IMMOBILIEN EINZELHANDELS SEMINAR - .(H) (2) Lebensqualität, Wohlfühlen, Sport und Schönheit (3)

Embed Size (px)

Text of IMMOBILIEN EINZELHANDELS SEMINAR - .(H) (2) Lebensqualität, Wohlfühlen, Sport und Schönheit (3)

  • IMMOBILIENEINZELHANDELSSEMINAREINE VERANSTALTUNG DER WIRTSCHAFTSFRDERUNG FRANKFURT GMBH

    Vortrag vonDipl.-Kfm. Ulrich Eggert, BBE Unternehmensberatung GmbH, Gothaer Allee 2, 50 969 Kln, Telefon: (02 21) 9 36 55-300, Telefax: (02 21) 9 36 55-322/-101,

    eggert@bbeberatung.com Internet: http://www.bbeberatung.com

    Dienstag, 12. Juli 2005, Holiday Inn Hotel Frankfurt Airport-North

    AKTUELLE EINZELHANDELSTRENDSIN DEUTSCHLAND/EUROPA

  • TRENDS

    0-1V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    INHALT: A. Verbrauch und Verbraucher heute - morgen

    B. Die Situation in Handel und Vertrieb

    C. Aspekte des Handels 2010/15

    D. Weitere Entwicklungen 2010/15

    E. Konsequenzen fr Handel und Vertrieb

    F. Fazit

  • TRENDS

    A-0V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    A. VERBRAUCH UND VERBRAUCHER HEUTE - MORGEN

    THESE 1: DER VERBRAUCHER 2010 UNTERSCHEIDETSICH GANZ ERHEBLICH VOM HEUTIGEN

  • TRENDS

    A-1V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: Prof. James Vaupel, Max-Planck-Institut, in Die Welt, 11. Mai 2002 / Zukunftsinstitut

    Wird die Lebenserwartung auf 100 Jahre steigen?

  • TRENDS

    A-2V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: BBE nach amtlichen Statistiken

    Prognose: Haushaltsgren in Deutschland

  • TRENDS

    A-3V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: Die Zeit Nr. 18, 26. April 2001 / StBA

    Langfristige Bevlkerungsentwicklung bei unterschiedlicher hoher Zuwanderung (in Mio.)

  • TRENDS

    A-4V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: Statistisches Bundesamt, Frhjahrsgutachten der Institute, Globus; BBE

    Vernderung der Nettoverdienste je Arbeitnehmer in %

    Das Netto-Einkommen

    nach Vorsorge

    steigt auch knftig nicht!

  • TRENDS

    A-5V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: BBE-Branchenreport ERBSCHAFTEN; BBE-Dokumentation WIRTSCHAFTSLAGE DER PRIVATHAUSHALTE,eigene Schtzungen auf Datenbasis von Deutschem Sparkassen- und Giroverband; Citibank, Handelsblatt, Deutscher Bank

    Jhrliches Erbschaftsvolumen

  • TRENDS

    A-6V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    THESE 2: DER VERBRAUCHER 2010FF VERHLTSICH AUCH VLLIG ANDERS

  • TRENDS

    A-7V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Konsument 2010

  • TRENDS

    A-8V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: Market Horizons Smart Shopper Studie, Herbst 1995; GREY Strategic Planning; Prognose BBE

    Die 3 Grund-Typen in der deutschen Konsumbevlkerung

  • TRENDS

    A-9V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: B.A.T. Institut fr Freizeitforschung / BBE-Prognose

    Polariserung der Mrkte

  • TRENDS

    A-10V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: In Anlehnung an Zukunftsinstitut

    Markt-Evolution: Die vier Fluchtachsen aus der Mitte

  • TRENDS

    A-11V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: Delbrck & Co.; Prognose BBE

    Kufe der privaten Haushalte im Inland nach Lieferbereichen (wichtigste Aggregate)

  • TRENDS

    A-12V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    THESE 3: DER VERBRAUCHER 2010 HAT VLLIG ANDERENACHFRAGESTRUKTUREN ALS DER HEUTIGE

  • TRENDS

    A-13V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: Bain & Company; Handelsblatt Nr. 134, 07/2003 * Schtzung

    Luxusgter: Weniger gefragt - Umsatz in Mrd. Euro

  • TRENDS

    A-14V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: GfK Panel Services Consumer Research / Lebensmittel-Zeitung / Prognose BBE

    Herstellermarken versus Handelsmarken

  • TRENDS

    A-15V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: Prognos; Marketing Journal

    nderungen in der Konsumstruktur der Verbraucher (Anteil an Gesamtausgaben)

  • TRENDS

    A-16V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: Deutsche Bundesbank; Die Zeit Nr. 37, 9/2001

    Reiseausgaben der Deutschen im Ausland in Milliarden Euro

  • TRENDS

    A-17V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: Statistisches Bundesamt, Wirtschaft und Statistik 11/1998

    Ausgaben fr Gesundheit im Vergleich: Frheres Bundesgebiet 1970 = 100

  • TRENDS

    A-18V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Das Interesse an Fitness und Wellness boomt

    Quelle: Dri-Wefa, April 2002; zitiert nach LZ-Spezial 02/2002; OC&C Strategy Consultants

  • TREND

    S

    A-19V_Im

    mobilien_EH

    _Seminar

    BBE Unternehm

    ensberatung Gm

    bH, Kln

    Quelle: Ifo Schnelldienst 19/2001; Statistisches Bundesamt

    Anteile der Konsumausgaben der privatenHaushalte nach Verwendungszwecken

  • TRENDS

    A-20V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Die klassischen Mrkte der Zukunft aus Verbrauchersicht

    (1) Gesundheitsvorsorge, Pflege und Umwelt

    (H) (2) Lebensqualitt, Wohlfhlen, Sport und Schnheit

    (3) Altersvorsorge, Finanzen, Versicherungen und Geldanlagen

    (4) Immobilien (als Variante der Vorsorge)

    (H) (5) Unterhaltung und Kommunikation

    (6) Mobilitt

    (7) Tourismus

    H (8) Luxus

    H (9) Professionalisierung der privaten Haushalte

    H (10) Frequenz-, Bestseller- und POS-Artikel fr den Impulskauf

    (11) Esoterisch-Spirituelle Dienstleistungen

    (12) Neue Dienstleistungen aller Art

  • TRENDS

    A-21V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Klassische Zukunftsmrkte aus Handelssicht

    1. Senioren-gerechte Angebote

    2. Single-orientierte Angebote

    3. Convenience

    4. Dienstleistungen

    5. Gesundheit / Wellness / Wohlfhlen

    6. Discount / Power-Retailing

    7. E-Commerce schnelles Wachstum auf schmaler Basis

    8. Bedarfsbndelung statt WG-Spezialisierung

    9. Partie-Geschfte / Impuls-Angebote

    10. Produkt- und Vertriebs-Innovationen

  • TRENDS

    B-0V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    B. DIE SITUATION IN HANDEL UND VERTRIEB

    THESE 4: DAS WACHSTUM DES HANDELS BLEIBT AUF JAHRE GERING - ABER DER WETTBEWERB ERLANGT ABNORME AUSMASSE

  • TRENDS

    B-1V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: Statistisches Bundesamt, HDE, BAG, BBE

    Anteil der Einzelhandelsumstze am privaten Verbrauch

    Bis 1990 Westdeutschland, danach Gesamtdeutschland - in %

  • TRENDS

    B-2V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: BBE-Unternehmensberatung GmbH, Kln; Discount-Szenario

    Entwicklungskorridor fr den deutschen Einzelhandels i.e.S.

    395

    366

    369

    375 365

    365

    311

    250,0

    300,0

    350,0

    400,0

    450,0

    1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010

    obere Grenze (+ 1,0% p.a.) Vergangenheit (+ 0,0% p.a.) untere Grenze (- 2,0% p.a.)

    Angaben in Mrd. EUR

    Entwicklungskorridor fr den deutschen Einzelhandel i.e.S.

  • TRENDS

    B-3V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Quelle: Statistisches Bundesamt; HDE; TextilWirtschaft Nr. 46, 14. November 2002

    Die Flchen wachsen - Entwicklung der Einzelhandelsflchen in Mill. m2 in D.

  • TRENDS

    B-4V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Europische Absatzkanle: Status im Lebenszyklus

  • TRENDS

    V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln B-5

    THESE 5: DIE GEWINNE IM HANDEL BLEIBEN AUF DERSTRECKE - DESHALB MUSS DER HANDEL DENHANDEL VERGESSEN

  • TRENDS

    B-6V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Knftige Kernkompetenz im Handel Kundennutzen

    Problem-Lsung

    heit die Aufgabe der Zukunft im Handel

    Ware + Dienstleistung + Service

    Ware allein ist (meistens) zu wenig

  • TRENDS

    V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln B-7

    THESE 6: POWER-RETAILER EROBERN DIE MRKTE: VERTIKALISTEN, DISCOUNTER UND SYSTEME DISCOUNTER WERDEN MARKTFHRER

  • TRENDS

    B-8V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Power-Retailer sind ...

    ... vor allem

    Fachmrkte und (Fach-) Discounteraber auch

    Filialisten Franchiser / System-Anbieter Vertikalisten

  • TRENDS

    B-9V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Vertikale Alternativen

  • TRENDS

    B-10V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Marktanteile und Entwicklungen der Discounter im SB-LEH

  • TRENDS

    B-11V_Immobilien_EH_Seminar

    BBE Unternehmensberatung GmbH, Kln

    Entwicklungskorridor fr Discounter insgesamt

    133,0

    44,6

    52,3

    68,4

    128,177,4

    81,2

    0,0

    40,0

    80,0

    120,0

    160,0

    1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010

    obere Grenze (+ 7,0% p.a.) Vergangenheit (+ 6,5% p.a.) untere Grenze (+ 0,6% p.a.)

    Angaben in Mrd. EUR

    Entwicklungskorridor fr Discounter insgesamt

  • TRENDS