Click here to load reader

Jörg FEHR - · PDF fileJörg FEHR UniversitätsSpital u Zürich Klinik für Hämatologie vormals jetzt Spezialdiagnostik & Hämatopathologie Deutsche Schweiz

  • View
    222

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Jörg FEHR - · PDF fileJörg FEHR UniversitätsSpital u Zürich Klinik...

Jrg FEHR

uUniversittsSpital ZrichKlinik fr Hmatologie

vormals

jetzt

Spezialdiagnostik &

Hmatopathologie Deutsche Schweiz

Inhalte:

Eisenmangelsyndrom ohne Anmie

umstrittene Serumferritin-Grenzwerte

umstrittene intravense Eisengabe

fr Verstndnis der Thematik relevante Aspekte des Eisenstoffwechsels

Eisenhaltige Enzyme

Eisen - das Edelmetall der Medizin

Eisen:

vom intrauterinen Leben bis ins Greisenalter

von den Entwicklungslndern bis in die moderene Zivilisation

Symptome durch die Anmie

Symptome durch Gewebe-Eisenmangel ? ( Anmie)

Arbeitskapazitt Ausdauer, Mdigkeit motorische + geistige Entwicklung: intrauterin bis Adoleszenz* tiefes Geburtsgewicht + Frhgeburt

*Gehalt des ZNS an Non-Hm-Eisen: 10% bei Geburt, 50% mit 10 Jahren, 100% erst mit 20 Jahren !

Eisen - das Edelmetall der MedizinEisen:

vom intrauterinen Leben bis ins Greisenalter

von den Entwicklungslndern bis in die moderene Zivilisation

Symptome durch die Anmie

Symptome durch Gewebe-Eisenmangel ? ( Anmie)

Latenter Eisenmangel (ohne Anmie) ?

Latenter Eisenmangel:

Facts or Fiction ?

= Eisenmangel ohne Anmie Symptome ?(Eisenmangelsyndrom / IDS)

Objektivierbarkeit ?

Gesundheitsbeeintrchtigung ?

Therapierbarkeit ? d.h. soll erkannt und bebandelt werden ?

Eisenmangel

latenter Eisenmangel funktioneller Eisenmangel

Stoffwechseldes Eisens:

Gesamtkrpereisen: 4g0.005% des KG:

- 1800mg in den Erythrozyten

- 300mg in den Muskeln

- 1000mg in der Leber

- 600mg im RES

Die schwierige Festlegung der FERRITIN-NORMALWERTE (Bereich!)

Die schwierige Festlegung der FERRITIN-NORMALWERTE (Bereich!)

CH : Vifor

Maus: Abfall des Serum-Eisens nach HEPCIDIN-Injektion

funktionellerEisenmangel

Entzn- dung

-

ERYTHROZYTEN

MILZ / RES

KNOCHENMARK

-

-

Fe

LEBERLEBER

Entzndungs-Anmie

latenterEisenmangel

EISENSTATUS-ANGEBOTEnationaler Unsinn

Fr. 130 vs. Fr. 48 !

+ zB Unispital Basel(+ leider auch IKC-USZ!)

Eisensubstitution bei MUEDIGKEIT nicht-anmischer FrauenVerdon, Favrat et al (Lausanne: BMJ 326:1124 (2003)

Teilnehmer: 144 Frauen, 18 - 55j

Hauptklage Mdigkeit ( somatische + psych.Leiden, CFS!)

Hb > 11.7 g/dl

Randomisierung: Tradyferon (80 mg Fe-Sulfat*) vs. Placebo, 4 Wo,

Blutstatus und Ferritin 0 Wo/4 Wo,

rigorose Kontrolle der Therapie-Compliance

Outcome: Score nach subj. Mdigkeit auf 10-Punkte-Skala +

8 dreidimensionale (fatigue/anxiety/depr.) Fragenkomplexe.

*tiefe Dosis zur Minimisierung der Nebenwirkungen (blinding!)

Eisensubstitution bei MUEDIGKEIT nicht-anmischer Frauen

RESULTATE:

drop-out-Rate in beiden Gruppen gleich;

Ferritin 50 ng/ml in 85%, 20 ng/ml in 51% !

Abnahme der overall intensity fatigue signifikant grsser in

+Fe-Pat. (n=71) als in -Fe-Pat. (n=65) p

Eisenstatus bei

gesundem Spitalpersonal (USZ 2003)(34-j.)

6/58 m+f = 6/46 f zeigen hypo-Ec + 5/46 mikro-Ec *

= 13% der Frauen zeigen Fe-MANGEL-ERYTHROPOIESE

23/46 f haben Ferritin 22 ng/ml (cf. IKC: 11/46)

= 50% LATENTER EISENMANGEL(15 ng/ml: 33%)

vgl. nur 3/15 tiefes Serum-Fe

nur 5/15 tiefe TF-Sttigung

* diagnostische Wertigkeit: hypo Ec > mikro Ec > MCV

%hypochrome Ec

51 von 271 aktiven, untrainierten Frauen (19%) zeigten latentenFe-Mangel (Ferritin 12 g/dl):

49 f trainierten 5d/Wo Fahrrad-Ergo ber 4 Wo, anschl. Ergo-Ausdauerleistungstest (15 km):

random./doppelblind +/- 100 mg FeSO4 (16 mg Fe) ber 6 Wo

Eisenmangel OHNE Anmie und AUSDAUERTRAINING bei Frauen

Brownlie T, Haas J et al , Cornell Uni, NY

Amer J Clin Nutr 79: 437 (2004)

Eisenmangel OHNE Anmie behindert Ausdauertraining bei FrauenA = funktioneller Fe-Mangel (sTFR n.)B = + latenter Fe-Mangel (sTFR )

PlaceboFe-Medikation

time-to-complete Leistung (Watt)

EisenprparateFerrum Hausmann 100 mg 40 Rp.

Ferro Gradumet 105 mg 36 Rp.

Tardyferon 80 mg 40 Rp.slow release (Bioverfgbarkeit?)

Maltofer (Fe3+-Polymaltose) 100 mg 40 Rp.

Ferrascorbin Streuli 100 mg 7 Rp.

Venofer (Vifor) 100 mg 30 Fr.

Ferinject (Vifor) 100 mg 35 Fr.

Eisenmangel und Schwangerschaftzu bercksichtigen:

GRAVIDITAET UND BLUTVOLUMEN !

30 Wo 40 Wo

Plasmavolumen +40% +50%

Ec-Volumen +10% +20%

tot. ml ~150 ml ~250 ml

Ec-Vol. unterFe/FS-Substitution

+30%~400 ml

Die verschiedenen Ursachen des Eisenmangels

verminderte ABSORPTION

Dit (Vegetarier) Malabsorption (zB. Zliakie)

individuelle Variationen !?

vermehrter VERLUST

! Blutung ... erhhter Bedarf (Schwangerschaft, Erythrozytose)

Verminderte (blockierte) interne VERFGBARKEIT

! Entzndung (RES-/Makrophagen-Block!)

EISENMANELANAEMIEUrsachensuche: N = 2631

GI-Blutung! ! ! 115! 44%Menorrhagie! ! 23! 9%Epistaxis! ! ! 3! 1%Dit! ! ! ! 3! 1%Haemorroiden! ! 2! 1%

Abkrung erfolglos! 53! 20% (Lit. 15% - 42%) (hufiger bei Patienten unter Antikoagulation +/oder NSAID Therapie)

1Amer J Med 94: 120 (1993)

Ursache ! ! ! n %

Referenzwerte CH-Zentren

Frauen Mnner

Basel 12.0 16.0 g/dl 14.0 18.0 g/dl

Bern 12.1 15.4 g/dl 13.5 16.8 g/dl

Genf 12.0 16.0 g/dl 14.0 18.0 g/dl

Zrich 11.7 15.3 g/dl 13.4 17.0 g/dl

Search related