LE CROQUIS DE GÉOGRAPHIE - ?· LE CROQUIS DE GÉOGRAPHIE. Croquis im französischen Schulgebrauch .…

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

  • LE CROQUIS DE GOGRAPHIE

    Croquis im franzsischen Schulgebrauch

    LV 290042

    PS Fachdidaktisches Proseminar: Karte, Atlas und WWW im Geographie- und

    Wirtschaftskunde-Unterricht

    http://homepage.univie.ac.at/Christian.Sitte/FD/arbeiten.html

    WS 2012/13

    LV-Leiter

    Mag. Dr. Christian Sitte

    Mag. Dr. Roman Stani-Fertl

    Regina Lahmer

    a1007584

    A 190 347 456

    http://homepage.univie.ac.at/Christian.Sitte/FD/arbeiten.html

  • Seite 2

    Inhaltsverzeichnis

    1

    1 Einleitung ............................................................................................................................ 3

    2 Croquis in Frankreich .......................................................................................................... 4

    2.1 Das franzsische Schulsystem ..................................................................................... 4

    2.2 Croquis im franzsischen Unterricht ........................................................................... 5

    2.3 Begriffsbestimmungen ................................................................................................ 6

    2.3.1 Ein Croquis verwirklichen eine komplexe Aufgabe ........................................... 7

    3 Wie erstellt man ein Croquis? ............................................................................................ 8

    3.1 Die Technik .................................................................................................................. 9

    3.1.1 Die Signaturen ...................................................................................................... 9

    3.1.2 Die Farben .......................................................................................................... 12

    3.1.3 Informationen auswhlen .................................................................................. 13

    3.1.4 Informationen bearbeiten .................................................................................. 13

    3.1.5 Die Legende ........................................................................................................ 15

    3.2 Ein Beispiel analysieren ............................................................................................. 15

    4 Croquis in franzsischen Schulbchern ........................................................................... 19

    4.1 Aufbau der Schulbcher ............................................................................................ 19

    4.1.1 Seconde .............................................................................................................. 19

    4.1.2 Premire ............................................................................................................. 20

    4.1.3 Terminale ............................................................................................................ 23

    5 Zusammenfassung ............................................................................................................ 24

    6 Abbildungsverzeichnis ...................................................................................................... 25

    7 Quellenverzeichnis ........................................................................................................... 26

  • Seite 3

    1 EINLEITUNG

    Im Proseminar Karte, Atlas und WWW im Geographie- und Wirtschaftskunde-Unterricht

    beschftigten wir uns ein Semester mit dem Einsatz von unterschiedlichsten Karten und den

    damit verbundenen Medien im Unterricht. Um uns noch weiter in die Materie zu vertiefen

    sollen wir uns selbst ein Thema whlen und darber eine Arbeit verfassen. Zu Beginn war ich

    noch unschlssig ber mein Thema, doch da mein Zweitstudium Franzsisch ist und wir

    whrend des Proseminars auch ber die Croquis sprachen, welche in Frankreich eingesetzt

    werden, entschied ich mich ber diese zu schreiben. Da auch von den

    Lehrveranstaltungsleitern empfohlen wurde, sich mit dem Thema der Croquis

    auseinanderzusetzen, stand meine Entscheidung bald fest.

    In der folgenden Arbeit wird zu Beginn ein kurzer berblick ber das franzsische

    Schulsystem gegeben, das doch deutlich von unserem abweicht. Dann kommt es zu

    Begriffsbestimmungen. Was ist ein Croquis? Wodurch unterscheidet es sich von Karten? In

    Frankreich wird von Schlern und Schlerinnen erwartet, dass sie zum Baccalaureat, also bei

    der Matura, ein Croquis erstellen knnen. Deshalb wird anschlieend besprochen wie man

    ein Croquis erstellt bzw. welche Technik man dafr anwenden muss. Ein Teil dieser Arbeit ist

    auch ein Croquis zu analysieren. Weiters wird auch auf die Verwendung von Croquis in

    franzsischen Schulbchern eingegangen. Das Schulsystem in Frankreich sieht vor, dass man

    die Fhigkeit Croquis zu erstellen Schritt fr Schritt erlernen muss. Wie das der

    Schulbuchverlag Breal macht, wird im letzten Kapitel veranschaulicht. Dazu werden Auszge

    aus Schulbchern aus den letzten drei Jahrgngen vor dem Baccalaureat analysiert.

  • Seite 4

    2 CROQUIS IN FRANKREICH

    Im folgenden Kapitel werden allgemeine Informationen ber das franzsische Schulsystem,

    begriffliche Bestimmungen und ber den Einsatz von Croquis gegeben.

    2.1 Das franzsische Schulsystem

    Bevor mit der genaueren Analyse begonnen werden kann, ist es notwendig ein paar

    allgemeine Informationen zum franzsischen Schulsystem bzw. dem franzsischen Lehrplan

    zu geben.

    Das franzsische Schulsystem ist in drei groe Etappen gegliedert: cole, collge und

    lyce. In der anschlieenden Graphik knnen Sie herauslesen, dass cole maternelle

    unserem Kindergarten entspricht und die cole primaire unserem System der Volksschule.

    Danach besuchen die Schler und Schlerinnen in Frankreich das collge. Im Unterschied

    zu sterreich gibt es hier nur diese eine weiterfhrende Schule. Ein weiterer Unterschied ist,

    dass in Frankreich die Schulstufen anders genannt werden. So ist die erste Klasse des

    Collge die Sixime was bersetzt die Sechste bedeutet. Danach folgt die Cinquime

    also die Fnfte usw. Diese Erklrung ist fr die weiteren Analysen in dieser Arbeit wichtig, da

    sonst Verwirrung entstehen knnte. Das Collge endet mit der Troisime, der Dritten.

    Danach knnen die Schler und Schlerinnen ihre weitere Schulbildung whlen und

    entscheiden welches Lyce sie besuchen wollen.

    Das Baccalaurat, kurz Bac entspricht dabei unserer Matura und wird nach drei weiteren

    Schuljahren erreicht. Dabei wird die Rckwrtszhlung der Schulstufen weitergefhrt, daher

    heit die erste Klasse Seconde (Zweite) gefolgt von der Premire (Erste) und der

    Terminale, die der letzten Schulstufe entspricht.

    Der Unterricht ist von 6 bis zum Alter von 16 Jahren gratis, neutral, laizistisch und

    verpflichtend.1

    Ein weiterer Unterschied zu sterreich besteht darin, dass Geographie und Geschichte in

    Frankreich zu einem Unterrichtsfach zusammengefasst werden.

    1 http://www.france.fr/etudier-en-france/le-systeme-scolaire-francais-de-la-maternelle-au-lycee, 18.5.2013

  • Seite 5

    Abb. 1: Schulsystem in Frankreich

    2.2 Croquis im franzsischen Unterricht

    In Frankreich ist das Lernen und Beherrschen der Kartographie ein Schwerpunkt des

    Geographie-Unterrichts. So findet man auf einer Seite des franzsischen

    Bildungsministeriums (http://eduscol.education.fr) folgende Aussagen.

    Der Lehrplan sieht es vor, dass sich Schler und Schlerinnen, ab der Sixime regelmig und

    schrittweise in das Lesen von Karten (aller Arten und aller Mastbe) und in die

    Verwirklichung von Croquis einarbeiten. Das bedeutet somit, dass Schler und

    Schlerinnen in Frankreich ab einem Alter von 11 Jahren mit der Einfhrung in die Methoden

    ber das Lesen von Karten und die Verwirklichung von Croquis und deren Interpretation

    stetig konfrontiert werden.

  • Seite 6

    2.3 Begriffsbestimmungen

    In den Unterlagen werden oft folgende Wrter verwendet: Carte (Karte), Croquis

    (Skizze), Schma (Schema). Eine kurze Begriffserklrung soll die unterschiedliche

    Bedeutung der Begriffe darstellen, da die Beherrschung dieser Vokabel von Bedeutung ist.

    Die Kartographie ist eine Sprache mit der man die Wirklichkeit darstellen kann, die Karte

    spiegelt nur einen Teil der Realitt wieder, durch Lokalisierung und Informationen, die von

    der Wahl des Autors abhngen. Wie in allen Dokumenten ist es wichtig sich ber den

    Kontext zu fragen, in dem sie hergestellt wurde, die Empfnger, die Funktion, die man ihr

    zuordnen wollte etc.

    Die Karte ermglicht es zu beobachten (erkunden, nennen, lokalisieren) zu beschreiben und

    Fakten in Rumen zu beschreiben.

    Das Croquis ist laut einem franzsischen Wrterbuch eine bildliche Darstellung, reduziert auf

    seine wesentlichsten Elemente. 2

    Auf der Homepage des franzsischen Bildungsministeriums wird Croquis mit folgenden

    Worten beschrieben: Das Croquis ist eine vereinfachte kartographische Darstellung, die von

    der Organisation und Dynamiken eines Raumes zeugt. Sie zu verwirklichen besteht darin

    darber zu reflektieren und eine spezielle Sprache zu verwenden. Die Vorgehensweise

    benutzt die wichtigen Etappen einer Argumentation:

    auswhlen von Information die auf das Problem antworten,

    einordnen und hierarchisieren von Informationen,

    auswhlen einer geeigneten Sprache

    Das Schema ist ebenfalls eine g