Click here to load reader

Die Soziale Stadt: Ergebnisse der Zwischenevaluierung · PDF fileDie Soziale Stadt Ergebnisse der Zwischenevaluierung Bewertung des Bund-Länder-Programms „Stadtteile mit besonderem

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Die Soziale Stadt: Ergebnisse der Zwischenevaluierung · PDF fileDie Soziale Stadt Ergebnisse...

  • IfS Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik GmbH

    Die Soziale Stadt Ergebnisse der Zwischenevaluierung

    Bewertung des Bund-Länder-Programms „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – die soziale Stadt“ nach vier Jahren Programmlaufzeit

  • Die Soziale Stadt Ergebnisse der Zwischenevaluierung Bewertung des Bund-Länder-Programms „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – die soziale Stadt“ nach vier Jahren Programmlaufzeit

    IfS Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

  • Herausgeber: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

    Bearbeitung: IfS Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik GmbH, Dr. Reinhard Aehnelt, Prof. Dr. Hartmut Häußermann, Wolfgang Jaedicke, Dr. Michael Kahl, Dr. Kathleen Toepel

    Redaktion: Bundestransferstelle Soziale Stadt, Deutsches Institut für Urbanistik, Klaus-Dieter Beißwenger

    Umschlagfotos: Wolf-Christian Strauss

    Gestaltung und Satz: Studio Prokopy, Agentur für visuelle Medien, Berlin

    Herstellung: MercedesDruck, Berlin

    Bindung: Heinz Stein, Berlin

    Berlin, Dezember 2004

    ISBN 3-87994-020-7

    Dieser Band ist auf Recycling-Papier gedruckt.

    Bestellungen: Bundestransferstelle Soziale Stadt Deutsches Institut für Urbanistik Straße des 17. Juni 112 10623 Berlin Telefon: 030/390 01-253 Telefax: 030/390 01-275

  • 3

    Inhalt

    Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

    1. Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

    2. Untersuchungsansatz der Zwischenevaluierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

    3. Das Programm Soziale Stadt im Kontext der Stadtentwicklung in Deutschland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 3.1 Entstehungsbedingungen für das Bund-Länder-Programm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21 3.2. Zielbestimmung und Handlungsfelder des Bund-Länder-Programms . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 3.3. Das Programm Soziale Stadt im Rahmen der Städtebauförderung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 3.4. Einordnung und Bewertung der Strategie des Programms Soziale Stadt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32

    3.4.1. Die Relevanz des Programms . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 3.4.2. Die Kohärenz des Programms . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35

    4. Umsetzung des Programms auf Bundes- und Länderebene . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 4.1 Umsetzung des Programms auf Bundesebene . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 4.2 Umsetzung des Programms auf Länderebene . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51

    5. Umsetzung des Programms auf kommunaler Ebene . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62 5.1 Auswahl der Soziale-Stadt-Gebiete . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63

    5.1.1 Verfahren der Gebietsauswahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 5.1.2 Problemlagen in den Soziale-Stadt-Gebieten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 5.1.3 Potenziale und Gebietsabgrenzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

    5.2 Zielbestimmung und Handlungsschwerpunkte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78 5.2.1 Gesamtstädtischer Zusammenhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78 5.2.2 Leitziele . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81 5.2.3 Zielbestimmungen auf Gebietsebene . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81 5.2.4 Integrierte Handlungskonzepte (IHk) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84

    5.3 Verfahrensweisen und Kooperationsstrukturen auf kommunaler und Gebietsebene . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90 5.4 Mittelbündelung auf kommunaler Ebene . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101 5.5 Einbeziehung der externen Akteure . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108

    5.5.1 Überblick zur Beteiligung externer Akteure . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108 5.5.2 Vertiefung für einzelne Akteursgruppen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115

    5.6 Bürgerbeteiligung und Aktivierung der Gebietsbewohner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121 5.7 Monitoring und Evaluierung auf der Gebietsebene . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 131

    6. Effekte, Ergebnisse und Wirkungen in den Gebieten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 138 6.1 Problembewusstsein und politische Aufmerksamkeit vor Ort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140 6.2 Materielle und nicht-materielle Ergebnisse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 145 6.3 Wirkungen nach Einschätzung der externen Akteure . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149 6.4 Steuerungsintensität und Programmerfolg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 156 6.5 Die Rolle des Programms in zentralen Handlungsfeldern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 159

    6.5.1 Handlungsfeld Schule . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 160 6.5.2 Handlungsfeld Kinder- und Jugendpolitik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 164 6.5.3 Handlungsfeld Integration von Migranten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 166 6.5.4 Handlungsfeld Lokale Ökonomie und Beschäftigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 168

  • 4

    7. Gesamtbewertung und Empfehlungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 176 7.1 Stellung und Relevanz des Programms . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 177 7.2 Programmtypus und Wahrnehmungseffekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 177 7.3 Stellenwert des Programms in den Ländern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 178 7.4 Problemdiagnose und Zielgenauigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 178 7.5 Bezug zur Gesamtstadt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 180 7.6 Die Soziale Stadt als Teil der Städtebauförderung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 181 7.7 Ressortintegration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 183 7.8 Mittelbündelung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 184 7.9 Gebietsauswahl und Integrierte Handlungskonzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 187 7.10 Gebietsabgrenzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 188 7.11 Lokale Governance . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 189 7.12 Wirkungen auf Gebietsebene . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 192 7.13 Wichtige Handlungsfelder: Bildung, Integration von Migranten, Lokale Ökonomie . . . . . . . . . . . . . . . . . 193 7.14 Befristung der Förderung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 197 7.15 Monitoring und Evaluierung . . .

Search related