Click here to load reader

Die Agenturen Der EU

  • View
    8

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Die Agenturen Der EU

  • *

    J, *

    Europische Agentur fr Sicherheit und Gesundheitsschutz

    am Arbeitsplatz

    bersetzungszentrum fr die Einrichtungen

    der Europischen Union

  • Die Agenturen der Europischen Union

  • Zahlreiche weitere Informationen zur Europischen Union sind verfgbar ber Internet, Server Europa (http://europa.eu.int).

    Bibliographische Daten befinden sich am Ende der Verffentlichung.

    Luxemburg: Amt fr amtliche Verffentlichungen der Europischen Gemeinschaften, 1996

    ISBN 92-827-8045-7

    EGKS-EG-EAG, Brssel Luxemburg, 1996

    Nachdruck ausgenommen zu kommerziellen Zwecken mit Quellenangabe gestattet.

    Printed in France

  • ZUSAMMENFASSUNG

    I. Einleitung 3

    II. Was ist eine Gemeinschaftsagentur? 5

    IM. Beschreibung der einzelnen Agenturen 7

    IV. Aufbau einer Agentur 17

  • I. Einleitung

    Die Schaffung der dezentralen Einrichtungen st kein neues Phnomen, denn die ersten Agenturen (das Europische Zentrum fr die Frderung der Berufsbildung und die Stiftung fr die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen) wurden bereits whrend der 70er Jahre gegrn-det. Mit dem Beschlu des Europischen Rates in Brssel vom 29. Oktober 1993 zur Festlegung des Sitzes der sieben neuen Agenturen, von denen einige sich bereits Vorjahren eine Geschftsordnung gege-ben, ihre Ttigkeit aber wegen des ausstehenden Beschlusses ber den Sitz noch nicht aufgenommen hatten, erhielt dieses Phnomen eine neue Dimension.

    Die Grnde fr die Entstehung der Agenturen waren vielfltig. Sie sind in den Erwgungsgrnden der Grundverordnungen zur Errichtung der einzelnen Agenturen dargelegt.

    Auerdem wurde mit der Errichtung der Agenturen folgenden allgemei-nen Bedrfnissen entsprochen:

    - die Ttigkeiten der Gemeinschaften in gewissem Umfang zu dezen-tralisieren und geographisch zu streuen;

    - die den Agenturen bertragenen Aufgaben durch eine genaue Beschreibung transparenter zu machen;

    - die notwendige Sachkenntnis in wissenschaftlichen oder technischen Bereichen zu entwickeln;

    - der breitgefcherten Palette von Interessen (z.B. Sozialpartner) Rechnung zu tragen;

    - die Beteiligung von Drittstaaten zu ermglichen.

  • II. Was ist eine Gemeinschaftsagentur

    Eine Gemeinschaftsagentur st eine Einrichtung des europischen ffent-lichen Rechts. Die Vertrge zur Grndung der Europischen Gemeinschaften bzw. der Vertrag ber die Europische Union sehen keine solche Einrichtung vor. Sie wird im Rahmen des abgeleiteten Gemeinschaftrechts mit dem Ziel errichtet, technische, wissenschaftliche oder Verwaltungsaufgaben zu bernehmen, die in der jeweiligen Grundverordnung genau umrissen sind.

    Dieser Definition entsprechen die folgenden 10 Einrichtungen:

    - das Europische Zentrum fr die Frderung der Berufsbildung; - die Europische Stiftung fr die Frderung der Lebens- und

    Arbeitsbedingungen; - die Europische Umweltagentur; - die Europische Agentur fr die Beurteilung von Arzneimitteln; - das Harmonisierungsamt fr den Binnenmarkt (Marken, Muster und

    Modelle); - die Europische Stiftung fr Berufsbildung; - die Europische Beobachtungsstelle fr Drogen und Drogensucht; - das gemeinschaftliche Sortenamt;

  • - die Europische Agentur fr Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz;

    - das bersetzungszentrum fr die Einrichtungen der Europischen Union.

    Die Palette der Bezeichnungen (Zentrum, Stiftung, Agentur, Amt, Beobachtungsstelle) fr diese Einrichtungen ist recht breit und mglicher-weise auch verwirrend, auch deshalb, weil es andere Einrichtungen mit gleicher Bezeichnung gibt, die keine Agenturen im Sinne dieser Definition sind. Beispiele hierfr sind die im Rahmen des Euratom-Vertrages geschaffene Euratom-Versorgungsagenfur, das Statistische Amt und das Humanitre Amt der Europischen Gemeinschaft als Dienste der Kommission oder des Amtes fr amtliche Verffentlichungen der Europischen Gemeinschaften als interinstitutioneller Dienst der Gemeinschaftsorgane.

  • Beschreibung der einzelnen Agenturen

    CEDEFOP - Europisches Zentrum fr die Frderung der Berufsbildung

    Das Cedefop wurde mit der Verordnung (EWG) Nr. 3 3 7 / 7 5 des Rates vom 10.2.1975 (ABL. L 39 vom 13. 2. 1975), gendert durch die Verordnungen (EG) Nr. 1 1 3 1 / 9 4 vom 16. 4. 1994 (Abi. Nr. L 127 vom 19. 5. 1994) und Nr. 2 5 1 / 9 5 des Rates vom 6. 2. 1995 (ABI. Nr. L 39 vom 9. 2. 1995), errichtet.

    Dem viertelparittisch zusammengesetzten Verwaltungsrat des Zentrums gehren Vertreter der Arbeitnehmerorganisationen und der Arbeitgeberverbnde, der Regierungen der Mitgliedstaaten und der Europischen Kommission an. Seine Aufgabe besteht darin, die Berufsbildung und die stndige Weiterbildung auf Gemeinschaftsebene zu frdern und weiterzuentwickeln. Das Arbeitsprogramm des Zentrums hat gegenwrtig zwei Schwerpunkte:

    - Qualifikationsentwicklung - Entwicklung der Berufsbildungssysteme.

    Zu den regelmigen Verffentlichungen des Zentrums gehren die europische Zeitschrift "Berufsbildung" und die "CEDEFOP Info". Des weiteren erscheinen in unregelmigen Abstnden CEDEFOP. Dokumente, CEDEFOP Panorama, Informationsbroschren, Handbcher, Verzeichnisse. Eine Informations- und Dokumentationsstelle ist der breiten ffentlichkeit zugnglich.

    Anschrift: Marinou 1 2 GR-570 01 Thessaloniki Tel.: (+30-31)490 111 Fax: (+30-31)490 102

  • Europische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen

    Die Stiftung wurde aufgrund der Verordnung (EWG) Nr. 1 3 6 5 / 7 5 des Rates vom 26.5.1975 (ABL. Nr. L 1 39 vom 30. 5. 1975) errichtet.

    Der viertelparittische Verwaltungsrat des Zentrums setzt sich zusammen aus Vertretern der Arbeitnehmerorganisationen und der Arbeitgeberverbnde, der Regierungen und der Europischen Kommission.

    Aufgabe der Stiftung ist es, zur Konzipierung und Verwirklichung besse-rer Lebens- und Arbeitsbedingungen beizutragen, indem sie berlegun-gen zur mittel- und langfristigen Verbesserung der Lebensverhltnisse und der Arbeitsbedingungen entwickelt und vertieft und etwaige nde-rungsfaktoren feststellt.

    Im einzelnen befat sie sich mit - der Situation des Menschen in der Arbeitswelt - der Arbeitsorganisation und insbesondere der Arbeitsplatzgestaltung - den fr bestimmte Arbeitnehmergruppen spezifischen Problemen - den langfristigen Aspekten der Umweltverbesserung - der rumlichen und zeitlichen Verteilung der menschlichen Ttigkeit.

    Loughlinstow House Shankilll Co. Dublin - Ireland Tel.: (+353-1)282 68 88 Fax: (353-1)282 64 56

  • Europische Umweltagentur

    Die Agentur wurde durch die Verordnung EWG Nr. 1210 /90 des Rates vom 7. 5. 1990 (Abi. L Nr. 120 vom 11. 5. 1990) errichtet.

    Ihr wurde die Aufgabe bertragen, auf europischer Ebene objektive, zuverlssige und vergleichbare Informationen zu liefern, die es der Gemeinschaft und den Mitgliedstaaten ermglichen, die notwendigen Umweltschutzmanahmen zu ergreifen, die Ergebnisse dieser Manahmen zu bewerten und eine sachgerechte Unterrichtung der ffentlichkeit ber den Zustand der Umwelt sicherzustellen. Die Agentur st allen anderen Lndern zugnglich, die das Interesse der Gemeinschaft auf dem Gebiet des Umweltschutzes teilen. So sind Island, Liechtenstein und Norwegen Mitglied der Agentur. Sie arbeitet auerdem aktiv mit internationalen Einrichtungen und Organisationen zusammen, um Synergien zu nutzen und berschneidungen zu vermei-den.

    Die Agentur verffentlicht regelmig Berichte und Monographien sowie ein zweimal pro Jahr erscheinendes Informationsbulletin. Eine vollstndige Liste der laufenden Verffentlichungen ist ber Internet erhltlich.

    Kongens Nytorv, 6 DK-1050 Copenhagen K (Denmark) Tel.: (+45-33)36 71 53 Fax: (+45-33)36 71 89 Internet http://www.eea.dk Kontaktperson: Herr Ernst R. Klarte

  • Europische Stiftung fr Berufsbildung

    Die Europische Stiftung fr Berufsbildung wurde durch die Verordnung (EWG) Nr. 1360 /90 des Rates vom 7. 5. 1990 (ABI. Nr. L 131 vom 23. 5. 1990), gendert durch die Verordnung (EG) Nr. 2 0 6 3 / 9 4 des Rates vom 27. 7. 1994 (ABl. Nr. L 216 vom 20. 8. 1994), errichtet.

    Ziele der Stiftung: zur Weiterentwicklung der Berufsbildungssysteme der Lnder Mittel

    und Osteuropas und Zentralasiens beitragen; sich um eine effiziente Zusammenarbeit zwischen der Gemeinschaft und

    den in Betracht kommenden Lndern im Berufsbildungsbereich bemhen; zur Koordinierung der gewhrten Untersttzung beitragen; die fr die Durchfhrung des Programms TEMPUS erforderliche Hilfe

    im Bildungsbereich gewhren; die Verbreitung von Informationen ber die Berufsbildung und den

    Erfahrungsaustausch frdern.

    Die Stiftung st auf dem Gebiet der Berufsbildung ttig. Im einzelnen befat sie sich mit der beruflichen Grund und Fortbildung sowie der Neuqualifizierung von Jugendlichen und Erwachsenen und insbesondere auch mit der Ausbildung von Fhrungskrften. Sie trgt zur Durchfhrung der Programme PHARE und TACIS bei, indem sie die in Betracht kom-menden Lnder dabei untersttzt, die erforderlichen Humanressourcen heranzubilden, die im Rahmen der laufenden Reformen fr den bergang zur Marktwirtschaft und zur Festigung der Demokratie bentigt werden.

    Anschrift: Villa Gualino Viale Settimio Severo 65 1-101 33 Torino Tel.: (+39-11)630 22 22 Fax (+39-11)630 22 00 Internet http://www.etf.it Kontaktstelle: Informationen & Verffentlichungen

    IO

  • Europische Beobachtungsstelle fr Drogen und Drogensucht

    Errichtet wurde die Agentur durch die Verordnung (EWG) Nr. 3 0 2 / 9 3 des Rates vom 8. 2. 1993 ABl. Nr. L 36 vom 12. 2. 1993), gendert durch die Verordnung (EG) Nr. 3 2 9 4 / 9 4 des Rates vom 22. 12. 1994 (ABI. Nr. L 341 vom 3 1 . 12. 1994).

    Ihre Aufgabe st es, objektive, zuverlssige und vergleichbare Informationen auf europischer Ebene zu liefern. Sie betreffen vorran-gig die Reduzierung der Drogennachfrage; die Strategien und Manahmen der Mitgliedstaaten und auf Gemeinschaftsebene; die weltweite und geopolitiche Zusammenarbeit beim Drogenangebot; die Kontrolle des Drogenhandels und die Folgen des Drogenphnomens fr die Erzeuger-, die Verbraucher- und die Transitlnder (einschlielich Geldwsche). Die Beobachtungsstelle arbeitet mit internationalen Organisationen zusammen, insbesondere mit dem Programm der Vereinten Nationen zur Drogenberwachung, der Weltgesundheitsorganisation, der Pompidou-Gruppe des Rates, der Weltzollorganisation, INTERPOL und EUROPOL und Drittlndern.

    Die Beobachtungsstelle hat ihre Ttigkeit im Verlauf des Jahres 1995 aufgenommen. Ein erster allgemeiner Ttigkeitsbericht fr das Jahr 1995 wurde im Mai 1996 vorgelegt. Ein spezifischer Bericht ber das Drogenphnomen soll im September 1996 verffentlicht werden.

    Anschrift: Rue Cruz de Santa Apolnia, Nr. 2 3 / 2 5 P-l 100 Lisboa Tel.: (+351-1)813 13 18/813 70 13/813 87 11 Fax: (+351-1)813 17 11 Kontaktperson : Frau Kathy Robertson

  • Europische Agentur fr die Beurteilung von Arzneimitteln

    Die Agentur wurde durch die Verordnung (EWG) Nr. 2 3 0 9 / 9 3 des Rates vom 22. 7. 1993 (ABl. Nr. L 214 vom 24. 8. 1993) errichtet.

    Sie ist verantwortlich fr die Koordinierung der in den Mitgliedstaaten vorhandenen Wissenschaftsressourcen, die ihr zur Beurteilung und berwachung von Human- und Tierarzneimitteln zur Verfgung gestellt werden. Anhand der Stellungnahmen der Agentur genehmigt die Kommission das Inverkehrbringen neuer Arzneimittel oder schlichtet Meinungsverschiedenheiten, die hinsichtlich anderer Arzneimittel zwi-schen Mitgliedstaaten bestehen.

    Die Agentur besteht aus:

    einem Verwaltungsrat, der sich aus zwei Vertretern je Mitgliedstaat, zwei Vertretern der Kommission und zwei vom Europischen Parlament benannten Vertretern zusammensetzt;

    zwei wissenschaftlichen Ausschssen: dem Ausschu fr Arzneispezialitten und dem Ausschu fr Tierarzneimittel, welche die Stellungnahme der Agentur zu allen Fragen der Beurteilung von Human- bzw. Tierarzneimitteln vorbereiten; jedem Ausschu gehren zwei Vertreter der Mitgliedstaaten an;

    einem rund 100 Personen umfassenden stndigen Sekretariat: einem Direktor.

    7 Westferry Circus Canary Wharf UK-London E l4 4HB Tel.: (+44-171)418 84 00 Fax: (+44-171)418 84 16 Internet http://www.eudra:org

    12

  • Harmonisierungsamt fr den Binnenmarkt (Marken, Muster und Modelle)

    Errichtet wurde das Amt durch die Verordnung (EG) Nr. 4 0 / 9 4 des Rates vom 20. 12. 1993 (ABl. L Nr. 11 vom 14. 1. 1994), gen-dert durch die Verordnung (EG) Nr. 3 2 8 8 / 9 4 zur Umsetzung der im Rahmen der Uruguay-Runde geschlossenen bereinknfte (ABl. Nr. L 349 vom 3 1 . 12. 1994) und ergnzt durch die Verordnung (EG) Nr. 2 8 6 8 / 9 5 vom 1 3. 12. 1995 zur Durchfhrung der vorgenann-ten Verordnung des Rates (ABI. Nr. L 303 vom 15. 12. 1995).

    Es hat die Aufgabe, Anmeldungen von Gemeinschaftsmarken anzuneh-men, diese zu prfen und einzutragen. Die Gemeinschaftsmarken haben einheitliche rechtliche Wirkung in der gesamten Europischen Union. Das Gemeinschaftsmarkensystem ergnzt das System der natio-nalen Marken, die uneingeschrnkt weiter bestehen. Unternehmen, welche die Zeichen schtzen wollen, die sie von anderen Unternehmen in der Gemeinschaft unterscheidend, haben demnach die Wahl zwi-schen nationalen oder Gemeinschaftsmarken.

    Das Amt verfgt ber ein eigenes Amtsblatt, das monatlich erscheint, und verffentlicht wchentlich ein Bulletin der Gemeinschaftsmarken mit den Eintragungen im Register.

    Avenida de Aguilera, 20 E-03080 Alicante Tel.: (+34-6)513 91 00 Fax: (+34-6)513 91 73

    13

  • Europische Agentur fr Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

    Die Agentur wurde durch die Verordnung (EWG) Nr. 2 0 6 2 / 9 4 des Rates vom 18. 7. 1994 (ABl. Nr. L 216 vom 20. 8. 1994), gendert durch die Verordnung (EWG) Nr. 1643 /95 des Rates vom 29. 6 1995 (ABI. Nr. L 156 vom 7. 7. 1995), errichtet.

    Sie wird von einem viertelparittisch zusammengesetzten Verwaltungsrat geleitet, in dem die Arbeitnehmerorganisationen und die Arbeitgeberverbnde, die Regierungen der Mitgliedstaaten und die Europische Kommission vertreten sind.

    Zu den Aufgaben der Agentur gehrt es, Bezugsdaten und Informationen ber die Arbeitsbedingungen und die Sicherheit und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz zu liefern.

    Hierzu sammelt sie alle technischen, wissenschaftlichen und wirtschaftli-chen Informationen ber die Forschung in diesem Bereich. Sie ber-prft, besttigt und verbreitet diese Informationen.

    Sie arbeitet auch mit anderen Agenturen (z.B. der Europischen Stiftung fr die Frderung der Lebens- und Arbeitsbedingungen) und Organisationen der Union zusammen, um berschneidungen zu ver-meiden und die Information zu verbessern.

    Alameda de Mazarredo, 61-5a E-48009 Bilbao Tel.: (+34-4)423 05 01 Fax: (+34-4)423 76 55

    14

  • Gemeinschaftliches Sortenamt

    Errichtet wurde das gemeinschaftliche Sortenamt wurde durch die Verordnung (EG) Nr. 2 1 0 0 / 9 4 des Rates vom 27. 7. 1994 (ABL. Nr. L 227 vom 1. 9. 1994), zuletzt gendert durch die Verordnung (EG) Nr. 2 5 0 6 / 9 5 des Rates (ABL. Nr. L 258 vom 28.10.1995).

    Das Amt verwaltet ein System des gemeinschaftlichen Sortenschutzes, einer besonderen Form der gewerblichen Schutzrechte fr neue Pflanzensorten.

    Es nimmt die Antrge auf Sortenschutz entgegen, analysiert und registriert sie, fhrt die technischen Prfungen durch, analysiert die Sortenbezeichnungen, gewhrt die gemeinschaftlichen Schutzrechte und gewhrleistet den gewerblichen Schutz der Sorten whrend eines Zeitraums von 25 bis 30 Jahren.

    Alle zwei Monate verffentlicht das Amt ein offizielles Bulletin, das insbesondere die Eintragungen ins Register fr die Antrge auf gemeinschaftlichen Sortenschutz enthlt. Auerdem legt es jhrlich einen Bericht und ein Register fr gemeinschaftliche Sortenschutzrechte, die erteilt werden, ber ihre Inhaber, die Dauer des Sortenschutzes sowie die Bezeichnungen der genehmigten Sorten vor.

    Anschrift: Rue de la Loi, 102 1040 Brssel Tel.: (+322)299 19 44 Fax: (+322)299 19 46

    15

  • bersetzungszentrum fr die Einrichtungen der Europischen Union

    Das bersetzungszentrum wurde durch die Verordnung (EG) Nr. 2 9 6 5 / 9 4 vom 28.1 1.94 (ABL. Nr. L 314 vom 7 .12. 1994), gendert durch die Verordnung (EG) Nr. 2 6 1 0 / 9 5 des Rates vom 30. 10. 1995 (ABL Nr. L 268 vom 10. 11 . 1995), errichtet.

    Es leistet die fr die Arbeit der nachstehenden genannten Einrichtungen erforderlichen bersetzungsdienste:

    - Europische Umweltagentur - Europische Stiftung fr Berufsbildung - Europische Beobachtungsstelle fr Drogen und Drogensucht - Europische Agentur fr die Beurteilung von Arzneimitteln - Agentur fr Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz - Harmonisierungsamt fr den Binnenmarkt (Marken, Muster und

    Modelle) - Europisches Polizeiamt (Europol) und Europol-Drogenstelle

    Die Dienste des Zentrums knnen von anderen durch den Rat errichte-ten Einrichtungen sowie den Institutionen und Organen der Europischen Union, die bereits ber eigene bersetzungsdienste verf-gen, auf der Grundlage von Vereinbarungen mit dem Zentrum in Anspruch genommen werden.

    Anschrift: 9, rue Joseph Junck L-l 839 Luxemburg Tel.: (+352)49 55 85 1 Fax :(+352)49 55 85 220

    16

  • IV. Aufbau einer Agentur

    Umfang und Aufgaben der einzelnen Agenturen sind zwar sehr untersc-hiedlich, doch haben sie im allgemeinen die gleiche Grundstruktur mit folgendem Schema:

    - ein Verwaltungsrat, dessen Zusammensetzung durch die Verordnung zur Errichtung der Agentur bzw. des Amtes festgelegt ist. In allen Fllen gehren ihr Vertreter der Mitgliedstaaten und der Kommission an. Auerdem knnen vom Europischen Parlament benannte Persnlichkeiten und Vertreter der Sozialpartner sowie in dem spezifischen Fall des bersetzungszentrums fr die Einrichtungen der Union Vertreter der "Kunden" des Zentrums, d.h. der anderen Agenturen, angehren. Mglich ist in einigen Fllen auch die Teilnahme von Drittlndern, doch haben sie kein Stimmrecht.

    - ein Direktor als rechtlicher Vertreter der Agentur. Die Verteilung der Zustndigkeiten auf den Verwaltungsrat und den Direktor st in der Verordnung zur Errichtung der Einrichtung und gegebenenfalls in ihrer Geschftsordnung festgelegt.

    - ein wissenschaftlicher Ausschu, der sich aus Sachverstndigen in dem jeweiligen Bereich zusammensetzt ,und der den Verwaltungsrat und den Direktor bei der Formulierung von Stellungnahmen zu allen ihnen vorgelegten Fragen untersttzen kann.

  • die interne Kontrolle der Agenturen obliegt dem Finanzkontrolleur der Kommission bzw. - wenn in der Grundverordnung vorgesehen -einem von ihr ernannten Kontrolleur; in allen Fllen unterliegen die Agenturen jedoch der externen Kontrolle des Rechnungshofes der Europischen Gemeinschaften.

    die Mittel der meisten Agenturen sind im Gesamthaushaltsplan der Europischen Union veranschlagt. Vier Agenturen sollen sich langfris-tig jedoch selbst finanzieren. Dies gilt fr die Europische Agentur fr die Beurteilung von Arzneimitteln, das Harmonisierungsamt fr den Binnenmarkt, das Gemeinschaftliche Sortenamt, deren Einnahmen aus Abgaben stammen, sowie das bersetzungszentrum fr die Einrichtungen der Union, das sich aus den finanziellen Beitrgen sei-ner "Kunden" finanziert.

  • Europische Kommission

    Die Agenturen der Europischen Union

    Luxemburg: Amt fr amtliche Verffentlichungen der Europischen Gemeinschaften

    1996 18 S. 14,8x21,0 cm

    ISBN 92-827-8045-7

  • Venta Salg Verkauf Sales Vente Vendita Verkoop Venda Myynti Frsljning

    BELGIQUE/BELGIE

    Moniteur beige/Belg toch Staatsblad Rue de Louvam 40-42/ Leuven se weg 40-42 B-1000 Bruxelles/Brussel Ti (32-2) 552 22 11 Fax (32-2)511 01 B4

    Jean Da Lannoy Avenue du Roi 202/ Koningslaan 202 B-1060 Bruxelles-Brussel Tl. (32-2) 538 51 69 Fax (32-2) 538 08 41 e-mail: [email protected]

    Librairie europenne/ Europese Boekhandel Rue de la Loi 244/ Wetstraat 244 B-1040 Bruxelles/Brussel Tel (32-2) 295 26 39 Fax (32-2) 735 08 60

    J. H. Schultz Information A/S Hers led vang 10-12 DK-2620 Albertslund Tit. (45) 43 63 23 00 Fax (45) 43 63 19 69 e-mail: [email protected] dk

    DEUTSCHLAND

    Bundesanzeiger Verlag Breite Strae 78-80 Postfach 10 05 34 D-50667 Kln Tel. (49-221)20 29-0 Fax (49-221) 20 29 278

    GREECE/ELLADA

    G.C. Eleftheroudakls SA International Bookstore Pane pis: im 17 GR-105 64 Athens Tel (30-1)331 41 82 Fax (30-1) 323 98 21

    ESPANA

    Mundi Prensa Ltbros. SA Castello. 37 E-26001 Madnd Tel (34-1)431 33 99/431 32 22/435 36 37 Fax (34-1) 575 39 98 e-mail: [email protected] es

    Boletn Oficial del Estado Trafalgar 2729 E28010 Madnd Tel. (341) 538 22 95/538 22 97 Fax (341) 538 22 67 Sucursal: Mundi Prensa Barcelona Conseil de Cent. 391 E08009 Barcelona Tel (343) 488 34 92 Fax (343) 487 76 59 Libreria de la Generalitt de Catalunya Rambla dels Estueis. 118 Patau Moia E08002 Barcelona Tel. (343) 302 68 35/302 64 62 Fax (343) 302 12 99

    Journal offic lel Service des publications des CE 26. rue Oesaix F75727 Pans Cedex 15 Tel (331)40 58 77 01/31 Fax (331) 40 58 77 00

    Government Supplies Agency Publications Section 45 Harcourt Road Duoen 2 Tel. (3531) 661 31 11 Fax (3531) 475 27 60

    ITALIA Licosa SpA Via Duca di Calabria 1/1 Casella postale 552 150125 Firerne Tel. (3955) 64 54 15 Fax (3955) 64 12 57 email: [email protected]

    GRANDDUCH DE LUXEMBOURG Messageries du livre Sart 5. rue Ratffeisen L2411 Luxembourg Tl. (352) 40 10 20 Fax (352) 490 661 email: [email protected] Abonnements: Messageries Paul Kraus 11. rue Christophe Plantin L2339 Luxembourg Tl. (352) 499 88 88 Fax (352) 499 888 444 e mail [email protected]: lu

    NEDERLAND SDU Uitgeverijen Externe Fondsen Christotfel Plantiinstraat 2 Postbus 20014 2500 EA 'sGravenhage Tel. (3170)378 98 80 Fax (3170) 378 97 83

    STERREICH Uanz*sche Verlagsund Untvers l t t tsbucnhandlung Gmbh Siebenbrunnengasse 21 Postfach 1 A1050 Wien Tet. (431) 53 161 (334 oder 340) Fax (431)53 161 (339) email: [email protected]

    PORTUGAL Imprensa NacionalCasa da Moeda, EP Rua Marqus de S da Bandeira. 16 A P1050 Lisboa Codex Tel. (3511) 353 03 99 Fax (3511)353 02 94/384 01 32 Distribuidora de Livros Bertrand Ld ' Grupo Bertrand, SA Rua das Terras dos Vales. 4A Apartado 60037 P2700 Amadora Codex Tet (3511) 495 90 50/495 87 87 Fax (3511) 496 02 55

    SUOMI/FINLAND Akateeminen Kirjakauppa ' Akademiska Bokhandeln Pohjoisesplanadi 39/ Norra esplanaden 39 PL/PB 128 FIN00101 HelsmktfHelsingfors Tel. (358) 121 41 Fax (358) 121 44 35 email: akatilau s @stockman n mai l ne t. fi

    SVERIGE B T J A B Traktorvgen 11 PO Box 200 S221 00 LUND Tel. (46) 18 00 00 Fax (46) 18 01 25

    UNITED KINGDOM HMSO Books (Agency Section) HMSO Publications Centre 51. Nine Elms Lane London SW8 5DR Tel. (44171)873 9090 Fax (44171)873 8463

    ICELAND Bokabud Larusar Blndal Skolavrdustig, 2 IS Reykiavik Tel (354)55 15 650 Fax (354) 55 25 560

    NIC Info ATS Bertrand Narvesens vei 2 Boks 6512 Etterstad N-0606 Oslo Tel. (47-22) 57 33 34 Fax (47-22) 68 19 01

    SCHWEtZ/SUISSE/S VIZZE RA

    OSEC Stampfen bachstrae 85 CH8035 Zrich Tel (411)365 54 54 Fax{411365 54 11 email: urs. le i m bache [email protected] .osee, inet .c h

    BLGARUA Europress Ktasslca Bk Ltd 76. Gurko Street BG1463 Sofia Tel. (3592) 81 64 73 Fax (3592) 81 64 73

    CESKA REPUBLIKA NIS R prodejna Konviktska 5 C Z l l 3 57Praha 1 Tel. (42-2) 24 22 94 33/24 23 09 07 Fax (42-2) 24 22 94 33 email: [email protected]

    HRVTSKA Mediatrade Ltd Pavia Hatza t HR4100 Zagreb Tel. (381)43 03 92 Fax (381) 44 40 59

    MAGYARORSZG Euro Info Service Europa Haz Maigitsziget H1138 Budapest Tel. (361)11 16061/11 16 2 Fax (361) 302 50 35

    POLSKA Business Foundation ul. Krucza 38/42 PL00512 Warszawa Tel (4822) 621 99 93/628 28 82 Fax (4822) 621 97 61 Free line (039) 12 00 77

    Str. Gral Berthold Nr 41 RO70749 Bucuresti Tel (41)21044 01/61406 64 Fax (41) 210 44 01

    9.60let ry a Oktyabrya Av 117312 Moscow Tel (095) 135 52 27 Fax (095) 135 52 27

    Slovenske Technlcka Knlznlca Nmestie siobody 19 SLO81223 Bratislava Tel. (427) 53 18 364 Fax (427) 53 18 364 email: [email protected]

    Miller Distr ibutors Ltd Malta International Airport PO Box 25 LOA 05 Matta Tel (356)66 44 88 Fax (356) 67 67 99

    TURKIYE Dunya Intotel A.S. istikiai Caddesi No 469 TR80050 Tnellstanbul Tel. (90212)251 91 9 6 / 4 2 7 02 10 Fax (90212)251 91 97

    ISRAEL R.O.V. International 17, Shimon Hatarssi Street PO Box 13056 61130 Tel Aviv Tel. (9723)546 14 23 Fax (9723) 546 14 42 email: [email protected] Subagent for lhe Palestinian Authority Index Information Services PO Box 19502 Jerusalem Tel. (9722)27 16 34 Fax (9722) 27 12 t 9

    EGYPT The Middle East Observer 41. Sherif Sireet Cairo Tel (202)39 26 919 Fax (202) 39 39 732

    UNITED STATES OF AMERICA Unlpub 4611F Assembly Drive MD20706 Lanham Tel. (800) 2744868 (toll free telephone) Fax (800) 8653450 (toll tree tax)

    Renouf Publ ishing Co. Ltd 1294 Algoma Road K l B 3WB Ottawa, Ontano Tel. (1613)741 73 33 Fax(1613)741 54 39 email: [email protected] nstn ca For monographs see: Unipub

    AUSTRALIA Hunter Publications PO Box 404 3i67Abbotstord. Velona Tel. (3 )94175361 Fax (3) 9419 71 54

    JAPAN PSIJapan Kyofcu Dome. Tokyo Kojimachi P.O Tokyo 102 Tel. (81-3) 3234 69 21 Fax (813) 3234 69 15 email: [email protected] URL: www psijapan.com

    SOUTH AND EAST ASIA Legal Library Services Limited Orchard PO Box 0523 912318 Singapore Tel. (65) 243 24 98 Fax (65) 243 24 79 email: [email protected] demon co.uk

    SOUTH AFRICA' Safio 5th Floor Export House, CNR Maude & West Streets PO Box 782 706 2146 Sandlon Tel (2711)883 37 37 Fax (2711)883 65 69

    ANDERE LNDER OTHER COUNTRIES AUTRES PAYS Bitte wenden Sie s ich an ein Bro Ihrer Wahl Please, address yourself to lhe sales ottica of your choice Veuillez vous adresser au bureau de vente de votre choix

  • o

    en

    m

    * * EUR * * A M T F R AMTLICHE VERFFENTLICHUNGEN DER EUROPISCHEN GEMEINSCHAFTEN * op L2985 Luxembourg

    ISBN 757

    789282"780459

    InhaltsverzeichnisI. EinleitungII. Was ist eine Gemeinschaftsagentur?III. Beschreibung der einzelnen AgenturenIV. Aufbau einer Agentur