Consumer Brochure 2006 German

  • View
    214

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Consumer Brochure 2006 German

Text of Consumer Brochure 2006 German

  • 2006w

    ww

    .north-windsurf.com

    WINDSURF TeCHNOLOGY

  • 2006 Team FORCe windsurf technology

    02

    e64 Daida MorenoICE CC 03 e63 Iballa MorenoICE CC 03 e19 Orjan JensenVOODOO CC 03 N44 Vidar JensenVOODOO CC 03

    NORTH SAILS 2006 - TEAM FORCE

    Whrend einige Marken ihre Teams stndig verkleinern oder ganz abschaffen, bauen wir mehr denn je auf eine schlagkrftige Mannschaft. Das gilt fr die Aktiven genauso wie fr Entwickler und Techniker. Ihr Wissen und ihre Erfahrung sind die Basis fr alle Innovationen und techni-schen Neuerungen und somit unser grtes Kapital.

    Spektakulre Neuzugnge untermauern unsere Einstellung. So fhrt kein geringerer als Bjrn Dunkerbeck unter unserer Flagge, der von sich aus das Teamwork mit uns gesucht hat. Er bringt seine auergewhnliche Kompetenz insbesondere in die Bereiche Slalom, Freeride und Speed ein. Ihm zur Seite steht ab sofort Jimmy Diaz, der als Chef-Tester und weltweit aner-kannter Entwickler nach fnf Jahren wieder zu NORTH SAILS kommt. Er kmmert sich um die Optimierung der Produkte und deren Entwicklung zur Serienreife.

    Apropos Optimierung: Die Kanaren kristallisieren sich als das Mekka des Windsurfens her-aus. Die zentrale Lage, die Nhe zu allen Spots in und um Europa sowie die einzigartigen Bedingungen, die alle Facetten abdecken, bieten beste Voraussetzungen zur Entwicklung von Produkten, die in allen Revieren der Welt berdurchschnittlich funktionieren. Daher haben wir beschlossen, zuknftig unser NORTH SAILS Forschungs- und Testzentrum auf Gran Canaria anzusiedeln. Noch nher am Team, noch nher am Puls des Sports.

  • 03

    e11 Bjrn DunkerbeckWARP F2005 CC 01

    K66 Nik BakerICE CC 02

    DOPPELTHLT BESSER

    Auf Gran Canaria arbeitet nun auch Head Designer Kai Hopf. ber 13 Jahre bringt er fr NORTH SAILS seine Segelmacher-kenntnisse ein, verantwortet seit vergan-gener Saison die komplette Segelpalette und setzt mit der neuen Kollektion das um, was er tglich auf GC beobachtet. Ex-treme Windstrken, steinige Strnde und Buchten, sowie brutale wipe-outs verlan-gen hier besonders haltbares Material. Kai entwarf daher fr 2006 das neue RIP.STOP.FRAME.DESIGN sowie die DOUBLE. SEAM.TECHNOLOGY, deren doppelte Zickzack-Nhte die Reifestigkeit um ein Vielfaches erhhen.

    NUR NOCH HALB SO VIELE MASTEN

    Um eine unntige Materialschlacht zu verhindern, gibt es seit letzter Saison das revolutionre MINIMUM.MAST.CONCEPT. Es kommt mit nur halb so vielen Masten aus, was einerseits jede Menge Geld, andererseits unntige Schlepperei spart. Im Mittelpunkt steht dabei der CARBON.XTENDER - eine ultra leichte Verlnge-rung, die Masten um 50 cm verlngert, ohne negative Einflsse auf Biegekurve bzw. Segelleistung zu nehmen. Fr 2006 haben wir die Entwicklung des MINIMUM.MAST.CONCEPT auf die Spitze getrieben und bis auf zwei Linien kommen ab sofort alle NORTH SAILS-Segel mit nur einem einzigen Masten aus!

  • 2006 Team

    windsurf technology

    04

    BJRN DUNKERBECK (E-11)der erfolgreichste Windsurfer aller Zeiten******************************************Bjrn gilt schon zu Lebzeiten als DIE Windsurf-Legende. Mit 9 Jahren steht er auf Gran Canaria zum ersten Mal auf einem Board, mit 13 fhrt er seine erste Regatta. Zwei Jahre spter wird er 2. beim Race World Cup in Holland und 5. in der Welle. Seine erste komplette Tour bestreitet er mit 17, mit 18 ist er zum ersten Mal Overall Weltmeister und verdrngt den bis dahin unschlagbaren Robby Naish vom Thron. 1997 wagt er sich erstmals in die Monsterwellen vor Jaws und verteidigt bis 1999 sage und schreibe zwlf Mal den Weltmeistertitel, was ihn zum erfolgreichsten Windsurfer aller Zeiten macht. In den kommenden Jahren rumt er bei allen Wave Events der Tour ab. Die Heirat mit Maria 2002 und die Geburt seiner Kinder Alba und Liam bereichern Bjrns Leben enorm und machen aus dem ehe-mals furchteinflssenden Terminator einen etwas ruhigeren, aber umso ehrgeizigeren Ausnahmeathleten. Neben seinen persnlichen Zielen (er will als Erster die 50 Knoten-Schall-mauer durchbrechen) liegt ihm die Frderung des Sports ganz besonders am Herzen. Gerade im Freeriding sieht Bjrn die Art des Windsurfens, die den Sport fr die meisten so einzigartig und faszinierend macht: die unkomplizierte Mischung aus Speed und Manvern, die puren Spa bei allen Bedingungen vermittelt.

    KAI HOPFthe brain******************************************Mit Kai Hopf ist einer der bedeutendsten Designer der Welt fr alle NORTH SAILS-Segel verantwortlich. Der Australier und ehemalige World Cupper hat zusammen mit dem R&D Team eine aussergewhnliche Segelkollektion geschaffen, die die Komponenten Leistung, Handling und Eigenstn-digkeit eindrucksvoll kombiniert. Kai, der nebenbei auch hochkartige Finnenprofile entwickelt, verbringt nach wie vor sehr viel Zeit auf dem Wasser, um eigene Eindrcke und Erfahrungen zu sammeln. Wie gut er diese umsetzt, zeigt die Tatsache, dass mit seinen Wave-Segeln zahlreiche Welt-meistertitel errungen wurden und ihm bereits mit seinem ersten Race-Segel ein wahrer Geniestreich gelang: Mit dem WARP F2004 katapultierte er Micah Buzianis auf Anhieb ganz nach vorne und holte mit ihm alle Weltmeistertitel (PWA Formula World Champion 2003 + Formula Windsurfing World Champion 2004).

    Join the team in 2006 and enjoy the advantages of WINDSURF TECHNOLOGY.

    Es ist verdammt beruhigend, das wohl erfahrenste und erfolgreichste R&D Team zu besitzen. Denn dieses Team ist unser Erfolgsgeheimnis und die Garantie fr High Performance Equipment. Dessen Namen findet man seit Jahren ganz vorne in den Ergebnislisten der World Cups.

  • 18

    1009

    17

    13 14

    11/12

    05

    0201

    06 07

    04

    08

    03

    05

    15 16

    01_ DAIDA MORENO (E-64)die erfolgreichste Windsurferin aller Zeiten

    02_ IBALLA MORENO (E-63)mehrfache World Cup Gewinnerin

    03_ NIK BAKER (K-66) bester Allrounder auf der PWA tour

    04_ MICAH BUZIANIS (US-34)Formula Windsurfing World Champion 2004

    05_ JIMMY DIAZ (ISV-11) weltweit anerkannter Tester und Entwickler

    06_ VIDAR JENSEN (N-44)einer der radikalsten Waver weltweit

    07_ ORJAN JENSEN (E-19)der fliegende Norweger, auf GC zuhause

    08_ GREG ALLAWAY (KA-38)Wave Stylist aus Australien

    09_ ANDRE PASKOWSKI (G-2)Deutschlands bester Freestyler

    10_ CHRIS AUDSLEY (K-505)vielfacher UK Wave- und Freestyle-Champion

    11_ JOSE GOLLITO PEREZ (V-01)der Shootingstar aus Venezuela

    12_ DOUGLAS CHEO DIAZ (V-34)einer der besten Freestyler weltweit

    13_ MATTIA PEDRANI (I-00)unser italienischer Free Stylist

    14_ VITTORIO VIC MARCELLI (ITA-104)immer auf der Suche nach der perfekten Welle

    15_ DANI AEBERLI (SUI-96)unser schweizer Multitalent

    16_ CAROLINE BARBEAU (F-479)Windsurf Amazone aus Frankreich

    17_ CONNOR BAXTER (CON-333)die Zukunft des NORTH SAILS Dreamteams

    18_ DAVID GARELL (F-22)Speed Spezialist aus Frankreich

  • 2006 TeCH*FeaTUReS windsurf technology

    06

    01_ DOUBLE.SEAM.TECHNOLOGYdoppelte Haltbarkeit,halb so viel Dehnung************************************NORTH SAILS steht fr Windsurf Tech-nology und unbertroffene Qualitt, die dem Segel ein Plus an Lebensdauer ver- schaffen. Dazu tragen ganz entscheidend die neuen Dreifach-Zickzacknhte bei. Nicht wie bisher einfach, sondern nun im Doppelpack! Sie laufen um alle expo- nierten Bereiche, die besonders oft von Strzen oder Beschdigungen betroffen sind. Dadurch erhht sich die Reifestig-keit und gleichzeitig reduziert die zweite Naht die Dehnfhigkeit um bis zu 50%, was der Profilstabilitt und damit der Per-formance zu Gute kommt. Die DOUBLE.SEAM.TECHNOLOGY schlgt also zwei Fliegen mit einer Klappe und verlngert die Haltbarkeit deines Segel deutlich.

    02_ RIPSTOP.FRAME.DESIGNWeiterreien unmglich************************************Es braucht nicht immer haushohe Wellen, um ein Segel zu beschdigen. Manchmal gengt ein Schleudersturz, bei dem der Trapezhaken ein Loch ins Profil sticht. Das Loch ist zwar meist kein Problem, doch es wird zum Risiko, wenn es auf dem Weg zurck zum Strand ber die gesamte Flche aufreit. Im schlimmsten Fall zerreit das Segel in zwei Teile und wird irreparabel. Genau das verhindert das neue RIPSTOP.FRAME.DESIGN aus ver-strkten Tuchen, das das komplette Segel umgibt. Die intelligente Kombination aus leichten Materialien im Center und sehr robusten Materialien auen hlt dabei das Gesamtgewicht sehr niedrig.

    04_ HYPER.CAM(R-Type, Daytona, Warp)butterweiche Rotation und bester Aufriggkomfort************************************Es ist unumstritten, dass cambergesttze Profile mehr Leistung erzeugen. Bis dato musste das Plus an Power mit mhsamem Aufriggen und hartem Lattenumschlagen erkauft werden. Mit den neuen HYPER.CAMs ist das definitiv vorbei. Durch das Entfernen der vorderen Kunststofflippe liegt der Camber jetzt ausschlielich auf den Rollen auf, was die Reibung drastisch reduziert. Der neue Shape lsst sie zudem mhelos auf jeden Masten (unabhngig vom Durchmesser) aufrollen statt wie bisher anschnappen. Das alles fhrt dazu, dass unsere neuen Camber-Segel sehr einfach aufzuriggen und zu fahren sind und es wieder richtig Spa macht, mit einem echten Racer bers Wasser zu glhen.

    03_ DURA.LUFF.PATCHextrem stabile Vorlieksverstrkung ************************************Der Bereich um die Gabelbaumaus- sparung wird besonders strapaziert, da beim Einfdeln des Masten die Vorlieks-bahn immer Falten wirft. Dieser Ziehhar-monika-Effekt kann auf Dauer zu Rissen im Monofilm fhren. Das neue, flexible DURA.LUFF.PATCH verstrkt den Bereich um die Gabel, bildet einen weichen ber-gang zum Monofilm und verhindert Folien- bruch.

    05_ TT.TOPverbesserte Segelkontrolle bei mehr Wind************************************Designer Kai Hopf hat das TT.TOP direkt dem F2004 Weltmeister-Segel entnom-men. Der einzigartige, konkave Shape fhrt zu ei