Click here to load reader

Bilingualer Sportunterrichtspr · PDF file Ultimate Frisbee 20 Bewegungsspiel: Ultimate Frisbee (Regeln werden einer Hälfte der SuS im Vorfeld auf Deutsch erklärt. Die andere Hälfte

  • View
    3

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Bilingualer Sportunterrichtspr · PDF file Ultimate Frisbee 20 Bewegungsspiel: Ultimate...

  • Ruhr-Universität Bochum – Seminar „Sprachförderung im Sportunterricht“ 2014 – Bilingualer Sportunterricht – Autoren: Timon Seitzer, Steffen Mausehund

    Ruhr-Universität Bochum

    Fakultät für Sportwissenschaft

    Sprachförderung im Sportunterricht

    Sommersemester 2015

    Dozent: Adam Frytz

    Lehrprobe:

    Bilingualer Sportunterricht

    Datum: 25. Juni 2014

    Zeit: 10.15 – 11.45 Uhr

    Institution: Sporthalle an der Markstraße

    Gruppe: Teilnehmer des Seminars (Sportstudenten)

  • Ruhr-Universität Bochum – Seminar „Sprachförderung im Sportunterricht“ 2014 – Bilingualer Sportunterricht – Autoren: Timon Seitzer, Steffen Mausehund

  • Ruhr-Universität Bochum – Seminar „Sprachförderung im Sportunterricht“ 2014 – Bilingualer Sportunterricht – Autoren: Timon Seitzer, Steffen Mausehund

    Inhaltsverzeichnis

    1. Thema des Lehrversuchs ......................................................................................................... 4

    2. Adressatenanalyse ................................................................................................................... 4

    3. Gegenstandsanalyse ................................................................................................................ 5

    4. Stundenverlaufsplan in tabellarischer Form .......................................................................... 10

    5. Begründung des Stundenverlaufs .......................................................................................... 11

    6. Lernziele ................................................................................................................................ 14

    7. Reflexion der Lehrprobe ........................................................................................................ 15

    8. Literaturverzeichnis ............................................................ Fehler! Textmarke nicht definiert.

    9. Anhang.................................................................................................16

  • Ruhr-Universität Bochum – Seminar „Sprachförderung im Sportunterricht“ 2014 – Bilingualer Sportunterricht – Autoren: Timon Seitzer, Steffen Mausehund

    1. Thema des Lehrversuchs

    „Einführung in den bilingualen Unterricht am Beispiel des bilingualen

    Sportunterrichts auf Englisch“

    2. Adressatenanalyse

    2.1 Allgemeine Voraussetzungen der Adressaten

    Der Lehrversuch erfolgte im Rahmen des Seminars „Sprachförderung im

    Sportunterricht“ unter Leitung des Dozenten Adam Frytz. Alle

    Seminarteilnehmer befinden sich in unterschiedlichen Fachsemestern des

    Bachelorstudienganges „Bachelor of Arts“. Der Kurs setzt sich aus neun

    weiblichen und elf männlichen Sportstudierenden zusammen. Alle

    Sportstudierenden kommen aus unterschiedlichen Sportarten und

    verschiedenen Fach-Semestern. Zwar sind die motorischen und

    konditionellen Voraussetzungen heterogen, jedoch erwartungsgemäß höher

    als bei denen, die nicht Sport studieren. In vergangenen Kurseinheiten haben

    sich die Teilnehmer als sehr motiviert und leistungsbereit erwiesen. Das

    Seminar wird in der Regel in eine Praxiseinheit in der Sporthalle Markstraße

    und eine Theorieeinheit in einem der dortigen Seminarräume eingeteilt.

    2.2 Institutionelle Bedingungen

    Für die Durchführung des Lehrversuchs am 25.06.15 stehen im Zeitraum von

    10:15 bis 11:45 Uhr 90 Minuten zur Verfügung. Die letzten zehn Minuten der

    Kurseinheit dienen der Reflektion des Lehrversuchs im Plenum. Als

    Räumlichkeit dient, während des Lehrversuchs, die der Ruhr-Universität

    Bochum zugehörige Sporthalle an der Markstraße als Räumlichkeit. Das

    Material für den Lehrversuch steht in den Geräteräumen der Sporthalle zur

    freien Verfügung. Für den theoretischen Teil steht im Seminarraum ein

    Beamer zur Nutzung bereit.

  • Ruhr-Universität Bochum – Seminar „Sprachförderung im Sportunterricht“ 2014 – Bilingualer Sportunterricht – Autoren: Timon Seitzer, Steffen Mausehund

    3. Gegenstandsanalyse

    „Unter bilingualem Unterricht wird in den deutschen Ländern grundsätzlich

    ein Fachunterricht in den nicht- sprachlichen Fächern verstanden, in dem

    überwiegend eine Fremdsprache für den fachlichen Diskurs verwendet wird.“

    (Kultusministerkonferenz 2013, S. 3). Bilingualer Unterricht wird von

    Lehrkräften des Sachfachs erteilt. In der Regel wird das Fach zu Beginn in

    einer Fremdsprache und phasenweise in der jeweiligen Amtssprache des

    Landes unterrichtet. Ziel des bilingualen Unterrichts ist u.a. die Förderung

    des fachlichen Diskurses und des Sprachkontaktes. Besonders effektiv für den

    Spracherwerb ist jedoch das Nutzen und Schaffen von Lerngelegenheiten.

    Dort ist die Fremdsprache nicht Gegenstand des Unterrichts, sondern eher

    Medium zur Lösung von Situationen im möglichst realen Kontext (vgl.

    Rottmann, 2006, S. 53).

    3.1 Entwicklung

    Im Zuge der Bemühungen um eine Aussöhnung zwischen Deutschland und

    Frankreich nach dem 2. Weltkrieg wurde 1963 die gegenseitige Vermittlung

    von Sprache und Kultur im Élysée-Vertrag festgehalten. 1969 wurde der erste

    bilinguale Zug am Hegau-Gymnasium Singen in Baden-Württemberg

    eingerichtet. Dort wurden die Sachfächer Geschichte und Geographie auf

    Französisch unterrichtet (vgl. Werner 2009, S. 22). Zwischen 1980 und 1995

    suchten Fremdsprachendidaktiker verstärkt nach Konzepten, die zu besseren

    Ergebnissen des Fremdsprachenlernens und damit zu einer höheren

    fremdsprachlichen Kompetenz der Schülerinnen und Schüler führen könnten.

    Sie stimmten darin überein, dass ein integrierter, prozessorientierter Ansatz

    für das Fremdsprachenlernen realisiert werden müsse (KMK, 2013, S. 5). Im

    Laufe der 1990er Jahre wurde der bilinguale Unterricht von Französisch

    zunehmend auf Englisch umgestellt. Argumente für die Umstrukturierung

    waren u.a., dass Englisch als Weltsprache eine besondere Aufmerksamkeit zu

    widmen sei (vgl. Werner 2009, S. 22). Zudem sollen die Schülerinnen und

    Schüler (im Folgenden: SuS) auf die Herausforderung der Arbeitswelt,

    welche zunehmend internationalisiert wird, vorbereitet werden. Die

    Qualifizierungen für den globalen Arbeitsmarkt lassen sich mit dem

  • Ruhr-Universität Bochum – Seminar „Sprachförderung im Sportunterricht“ 2014 – Bilingualer Sportunterricht – Autoren: Timon Seitzer, Steffen Mausehund

    Fremdsprachenunterricht allein nicht erlangen. So zielt ein bilingualer

    Fachunterricht auf eine Kommunikationsfähigkeit auf dem Gebiet der Politik,

    Forschung, und Wirtschaft (vgl. Finkbeiner, 1995, S. 104ff). In den

    Empfehlungen der Kultusministerkonferenz zur Stärkung der

    Fremdsprachenkompetenz laut Beschluss der Kultusministerkonferenz vom

    08.12.2011 heißt es dazu: „Der Einsatz der Fremdsprachen als

    Arbeitssprachen intensiviert fachliches und sprachliches Lernen und dient der

    Vorbereitung auf die zunehmende Internationalisierung in Ausbildung,

    Studium und Berufsleben.“ Zum Zeitpunkt des ersten Berichts der

    Kultusministerkonferenz zum bilingualen Unterricht im Jahr 1999 waren

    insgesamt 366 Schulen mit bilingualen Angeboten in Deutschland

    vorzufinden. Seither ist eine deutliche Zunahme zu verzeichnen. In den

    deutschen Bundesländern werden im Jahr 2013 inzwischen insgesamt mehr

    als 1.500 Schulen mit bilingualen Angeboten statistisch erfasst (KMK 2013,

    S.4).

    3.2 Ziele und Möglichkeiten des bilingualen Sachfachunterrichts

    Wie bereits erwähnt, zielt der bilinguale Sportunterricht hauptsächlich auf die

    Effektivierung des Fremdsprachenlernens ab. Anders als im

    Fremdsprachenunterricht werden die SuS im bilingualen Sachfachunterricht

    nicht mit konstruierten und vereinfachten Texten konfrontiert, sondern

    arbeiten mit komplexeren Unterrichtsmaterialien, welche zugleich einen

    stärkeren Bezug zum realen Kontext der Wirtschafts- und Arbeitswelt

    herstellen. Ziel ist also ein fachlicher Diskurs, in dem die Fremdsprache

    möglichst authentisch angewandt wird. Bonnet et al. (2009, S.178) nennen

    dabei sechs verschiedene Bereiche der sprachlichen Kompetenz: Realisierung

    allgemeinsprachlicher Mitteilungsabsichten, die Rezeption geschriebener

    und gesprochener Fachsprache, die beschreibende bzw. reproduktive

    Sprachproduktion, die erklärende Sprachproduktion, die bewertende

    Sprachproduktion und das Aushandeln und Ausdrücken von Differenzen

    (vgl. Bonnet et al., 2009, S. 178). Es wird davon ausgegangen, dass „der

    Kompetenzerwerb durch schüleraktivierende Arbeits- und Sozialformen

    unterstützt [wird], um das selbstständige Arbeiten (z. B. im Projektunterricht)

  • Ruhr-Universität Bochum – Seminar „Sprachförderung im Sportunterricht“ 2014 – Bilingualer Sportunterricht – Autoren: Timon Seitzer, Steffen Mausehund

    zu fördern. Auf diese Weise wird auch der Zugang zu internationalen

    Studiengängen und Berufsausbildungen u