of 241/241
INSTALLATIONSHANDBUCH SOLIDWORKS PDM 2019/SOLIDWORKS Manage 2019

INSTALLATIONSHANDBUCH SOLIDWORKS PDM 2019/SOLIDWORKS ... · SOLIDWORKS.Mit CAD-Zusatzanwendungenkönnen Benutzerüberdie CAD-Anwendungauf SOLIDWORKSPDMProfessional zugreifen. SOLIDWORKS

  • View
    8

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of INSTALLATIONSHANDBUCH SOLIDWORKS PDM 2019/SOLIDWORKS ... · SOLIDWORKS.Mit...

  • INSTALLATIONSHANDBUCHSOLIDWORKS PDM 2019/SOLIDWORKS Manage 2019

  • Inhalt

    Rechtliche Hinweise..................................................................................................8

    1 SOLIDWORKS PDMund SOLIDWORKS Manage Installationsanleitung..........11

    2 Installation - bersicht.........................................................................................13Erforderliche Installationskomponenten.......................................................................................14Optionale Installationskomponenten (nur SOLIDWORKS PDM Professional) ............................16SOLIDWORKS PDM Bereitstellungsszenarien............................................................................17Systemanforderungen..................................................................................................................19Zusammenfassung der Installation..............................................................................................20Hilfe bei der Installation................................................................................................................21

    3 Installation und Konfiguration von SQL Server....................................................22SQL Server 2016 und SQL Server 2017 Untersttzung............................................................23Installation von SQL Server 2016 oder SQL Server 2017............................................................23

    Vor der Installation von SQL Server 2016 oder SQL Server 2017..........................................23Durchfhren der SQL Server 2016- oder SQL Server 2017-Installation.................................24Nach der Installation von SQL Server 2016 oder SQL Server 2017.......................................28berprfung der SQL Server 2016- oder SQL Server 2017-Installation.................................28

    Upgrade auf SQL Server 2016 oder SQL Server 2017................................................................28Durchfhren eines Upgrades auf SQL Server 2016 oder SQL Server 2017..........................29Nach dem Upgrade auf SQL Server 2016 oder SQL Server 2017.........................................31

    SQL Server 2014-Support ............................................................................................................31Installation von SQL Server 2014.................................................................................................32

    Vor der Installation von SQL Server 2014...............................................................................32Durchfhren der SQL Server 2014 Installation.......................................................................32Nach der Installation von SQL Server 2014............................................................................37berprfen der Installation von SQL Server 2014..................................................................37

    Aktualisieren auf SQL Server 2014..............................................................................................37Durchfhrung der Aktualisierung auf SQL Server 2014..........................................................38Nach dem Aktualisieren auf SQL Server 2014........................................................................41

    Installation von SQL Server 2012.................................................................................................41Vor der Installation von SQL Server 2012...............................................................................42Durchfhren der SQL Server 2012 Installation.......................................................................42Nach der Installation von SQL Server 2012............................................................................47berprfen der Installation von SQL Server 2012..................................................................47

    Aktualisieren auf SQL Server 2012..............................................................................................47Durchfhrung der Aktualisierung auf SQL Server 2012..........................................................48Nach dem Aktualisieren auf SQL Server 2012........................................................................51

    2

  • SQL Server Problembehebung....................................................................................................51Clients knnen nicht im Dateitresor arbeiten...........................................................................51SOLIDWORKS PDM Administrative Features schlagen fehl ..................................................52SOLIDWORKS PDM Verbindung zum Server kann nicht hergestellt werden........................52

    ndern des SQL Server Anmeldekontos.....................................................................................53Erstellung eines neuen SQL-Anmeldekontos..........................................................................53Verwendung der neuen SQL-Anmeldung mit dem SOLIDWORKS PDM Archiv....................54Erteilen von db_owner-Zugriff fr SQL-Anwender auf bestehende SOLIDWORKS PDM

    Dateitresor-Datenbanken...................................................................................................54Unzureichende SQL-Berechtigungen......................................................................................55

    4 Installation und Konfiguration von SQL Server Express......................................57Support fr SQL Server 2014 Express.........................................................................................57Installation und Verwaltung von SQL Server 2014 Express.........................................................57

    Vor der Installation von SQL Server 2014 Express.................................................................58Installieren des SQL Server-Datenbankmoduls......................................................................58Nach der Installation von SQL Server 2014 Express..............................................................62Verifizieren der Installation von SQL Server 2014 Express....................................................64Aktualisieren von SQL Server Express 2014 auf SQL Server 2014.......................................64

    5 Installieren von SOLIDWORKS PDM..................................................................65Starten von SOLIDWORKS PDM Installationen..........................................................................66Installieren des SOLIDWORKS PDM Datenbankservers.............................................................67

    Vor der Installation des Datenbankservers.............................................................................68Durchfhren der Datenbankserver-Installation........................................................................68

    Installieren des SOLIDWORKS PDM Archivservers....................................................................70Vor der Installation des Archivservers.....................................................................................70Durchfhren der Archivserver-Installation...............................................................................71ffnen von Anschlssen fr Client/Server-Communication....................................................76Hinzufgen von Archivservern in einer WAN-Umgebung.......................................................78

    Installation und Konfiguration von SolidNetWork Lizenzen..........................................................80Installieren des SolidNetWork License Manager.....................................................................80Aktivierung einer SolidNetWork Netzwerklizenz ....................................................................80Verwendung von SolidNetWork License Servern mit Firewalls..............................................81SolidNetWork Lizenzverwaltung..............................................................................................83Licensing .................................................................................................................................86

    Installieren des SOLIDWORKS PDM Webservers.......................................................................90Installation von SOLIDWORKS PDM Web2 (nur fr SOLIDWORKS PDM Professional) ............91

    Vor der Installation von Web2.................................................................................................91Durchfhren der Web2-Server Installation..............................................................................95Erstellen einer Tresoransicht auf dem IIS-Server mit Web2...................................................96Konfigurieren von SOLIDWORKS PDM Web2.......................................................................96

    Installieren des SOLIDWORKS PDM Web-API-Servers (nur fr SOLIDWORKS PDMProfessional) ..........................................................................................................................108Installation des Web-API-Servers.........................................................................................108

    Installieren des SOLIDWORKS PDM Clients.............................................................................108

    3

    Inhalt

  • Vor der Installation von Clients..............................................................................................109Installieren von Clients mit dem Installationsassistenten......................................................111Installation von eDrawings....................................................................................................113Aktualisieren von SOLIDWORKS PDM Standard Client/Server auf Professional................113Aktivieren der Protokollierung zum Beheben von Installationsproblemen............................114Erstellen eines SOLIDWORKS PDM Client-Administrator-Installationsabbilds....................114Bereitstellung von Clients mittels Windows Active Directory.................................................115Aktivieren der Protokollierung beim Bereitstellen von SOLIDWORKS PDM .......................117Skripterstellung fr stille Installationen von SOLIDWORKS PDM.........................................118

    6 Verwenden von SOLIDWORKS Installations-Manager.....................................122SOLIDWORKS PDM..................................................................................................................122Auflisten von PDM Serverkomponenten....................................................................................123Unterschiede zwischen PDM Clients.........................................................................................125Vor der Installation von PDM Server..........................................................................................126Installieren eines PDM Servers mit SLDIM................................................................................127Installieren eines PDM Clients mit SLDIM..................................................................................129

    7 Erstellung und Verteilung von Dateitresoransichten..........................................130Tresorerstellung..........................................................................................................................130

    Voraussetzungen..................................................................................................................130Hinzufgen eines Archivservers............................................................................................131Anmeldung bei einem Archivserver.......................................................................................132Erstellen eines Tresors..........................................................................................................132

    Konfigurieren des SolidNetWork License Server fr den Dateitresor........................................138Erstellung einer Dateitresoransicht mit dem Assistenten zur Ansichtseinrichtung.....................139

    Aktivieren der Broadcast-Funktion mit Windows Firewalls....................................................141Verwenden einer freigegebenen Dateitresoransicht mit mehreren Benutzerprofilen............142Verwenden von SOLIDWORKS PDM auf einem Terminal-Server.......................................144Erstellung einer Dateitresoransichtseinrichtungs-Datei.........................................................145Skripterstellung fr die Dateitresoransichtseinrichtung.........................................................146

    Verteilen einer Dateitresoransicht mit Microsoft Windows Active Directory...............................147Ermitteln der SOLIDWORKS PDM Tresor-ID.......................................................................148Empfangen einer verteilten Dateitresoransicht.....................................................................149

    Verteilen von Dateitresoransichten in einer WAN-Umgebung...................................................149Manuelles Konfigurieren des Archivservers, der SOLIDWORKS PDM Clients angekndigt

    wird ...................................................................................................................................150Manuelles Festlegen von SOLIDWORKS PDM Einstellungen fr die Gruppenrichtlinie......150Richtlinienoptionen fr SOLIDWORKS PDM Einstellungen..................................................151

    8 Aktualisieren eines Tresors von Standard auf Professional.............................155Aktualisieren der SolidNetWork Lizenz von Standard auf Professional.....................................155Aktivieren der Professional Lizenz.............................................................................................156Aktualisieren des Standard Tresors...........................................................................................157Aktualisieren von SOLIDWORKS PDM Standard Client/Server auf Professional.....................157Nach dem Aktualisieren des Dateitresors..................................................................................158

    4

    Inhalt

  • 9 Konfiguration der Inhaltssuche (nur fr SOLIDWORKS PDM Professional).....159Inhaltssuche - bersicht.............................................................................................................159Empfohlene Computerkonfiguration...........................................................................................160Verwenden der Windows-Suche fr die Inhaltssuche................................................................160Installieren des Windows-Suchdiensts.......................................................................................161

    Aktivieren des Windows-Suchdiensts unter Windows 7, Windows 8.1 oder hher..............161Aktivieren des Windows-Suchdiensts unter Windows Server 2008 R2................................161Aktivieren des Windows-Suchdiensts unter Windows Server 2012......................................162

    Einrichten von Windows Search.................................................................................................162Indizieren der Archive fr Windows Search...............................................................................162Verwenden des Microsoft-Indexdiensts zur Inhaltssuche..........................................................163

    berprfen der Microsoft Indexdienst-Installation.................................................................163Monitoring und Einstellung des Microsoft Indizierungsdienstes............................................164Indizieren von SOLIDWORKS PDM Professional Dateitresorarchiven.................................164Konfigurieren des Indexdienstes auf einem anderen System (nicht SQL Server) ................165

    Hinzufgen von Indexserver-Filtern...........................................................................................167Filter fr komprimierte Archive (gzip)....................................................................................168

    Verwalten von Dateitresor-Indexkatalogen................................................................................169Entfernen eines Dateitresor-Indexes..........................................................................................169

    10 Sichern und Wiederherstellen von Dateitresoren............................................170Sichern der Dateitresordatenbank..............................................................................................170Sichern der SOLIDWORKS PDM Hauptdatenbank...................................................................171Sichern der Archivserver-Einstellungen.....................................................................................171Sichern der Archivdateien..........................................................................................................172Planen von Datenbanksicherungen...........................................................................................172

    Starten des SQL Server Agenten..........................................................................................173Einrichten eines Wartungsplans fr die Datenbanksicherung (nur fr SOLIDWORKS PDM

    Professional) ....................................................................................................................173Wiederherstellen eines Dateitresors..........................................................................................176

    Wiederherstellen der SQL Server Dateitresordatenbanken..................................................176berprfen der Wiederherstellung der ConisioMasterDb-Datenbank...................................177Wiederherstellen des Archivservers und der Dateitresorarchive..........................................177

    11 Aktualisieren von SOLIDWORKS PDM...........................................................178Informationen zur Aktualisierung von Enterprise PDM ..............................................................178

    Vor der Aktualisierung...........................................................................................................178Bestimmen der aktuellen Version..........................................................................................179Feststellung, welche Aktualisierungen durchgefhrt wurden................................................180

    Aktualisieren des Archivservers.................................................................................................180Aktualisieren des Datenbankservers..........................................................................................181Installieren oder Aktualisieren des SolidNetWork License Managers........................................183Aktualisieren von Dateitresoren.................................................................................................183

    Aktualisieren der Dateitresordatenbank................................................................................183Dateitresorarchive aktualisieren............................................................................................185

    5

    Inhalt

  • Aktualisieren von Toolbox in SOLIDWORKS PDM ...................................................................193

    12 Aktualisierung von SOLIDWORKS Dateien.....................................................195Aktualisierung von SOLIDWORKS Dateien...............................................................................195Erforderliches Aktualisierungs-Dienstprogramm........................................................................196Systemanforderungen................................................................................................................196Installation des Dateiversions-Aktualisierungs-Dienstprogramms.............................................197Vorbereiten der Aktualisierung...................................................................................................197Versionseinstellungen auswhlen..............................................................................................198

    Neue Version von Dateien erstellen......................................................................................199Vorhandene Versionen von Dateien berschreiben..............................................................203

    Durchfhrung einer Probedateiaktualisierung............................................................................211Ausfhren des Aktualisierungs-Dienstprogramms.....................................................................211Erstellung und Verwendung von Arbeitsinstruktionsdateien......................................................212Abschlieen einer unterbrochenen Aktualisierung.....................................................................213Nach der Aktualisierung.............................................................................................................214

    Dateinamensformate fr Aktualisierungsprotokolle...............................................................214Verwalten von Sicherungsdateien..............................................................................................215

    Sicherungsdatei-Erstellung...................................................................................................215Version aus einem Backup wiederherstellen, deren Upgrade fehlerhaft war.......................215

    13 Zustzliche Konfiguration.................................................................................217Verwalten der Gre von SQL Transaktionsprotokollen............................................................217

    Wechsel zum einfachen Wiederherstellungsmodell ..............................................................218Verkleinern des Transaktionsprotokolls................................................................................218

    Konfigurieren von SOLIDWORKS PDM fr die ausschlieliche Kommunikation berIP-Adressen...........................................................................................................................218Aktualisierung des Archivservers, um ber IP-Adressen zu kommunizieren........................218Aktualisierung des SQL-Servers, um ber IP-Adressen zu kommunizieren.........................219Aktualisieren von SOLIDWORKS PDM Clients zur Kommunikation mittels IP-Adressen....219berprfen der Kommunikation ber IP-Adressen...............................................................220

    Verschieben von Serverkomponenten zu einem anderen System............................................220Kopieren von Dateien auf den neuen Server........................................................................221Konfigurieren der verschobenen SQL Dateitresordatenbank................................................221SolidNetWork License Manager verschieben.......................................................................222Verschieben des SOLIDWORKS PDM Datenbankservers...................................................223Konfigurieren des verschobenen Archivservers....................................................................223Aktualisieren von Client-Registrierungsschlsseln................................................................224Aktualisieren von Replikations-Einstellungen (nur fr SOLIDWORKS PDM

    Professional) ....................................................................................................................225berprfen der Server-Verschiebung...................................................................................225

    14 Installation von SOLIDWORKS Manage Professional.....................................226Auflisten von SOLIDWORKS Manage Server Komponenten....................................................226SOLIDWORKS Manage Client-Typen und Lizenzen.................................................................227Voraussetzungen und Systemanforderungen fr SOLIDWORKS Manage...............................229

    6

    Inhalt

  • Verwenden von SOLIDWORKS Installation Manager fr SOLIDWORKS Manage...................230Installation von SOLIDWORKS Manage Server...................................................................230Installieren von SOLIDWORKS Manage Client.....................................................................231

    Bearbeiten der SOLIDWORKS Manage Konfigurationsdatei.....................................................231

    15 Konfigurieren von SOLIDWORKS Manage Professional und Microsoft IIS....233Erste Anmeldung bei SOLIDWORKS Manage...........................................................................233Verwenden der SOLIDWORKS Manage Zusatzanwendung fr SOLIDWORKS PDM..............237Verwenden der SOLIDWORKS Manage Zusatzanwendung fr SOLIDWORKS.......................238IIS konfigurieren.........................................................................................................................238

    berprfen des IIS-Dateiservers ..........................................................................................239Fehlerbehebung in IIS...........................................................................................................240

    7

    Inhalt

  • Rechtliche Hinweise

    1995-2018, Dassault Systmes SolidWorks Corporation, ein Unternehmen der DassaultSystmes SE-Gruppe, 175 Wyman Street, Waltham, Mass., USA 02451 USA. Alle Rechtevorbehalten.

    Die Informationen in diesem Dokument sowie die behandelte Software knnen ohneAnkndigung gendert werden und stellen keine Verpflichtungen seitens Dassault SystemesSolidWorks Corporation (DS SolidWorks) dar.

    Es ist untersagt, Material ohne ausdrckliche schriftliche Genehmigung von DS SolidWorks inirgendeiner Form oder auf irgendeine Weise, elektronisch oder manuell, fr welchen Zweckauch immer, zu vervielfltigen oder zu bertragen.

    Die in diesem Dokument behandelte Software wird unter einer Lizenz ausgeliefert und darfnur in bereinstimmung mit den Lizenzbedingungen verwendet und kopiert werden. AlleGewhrleistungen, die von DS SolidWorks in Bezug auf die Software und Dokumentationbernommen werden, sind im vorliegenden Lizenzvertrag festgelegt, und nichts, was in diesemDokument aufgefhrt oder durch dieses Dokument impliziert ist, darf als Modifizierung odernderung dieser Gewhrleistungen betrachtet werden.

    PatenthinweiseSOLIDWORKS 3D-CAD-Software fr die Mechanikkonstruktion und/oder Simulation ist durchdie US-amerikanischen Patente 6.611.725; 6.844.877; 6.898.560; 6.906.712; 7.079.990;7.477.262; 7.558.705; 7.571.079; 7.590.497; 7.643.027; 7.672.822; 7.688.318; 7.694.238;7.853.940; 8.305.376; 8.581.902; 8.817.028; 8.910.078; 9.129.083; 9.153.072; 9.262.863;9.465.894; 9.646.412, 9.870.436 und Patente anderer Lnder (z. B. EP 1.116.190 B1 und JP3.517.643) geschtzt.

    Die eDrawings Software ist durch die US-amerikanischen Patente 7.184.044 und 7.502.027sowie das kanadische Patent 2.318.706 geschtzt.

    Weitere US-amerikanische Patente und Patente anderer Lnder angemeldet.

    Warenzeichen und Produktnamen fr SOLIDWORKSProdukte und ServicesSOLIDWORKS, 3D ContentCentral, 3D PartStream.NET, eDrawings und das eDrawings Logosind eingetragene Marken, und FeatureManager ist eine eingetragene Gemeinschaftsmarkevon DS SolidWorks.

    CircuitWorks, FloXpress, PhotoView 360 und TolAnalyst sind Marken von SolidWorks.

    FeatureWorks ist eine eingetragene Marke von HCL Technologies Ltd.

    SOLIDWORKS 2019, SOLIDWORKS Standard, SOLIDWORKS Professional, SOLIDWORKSPremium, SOLIDWORKS PDM Professional, SOLIDWORKS PDM Standard, SOLIDWORKSSimulation Standard, SOLIDWORKS Simulation Professional, SOLIDWORKS Simulation Premium,SOLIDWORKS Flow Simulation, SOLIDWORKS CAM, SOLIDWORKS Manage, eDrawings Viewer,eDrawings Professional, SOLIDWORKS Sustainability, SOLIDWORKS Plastics, SOLIDWORKSElectrical Schematic Standard, SOLIDWORKS Electrical Schematic Professional, SOLIDWORKSElectrical 3D, SOLIDWORKS Electrical Professional, CircuitWorks, SOLIDWORKS Composer,

    8

  • SOLIDWORKS Inspection, SOLIDWORKS MBD, SOLIDWORKS PCB powered by Altium,SOLIDWORKS PCB Connector powered by Altium und SOLIDWORKS Visualize sind Produktnamenvon DS SolidWorks.

    Andere Marken- oder Produktbezeichnungen sind Marken oder eingetragene Marken derjeweiligen Eigentmer.

    KOMMERZIELLE COMPUTER-SOFTWARE EIGENTUMSRECHTE

    Bei der Software handelt es sich um ein Handelsgut laut Begriffsdefinition unter 48 C.F.R.2.101 (OCT 1995), bestehend aus kommerzieller Computer-Software und kommerziellerSoftware-Dokumentation laut Begriffsdefinition in 48 C.F.R. 12.212 (SEPT 1995). Sie wirdder US-Regierung (a) zum Erwerb von oder im Namen von Zivilbehrden, laut der Bestimmungin 48 C.F.R. 12.212; oder (b) zum Erwerb von oder im Namen von Abteilungen desVerteidigungsministeriums, laut den Bestimmungen in 48 C.F.R. 227.7202-1 (JUN 1995) und227.7202-4 (JUN 1995), bereitgestellt.

    Falls Sie eine Anfrage einer der Behrden der US-Regierung zur Bereitstellung der Softwaremit Rechten, die die obengenannten berschreiten, erhalten, setzen Sie DS SolidWorks berdas Ausma der Anfrage in Kenntnis, und DS SolidWorks verfgt ber fnf (5) Werktage, umnach eigenem Ermessen eine solche Anfrage zu akzeptieren oder abzulehnen.Lieferant/Hersteller: Dassault Systmes SolidWorks Corporation, 175 Wyman Street, Waltham,Massachusetts 02451 USA.

    Copyright-Vermerke fr die Produkte SOLIDWORKS Standard, Premium,Professional und EducationTeile dieser Software sind urheberrechtlich geschtzt durch Siemens Product LifecycleManagement Software Inc., 1986-2018. Alle Rechte vorbehalten.

    Dieses Werk enthlt die folgende Software, die Siemens Industry Software Limited gehrt:

    D-Cubed 2D DCM 2018. Siemens Industry Software Limited. Alle Rechte vorbehalten.

    D-Cubed 3D DCM 2018. Siemens Industry Software Limited. Alle Rechte vorbehalten.

    D-Cubed PGM 2018. Siemens Industry Software Limited. Alle Rechte vorbehalten.

    D-Cubed CDM 2018. Siemens Industry Software Limited. Alle Rechte vorbehalten.

    D-Cubed AEM 2018. Siemens Industry Software Limited. Alle Rechte vorbehalten.

    Teile dieser Software sind urheberrechtlich geschtzt durch HCL Technologies Ltd., 1998-2018.

    Teile dieser Software beinhalten PhysX von NVIDIA, 2006-2010.

    Teile dieser Software sind urheberrechtlich geschtzt von Luxology, LLC, 2001-2018. AlleRechte vorbehalten, Patente angemeldet.

    Teile dieser Software sind urheberrechtlich geschtzt durch DriveWorks Ltd., 2007-2018.

    2011, Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

    Umfasst Adobe PDF-Bibliothekstechnologie.

    Urheberrechtlich geschtzt von Adobe Systems Inc. und Lizenzgebern, Copyright 1984-2016.Alle Rechte vorbehalten. Geschtzt durch die US-amerikanischen Patente 5.929.866; 5.943.063;6.289.364; 6.563.502; 6.639.593; 6.754.382; Patente angemeldet.

    Adobe, das Adobe Logo, Acrobat, das Adobe PDF Logo, Distiller und Reader sind eingetrageneMarken oder Marken von Adobe Systems Inc. in den USA und anderen Lndern.

    9

    Rechtliche Hinweise

  • Weitere DS SolidWorks Copyright-Informationen finden Sie unter Hilfe > SOLIDWORKSInfo.

    Copyright-Vermerke fr SOLIDWORKS Simulation ProdukteTeile dieser Software sind urheberrechtlich geschtzt durch die Solversoft Corporation, 2008.

    PCGLSS 1992-2017 Computational Applications and System Integration, Inc. Alle Rechtevorbehalten.

    Copyright-Vermerke fr das SOLIDWORKS PDM Professional ProduktOutside In Viewer Technology, 1992-2012 Oracle

    2011, Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

    Copyright-Vermerke fr eDrawings ProdukteTeile dieser Software sind urheberrechtlich geschtzt durch Tech Soft 3D, 2000-2014.

    Teile dieser Software sind urheberrechtlich geschtzt durch Jean-Loup Gailly und Mark Adler, 1995-1998.

    Teile dieser Software sind urheberrechtlich geschtzt durch 3Dconnexion, 1998-2001.

    Teile dieser Software sind urheberrechtlich geschtzt durch Open Design Alliance, 1998-2017.Alle Rechte vorbehalten.

    Die eDrawings fr Windows-Software basiert zum Teil auf der Arbeit der Independent JPEGGroup.

    Teile von eDrawings fr iPad sind urheberrechtlich geschtzt von Silicon Graphics Systems,Inc., 1996-1999.

    Teile von eDrawings fr iPad sind urheberrechtlich geschtzt von Apple Computer Inc., 2003-2005.

    Copyright-Hinweise fr SOLIDWORKS PCB ProdukteTeile dieser Software sind urheberrechtlich geschtzt von Altium Limited, 2017-2018.

    Copyright-Hinweise fr SOLIDWORKS Visualize ProdukteNVIDIA GameWorks Technologie wird unter der Lizenz von NVIDIA Corporation bereitgestellt.Copyright 2002-2015 NVIDIA Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

    10

    Rechtliche Hinweise

  • 1SOLIDWORKS PDMundSOLIDWORKS ManageInstallationsanleitung

    Die Installationsanleitung fr SOLIDWORKS PDM und SOLIDWORKS Manage enthltInstallations- und Konfigurationshinweise fr SOLIDWORKS PDM, SOLIDWORKS Manage, SQLServer Express und SQL Server.

    SOLIDWORKS PDM Standard ist ein neues Produkt, das auf SOLIDWORKS Enterprise PDMbasiert. Es ist in SOLIDWORKS Professional und SOLIDWORKS Premium enthalten.

    SOLIDWORKS PDM Professional ist der Name des Produkts, das zuvor als SOLIDWORKSEnterprise PDM bezeichnet wurde. Es ist als separat zu erwerbendes Produkt verfgbar.

    Erforderliche und optionale Installationskomponenten,Bereitstellungsszenarien und eine Zusammenfassung derInstallation.

    Installation - bersicht aufSeite 13

    SQL Server 2014 und SQL Server 2012 Installation undAktualisierung. Umfasst die nderung des Anmeldekontosfr den SQL-Server.

    Installation und Konfigurationvon SQL Server auf Seite 22

    Installation von SQL Server 2014 Express.Installation und Konfigurationvon SQL Server Express

    Die Installation von SOLIDWORKS PDM Datenbankserver,Archivserver, SolidNetWork License Manager, Web Serverund SOLIDWORKS PDM Clients. Die Client-Installationumfasst die Erstellung und Bereitstellung vonAdministrator-Installationsabbildern sowie dieSkripterstellung fr stille Installationen.

    Installieren von SOLIDWORKSPDM auf Seite 65

    Erstellung von Dateitresoransichten mit dem Assistenten frdie Ansichtseinrichtung. Beinhaltet das Anwenden vonLizenzen, die Verwendung freigegebener Ansichten, dieSkripterstellung fr die Einrichtung von Dateitresoransichtenund die Verteilung von Dateitresoransichten.

    Erstellung und Verteilung vonDateitresoransichten auf Seite130

    11

  • Konfiguration des SOLIDWORKS PDM ProfessionalIndexdiensts. Beinhaltet das Indizieren vonDateitresorarchiven, das Aktualisieren desIndexserver-Namens, das ndern von Anmeldekonten unddas Hinzufgen von Indexserver-Filtern.

    Konfiguration derInhaltssuche (nur frSOLIDWORKS PDMProfessional) auf Seite 159

    Aktualisierung der Datenbank-, Archiv- und Webserver, derDateitresordatenbank und -archive und der SOLIDWORKSPDM Clients.

    Aktualisieren vonSOLIDWORKS PDM auf Seite178

    Sicherung der Dateitresordatenbank und der SOLIDWORKSPDM Hauptdatenbank einschlielich derArchivserver-Einstellungen. Beinhaltet das Planen vonDatenbanksicherungen und das Wiederherstellen vonDateitresoren.

    Sichern undWiederherstellenvonDateitresoren auf Seite 170

    Verwalten der Gre des SQL Transaktionsprotokolls,Konfigurieren der SOLIDWORKS PDM Kommunikation nurmit IP-Adressen und Verschieben von Server-Komponentenauf ein anderes System.

    Zustzliche Konfiguration aufSeite 217

    SOLIDWORKS Manage Professional bietet erweiterte Tools zur Datenverwaltung in SOLIDWORKSPDM Professional. Die Software umfasst Funktionen fr die erweiterte Versionskontrolle undfr die Verwaltung von Projekten, Prozessen und Elementen. Benutzer mssen ber eineSOLIDWORKS PDM Professional Lizenz verfgen, um SOLIDWORKS Manage verwenden zuknnen.

    SOLIDWORKS Manage Professional hat eine hnliche Architektur wie SOLIDWORKS PDMProfessional. In der Software wird eine Client-Server-Architektur mit einer Microsoft SQLServer-Datenbank fr die Verwaltung von Elementen und Projektdaten verwendet. Es gibt dreiServices fr Datenbank-, Dateiserver- und Webserver-Funktionen, die sowohl Thick Clients,als auch Browser-Clients untersttzen. Die drei Services knnen auf demselben oder aufunterschiedlichen Servern gehostet werden. Benutzer mit Lizenzen fr SOLIDWORKS ManageProfessional Editor knnen fr den direkten Zugriff auf Daten in Manage von SOLIDWORKSaus eine SOLIDWORKS Zusatzanwendung verwenden.

    Installationsanforderungen und Installationsprozesse frSOLIDWORKS Manage Server und Client.

    Installation von SOLIDWORKSManage Professional auf Seite226

    Konfigurieren von und Anmelden bei SOLIDWORKS Manage.Konfigurieren vonSOLIDWORKS ManageProfessional und MicrosoftIIS auf Seite 233

    12

    SOLIDWORKS PDMund SOLIDWORKS Manage Installationsanleitung

  • 2Installation - bersicht

    Folgende Themen werden in diesem Kapitel behandelt:

    Erforderliche Installationskomponenten Optionale Installationskomponenten (nur SOLIDWORKS PDM Professional) SOLIDWORKS PDM Bereitstellungsszenarien Systemanforderungen Zusammenfassung der Installation Hilfe bei der Installation

    Fr die Installation von SOLIDWORKS PDM Standard oder SOLIDWORKS PDM Professionalknnen Sie Folgendes verwenden:

    SOLIDWORKS Installations-Manager (SLDIM) SOLIDWORKS PDM InstallShield-Assistent

    Je nach verwendeter Installationsmethode werden Client- und Serverkomponenten inverschiedenen Ordnern installiert:

    Verwendung von SLDIM

    C:\Programme\SOLIDWORKS Corp\SOLIDWORKS PDM

    Verwendung des InstallShield-Assistenten

    C:\Programme\SOLIDWORKS PDM

    In der Installationsanleitung werden beide Pfade erwhnt. Verwenden Sie den auf IhreUmgebung zutreffenden Pfad.

    Sie mssen den SolidNetWork License Manager separat installieren.

    Sie knnen den SOLIDWORKS PDM Client und den SOLIDWORKS PDM Server entweder aufverschiedenen Computern oder auf demselben Computer installieren. Um beide auf demselbenComputer zu installieren, mssen Sie die Serverinstallation ausfhren.

    Sie knnen Client und Server nicht auf demselben Computer installieren, wenn Sie separateInstallationen ausfhren.

    Sie knnen einen Produkttyp basierend auf der verfgbaren Lizenz auswhlen. Die folgendenZusatzanwendungen sind je nach Produkttyp verfgbar.

    13

  • Produkttypen und ZusatzanwendungenClient

    SOLIDWORKS PDM CAD-Editor SOLIDWORKS DraftSight

    SOLIDWORKS PDM Contributor

    DraftSight

    SOLIDWORKS PDM Viewer: KeineZusatzanwendung

    SOLIDWORKS PDM Standard

    SOLIDWORKS PDM CAD-Editor Microsoft Office Integration SOLIDWORKS DraftSight Autodesk Inventor AutoCAD

    SOLIDWORKS PDM Contributor

    Microsoft Office Integration DraftSight

    SOLIDWORKS PDM Viewer

    Microsoft Office Integration

    SOLIDWORKS PDM Professional

    Erforderliche InstallationskomponentenFr die Verwendung von SOLIDWORKS PDMmssen die folgenden Komponenten installiertund konfiguriert werden.

    Die SOLIDWORKS PDM ProfessionalDateitresordatenbank muss unter SQL Server 2017,SQL Server 2016, SQL Server 2014 oder SQLServer 2012 gehostet werden.

    Die SQL Server Software ist nicht auf derSOLIDWORKS DVD enthalten und muss separatinstalliert werden.

    Microsoft SQL Server

    Eine SOLIDWORKS PDM Standard Tresordatenbankmuss auf SQL Server 2014 gehostet werden

    Die SQL Server Express Software ist auf derSOLIDWORKS DVD enthalten.

    Microsoft SQL Server Express

    14

    Installation - bersicht

  • Der Datenbankserver fragt SOLIDWORKS PDMDatenbanken regelmig nach Aktualisierungen ab,z. B. nach Benachrichtigungen, Aktualisierungenlokaler Ansichten, Aktualisierungen vonReplikationszeitplnen und Indexserver-nderungen.Auerdem verwaltet er die Datenimport- und-exportregeln.

    SOLIDWORKS PDMDatenbankserver

    Der Archivserver enthlt die in einem Dateitresorphysisch gespeicherten Dateien und verwaltetBenutzer und deren Anmeldeinformationen.

    SOLIDWORKS PDM Archivserver

    Der SolidNetWork License Manager verwaltet dieLizenzierung von SOLIDWORKS PDM.

    Wenn Sie bereits ber einen installiertenSolidNetWork License Manager fr SOLIDWORKSverfgen, knnen Sie ihn mit SOLIDWORKS PDMverwenden. Stellen Sie sicher, dass er auf dieSOLIDWORKS PDM Release-Version aktualisiert wird.

    SolidNetWork License Manager

    Auf jedem Computer, der auf den SOLIDWORKS PDMProfessional Dateitresor zugreift, muss einer derfolgenden Clients installiert sein:

    Untersttzt die Arbeit mit allenDateitypen, einschlielich dererweiterten Verwaltung undVorschau von CAD-Formaten wieSOLIDWORKS. MitCAD-Zusatzanwendungen knnenBenutzer ber dieCAD-Anwendung aufSOLIDWORKS PDM Professionalzugreifen.

    SOLIDWORKSPDMProfessionalCAD Editor &Web

    Untersttzt die Arbeit mit allenDateitypen, einschlielichCAD-Dateien. DieCAD-Zusatzanwendungen werdenauf diesem Client-Typ jedoch nichtuntersttzt.

    SOLIDWORKSPDMProfessionalContributor &Web

    Ermglicht den schreibgeschtztenZugriff auf Dateitresore. Benutzerknnen Dateien weder hinzufgennoch ndern (auschecken,einchecken, Werte aktualisieren)und keineCAD-Zusatzanwendungenverwenden.

    SOLIDWORKSPDMProfessionalViewer

    SOLIDWORKS PDM ProfessionalClient

    15

    Installation - bersicht

  • Auf jedem Computer, der auf den SOLIDWORKS PDMStandard Dateitresor zugreift, muss einer derfolgenden Clients installiert sein:

    Untersttzt die Arbeit mitSOLIDWORKS-,DWG/DXF-Format-, MicrosoftWord- und MicrosoftExcel-Dateien. Alle Dateiformate,die von Office-Zusatzanwendungenuntersttzt werden, verhalten sichauf die gleiche Weise inSOLIDWORKS PDM Standard,ausgenommen die Vorschau.

    SOLIDWORKSPDM StandardCAD-Editor

    Untersttzt die Arbeit mitSOLIDWORKS-,DWG/DXF-Format-, MicrosoftWord- und MicrosoftExcel-Dateien.

    SOLIDWORKSPDM StandardContributor

    Ermglicht den schreibgeschtztenZugriff auf Dateitresore. DieBenutzer knnen keine Dateienhinzufgen oder ndern(auschecken, einchecken, Werteaktualisieren).

    SOLIDWORKSPDM StandardViewer

    SOLIDWORKS PDM Standard

    Optionale Installationskomponenten (nurSOLIDWORKS PDM Professional)

    Die folgenden Installationskomponenten sind optional:

    Der Webserver bietet ber das Internet oder ein IntranetZugriff auf einen Dateitresor.

    SOLIDWORKS PDMWebserver

    Der SOLIDWORKS PDM Indexserver ermglicht dievollstndige Inhaltssuche in zahlreichen in einemDateitresor gespeicherten Dateitypen.

    SOLIDWORKS PDMIndexserver

    EXALEAD OnePart-Benutzer knnen mit einemWeb-API-Server SOLIDWORKS PDM Daten indizieren undabrufen.

    Sie mssen Microsoft Internet Information Services 7oder hher (IIS) installieren.

    SOLIDWORKS PDMWeb-API-Server

    16

    Installation - bersicht

  • SOLIDWORKS PDM BereitstellungsszenarienDie Bereitstellung von SOLIDWORKS PDM Komponenten hngt von der Gre und Artder Organisation ab, in der SOLIDWORKS PDM eingesetzt wird.

    Mittelgroes BronetzwerkEin Server, auf dem SQL Server fr SOLIDWORKS PDM Professional oder SQL ServerExpress fr SOLIDWORKS PDM Standard ausgefhrt wird, hostet den Archivserver,Datenbankserver und SNL-Server. Windows Workstations, auf denen der SOLIDWORKSPDM Client installiert ist, sind mit dem Server verbunden.

    SQL, Datenbank, SNL und Archivserver1

    Clients2

    Groes BronetzwerkDie Dateitresordatenbanken und der Datenbankserver befinden sich auf einem Server,auf dem SQL Server ausgefhrt wird. Auf einem Server befindet sich der Archivserverund auf einem anderen Server der SNL-Server. Workstations, auf denen der SOLIDWORKSPDM Professional Client installiert ist, sind mit den Servern verbunden. Ein Webserverermglicht unter Verwendung von SOLIDWORKS PDM Web-Clients den Zugriff ber dasInternet.

    17

    Installation - bersicht

  • WebserverS4SQL und DatenbankserverS1

    ClientsC1ArchivserverS2

    Web-ClientsC2SNL ServerS3

    ber ein WAN verbundene BrosDer zentrale Datenbankserver befindet sich auf einem Hauptserver, auf dem SQL Serverausgefhrt wird. Auf einem zweiten Server befindet sich der Archivserver und auf einemdritten Server der SNL-Server. Jedes an das WAN angeschlossene Bro verfgt ber einenServer, auf dem sich ein lokaler Archivserver mit einem replizierten Dateitresorarchivbefindet.

    Workstations, auf denen der SOLIDWORKS PDM Professional Client installiert ist, sindmit dem lokalen Archivserver und dem zentralen Datenbankserver verbunden.

    18

    Installation - bersicht

  • WebserverS5SQL und DatenbankserverS1

    ClientsC1ArchivserverS2

    Web-ClientsC2SNL ServerS3

    Archivserver mit repliziertemDateitresor

    S4

    SystemanforderungenDie SOLIDWORKS PDM Systemanforderungen sind unter folgender Adresse auf derSOLIDWORKS Website verfgbar.

    19

    Installation - bersicht

  • http://www.solidworks.com/sw/support/pdmsystemrequirements.html.

    Zusammenfassung der InstallationDie einzelnen Komponenten knnen in beliebiger Reihenfolge installiert werden. Fr eineLAN-Installation wird jedoch die folgende Vorgehensweise empfohlen:

    So installieren Sie SOLIDWORKS PDM Professional Komponenten:

    1. Installieren Sie SQL Server auf dem System, das die SOLIDWORKS PDM ProfessionalDateitresordatenbank hostet, oder installieren Sie SQL Express auf dem System, dasdie SOLIDWORKS PDM Standard Dateitresordatenbank hostet, es sei denn, es wirdeine vorhandene Version von SQL Server oder SQL Express ausgefhrt.Einzelheiten finden Sie unter Installation und Konfiguration von SQL Server aufSeite 22.

    2. Installieren Sie die Databankserver-Komponente auf dem System, auf dem SQL Serverausgefhrt wird.Einzelheiten finden Sie unter Installieren des SOLIDWORKS PDMDatenbankservers auf Seite 67.

    3. Installieren Sie den Archivserver auf dem System, auf dem SQL Server ausgefhrtwird, oder auf einem separaten System.

    Einzelheiten finden Sie unter Installieren des SOLIDWORKS PDM Archivserversauf Seite 70.

    4. Installieren und konfigurieren Sie den SolidNetWork License Manager auf einemServer, der fr alle Clients zugnglich ist, vorzugsweise dem SQL-Datenbank-Server.

    Einzelheiten finden Sie unter Installation und Konfiguration von SolidNetWorkLizenzen auf Seite 80.

    5. Installieren Sie den SOLIDWORKS PDM Client auf allen Workstations, die im Dateitresorarbeiten.Einzelheiten finden Sie unter Installieren des SOLIDWORKS PDM Clients auf Seite108.

    6. Erstellen Sie mit dem SOLIDWORKS PDM Verwaltungswerkzeug einen neuenDateitresor auf einem System, auf dem der SOLIDWORKS PDM Client installiert ist.Weitere Details finden Sie unter Tresorerstellung.

    7. Verbinden Sie die verbleibenden Clients mit dem Archivserver, und erstellen Sie mitdem Assistenten fr die Ansichtseinrichtung lokale Dateitresoransichten.Einzelheiten finden Sie unter Erstellung einer Dateitresoransicht mit demAssistenten zur Ansichtseinrichtung auf Seite 139.

    8. Richten Sie wahlweise SOLIDWORKS PDM Professional Indexserver zur Untersttzungder Inhaltssuche ein.Einzelheiten finden Sie unter Konfiguration der Inhaltssuche (nur frSOLIDWORKS PDM Professional) auf Seite 159.

    20

    Installation - bersicht

    http://www.solidworks.com/sw/support/pdmsystemrequirements.html
  • Hilfe bei der InstallationTechnischen Support der ersten Ebene fr SOLIDWORKS Produkte erhalten Sie bei IhremFachhndler.

    Hinweise zur Kontaktaufnahme mit Ihrem Fachhndler:

    Einzelheiten finden Sie unterhttp://www.solidworks.com/sw/support/customer-software-support.htm.

    Whlen Sie in den USA oder Kanada die Rufnummer 1-800-693-9000 (gebhrenfrei). Auerhalb der USA und Kanada whlen Sie die Rufnummer +1 978-371-5011. Senden Sie eine E-Mail an [email protected]

    21

    Installation - bersicht

    http://www.solidworks.com/sw/support/customer-software-support.htmmailto:[email protected]
  • 3Installation und Konfiguration vonSQL Server

    Folgende Themen werden in diesem Kapitel behandelt:

    SQL Server 2016 und SQL Server 2017 Untersttzung Installation von SQL Server 2016 oder SQL Server 2017 Upgrade auf SQL Server 2016 oder SQL Server 2017 SQL Server 2014-Support Installation von SQL Server 2014 Aktualisieren auf SQL Server 2014 Installation von SQL Server 2012 Aktualisieren auf SQL Server 2012 SQL Server Problembehebung ndern des SQL Server Anmeldekontos

    SOLIDWORKS PDM Professional verwendet zum Speichern von Informationen zu Dateien undAktivitten in einem Dateitresor eine auf Microsoft SQL basierende Datenbank. Fr Dateitresoreist SQL Server 2012 oder hher erforderlich.

    Empfehlung: Verwenden Sie SQL Server 2014 als Host der Dateitresordatenbank.

    Eine Microsoft SQL Server 2014 DVD ist im SOLIDWORKS PDM Media Kit enthalten. WennSie von einem heruntergeladenen Kit installieren, mssen Sie sich die SQL Server Softwareseparat besorgen. Sie ist in dem Download nicht enthalten.

    Wenn Sie die erforderliche Version von SQL Server bereits installiert haben, fahren Sie fortmit Installieren von SOLIDWORKS PDM auf Seite 65.

    Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Version von SQL Server auf Ihrem System installiertist, lesen Sie zur Bestimmung von Version und Edition Artikel 321185 in der Microsoft KnowledgeBase unter

    http://support.microsoft.com/default.aspx/kb/321185/de-de

    22

    http://support.microsoft.com/default.aspx/kb/321185/en-us
  • SQL Server 2016 und SQL Server 2017 Untersttzung

    SOLIDWORKS PDM Professional 2017 und hher untersttzt die Verwendung von SQLServer 2016. SOLIDWORKS PDM Professional 2019 und hher untersttzt die Verwendungvon SQL Server 2017 und frher.

    Fr Kunden, die SQL Server 2016 ber andere Kanle erworben haben, untersttztSOLIDWORKS jetzt die Verwendung mit SOLIDWORKS PDM 2017, vorausgesetzt, Sieverfgen ber ausreichend Lizenzen fr SQL-Clientzugriff fr den vorhandenen SQL-Server.

    Fr Kunden, die SQL Server 2017 ber andere Kanle erworben haben, untersttztSOLIDWORKS jetzt die Verwendung mit SOLIDWORKS PDM 2019, vorausgesetzt, Sieverfgen ber ausreichend Lizenzen fr SQL-Clientzugriff fr den vorhandenen SQL-Server.

    Installation von SQL Server 2016 oder SQLServer 2017

    Die Installationsprogramme fr SQL Server 2016 und SQL Server 2017 stellen Hilfe bereit,unter anderem auch berlegungen zur Ausfhrung unter Windows Vista oder hher. Inder Onlinedokumentation zu SQL Server finden Sie die Hardware- undSoftware-Voraussetzungen sowie detaillierte Installationsanweisungen.

    Details finden Sie unter https://msdn.microsoft.com/en-us/library/bb500469.aspx.

    Vor der Installation von SQL Server 2016 oder SQL Server2017

    Bei lokalen Installationen mssen Sie Setup als Administrator ausfhren. Wenn Sie SQLServer 2016 oder 2016 von einer Remotefreigabe installieren, mssen Sie auf derRemotefreigabe ein Domnenkonto mit Lese- und Ausfhrungsberechtigungen verwenden.

    Falls SOLIDWORKS PDM bereits auf dem System installiert ist, deinstallieren Sie berProgramm deinstallieren das Microsoft SQL Server 2014 BackwardCompatibility-Paket, bevor Sie mit der Installation von SQL Server 2016 oder 2017beginnen.

    Microsoft .Net Framework Version 3.5 SP01 und Windows Installer 4.5 sind erforderlich.Falls sie noch nicht installiert sind, werden sie vom Installationsassistenten vor dem Startder Installation von SQL Server 2016 oder 2017 installiert. Diese Installationen macheneventuell einen Neustart des Computers erforderlich.

    Um fr Windows Server 2008 R2 x64 .Net Framework 3.5 SP01 zu installieren, klickenSie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz und whlen Sie Verwalten > Featuresaus. Klappen Sie im Assistenten zum Hinzufgen von Features auf der Seite Features.Net Framework 3.5.1 Features auf und whlen Sie .Net Framework 3.5.1(Installiert) aus.

    23

    Installation und Konfiguration von SQL Server

    https://msdn.microsoft.com/en-us/library/bb500469.aspx
  • Durchfhren der SQL Server 2016- oder SQL Server2017-Installation

    1. Schlieen Sie alle Windows Anwendungen, einschlielich Windows Explorer.

    24

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • 2. Legen Sie das Installationsmedium fr SQL Server 2016 oder SQL Server 2017 ein.Doppelklicken Sie im Stammverzeichnis auf setup.exe und verwenden Sie, sofernnichts anderes angegeben wird, die Standardoptionen.

    VorgangBildschirm

    Klicken Sie im linken Fensterbereich auf Installation.SQLServer-Installationscenter/Planungsseite

    Klicken Sie auf Neue Installation oder Hinzufgenvon Features zu einer vorhandenen Installation.

    SQLServer-Installationscenter/Installation

    Product Key a. Whlen Sie Product Key eingeben aus und gebenSie Ihren Lizenzschlssel ein.

    b. Klicken Sie auf Weiter.

    Lizenzbedingungen a. Lesen und akzeptieren Sie den Lizenzvertrag.b. Klicken Sie auf Weiter.

    Das Installationsprogramm nimmt eine weitereberprfung vor:

    Regeln installieren

    Wenn keinerlei Probleme gemeldet werden, klickenSie auf Weiter.

    Wenn Probleme gemeldet werden:

    a. Klicken Sie auf Details anzeigen, um eine Listeder Komponenten anzuzeigen, die fehlerhaft sindoder Warnungen ausgelst haben.

    b. Klicken Sie auf Abbrechen, um die Installationabzubrechen und die Probleme zu beheben.

    Feature-Auswahl a. Whlen Sie unter InstanzfeaturesDatenbankmoduldienste.

    b. Whlen Sie unter Freigegebene Features folgendeOptionen aus:

    Clienttools, Konnektivitt (Client ToolsConnectivity)

    Integration Services Clienttools, Backward Compatibility (ClientTools Backward Compatibility)

    Dokumentationskomponenten

    Bei der Installation von SQL Server 2017 ist dieOption Dokumentationskomponenten nichtverfgbar.

    c. Klicken Sie auf Weiter.

    25

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • VorgangBildschirm

    Wenn es sich um eine neue Installation handelt:

    a. Whlen Sie Standardinstanz.b. Klicken Sie auf Weiter.

    Wenn SQL Server auf dem System installiert ist und Siesich gegen ein Upgrade entschieden haben:

    a. Whlen Sie Benannte Instanz.b. Geben Sie einen eindeutigen Instanznamen fr diese

    Installation ein:

    Computername\Instanzname.

    c. Klicken Sie auf Weiter.

    Instanzkonfiguration

    SQL Server-Agent:

    Kontoname: NT Service\SQLSERVERAGENT Starttyp: Autom

    Serverkonfiguration/RegisterkarteDienstkonto

    SQL Server-Datenbankmodul:

    Kontoname: NT Service\MSSQLSERVER Starttyp: Autom

    SQL Server Integration Services 13.0:

    Kontoname: NT Service\MsDtsServer130 Starttyp: Autom

    Fr SQL Server 2017:SQL Server IntegrationServices 14.0

    Kontoname: NT Service\MsDtsServer140 Starttyp: Autom

    SQL Server Browser:

    Kontoname: NT AUTHORITY\LOCAL SERVICE Starttyp: Autom

    26

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • VorgangBildschirm

    a. Whlen Sie Gemischter Modus (SQLServer-Authentifizierung undWindows-Authentifizierung) aus. SOLIDWORKSPDM Professional verwendet die SQLServer-Authentifizierung fr dieDatenbankkommunikation.

    b. Geben Sie fr das Systemadministratorkonto (sa)ein sicheres Kennwort ein. Lassen Sie dasKennwortfeld nicht leer. Klicken Sie auf Hilfe, umdie Kennwortregeln anzuzeigen.

    Geben Sie das Kennwort zur Besttigung erneut ein.

    Merken Sie sich das Kennwort, damit Sie es beider Einrichtung der SOLIDWORKS PDMProfessional Dateitresordatenbanken verwendenknnen.

    c. Klicken Sie unter SQL Server-Administratorenangeben auf Aktuellen Benutzer hinzufgen.

    d. Klicken Sie auf Weiter.

    Konfiguration desDatenbankmoduls(Database EngineConfiguration)

    ndern Sie keineEinstellungen auf denRegisterkartenDatenverzeichnisse oderFilestream.

    Das Installationsprogramm prft, ob Probleme vorliegen,die die Installation von SQL Server 2016 oder SQLServer 2017 verhindern. Wenn keinerlei Probleme gemeldet werden, klickenSie auf Weiter.

    Wenn Probleme gemeldet werden:

    a. Klicken Sie auf Details anzeigen, um eine Listeder Komponenten anzuzeigen, die fehlerhaft sindoder Warnungen ausgelst haben.

    b. Klicken Sie auf Abbrechen, um die Installationabzubrechen und die Probleme zu beheben.

    Installationsregeln

    Klicken Sie auf Installieren.Bereit zur Installation

    Die Installation kann einige Zeit in Anspruch nehmen.Wenn bzgl. der SQL Server Backwards-CompatibilityDateien eine Fehlermeldung angezeigt wird, brechenSie die Installation ab. Deinstallieren Sie das MicrosoftSQL Server 2014 Backward Compatibility Paket berProgramm deinstallieren. Starten Sie dann dieInstallation von SQL Server 2016 oder SQL Server 2017neu.

    Wenn Sie in der Statusanzeige darber informiertwerden, dass der Installationsvorgangabgeschlossen ist, klicken Sie auf Weiter.

    Installationsfortschritt

    27

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • VorgangBildschirm

    Klicken Sie auf Schlieen.

    Falls Sie in einer Meldung darauf hingewiesen werden,dass ein Neustart des Computers erforderlich ist, klickenSie auf OK. Wenn der Neustart nicht automatisch erfolgt,starten Sie den Computer manuell neu.

    Beendet

    Nach der Installation von SQL Server 2016 oder SQL Server2017

    Um eine sichere SQL Kommunikation ber das Netzwerk sicherzustellen und einenZertifikatsserver zu verwenden, knnen Sie die SSL-Verschlsselung aktivieren.

    Details finden Sie in den Microsoft Artikeln:

    https://msdn.microsoft.com/en-us/library/bb500395.aspx https://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms143219.aspx

    berprfung der SQL Server 2016- oder SQL Server2017-Installation

    So berprfen Sie, ob SQL Server 2016 oder 2017 ordnungsgem installiertwurde:

    1. Starten Sie den SQL Server-Konfigurationsmanager.2. Klicken Sie auf SQL Server 2016-Dienste oder SQL Server 2017-Dienste und

    prfen Sie, ob SQL Server (MSSQLSERVER) ausgefhrt wird.3. Wenn dies nicht der Fall ist, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SQL Server

    (MSSQLSERVER) und whlen Sie Starten aus.4. Beenden Sie den SQL Server-Konfigurationsmanager.

    Upgrade auf SQL Server 2016 oder SQL Server2017

    Gehen Sie laut den folgenden Anweisungen vor, um eine bestehende SQL Server2012-Instanz auf SQL Server 2016 oder SQL Server 2017 zu aktualisieren.

    Wenn Sie auf SQL Server 2016 oder SQL Server 2017 aktualisieren, lesen Sie diedetaillierten Anweisungen in den SQL Server 2016 oder SQL Server 2017-Handbchernonline:

    https://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms144267.aspx https://msdn.microsoft.com/en-us/library/bb677622.aspx

    28

    Installation und Konfiguration von SQL Server

    https://msdn.microsoft.com/en-us/library/bb500395.aspxhttps://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms143219.aspxhttps://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms144267.aspxhttps://msdn.microsoft.com/en-us/library/bb677622.aspx
  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Version von SQL Server auf Ihrem System installiertist, lesen Sie zur Bestimmung von Version und Edition den Artikel 321185 in der MicrosoftKnowledge Base unter:

    https://support.microsoft.com/en-us/kb/321185

    Alle Dateitresordatenbanken werden automatisch auf SQL Server 2016 aktualisiert, wenndie Serverinstanz aktualisiert wird.

    Durchfhren eines Upgrades auf SQL Server 2016 oder SQLServer 2017

    1. Schlieen Sie alle Windows Anwendungen, einschlielich Windows Explorer.

    29

    Installation und Konfiguration von SQL Server

    https://support.microsoft.com/en-us/kb/321185
  • 2. Legen Sie das Installationsmedium fr SQL Server 2016 oder SQL Server 2017 ein.Doppelklicken Sie im Stammverzeichnis auf setup.exe und verwenden Sie, sofernnichts anderes angegeben wird, die Standardoptionen.Verwenden Sie die Standardoptionen, sofern nichts anderes angegeben wird.

    VorgangBildschirm

    Klicken Sie im linken Fensterbereich aufInstallation.

    SQLServer-Installationscenter/Planungsseite

    Klicken Sie auf Von einer frheren Version vonSQL-Server aktualisieren.

    SQLServer-Installationscenter/Installationsseite

    Product Key a. Whlen Sie Product Key eingeben aus undgeben Sie Ihren Lizenzschlssel ein.

    b. Klicken Sie auf Weiter.

    Lizenzbedingungen a. Lesen und akzeptieren Sie den Lizenzvertrag.b. Klicken Sie auf Weiter.

    Das Installationsprogramm nimmt eine weitereberprfung vor.

    Regeln zum Update (UpgradeRules)

    Wenn keinerlei Probleme gemeldet werden,klicken Sie auf Weiter.

    Wenn Probleme gemeldet werden:

    a. Klicken Sie auf Details anzeigen, um eineListe der Komponenten anzuzeigen, diefehlerhaft sind oder Warnungen ausgelsthaben.

    b. Klicken Sie auf Abbrechen, um dieInstallation abzubrechen und die Problemezu beheben.

    Whlen Sie fr die Aktualisierung dieSQL-Serverinstanz. Standard istMSSQLSERVER.

    Instanz auswhlen

    Hier werden die zu aktualisierenden SQL Featuresaufgelistet.Klicken Sie auf Weiter.

    Features auswhlen

    Hier wird die benannte Instanz angezeigt, die zuaktualisieren ist.Klicken Sie auf Weiter.

    Instanzkonfiguration

    Klicken Sie auf Weiter.Serverkonfiguration

    30

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • VorgangBildschirm

    Das Installationsprogramm prft, ob Problemevorliegen, die die Aktualisierung von SQL Server2014 verhindern. Wenn keinerlei Probleme gemeldet werden,klicken Sie auf Weiter.

    Wenn Probleme gemeldet werden:

    a. Klicken Sie auf Details anzeigen, um eineListe der Komponenten anzuzeigen, diefehlerhaft sind oder Warnungen ausgelsthaben.

    b. Klicken Sie auf Abbrechen, um dieInstallation abzubrechen und die Problemezu beheben.

    Regeln zum Update (UpgradeRules)

    Klicken Sie auf Aktualisieren.Die Aktualisierung kann jetztdurchgefhrt werden (Ready toUpgrade)

    Klicken Sie nach Abschluss der Aktualisierung allerKomponenten auf Weiter.

    Aktualisierungsvorgang (UpgradeProgress)

    Klicken Sie auf Schlieen.Beendet

    Klicken Sie rechts oben auf das X, um dasInstallationscenter zu schlieen.

    SQL Server-Installationscenter

    Nach dem Upgrade auf SQL Server 2016 oder SQL Server2017

    berprfen Sie die Aktualisierung.

    Einzelheiten finden Sie unter berprfung der SQL Server 2016- oder SQL Server2017-Installation auf Seite 28.

    Beheben Sie evtl. auftretende Probleme.

    Einzelheiten finden Sie unter SQL Server-Problembehebung.

    SQL Server 2014-SupportSOLIDWORKS PDM Professional Version 2016 untersttzt die Verwendung von SQL Server2014.

    Fr die Kunden, die SQL Server 2014 ber andere Kanle erworben haben, untersttztSOLIDWORKS jetzt seine Verwendung mit SOLIDWORKS PDM SQL 2016, vorausgesetzt,

    31

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • Sie verfgen ber ausreichend Lizenzen fr den SQL Client Zugriff fr den vorhandenenSQL Server.

    Installation von SQL Server 2014Das SQL Server 2014 Installationsprogramm enthlt neben hilfreichen Hinweisen auchberlegungen zur Ausfhrung unter Windows Vista oder hher. In der Onlinedokumentationzu SQL Server 2014 finden Sie die Hardware- und Software-Voraussetzungen sowiedetaillierte Installationsanweisungen.

    Weitere Informationen finden Sie unterhttp://msdn.microsoft.com/en-in/library/bb545450.aspx.

    Vor der Installation von SQL Server 2014Bei lokalen Installationen mssen Sie Setup als Administrator ausfhren. Wenn Sie SQLServer 2014 von einer Remotefreigabe installieren, mssen Sie auf der Remotefreigabeein Domnenkonto mit Lese- und Ausfhrungsberechtigungen verwenden.

    Falls SOLIDWORKS PDM bereits auf dem System installiert ist, deinstallieren Sie berProgramm deinstallieren dasMicrosoft SQL Server 2012 Backward CompatibilityPaket, bevor Sie mit der Installation von SQL Server 2014 beginnen.

    Microsoft .Net Framework Version 3.5 SP01 und Windows Installer 4.5 sind erforderlich.Falls sie noch nicht installiert sind, werden sie vom Installationsassistenten vor dem Startder SQL Server 2014 Installation installiert. Diese Installationen machen eventuell einenNeustart des Computers erforderlich.

    Um fr Windows Server 2008 R2 x64 .Net Framework 3.5 SP01 zu installieren, klickenSie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz und whlen Sie Verwalten > Featuresaus. Klappen Sie im Assistenten zum Hinzufgen von Features auf der Seite Features.Net Framework 3.5.1 Features auf und whlen Sie .Net Framework 3.5.1(Installiert) aus.

    Durchfhren der SQL Server 2014 Installation1. Schlieen Sie alle Windows Anwendungen, einschlielich Windows Explorer.

    32

    Installation und Konfiguration von SQL Server

    http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms130214(v=sql.100).aspx
  • 2. Legen Sie das SQL Server 2014 Installationsmedium ein. Doppelklicken Sie imStammverzeichnis auf setup.exe und verwenden Sie, sofern nichts anderesangegeben wird, die Standardoptionen.

    VorgangBildschirm

    Klicken Sie im linken Fensterbereich auf Installation.SQLServer-Installationscenter/Planungsseite

    Klicken Sie auf Neue Installation oder Hinzufgenvon Features zu einer vorhandenen Installation.

    SQLServer-Installationscenter/Installation

    Das Installationsprogramm prft, ob Probleme vorliegen,die die Installation der SQL ServerUntersttzungsdateien verhindern:

    Untersttzungsregeln frdas Setup (Setup SupportRules)

    Wenn keinerlei Probleme gemeldet werden, klickenSie auf OK.

    Wenn Probleme gemeldet werden:

    a. Klicken Sie auf Details anzeigen, um eine Listeder Komponenten anzuzeigen, die fehlerhaft sindoder Warnungen ausgelst haben.

    b. Klicken Sie auf Abbrechen, um die Installationabzubrechen und die Probleme zu beheben.

    Product Key a. Whlen Sie Product Key eingeben aus, und gebenSie Ihren Lizenzschlssel ein.

    b. Klicken Sie auf Weiter.

    Lizenzbedingungen a. Lesen und akzeptieren Sie den Lizenzvertrag.b. Klicken Sie auf Weiter.

    Klicken Sie auf Installieren.Untersttzungsdateien frdas Setup

    Das Installationsprogramm nimmt eine weitereberprfung vor:

    Untersttzungsregeln frdas Setup (Setup SupportRules) Wenn keinerlei Probleme gemeldet werden, klicken

    Sie auf Weiter. Wenn Probleme gemeldet werden:

    a. Klicken Sie auf Details anzeigen, um eine Listeder Komponenten anzuzeigen, die fehlerhaft sindoder Warnungen ausgelst haben.

    b. Klicken Sie auf Abbrechen, um die Installationabzubrechen und die Probleme zu beheben.

    33

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • VorgangBildschirm

    a. Whlen Sie unter InstanzfeaturesDatenbankmoduldienste.

    b. Whlen Sie unter Freigegebene Features folgendeOptionen aus:

    Clienttools, Konnektivitt (Client ToolsConnectivity)

    Integration Services Clienttools, Backward Compatibility (ClientTools Backward Compatibility)

    Dokumentationskomponenten Verwaltungstools - Standard Verwaltungstools Vollstndig

    c. Klicken Sie auf Weiter.

    Feature-Auswahl

    Wenn es sich um eine neue Installation handelt:

    a. Whlen Sie Standardinstanz.b. Klicken Sie auf Weiter.

    Wenn SQL Server bereits auf dem System installiert istund Sie sich gegen eine Aktualisierung entschiedenhaben:

    a. Whlen Sie Benannte Instanz.b. Geben Sie einen eindeutigen Instanznamen fr diese

    Installation ein:

    Computername\Instanzname.

    c. Klicken Sie auf Weiter.

    Instanzkonfiguration

    Wenn der erforderliche Speicherplatz vorhanden ist,klicken Sie auf Weiter.

    Wenn den Speicherplatzanforderungen nicht entsprochenwird:

    a. Notieren Sie den erforderlichen Speicherplatz.b. Klicken Sie auf Abbrechen.c. Fgen Sie den erforderlichen Speicherplatz hinzu.d. Wiederholen Sie die Installation.

    Erforderlicher Speicherplatz

    34

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • VorgangBildschirm

    SQL Server-Agent:

    Kontoname: NT Service\SQLAgent$MSSQLSERVER Starttyp: Autom

    Serverkonfiguration/RegisterkarteDienstkonto

    SQL Server-Datenbankmodul:

    Kontoname: NT Service\MSSQL$MSSQLSERVER Starttyp: Autom

    SQL Server Integration Services 12.0:

    Kontoname: NT Service\MsDtsServer120 Starttyp: Autom

    SQL Server Browser:

    Kontoname: NT AUTHORITY\LOCAL SERVICE Starttyp: Autom

    a. Klicken Sie bei Datenbankmodul auf Anpassen.b. Whlen Sie im Dialogfeld

    Windows-Sortierreihenfolge Sortierungskennzeichner undSortierreihenfolge undSortierungskennzeichner aus, die Ihrem Standortentspricht. Behalten Sie die anderen ausgewhltenOptionen bei.

    Sie knnen SOLIDWORKS PDM nicht auf einemServer einsetzen, der Binreinstellungenverwendet.

    c. Klicken Sie auf Weiter.

    Serverkonfiguration/RegisterkarteSortierung

    35

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • VorgangBildschirm

    a. Whlen Sie Gemischter Modus (SQLServer-Authentifizierung undWindows-Authentifizierung). SOLIDWORKS PDMProfessional verwendet die SQLServer-Authentifizierung fr dieDatenbankkommunikation.

    b. Geben Sie ein sicheres Kennwort fr dasSystemadministratorkonto ein (sa). Lassen Sie dasKennwortfeld nicht leer. Klicken Sie auf Hilfe, umdie Kennwortregeln anzuzeigen.

    Geben Sie das Kennwort zur Besttigung erneut ein.

    Merken Sie sich das Kennwort, damit Sie es beider Einrichtung der SOLIDWORKS PDMProfessional Dateitresordatenbanken verwendenknnen.

    c. Klicken Sie unter SQL Server-Administratorenangeben auf Hinzufgen.

    d. Geben Sie im Dialogfeld Benutzer, Computer oderGruppen auswhlen den Namen des lokalenSystemadministrators oder der Administratorgruppeein.

    e. Klicken Sie auf Weiter.

    Konfiguration desDatenbankmoduls/RegisterkarteKontobereitstellung

    ndern Sie keineEinstellungen auf denRegisterkartenDatenverzeichnisse oderFilestream.

    (Optional) Sie knnen auch das Standardverzeichnisndern, in dem Datenbanken erstellt von SOLIDWORKSPDM Professional gespeichert werden. ndern Sie dazuden Speicherort fr Benutzerdatenbankverzeichnisund Benutzerdatenbank-Protokollverzeichnis.

    Konfiguration desDatenbankmoduls/RegisterkarteDatenverzeichnisse

    Klicken Sie auf Weiter.Fehler- undVerwendungsberichterstellung

    Das Installationsprogramm prft, ob Probleme vorliegen,die die Installation von SQL Server 2014 verhindern. Wenn keinerlei Probleme gemeldet werden, klickenSie auf Weiter.

    Wenn Probleme gemeldet werden:

    a. Klicken Sie auf Details anzeigen, um eine Listeder Komponenten anzuzeigen, die fehlerhaft sindoder Warnungen ausgelst haben.

    b. Klicken Sie auf Abbrechen, um die Installationabzubrechen und die Probleme zu beheben.

    Installationsregeln

    Klicken Sie auf Installieren.Bereit zur Installation

    36

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • VorgangBildschirm

    Die Installation kann einige Zeit in Anspruch nehmen.Wenn bzgl. der SQL Server Backwards-CompatibilityDateien eine Fehlermeldung angezeigt wird, brechenSie die Installation ab. Deinstallieren Sie das MicrosoftSQL Server 2012 Backward Compatibility Paket berProgramm deinstallieren. Starten Sie dann dieInstallation von SQL Server 2014 neu.

    Wenn Sie in der Statusanzeige darber informiertwerden, dass der Installationsvorgangabgeschlossen ist, klicken Sie auf Weiter.

    Installationsfortschritt

    Klicken Sie auf Schlieen.

    Falls Sie in einer Meldung darauf hingewiesen werden,dass ein Neustart des Computers erforderlich ist, klickenSie auf OK. Wenn der Neustart nicht automatisch erfolgt,starten Sie den Computer manuell neu.

    Vollstndige Beschreibung

    Nach der Installation von SQL Server 2014Um eine sichere SQL Kommunikation ber das Netzwerk sicherzustellen und einenZertifikatsserver zu verwenden, knnen Sie die SSL-Verschlsselung aktivieren.

    Einzelheiten finden Sie in diesem Microsoft Artikel:

    http://support.microsoft.com/kb/318605/en-us

    berprfen der Installation von SQL Server 2014berprfen der korrekten Installation von SQL Server 2014:

    1. Starten Sie den SQL Server-Konfigurationsmanager.2. Klicken Sie auf SQL Server 2014-Dienste, und sehen Sie nach, ob SQL Server

    (MSSQLSERVER) ausgefhrt wird.3. Wenn dies nicht der Fall ist, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SQL Server

    (MSSQLSERVER) und whlen Sie Starten aus dem Kontextmen, um den Dienstzu starten.

    4. Beenden Sie den SQL Server-Konfigurationsmanager.

    Aktualisieren auf SQL Server 2014Befolgen Sie diese Anweisungen zum Aktualisieren einer vorhandenen Instanz von SQLServer SQL 2008 R2 oder SQL Server SQL 2012 auf SQL Server 2014.

    Wenn Sie auf SQL Server 2014 aktualisieren, lesen Sie die SQL Server 2014-Handbcheronline bezglich detaillierter Anleitungen:

    37

    Installation und Konfiguration von SQL Server

    http://support.microsoft.com/kb/318605/en-us
  • http://msdn.microsoft.com/en-in/library/bb677622.aspx

    http://msdn.microsoft.com/en-in/library/bb545450.aspx

    Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Version von SQL Server auf Ihrem System installiertist, lesen Sie zur Bestimmung von Version und Edition den Artikel 321185 in der MicrosoftKnowledge Base unter:

    http://support.microsoft.com/default.aspx/kb/321185/de-de

    Alle Dateitresordatenbanken werden automatisch auf SQL Server 2014 aktualisiert, wenndie Serverinstanz aktualisiert wird.

    Durchfhrung der Aktualisierung auf SQL Server 20141. Schlieen Sie alle Windows Anwendungen, einschlielich Windows Explorer.

    38

    Installation und Konfiguration von SQL Server

    http://msdn.microsoft.com/en-in/library/bb677622.aspxhttp://msdn.microsoft.com/en-in/library/bb545450.aspxhttp://support.microsoft.com/default.aspx/kb/321185/en-us
  • 2. Legen Sie das SQL Server 2014 Installationsmedium ein, und doppelklicken Sie imStammverzeichnis auf setup.exe.Verwenden Sie die Standardoptionen, sofern nichts anderes angegeben wird.

    VorgangBildschirm

    Klicken Sie im linken Fensterbereich aufInstallation.

    SQLServer-Installationscenter/Planungsseite

    Klicken Sie auf Upgrade von SQL Server 2005,SQL Server 2008, SQL Server 2008 R2 oderSQL Server 2012.

    SQLServer-Installationscenter/Installationsseite

    Das Installationsprogramm prft, ob Problemevorliegen, die die Installation der SQL ServerUntersttzungsdateien verhindern:

    Untersttzungsregeln fr dasSetup (Setup Support Rules)

    Wenn keinerlei Probleme gemeldet werden,klicken Sie auf OK.

    Wenn Probleme gemeldet werden:

    a. Klicken Sie auf Details anzeigen, um eineListe der Komponenten anzuzeigen, diefehlerhaft sind oder Warnungen ausgelsthaben.

    b. Klicken Sie auf Abbrechen, um dieInstallation abzubrechen und die Problemezu beheben.

    Product Key a. Whlen Sie Product Key eingeben aus, undgeben Sie Ihren Lizenzschlssel ein.

    b. Klicken Sie auf Weiter.

    Lizenzbedingungen a. Lesen und akzeptieren Sie den Lizenzvertrag.b. Klicken Sie auf Weiter.

    Klicken Sie auf Installieren.Untersttzungsdateien fr dasSetup

    39

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • VorgangBildschirm

    Das Installationsprogramm nimmt eine weitereberprfung vor. Wenn keinerlei Probleme gemeldet werden,klicken Sie auf Weiter.

    Wenn Probleme gemeldet werden:

    a. Klicken Sie auf Details anzeigen, um eineListe der Komponenten anzuzeigen, diefehlerhaft sind oder Warnungen ausgelsthaben.

    b. Klicken Sie auf Abbrechen, um dieInstallation abzubrechen und die Problemezu beheben.

    Untersttzungsregeln fr dasSetup (Setup Support Rules)

    Whlen Sie fr die Aktualisierung dieSQL-Serverinstanz. Standard istMSSQLSERVER.

    Instanz auswhlen

    Hier werden die zu aktualisierenden SQL Featuresaufgelistet.Klicken Sie auf Weiter.

    Features auswhlen

    Hier wird die benannte Instanz angezeigt, die zuaktualisieren ist.Klicken Sie auf Weiter.

    Instanzkonfiguration

    Wenn der erforderliche Speicherplatz vorhandenist, klicken Sie auf Weiter.

    Wenn den Speicherplatzanforderungen nichtentsprochen wird:

    a. Notieren Sie den erforderlichen Speicherplatz.b. Klicken Sie auf Abbrechen.c. Fgen Sie den erforderlichen Speicherplatz

    hinzu.d. Wiederholen Sie die Installation.

    Erforderlicher Speicherplatz

    Klicken Sie auf Weiter.Serverkonfiguration

    Whlen Sie Import und klicken Sie auf Weiter.Aktualisierungsoption fr denVolltextkatalog (Full-textUpgrade)

    Klicken Sie auf Weiter.Fehler- undVerwendungsberichterstellung

    40

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • VorgangBildschirm

    Das Installationsprogramm prft, ob Problemevorliegen, die die Aktualisierung von SQL Server2014 verhindern. Wenn keinerlei Probleme gemeldet werden,klicken Sie auf Weiter.

    Wenn Probleme gemeldet werden:

    a. Klicken Sie auf Details anzeigen, um eineListe der Komponenten anzuzeigen, diefehlerhaft sind oder Warnungen ausgelsthaben.

    b. Klicken Sie auf Abbrechen, um dieInstallation abzubrechen und die Problemezu beheben.

    Regeln zum Update (UpgradeRules)

    Klicken Sie auf Aktualisieren.Die Aktualisierung kann jetztdurchgefhrt werden (Ready toUpgrade)

    Klicken Sie nach Abschluss der Aktualisierung allerKomponenten auf Weiter.

    Aktualisierungsvorgang (UpgradeProgress)

    Klicken Sie auf Schlieen.Vollstndige Beschreibung

    Klicken Sie rechts oben auf das X, um dasInstallationscenter zu schlieen.

    SQL Server-Installationscenter

    Nach dem Aktualisieren auf SQL Server 2014 berprfen Sie die Aktualisierung.

    Einzelheiten finden Sie unter berprfen der Installation von SQL Server 2014auf Seite 37.

    Beheben Sie evtl. auftretende Probleme.

    Einzelheiten finden Sie unter SQL Server Problembehebung auf Seite 51.

    Installation von SQL Server 2012Das SQL Server 2012 Installationsprogramm enthlt neben hilfreichen Hinweisen auchberlegungen zur Ausfhrung unter Windows Vista oder hher. Die SQL Server 2012Onlinedokumentationen (SQL Server 2012 Dokumentationskomponenten) enthalten dieHardware- und Softwareanforderungen sowie ausfhrliche Installationsanweisungen.

    Weitere Informationen finden Sie unterhttp://sqlish.com/installing-books-online-for-microsoft-sql-server-2012/.

    41

    Installation und Konfiguration von SQL Server

    http://sqlish.com/installing-books-online-for-microsoft-sql-server-2012/
  • Vor der Installation von SQL Server 2012Bei lokalen Installationen mssen Sie Setup als Administrator ausfhren. Wenn Sie SQLServer 2012 von einer Remotefreigabe installieren, mssen Sie auf der Remotefreigabeein Domnenkonto mit Lese- und Ausfhrungsberechtigungen verwenden.

    Falls SOLIDWORKS PDM bereits auf dem System installiert ist, deinstallieren Sie berProgramm deinstallieren dasMicrosoft SQL Server 2008 Backward CompatibilityPaket, bevor Sie mit der Installation von SQL Server 2012 beginnen.

    Microsoft .Net Framework Version 3.5 SP01 und Windows Installer 4.5 sind erforderlich.Falls sie noch nicht installiert sind, werden sie vom Installationsassistenten vor dem Startder SQL Server 2012 Installation installiert. Diese Installationen machen eventuell einenNeustart des Computers erforderlich.

    Um fr Windows Server 2008 R2 x64 .Net Framework 3.5 SP01 zu installieren, klickenSie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz, und whlen Sie Verwalten > Featuresaus. Klappen Sie im Assistenten zum Hinzufgen von Features auf der Seite Features.Net Framework 3.5.1 Features auf, und whlen Sie .Net Framework 3.5.1(Installiert) aus.

    Durchfhren der SQL Server 2012 Installation1. Schlieen Sie alle Windows Anwendungen, einschlielich Windows Explorer.

    42

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • 2. Legen Sie das SQL Server 2012 Installationsmedium ein. Doppelklicken Sie imStammverzeichnis auf setup.exe, und verwenden Sie, sofern nichts anderesangegeben wird, die Standardoptionen.

    AktionBildschirm

    Klicken Sie im linken Fensterbereich auf Installation.SQLServer-Installationscenter/Planungsseite

    Klicken Sie auf Neue Installation oder Hinzufgenvon Features zu einer vorhandenen Installation.

    SQLServer-Installationscenter/Installation

    Das Installationsprogramm prft, ob Probleme vorliegen,die die Installation der SQL ServerUntersttzungsdateien verhindern:

    Untersttzungsregeln frdas Setup (Setup SupportRules)

    Wenn keinerlei Probleme gemeldet werden, klickenSie auf OK.

    Wenn Probleme gemeldet werden:

    a. Klicken Sie auf Details anzeigen, um eine Listeder Komponenten anzuzeigen, die fehlerhaft sindoder Warnungen ausgelst haben.

    b. Klicken Sie auf Abbrechen, um die Installationabzubrechen und die Probleme zu beheben.

    Product Key a. Whlen Sie Product Key eingeben aus, und gebenSie Ihren Lizenzschlssel ein.

    b. Klicken Sie auf Weiter.

    Lizenzbedingungen a. Lesen und akzeptieren Sie den Lizenzvertrag.b. Klicken Sie auf Weiter.

    Klicken Sie auf Installieren.Untersttzungsdateien frdas Setup

    Das Installationsprogramm nimmt eine weitereberprfung vor:

    Untersttzungsregeln frdas Setup (Setup SupportRules) Wenn keinerlei Probleme gemeldet werden, klicken

    Sie auf Weiter. Wenn Probleme gemeldet werden:

    a. Klicken Sie auf Details anzeigen, um eine Listeder Komponenten anzuzeigen, die fehlerhaft sindoder Warnungen ausgelst haben.

    b. Klicken Sie auf Abbrechen, um die Installationabzubrechen und die Probleme zu beheben.

    43

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • AktionBildschirm

    a. Whlen Sie unter InstanzfeaturesDatenbankmoduldienste.

    b. Whlen Sie unter Freigegebene Features diefolgende Option aus:

    Clienttools, Konnektivitt (Client ToolsConnectivity)

    Integration Services Clienttools, Backward Compatibility (ClientTools Backward Compatibility)

    Dokumentationskomponenten Verwaltungstools - Standard Verwaltungstools Vollstndig

    c. Klicken Sie auf Weiter.

    Featureauswahl

    Wenn es sich um eine neue Installation handelt:

    a. Whlen Sie Standardinstanz.b. Klicken Sie auf Weiter.

    Wenn SQL Server bereits auf dem System installiert istund Sie sich gegen eine Aktualisierung entschiedenhaben:

    a. Whlen Sie Benannte Instanz.b. Geben Sie einen eindeutigen Instanznamen fr diese

    Installation ein:

    Computername\Instanzname.

    c. Klicken Sie auf Weiter.

    Instanzkonfiguration

    Wenn der erforderliche Speicherplatz vorhanden ist,klicken Sie auf Weiter.

    Wenn den Speicherplatzanforderungen nicht entsprochenwird:

    a. Notieren Sie den erforderlichen Speicherplatz.b. Klicken Sie auf Abbrechen.c. Fgen Sie den erforderlichen Speicherplatz hinzu.d. Wiederholen Sie die Installation.

    Erforderlicher Speicherplatz

    44

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • AktionBildschirm

    SQL Server-Agent und SQLServer-Datenbankmodul:

    Kontoname: NT AUTHORITY\SYSTEM Starttyp: Automatisch

    Serverkonfiguration/RegisterkarteDienstkonto

    SQL Server Integration Services 10.0:

    Kontoname: NT AUTHORITY\SYSTEM Starttyp: Automatisch

    SQL Server Browser:

    Kontoname: NT AUTHORITY\LOCAL SERVICE Starttyp: Automatisch

    a. Klicken Sie bei Datenbankmodul auf Anpassen.b. Whlen Sie im Dialogfeld

    Windows-Sortierreihenfolge Sortierungskennzeichner undSortierreihenfolge undSortierungskennzeichner aus, die Ihrem Standortentspricht. Behalten Sie die anderen ausgewhltenOptionen bei.

    Sie knnen SOLIDWORKS PDM nicht auf einemServer einsetzen, der Binreinstellungenverwendet.

    c. Klicken Sie auf Weiter.

    Serverkonfiguration/RegisterkarteSortierung

    45

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • AktionBildschirm

    a. Whlen Sie Gemischter Modus (SQLServer-Authentifizierung undWindows-Authentifizierung). SOLIDWORKS PDMProfessional verwendet die SQLServer-Authentifizierung fr dieDatenbankkommunikation.

    b. Geben Sie ein sicheres Kennwort fr dasSystemadministratorkonto ein (sa). Lassen Sie dasKennwortfeld nicht leer. Klicken Sie auf Hilfe, umdie Kennwortregeln anzuzeigen.

    Geben Sie das Kennwort zur Besttigung erneut ein.

    Merken Sie sich das Kennwort, damit Sie es beider Einrichtung der SOLIDWORKS PDMProfessional Dateitresordatenbanken verwendenknnen.

    c. Klicken Sie unter SQL Server-Administratorenangeben auf Hinzufgen.

    d. Geben Sie im Dialogfeld Benutzer, Computer oderGruppen auswhlen den Namen des lokalenSystemadministrators oder der Administratorgruppeein.

    e. Klicken Sie auf Weiter.

    Konfiguration desDatenbankmoduls/RegisterkarteKontobereitstellung

    ndern Sie keineEinstellungen auf denRegisterkartenDatenverzeichnisse oderFilestream.

    (Optional) Sie knnen auch das Standardverzeichnisndern, in dem Datenbanken erstellt von SOLIDWORKSPDM Professional gespeichert werden. ndern Sie dazuden Speicherort fr Benutzerdatenbankverzeichnisund Benutzerdatenbank-Protokollverzeichnis.

    Konfiguration desDatenbankmoduls/RegisterkarteDatenverzeichnisse

    Klicken Sie auf Weiter.Fehler- undVerwendungsberichterstellung

    Das Installationsprogramm prft, ob Probleme vorliegen,die die Installation von SQL Server 2012 verhindern. Wenn keinerlei Probleme gemeldet werden, klickenSie auf Weiter.

    Wenn Probleme gemeldet werden:

    a. Klicken Sie auf Details anzeigen, um eine Listeder Komponenten anzuzeigen, die fehlerhaft sindoder Warnungen ausgelst haben.

    b. Klicken Sie auf Abbrechen, um die Installationabzubrechen und die Probleme zu beheben.

    Installationsregeln

    Klicken Sie auf Installieren.Installationsbereit

    46

    Installation und Konfiguration von SQL Server

  • AktionBildschirm

    Die Installation kann einige Zeit in Anspruch nehmen.Wenn bzgl. der SQL Server Backwards-CompatibilityDateien eine Fehlermeldung angezeigt wird, brechenSie die Installation ab. Deinstallieren Sie das MicrosoftSQL Server 2008 Backward Compatibility Paket berProgramm deinstallieren. Starten Sie dann dieInstallation von SQL Server 2012 neu.

    Wenn Sie in der Statusanzeige darber informiertwerden, dass der Installationsvorgangabgeschlossen ist, klicken Sie auf Weiter.

    Installationsstatus

    Klicken Sie auf Schlieen.

    Falls Sie in einer Meldung darauf hingewiesen werden,dass ein Neustart des Computers erforderlich ist, klickenSie auf OK. Wenn der Neustart nicht automatisch erfolgt,starten Sie den Computer manuell neu.

    Abgeschlossen

    Nach der Installation von SQL Server 2012Um eine sichere SQL Kommunikation ber das Netzwerk sicherzustellen und einenZertifikatsserver zu verwenden, knnen Sie die SSL-Verschlsselung aktivieren.

    Details finden Sie in den Microsoft Artikeln:

    http://support.microsoft.com/kb/318605/en-us

    berprfen der Installation von SQL Server 2012So berprfen Sie die korrekte Installation von SQL Server 2012:

    1. Starten Sie den SQL Server-Konfigurationsmanager.2. Klicken Sie auf SQL Server-Dienste, und sehen Sie nach, ob SQL Server

    (MSSQLSERVER) ausgefhrt wird.3. Wenn dies nicht der Fall ist, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SQL Server

    (MSSQLSERVER), und whlen Sie Starten aus dem Kontextmen, um den Dienstzu starten.

    4. Beenden Sie den SQL Server-Konfigurationsmanager.

    Aktualisieren auf SQL Server 2012Gehen Sie laut den folgenden Anweisungen vor, um einen bestehenden SQL Server 2008auf SQL Server 2012 zu aktualisieren.

    Wenn Sie auf SQL Server 2012 aktualisieren, siehe SQL Server 2012 Handbcher onlinebezglich detaillierter Anleitungen:

    47

    Installation und Konfiguration von SQL Server

    http://support.microsoft.com/kb/318605/en-us
  • http://sqlish.com/installing-books-online-for-microsoft-sql-server-2012/

    Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Version von SQL Server auf Ihrem System installiertist, lesen Sie zur Bestimmung von Version und Edition den Artikel 321185 in der MicrosoftKnowledge Base unter:

    http://support.microsoft.com/default.aspx/kb/321185/de-de

    Alle Dateitresordatenbanken werden automatisch auf SQL Server 2012 aktualisiert, wenndie Serverinstanz aktualisiert wird.

    Durchfhrung der Aktualisierung auf SQL Server 20121. Schlieen Sie alle Windows Anwendungen, einschlielich Windows Explorer.

    48

    Installation und Konfiguration von SQL Server

    http://sqlish.com/installing-books-online-for-microsoft-sql-server-2012/http://support.microsoft.com/default.aspx/kb/321185/en-us
  • 2. Legen Sie das SQL Server 2012 Installationsmedium ein, und doppelklicken Sie imStammverzeichnis auf setup.exe.Verwenden Sie die Standardoptionen, sofern nichts anderes angegeben wird.

    AktionBildschirm

    Klicken Sie im linken Fensterbereich aufInstallation.

    SQLServer-Installationscenter/Planungsseite

    Klicken Sie auf Von SQL Server 2008aktualisieren.

    SQLServer-Installationscenter/Installationsseite

    Das Installationsprogramm prft, ob Problemevorliegen, die die Installation der SQL ServerUntersttzungsdateien verhindern:

    Untersttzungsregeln fr dasSetup (Setup Support Rules)

    Wenn keinerlei Probleme gemeldet werden,klicken Sie auf OK.