenüpunktSystemeinstellungen–Timer-Einstellungerklärt.

    MitderrotenFunktionstaste„Danach“erhaltenSieInformationenüberProgrammederfolgendenTage.

    InderFußzeilekönnenSiemitdenTastenOK,und folgendeBefehleauswählen:

    ZurückzurvorherigenSeite(EXIT).

    ZurückzuraktuellenUhrzeit.

    9. TAsTEn MIT sOnDERfUnKTIOn

  • 40Bedienungsanleitung

    D

    BlätternzwischendenEreignissen

    Im2-Stunden-Intervallblättern

    TagweiseblätternzwischendenEreignissen.

    9.11 fORMAT (blaue funktionstaste)

    DirekteFormatumschaltungdesVideoausgangsignals.

    9.12 InfO

    DrückenSiedieINFO-Taste.EswerdenIhnenaktuelleProgramminformationengezeigt.

    9.13 sUBT

    LieferteinProgrammeindigitalesSubtitle-Signal,könnenSiediesesmitdieserTasteein-bzw.ausschalten.

    9.14 AUDIO

    AuswahlderTonspur.

    9.15 GOTO

    ProgrammsucheüberNamenseingabe,gebenSiehierdieBuchstabenein.

    9. TAsTEn MIT sOnDERfUnKTIOn

  • 41 DVB-CReceiver

    D

    l EinmaligesDrücken: DirekteAufnahmedeslaufendenProgramms. NochmaligesDrücken: EinstellenderStopp-ZeitderAufnahme.

    n EinmaligesDrücken:BeendenderAufnahme

    II PVR-Modus: UnterbrechenderWiedergabeNormal-Modus:Time-Shiftaktivieren, wenndieFunktionTime-ShiftimMenüExternerSpeicher– PVR-Einstellung–Timeshiftaktiviertist.Fallsdiesedeaktiviertist, wirdlediglichdasaktuelleProgramm„eingefroren“.

    Rücklauf/Vorspulen HaltenSiedieTastegedrücktumdieGeschwindigkeitfürdenRücklaufund schnellemVorspulenzuändern.

    SprungtasteimWiedergabemodus.

    Zeitlupevorwärts ReduziertdieGeschwindigkeitaufdieHälfte,durchnochmaligesDrücken auf¼,nochmaliesDrückenaufein1/8dernormalenGeschwindigkeit.

    UsB (grüne funktionstaste)AufrufendesUSB-Datenverzeichnisses.

    10. TAsTEn MIT PVR-fUnKTIOn

  • 42Bedienungsanleitung

    D

    DrückenSiedieINFO-TastewährendderWie-dergabe einer Aufnahme. Es erscheint derBalkenwieinderfolgendenAbbildungdarge-stellt.DerBalkenenthältspezifischeInforma-tionenderaktuellenWiedergabe.Nachca.5SekundenverschwindetderBalkensofernderReceiverkeinenBefehlerhält.

    DurchDrückender(A-B)FunktionstasteIhrerFernbedienung können Sie ein Bookmark ander aktuellen Stelle der Wiedergabe setzen.Die Bookmarks werden durch rote Dreieckeam Fortschrittbalken dargestellt. WeitereBookmarks können beliebig gesetzt werden.So können Sie z.B. einen ungewünschtenTeil der Aufnahme am Anfang und am Endemarkieren und durch Drücken der (GOTO)-Funktionstaste überspringen. Die gesetztenBookmarks bleiben für diese Aufnahme ge-speichert.

    Achtung!!

    Der Receiver darf nicht nass werden. Reinigen sie ihn niemals mit einem nassen Tuch. Verwenden sie keine lösungsmittelhaltigen Reinigungsmittel wie Benzin oder Verdün-nung. Diese Mittel können die Oberfläche des Gehäuses beschädigen.

    ReinigenSiedasGehäusedesReceiversmiteinemtrockenenTuch.DasDisplaydesReceiversmiteinemleichtfeuchtenTuchreinigen.

    11. BEARBEITEn VOn AUfnAHMEn

    12. REInIGUnG

  • 43 DVB-CReceiver

    D

    symptom Mögliche Ursache und Abhilfe

    Frontanzeige DasNetzkabelistnichtangeschlossen.dunkel SchließenSiedasNetzkabelandieStromquelleundam Receiveran.

    KeinTonoder ÜberprüfenSie,obderReceivermitIhremKabelanschlussBild,aber richtigverbundenist.MenüanzeigendesReceivers KeinSignal(mitSymbol).vorhanden PrüfenSiedieHF-Kabelverbindung.

    Frontanzeigezeigt DasSystemistnichtkorrektangeschlossen.Programmplatzan. PrüfenSiedenAnschlussdesSCART-Kabels.TV-GerätzeigtkeinBildan. DasTV-GerätistnichtimAV-ModusoderimHDMI-Modus. SchaltenSiedasTV-GerätaufdenjeweiligenAV-Eingang oderaufdengestecktenHDMI-Eingang.

    Schlechter SchnurlosesTelefonstört(DECT-Standard).Empfangvon: Telefonandersplatzieren.DSF,etc.Software-Absturz SolltederunwahrscheinlicheFalleinesSoftware-Absturzes(Receiverlässt eintreten,trennenSiedenReceivervomStromnetz.sichnicht SchließenSieihnnach10Sek.wiederan.Dadurchistdasmehrbedienen.) ProbleminderRegelgelöst. BittebeachtenSie:einSoftware-AbsturzistkeineFehl- funktion,estrittdadurchkeinGarantiefallein.Bei technischenGeräten(z.B.auchPC,Funknetzwerk,etc.) lässtsicheinSoftware-AbsturzaufdiesemWeg unkompliziertundschnelllösen.

    DieFernbedienung DieBatteriensindverbraucht.ErneuernSiedieBatterien.funktioniertnicht. DieFernbedienungistfalschausgerichtet.RichtenSiedie FernbedienungaufdieVorderseitedesReceiversundstellen Siesicher,dassnichtszw.Fernbedienungu.Receiversteht.

    Programmhateine DasentsprechendeProgrammlöschen,dannneueFrequenzund automatischenSuchlaufdurchführen.wirdmitdenaktuellenDatennichtmehrübertragen.

    Favoritenliste FAV-Tastedrücken,1-Tastedrücken.Verlassen

    Passwort DaswerkseitigePasswortlautet0000.

    13. fEHLERBEARBEITUnG

  • 44Bedienungsanleitung

    D

    Persönliches BittekontaktierenSiedieServiceHotline,fallsSieIhrPasswortvergessen persönlichesPasswortvergessenhaben.

    Werkseinstellung HaltenSiedieStandby-TasteanderVorderseiteIhresRe- ceiverslängerals10Sekundengedrückt,werdendieWerks- einstellungenebenfallswiederhergestellt.Achtung!Dadurch gehenIhrepersönlichenEinstellungenverloren.

    ExternesUSB- BitteReceiveramNetzschalterausschalten.USB-Speicher-Medium Speichermediumerneutanschließen.Receiverwiederindenwirdnichterkannt. Normal-Modusschalten.

    Dieunsbekannten,gängigenUSB-Speichermediensindmit diesemReceiverkompatibel.FürgrößereUSB-Festplatten verwendenSieeinexternesNetzteil,unterBeachtungder BedienungsanleitungderUSB-Festplatte.

    SolltesicheinProblemtrotzdemnichtbeseitigenlassen,wendenSiesichbitteanIhrenFachhändleroderdenHersteller.

    13. fEHLERBEHAnDLUnG

  • 45 DVB-CReceiver

    D

    EuropäischeEntsorgungsrichtlinie2002/96/EGWerfenSiedenReceiverkeinesfallsindennormalenHausmüll.ErkundigenSiesichinIhrerStadt- oderGemeindeverwaltungnachMöglichkeiteneinerumwelt- undsachgerechtenEntsorgungdesGeräts.

    Werfen Sie Batterien keinesfalls in den normalen Hausmüll. Batterien können Giftstof-feenthalten.EntsorgenSiedieBatteriendeshalbunbedingtentsprechenddergeltendengesetzlichen Bestimmungen im Rahmen der gesetzlichen Rückgabepflicht. ErkundigenSiesichin IhrerStadt-oderGemeindeverwaltungnachMöglichkeiteneinerumwelt-undsachgerechtenEntsorgung.GebenSieverbrauchteBatterienbeieinerSammelstelleab.DadurchleistenSieeinenpositivenBeitragzumUmweltschutz.

    14. EnTsORGUnG

  • 46Bedienungsanleitung

    D

    Receiver

    Maßeinmm(B×T×H)...............................................................................310×260×65 GewichtinGramm: Receiver.................................................................................................................ca.1700g Fernbedienung .............................................................................80g(ohneBatterien) Demodulationsverfahren......................................................................................................QAM Konstellation............................................................................................16,32,64,128,256 Symolrate..................................................................................................................3~6,9MS/s Eingangsfrequenzspektrum..........................................................................MHz50,5-858 Fehlerkorrektur(FEC)...................................................1/2,2/3,3/4,5/6,7/8,auto Höhen-Seiten-Verhältnis.............................................4:3Letterbox,4:3PanScan,16:9 Videoauflösung.........................................................720x576(Pal),720x480(NTSC), 1280x720,1920x1080 Audiomodus ..............................................................Links,Rechts,Stereo,AC3-Digitalton

    Anschlussmöglichkeiten

    CableIn/RFIn.............................................................................................RF-Eingangsbuchse CableOut/RFOut...................................................................................RF-Ausgangsstecker TV-SCART(nurAusgang)...................................................................VideoCVBS,AudioL,R RCA(CINCH)......................................................................................................................AudioL,R COAXIAL....................................................................................................DigitalAudioAusgang HDMI-Schnittstelle.........................................AnschlusszurdigitalenÜbertragungvon Audio-undVideo-Signal YPbPr........................................................................................................Komponentenausgang USB.......................................................................................................................USB-Schnittstelle

    stromversorgung

    Netzteil-Eingangsspannung........................................................100-240V~,50/60Hz Leistungsaufnahme........................................................................................................ca.20W ca.2W(Bereitschaft) Betriebstemperatur ...........................................................................................0ºC~+40ºC Lagerungstemperatur ..............................................................................–40ºC~+65ºC

    ÄnderungenundIrrtümervorbehalten.FürDruckfehlerübernehmenwirkeineHaftung.

    9. TAsTEn MIT sOnDERfUnKTIOnEn

  • 47 DVB-CReceiver

    D nOTIzEn

  • 48Bedienungsanleitung

    D

    DigitalBOX Europe GmbHSandstraße65-D-40878Ratingen