FUJITSU Software ServerView Suite Update 6 Update Management - أœberblick Update Management Selbst eine

Embed Size (px)

Text of FUJITSU Software ServerView Suite Update 6 Update Management - أœberblick Update Management Selbst...

  • Überblick - Deutsch

    FUJITSU Software ServerView Suite Update Management Überblick

    Ausgabe Februar 2018

  • Copyright und Handelsmarken

    Kritik… Anregungen… Korrekturen… Die Redaktion ist interessiert an Ihren Kommentaren zu diesem Handbuch. Ihre Rückmeldungen helfen uns, die Dokumentation zu optimieren und auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abzustimmen.

    Sie können uns Ihre Kommentare per E-Mail an manuals@ts.fujitsu.com senden.

    Zertifizierte Dokumentation nach DIN EN ISO 9001:2000 Um eine gleichbleibend hohe Qualität und Anwenderfreundlichkeit zu gewährleisten, wurde diese Dokumentation nach den Vorgaben eines Qualitätsmanagementsystems erstellt, welches die Forderungen der DIN EN ISO 9001:2000 erfüllt.

    cognitas. Gesellschaft für Technik-Dokumentation mbH www.cognitas.de

    Copyright 2010 FUJITSU LIMITED

    Alle Rechte vorbehalten. Liefermöglichkeiten und technische Änderungen vorbehalten.

    Alle verwendeten Hard- und Softwarenamen sind Handelsnamen und/oder Warenzeichen der jeweiligen Hersteller.

    http://www.cognitas.de mailto:manuals@ts.fujitsu.com

  • Inhalt

    1 Update Management . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

    1.1 ServerView Update Management . . . . . . . . . . . . . . . . 8 1.1.1 ServerView Update Manager . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 1.1.2 Repository Manager . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 1.1.3 Download Manager . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 1.1.4 Configuration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

    1.2 Update Manager Express . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15

    1.3 PrimeUp . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

    Update Management - Überblick

  • 1 Update Management Für den Lebenszyklus Ihrer PRIMERGY Server erhalten Sie mit der ServerView Suite hervorragende Unterstützung bei der Installation, der Administration und der Wiederherstellung von Software- und Firmware-Komponenten. Für die Administration stehen Produkte von der Integration bis zum Wartungsprozess zur Verfügung.

    Bild 1: Administration mit der ServerView Suite

    Das Update Management der ServerView Suite bietet dem Administrator eine komfortable Möglichkeit, verschiedene Komponenten der Server zu aktualisieren. Die Gründe für eine Aktualisierung von Server-Komponenten sind dabei vielfältig, z.B. Bedarf neuer Funktionen oder Leistungen, Durchführung regelmäßiger Wartung oder Beseitigung von Sicherheits-/Systemproblemen. Die Aktualisierung der verwalteten Server und Servergruppen steuern Sie zentral von einer Management-Station.

    Monitoring/ Alerting

    Asset Management

    Update Management

    Integration

    Update Management - Überblick 5

  • Update Management

    Selbst eine große Anzahl von Servern können Sie, auch remote, aktuell halten. Das Ziel ist eine erfolgreiche, kostengünstige, an Ihre Bedürfnisse angepasste Aktualisierung Ihrer PRIMERGY Server mit minimaler Unterbrechung des Betriebs.

    Für den Wartungsprozess sind verfügbar:

    ● ServerView Update Management

    Zum Server Update Management gehören folgende Komponenten:

    – Update Manager zur Steuerung der Online-Update, siehe Seite 9.

    – der Repository Manager zur Verwaltung des Update Repository, siehe Seite 11.

    – der Download Manager zur Verwaltung der Download-Aufträge vom Web-Server auf die Management-Station, siehe Seite 12.

    – Configuration zum Einstellen der Parameter, mit denen Sie den Download der Komponenten steuern, siehe Seite 14.

    ● Update Manager Express und ASPs (Autonomous Support Packages) zur Installation und Aktualisierung von BIOS und Firmware der verschiedenen Server-Komponenten lokal auf den neueren PRIMERGY Servern, siehe Abschnitt „Update Manager Express“ auf Seite 15.

    Auf Windows Systemen können Sie mit dem Update Manager Express außerdem Treiber und Software Kits auf den Komponenten Ihres PRIMERGY Servers installieren und aktualisieren.

    ● PrimeUp zum Installieren und Aktualisieren von Treiber und Software Kits lokal am verwalteten Server, siehe Abschnitt „PrimeUp“ auf Seite 17.

    6 Update Management - Überblick

  • Update Management

    Zusammenspiel mit dem Asset Management der ServerView Suite

    Mit dem Asset Management der ServerView Suite können Sie vor einer Aktualisierung eine Bestandsaufnahme über alle Server-Komponenten Ihres Netzwerks vornehmen. Sie erhalten Informationen über den aktuellen Zustand Ihrer Server und Empfehlungen für notwendige Aktualisierungen.

    Für das Asset Management sind verfügbar

    – Inventory Manager zum Erfassen und Auswerten von Serverdaten,

    – Archive Manager zum Aktualisieren von Serverdaten.

    Nähere Informationen dazu finden Sie in einem separaten Dokument zum Asset Management.

    Verfügbarkeit der Dokumentation

    Die Dokumentationen finden Sie auf der ServerView Suite DVD 2, die mit jedem Server ausgeliefert wird.

    Die Dokumentationen sind auch über das Internet als Download kostenlos erhältlich. Die Online-Dokumentationen zur ServerView Suite finden Sie unter http://manuals.ts.fujitsu.com und dem Link Industry standard servers.

    Update Management - Überblick 7

    http://manuals.ts.fujitsu.com http://manuals.ts.fujitsu.com

  • ServerView Update Management Update Management

    1.1 ServerView Update Management

    Bei der Installation der ServerView Operations Manager-Software werden über das Installationspaket ServerView Update Manager die verschiedenen Komponenten des ServerView Update Management installiert:

    – Update Manager

    – Repository Manager

    – Download Manager

    – Configuration

    Sie starten die einzelnen Komponenten über die Startseite des ServerView Operations Manager (unter Update Management) oder über die Menüzeile über den Eintrag Update Management.

    Bild 2: Komponenten starten über die Startseite des ServerView Operations Manager

    8 Update Management - Überblick

  • Update Management ServerView Update Management

    1.1.1 ServerView Update Manager

    Der Update Manager ermöglicht die Erstinstallation von Treibern und Aufsatzprodukten sowie den Update von BIOS, Firmware- und Software- Komponenten, Treibern, ServerView-Agenten und ServerView-Update- Agenten.

    Zum Update steht Ihnen eine grafische Bedienoberfläche sowie eine Kommandoschnittstelle zur Verfügung.

    Nach dem Starten wird folgendes Hauptfenster angezeigt:

    Bild 3: Hauptfenster Update Manager

    Update Management - Überblick 9

  • ServerView Update Management Update Management

    Update-Verfahren

    Der ServerView Update Manager bietet verschiedene Verfahren an, mit denen die Systemkomponenten von PRIMERGY Servern aktualisiert werden können:

    ● Online-Update Mit diesem Verfahren können Sie die Erstinstallation von Treibern und Aufsatzprodukten sowie die Aktualisierung von BIOS, Firmware- und Software-Komponenten, Treibern, ServerView-Agenten und ServerView- Update-Agenten auf mehreren PRIMERGY Servern gleichzeitig vornehmen. Die Steuerung erfolgt dabei über eine zentrale Management- Station.

    ● Offline-Update Nicht alle Komponenten der PRIMERGY Server können online aktualisiert werden, dass heißt, es stehen für diese Hardware keine Windows- oder Linux-Tools zur Verfügung. Dieses ist häufig für ältere Windows-Server der Fall. Diese Komponenten werden offline mit DOS-Tools erneuert. Der Update Manager steuert dabei zusätzlich die Aktivierung und Deaktivierung der DOS-Umgebung und nimmt die notwendigen Reboots (Wechsel zu DOS, Rückwechsel zu Windows bzw. Linux) vor.

    Der Offline-Update kann über zwei verschiedene Verfahren erfolgen:

    – Aktualisierung über die Service Partition des Servers Die Aktualisierung der PRIMERGY Server im Netz wird von einer zentralen Management-Station gesteuert. Auf den einzelnen Servern wurde bei der Installation des Betriebssystems über ServerView Installation Manager/ ServerStart eine DOS-Service-Partition eingerichtet, in der der eigentliche Update-Prozess durchgeführt wird.

    – Aktualisierung über einen PXE-Server (Preboot eXecution Environment) Der Update der PRIMERGY Server wird zentral von einer zentralen Management-Station im Netz gesteuert. Den verwalteten Servern ist ein PXE-Server (im Normalfall ein PXE-Server für alle zu aktualisierenden Servern) zugeordnet, über den die Server ihren PXE-Boot durchführen.

    ● Update über TFTP-Server Mit diesem Verfahren werden PRIMERGY Systemkomponenten aktualisiert, die mit den unter Windows, Linux oder DOS zur Verfügung stehenden Update-Tools nicht oder nur sehr aufwändig aktualisiert werden können, oder eigenständige Hardware-Systeme, auf denen keines dieser drei Betriebssysteme läuft. Diese Systemkomponenten und Hardware- Systeme werden über einen ServerView-Update-Agenten vom Typ TFTP- Server aktualisiert.

    10 Update Management - Überblick

  • Update Management ServerView Update Management

    1.1.2 Repository Manager

    Mit dem Update Manager stellen Sie Update-Jobs zusammen und greifen auf die Update-Daten aus dem Update-Repository zu. Mit dem Repository Manager verwalten Sie das Update Repository, das auf der zentralen Management-Station li

Recommended

View more >