Fakten-Check Wohnungsbau .SK Stuttgart LK Böblingen LK Esslingen LK Göppingen LK Ludwigsburg LK

  • View
    216

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Fakten-Check Wohnungsbau .SK Stuttgart LK Böblingen LK Esslingen LK Göppingen LK Ludwigsburg LK

  • Fakten-Check Wohnungsbau

    Matthias Gnther

    Tel: 0511/990 94 20

    Eduard Pestel Institut fr Systemforschung e.V.

    Hannover

    November 2018

  • Bevlkerung und Wohnungsbau

    in Baden-Wrttemberg

  • Entwicklung der Bevlkerung in Baden-Wrttemberg von 1987 bis 2017

    1987 1989 1991 1993 1995 1997 1999 2001 2003 2005 2007 2009 2011 2013 2015 2017

    0

    20

    40

    60

    80

    100

    120

    140

    160

    180

    -20

    Geburten, Sterbeflle,

    Wanderungssaldo (1.000 Personen)

    8000

    8400

    8800

    9200

    9600

    10000

    10400

    10800

    11200

    11600

    12000Einwohner (1.000 Personen)

    Einwohner

    Geburten

    Sterbeflle

    Wanderungssaldo

  • 85 u.lt.

    80 - 81

    75 - 76

    70 - 71

    65 - 66

    60 - 61

    55 - 56

    50 - 51

    45 - 46

    40 - 41

    35 - 36

    30 - 31

    25 - 26

    20 - 21

    15 - 16

    10 - 11

    5 - 6

    0 - 1

    Alter

    024681012

    Mnner

    0 2 4 6 8 10 12

    Frauenin Promille der Gesamtbevlkerung

    kreisfreie

    Stdte

    Kreise

    Altersstruktur der Bevlkerung in den Kreisen und kreisfreien Stdten Baden-Wrttembergs 1987

  • 85 u.lt.

    80 - 81

    75 - 76

    70 - 71

    65 - 66

    60 - 61

    55 - 56

    50 - 51

    45 - 46

    40 - 41

    35 - 36

    30 - 31

    25 - 26

    20 - 21

    15 - 16

    10 - 11

    5 - 6

    0 - 1

    Alter

    024681012

    Mnner

    0 2 4 6 8 10 12

    Frauenin Promille der Gesamtbevlkerung

    kreisfreie

    Stdte

    Kreise

    Altersstruktur der Bevlkerung in den Kreisen und kreisfreien Stdten Baden-Wrttembergs 1997

  • 85 u.lt.

    80 - 81

    75 - 76

    70 - 71

    65 - 66

    60 - 61

    55 - 56

    50 - 51

    45 - 46

    40 - 41

    35 - 36

    30 - 31

    25 - 26

    20 - 21

    15 - 16

    10 - 11

    5 - 6

    0 - 1

    Alter

    024681012

    Mnner

    0 2 4 6 8 10 12

    Frauenin Promille der Gesamtbevlkerung

    kreisfreie

    Stdte

    Kreise

    Altersstruktur der Bevlkerung in den Kreisen und kreisfreien Stdten Baden-Wrttembergs 2007

  • 85 u.lt.

    80 - 81

    75 - 76

    70 - 71

    65 - 66

    60 - 61

    55 - 56

    50 - 51

    45 - 46

    40 - 41

    35 - 36

    30 - 31

    25 - 26

    20 - 21

    15 - 16

    10 - 11

    5 - 6

    0 - 1

    Alter

    024681012

    Mnner

    0 2 4 6 8 10 12

    Frauenin Promille der Gesamtbevlkerung

    kreisfreie

    Stdte

    Kreise

    Altersstruktur der Bevlkerung in den Kreisen und kreisfreien Stdten Baden-Wrttembergs 2017

  • Wohnungsbau und Wanderungssaldo in Baden-Wrttemberg von 1987 bis 2017

    1987 1989 1991 1993 1995 1997 1999 2001 2003 2005 2007 2009 2011 2013 2015 2017

    0

    10

    20

    30

    40

    50

    60

    70

    80

    90

    100

    1101.000 Wohnungen

    0

    20

    40

    60

    80

    100

    120

    140

    160

    180

    200

    -20

    1.000 Personen

    Wohnungen in Ein- undZweifamilienhusern

    Geschosswohnungen

    Sonstige Wohnungen

    Wanderungssaldo

  • SK Stuttgart

    LK BblingenLK Esslingen

    LK Gppingen

    LK LudwigsburgLK Rems-Murr-Kreis

    SK Heilbronn

    LK Heilbronn

    LK Hohenlohekreis

    LK Schwbisch Hall

    LK Main-Tauber-Kreis

    LK Heidenheim

    LK Ostalbkreis

    SK Baden-Baden

    SK Karlsruhe

    LK Karlsruhe

    LK Rastatt

    SK Heidelberg

    SK MannheimLK Neckar-Odenwald-Kreis

    LK Rhein-Neckar-Kreis

    SK Pforzheim

    LK Calw

    LK Enzkreis

    LK Freudenstadt

    SK Freiburg i.Breisgau

    LK Breisgau-Hochschwarzwald

    LK Emmendingen

    LK Ortenaukreis

    LK Rottweil

    LK Schwarzwald-Baar-Kreis

    LK Tuttlingen

    LK Konstanz

    LK Lrrach LK Waldshut

    LK Reutlingen

    LK Tbingen

    LK Zollernalbkreis

    SK Ulm

    LK Alb-Donau-Kreis

    LK Biberach

    LK Bodenseekreis

    LK Ravensburg

    LK Sigmaringen

    Bevlkerungsentwicklung

    von 1995 bis 2017 in v.H.

    < 0

    < 4

    < 8

    < 12

    >= 12

    Entwicklung der Bevlkerung in Baden-Wrttemberg von 1995 bis 2017

  • SK Stuttgart

    LK BblingenLK Esslingen

    LK Gppingen

    LK LudwigsburgLK Rems-Murr-Kreis

    SK Heilbronn

    LK Heilbronn

    LK Hohenlohekreis

    LK Schwbisch Hall

    LK Main-Tauber-Kreis

    LK Heidenheim

    LK Ostalbkreis

    SK Baden-Baden

    SK Karlsruhe

    LK Karlsruhe

    LK Rastatt

    SK Heidelberg

    SK MannheimLK Neckar-Odenwald-Kreis

    LK Rhein-Neckar-Kreis

    SK Pforzheim

    LK Calw

    LK Enzkreis

    LK Freudenstadt

    SK Freiburg i.Breisgau

    LK Breisgau-Hochschwarzwald

    LK Emmendingen

    LK Ortenaukreis

    LK Rottweil

    LK Schwarzwald-Baar-Kreis

    LK Tuttlingen

    LK Konstanz

    LK Lrrach LK Waldshut

    LK Reutlingen

    LK Tbingen

    LK Zollernalbkreis

    SK Ulm

    LK Alb-Donau-Kreis

    LK Biberach

    LK Bodenseekreis

    LK Ravensburg

    LK Sigmaringen

    Beschftigtenentwicklung

    von 1995 bis 2017 in v.H.

    < 0

    < 10

    < 20

    < 30

    >= 30

    Entwicklung der sozial-versicherungspflichtig Beschftigten in Baden-Wrttemberg von 1995 bis 2017

  • SK Stuttgart

    LK BblingenLK Esslingen

    LK Gppingen

    LK LudwigsburgLK Rems-Murr-Kreis

    SK Heilbronn

    LK Heilbronn

    LK Hohenlohekreis

    LK Schwbisch Hall

    LK Main-Tauber-Kreis

    LK Heidenheim

    LK Ostalbkreis

    SK Baden-Baden

    SK Karlsruhe

    LK Karlsruhe

    LK Rastatt

    SK Heidelberg

    SK MannheimLK Neckar-Odenwald-Kreis

    LK Rhein-Neckar-Kreis

    SK Pforzheim

    LK Calw

    LK Enzkreis

    LK Freudenstadt

    SK Freiburg i.Breisgau

    LK Breisgau-Hochschwarzwald

    LK Emmendingen

    LK Ortenaukreis

    LK Rottweil

    LK Schwarzwald-Baar-Kreis

    LK Tuttlingen

    LK Konstanz

    LK Lrrach LK Waldshut

    LK Reutlingen

    LK Tbingen

    LK Zollernalbkreis

    SK Ulm

    LK Alb-Donau-Kreis

    LK Biberach

    LK Bodenseekreis

    LK Ravensburg

    LK Sigmaringen

    Wohnungsbestandszunahme

    von 1995 bis 2017 in v.H.

    < 8

    < 14

    < 20

    < 26

    >= 26

    Entwicklung des Wohnungsbestandes in Baden-Wrttemberg von 1995 bis 2017

  • SK Stuttgart

    LK BblingenLK Esslingen

    LK Gppingen

    LK LudwigsburgLK Rems-Murr-Kreis

    SK Heilbronn

    LK Heilbronn

    LK Hohenlohekreis

    LK Schwbisch Hall

    LK Main-Tauber-Kreis

    LK Heidenheim

    LK Ostalbkreis

    SK Baden-Baden

    SK Karlsruhe

    LK Karlsruhe

    LK Rastatt

    SK Heidelberg

    SK MannheimLK Neckar-Odenwald-Kreis

    LK Rhein-Neckar-Kreis

    SK Pforzheim

    LK Calw

    LK Enzkreis

    LK Freudenstadt

    SK Freiburg i.Breisgau

    LK Breisgau-Hochschwarzwald

    LK Emmendingen

    LK Ortenaukreis

    LK Rottweil

    LK Schwarzwald-Baar-Kreis

    LK Tuttlingen

    LK Konstanz

    LK Lrrach LK Waldshut

    LK Reutlingen

    LK Tbingen

    LK Zollernalbkreis

    SK Ulm

    LK Alb-Donau-Kreis

    LK Biberach

    LK Bodenseekreis

    LK Ravensburg

    LK Sigmaringen

    Haushaltszunahme

    von 1995 bis 2017 in v.H.

    < 8

    < 14

    < 20

    < 26

    >= 26

    Entwicklung der privaten Haushalte in Baden-Wrttemberg von 1995 bis 2017

  • - Im Jahr 2013 lag das Wohnungsdefizit in Baden-

    Wrttemberg bei 22.000 Wohnungen und gleichzeitig fanden

    sich an anderer Stelle im Land 25.000 Wohnungen als

    berhang.

    - Bei Ansatz einer Nettozuwanderung von jhrlich rund 27.000

    Personen errechnete sich ein Wohnungsbedarf von 33.000

    Wohnungen fr das Jahr 2014, der dann langsam bis auf

    20.000 Wohnungen im Jahr 2030 sinken sollte.

    - Tatschlich lag die durchschnittlich Zuwanderung in den

    Jahren 2014 bis 2017 bei ber 100.000 Personen je Jahr.

    - Der Wohnungsbau verharrte dagegen bei 35.000 bis 40.000

    Wohnungen je Jahr.

    - Die Bevlkerung (vor allem die mit wenig Geld) musste

    zusammenrcken. Ende 2017 lag das Wohnungsdefizit bei

    rund 135.000 Wohnungen.

    Die Situation auf den Wohnungsmrkten

  • SK Stuttgart

    LK BblingenLK Esslingen

    LK Gppingen

    LK LudwigsburgLK Rems-Murr-Kreis

    SK Heilbronn

    LK Heilbronn

    LK Hohenlohekreis

    LK Schwbisch Hall

    LK Main-Tauber-Kreis

    LK Heidenheim

    LK Ostalbkreis

    SK Baden-Baden

    SK Karlsruhe

    LK Karlsruhe

    LK Rastatt

    SK Heidelberg

    SK MannheimLK Neckar-Odenwald-Kreis

    LK Rhein-Neckar-Kreis

    SK Pforzheim

    LK Calw

    LK Enzkreis

    LK Freudenstadt

    SK Freiburg i.Breisgau

    LK Breisgau-Hochschwarzwald

    LK Emmendingen

    LK Ortenaukreis

    LK Rottweil

    LK Schwarzwald-Baar-Kreis

    LK Tuttlingen

    LK Konstanz

    LK Lrrach LK Waldshut

    LK Reutlingen

    LK Tbingen

    LK Zollernalbkreis

    SK Ulm

    LK Alb-Donau-Kreis

    LK Biberach

    LK Bodenseekreis

    LK Ravensburg

    LK Sigmaringen

    Wohnungsmarktsituation

    Ende 2017

    starkes Defizt

    Defizit

    ausgeglichen

    berhang

    starker berhang

    Entwicklung der privaten Haushalte in Baden-Wrttemberg von 1995 bis 2017

  • Baukosten, Klimaschutz, bezahlbares

    Wohnen sowie Ziele und Manahmen der

    Bundesregierung

  • 90

    100

Recommended

View more >