Click here to load reader

Handbuch der GmbH & Co. KG - Other - vahlen.de · Handbuch der GmbH & Co. KG Bearbeitet von Dr. Malte Hesselmann, Prof. Dr. Bert Tillmann, Dr. Thomas Mueller-Thuns 19., neu bearbeitete

  • View
    226

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Handbuch der GmbH & Co. KG - Other - vahlen.de · Handbuch der GmbH & Co. KG Bearbeitet von Dr....

  • Handbuch der GmbH & Co. KG

    Bearbeitet vonDr. Malte Hesselmann, Prof. Dr. Bert Tillmann, Dr. Thomas Mueller-Thuns

    19., neu bearbeitete Auflage 2005. Buch. LX, 1042 S. GebundenISBN 978 3 504 32518 3

    schnell und portofrei erhltlich bei

    Die Online-Fachbuchhandlung beck-shop.de ist spezialisiert auf Fachbcher, insbesondere Recht, Steuern und Wirtschaft.Im Sortiment finden Sie alle Medien (Bcher, Zeitschriften, CDs, eBooks, etc.) aller Verlage. Ergnzt wird das Programmdurch Services wie Neuerscheinungsdienst oder Zusammenstellungen von Bchern zu Sonderpreisen. Der Shop fhrt mehr

    als 8 Millionen Produkte.

    http://www.beck-shop.de/Hesselmann-Tillmann-Mueller-Thuns-Handbuch-GmbH-Co-KG/productview.aspx?product=10952&utm_source=pdf&utm_medium=clickthru_ihv&utm_campaign=pdf_10952&campaign=pdf/10952

  • Inhaltsbersicht

    Seite

    Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . VIIInhaltsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XIIIAbkrzungsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XLVIIAllgemeines Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . LV

    1 EinleitungRz. Seite

    A. Begriff der GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 1

    B. Entwicklung und Zulssigkeit der GmbH & Co. KG . . . . 10 4

    2 Rechtsformvergleich und besondere Erscheinungs-formen

    A. Gesellschaftsrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 19

    B. Steuerrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 31

    C. Betriebsaufspaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126 69

    D. GmbH & Still . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 150 79

    E. Besonderheiten bei der Familien-GmbH & Co. KG . . . . . . 166 85

    F. Besonderheiten der Publikums-KG . . . . . . . . . . . . . . . 217 122

    3 Konzeption der Vertragsgestaltung

    A. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 153

    B. Harmonisierung unterschiedlicher gesetzlicher Regelungs-konzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 154

    C. Verzahnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 160

    D. Einheitsgesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 164

    E. Schwerpunkte der Vertragsgestaltung . . . . . . . . . . . . . . 30 164

    IX

    hyTextfeldaus: Hesselmann/Tillmann/Mueller-Thuns, Handbuch der GmbH & Co. KG, 19., neu bearbeitete Auflage 2005, 1102 Seiten Lexikonformat, ISBN 3-504-32518-6Verlag Dr. Otto Schmidt, Kln / Internet: www.otto-schmidt.de

  • Rz. Seite

    4 Grndung

    A. Gesellschaftsrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 167

    B. Steuerrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129 212

    5 Gesellschaftsorgane und gesellschaftsinterneRechtsverhltnisse

    A. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 243

    B. Die Geschftsfhrung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 244

    C. Die Gesellschafterversammlung . . . . . . . . . . . . . . . . . 88 267

    D. Aufsichtsrat und Beirat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140 286

    E. Kontroll- und Informationsrechte der Gesellschafter . . . . . 194 302

    F. Wettbewerbsverbote . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 235 314

    G. Selbstkontrahierungsverbot . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 279 329

    6 Rechtsverhltnisse der Gesellschaft zu Dritten

    A. Die Vertretung der GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 1 333

    B. Die Haftung der GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 27 341

    C. Die Haftung der Gesellschafter einer GmbH & Co. KG . . . 29 342

    7 Finanzierung der GmbH & Co. KG durch ihreGesellschafter

    A. Eigenkapitalersetzende Gesellschafterleistungen . . . . . . . 1 365

    B. Darlehen mit Eigenkapitalcharakter (Finanzplankredit) . . 37 379

    C. Rangrcktritt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 382

    8 Laufende Besteuerung der Gesellschaft und ihrerGesellschafter

    A. Einkommensteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 383

    X

    Inhaltsbersicht

  • Rz. Seite

    B. Gewerbesteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 439 571

    C. Umsatzsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 490 604

    9 Rechnungslegung und Publizitt

    A. Allgemeines zur Rechnungslegung und Publizitt der GmbH& Co. KG und deren Komplementr-GmbH . . . . . . . . . 1 617

    B. Aufstellung des Jahresabschlusses (Einzelabschluss) derKomplementr-GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 618

    C. Aufstellung des Jahresabschlusses (Einzelabschluss) derGmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 627

    D. Konzernabschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95 655

    E. Prfung und Publizitt des Jahresabschlusses der GmbH &Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102 659

    10 Gesellschafterwechsel und Nachfolge

    A. Anteilsbertragung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 669

    B. Ausscheiden durch Tod . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128 714

    C. Kndigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 170 731

    D. Abfindung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 200 746

    11 Auflsung, Liquidation und Insolvenz

    A. Gesellschaftsrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 775

    B. Steuerrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132 819

    12 Umstrukturierungen

    A. Umwandlung einer GmbH in eine GmbH & Co. KG . . . . 1 867

    B. Umwandlung einer GmbH & Co. KG in eine GmbH . . . . 128 916

    C. Die bertragung von Einzelwirtschaftsgtern nach 6 Abs. 5 EStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 210 950

    XI

    Inhaltsbersicht

  • Seite

    AnhangA. Beispiel-Vertrag fr eine Komplementr-GmbH . . . . . . . . . . 973B. Beispiel-Vertrag fr eine GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . 984

    Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1001

    XII

    Inhaltsbersicht

  • Inhaltsverzeichnis

    SeiteVorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . VIIInhaltsbersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . IXAbkrzungsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XLVIIAllgemeines Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . LV

    1Einleitung

    Rz. Seite

    A. Begriff der GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 1 1

    B. Entwicklung und Zulssigkeit der GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 4

    I. Historische Entwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . 10 4

    II. Die Entstehung der GmbH & Co. KG und ihre zivil-rechtliche Anerkennung . . . . . . . . . . . . . . . . 11 4

    III. Die steuerrechtliche Anerkennung der GmbH &Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31 11

    IV. Die Wirtschaftsverfassung und die GmbH & Co. KG 40 141. Angriffspunkte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40 14

    2. Haftungsverfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41 14

    3. Steuerrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43 15

    4. Konsequenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 16

    V. Die Anerkennung der GmbH & Co. KG durch denGesetzgeber . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45 16

    VI. Ausblick auf andere europische Rechtsordnungen . 46 17

    XIII

  • 2Rechtsformvergleich und

    besondere ErscheinungsformenRz. Seite

    A. Gesellschaftsrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 19

    I. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 19

    II. Strukturelle Unterschiede zur klassischen Personen-gesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 20

    1. Haftungsbeschrnkung aller natrlichen Personen . . . . . 3 20

    2. Keine zwangsweise Verbindung von Unternehmensfh-rung, Gesellschafterstellung und Haftung . . . . . . . . . . 7 21a) Trennung zwischen Unternehmensfhrung und Gesell-

    schafterstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 21b) Trennung zwischen Unternehmensfhrung und Haf-

    tung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 22c) Unternehmensfhrung ohne Majoritt . . . . . . . . . . 10 22

    III. Strukturelle Unterschiede zur GmbH . . . . . . . . . 12 231. Gestaltungsfreiheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 23

    2. Mitbestimmung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 24

    3. Verminderte Einflussnahme der Gesellschafter auf dieUnternehmensfhrung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 25

    IV. Die Rechtsform der GmbH & Co. KG als Gestal-tungsmittel in der Praxis . . . . . . . . . . . . . . . . 22 27

    1. Interessenlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 27

    2. Neugrndungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 27

    3. Sicherung der Unternehmensfortfhrung . . . . . . . . . . 25 28

    4. Sanierung notleidender Unternehmen . . . . . . . . . . . . 28 29

    5. Zusammenschluss mehrerer selbstndiger Unternehmenzu Gemeinschaftsunternehmen oder Interessengemein-schaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 29

    6. Unternehmensnachfolge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 30

    B. Steuerrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 31

    I. Einfhrung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 31

    XIV

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. SeiteII. Belastungsvergleich zwischen GmbH & Co. KG und

    GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 321. Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 32

    2. Einzelheiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40 33

    3. Einzelanalyse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 35a) Die voll thesaurierende Kapitalgesellschaft im Vergleich

    mit der Personengesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . 44 35b) Die voll ausschttende Kapitalgesellschaft im Vergleich

    mit der Personengesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . 46 36

    4. Fazit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48 36

    III. Einzelne Aspekte bei der laufenden Besteuerung . . 49 371. Grundsatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49 37

    2. Besteuerung der Ertrge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 37

    3. Leistungsbeziehungen zwischen Gesellschaft und Gesell-schafter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59 42

    4. Gesellschafter-Fremdfinanzierung . . . . . . . . . . . . . . . 63 43a) Ausgangspunkt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63 43b) Voraussetzungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64 44c) Rechtsfolgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 45d) Besonderheiten bei Personengesellschaften . . . . . . . 70 47e) Konsequenzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76 49

    5. Einbeziehung von nahen Angehrigen . . . . . . . . . . . . 77 49

    IV. Einzelne Aspekte auerhalb der laufenden Besteue-rung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78 49

    1. Ausgangspunkt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78 49

    2. bertragung einzelner Wirtschaftsgter . . . . . . . . . . . 79 50a) bertragung bei der GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . 79 50b) bertragung bei der GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . 85 52c) bertragung von Grundstcken . . . . . . . . . . . . . . 87 53

    3. Umstrukturierungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91 54a) Ausgangspunkt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91 54b) Formwechsel und Einbringung . . . . . . . . . . . . . . 92 54

    aa) GmbH & Co. KG in GmbH . . . . . . . . . . . . . . 92 54bb) GmbH in GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 96 56

    c) Errichtung einer Holdingstruktur . . . . . . . . . . . . . 101 57d) Realteilung; Aufspaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106 60

    aa) GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106 60bb) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112 62

    XV

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    4. Veruerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114 63a) Ausgangspunkt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114 63b) Gesellschaftsanteile an einer GmbH & Co. KG . . . . 115 63c) Geschftsanteile an einer GmbH . . . . . . . . . . . . . 119 65d) Fazit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123 67

    V. Erbschaft- und Schenkungsteuer . . . . . . . . . . . . 124 67

    C. Betriebsaufspaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126 69

    I. Grundlagen; Begriffe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126 69

    II. Zivilrechtliche Aspekte . . . . . . . . . . . . . . . . . 127 69

    III. Steuerliche Behandlung . . . . . . . . . . . . . . . . . 130 701. Voraussetzungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130 70

    2. Rechtsfolgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132 71

    3. Vorteile und Nachteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133 72

    4. Gesellschafter-Fremdfinanzierung . . . . . . . . . . . . . . . 136 74

    5. Mitunternehmerische Betriebsaufspaltung . . . . . . . . . . 141 75

    IV. Besonderheiten bei der Gewerbesteuer . . . . . . . . 142 761. Dauerschuldzinsen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142 76

    2. Miet- und Pachtzinsen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143 76

    V. Gewinnrealisierung bei Beendigung . . . . . . . . . . 145 77

    VI. Fazit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148 78

    D. GmbH & Still . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 150 79

    I. Zivilrechtliche Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . 150 79

    II. Steuerrechtliche Folgen . . . . . . . . . . . . . . . . . 153 80

    III. Steuerliche Vorteile der GmbH & Still . . . . . . . . 158 82

    IV. Gesellschafter-Fremdfinanzierung . . . . . . . . . . . 160 83

    V. Auslndischer Gesellschafter . . . . . . . . . . . . . . 164 84

    XVI

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    E. Besonderheiten bei der Familien-GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 166 85

    I. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 166 85

    II. Kriterien der steuerlichen Anerkennung einer Fami-lien-GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 173 90

    1. Ernsthafte Gestaltung der vertraglichen Vereinbarungen . 173 90a) Klarheit, Eindeutigkeit und zivilrechtliche Wirksam-

    keit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 173 90b) Fremdvergleich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 185 97

    2. Ernsthafte Durchfhrung der vertraglichen Vereinbarung 189 102

    III. Steuerliche Folgen der Nichtanerkennung . . . . . . 195 107

    IV. Angemessenheit der Gewinnverteilung . . . . . . . 200 110

    F. Besonderheiten der Publikums-KG . . . . . . . . . 217 122

    I. berblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 217 122

    II. Der Gesellschaftsvertrag . . . . . . . . . . . . . . . . 221 123

    III. Inhaltskontrolle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 226 124

    IV. Mehrheitsbeschlsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . 232 126

    V. Die Organisation der Publikums-KG . . . . . . . . . 237 129

    VI. Beitritt und Austritt . . . . . . . . . . . . . . . . . . 246 1321. Der Beitritt als Kommanditist . . . . . . . . . . . . . . . . 246 132

    2. Die mittelbare Beteiligung ber einen Treuhnder (echteTreuhand) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 252 134

    3. Fehlerhafter Beitritt, Kndigung des Gesellschafters . . . 261 136

    4. Abwicklung der Beteiligung bei Austritt . . . . . . . . . . 265 138

    VII. Die Prospekthaftung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 268 1391. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 268 139

    2. Prospekthaftung fr typisiertes Vertrauen (Prospekthaftungim engeren Sinne) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 269 140

    XVII

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    3. Prospekthaftung wegen Enttuschung persnlichen Ver-trauens (Prospekthaftung im weiteren Sinne) . . . . . . . 279 143

    4. Die Haftung des Anlagevermittlers und des Kreditgebers 280 144

    VIII. Steuerliche Besonderheiten . . . . . . . . . . . . . . 283 1471. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 283 147

    2. Verfahrensrechtliche Besonderheiten . . . . . . . . . . . . 285 147

    3. Materiell-rechtliche Probleme . . . . . . . . . . . . . . . . 287 148a) Einkunftserzielungsabsicht . . . . . . . . . . . . . . . 287 148b) Qualifizierung als Verlustzuweisungsgesellschaft

    ( 2b EStG) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 290 149c) Hersteller- oder Erwerbereigenschaft der Publikums-

    KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 291 149aa) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 291 149bb) 5. Bauherrenerlass (Immobilienfonds) . . . . . . . 292 150cc) Medienfondserlass . . . . . . . . . . . . . . . . . . 294 151

    3Konzeption der Vertragsgestaltung

    A. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 153

    B. Harmonisierung unterschiedlicher gesetzlicherRegelungskonzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 154

    I. Gesellschafterbeschlsse und Stimmrecht . . . . . 2 154

    II. Gewinnbezugsrecht und Kapitalerhhungen . . . . 7 155

    III. Kndigung der Gesellschaft . . . . . . . . . . . . . . 11 157

    IV. Abtretung und Belastung der Beteiligung . . . . . . 13 157

    V. Vererbung der Beteiligung . . . . . . . . . . . . . . 15 158

    VI. Zwangsvollstreckung . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 159

    XVIII

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    C. Verzahnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 160

    I. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 160

    II. Bindung der Gesellschaftsbeteiligungen . . . . . . . 21 161

    III. Kndigung und Ausschluss . . . . . . . . . . . . . . . 24 162

    IV. Auflsung der Komplementr-GmbH . . . . . . . . . 28 163

    D. Einheitsgesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 164

    E. Schwerpunkte der Vertragsgestaltung . . . . . . . 30 164

    4Grndung

    A. Gesellschaftsrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 167

    I. Grndung einer typischen GmbH & Co. KG . . . . 2 1671. Gesellschafter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 167

    a) Komplementr-GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 167b) Kommanditist . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 169c) Einpersonen-GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 10 170

    2. Vertragsschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 170

    3. Fehlerhafte Gesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14a 172

    4. Entstehen der GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 15 173a) Auenverhltnis der GmbH & Co. KG gegenber Drit-

    ten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 173b) Innenverhltnis der Gesellschafter . . . . . . . . . . . . 18 174

    5. Handelsregisteranmeldung und -eintragung . . . . . . . . . 19 174

    II. Sonderformen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 1751. Einheitsgesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 175

    a) Glubigerschutz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 176b) Willensbildung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 179

    2. Doppelstckige GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . 32 180

    3. Auslndische Kapitalgesellschaft & Co. KG . . . . . . . . . 34 182

    XIX

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    III. Einlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 1841. Die Einlagen der Kommanditisten . . . . . . . . . . . . . . 41 184

    a) Haftsumme und Pflichteinlage . . . . . . . . . . . . . . 41 184b) Geld- oder Sacheinlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 185

    2. Die Komplementreinlage der GmbH . . . . . . . . . . . . 55 188

    3. Die Stammeinlagen der GmbH-Gesellschafter . . . . . . . 57 189

    IV. Haftungsverhltnisse im Grndungsstadium . . . . 62 1911. Geschftsaufnahme nach Eintragung von GmbH und KG . 63 191

    2. Geschftsaufnahme vor Eintragung der KG . . . . . . . . . 64 191a) Rechtslage bei Betrieb eines Handelsgewerbes . . . . . 65 192

    aa) Haftung der Komplementrin . . . . . . . . . . . . . 66 192(1) Vor-GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 192(2) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81 197

    bb) Haftung der Handelnden . . . . . . . . . . . . . . . . 82 197cc) Haftung der Kommanditisten . . . . . . . . . . . . . 86 198

    b) Rechtslage bei Betrieb eines Kleingewerbes oder derVerwaltung des eigenen Vermgens . . . . . . . . . . . 89 200aa) Haftung der Komplementrin . . . . . . . . . . . . . 90 200bb) Haftung der Kommanditisten . . . . . . . . . . . . . 93 201

    3. Besondere Grndungsvarianten . . . . . . . . . . . . . . . . 96 202a) GmbH & Co. KG mit Einpersonen-Komplementr-

    GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96 202b) Umwandlung einer KG in eine GmbH & Co. KG . . 97 203c) Haftung bei Grndung einer Einheitsgesellschaft . . . 100 203

    V. Die Firma der GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . 102 2041. Firmierung bei Neugrndung . . . . . . . . . . . . . . . . . 103 204

    a) Die Firma der GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104 205b) Die Firma der GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . 110 206

    aa) Personen-, Sach- oder Fantasiefirma . . . . . . . . . 110 206bb) Der besondere Rechtsformzusatz des 19 Abs. 2

    HGB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 113 207

    2. Firmierung bei Eintritt der GmbH in eine bereitsbestehende Unternehmung und bei Unternehmenspacht(Firmenkontinuitt) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115 208

    3. Die Firmenzeichnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118 209a) Zeichnung der Firma zur Aufbewahrung bei Gericht . 118 209b) Die Firmenzeichnung im Geschftsverkehr . . . . . . . 122 210

    VI. Angaben auf Geschftsbriefen . . . . . . . . . . . . . 123 211

    XX

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    B. Steuerrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129 212

    I. Ertragsteuerrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129 2121. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129 212

    2. Grndungsvarianten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133 214a) berblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133 214b) Grndung durch Bareinlage . . . . . . . . . . . . . . . . 134 215c) Grndung durch Betriebseinbringung (Sacheinlage) . . 135 216d) Grndung durch Einbringung einzelner Wirtschafts-

    gter (Sacheinlage) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142 219e) Aufnahme einer Komplementr-GmbH . . . . . . . . . 147 222

    3. Einzelfragen Berechnungsbeispiel . . . . . . . . . . . . . . 153 225a) Gewinnrealisierung und Gewinnneutralisierung . . . . 153 225b) Grndungskosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 158 229

    II. Umsatzsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 160 2301. Ausgangspunkt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 160 230

    2. Einbringung von Vermgensgegenstnden durch die Gesell-schafter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161 231

    3. Gewhrung von Gesellschaftsrechten durch GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 165 232

    4. Organschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169 234

    5. Grndungskosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 175 237

    III. Grunderwerbsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 2391. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 239

    2. Einbringung eines Grundstcks . . . . . . . . . . . . . . . . 181 239

    3. Aufnahme einer Komplementr-GmbH . . . . . . . . . . . 188 241

    5Gesellschaftsorgane und gesellschaftsinterne

    Rechtsverhltnisse

    A. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 243

    B. Die Geschftsfhrung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 244

    I. Begriff und Inhalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 244

    XXI

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    II. Geschftsfhrungsbefugnis . . . . . . . . . . . . . . 10 2451. Persnlich haftender Gesellschafter . . . . . . . . . . . . . 10 245

    2. Geschftsfhrer der GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 246

    3. Geschftsfhrer der KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 247

    III. Umfang der Geschftsfhrungsbefugnis . . . . . . . 25 248

    IV. Rechtsverhltnis zwischen Geschftsfhrer undGmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 251

    V. Rechtsverhltnis zwischen Geschftsfhrer undGmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45 254

    VI. Haftung des Geschftsfhrers gegenber GmbH undGmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 258

    1. Ausgangspunkt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 258

    2. Haftung der GmbH gegenber der GmbH & Co. KG wegeneines Geschftsfhrerfehlverhaltens . . . . . . . . . . . . . 59 258

    3. Haftung des Geschftsfhrers gegenber der GmbH . . . 62 260

    4. Unmittelbare Haftung des Geschftsfhrers gegenber derGmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 261

    5. Haftung des Geschftsfhrers gegenber den Gesellschaf-tern der GmbH und GmbH & Co. KG (Kommanditisten) 76 264

    6. Haftung des faktischen Geschftsfhrers . . . . . . . . . . 77 264

    VII. Ersatz von Aufwendungen fr die Geschftsfhrer . 79 2651. GmbH gegen GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . 79 265

    2. Unmittelbare Ansprche des Geschftsfhrers . . . . . . . 85 266

    C. Die Gesellschafterversammlung . . . . . . . . . . . 88 267

    I. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88 267

    II. Die Gesellschafterversammlung der GmbH . . . . . 91 2681. Aufgabenbereich und Zustndigkeit . . . . . . . . . . . . . 91 268

    2. Einberufung und Beschlussfassung . . . . . . . . . . . . . . 95 270

    3. Bercksichtigung der Belange der KG . . . . . . . . . . . . 97 271

    XXII

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    III. Die Gesellschafterversammlung der GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104 272

    1. Keine gesetzliche Regelung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104 272

    2. Teilnahme- und Stimmberechtigung . . . . . . . . . . . . . 107 273

    3. Zustndigkeit und Befugnisse . . . . . . . . . . . . . . . . . 114 276

    4. Einberufung und Ladung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119 279

    5. Durchfhrung der Gesellschafterversammlung . . . . . . . 125 281

    6. Abstimmung und Beschlussfassung . . . . . . . . . . . . . 129 282a) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129 282b) Erforderliche Stimmenmehrheit . . . . . . . . . . . . . . 130 282c) Form der Beschlussfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . 136 284d) Fehlerhafte Beschlsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137 285

    D. Aufsichtsrat und Beirat . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140 286

    I. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140 286

    II. Aufsichtsrat und Beirat in der GmbH . . . . . . . . . 147 2881. Freiwillige Organbestellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 147 288

    2. Obligatorisches Organ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151 289a) ber 500 Arbeitnehmer . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151 289b) ber 2000 Arbeitnehmer . . . . . . . . . . . . . . . . . . 155 290c) Konzern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 165 293d) Montan-Mitbestimmungsgesetz . . . . . . . . . . . . . . 166 293e) Bestimmungen des Aktiengesetzes . . . . . . . . . . . . 167 294

    3. Einfluss des Aufsichtsrats oder Beirats auf die GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 168 294

    4. Teilnahme- und Stimmrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169 294

    5. Kosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 173 295

    III. Aufsichtsrat oder Beirat in der GmbH & Co. KG . . 174 2951. Freiwilliges Organ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 174 295

    2. Obligatorisches Organ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 175 296a) Drittelbeteiligungsgesetz . . . . . . . . . . . . . . . . . . 175 296b) Mitbestimmungsgesetz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 178 297

    3. Mitgliedschaft im Aufsichtsrat oder Beirat . . . . . . . . . 179 297

    4. Zustndigkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 182 298

    5. Entscheidungsverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 187 300

    XXIII

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    6. Beschlussfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 188 300

    7. Haftung der Mitglieder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 191 301

    E. Kontroll- und Informationsrechte der Gesell-schafter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 194 302

    I. Allgemeines; Bedeutung . . . . . . . . . . . . . . . . 194 302

    II. Kontroll- und Informationsrechte der GmbH-Gesell-schafter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 198 303

    III. Kontroll- und Informationsrechte der Gesellschafterder GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . 212 307

    1. Kollektive Informationsrechte . . . . . . . . . . . . . . . . . 213 308

    2. Individuelle Informationsrechte . . . . . . . . . . . . . . . . 215 308a) Kontrollrechte der Komplementre . . . . . . . . . . . . 215 308b) Kontrollrechte der Kommanditisten . . . . . . . . . . . 220 309

    F. Wettbewerbsverbote . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 235 314

    I. Allgemeines; Bedeutung . . . . . . . . . . . . . . . . 235 314

    II. Wettbewerbsverbote zu Lasten der Komplementr-GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 240 315

    1. Gesetzliches Wettbewerbsverbot . . . . . . . . . . . . . . . 240 315

    2. Einwilligung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 245 317

    3. Abweichende vertragliche Vereinbarungen . . . . . . . . . 248 318

    4. Folgen eines Verstoes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 250 319

    III. Wettbewerbsverbote zu Lasten der GmbH-Gesell-schafter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 253 320

    1. Zu Gunsten der GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 253 320

    2. Zu Gunsten der GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 255 320

    IV. Wettbewerbsverbote zu Lasten der GmbH-Geschftsfhrer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 256 321

    1. Zu Gunsten der GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 256 321

    2. Zu Gunsten der GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . 259 322

    3. Folgen eines Verstoes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 262 323

    XXIV

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    V. Wettbewerbsverbote zu Lasten der Kommanditisten 263 3231. Zu Gunsten der GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . 263 323

    2. Zu Gunsten der GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 267 325

    3. Folgen eines Verstoes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 268 325

    VI. Wettbewerbsverbote zu Lasten der Mitglieder desAufsichtsrates oder Beirates . . . . . . . . . . . . . 269 325

    VII. Gegenstand des Wettbewerbsverbotes . . . . . . . . 274 327

    VIII. Dauer des Wettbewerbsverbotes . . . . . . . . . . . 277 328

    G. Selbstkontrahierungsverbot . . . . . . . . . . . . . . 279 329

    I. Abschluss des Gesellschaftsvertrages der GmbH &Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 279 329

    II. Einpersonen-GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 282 330

    III. Rechtsgeschfte zwischen der GmbH und ihrenGeschftsfhrern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 283 331

    IV. Rechtsgeschfte zwischen der GmbH & Co. KGund der GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 284 331

    V. Rechtsgeschfte zwischen der GmbH & Co. KGund den Geschftsfhrern der GmbH . . . . . . . . 285 332

    6Rechtsverhltnisse der Gesellschaft zu Dritten

    A. Die Vertretung der GmbH & Co. KG . . . . . . . 1 333

    I. Die GmbH als Vertreter der GmbH & Co. KG . . 1 333

    II. Der Umfang der Vertretungsmacht . . . . . . . . . 3 333

    III. Missbrauch der Vertretungsmacht . . . . . . . . . . 6 334

    IV. Entzug der Vertretungsmacht bei der KG . . . . . . 9 336

    XXV

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    V. Abberufung eines Geschftsfhrers der GmbH . . . 15 338

    VI. Weitere Komplementre neben der GmbH . . . . . 19 339

    VII. Vertretungsmacht des Kommanditisten . . . . . . . 25 340

    B. Die Haftung der GmbH & Co. KG . . . . . . . . . 27 341

    I. Die Haftung der GmbH & Co. KG fr Verbindlich-keiten der Gesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 341

    II. Die Haftung der GmbH & Co. KG fr ihre Ge-schftsfhrer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 341

    C. Die Haftung der Gesellschafter einer GmbH &Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 342

    I. Unbeschrnkte Haftung der Komplementr-GmbH 30 3421. Grundsatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 342

    2. Einlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31 342

    3. Haftung der Komplementr-GmbH nach Ausscheiden . . 32 342

    II. Die Haftung des Kommanditisten . . . . . . . . . . 33 3431. Grundsatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 343

    2. Vereinbarte Einlage und Haftsumme . . . . . . . . . . . . 34 343

    3. Haftungsbefreiung durch Leistung der Einlage . . . . . . . 35 344a) Leistung der Einlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 344b) berbewertung der Einlage . . . . . . . . . . . . . . . . 36 344c) Einbringung von Anteilen an der Komplementr-GmbH 38 345

    4. Einlagenrckgewhr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40 345a) Rckzahlung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41 345b) Haftungsschdliche Gewinnentnahme bei negativem

    Kapitalkonto . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 348

    5. Haftungserweiterung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48 349a) Grundsatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48 349b) Interne Verlustbeteiligung . . . . . . . . . . . . . . . . . 49 349c) Haftung nach 176 HGB . . . . . . . . . . . . . . . . . 51 351d) Rechtsscheinhaftung bei Firmennderung . . . . . . . 52 351e) Durchgriffshaftung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54 352

    XXVI

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    aa) Vermgensvermischung . . . . . . . . . . . . . . . . 55 352bb) Unterkapitalisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56 352cc) Beherrschung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 353dd) Existenzvernichtung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58 353

    f) Haftung wegen faktischer Geschftsfhrung . . . . . . 67 358

    6. Haftung des Kommanditisten nach Ausscheiden aus derGesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 358

    III. Die Haftung des geschftsfhrenden Kommanditisten 70 3581. Zusammenhang zwischen Herrschaft und Haftung . . . . 70 358

    2. Die Haftung der geschftsfhrenden Kommanditistengegenber Dritten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 359a) Mithaftungserklrung und Vertragshaftung . . . . . . . 71 359b) Rechtsscheinhaftung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72 359c) Haftung aus culpa in contrahendo (c.i.c.) . . . . . . . . 74 360d) Deliktsrechtliche Haftung . . . . . . . . . . . . . . . . . 78 362e) Steuerliche Haftung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81 363

    7Finanzierung der GmbH & Co. KG durch

    ihre Gesellschafter

    A. Eigenkapitalersetzende Gesellschafterleistungen 1 365

    I. Gewhrung eines Gesellschafter-Darlehens in derKrise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 365

    1. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 365

    2. Die Regeln des Eigenkapitalersatzrechts . . . . . . . . . . . 4 366

    II. Stehenlassen in der Krise . . . . . . . . . . . . . . . . 14 370

    III. Gewhrung von Sicherheiten fr Kredite Dritter . . 18 372

    IV. Sonstige Gesellschafterleistungen . . . . . . . . . . . 23 373

    V. Nutzungsberlassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 374

    VI. Gesellschafter i.S.d. Eigenkapitalersatzrechts . . . . 33 377

    XXVII

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    B. Darlehen mit Eigenkapitalcharakter(Finanzplankredit) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 379

    C. Rangrcktritt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 382

    8Laufende Besteuerung der Gesellschaft

    und ihrer Gesellschafter

    A. Einkommensteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 383

    I. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 383

    II. Art der Einkunftserzielung durch die Gesellschaft . 3 3841. Gewerbliche Ttigkeit der Personengesellschaft . . . . . . 3 384

    2. Abfrbe- oder Infektionstheorie . . . . . . . . . . . . . . . . 5 385

    3. Gewerblich geprgte Personengesellschaft . . . . . . . . . . 10 388a) Frhere Rechtslage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 388b) Gesetzliche Regelung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 389

    aa) Personengesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 390bb) Nur Kapitalgesellschaften als persnlich haftende

    Gesellschafter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 390cc) Nur Kapitalgesellschaften oder Personen, die nicht

    Gesellschafter sind, drfen zur Geschftsfhrungbefugt sein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 391

    dd) Ttigkeit mit Einknfteerzielungsabsicht . . . . . . 22 392c) Doppel- und mehrstckige Personengesellschaft . . . . 23 392

    4. Sonderproblem GmbH & Co. GbR . . . . . . . . . . . . . . 25 393

    III. Zurechnung der Einknfte . . . . . . . . . . . . . . . 26 3941. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 394

    2. Mitunternehmer-Begriff . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 395a) Grundstzliches . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 395b) Mitunternehmerrisiko . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 396c) Mitunternehmerinitiative . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 397d) Verdeckte Mitunternehmerschaft . . . . . . . . . . . . . 33 398

    3. Komplementr-GmbH als Mitunternehmer . . . . . . . . . 64 410

    XXVIII

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    4. Kommanditist als Mitunternehmer . . . . . . . . . . . . . . 66 411a) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 411b) Kndigungsrechte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 412c) Befristung der Gesellschafterstellung . . . . . . . . . . . 72 414d) Mitwirkungsrechte nach HGB . . . . . . . . . . . . . . . 74 416e) Leistung einer Einlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75 416f) Beteiligung an stillen Reserven . . . . . . . . . . . . . . 76 417g) Beteiligung an Gewinn und Verlust . . . . . . . . . . . . 78 418h) Versagungsgrnde . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82 419

    IV. Gewinnermittlung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83 4191. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83 419

    2. Gesamthandsgewinn der GmbH & Co. KG . . . . . . . . . 89 422a) Einheitliche Bilanzierung und Bewertung in der Steuer-

    bilanz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89 422b) Personenbezogene Wahlrechte bzw. Vergnstigungen . 94 424

    aa) 6b EStG-Rcklage . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94 424bb) Schuldzinsenabzug nach 4 Abs. 4a EStG . . . . . 98 426cc) Halbeinknfteverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . 99 426dd) Sonderabschreibungen . . . . . . . . . . . . . . . . . 103 427

    3. Ergnzungsbilanzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104 428a) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104 428b) Entgeltlicher Erwerb eines Gesellschaftsanteils und per-

    sonenbezogene Steuervergnstigungen . . . . . . . . . . 105 428c) Einbringung eines Betriebs, Teilbetriebs, Mitunterneh-

    meranteils sowie Umwandlungsvorgnge nach 2 ff.UmwStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106 430

    d) Doppel- und mehrstckige Personengesellschaft . . . . 107 430

    4. Sonderbilanzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108 431a) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108 431b) Bilanzierungskonkurrenz bei Zugehrigkeit des berlas-

    senen Wirtschaftsguts zu einem anderen Betriebsver-mgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111 432aa) Leistungen im Rahmen des laufenden Geschfts-

    verkehrs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114 433bb) Nutzungsberlassung zwischen gewerblichen

    Schwesterpersonengesellschaften . . . . . . . . . . . 115 433c) Konsequenzen der Einordnung als Sonderbetriebsver-

    mgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 116 434d) Drohende Gewinnrealisierung . . . . . . . . . . . . . . . 118 435e) Abgrenzung: Bilanzierung der Beteiligung an GmbH &

    Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122 437

    XXIX

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    5. Sondervergtungen und Sonderbetriebsausgaben . . . . . . 123 438a) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123 438b) Geschftsfhrervergtungen . . . . . . . . . . . . . . . . 129 441

    aa) Geschftsfhrer ist kein Mitunternehmer der KG . 130 441bb) Geschftsfhrer ist gleichzeitig Mitunternehmer

    der KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135 442c) Pensionszusagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142 445d) Mittelbare Leistungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148 448

    aa) Management-GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148 448bb) Sonstige mittelbare Leistungen . . . . . . . . . . . . 153 449cc) Doppel- und mehrstckige Personengesellschaft . . 154 450

    e) Dividenden der Komplementr-GmbH . . . . . . . . . . 158 451f) Dividenden einer Kommanditisten-GmbH . . . . . . . 162 453g) Darlehenszinsen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 166 454h) Sonstige Vergtungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 168 455i) Sonderbetriebsausgaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 172 456

    V. Gewinnverteilung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 177 4591. Grundsatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 177 459

    2. nderung der Gewinnverteilung . . . . . . . . . . . . . . . 179 460

    3. Gewinnanteil der Komplementr-GmbH . . . . . . . . . . 182 461a) Grundsatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 182 461b) Kapitalmige Beteiligung der Komplementr-GmbH . 184 462c) Keine kapitalmige Beteiligung der Komplementr-

    GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 191 465

    4. Gewinnanteil der Kommanditisten . . . . . . . . . . . . . . 196 467

    VI. Verdeckte Gewinnausschttungen . . . . . . . . . . 197 4671. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 197 467

    2. Geschftsfhrungsvergtungen . . . . . . . . . . . . . . . . 206 470a) Unangemessene Geschftsfhrungsvergtungen . . . . 206 470

    aa) Begnstigter ist Gesellschafter-Geschftsfhrer derGmbH, aber nicht Mitunternehmer . . . . . . . . . 207 471

    bb) Gesellschafter-Geschftsfhrer der Komplementr-GmbH ist zugleich Mitunternehmer der KG . . . . 209 472

    cc) Begnstigter Kommanditist ist nur Geschftsfhrer(nicht Gesellschafter) der Komplementr-GmbH . 212 473

    b) Nachzahlungsverbot . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 213 474c) Verlustsituation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 215 475

    3. nderung der Gewinnverteilungsabrede . . . . . . . . . . . 216 475

    4. Kapitalerhhung/Kndigung der Beteiligung . . . . . . . . 221 477

    XXX

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    5. Kostenerstattung an Komplementr-GmbH . . . . . . . . 225 479

    6. Lieferungen und Leistungen . . . . . . . . . . . . . . . . . 226 479

    7. Pensionszusagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 231 481

    8. Einheitsgesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 232 481

    VII. Gesellschafter-Fremdfinanzierung ( 8a KStG) . . . 233 4821. Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 233 482

    2. Voraussetzungen des 8a KStG . . . . . . . . . . . . . . . 237 484a) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 237 484b) 8a Abs. 5 KStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 238 484c) 8a Abs. 1 bis 4, Abs. 6 KStG . . . . . . . . . . . . . . 239 484

    aa) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 239 484bb) Einzelheiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 240 485

    3. Rechtsfolgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 248 487a) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 248 487b) Alternative 1: Darlehensgeber ist nicht Kommandi-

    tist . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 249 487c) Alternative 2: Darlehensgeber ist Kommanditist . . . 254 490

    VIII. Einheitliche und gesonderte Gewinnfeststellung . 280 493

    IX. Verlustausgleichsbeschrnkungen bei negativemKapitalkonto ( 15a EStG) . . . . . . . . . . . . . . . 282 494

    1. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 282 494

    2. Das negative Kapitalkonto des Kommanditisten . . . . . 283 494

    3. 15a EStG Zielsetzung und Aufbau . . . . . . . . . . . 287 496

    4. Zeitlicher Anwendungsbereich . . . . . . . . . . . . . . . 292 498

    5. Tatbestnde des 15a EStG im Einzelnen . . . . . . . . . 295 499a) Beschrnkung des Verlustausgleichs und Verlustver-

    rechnung ( 15a Abs. 1 Satz 1 und Abs. 2 EStG) . . . . 295 499aa) Grundfall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 295 499bb) Anteil am Verlust der KG und negatives Kapital-

    konto . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 296 500cc) Umfang des Kapitalkontos . . . . . . . . . . . . . 301 502dd) Verlustverrechnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 307 506ee) Wechsel im Gesellschafterstatus . . . . . . . . . . 313 509ff) Doppelstckige GmbH & Co. KG . . . . . . . . . 314 510

    b) berschieende Auenhaftung ( 15a Abs. 1 Satz 2und 3 EStG) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 315 512

    XXXI

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    aa) Der Kommanditist muss im Handelsregister einge-tragen sein und das Bestehen der Haftung mussnachgewiesen werden . . . . . . . . . . . . . . . . . 320 514

    bb) Eine Vermgensminderung aufgrund der Haftungdarf nicht durch Vertrag ausgeschlossen oder nachArt und Weise des Geschftsbetriebs unwahr-scheinlich sein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 327 517

    c) Einlageminderung ( 15a Abs. 3 Satz 1, 2 und 4 EStG) . 332 519d) Haftungsminderung ( 15a Abs. 3 Satz 3 EStG) . . . . . 346 524

    X. Betriebsvermgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 350 5251. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 350 525

    a) Betriebsvermgen und steuerliche Einkunftsart . . . . 350 525b) Betriebsvermgen der gewerblichen GmbH & Co. KG . 352 527

    2. Gesellschaftsvermgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 360 530a) Zivilrechtlicher Beitragsgedanke und handelsrecht-

    liches Gesellschaftsvermgen . . . . . . . . . . . . . . . 360 530b) Mageblichkeitsgrundsatz . . . . . . . . . . . . . . . . . 364 531c) Vorrang des wirtschaftlichen Eigentums . . . . . . . . . 371 535d) Abgrenzung zwischen Betriebsvermgen und Privatver-

    mgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 377 538aa) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 377 538bb) bertragung verlusttrchtiger Wirtschaftsgter auf

    die Gesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 379 539cc) Nichtbetriebliche Nutzung von Wirtschaftsgtern

    des Gesellschaftsvermgens . . . . . . . . . . . . . . 381 540dd) Sonderfall: Versicherungsvertrge . . . . . . . . . . 385 541ee) Forderungen zwischen Gesellschaft und Gesell-

    schafter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 386 542

    3. Sonderbetriebsvermgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 391 544a) Definition, Rechtsgrundlagen und steuerliche Auswir-

    kungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 391 544b) Allgemeine Bestimmung und Eingrenzung von Sonder-

    betriebsvermgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 400 549c) Notwendiges und gewillkrtes Sonderbetriebsvermgen 409 553

    XI. Die GmbH & Co. KG in der Organschaft . . . . . . 419 5581. Vorbemerkung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 419 558

    2. Voraussetzungen der krperschaftsteuerlichen Organschaft 422 559

    3. Folgen der Organschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 428 562

    4. Besondere Konstellationen bei der GmbH & Co. KG . . . 434 568

    XXXII

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    B. Gewerbesteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 439 571

    I. GmbH & Co. KG als Steuersubjekt . . . . . . . . . . 439 571

    II. Organschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 443 573

    III. Ermittlung des Gewerbeertrags . . . . . . . . . . . . 445 574

    IV. Gewerbeverlust . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 453 577

    V. Gewerbesteuerliche Behandlung der Komplementr-GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 462 580

    VI. Gewerbesteueranrechnung nach 35 EStG . . . . . . 464 5811. Hintergrund des 35 EStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 464 581

    2. Funktionsweise des 35 EStG . . . . . . . . . . . . . . . . . 466 583a) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 466 583b) Gewerbliche Einknfte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 467 584c) Einzelheiten zur Ermittlung . . . . . . . . . . . . . . . . 468 585d) Konsequenzen der Steuerermigung . . . . . . . . . . . 470 586e) Aufteilung des Gewerbesteuer-Messbetrags . . . . . . . 472 588f) Konsequenzen der gesetzlichen Regelung . . . . . . . . 476 593g) Gestaltungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 478 595h) Mehrstckige Personengesellschaften . . . . . . . . . . 480 597

    3. Anrechnungsberhnge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 482 598a) Begriff; Konsequenzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 482 598b) Ursachen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 483 599c) Besonderheiten bei Mitunternehmerschaften . . . . . . 484 599d) Vermeidung von Anrechnungsberhngen . . . . . . . . 486 602

    4. Ausscheiden von Gesellschaftern; Gesellschafterwechsel . 487 603

    5. Fazit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 489 604

    C. Umsatzsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 490 604

    I. Unternehmereigenschaft . . . . . . . . . . . . . . . . 490 604

    II. Rechtsbeziehungen und Leistungen zwischen GmbH& Co. KG und Gesellschafter . . . . . . . . . . . . . 492 605

    1. Leistungen der GmbH & Co. KG an ihre Gesellschafter . 493 605

    2. Leistungen der Gesellschafter an die GmbH & Co. KG . . 503 609

    III. Vorsteuerabzug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 519 614

    XXXIII

    Inhaltsverzeichnis

  • 9Rechnungslegung und Publizitt

    Rz. Seite

    A. Allgemeines zur Rechnungslegung undPublizitt der GmbH & Co. KG und derenKomplementr-GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 617

    B. Aufstellung des Jahresabschlusses (Einzel-abschluss) der Komplementr-GmbH . . . . . . . 4 618

    I. Grundstzliches . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 618

    II. Beteiligung an der GmbH & Co. KG . . . . . . . . 5 619

    III. Darlehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 620

    IV. Eigenkapitalausweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 623

    V. Pensionszusage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 623

    VI. Ertrge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 6251. Gewinne (Jahresberschuss) . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 625

    2. Verluste (Jahresfehlbetrag) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 625

    3. Vergtungen und Aufwandsersatz . . . . . . . . . . . . . . 23 626

    VII. Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 627

    VIII. Prfung und Publizitt . . . . . . . . . . . . . . . . 27 627

    C. Aufstellung des Jahresabschlusses (Einzel-abschluss) der GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . 28 627

    I. Grundstzliches . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 627

    II. Befreiung von der Pflicht zur Aufstellung eines Jah-resabschlusses nach den fr Kapitalgesellschaftengeltenden Regeln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 629

    1. Befreiung nach 264b HGB . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 629

    2. Vermeidungsstrategien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 631

    3. Befreiung nach 3 Abs. 1 Nr. 1 PublG . . . . . . . . . . . 37 632

    XXXIV

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    III. Die Gliederung des Jahresabschlusses . . . . . . . . 38 6321. Gliederung der Bilanz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 632

    a) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 632b) Gliederung der Kapitalanteile . . . . . . . . . . . . . . . 43 633

    aa) Allgemeines zum Kapitalanteil eines Personenge-sellschafters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43 633

    bb) Die Untergliederung der Kapitalanteile nach 264c Abs. 2 Satz 2 bis 7 HGB im Einzelnen . . . 44 634

    2. Gliederung der Gewinn- und Verlustrechnung . . . . . . . 46 635

    IV. Der Inhalt des Jahresabschlusses . . . . . . . . . . . 47 6351. Inhalt der Bilanz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 635

    a) Zu bilanzierende Vermgensgegenstnde . . . . . . . . 47 635b) Eigenkapital ( 264c Abs. 2 HGB) . . . . . . . . . . . . . 50 637

    aa) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 637bb) Kapitalanteil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52 638cc) Ausweis von Rcklagen . . . . . . . . . . . . . . . 55 639dd) Jahresberschuss/Jahresfehlbetrag und Gewinnvor-

    trag/Verlustvortrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 640c) Zusammensetzung des Postens Kapitalanteile; die

    Kapitalkontenmodelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59 640aa) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59 640bb) Die (fehlende) gesetzliche Regelung . . . . . . . . . 61 641cc) Das vertragliche Zwei-Konten-Modell . . . . . . . 67 643dd) Das vertragliche Drei-Konten-Modell . . . . . . . . 77 647ee) Das vertragliche Vier-Konten-Modell . . . . . . . . 80 648

    d) Bedeutung der Kapitalkonten fr Besteuerungszwecke 84 650

    2. Inhalt der Gewinn- und Verlustrechnung . . . . . . . . . . 86 651

    3. Inhalt des Anhangs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87 651

    V. Einheitsgesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89 652

    VI. Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91 653

    VII. Sanktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93 654

    D. Konzernabschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95 655

    I. Komplementr-GmbH als Mitunternehmen . . . . 95 655

    II. GmbH & Co. KG als Mutterunternehmen . . . . . 99 657

    XXXV

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    E. Prfung und Publizitt des Jahresabschlusses derGmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102 659

    I. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102 659

    II. Prfungspflicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103 659

    III. Offenlegung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105 6601. Jahresabschluss, Lagebericht . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105 660

    a) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105 660b) Einteilung in Grenklassen . . . . . . . . . . . . . . . 106 660c) Technische Wege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 109 661d) Einzureichende Unterlagen . . . . . . . . . . . . . . . . 110 662e) Erleichterungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111 662

    2. Konzernabschluss/Konzernlagebericht . . . . . . . . . . . . 117 665

    3. Offenlegungsfristen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118 665

    4. Erleichterungen der Offenlegungspflicht . . . . . . . . . . . 120 666

    5. Sanktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121 666

    6. Auswirkungen der Offenlegungspflicht . . . . . . . . . . . 123 667

    10Gesellschafterwechsel und Nachfolge

    A. Anteilsbertragung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 669

    I. Ausgangspunkt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 669

    II. bertragbarkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 6691. GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 669

    a) Ausstritt, Eintritt, bertragung . . . . . . . . . . . . . . 2 669b) Zustimmungserfordernis . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 670c) Flankierende Regelungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 672

    2. Komplementr-GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 673

    3. Harmonisierung oder Differenzierung . . . . . . . . . . . . 18 675

    III. bertragung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 6761. GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 676

    2. GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 678

    XXXVI

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    IV. Das Verpflichtungsgeschft und seine steuerlichenAuswirkungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31 680

    1. Kauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 680

    2. Steuerliche Auswirkungen des Verkaufs des Kommandit-anteils . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 682a) Grundfall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 682

    aa) Besteuerung des Veruerers . . . . . . . . . . . . . 39 683(1) Veruerungsgewinn . . . . . . . . . . . . . . . 39 683(2) Besteuerung nach der Fnftel-Regelung . . . . 46 684(3) Besteuerung nach halbem Steuersatz . . . . 49 685(4) 6b-Rcklage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51 686(5) Option zur Zuflussbesteuerung . . . . . . . . . 52 686

    bb) Besteuerung des Erwerbers . . . . . . . . . . . . . . 53 687b) Negatives Kapitalkonto . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58 689c) Teilanteil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62 691d) Sonderbetriebsvermgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68 693e) Sonstige Steuerarten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 694

    aa) Gewerbesteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 694bb) Umsatzsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73 695cc) Grunderwerbsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74 695

    3. Steuerliche Auswirkungen des Verkaufs des Geschfts-anteils an der Komplementr-GmbH . . . . . . . . . . . . . 75 696

    4. Schenkung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76 696a) Formerfordernisse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77 697b) Flankierende Gestaltungsmanahmen . . . . . . . . . . 83 699

    aa) Rckfallklauseln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83 699bb) Niebrauch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86 700cc) Versorgungsleistungen . . . . . . . . . . . . . . . . . 91 701dd) Sonderrechte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 702

    5. Steuerliche Auswirkungen der Schenkung . . . . . . . . . . 93 702a) Grundfall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93 702

    aa) Ertragsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93 702bb) Schenkungsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97 703

    (1) Die Bewertung der GmbH & Co. KG . . . . . . 98 704(2) Minderung durch Freibetrge und Begnstigun-

    gen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 109 707b) Niebrauchsvorbehalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 113 708c) Versorgungsleistungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115 710

    aa) Ertragsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115 710bb) Schenkungsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124 713

    d) Gesellschaftsvertragliche Sonderrechte . . . . . . . . . . 125 713

    XXXVII

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    B. Ausscheiden durch Tod . . . . . . . . . . . . . . . . . 128 714

    I. Gesetzliche Nachfolgeregelungen und ihre steuerli-chen Konsequenzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128 714

    1. Tod eines Komplementrs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129 714

    2. Tod eines Kommanditisten . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135 716

    3. Tod eines GmbH-Gesellschafters . . . . . . . . . . . . . . . 139 717

    II. Gesellschaftsvertragliche Nachfolgeklauseln und ihresteuerlichen Konsequenzen . . . . . . . . . . . . . . . 141 718

    1. Auflsungsklausel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 141 718

    2. Ausscheidensklausel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143 718

    3. Ausscheidensklauseln mit Abfindungsbeschrnkung oderAbfindungsausschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 144 719

    4. Einfache Nachfolgeklausel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 147 720

    5. Qualifizierte Nachfolgeklausel . . . . . . . . . . . . . . . . 154 722

    6. Eintrittsklausel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 159 725

    III. Testamentsvollstreckung . . . . . . . . . . . . . . . . 165 728

    C. Kndigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 170 731

    I. GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 170 7311. berblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 170 731

    2. Ordentliche Kndigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 175 733

    3. Auerordentliche Kndigung . . . . . . . . . . . . . . . . . 182 736

    4. Sonderkndigungsrecht Minderjhriger . . . . . . . . . . . 186 738

    II. Kndigung der Komplementr-GmbH . . . . . . . . 187 739

    III. Ausschlieung und Hinauskndigung aus der GmbH& Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 192 742

    1. Hinauskndigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 192 742

    2. Ausschlieung aus wichtigem Grund . . . . . . . . . . . . 194 742

    IV. Ausschlieung aus der GmbH . . . . . . . . . . . . . 199 745

    XXXVIII

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    D. Abfindung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 200 746

    I. Allgemeine berlegungen . . . . . . . . . . . . . . . 200 746

    II. Der gesetzliche Abfindungsanspruch . . . . . . . . . 205 7481. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 205 748

    2. Bewertungsverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 206 749a) Substanz- und Liquidationswertverfahren . . . . . . . . 207 749b) Ertragswertverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 210 750c) Discounted-cash-flow-Verfahren . . . . . . . . . . . . . 231 757d) Mischverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 235 759e) Praktikermethode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 236 759

    3. Besonderheiten des GmbH-Rechts . . . . . . . . . . . . . . 237 760

    III. Gesellschaftsvertragliche Abfindungsregelungen . . 239 7611. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 239 761

    2. Grobes Missverhltnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 240 761

    3. Rechtsgrundlagen der Klauselkontrolle . . . . . . . . . . . 241 763

    4. Klauseltypen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 251 767

    IV. Steuerliche Auswirkungen . . . . . . . . . . . . . . . 263 771

    11Auflsung, Liquidation und Insolvenz

    A. Gesellschaftsrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 775

    I. Auflsung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 7761. Gesetzliche Auflsungsgrnde der GmbH & Co. KG . . . 5 776

    a) Zeitablauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 776b) Auflsungsbeschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 776c) Erffnung des Insolvenzverfahrens . . . . . . . . . . . . 11 778d) Gerichtliche Entscheidung . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 778e) Ablehnung des Insolvenzverfahrens mangels Masse . . 18 780f) Lschung wegen Vermgenslosigkeit . . . . . . . . . . . 19 780

    2. Weitere Auflsungsgrnde . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 780a) Auflsung der Komplementr-GmbH . . . . . . . . . . 21 780

    XXXIX

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seiteb) Umwandlung oder Verschmelzung der Komplementr-

    GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 782c) Gesellschaftsvertragliche Auflsungsgrnde . . . . . . . 26 782

    3. Rechtsfolgen der Auflsung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 782

    4. Folgen der Auflsung der GmbH & Co. KG fr ihre Kom-plementr-GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 783

    5. Fortsetzung der Gesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31 783

    II. Liquidation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 7841. Liquidation der Kommanditgesellschaft . . . . . . . . . . . 36 785

    a) Liquidatoren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 785b) Durchfhrung der Liquidation . . . . . . . . . . . . . . . 45 787c) Bilanzierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56 790

    2. Liquidation der Komplementr-GmbH . . . . . . . . . . . . 59 791a) Liquidatoren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 792b) Durchfhrung der Liquidation . . . . . . . . . . . . . . . 61 792c) Bilanzierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63 792

    3. Verzahnung der Liquidation von KG und Komplementr-GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 793

    III. Insolvenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 7941. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 794

    2. Insolvenzgrnde . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 796a) Zahlungsunfhigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 796b) Drohende Zahlungsunfhigkeit . . . . . . . . . . . . . . 72 797c) berschuldung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73 797

    aa) Feststellung der berschuldung . . . . . . . . . . . 76 798bb) Einzelne Posten in der berschuldungsbilanz . . . 81 800

    (1) Geschftswert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82 800(2) Pensionsverpflichtungen . . . . . . . . . . . . . 85 801(3) Gesellschafter-Darlehen . . . . . . . . . . . . . 90 802

    cc) berschuldung der Komplementr-GmbH . . . . . 99 806

    3. Antrag auf Erffnung des Insolvenzverfahrens . . . . . . . 101 808a) Antragsverpflichtete/Antragsberechtigte . . . . . . . . . 101 808b) Antragspflicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108 811

    4. Zahlungsverbot . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112 813

    5. Sanktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 113 813

    6. Insolvenzverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122 816

    7. Insolvenzplan . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128 818

    8. Fortsetzung der Gesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129 818

    XL

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    B. Steuerrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132 819

    I. Einkommensteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132 8191. Vorbemerkungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132 819

    2. Betriebsveruerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 136 823

    3. Betriebsaufgabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 144 826

    4. Allmhliche Abwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 150 829

    5. Sonderflle in Abgrenzung zur Betriebsaufgabe und allmh-lichen Abwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 152 830

    6. Realteilung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157 833a) Definition, Anwendungsflle und Abgrenzungen . . . . 157 833b) Rechtsfolgen des 16 Abs. 3 Satz 2 EStG . . . . . . . . 164 839c) Gewinnrealisierende Realteilung . . . . . . . . . . . . . 171 843

    7. Weitere Aspekte von Betriebsveruerung und Betriebsauf-gabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 175 846a) Behandlung von Sonderbetriebsvermgen . . . . . . . . 175 846b) Negative Kapitalkonten des Mitunternehmers . . . . . 177 846c) Einknfte des Mitunternehmers nach Betriebsbeendi-

    gung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 848d) Veruerungs-/Aufgabegewinn . . . . . . . . . . . . . . 182 850e) Freibetrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 191 855f) Ermigte Besteuerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 194 856

    II. Gewerbesteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 198 857

    III. Umsatzsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 207 862

    IV. Grunderwerbsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 210 863

    12Umstrukturierungen

    A. Umwandlung einer GmbH in eine GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 867

    I. Zivilrechtliche Aspekte . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 8671. Direkte Umwandlung in GmbH & Co. KG . . . . . . . . . 1 867

    2. Umwandlung durch Formwechsel oder Verschmelzung . . 7 869

    XLI

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    3. Formwechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 872a) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 872b) Umwandlungsbericht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 872c) Umwandlungsbeschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 875d) Beschlussfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 879e) Anmeldung und Eintragung . . . . . . . . . . . . . . . . 32 880

    4. Verschmelzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 881

    5. Handelsrechtliche Umwandlungsbilanzen . . . . . . . . . . 43 883

    II. Steuerliche Aspekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 8841. Das steuerliche Umwandlungskonzept . . . . . . . . . . . . 47 884

    2. Steuerliche Behandlung der GmbH . . . . . . . . . . . . . . 50 886a) Bewertungswahlrecht (bertragungsgewinn) . . . . . . 50 886

    aa) Verschmelzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 886bb) Formwechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58 889

    b) Besteuerung eines bertragungsgewinns . . . . . . . . . 61 890c) Krperschaftsteuerminderung bzw. -erhhung . . . . . 62 891

    3. Steuerliche Behandlung der GmbH & Co. KG . . . . . . . 68 893a) Grundsatz der Buchwertverknpfung . . . . . . . . . . . 68 893b) Eintritt in die Rechtsstellung der GmbH . . . . . . . . 69 893c) bernahmegewinn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76 895

    aa) Anteile befinden sich im Betriebsvermgen derbernehmenden Gesellschaft . . . . . . . . . . . . . 76 895

    bb) Anteile befinden sich nicht im Betriebsvermgender bernehmenden Gesellschaft . . . . . . . . . . . 81 896

    cc) Besteuerung des bernahmegewinns . . . . . . . . 87 898d) bernahmeverlust . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89 899e) bernahmefolgegewinn . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91 899

    aa) Entstehung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91 899bb) Steuerliche Behandlung . . . . . . . . . . . . . . . . 94 900

    f) Umwandlungskosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97 901

    4. Besteuerung bei privater nicht unter 17 EStG fallenderBeteiligung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102 903

    5. Rckwirkung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106 905a) Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106 905b) Gewinnausschttungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110 907c) Geschftsfhrervergtungen . . . . . . . . . . . . . . . . 113 908d) Pensionsrckstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115 908e) Laufende Geschfte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118 909f) Aufsichtsratsvergtungen . . . . . . . . . . . . . . . . . 119 910

    XLII

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    6. Beispiel fr einen Formwechsel . . . . . . . . . . . . . . . . 120 910a) Sachverhalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 120 910b) Lsung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122 911

    7. Verkehrssteuern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124 915a) Umsatzsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124 915b) Grunderwerbsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125 916

    B. Umwandlung einer GmbH & Co. KG in eineGmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128 916

    I. berblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128 916

    II. Erweitertes Anwachsungsmodell . . . . . . . . . . . 132 9181. Zivilrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132 918

    2. Steuerrechtliche Aspekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 141 921a) Anwendungsbereich des 20 UmwStG; Einbringungs-

    gegenstand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 141 921aa) Keine Erforderlichkeit einer Umwandlung nach

    UmwG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 141 921bb) Gewhrung neuer Anteile . . . . . . . . . . . . . . . 142 922cc) Einbringungsgegenstand . . . . . . . . . . . . . . . . 145 923

    b) Behandlung bei der bernehmenden Kapitalgesellschaft 153 927c) Besteuerung des Einbringenden . . . . . . . . . . . . . . 161 930d) Einbringungskosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 167 933e) Rckwirkung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 170 934f) Verkehrssteuern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 176 936

    aa) Umsatzsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 176 936bb) Grunderwerbsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 177 936

    III. Einbringung des Betriebes im Wege der Einzelrechts-nachfolge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 938

    IV. Umwandlungen nach dem UmwG . . . . . . . . . . 184 9401. Zivilrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 184 940

    a) Formwechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 184 940b) Verschmelzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 195 945

    2. Steuerrechtliche Aspekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 199 946a) Anwendungsbereich der 20 ff. UmwStG . . . . . . . 199 946b) Einbringungsgegenstand . . . . . . . . . . . . . . . . . . 203 947c) Bewertungswahlrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 205 948

    XLIII

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite

    d) Verkehrssteuern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 207 949aa) Umsatzsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 207 949bb) Grunderwerbsteuer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 208 950

    C. Die bertragung von Einzelwirtschaftsgternnach 6 Abs. 5 EStG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 210 950

    I. berblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 210 950

    II. Von 6 Abs. 5 Satz 2 und 3 EStG erfasste bertra-gungs- und berfhrungsvorgnge . . . . . . . . . . 215 952

    1. bertragungen und berfhrungen aus dem Betriebsver-mgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 215 952a) berfhrungen aus dem Betriebsvermgen in das Son-

    derbetriebsvermgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 215 952b) bertragungen aus dem Betriebsvermgen in das Ge-

    samthandsvermgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 218 953

    2. bertragungen und berfhrungen aus dem Sonder-betriebsvermgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 225 957a) bertragungen aus dem Sonderbetriebsvermgen in das

    Betriebsvermgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 225 957b) bertragungen und berfhrungen aus dem Sonder-

    betriebsvermgen in das Sonderbetriebsvermgen . . . 226 957c) bertragungen aus dem Sonderbetriebsvermgen in das

    Gesamthandsvermgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 228 958

    3. bertragungen aus dem Gesamthandsvermgen . . . . . . 230 959a) bertragungen aus dem Gesamthandsvermgen in das

    Betriebsvermgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 230 959b) bertragungen aus dem Gesamthandsvermgen in das

    Sonderbetriebsvermgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 235 962c) bertragungen aus dem Gesamthandsvermgen auf

    eine Schwester-Personengesellschaft . . . . . . . . . . . 237 962

    III. Die Ausnahmen nach 6 Abs. 5 Satz 4 bis 6 EStG . 241 9641. Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 241 964

    2. Veruerung und Entnahme des Wirtschaftsguts innerhalbder Sperrfrist . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 242 965

    3. Sofortiger schdlicher Anteil einer Krperschaft an dembertragenen Wirtschaftsgut . . . . . . . . . . . . . . . . . . 248 967

    XLIV

    Inhaltsverzeichnis

  • Rz. Seite4. Spterer schdlicher Anteil einer Krperschaft an dem

    bertragenen Wirtschaftsgut . . . . . . . . . . . . . . . . . . 256 970

    Anhang

    A. Beispiel-Vertrag fr eine Komplementr-GmbH . . . . . . 973

    B. Beispiel-Vertrag fr eine GmbH & Co. KG . . . . . . . . . 984

    Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1001

    XLV

    Inhaltsverzeichnis