Click here to load reader

Fernbusse Entwicklung und Erwartungen aus · PDF fileEntwicklung des Fernbusmarktes Inlandverkehr • Städte häufig von Entwicklung überrollt –keine vernünftigen Haltestellen

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Fernbusse Entwicklung und Erwartungen aus · PDF fileEntwicklung des Fernbusmarktes...

  • Fernbusse Entwicklung und Erwartungen

    aus Fahrgastsicht

    Matthias Lieb/Ulrich VogelVCD LV Baden-Wrttemberg/

    VCD LV Rheinland-Pfalz

    Koblenz, 3. Juni 2016

  • Seite 2Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

    Agenda

    - Der VCD wer wir sind

    - Zur Einstimmung

    - Fernbusse in der Wahrnehmung der Fahrgste

    - Entwicklung Fernbusmarkt im Inlandsverkehr

    - Status 2016

    - Kundenorientierung (Fernbus SPNV)

    - Erwartungen der Fahrgste an den Fernbus

    - Fernbusse und Regionalverkehr

    - Verkehrspolitik/Fahrgastinteressen

    - Ausblick

  • Mitgliederverband

    Beratung, Service

    Auto

    Bahn

    Fahrrad

    Bus

    Flugzeug

    Fuverkehr

    Der VCD wer wir sind

  • mehr Klima- und Umweltschutz

    mehr Lebensqualitt und Gesundheit

    mehr Sicherheit im Verkehr

    sinnvolle Kombination aller Fortbewegungsarten

    Weniger und wenn schon, dann saubere(re) Autos

    Der VCD setzt sich ein fr ...

    Der VCD - der einzige Verkehrsclub

    mit Klimaschutzfaktor!

  • ber 60.000 Mitglieder und Frderer bundesweit

    ber 50 Hauptamtliche in den Bundes- und Landesgeschfts-stellen

    ber 1.500 ehren-amtlich Aktive in 12 Landesverbnden und rund 160 Kreisverbnden und Ortsgruppen

    Fr den VCD bewegen sich ...

  • Seite 6Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

    Zur Einstimmung

    Frage an das Publikum:

    Wer ist noch nicht Fernbus

    gefahren?

  • Seite 7Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

    Fernbusse in der Wahrnehmung der Fahrgste erstmals flchendeckender Wettbewerb im Fern-

    verkehr zu Lande, (leider) intermodal, nicht intramodal

    Alternative zum Fernverkehrsmonopol von DB

    Fernverkehr

    Alternative zur Hochpreispolitik von DB Fernverkehr,

    damit preiswerte Mobilitt fr preissensible

    Kundengruppen

    Anbindung von Stdten und Regionen ohne

    Fernverkehr

    umsteigefreie Verbindungen in Urlaubsregionen

    (ehem. Kurswagen)

    Konkurrenzierung der Mitfahrzentralen

  • Seite 8Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

    Multimodaler Fernbus auf der Fhre

  • Seite 9Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

    Entwicklung des FernbusmarktesInlandverkehr

    Historische Restriktionen durch PBefG

    Ausnahmen

    - vor 1939 Autobahn-Schnelllinien der DRG

    - Berlinverkehr (mit Bestandsschutz nach 1990)

    - internationale Verkehre

    Liberalisierung zum 1.1.2013, jetzt 42a PBefG

    strmische Marktentwicklung in 2013 und 2014

    Konsolidierung in 2014 und 2015, Ausscheiden

    einzelner Anbieter und Fusion der "big player"

    MeinFernbus und Flixbus Jan. 2015

    "gesttigter Oligopolmarkt" Inlandsverkehr in 2016

    - Flixbus Postbus DB

  • Seite 10Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

    Entwicklung des FernbusmarktesInlandverkehr

    Stdte hufig von Entwicklung berrollt keine

    vernnftigen Haltestellen

    Versuch der Bndelung der Haltestellen

    Probleme Kln/Stuttgart: Verlagerung der

    Fernbushaltestelle aus der Innenstadt an den

    Flughafen

    => lngere und teurere Anfahrtswege fr die Fernbus-

    Fahrgste (V-Ticket zum Bus teurer als Fernbus)

    Aktuelle Meldungen:

    Neue Nutzergruppe Drogenkuriere

  • Seite 11Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

    Status 2016 (Fahrgastsicht)

    DB Fernverkehr nimmt die Herausforderung der

    Fernbusse an

    - Sparpreise und Buchung bis Zugabfahrt mglich

    - W-LAN, obwohl nur im ICE und viel zu langsame

    Implementierung

    2-maliges Aussetzen der blichen jhrlichen

    Preiserhhungsrunde

    weiter niedriges Preisniveau bei Fernbussen

    Vordringen der Fernbusse in das Marktsegment des

    Regionalverkehrs, zunchst Langlufer-RE

  • Seite 12Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

  • Seite 13Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

    Kundenorientierung (Fernbus SPNV)

    Kundenorientierung beim Fernbus:

    - Direktverbindungen

    - persnlicher Ansprechpartner

    - Gepck- und Radtransportmglichkeit

    - Anbindung Urlaubsgebiete

    - einfache Buchungsmglichkeiten

    - gnstige Preise

    - Service (24/7-Hotline, mehrsprachig)

    Kundenorientierung beim Regionalverkehr:

    - Entdeckung des Fahrgastes 22 Jahre nach der

    Bahnreform

    - Zersplitterung der Zustndigkeiten und Tarife

    - .

  • Seite 14Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

    Kundenorientierung (Fernbus SPNV)

    Was will der Kunde im V (inkl. Fernbus) ?

    DB LAB am Mittwoch zeigte:

    Einschtzung von Fahrgsten und Kongress-

    Teilnehmern hinsichtlich der Erwartungen

    weitgehend identisch, allein es fehlt die Umsetzung im

    SPV!

    Die Fernbus-Unternehmen arbeiten schneller und

    bislang erfolgreicher an diesen Kundenwnschen

  • Seite 15Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

    Erwartungen der Fahrgste an die Fernbusunternehmen

    Infrastruktur der Haltestellen verbesserungsbedrftig

    Platzreservierung (z.Z. nur Postbus) bei allen

    Anbietern, mit Sitzplatzauswahl (vgl. ICE)

    einheitliche Informationsplattform und Verffentlichung

    von Fahrplantabellen statt Punkt-Punkt-Ausknften

    Angebote im Vor- und Nachlauf mit den Verbnden

    Fahrpersonal

    - deutschsprachig(!)

    - Einhaltung Lenk- und Ruhezeiten, scharfe Kontrollen

    Sicherheit des Reisegepcks

    pro-aktive(!) Verbesserungen fr

    mobilittseingeschrnkte Fahrgste

    Verbesserungen Fahrradmitnahme

  • Seite 16Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

    Fernbusse und Regionalverkehr

    weite Regionen in Deutschland vom SPFV nicht

    erschlossen (ostdeutsche Lnder, usw.)

    Sparpreise gelten nicht, nur die starren Fahrpreise

    der Verbnde und Preisklasse C des DB-Tarifs

    verhltnismig teure Fahrten auf langlaufenden

    RE-Linien

    Beispiel Frankfurt Koblenz 1. Juni: (vom DB-

    Workshop):

    RE/IC: 19 , Abfahrt 16:58, Fahrzeit 1:43 h (IC-

    Versptung 35 Min)

    RE: 26,70, Abfahrt 17:08, Fahrzeit 1:46 h

    Fernbus 8 (ok, erst fr den 2. Juni! 13:30 h)

  • Seite 17Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

    Fernbusse und Regionalverkehr

    Vordringen des Fernbusses in das Marktsegment der

    Langlufer-RE (Bsp.: Berlin Warnemnde, Berlin

    Magdeburg)

    Hohe Deckungsbeitrge der wegfallenden

    Einzelfahrkarten fehlen dem Regionalverkehr

    Finanzierungsprobleme des Regionalverkehrs

    verschrfen sich!

    Reaktion der Regionalverkehrsanbieter bzw.

    Aufgabentrger: keine oder Hilferuf nach Anhebung

    des Bedienungsverbots auf 100 km (VDV)

    "Weckruf" (B. Wewers) bisher berhrt

  • Seite 18Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

    Verkehrspolitik Fahrgastinteressen/-erwartungen

    VCD untersttzt verkehrspolitische Forderungen nach

    fairen Wettbewerbsbedingungen Fernbus Schiene

    VCD erkennt das Spannungsverhltnis zwischen

    verkehrspolitischen Forderungen und den

    Fahrgastinteressen nach bezahlbarer und

    komfortabler Fern-Mobilitt

    - Fahrgste interessieren sich selten fr die

    (verkehrs)politischen Hintergrnde

    - Im Fokus der Kunden stehen das eigene Budget und die

    Reisequalitt

    - Auch mit Autobahnmaut (entspr. LKW-Maut) wird der

    Fernbus preiswerter bleiben als de Bahntarife C

  • Seite 19Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

    Ausblick (1)

    So lange der Regionalverkehr so organisiert ist wie

    derzeit und die Aufgabentrger und EVU nicht

    grundlegend im Sinne der Fahrgste umdenken

    (knnen), wird der Fernbus dauerhaft (s)einen Platz

    als Wettbewerber des Schienenverkehrs finden.

    Dem Schienenverkehr droht ein merklicher Anteil des

    "Nachwuchses", d.h. der Fahrgste von morgen

    verloren zu gehen.

    Die Kundenzufriedenheit mit Fernbussen ist hoch, was

    auch bei Politikern nicht unbemerkt bleibt langfristig

    Gefahr fr die Schiene durch Kundenwahrnehmung

    und Verlust der "Kann"-Fahrgste im Regionalverkehr

    (Fernbus = super, Bahn = Probleme)

  • Seite 20Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

    Ausblick (2)

    Die EVU des Regionalverkehrs und die

    Aufgabentrger sind gut beraten, sich mit den

    Grnden fr den Erfolg der Fernbusse zunehmend

    auch im Regionalverkehr auseinanderzusetzen und

    Gegenstrategien zu entwickeln.

    Forderungen nach Ausbau des dirigistischen Schutzes

    vor der Konkurrenz (100 km-Grenze) sind aus Sicht

    der Kunden eine Bankrotterklrung und weit entfernt

    von einer Realisierungschance.

    Noch ist der Marktanteil der Fernbusse am

    Regionalverkehr gering die SPNV-Verantwortlichen

    sollten den Weckruf hren und die Chancen nutzen!

  • Seite 21Matthias Lieb/Ulrich Vogel VCD LV Baden-Wrttemberg/ VCD LV Rheinland-Pfalz

    Vielen Dank fr Ihre

    Aufmerksamkeit!Matthias Lieb Ulrich Vogel

    Verkehrsclub Deutschland VCD

    LV Baden-Wrttemberg e.V. LV Rheinland-Pfa

Search related