of 40 /40
Für Oberstdorfer Gäste mit Gästekarte und für Einheimische kostenlos EUR 1,50 WWW.OBERSTDORF.DE OBERSTDORF MAGAZIN 8. OBERSTDORFER ADVENT · Volksmusik und Klassik · Stimmungsvolle Veranstaltungen AKTIVDORF VERANSTALTUNGEN ERLEBNISDORF KULTURDORF VITALDORF AUSGABE 11 28.10. – 25.11.2011 HIGH LIGHT Oberstdorf

Magazin 11-2011

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Magazin 11-2011

Text of Magazin 11-2011

  • Fr Oberstdorfer Gste mit Gstekarte und fr Einheimische kostenlos EUR 1,50

    WWW.OBERSTDORF.DE

    OBERSTDORFMAGAZIN

    8. OBERSTDORFER ADVENT Volksmusik und Klassik

    Stimmungsvolle Veranstaltungen

    AKTIVDORF

    VERANSTALTUNGEN

    ERLEBNISDORF

    KULTURDORF

    VITALDORF

    AUSGABE

    1128.10. 25.11.2011

    HIGH LIGHT

    Oberstdorf

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 1 24.10.11 10:03

  • 2OBERSTDORFMAGAZIN

    ERLEBNISDORF

    DT_OM_184x125:Layout 1 11.10.11 12:25 Seite 1

    www.m

    ediav

    ia.de

    Tel.: +49 (0) 83 22-915-0, Fax: 915-111, Robichlstr. 2-6, 87561 [email protected], www.oberstdorf-sport.de

    www.m

    ediav

    ia.deEissportzentrum

    OberstdorfEissportzentrum

    OberstdorfEissportzentrum

    Oberstdorf

    WIR MACHEN DAS BESTE EIS!... fr aktiven Freizeitgenuss und Profisport

    2 tglich Publikumslauf von 10.30 12.00 und 14.30 !) 2 "!*!$"++*!,! 2 )"&"& "&+)&+"'&$)("+0&*(')+$) 2 +"'&$ ,& "&+)&+"'&$ ++.) "*#,&*+$, "*!'#/ ,)$"& !')+ )# 2 "**+'#*!"4&6))%&&2 &'')$++)&$ 2 )%"+,& -'&" ) &*+$$($5+0&2 "'*#,&*+,)&+

    Tel.: +49 (0) 83 22-700 5-0, Fax: 700-511, Robichlstr. 2-6, 87561 [email protected], www.oberstdorf-sport.de

    Unbenannt-2 1 01.03.2007 16:57:27

    EissportzentrumOberstdorf

    EissportzentrumOberstdorf

    EissportzentrumOberstdorf

    www.m

    ediav

    ia.de

    ww

    w.med

    iavia.

    de

    WIR MACHEN DAS BESTE EIS!... fr aktiven Freizeitgenuss und Profisport

    2 tglich Publikumslauf -'& 1 ,& 1!)2 "!*!$"++*!,!2 )"&"& "&+)&+"'&$)("+0&*(')+$)2 +"'&$,&"&+)&+"'&$++.) "*#,&*+$, "*!'#/ ,)$"& !')+ )# 2 "**+'#*!"4&6))%&&2 &'')$++)&$ 2 )%"+,& -'&" ) &*+$$($5+0&2 "'*#,&*+,)&+

    Tel.: +49 (0) 83 22-700 500, Fax: 700 511, Robichlstr. 2-6, 87561 [email protected], www.oberstdorf-sport.de

    0A Anz.138x133.qxd 06.03.2007 10:47 Seite 1

    Unbenannt-1 1 06.03.2007 22:09:00

    Tel.: +49 (0) 83 22-700 500 oder 700 530, Robichlstr. 2-6 , 87561 [email protected], www.oberstdorf-sport.de

    OM.indd 1 02.05.2008 09:26:35

    HK

    -Wer

    bung

    Fachgerechte Pflegefr Hunde und KatzenWaschen - Schneiden - Scheren - Trimmen

    Stunden-BetreuungHilfe bei Erziehungsfragen

    Sigrid Gorke Bahnhofstrae 25

    87527 SONTHOFENTelefon 08321-619964

    Mobil [email protected].de

    OM.indd 1 14.05.2008 12:52:06

    Orthopdie Check-up im Urlaub

    N Schnelle TermineN individuelle BetreuungN KnochendichtemessungN Trainings- und SportberatungN Seniorensprechstunde

    Orthopdische Praxis Oberstdorf Dr. med. KruijerLudwigstr. 2 87561 Oberstdorf Tel. 08322-96810

    www.bergdoc.de

    ))))

    direkt am K

    urpark

    Unbenannt-2 1 21.10.2008 15:50:30

    HK

    -Wer

    bun

    g - B

    ild: S

    ch

    ffel

    B?BIELOKPQO>[email protected][email protected]

    FQABJRQL

    [email protected]

    >J>RP

    LMBOIBFE>@BRKIIOLRKA>[email protected]>OSBOKLT?L>OAPKLT?L>[email protected]@EREBHFLABIRKPHF

    ?BOPQALOCBOMLOQTBOHPQ>QQLLQ]QQFKDCvOJ>UFJ>[email protected]>[email protected]?L>[email protected]

    [email protected]>@E>[

    O>[email protected]@EREBK>@E>[

    Besuchen Sie die

    Veranstaltungen!

    Dieses Programm wurde zum 15. Oktober 2008

    zusammengestellt. Es enthlt alle

    Veranstaltungen, die bis dahin bekannt waren.

    nderungen und Ergnzungen sind mglich.

    November.indd 24 24.10.2008 11:42:41

    Unbenannt-1 1 12.10.2011 13:35:28

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 2 24.10.11 10:04

  • 3ERLEBNISDORF

    Das Oberstdorf Magazin ist in den Tourist-Informationen im Oberstdorf Haus, Tiefenbach und Schllang sowie am Bahnhofplatz mit Zimmervermittlung fr R 1,50 erhltlich.Oberstdorfer Gste mit Allgu-Walser-Card und Einheimische erhalten das Oberstdorf Magazin kostenlos.Die Tourist-Information versendet das Oberstdorf Magazin an jede gewnschte Adresse, unter Berechnung der Versandkosten inkl. MwSt.Verffentlichung von smtlichen Texten und Bildern, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers. Veranstaltungshinweise bzw. -preise vorbehaltlich nderungen.

    FREITAG, 25. NOVEMBER 2011erscheint das nchste Oberstdorf Magazin.

    SEHR GEEHRTE GSTE, LIEBE OBERSTDORFER,der November ist wohl der ruhigste Monat hier in Oberstdorf. Der Sommer ist vorbei und der Winter ist noch nicht da der elfte Monat des Jahres schwebt zwischen den Jahreszeiten. Und wird gerne unterschtzt: Denn obwohl im November in den hheren Lagen meist schon Schnee liegt, bieten die mittleren Lagen und die Wege im Tal zahlreiche Wandermglichkeiten. Gerade auch fr die Einheimischen ist der November ein Monat zum Luft holen, bevor der Winter beginnt. Meistens begegnen Sie bei Ihren Touren kaum jemandem und Sie haben die Bergwelt ganz fr sich allein. Genieen Sie es, einmal die Natur von ihrer ruhigen Seite zu erleben. In diesen Wochen knnen Sie wirklich ungestrt abschalten fernab von jeder Hektik und Stress. Also lassen Sie es auch in Ihrem Urlaub ruhig angehen und erholen Sie sich gut.

    Ihre Heidi Thaumiller

    8. Oberstdorfer Advent

    WandertippWanderprogrammNeue Schanze fr den SpringernachwuchsAm Grenzstreifen wird jubiliert

    AZEhrentafelMedaillenspiegel

    Damals Frher & Jetzt mit alten OrtsansichtenAlt-Holz

    Oberstdorf Therme

    INHALT

    04 ERLEBNISDORF

    Oberstdorfer Skisportler in den NationalkadernOberstdorfer Gymnasiasten entwerfen Memo-Spiel

    30 OBERSTDORF

    34 SONSTIGES10 AKTIVDORF

    20 KULTURDORF

    24 VITALDORF

    HIGH LIGHT

    28. Oktober bis 29. November 2011

    16 VERANSTALTUNGEN

    GsteehrungenGstegewinnspielEingeschrnkte ffnungszeiten

    25 NOTIZEN

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 3 24.10.11 10:04

  • 4ERLEBNISDORFOBERSTDORF

    MAGAZINERLEBNISDORF

    HIGH LIGHT

    Oberstdorf

    8. OBERSTDORFER ADVENTAdvent, sagt man, ist die stillste Zeit im Jahr. Bei uns in Oberstdorf ist dies eher der Monat November; denn im Dezember gibt es so vieles zu tun. Trotzdem wird der Advent in Oberstdorf seit mehreren Jahren besinnlich und heimelig gefeiert.

    A Wiehncht denkba gonz gean zruckof sing vrganges Leabesschtuck,uf Hoffning, Glbe und uf dLiebund mankam weared dge trieb.Ma sinned viel i denar Nachtund des a bizle eanschdr macht.Drum mached uib, dier liebe LiddGedonke zur Wiehnchtszidd.

    In dem Mundartgedicht von Martin Hehl geht es um die Besin-nung zur Weihnachtszeit. Diese ist glcklicherweise in Oberst-dorf in der ruhigen Vorweihnachtszeit, fernab von stdtischem Weihnachtsstress, noch mglich. Doch ruhig heit nicht gleich nichts los.Gerade in den sogenannten stillen Tagen hat unser Dorf, das so reich ist an Tradition und Kultur, viel zu bieten. Fr Einheimische und Gste gleichermaen.Von bodenstndiger Volksmusik ber authentische Mundart bis hin zum klassischen Advent und der riebige Schtnd bietet der Oberstdorfer Advent bereits zum 8. Mal wieder ein abwechslungsreiches Programm.Eine stimmungsvolle Reise durch den Advent soll es wieder werden. Von der dunklen Vorweihnachtszeit in die Helle der Christnacht.

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 4 24.10.11 10:04

  • ERLEBNISDORF ERLEBNISDORF5

    Bereits zum 8. Mal findet nun schon der Oberstdorfer Advent statt und von vornherein war den Initiatoren im Arbeitskreis klar, dass er eines nicht werden soll: ein Abbild der vielen Christkind-les- und Weihnachtsmrkte rundum. Mit dem Konzept, Ruhe und Besinnlichkeit in die Vorweihnachtszeit zu bringen und an jedem Wochenende fr ein oder zwei Stunden Gelegenheit zum Abschal-ten vom Alltag zu bieten, ist der Oberstdorfer Advent bei Ein-heimischen und Gsten gleichermaen beliebt. Manche Urlauber legen ihre Ferientage ganz bewusst in diese Zeit, um dabei sein zu knnen. Das Kulturprogramm begeistert mit abwechslungsreicher und authentischer Volksmusik und Mundart. Musikanten und Autoren, Instrumente von Alphorn bis Zither, kleine und groe Darsteller, sie alle bringen fr ihre Auftritte im Oberstdorf Haus oder Kurpark sprbare Freude mit. An Huigarte hong, dr Museg lose, Heiteres und Tiefgrndiges in Oberstdorfer Mundart, echte Volksmusik und Klassik: all das bietet der Oberstdorfer Advent.Am riesigen Adventskranz im Kurpark finden sich die Besucher an jedem Adventssamstag um 17 Uhr ein, um den Pfarrern Guggen-berger und Wiesinger beim Anznden der Kerze zuzuschauen, zu singen oder den Klngen der Jodler und des Trachtengesangs zu lauschen. Anschlieend wird es im Oberstdorf Haus fr eine Stun-de besinnlich und ruhig, ob bei der Klsezidd, dem Klassi-schen Advent, den Kindern im Advent oder der Riebigen Schtnd, Musik und Verse sollen die Herzen ffnen fr eine besinnliche Zeit. Seit zwei Jahren gibt es zudem jeweils um 16 Uhr im Oberstdorf Haus Lesungen von Geschichten, Mrchen, Sagen und Gedichten fr Gro und Klein.Bereits ab 15 Uhr und vor dem Nachhauseweg lockt der Duft von Bratwurst und Glhwein, an den Stnden der gemeinntzigen Vereine im Kurpark zu verweilen, gemtlich beisammen sein,

    vrzelle und lose. Im Foyer des Oberstdorf Hauses bietet eine erlesene Zahl von Ausstellern insbesondere handgefertigte und zur Weihnachtszeit passende Produkte an. Wenn die Menschen beim Oberstdorfer Advent ein klein wenig abschalten knnen vom alltglichen Trubel, sich mitfreuen knnen ber Musik, Verse und Mrchen und zufrieden heimgehen, dann haben wir erreicht, was wir wollten, erklren Gretel Kissner und Ursula Sabel das Anliegen ihres Arbeitskreises, der sich seit 2004 in gleicher Besetzung gemeinsam mit der OTG und den Oberst-dorfer Pfarrern um das Gelingen des Oberstdorfer Advents kmmert. wir

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 5 24.10.11 10:04

  • 6ERLEBNISDORFOBERSTDORF

    MAGAZINERLEBNISDORF

    Was gibt es darum Besinnlicheres, Schneres und Heimeligeres, als Volksmusik und Mundart zur Advents- und Weihnachtszeit zu erleben? Gemeinsam ein Glas Glhwein trinken, die Kerzen entznden, an Huigarde hong, dr Museg lose Eine stimmungsvolle Reise durch den Advent soll es wieder wer-den. Von der dunklen Vorweihnachtszeit in die Helle der Christ-nacht. Ob Heiteres oder Tiefgrndiges in Oberstdorfer Mundart, ob echte Volksmusik oder Klassik. Feiert wieder mit uns den Oberstdorfer Advent, denn feiern kann man nur gemeinsam.

    PROGRAMM OBERSTDORFER ADVENTSAMSTAG, 26. NOVEMBERErffnung Oberstdorfer Advent, Oberstdorf Haus15.00 Uhr: Jugendblaskapelle Oberstdorf / Pavillon15.30 Uhr: Winterfilm: Rckblick Christkindlesmarkt 1993 von Alfred Milz / Saal Breitachklamm17.00 Uhr: Anznden der ersten Kerze Begrung 1. Brgermeister Laurent O. Mies, Pfarrer Guggen-berger und Pfarrer Wiesinger, Alphornblser Schllang / Kranz17.30 Uhr: Bearglar-Chrle, Breitachtaler Kierbemuseg, Oberst-dorfer Klarinettenmusik, Jodlerduett Agnes und Lucia Schleich; Sprecher: Martin Hehl und Beate Lipp / Saal Nebelhorn

    OBERSTDORFER ADVENTSamstag, 26. November bis Samstag, 17. Dezember 2011

    15 20 Uhr: ffnung der Verkaufsstnde im Oberstdorf Haus/KurparkSAMSTAG, 3. DEZEMBER Klsezidd, Oberstdorf Haus15 16.30 Uhr: 110 Jahre Trachtenverein Oberstdorf Trachtenmodenschau Tracht heute und damals und Trachtengruppen / Saal Breitachklamm17.00 Uhr: Anznden der zweiten Kerze Pfarrer Guggenberger und Pfarrer Wiesinger, Alphornblser / Kranz17.30 Uhr: Jodlergruppe Oberstdorf, Geschwister Speiser, Harmonikaduo Lisel und Jule, Jodlerduett Iris und Johann; Sprecher: Eugen Thomma und David Dner / Saal Nebelhorn15 20 Uhr: ffnung der Verkaufsstnde im Oberstdorf Haus/KurparkSONNTAG, 4. DEZEMBERKinder im Advent, Oberstdorf Haus15.00 Uhr: Jungblser Jugendkapelle Oberstdorf / Pavillon16.00 Uhr: Programm gestaltet von den Kindern der Grundschule Oberstdorf und des Kindergarten St. Martin, Oberstdorf / Saal Nebelhorn17.00 Uhr: Barbara-Zweige und Klausenmndle fr Kinder / Pavillon

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 6 24.10.11 10:04

  • ERLEBNISDORF ERLEBNISDORF7

    15 18 Uhr: ffnung der Verkaufsstnde im Oberstdorf Haus/KurparkSAMSTAG, 10. DEZEMBERKlassischer Advent, Oberstdorf Haus15.00 Uhr: Alphrner, Trachtenkapelle Riezlern / Pavillon15.30 Uhr: Mrchen im Advent mit Jutta Menzel und Harfenschlern von Martina Noichl / Saal Breitachklamm17.00 Uhr: Anznden der dritten Kerze Pfarrer Guggenberger und Pfarrer Wiesinger, Blsergruppe Gymnasium Sonthofen / Kranz17.30 Uhr: Schler der Gymnasien Oberstdorf, Sonthofen und Immenstadt, Teilnehmer der Internatio-nalen Meisterkurse des Oberstdorfer Musiksommers; Sprecher: Pfarrer Peter Guggenberger und Helga Groe Wichtrup / Saal Nebelhorn15 20 Uhr: ffnung der Verkaufsstnde im Oberstdorf Haus/Kurpark

    SONNTAG, 11. DEZEMBER20.00 Uhr: s wiehnchded in der kath. Pfarrkirche OberstdorfSAMSTAG, 17. DEZEMBERA riebege Schtnd, Oberstdorf Haus15.00 Uhr: Blsergruppe Blaichach / Pavillon15.30 Uhr: Krippenspiel / Saal Breitachklamm17.00 Uhr: Anznden der vierten Kerze Pfarrer Guggenberger und Pfarrer Wiesinger, Blsergruppe Blaichach / Kranz17.30 Uhr: Trachtengesang Oberstdorf, Kleiner Grenzverkehr, Oberstdorfer Hackbrettmusik, Catharina Stehle, Harfe, Kiehbeargar Museg; Sprecher: Martin Hehl / Saal Nebelhorn15 20 Uhr: ffnung der Verkaufsstnde im Oberstdorf Haus/Kurpark

    nderungen vorbehalten!

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 7 24.10.11 10:04

  • 8ERLEBNISDORFOBERSTDORF

    MAGAZINERLEBNISDORF

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 8 25.10.11 07:24

  • ERLEBNISDORF ERLEBNISDORF9

    www.hk-werbun

    g.de

    Leckere Schmankerln aus Kche und KellerWir kochen mit frischen Produkten aus der Region und das mit Liebe und Herz.

    BauernkellerBauernkellerBauernkellerBauernkelleraus der Region und das mit Liebe und Herz.

    Bauernkelleraus der Region und das mit Liebe und Herz.

    Hauptstrae 1887538 FischenTelefon 08326/209230www.bauernkeller.de

    FischingerBauernkeller

    Willkommen im Bauernkeller direkt neben der Kirche in Fischen.Dort werden Sie mit einer jungen kreativen Kche erwartet.Dazu ein frisch gezapftes Bier oder einen ausgesuchten Wein.

    November/Dezember

    durchgehend geffnet

    OM - Bauernkeller.indd 1 20.10.2011 15:46:05

    BEGLEITENDE VERANSTALTUNGEN ZUM OBERSTDORFER ADVENTJEWEILS SAMSTAG UND SONNTAG19.00 Uhr: Adventliche Abendmesse, Kath. Pfarrkirche Oberstdorf (auer So., 11.12., 17 Uhr)SAMSTAG UND SONNTAG, 26. + 27. NOVEMBER9 17 Uhr: Kunsthandwerklicher Adventsmarkt von Kolping und Frauenbund, Johannisheim

    MONTAG, 5. DEZEMBER16.30 Uhr: Nikolausfeier fr Kinder und Familien, Loretto/JosefskapelleDIENSTAG, 6. DEZEMBER9.00 Uhr: Hl. Messe zum Nikolaustag, KlausenkapelleFREITAG, 9. DEZEMBER19.00 Uhr: Adventskonzert der Musikschule, Evang. ChristuskircheSONNTAG, 11. DEZEMBER20.00 Uhr: s wiehnchded, Kath. Pfarrkirche OberstdorfDIENSTAG, 13. DEZEMBER19.00 Uhr: Adventskonzert des Gertrud-von-le-Fort-Gymnasiums, Kath. Pfarrkirche OberstdorfDONNERSTAG, 15. DEZEMBER19.00 Uhr: Bergwachtmesse mit der Jodlergruppe Oberstdorf, Kath. Pfarrkirche Oberstdorf

    nderungen vorbehalten!

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 9 24.10.11 10:04

  • 10OBERSTDORFMAGAZIN

    AKTIVDORF AKTIVDORF

    JAUCHEN REUTE KORNAUUnsere Wanderung fhrt uns ber die beschaulichen Oberstdorfer Ortsteile Jauchen, Reute und Kornau, die allesamt auf einem sonnigen Hangrcken zwischen der Breitach im Westen und dem Talkessel von Oberstdorf im Osten liegen. Diese Anhhe auch Sonnenterrasse von Oberstdorf genannt garantiert wunder schne Einblicke in die Oberstdorfer Berge und ins obere Illertal.

    ROUTE:Oberstdorf Parkplatz P1 Breitachbrcke Jauchen Reute Kornau Sllereckbahn-Talstation Bergkristall Waldesruhe Schlechtenbrcke Oberstdorf

    Lnge: etwa 9 kmHhenmeter: insgesamt 230 m Gehzeit: etwa 3 bis 4 Stunden Empfohlene Ausrstung: feste Schuhe mit guter Profilsohle, warme, der Witterung angepasste Bekleidung, ggf. 2 Trekking-stcke.Einkehrmglichkeiten: Hotel Oberstdorf, Hotel Caf Waldesruhe. Bitte beachten Sie die Betriebsferien der einzelnen Gastronomie-betriebe! Siehe Ruhetagsliste!

    Vom nrdlichen Ende des Parkplatzes berqueren wir zunchst die B 19 auf der Hhe des Kreisverkehrs. Nun geht es kurz an der Bundesstrae entlang und zweimal darunter hindurch, bis wir die Breitachbrcke erreicht haben. Hier biegen wir noch vor der Brcke nach links auf einen Waldweg ein, auf dem wir entlang der Waldgrenze gemchlich an Hhe gewinnen. Nach Westen fllt der Rcken steil gegen die Breitach ab. Im Osten schaut man hinber zum Klingenbichl, Burgbichl und dem Faulenbach eine Bezeichnung fr das ehemals vermoorte Gelnde der Stillach nrdlich der besagten Hgel. Die letzten Meter nach Jauchen hinauf geht es tiefer in den Wald hinein, bevor wir die ersten sonnendurchfluteten Wiesen des Weilers erreichen. Durch das

    Oberstdorf Marktplatz Tel. 08322/3841www.juwelier-mueller.de

    TACTILE TECHNOLOGYBerhren Sie das Glas fr das ultimative Sportuhren-Erlebnis

    mit 15 Funktionen inklusive Barometer, Hhendifferenzmesser und Kompass.

    IN TOUCH WITH YOUR TIME

    TISSOT, SEIT 1999 FUEHREND IN DER TAKTILEN UHREN-TECHNOLOGIE

    Exper ience more at www.t issot . ch

    OM 1-3 Seite allgemein.indd 1 11.08.2011 12:52:17

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 10 24.10.11 10:04

  • 11AKTIVDORF AKTIVDORF

    beschauliche Jauchen hindurch geht es weiter nach Reute. Stndi-ger Begleiter ist die herrliche Aussicht in den Oberstdorfer Tal-kessel und das Bergpanorama rund um Oberstdorf. In Reute ange-langt verluft der Weg noch einmal ein kurzes Stck entlang der Bundesstrae, bevor wir rechts nach Kornau abbiegen. Hier lebte und wirkte von 1938 bis 1989 der weithin bekannte Lehrer und schwbische Volksdichter Arthur Maximilian Miller. Mit Blick auf das benachbarte Tiefenbach geht es ber fruchtbare Wiesen hinauf zur Talstation der Sllereckbahn. Hier erreichen die zweisitzigen Rodel des Sllereckrodels Spitzengeschwindigkeiten bis zu 40 km/h. Die 850 m lange, kurvige Strecke mit eingebauten Jumps und Wellenstrecken sowie einer 4,5 Meter hohen Brcke ber die B 19 und anschlieendem steilen Kreisel garantiert erlebnisreichen Nervenkitzel fr die ganze Familie. [Bitte beachten Sie: der Sller-eckrodel ist vom 7. November bis einschlielich 16. Dezember auf-grund der gesetzlich vorgeschriebenen Revision auer Betrieb!] Von hier geht es nun ein letztes Mal bergauf, bevor wir Richtung Bergkristall queren. Am Bergkristall biegen wir scharf links Richtung Oberstdorf ab. Nachdem wir den Groteil des Abstieges hinter uns gebracht haben, passieren wir den weltweit ersten wissenschaftlich unter-suchten Energieplatz an der Waldesruhe. Bei zahlreichen medizini-schen und physikalischen Messreihen wurde festgestellt, dass von diesem Platz Energien ausgehen, die im menschlichen Organismus Reaktionen hervorrufen und Selbstheilungskrfte auslsen knnen. Wer will, kann hier gleich zum Selbsttest bergehen, bevor es die letzten Meter zur Schlechtenbrcke hinunter geht. Von hier aus sind es nur noch wenige Gehminuten bis nach Oberstdorf.

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 11 24.10.11 10:04

  • 12OBERSTDORFMAGAZIN

    AKTIVDORF AKTIVDORF

    Unter Leitung eines Wanderfhrers veranstaltet Tourismus Oberst-dorf Gemeinschaftswanderungen. Fr Inhaber der Oberstdorfer Allgu-Walser-Card ist die Teilnahme kostenlos. Treffpunkt ist jeweils im Oberstdorf Haus, Foyerbereich, und das Caf am Dorfbrunnen, sofern kein anderer Ort angegeben ist. Eventuell entstehende Unkosten fr Sonderbusfahrten, Bergbahnen und Kos ten fr Wanderungen im Rahmen von Sonderaktionen mssen vom Gast selbst getragen werden! Festes Schuhwerk ist erforderlich. Alle Wanderungen von Tourismus Oberstdorf werden bei einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen durchgefhrt.Die Teilnahme an allen Veranstaltungen unseres Gsteprogramms erfolgt auf eigene Gefahr! nderungen vorbehalten!

    GANZTAGESWANDERUNGENMONTAG, 31.10.9.00 Uhr: Wanderung ber den Khberg ins Oytal, weiter zur Kseralpe (1400 m). Rckweg ber den Dr.-Hohenadl-Weg nach Oberstdorf. Rckkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 6 Std.DIENSTAG, 1.11.Allerheiligen Heute findet keine gefhrte Wanderung statt!MITTWOCH, 2.11.8.30 Uhr: Fahrt auf das Nebelhorn (Station Hfatsblick), weiter ber das Koblat (2100 m), Laufbichlsee zum Engeratsgundsee. Abstieg zum Giebelhaus (1060 m). Vom Giebelhaus mit dem Bus zurck nach Oberstdorf. Mitnahme von Getrnken und einer Brotzeit wird empfohlen. Bergschuhe erforderlich! Rckkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 6 7 Std.DONNERSTAG, 3.11.10.30 Uhr: Gefhrte Wanderung ber den Naturerlebnisweg. Im Vordergrund steht das Erleben der Allguer Alpen, speziell des Sllerecks. Die 11 Stationen des Naturerlebnisweges bieten den Rahmen, die Fhrerin erlutert darber hinaus entlang des Weges die Besonderheiten. So wird also nicht schnurstracks durch-gerauscht, sondern beispielsweise am Weg ber das Hhnermoos nach dem Sonnentau Ausschau gehalten. Oder an einer bestimm-ten Stelle erklrt, was Flysch ist und warum das Sllereck eigent-lich mal Meeresgrund war. Die Fhrung ist fr die Gste der Sllereckbahn gratis! Wir empfehlen feste Wanderschuhe mit Profilsohle, Sonnen- oder Wetterschutz und eine Kleinigkeit zu trinken. Unterwegs wird eingekehrt im Berggasthof Hochleite. Dauer: ca. 4,5 Std. Treffpunkt: Talstation SllereckbahnFREITAG, 4.11.9.00 Uhr: Mit dem Bus nach Bad Hindelang. Auffahrt mit der Hornbahn. Wanderung zur Strausbergalpe. ber den Altstdter Hof nach Schllang und zurck nach Oberstdorf. Bergschuhe erforderlich! Rckkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5,5 Std.

    HALBTAGESWANDERUNGENMITTWOCH, 2.11.13.30 Uhr: Wanderung zur Heini-Klopfer-Skiflugschanze, an der Stillach entlang zum Karatsbichl. Rckkehr ca. 17.15 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std.FREITAG, 4.11.13.30 Uhr: Wanderung zum Illerursprung, ber Langenwang nach

    Maderhalm. Von Fischen mit dem Bus oder der Bahn zurck nach Oberstdorf. Rckkehr ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std.

    ORTSFHRUNGENMONTAG, 31. OKTOBER, 7./14. UND 21. NOVEMBER14.00 Uhr: Ortsfhrung durch Oberstdorf Historische und touristische Sehenswrdigkeiten in Oberstdorf. Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyerbereich. Reine Gehzeit ca. 2 Std.

    Vom 7.11. bis 16.12. finden die gefhrten Wanderungen eingeschrnkt statt.

    MITTWOCH, 9.11.10.00 Uhr: Wanderung ber den Wiesenweg zur Schllanger Burg. Rckweg ber Schllang, Reichenbach und Rubi nach Oberstdorf. Rckkehr 16.30 Uhr, reine Gehzeit 4,5 Std.FREITAG, 11.11.10.00 Uhr: Wanderung nach Spielmannsau. Zurck ber Christles-see nach Oberstdorf. Rckkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std.MITTWOCH, 16.11.10.00 Uhr: Wanderung entlang der Stillach zur Heini-Klopfer-Skiflugschanze. Auffahrt mit dem Sessellift, weiter zum Freiberg-see. Rckweg ber Bergkristall und Sllereckbahn-Talstation (Rckfahrmglichkeit mit dem Bus ab Sllereckbahn). Rckkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std.FREITAG, 18.11.10.00 Uhr: Wanderung ber Illerursprung, Langenwang zum Jgersberg, weiter ber Wasach, Tiefenbach und Reute nach Oberstdorf. Rckkehr 16.30 Uhr, reine Gehzeit 4,5 Std.MITTWOCH, 23.11.10.00 Uhr: Wanderung ber Bergkristall zum Freibergsee. Zurck ber Skiflugschanze nach Oberstdorf. Rckkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std.FREITAG, 25.11.10.00 Uhr: Wanderung entlang der Stillach und Breitach zum Illerursprung, ber Langenwang nach Maderhalm. Zurck ber Fischen nach Oberstdorf. Rckkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std.

    NORDIC WALKINGEINSTEIGERKURS DIENSTAG, 8./15. UND 22. NOVEMBERAUFBAUKURS DONNERSTAG, 3./10./17. UND 24. NOVEMBERTreffpunkt: jeweils 9.30 Uhr, Oberstdorf Haus (Foyerbereich); Unkostenbeitrag: R 2 Leihgebhr (R 3 ohne AWC) fr Nordic- Walking-Stcke; Dauer: ca. 1,5 Stunden; Information: Oberstdorf Haus, Tourist-Information, Tel. 08322/700-127.Frei in der Natur bewegen und etwas fr die Gesundheit tun. Eine aus Lauf- und Sprungelementen bestehende Trainings-methode. Jeweils dienstags zeigen Ihnen geprfte Nordic-Walking-Instruktoren den Trick mit dem Schritt und jeweils donnerstags gibt es einen Aufbaukurs fr Fortgeschrittene.

    WANDERPROGRAMMfr die Zeit vom 28. Oktober bis 25. November 2011

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 12 24.10.11 10:04

  • 13AKTIVDORF AKTIVDORF

    ADVENTWANDERUNGDONNERSTAG, 24.11.Wir wandern gemeinsam zu einem Gasthof und strken uns erst einmal mit einer krftigen Brotzeit. Bei volkstmlicher Musik verbringen wir einen gemtlichen Abend zusammen.Treffpunkt: 18.00 Uhr, Oberstdorf Haus (Foyerbereich); Mindestteilnahme: 6 Personen; Unkostenbeitrag: 5,00 R pro Person (zzgl. Verpflegung und evtl. anfallende Sonderfahrtkosten); Anmeldung: Oberstdorf Haus, Tourist-Info, Tel. 08322/700-127; Anmeldeschluss: Vortag um 18.00 Uhr.

    KINDERFERIENPROGRAMMUnser ausfhrliches Kinderferienprogramm ist kostenlos in der Tourist-Information im Oberstdorf Haus sowie in den Auenstellen Tiefenbach und Schllang erhltlich. Das Kinderferienprogramm gilt fr Gstekinder und Oberstdorfer Kinder von 6 bis 12 Jahren. Zu allen angefhrten Aktionen ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich (Tourist-Information, Tel. 08322/700-127). Treffpunkt ist jeweils im Oberstdorf Haus, Foyerbereich, das Caf am Dorfbrunnen, sofern kein anderer Ort angegeben ist. An Tagen mit ungnstiger Witterung beachten Sie bitte evtl. Programmnderungen!MONTAG, 31. OKTOBER14.00 Uhr: Spiel & Spa im Oberstdorfer Nass. Rckkehr: ca. 16.00 Uhr; Unkostenbeitrag: R 4,00. Was wren Ferien ohne einen Besuch im Schwimmbad. In der Oberstdorf Therme erleben wir Lustiges und Spannendes im oder auch unter Wasser, mit der Spielleiterin Barbara Schuch. Bitte nicht vergessen: Badebekleidung, Duschutensilien und Handtuch!MITTWOCH, 2. NOVEMBER10.00 Uhr: Tpfern. Rckkehr: ca. 12.00 Uhr; Unkostenbeitrag:

    FR BESONDERE LEISTUNGENFr die besonders tchtigen Gste gibt Tourismus Oberstdorf verschiedene Leistungsabzeichen aus.

    WANDERABZEICHENAls Anerkennung fr die erbrachte Leistung zeichnen wir Sie fr 50, 200, 400, 700, 1000, 2000 und so gar fr 3000 km mit dem jeweiligen Oberstdorfer Wander abzeichen aus.

    BERGSTEIGERABZEICHENAls Zeugnis Ihrer Bergwanderleistungen erhalten Sie fr die Teil-nahme an drei Gemeinschaftswanderungen oder den Besuch einer Oberstdorfer Berghtte (Bronze), Bergtouren zu drei Oberstdorfer Berghtten (Silber), Bergtouren zu fnf Oberstdorfer Berghtten (Gold) das jewei lige Oberst-dorfer Bergsteiger abzeichen.

    RADWANDERABZEICHENWir zeichnen Sie fr 50, 250, 500 und 1000 km mit dem jeweiligen Oberstdorfer Radwanderabzeichen aus.

    R 3,00. Heute werden wir Figuren, Gebilde oder schne Trschilder aus Ton formen und gestalten.FREITAG, 4. NOVEMBER16.00 Uhr: Pizza backen. Rckkehr: ca. 18.00 Uhr. Jeder isst gerne Pizza. Aber habt ihr schon einmal eine Pizza selber belegt und gebacken? Im Nordi Club haben wir eine Kche ganz fr uns allein und drfen unsere eigene Pizza nach Herzenslust belegen, backen und natrlich danach essen.

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 13 24.10.11 10:04

  • 14OBERSTDORFMAGAZIN

    AKTIVDORF AKTIVDORF

    Einfach nur cool befand Johannes Rydzek die neue Skisprung-schanze, als er nach seinem Sprung bei 105 Metern gelandet war. Der deutsche Meister der Kombinierer, Gewinner des Sommer-Grand-Prix und Nachwuchssportler des Jahres hatte die Ehre, den allerersten Sprung auf der nagelneuen HS 106 zu machen. Zuvor war das Bauwerk von den Pfarrern Peter Guggenberger und Mar-kus Wiesinger gesegnet und anschlieend fr den Trainingsbetrieb freigegeben worden. Offiziell erffnet wird die Schanze dann mit einem Wettkampf im Winter, wenn auch die letzten Bauarbeiten erledigt sind. Brgermeister Laurent O. Mies bezeichnete den Sport als Aus-hngeschild fr Oberstdorf. Die neue Schanze sei ein Beitrag, um spannende Wettkmpfe auszurichten, aber auch um die hervor ragende Trainingsstruktur am Sttzpunkt Oberstdorf aufrechtzuerhalten. Landrat Gebhard Kaiser freute sich ber das gelungene Bauwerk und die hervorragende Architektenleistung. Selbst der Kostenrah-men des knapp fnf Millionen Euro teuren Projekts sei eingehalten worden. Mit der neuen Schanze sei die Basis fr die Nachwuchs-arbeit geschaffen worden, ohne die es keine Spitzensportler gbe, die aber das Zugpferd in einer Tourismusregion seien.

    NEUE SCHANZE FR DEN SPRINGERNACHWUCHSHS 106 erhielt kirchlichen Segen und viel Lob von Politikern, Sportfunktionren und Athleten

    Horst Httel, sportlicher Leiter des DSV, beglckwnschte die Oberstdorfer zu der neuen Anlage. Es gebe keine vergleichbare Sporteinrichtung, wo alle Schanzen so dicht beieinander lgen. Er lobte die Architekten fr ihre Bereitschaft, mit den Profis aus der Sportpraxis wie Andi Bauer und Bernhard Metzler bei der Planung zusammenzuarbeiten.Architekt Hans-Martin Renn sah die Segnung als einen der tollen Momente, die den Bau begleitet haben. Von den ersten Konzepten in der Planung vor 13 Monaten bis zum ersten Sprung habe es viele teils spektakulre Phasen gegeben. Er erinnerte unter anderem an die Aufrichtung des 95-Tonnen-Anlaufs mit drei Autokrnen.Bei den Springern kam die neue Schanze bestens an. Nach Johan-nes Rydzek ging Katharina Althaus in die Anlaufspur und landete bei 80 Metern. Als Dritter testete Georg Spth die neue Trainings-schanze. Er hatte auf der zur Nordischen Ski-WM umgebauten Groschanze die Ehre des Jungfernsprungs gehabt. wir

    Die kirchliche Segnung nahmen Pfarrer Peter Guggenberger und Markus Wiesinger vor. Mit dabei der Springernachwuchs vom SCO.

    Winken zum ersten Sprung ab: Michael Rydzek, Sportwart Nordisch SC Oberstdorf, Brgermeister Laurent O. Mies, Horst Httel vom DSV und Landrat Gebhard Kaiser.

    Johannes Rydzek im Gesprch mit Horst Httel.

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 14 24.10.11 10:04

  • 15AKTIVDORF AKTIVDORF

    Es ist nun schon die 60. Vierschanzentournee, die am 29./30. De -zember in Oberstdorf ihren Auftakt hat. Ein Grund zum Feiern, oder nicht? Die vier Veranstalter-Orte einigten sich auf kleinere Feierlichkeiten und nicht so gro, wie beim 50-jhrigen Jubilum vor zehn Jahren. Da wurde im Vorfeld, u. a. auch mit dem FIS-Prsidenten Gian Franco Kaspar, am Grndungsort auf der See-grube bei Innsbruck das offizielle Jubilum begangen und beim Tourneeauftakt mit einem ansprechenden Festakt im Oberstdorfer Kursaal, zu dem die erfolgreichsten Tourneeteilnehmer eingeladen waren, gefeiert.Nun lassen sich die Verantwortlichen zum 60. etwas Besonderes einfallen. In allen Orten werden zum Teil in Schaufenstern und in kleineren Ausstellungen die sechs Jahrzehnte Tournee noch einmal beleuchtet und dabei besonders die bedeutendsten Springer in Gemlden und Fotos sowie die erwhnenswerten Ereignisse dar-gestellt. Als ein besonderer Hhepunkt und eigentlich auch als Jubilumsakt betrachtet, gilt der traditionelle Tourneeabend zum Auftakt in Oberstdorf. Allerdings wird diesmal nicht im Kursaal oder in den Rumen der Erdinger Arena dieses Jubilum began-gen, sondern in der Berggaststtte der Kanzelwandbahn im Klein-

    AM GRENZSTREIFEN WIRD JUBILIERTBesonderer Auftakt der 60. Vierschanzentournee

    walsertal. Von hier sind es nur wenige Meter zum Grenzverlauf zwischen Deutschland und sterreich; schlielich wurde diese bedeutendste Skisport-Veranstaltungsserie einst als deutsch-ster-reichische Vierschanzentournee ins Leben gerufen. Was liegt da nher, als fast auf dem Grenzstreifen beider Staaten dieses Fest zu begehen.Der sportliche Teil dieser 60. Vierschanzentournee steht dabei natrlich im Vordergrund. Die gesamte Weltelite wird in diesem Winter ohne Weltmeisterschaften oder Olympischen Winterspielen dennoch bestrebt sein, groartige Leistungen zu vollbringen. Schlielich ist ein Tourneegesamtsieg fast gleichzusetzen mit einem Weltmeistertitel. Begonnen wird traditionsgem in Oberst-dorf, wo diesmal alles um einen Tag verschoben wurde, um den attraktiven Freitag (30.12.) als Finaltag zu haben. Unmittelbar nach dem Springen in Oberstdorf muss der Tournee-Tross nach Garmisch-Partenkirchen, wo am 31.12. die Qualifikation statt-findet, dem tags darauf das Neujahrsspringen, die lteste deutsche Skisprungveranstaltung, folgt. Die beiden Springen in sterreich finden dann am 3./4. Januar in Innsbruck und am 5./6 in Bischofshofen statt.Die Tournee ist der Auftakt weiterer Groveranstaltungen in den Nordischen Disziplinen. So finden bereits am Silvestertag und am Neujahrstag Langlauf-Wettbewerbe im Rahmen der Tour de Ski mit der gesamten Weltelite statt und vom 17. bis 19. Februar folgt auf der Heini-Klopfer-Skiflugschanze im Stillachtal die FIS-Team-Tour mit Wettbewerben im Einzel und Mannschaft. ich

    VIERSCHANZENTOURNEEMITTWOCH, 28. DEZEMBER19.00 Uhr: Erffnung der Tournee im Nordic ParkDONNERSTAG, 29. DEZEMBER14.30 Uhr: Offizielles Training16.30 Uhr: Qualifikation20.00 Uhr: Rahmenprogramm mit Live-Musik im Nordic ParkFREITAG, 30. DEZEMBER15.00 Uhr: Probedurchgang16.30 Uhr: 1. Wertungsdurchgang, anschlieend Finale, anschlieend Siegerehrung im Stadion

    TOUR DE SKISAMSTAG, 31. DEZEMBER13.30 Uhr: Qualifikation (Prolog) Sprint 1,2 km Classic Damen/ Herren14.30 Uhr: Finale Sprint 1,2 km Classic Damen/ Herrenanschlieend Siegerehrung im StadionSONNTAG, 1. JANUAR (NEUJAHR)13.00 Uhr: Skiathlon Herren 10 km Classic + 10 km Freie Technikanschlieend Siegerehrung im Stadion15.45 Uhr: Skiathlon Damen 5 km Classic + 5 km Freie Technikanschlieend Siegerehrung im Stadion

    Architekt Hans-Martin Renn bergibt Brgermeister Mies eine Collage mit alten Fotos von einem Verbindungssteg zu beiden Schanzen.

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 15 24.10.11 10:04

  • VERANSTALTUNGEN WCHENTLICH VERANSTALTUNGEN WCHENTLICH16OBERSTDORFMAGAZIN

    VERANSTALTUNGEN WCHENTLICH

    x xx xx x

    x xxx x

    MITTWOCH Wellness-Tagesangebot Hotel Birgsauer Hof (nur auf Vorreservierung) Tel. 08322 96900

    8.30 - 9.15 Wassergewhnung fr Kinder 3 - 4 Jahre Oberstdorf Therme (bis 2.11.)

    9.30 - 10.15 Aqua Babys 13 Mon. - 2 Jahre (bis 2.11.) 8 x 45 Minuten fr 70,- inkl. Dampfsauna

    Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

    9.30 Frhstck fr Leib und Seele - die Brckenbauer laden ein.

    Miteinander genussvoll frhstcken - den Geist nhren - Evang. Gemeindehaus

    9.30 Allgunah - Natur und LandschaftserkundungEntdecken Sie die einzigartige Landschaft des All-gus mit allen SinnenInfo und Anmeldung: 0160 98939467

    10.00 Atem und Bewegung - Treffp.: Rothenfelsstr. 8 Anmeldung Tel. 08322 6449

    13.25 - 13.45 Kostenlose Wassergymnastik (bis 2.11.)Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

    19.00 Candle-Light-Abend (ab 2.11.)Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

    19.00 - 20.15 Fnf >>Tibeter

  • VERANSTALTUNGEN WCHENTLICH VERANSTALTUNGEN WCHENTLICH 17VERANSTALTUNGEN WCHENTLICH

    x xx xx x

    x xxx x

    MITTWOCH Wellness-Tagesangebot Hotel Birgsauer Hof (nur auf Vorreservierung) Tel. 08322 96900

    8.30 - 9.15 Wassergewhnung fr Kinder 3 - 4 Jahre Oberstdorf Therme (bis 2.11.)

    9.30 - 10.15 Aqua Babys 13 Mon. - 2 Jahre (bis 2.11.) 8 x 45 Minuten fr 70,- inkl. Dampfsauna

    Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

    9.30 Frhstck fr Leib und Seele - die Brckenbauer laden ein.

    Miteinander genussvoll frhstcken - den Geist nhren - Evang. Gemeindehaus

    9.30 Allgunah - Natur und LandschaftserkundungEntdecken Sie die einzigartige Landschaft des All-gus mit allen SinnenInfo und Anmeldung: 0160 98939467

    10.00 Atem und Bewegung - Treffp.: Rothenfelsstr. 8 Anmeldung Tel. 08322 6449

    13.25 - 13.45 Kostenlose Wassergymnastik (bis 2.11.)Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

    19.00 Candle-Light-Abend (ab 2.11.)Oberstdorf Therme - Info-Telefon: 08322 60696-12

    19.00 - 20.15 Fnf >>Tibeter

  • 18OBERSTDORFMAGAZIN VERANSTALTUNGEN WCHENTLICHVERANSTALTUNGEN 28.10. - 8.11.2011 VERANSTALTUNGEN 10.11. - 29.11.2011VERANSTALTUNGEN 10.11. - 29.11.2011

    x xx xx x

    VERANSTALTUNGEN 28.10. - 8.11.2011

    10.11. SeniorennachmittagDONNERSTAG Vortrag von Susanne Boms (AOK) Trinken im Alter14.30 Evang. Seitenschiff

    11. - 12. Skibasar des Elternbeirats und Frdervereins der FR - SA Grundschule Oberstdorf Warenannahme Fr 15.00 Uhr - 17.00 Uhr Verkauf Sa 14.00 Uhr - 16.00 Uhr Grundschule Oberstdorf

    12.11. Heilung durch WandlungSAMSTAG Ref.: Manfred Alraun, Medizinphysiker10.15 Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

    20.00 Monika Grubermit dem 4. Soloprogramm

    Wenn ned jetzt, wann dann!Oberstdorf Haus

    13.11. Gottesdienst zum VolkstrauertagSONNTAG Evang. Christuskirche9.30

    14.11. HerzensgebetMONTAG Meditation mit dem Herzensgebet der Ostkirche17.00 Evang. Gemeindehaus

    15.11. Letting go - die Freiheit loszulassenDIENSTAG Ref.: Michael Tischinger, Chefarzt10.15 Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

    16.11. Gottesdienst zum Bu- und BettagMITTWOCH mit Abendmahl10.00 Evang. Christuskirche

    19.11. Atem holenSAMSTAG Ref.: Karl-Heinz Knebel, Krpertherapeut10.15 Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

    19.30 Jahreskonzert der Musikkapelle OberstdorfOberstdorf Haus, groer Saal Nebelhorn

    21.11. Kolping Kinderkleider BasarMONTAG Verkauf von Kinderkleidung, Spielsachen, Bchern14.30 - 17.30 Kolping Haus, Obere Bahnhofstr. 10

    22.11. Ein Gesunder ist einer, bei dem noch nicht DIENSTAG genug Diagnostik betrieben wurde - was ist 10.15 und wie erreichen wir Gesundheit? Ref.: Andreas Assenbaum, Familientherapeut Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

    26.11. Leben komm herSAMSTAG Ref.: Wolfgang Weis, Krankenpfleger u. Therapeut10.15 Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

    26. - 27. Alt-HolzSA - SO Ausstellungserffnung Freitag 25.11., 19.00 Uhr15.00 - 18.00 Im Mittelpunkt stehen die kreativen Arbeiten des Oberstdorfer Fotografen Rudolf Schnellbach und die plastischen Werke des Oberstdorfer Bildhauers Andreas Ohmayer Villa Jauss

    26.11. - OBERSTDORFER ADVENT17.12. In einer vorweihnachtlichen Stimmung, in der SA - SA die Oberstdorfer mehr Zeit fr sich und ihre Gste haben. Was gibt es darum besinnlicheres, schne res und heimeligeres, als Volksmusik und Mundart zur Advents- und Weihnachtszeit zu erleben?!

    Veranstaltungen am 26.11.

    15.00 - 20.00 Uhr ffnung der Verkaufsstnde

    15.00 Uhr Jugendblaskapelle Oberstdorf

    15.30 Uhr Winterfilm Rckblick Christkindlesmarkt 1993 von Alfred Milz

    17.00 Uhr Anznden der ersten Kerze Begrung: 1. Bgm. Laurent Mies,

    Pfr. Guggenberger und Pfr. Wiesinger, Alphornblser Schllang

    17.30 Uhr Musikalische Unterhaltung Bearglar-Chrle, Breitachtaler Kierbemuseg, Oberstdorfer Klarinettenmusik, Jodlerduett Agnes und Lucia Schleich Sprecher: Martin Hehl und Beate Lipp

    Oberstdorf Haus / Kurpark

    19.00 Uhr Adventliche Abendmesse kath. Pfarrkirche

    Veranstaltungen am 26. und 27. 11.

    jeweils 9.00 - 17.00 Uhr Kunsthandwerklicher Adventsmarkt vom Kolping und Frauenbund - Johannisheim

    Veranstaltungen am 27. 11.

    10.00 Uhr Gottesdienst zum 1. Advent, anschl. Kirchencaf evang. Christuskirche

    19.00 Uhr Adventliche Abendmesse kath. Pfarrkirche

    29.11. Leben mit den 12 SchrittenDIENSTAG Ref.: Iria Schrer, Psychologin und Liedermacherin10.15. Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

    ausverkauft

    Isa Huimat Monika Gruber

    SA 12.11.20.00

    MI 2.11.20.00

    November.indd 5 21.10.2011 12:29:48

    VERANSTALTUNGEN

    28. Oktober - 29. November 2011

    bis 6.11 Gleitschirm Tandemflugtglich vom Nebelhorn (bei guter Witterung) alle 1,5 Stunden Info-Telefon: 08322 800533 oder 0151 127 66111

    tglich Oberstdorfer Marktbhnle genauer Fahrplan in der Tourist-Info erhltlich

    OKTOBER 2011

    27. - 30.10 Natur und GelassenheitDO - SO Seminar mit Wolfgang Schmid Hotel Waldesruhe

    28.10. Sudhaus-Party mit den AlpenstreunernFREITAG Dampfbierbrauerei19.30 Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

    20.00 Wunschmusik im AtlantisAtlantis

    29.10. Die Hoffnung, die Emotions Anonymous zu SAMSTAG bieten hat10.15 Ref.: Thomas-Valentin Welter, Dipl. Psychologe Adula-Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

    19.30 Die Goldberger - volkstmlich, rockig, modernDampfbierbrauerei

    Tischreservierungen sind erbeten. Info-Tel.: 08322 8908

    20.00 Ladies Night im AtlantisAtlantis

    30.10. Rock im AtlantisSONNTAG Atlantis20.00

    31.10. Mit Kneipp fit durch den HerbstMONTAG In physischer und psychischer Balance bleiben mit 16.30 QiGong-bungen mit Hannelore Mentner Oberstdorf Haus, Raum Freibergsee

    x xx xx x

    x xxx x

    NOVEMBER 2011

    1.11. Aktionstag HerbstDIENSTAG Oberstdorf Therme10.00

    10.15 Was ist und wie funktioniert therapeutische Gemeinschaft

    Ref.: Joachim Kempf, Arzt und PsychotherapeutAdula-Klinik Oberstdorf - Info-Tel.: 08322 7090

    19.30 Faszination Naturschutzgebiet Allg. HochalpenVortrag mit Hennig WerthOberstdorf Haus, Raum Oytal, Eintritt frei

    20.00 Evangelisch - das Ganze lebenDokumentarfilm: Seelenvgel - Der wichtigste Moment ist immer der AugenblickEvang. Gemeindehaus, Eintritt frei

    2.11. Entdeckungstour Herbstliche Vielfalt in Moor MITTWOCH und Wald, mit Irmela Fischer9.30 Oberstdorf Haus, KVV: Tourist Information, Tel. 08322 700-290

    11.00 Evang. Berggottesdienst, entfllt bei RegenNebelhorn Bergstation Hfatsblick

    20.00 Isa HuimatBrauchtum mit dem Trachtenverein OberstdorfOberstdorf Haus, groer Saal Nebelhorn

    3.11. Naturgenuss - mit allen Sinnen erlebenDONNERSTAG Vortrag von Maria Hornik, seit 65 Jahren Imkerin19.00 Oberstdorf Haus, Raum Oytal

    5.11. Essen - bewusst, gesund und liebevollSAMSTAG Ref.: Helga Brunner, Ernhrungstherapeutin 10.15 Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

    7.11. Kolping Kinderkleider BasarMONTAG Verkauf von Kinderkleidung, Spielsachen, Bchern14.30 - 17.30 Kolping Haus, Obere Bahnhofstr. 10

    8.11. Frieden mit der Co-Abhngigkeit - ein Weg im DIENSTAG 12 Schritte-Programm, Ref.: Tamara-Maria Huber10.15 Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

    14.30 VdK-Kaffeetreff - Veranstalter: VdK - Kolpinghaus

    VERANSTALTUNGEN 28.10. - 8.11.2011

    Besuchen Sie die Veranstaltungen!Dieses Programm wurde zum 20. Okt. 2011 zusammengestellt. Es enthlt alle Veranstaltungen, die bis dahin bekannt waren.

    nderungen und Ergnzungen sind mglich.

    Bahnhofstr. 25 - 87527 SONTHOFENTel. 08321-619964 - www.hundesalon-sonthofen.de

    ffnungszeiten: Mo, Di, Mi und Fr 9.30 bis 12.00 Uhr - Do geschlossennachmittags und samstags nach Terminvereinbarung

    ww

    w.h

    k-w

    erb

    ung

    .de

    SCHNHEIT AUF VIER PFOTEN

    Fachgerechte Pflege fr Hunde und Katzennur nach Terminvereinbarung

    Hundebekleidung / -zubehrexklusiv - schick - ntzlich

    Outdoor HundefotografieHundeerziehungNEU: Hundefutter von BELCANDOohne knstliche Farb-, Geschmacks- und Konservierungsstoffe -hergestellt in Deutschland

    Sigrid Gorke

    November.indd 4 21.10.2011 12:29:4811254800_Oberstdorf Magazin.indd 18 24.10.11 10:04

  • 19VERANSTALTUNGEN WCHENTLICHVERANSTALTUNGEN 28.10. - 8.11.2011 VERANSTALTUNGEN 10.11. - 29.11.2011VERANSTALTUNGEN 10.11. - 29.11.2011

    x xx xx x

    VERANSTALTUNGEN 28.10. - 8.11.2011

    10.11. SeniorennachmittagDONNERSTAG Vortrag von Susanne Boms (AOK) Trinken im Alter14.30 Evang. Seitenschiff

    11. - 12. Skibasar des Elternbeirats und Frdervereins der FR - SA Grundschule Oberstdorf Warenannahme Fr 15.00 Uhr - 17.00 Uhr Verkauf Sa 14.00 Uhr - 16.00 Uhr Grundschule Oberstdorf

    12.11. Heilung durch WandlungSAMSTAG Ref.: Manfred Alraun, Medizinphysiker10.15 Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

    20.00 Monika Grubermit dem 4. Soloprogramm

    Wenn ned jetzt, wann dann!Oberstdorf Haus

    13.11. Gottesdienst zum VolkstrauertagSONNTAG Evang. Christuskirche9.30

    14.11. HerzensgebetMONTAG Meditation mit dem Herzensgebet der Ostkirche17.00 Evang. Gemeindehaus

    15.11. Letting go - die Freiheit loszulassenDIENSTAG Ref.: Michael Tischinger, Chefarzt10.15 Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

    16.11. Gottesdienst zum Bu- und BettagMITTWOCH mit Abendmahl10.00 Evang. Christuskirche

    19.11. Atem holenSAMSTAG Ref.: Karl-Heinz Knebel, Krpertherapeut10.15 Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

    19.30 Jahreskonzert der Musikkapelle OberstdorfOberstdorf Haus, groer Saal Nebelhorn

    21.11. Kolping Kinderkleider BasarMONTAG Verkauf von Kinderkleidung, Spielsachen, Bchern14.30 - 17.30 Kolping Haus, Obere Bahnhofstr. 10

    22.11. Ein Gesunder ist einer, bei dem noch nicht DIENSTAG genug Diagnostik betrieben wurde - was ist 10.15 und wie erreichen wir Gesundheit? Ref.: Andreas Assenbaum, Familientherapeut Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

    26.11. Leben komm herSAMSTAG Ref.: Wolfgang Weis, Krankenpfleger u. Therapeut10.15 Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

    26. - 27. Alt-HolzSA - SO Ausstellungserffnung Freitag 25.11., 19.00 Uhr15.00 - 18.00 Im Mittelpunkt stehen die kreativen Arbeiten des Oberstdorfer Fotografen Rudolf Schnellbach und die plastischen Werke des Oberstdorfer Bildhauers Andreas Ohmayer Villa Jauss

    26.11. - OBERSTDORFER ADVENT17.12. In einer vorweihnachtlichen Stimmung, in der SA - SA die Oberstdorfer mehr Zeit fr sich und ihre Gste haben. Was gibt es darum besinnlicheres, schne res und heimeligeres, als Volksmusik und Mundart zur Advents- und Weihnachtszeit zu erleben?!

    Veranstaltungen am 26.11.

    15.00 - 20.00 Uhr ffnung der Verkaufsstnde

    15.00 Uhr Jugendblaskapelle Oberstdorf

    15.30 Uhr Winterfilm Rckblick Christkindlesmarkt 1993 von Alfred Milz

    17.00 Uhr Anznden der ersten Kerze Begrung: 1. Bgm. Laurent Mies,

    Pfr. Guggenberger und Pfr. Wiesinger, Alphornblser Schllang

    17.30 Uhr Musikalische Unterhaltung Bearglar-Chrle, Breitachtaler Kierbemuseg, Oberstdorfer Klarinettenmusik, Jodlerduett Agnes und Lucia Schleich Sprecher: Martin Hehl und Beate Lipp

    Oberstdorf Haus / Kurpark

    19.00 Uhr Adventliche Abendmesse kath. Pfarrkirche

    Veranstaltungen am 26. und 27. 11.

    jeweils 9.00 - 17.00 Uhr Kunsthandwerklicher Adventsmarkt vom Kolping und Frauenbund - Johannisheim

    Veranstaltungen am 27. 11.

    10.00 Uhr Gottesdienst zum 1. Advent, anschl. Kirchencaf evang. Christuskirche

    19.00 Uhr Adventliche Abendmesse kath. Pfarrkirche

    29.11. Leben mit den 12 SchrittenDIENSTAG Ref.: Iria Schrer, Psychologin und Liedermacherin10.15. Adula Klinik Oberstdorf - Info-Telefon 08322 7090

    ausverkauft

    Isa Huimat Monika Gruber

    SA 12.11.20.00

    MI 2.11.20.00

    November.indd 5 21.10.2011 12:29:4811254800_Oberstdorf Magazin.indd 19 24.10.11 10:04

  • 20OBERSTDORFMAGAZIN

    KULTURDORF KULTURDORF

    Damals ... im September 1983

    EIN NEUES NOTRUFSYSTEM WIRD AM ALLGUER HAUPTKAMM EINGEWEIHTWer die Naturgesetze der Bergwelt missachtet, kann in groe Gefahr geraten.

    Aber auch der erfahrene, vorsichtige Bergwanderer, Skitouren-geher oder Kletterer kann sich ohne Fahrlssigkeit in einer Situa-tion wiederfinden, in der er auf Hilfe angewiesen ist. Und die muss dann so schnell wie mglich kommen. Jede Minute zhlt, wenn es gilt, Verunfallte oder erschpfte Gipfelstrmer zurck ins Tal zu holen. Dazu braucht es rasche Kommunikationsmglichkei-ten mit den zustndigen Rettungsstellen. 1982 gab das Bayerische Innenministerium nach Intervention der Allguer Bergwacht gr-nes Licht zur Errichtung von Notruftelefonen auf Allguer Berg-htten. Die Initiative ging damals von den Alpenvereinssektionen aus, die die Hochgebirgshtten besitzen und betreiben. Denn oft blieb zuvor nichts anderes brig, als dass jemand ins Tal lief, um Hilfe zu holen. Handys gab es noch nicht, und wenn die Htten auerhalb der Saison nicht besetzt waren, nutzten auch die Funk-gerte nichts, die manche Httenwirte fr Notflle hatten. Die Telefone des Htten-Notruf-Systems waren in Schutzksten an den Htten angebracht, und mit einem einfachen Knopfdruck erreichte der Hilfesuchende ber Funk unmittelbar die Rettungs-leitstelle in Kempten. Bei seiner Einweihung 1983 war dieses Not-rufsystem etwas Innovatives, ein Allguer Modellversuch, der danach grorumig angewendet wurde, weil er gut funktionierte. Innovativ blieb man auch in den folgenden Jahren. So nutzte man schon frh die neu aufgekommene Photovoltaiktechnik zur Strom-

    versorgung der Telefone. Inzwischen allerdings hat sich das Htten-Notruf-System durch das Handy-Zeitalter berholt. Bernhard Bck von der Bergwachtbereitschaft Oberstdorf wei viel ber die neueren Entwicklungen zu berichten: Mit der Verbrei-tung der Mobiltelefone hat sich etliches gendert. Gab es zunchst noch Probleme mit stabilen Netzen und greren blinden Flecken, kommen mittlerweile 90 bis 95 Prozent der Alarmierun-gen ber das Handy, und auch ein Problem vom Anfang, nmlich welche Nummer rufe ich im Notfall an, ist seit einigen Jahren geregelt: Egal zu welchem Netz das Handy gehrt, egal an welcher Stelle ich mich befinde: 112 ist immer richtig! Selbst hier bei uns in den Oberstdorfer Bergen, wo zwischen sterreich und Deutsch-land das Netz hpft, spielt es keine Rolle. Und sollte man einmal bei der Rettungsleitstelle unserer sterreichischen Nachbarn in Feldkirch landen, geben die es sofort an Kempten weiter. Denn in Kempten wurde fr das gesamte Allgu die sogenannte Integrierte Leitstelle Allgu (ILS-Allgu) eingerichtet, die mit neuester digita-ler Technik fr alle Einstze und Rettungen im Allgu zustndig ist, egal ob Berg-, Verkehrs- oder Badeunfall. Dieses deutschland-weit installierte neue Rettungsleitsystem, mit seinen Integrierten Rettungsleitstellen (ILS) wie der in Kempten, ermglicht eine zen-trale Koordinierung der Einstze, mit dem groen Vorteil, dass Rettungskrfte unterschiedlicher Dienste, wie Notrzte, Feuerwehr, Polizei, Bergwacht, Wasserwacht usw., besser zusammenarbeiten knnen. In der neuen Leitstelle in Kempten gibt es eine groe digitale Landkarte, erklrt Bck und fgt an: Der Mitarbeiter, der

    Waren damals bei der Einweihung des Notrufsystems dabei: Brgermeister Edi Geyer (links) und Anderl Heckmair (Erstbegeher der Eiger-Nordwand) (2. v. rechts). Foto: Archiv Heckmair-Auffermann

    Die moderne Rettungsleitstelle ILS-Allgu

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 20 24.10.11 10:04

  • 21KULTURDORF KULTURDORF

    FRHER & JETZT MIT ALTEN ORTSANSICHTENBereits zum vierten Mal hat der Verein der einheimischen Ver-mieter Oberstdorfs und seiner Ortsteile (VEVO) eine Ausstellung zusammengestellt, die fr Gste und Einheimische gleichermaen spannend ist. Frher & Jetzt unternimmt einen Ausflug in die Geschichte des Ortes und stellt dabei ganze Straenzge in ihrer Vernderung vor. Manches kennt man noch, wie zum Beispiel das alte Bahnhofsgebude oder das markante Nebelhornhotel. Andere einstige Visitenkarten des alten Ortsbilds sind dagegen lngst in Vergessenheit geraten. Wie sich Oberstdorf doch gewandelt hat, staunt der Betrachter und freut sich, dass der Verein die alten Bilder wieder hervorgeholt hat. Die Ausstellung ermglichten Manfred Pudell und Herbert Gruber, die in ihren Archiven gest-bert und dort echte Kostbarkeiten zu Tage befrdert haben. Bei der kleinen Erffnungsfeier dankte der Vereinsvorsitzende Anton Bir-ker den Fotografen, die gemeinsam mit Max Zellhuber die Bild-auswahl fr die Stellwnde getroffen sowie Heidi Thaumiller, die den Eingangsbereich des Oberstdorf Hauses fr diese neue Aus-stellung zur Verfgung gestellt hatte. Die Tourismusdirektorin lobte die Ausstellung mit ihrer Authentizitt als unglaubliche Bereicherung des Foyers. Auch sie als waschechte Oberstdorferin habe gestaunt anhand der Fotovergleiche, wie doch die Zeit ver-gangen sei. Ihr Zahlenberblick zur Entwicklung des Tourismus zeigte ebenfalls ein deutliches Bild: So seien in Oberstdorf 1872

    Vergleich Bahnhof anno dazumal und heute.Heidi Thaumiller mit Herbert Gruber betrachtet die Vernderung des Marktplatzes in den letzten hundert Jahren.

    wie wir sagen am heien Draht sitzt, also die Notrufe entge-gennimmt, klickt auf dieser Karte den Standort des Unfalls an und bekommt automatisch Infos ber die Rettungsmglichkeiten und welche Einsatzkrfte mobilisiert werden mssen. Das alles wei das System, und der Disponent informiert dann z. B. Bergwacht und Rettungsarzt, die sich auf krzestem Weg direkt koordinie-ren. Natrlich mssten die diensthabenden Einsatzleiter im Fall der Flle schnell erreichbar sein, und so wrden sie direkt ber ihren Pager auf ihrer Arbeitstelle oder zu Hause angefunkt, lieen alles stehen und liegen und meldeten sich telefonisch in der Zen-trale. Dort bekmen sie alle bekannten Informationen und wrden dann entscheiden, was zu tun sei, wer bzw. wie viele der Kollegen alarmiert wrden, ob sie den Hubschrauber bruchten oder was sonst bentigt wrde. Unsere Einsatzmannschaften, die jeweils von Freitag bis Freitag in Bereitschaft sind, bestehen aus mindes-

    tens fnf bis sechs Leuten. Meist sind zwei beim Einsatz drauen und zwei kommen zum Bergwachtdepot, um fr weitere Hilfe zur Verfgung zu stehen, man wei ja nie ..., schildert Bernhard Bck das Vorgehen und ist sich ganz sicher: Die Umstellung auf die Integrierte Rettungsleitstelle ist eine absolut gute Sache, die nur Vorteile gebracht hat, und es war zwingend ntig, dass man von den Insellsungen weggekommen ist. Es hat zwar alles etwas gedauert, und die Neuerung war teilweise schwierig, aber alles in allem ist es eine runde Geschichte.Und ein gutes Gefhl fr alle, die am faszinierenden Allguer Hauptkamm unterwegs sind. Dennoch sollte sich jeder so eigen-verantwortlich verhalten, dass Ausrstung, Tourenplanung und Kondition stimmen und er nie den Notruf braucht. Dann bieten die Allguer Berge wirklich das, was wir alle suchen: Erholung und schne Erlebnisse in reizvoller Landschaft. Uli Auffermann

    erstmals bescheidene 460 Gstemeldungen registriert worden. 1888 nach Erffnung der Bahnstrecke waren es schon 3.056 Gste und 1903 wurde erstmals die Zehntausender-Marke berschritten. 2010 stand ein Angebot von 17.000 Betten zur Verfgung und es kamen 370.000 Gste, die 2,3 Millionen Mal unterm Nebelhorn bernachteten. Zweiter Brgermeister Dr. Gnther Meenzehl freute sich ber den tollen berblick ber 100 Jahre Ortsbild und wnschte sich fr die Ausstellung einen dauerhaften Platz. Frher & Jetzt ist bis zum 24. November im Oberstdorf Haus zu sehen und zieht dann um an die Nebelhorn- und Fellhornbahn. wir

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 21 24.10.11 10:04

  • 22OBERSTDORFMAGAZIN

    KULTURDORF KULTURDORF

    Ausstellung vom 26.11.2011 bis 8.1.2012ffnungszeiten: Do., Fr., Sa., So. 15 bis 18 UhrAusstellungserffnung Freitag 25.11., 19 UhrEinfhrung John Patrick Kohl

    Intension ist die interessante Kombination aus alten Bildern, Foto-grafien zum Thema altes Holz und plastischen Holzskulpturen. Im Mittelpunkt stehen die kreativen Arbeiten des Oberstdorfer Fotografen Rudolf Schnellbach und die visionren, plastischen Werke des Oberstdorfer Bildhauers Andreas Ohmayer, bekannt unter AndO-Kunst. Ergnzt wird die Ausstellung von Leo Schnellbachs historischen Fotografien zum Thema Bergsommer.Gemeinsam ist beiden Knstlern die inspirierende Idee, aus ursprnglichen, von der Natur geschaffenen Materialien bzw. Motiven, Neues zu kreieren und dadurch eine harmonische Vernderung vorzunehmen.So entstehen bei Andreas Ohmayer aus sehr unterschiedlichen Harthlzern, beispielsweise Nussbaum, Eiche, Birnbaum oder Eibe, individuelle Skulpturen. Seine Intension ist es dabei, den Urwuchs des Holzes/Stammes weitgehend zu belassen. Reduziert auf das Wesentliche ergeben sich neue Formen, Konturen und Kompositio-nen, die eine perfekte Kombination und Harmonie traditioneller und moderner Elemente beinhalten.Im Gegensatz zu den plastisch greifbaren Objekten des Bildhauers, schafft Rudolf Schnellbach mit seinen zweidimensionalen fotografischen Werken eine ebenso interessante Kombination. So prsentiert er den Wandel eines vom Laufe der Jahre geprgten alten Holzstadels. Im Fokus stehen dabei das gewachsene Altholz

    ALT-HOLZErstmals eine Winterausstellung im Kunsthaus Villa Jauss mit Werken von Andreas Ohmayer und Leo Schnellbach

    und seine Vernderung.In einer anderen Serie kreiert Rudolf Schnellbach, hnlich wie bei Andreas Ohmayers Metamorphosen, neue Kompositionen, die im Labor entstehen. Mit fotographischen Finessen, besonderen Schattierungen und Lichtzeichnungen, entstehen so fast magische Holzskulpturen.

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 22 24.10.11 10:04

  • 23KULTURDORF KULTURDORF

    ISA HUIMATBrauchtum mit dem Gebirgstrachten- und Heimatschutzverein Oberstdorf Mittwoch, 2. November, 20 Uhr, Oberstdorf HausDer Oberstdorfer Trachtenverein ist Deutschlands grter Trach-tenverein und prsentiert mit Stolz die Gruppen der Gebirgstracht und der Historischen Tracht mit ihren Tnzen. Seit dem Ende der 60er- und Anfang der 70er-Jahre bestehen auch die beiden Jugendgruppen und werden immer ehrenamtlich von Vereins-mitgliedern betreut.Musikalisch umrahmt wird das Programm von einer echten Oberstdorfer Stubenmusik.Der Eintritt ist frei!

    MUSIKALISCHE ZEITREISE ZUM HREN UND SEHENSamstag, 19. November, Oberstdorf HausTom Sawyer und der groe Kurfrst begleiten die Zuhrer des Jahreskonzertes der Musikkapelle Oberstdorf am 19. November im

    Oberstdorf Haus auf einer Zeitreise. Die Musiker entfhren sie in vergangene Zeiten mit Tnen und historischen Bildern der Musik-kapelle und privaten Archiven.Die Zukunft der Musikkapelle das Jugendblasorchester wird den Konzertabend erffnen. Alte Bilder und neuer Konzerttermin. Statt wie gewohnt vor Weih-nachten, prsentiert die Musikkapelle ihr Jahreskonzert in diesem Jahr bereits einen Monat frher, in der wirklich riebige Zit in Oberstdorf.

    SKIBASAR IN DER OYBELE-HALLEAuch in diesem Jahr findet wieder der alljhrliche Skibasar des Elternbeirats und Frdervereins der Grundschule Oberstdorf statt. In der Oybele-Halle knnen alle Waren rund um den Wintersport

    TAG DES OFFENEN KOLPINGHAUSES111-jhriges Jubilum der Kolpingfamilie am 11.11.2011Zum 111-jhrigen Jubilum der Oberstdorfer Kolpingfamilie ffnet das Kolpinghaus am Freitag, 11. November, seine Pforten zum Tag der offenen Tr. Passend zum Beginn der fnften Jahreszeit ldt der Verein um 11.11 Uhr zum Frhschoppen mit Weiwurstfrh-stck, Mschkerle und Fasnachtsbutzen sind herzlich willkommen. In einer Ausstellung prsentiert der Verein sein vielfltiges

    verkauft werden. Warenannahme ist am Freitag, 11. November, von 15 bis 17 Uhr. Der Skibasar findet am Samstag, 12. Novem-ber, von 14 bis 16 Uhr statt.

    Spektrum etwa die Jugendarbeit, die traditionsreiche Indien- Hilfe, Kolping-Chor und Nikolausdienst oder den Kinderkleider-Basar. Derselbe ist anlsslich des Jubilums ab 13.13 Uhr geffnet. Dazu gibts den ganzen Nachmittag Musik, Kaffee und Kuchen. Kolpinghaus, Obere Bahnhofstrae 10, Eintritt frei. Infos rund um die Kolpingfamilie auch im Internet unter www.kolping-oberstdorf.de

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 23 24.10.11 10:04

  • NOTIZEN NOTIZEN24

    OBERSTDORFMAGAZIN

    VITALDORF

    Herbstzeit ist Thermenzeit die Temperaturen lassen schon einen Vorgeschmack auf den Winter erahnen und am besten wrmt man sich im wohlig-warmen Wasser der Oberstdorf Therme oder geniet die Saunalandschaft. Und es gibt einen Grund zu feiern: Am 4. und 5. November 2011 feiert die Oberstdorf Therme ihr 5-jhriges Bestehen. Als kleines Dankeschn hat das Team der Oberstdorf Therme zahlreiche berraschungen vorbereitet. So bezahlt ein Erwachsener fr einen Tag Bade- und Saunavergngen nur 9,90 Euro. Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre knnen das Wellenbad und die Therme fr 4,90 Euro nutzen. Zustzlich gibt es einen Rabatt von 25 % auf Standardmassagen und 10 % Rabatt auf Badeshopartikel. Wer mchte, kann auch bei der groen Ver-losung teilnehmen. Um die kleinen Wasserratten kmmern sich Renate und Antje, die von 15 bis 16 Uhr ein abwechslungsreiches Spieleprogramm anbieten. Aber auch die Fitness kommt nicht zu kurz: Um 10.55 Uhr beginnt das Aquajogging, gefolgt von Wassergymnastik mit Musik und Gerten um 13.55 Uhr und als Abschluss um 16.30 Uhr Wassergymnastik. Der erste Tag des Monats November steht ganz im Zeichen des Herbstes: Am 1.11. bietet die Oberstdorf Therme den beliebten Aktionstag Herbst an. Die Gste genieen ein abwechslungsreiches und vitalisierendes Aufgussprogramm, Aromalmassagen zu Sonderpreisen sowie kostenlose Wassergymnastik perfekt zum Warmmachen fr den Herbst.Und alle Facebook-Fans der Oberstdorf Therme erwartet am 6. November der Facebook-Aktionstag. An diesem Tag gilt fr alle Facebook-Fans der Oberstdorf Therme 4 Stunden bleiben, aber nur 2 Stunden bezahlen. Und wer nach dem Besuch noch shoppen mchte, kann dies im Badeshop tun. Ab einem Einkaufswert von 25 Euro gibt es einen Gutschein ber 5 Euro.

    Schliezeiten Herbst/Winter:Aufgrund der jhrlich anfallenden Instandsetzungsmanahmen ist die Oberstdorf Therme in der Zeit von Montag, 7.11.2011, bis ein-schl. Donnerstag, 1.12.2011, geschlossen. In der Zeit vom 2.12. bis einschlielich 23.12.2011 beginnt der fast regulre Betrieb

    DIE OBERSTDORF THERME FEIERT GEBURTSTAG FEIERN SIE MIT!

    OBERSTDORF THERMEPromenadestrae 3 87561 OberstdorfTel. 08322/60696-0 Fax 08322/[email protected]

    geburtstags-spezialaufgsse um 15 & 19 uhr

    Erwachsene (Therme & Sauna) statt eur 19,50 nur eur 9,90Jugendliche von 6 bis 17 Jahre (Wellenbad & Therme) statt eur 9,50 nur eur 4,90

    Fitnessprogramm: 10.55 Aquajogging13.55 Wassergymnastik mit Musik & Gerten 16.30 Wassergymnastik

    Kinderprogramm: 15 16 Uhr Spiel, Spass & berraschungen mit Renate und Antje

    ffnungszeiten: Therme: 10:00 - 19:00 Uhr;Sauna: 10:00 - 22:00 UhrWir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Oberstdorf ThermePromenadestr. 3, 87561 OberstdorfTel. 08322 60696-0www.oberstdorf-therme.de

    am 04. und 05. november 2011

    feiert die oberstdorf therme geburtstag! feiern sie mit!

    vergnstigte tages-eintrittstarife

    25 % rabatt auf alle standardmassagen

    10 % rabatt auf alle badeshopartikel

    verlosungsaktion - jedes dritte los gewinnt!

    fitnessprogramm & kinderbetreuung

    Jahre5

    wieder: Dann ist die Oberstdorf Therme tglich von 12.00 bis 22.00 Uhr (Sauna) und Bad & Therme von 12.00 bis 19.00 Uhr geffnet. Vom 25.12. bis einschl. 6.1.2012 ffnen wir auch das Bad und die Therme fr Sie bis 22.00 Uhr! Ab 7.1.2012 gelten dann wieder die regulren Winterffnungszeiten.

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 24 24.10.11 10:04

  • NOTIZEN NOTIZEN25

    VITALDORF

    HANSEATIN GENIESST ALLGUER HERZLICHKEITSo richtig gern wollte Sigrid Kahlenberg nicht auf die Bhne, um ihre Ehrung von der stellvertretenden Touris-musdirektorin Petra Genster entgegenzunehmen. Und mit Foto ins Oberstdorf Magazin schon gleich gar nicht. Ihre beiden Freundinnen, die immer mit ihr gemeinsam den Urlaub unterm Nebelhorn verbringen, berzeugten sie jedoch letztlich eines Besseren. Immerhin ist

    GRSS GOTT IN OBERSTDORFGstebegrung im Oberstdorf HausHerzlich willkommen heit es jeden Montag, jeweils um 10.30 Uhr, im Oberstdorf Haus. Unsere Gste erhalten vielfltige Informationen ber den Ort, die Einrichtungen, ber die Veran-staltungen und die Gsteprogramme. Die Tourist-Information gibt berdies Tipps ber besondere, dem Wetter entsprechende

    Aktivitten und Attrak tionen. Die Gste erhalten Infos ber die Bergbahnen, ber das Heimat museum, ber die Kurseelsorge und dergleichen. (Ist der Montag ein Feiertag, verschiebt sich die Gste begrung auf den nchsten Tag.)

    GRANDIOSER BLICK AUF DIE BERGEWilli und Hanni Schtte aus Iserlohn sind bereits zum 51. Mal in Oberstdorf zu Gast. 1961 kamen sie zum ersten Mal unters Nebel-horn. Ihr Quartier nehmen sie wechselweise in den Nebelhorn-Appartments oder dem Gstehaus Margarete, wo sie ihre Unab-hngigkeit und die kurzen Wege wegen der zentralen Lage scht-zen. Das Ehepaar Schtte war frher viel mit dem Fahrrad unter-wegs. Das gehe heute leider aus gesundheitlichen Grnden nicht mehr so gut. Auch das Wandern mussten die beiden inzwischen auf die Wege im Tal beschrnken. Der Blick auf die Berge und die wunderschne Landschaft sei jedoch wie eh und je einfach ber-wltigend, freuen sich die beiden auch heute noch ber viele Stunden in der Natur. Die stellvertretende Tourismusdirektorin Petra Genster ernannte das Ehepaar Schtte fr ihre Treue zum Urlaubsort zu neuen Ehrengsten des Marktes. wir Willi und Hanni Schtte und Petra Genster

    Sigrid Kahlenberg und Petra Genster

    die Hamburgerin bereits 50 Mal in Oberstdorf. Grund genug, sie mit Ehren nadel, Urkunde und Geschenken zum neuen Ehrengast des Marktes zu ernennen. Ihr Quartier im Fideliushaus bei der Familie Joas in der Lorettostrae gefllt ihr seit vielen Jahren ganz hervorragend. Sie ist beeindruckt von Gastfreundschaft und Allguer Herzlichkeit. Sonst wrde ich wohl nicht immer wieder kommen, verriet sie Petra Genster. Mit ihren beiden Freundinnen unternimmt die Hanseatin gern ausgiebige Wanderungen und geniet die frische Bergluft im herbstlichen Oberstdorf. Denn obwohl ihre Heimatstadt Hamburg, Norddeutschland und die Ksten ebenfalls enormen Reiz haben, ist Sigrid Kahlenberg in den vielen Jahren ein ausgesprochener Fan der Berge geworden. wir

    Friedhilde und Wilfried Pulverich und Petra Genster

    FR JEDE ALTERSGRUPPE VIELE ANGEBOTESchne Zimmer, leckeres Frhstck, freundliches Personal und eine zentrale Lage: fr Wilfried und Friedhilde Pulverich aus Hai-ger/Steinbach gibt es im Urlaub nichts Besseres. Zum 51. Mal ist das Ehepaar bereits in Oberstdorf, 40 Mal davon allein im Hotel Rubi-Haus bei der Familie Heinle in der Nebelhornstrae. Nach Oberstdorf kommen sie immer wieder, weil sie die wunderschne Natur genieen und die Vielfalt der Wandermglichkeiten aus-nutzen. Es gibt einfache Wege, schwere Wanderungen, lange Ausflge, kurze Spaziergnge, alles ist dabei, schwrmen die beiden. In Oberstdorf sei fr alle Altersgruppen ein weitgefchertes Angebot. Und auch fr die lteren Jahrgnge jede Menge an Mg-lichkeiten, ganz viel zu unternehmen. Fr ihre langjhrige Treue zum Urlaubsort ernannte die stellvertretende Tourismusdirektorin Petra Genster das Ehepaar Pulverich zu neuen Ehrengsten des Marktes Oberstdorf. wir

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 25 24.10.11 10:04

  • NOTIZEN NOTIZEN26

    OBERSTDORFMAGAZIN

    Gisela und Herbert Thiem und Petra Genster

    DIE ZWEITE HEIMAT IST OBERSTDORFImmer wieder erzhlen Gste der stellvertretenden Tourismusdirek-torin Petra Genster, dass sie nicht nur ihren Urlaub in Oberstdorf verbringen, sondern auch die wohl unvergesslichste Reise die Flitterwochen unterm Nebelhorn verbracht haben. Auch Herbert und Gisela Thiem zhlen zu diesen Gsten. Vor 40 Jahren fhrte sie die Hochzeitsreise nach Oberstdorf. 60 Aufenthalte sind fr das Ehepaar aus Ascheberg-Davensberg inzwischen daraus geworden. Damals war es ihr einziger Urlaub, in dem es nur geregnet habe, berichten die beiden. Schn, dass sie sich von weiteren Aufenthal-ten nicht haben abhalten lassen, denn danach schien immer nur die Sonne. Die Thiems wandern viel, wobei ihnen die Strecke von Freibergsee nach Schwand am allermeisten gefllt. Nach Oberst-dorf kommt inzwischen die gesamte Familie Thiem, Kinder, Enkel, Bruder, Schwester und viele Freunde. Der Sohn hat sogar in Oberstdorf geheiratet. Naheliegend, wo es doch die zweite Heimat der Thiems ist. Petra Genster ernannten das Ehepaar Thiem zu neuen Ehrengsten des Marktes. wir

    Gastgeberin Elisabeth Maetzler, Barbara und Konrad Biegel und Petra Genster

    ERHOLUNGSWERT IN OBERSTDORF IST ENORMNoch wichtiger als die schne Landschaft ist fr Barbara und Konrad Biegel das Quartier, in dem sie Urlaub machen. Vielleicht ist das der Grund, warum sie immer wieder bei Elisabeth Maetzler in Reichenbach zu Gast sind, die ihrer Meinung nach alles richtig macht. Der Erholungswert sei enorm und sie freuten sich immer das ganze Jahr auf ihre Ferien. Zu jeder Jahreszeit waren die Biegels schon in Oberstdorf. Zunchst hatte es sie nach Tiefenbach gezogen, bis sie feststellten, dass in Reichenbach die Sonne ln-ger scheint. Insgesamt sind es bereits 50 Male, eine runde Zahl, fr die sie jetzt von der stellvertretenden Tourismusdirektorin Petra Genster zu Ehrengsten des Marktes ernannt wurden. Wan-dern, Langlaufen, all das zhlt zu den Freizeitbeschftigungen des Ehepaars aus Raesfeld. Heutzutage lassen sie es ein wenig ruhiger angehen als in frheren Zeiten. Konrad Biegel: Wir whlen jetzt die Wege in mittlerer Lage und wenns hoch hinauf geht, nehmen wir die Bergbahn. wir

    EISLAUFZENTRUM HAT SICH MCHTIG ENTWICKELTOberstdorf kennen sie seit vielen, vielen Jahren und haben man-che Entwicklung des Ortes mit Staunen beobachtet. Oswald und Bernhardine Griesel aus Kln kommen immer wieder und gewin-nen neue Eindrcke. 1965 war Oswald Griesel zum ersten Mal unterm Nebelhorn und hat von seinem Quartier am Faltenbach aus das Eisstadion besucht, ganz bescheiden damals noch mit einem Dach, aber sonst vllig offen. Die Griesels haben sich sogar selbst Schlittschuhe gekauft, aber so richtig geklappt hat das nicht, meinen sie heute schmunzelnd. Gern erinnern sich die bei-den an ihre Hochzeitsreise, die sie 1981 im Winter nach Oberstdorf fhrte. Der Schnee lag einen Meter hoch und der ganze Ort war eine glitzernde Pracht. Im Sommer genieen sie ausgiebige Wan-derungen, lauschen dem Gelut der Kuhglocken und -schellen. Und ansonsten der herrlichen Ruhe. Die beiden Klner fhlen sich im Gstehaus zur Frbe bei der Familie Jger schon seit ber 20 Jahren pudelwohl. Zu ihrem 55. Aufenthalt ernannte sie die stellvertretende Tourismusdirektorin Petra Genster zu neuen Ehrengsten des Marktes. wir Bernhardine und Oswald Griesel und Petra Genster

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 26 24.10.11 10:04

  • NOTIZEN NOTIZEN27

    DIAMANTENE HOCHZEIT IM URLAUB GEFEIERTEin ganz besonderes Familienfest feierte das Ehepaar Heinz und Hilde Michel aus Breitscheid-Gusternain jetzt in Oberstdorf. Die Diamantene Hochzeit fhrte nicht nur die Eheleute, sondern die gesamte Familie unters Nebelhorn. Die stellvertretenden Touris-musdirektorin Petra Genster gratulierte aber nicht nur zu dem sel-tenen Jubilum, sondern auch zum 65. Aufenthalt, mit dem die Michels zu neuen Ehrengsten der Gemeinde ernannt wurden. Oberstdorf ist das zweite Zuhause Michels, die auch den Jubil-umsurlaub im Kreise ihrer Lieben verbrachten. Kinder, Enkel, alle lieben den Ort unterm Nebelhorn wie die eigene Heimat. Auch die Kinder bringen es deshalb schon auf einen stattliche Zahl von Aufenthalten. Auch in ihrem Quartier bei Frau Haug fhlen sich die Michels seit vielen Jahren uerst wohl und dazugehrig. wir Umrahmt von Familie und Gastgeberin: Heinz und Hilde Michel und Petra Genster

    Von links: Tourismusdirektorin Heidi Thaumiller, Gastgeberin Christine Geiger, Gerda und Gerhard Beierle und 3. Brgermeister Toni Huber.

    300.000 GAST HEUER SCHON ANFANG OKTOBER ERMITTELTDas ist ja wie Weihnachten, meinte Gerda Beierle lachend, als sie in der Frh dem unerwarteten Besuch die Tr ihrer Ferienwoh-nung ffnete. Da standen die Tourismusdirektorin Heidi Thaumil-ler und der 3. Brgermeister des Marktes Oberstdorf Toni Huber, mit einem ganzen Arm voller Geschenke, um zu gratulieren. Einen der beiden Beierles aus Menden im Sauerland hatte der Computer bei der Gsteanmeldung als 300 000. Gast in diesem Jahr ausge-spuckt. Ein guter Grund, die Eheleute, die nicht zum ersten Mal in Oberstdorf sind, gebhrend auszuzeichnen.Die Berge sind mein Leben, schwrmte Gerhard Beierle beim anschlieenden gemtlichen Gesprch. Ehefrau Gerda ist zwar genauso gern an der See, aber in Oberstdorf gefllt ihr besonders das Leben im Ort, die Geschfte und die Menschen hier. Im Haus von Andreas und Christine Geiger fhlen sich die Jubilumsgste bereits zum fnften Male wie Zuhause. 1994 waren sie fast die ersten, die in dem neugebauten Haus als Gste empfangen wur-den. Eine Zeitungsannonce hatte das Ehepaar aus Nordrhein-West-falen damals auf den Urlaubsort Oberstdorf aufmerksam gemacht. Toni Huber erkannte in den Beierles Paradegste des Marktes: Aus NRW kommend, eine Woche bleibend und den Urlaub mit ausgiebigen Wanderungen verbringend. In Oberstdorf knne man so viel unternehmen, freuen sich die Beierles. Laufen (am liebsten am Sllereck Richtung Kleinwalsertal), Bummeln gehen (in den vielen Oberstdorfer Geschften), Kurkonzerte besuchen (Robert Kucharski am Piano zuhren) und Ausflge unternehmen (mit dem Bus an den Bodensee), all das gefllt den Eheleuten sehr.

    Tourismusdirektorin Heidi Thaumiller erluterte den Jubilums-gsten kurz die Entwicklung der Gsteanknften. So sei der 300.000. Gast vor zehn Jahren noch Ende Dezember ermittelt worden. 2011 nun also bereits Anfang Oktober, so Thaumiller zu einer seit Jahren zu verfolgenden Tendenz. Die Gste kommen fter, aber bleiben krzer. wir

    www.salzgrotte-oberstdorf.de

    Tglich geffnet: 9.45 - 18.00 Uhr, auch sonn- und feiertagsab 7. Nov. - 17. Dez. tglich geffnet 10.45 - 16.00 Uhr

    Ob Magazin - 1-4 Seite quer.indd 2 19.09.2011 10:55:07

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 27 24.10.11 10:04

  • NOTIZEN NOTIZEN28

    OBERSTDORFMAGAZIN

    VITALITT AUS DEM MEER FR GESUNDE HAUTDie Urkraft des Meeres ist eine unerschpfliche Quelle an Vitalitt fr den menschlichen Krper. Elisabeth Specht hat sich intensiv damit auseinandergesetzt und arbeitet mit Produkten, deren Wirk-stoffgrundlage Meeresprodukte wie Algen, Austern, Muscheln und Plankton sowie die Inhaltsstoffe des Strkaviars sind. Das spezielle Pflegeprogramm verbindet Meeresstoffe mit Vitaminen und Pflan-zenextrakten in unterschiedlichen Konzentrationen. Somit kann sie jedem Hauttyp gerecht werden. Allergien, Akne, Neuro dermitis sowie berpigmentierung wird mit sehr guten Erfolgen entgegen-gearbeitet. Das Programm erstreckt sich ber verschiedene Gesichts- und Dekollet-Behandlungen, schnelle Schn macher, Bindegewebsstraffung, Narbenbehandlung, Faltenreduktion bis hin zu Wellnessbehandlungen. Oase der Schnheit, Elisabeth Specht, Kferstrae 2, Telefon 08322/959445.

    ALLGUNAH NATURKULTURLAND-SCHAFT MIT ALLEN SINNEN ERLEBENEntdecken Sie die einzigartige Landschaft des Allgus mit allen Sinnen: Sie erleben dabei die Wunder der Natur im Detail! Zu Fu oder mit dem Fahrrad gehen wir auf Ent deckungstour, schauen nach Alpenblumen und ihren Besonderheiten, riechen betrende Dfte, probieren Kruter, die essbar sind oder anderweitig von Nutzen. Wir lauschen den Klngen der Natur und erfahren Interes-santes aus der Geschichte der Oberstdorfer Landschaft.Sie haben die Wahl: Ganz- oder Halbtagestouren, feste Angebote oder Touren nach Wunsch.Jeden Freitag, 9.30 bis ca. 12.30 Uhr:kleine Entdeckungstour im Sden von OberstdorfJeden Mittwoch, 9.30 bis ca. 15 Uhr:Ganztagestour Ziel bitte telefonisch erfragen Weitere Informationen und Anmeldung bei Irmela Fischer, Tel. 0160/98939467, oder unter www.allgaeunah.de

    PNV IN OBERSTDORFOberstdorf verfgt ber ein umfangreiches Verkehrskonzept mit benutzerfreundlichem Taktfahrplan im Zentrum, den Ortsteilen und Tlern.Die Buslinien, die als wesentlicher Bestandteil des Oberstdorfer Verkehrskonzeptes durch einen integrierten Taktfahrplan mit-einander vernetzt sind, fahren im 10-Minuten-Takt zwischen 8 und 18 Uhr von den Auffangparkpltzen ins Zentrum. Die Benutzung ist gratis fr Inhaber der Gstekarte sowie fr zwei Erwachsene plus Kinder bei Vorlage des Parkscheins der Auffangparkpltze.

    POSTBANK-GELDAUTOMAT JETZT BEI DEN GEMEINDEWERKEN OBERSTDORFKunden der Postbank knnen mit ihrer EC-Karte am Geldautoma-ten neben dem Haupteingang der Gemeindewerke in der Nebel-hornstrae 51 gebhrenfrei Geld abheben. Der Automat ist rund um die Uhr erreichbar und bietet auch den Kunden von Banken innerhalb der Cash-Group die Mglichkeit, kostenfrei Geld abzu-

    heben. Im Foyer des Gebudes ist den Postbankkunden darber hinaus whrend der ffnungszeiten des Elektrofachgeschftes ein Kontoauszugsdrucker zugnglich. Die Postfiliale im Feneberg im Steinach 16 ist lediglich eine Postfiliale. Hier knnen Gste und Einheimische Briefe und Pakete aufgeben, aber kein Geld abheben.

    Fr Feriengste bieten sich Urlaubskarten fr 7 und 14 Tage an sowie Tageskarten, die in allen Bussen und Zgen, bis auf IC, gltig sind. Eigene Kinder bis 15 Jahre knnen umsonst mit-genommen werden. Das 7-Tage-Ticket sdliches Oberallgu mit Kleinwalsertal kostet nur 17 Euro. Fr 14 Tage freie Fahrt werden 25 Euro fllig. Die Fahrkarten erhalten Sie in der Tourist-Information, bei den Busfahrern und bei zahlreichen Gastgebern auf Ihre Gstekarte. Genieen Sie einen autofreien Urlaub in Oberstdorf.

    GSTEGEWINNSPIEL AUSLOSUNG SEPTEMBER 2011

    Aus insgesamt 3307 abgegebenen Teilnahmescheinen wurden folgende 14 Gewinner ausgelost:

    Ronny Schaffer aus Rheinstetten Freie Berg-/Talfahrt mit einer der Bergbahnen fr die ganze Familie

    Karin Kgel aus Bhlertal Freier Eintritt in die Oberstdorf Therme mit Sauna fr 2 Personen

    Ellen Naunin aus Rheinbach Pferdekutschen- bzw. Pferdeschlittenfahrt fr 1 Person

    Martin Manke aus Lbeck Leihfahrrad fr 1 Person fr 1 Woche

    Dieter Vogel aus Kdnitz Freier Eintritt in die Breitachklamm inklusive Busfahrt ins Kleinwalsertal und zurck fr die gesamte Familie

    Claudia Daikeler aus Gammertingen Freier Eintritt zum Publikumslauf fr die ganze Familie

    Marianne Stickdom aus Bielefeld Bildband Faszination Allguer Bergwelt

    Claudia Kimmer aus Kehl Skikurs (alpin oder Langlauf) fr 1 Person

    Frank Werseck aus Essen Gefhrte Tagestour fr 1 Person

    Christine Schlicker aus Witten Nachmittags-Ausflugsfahrt nach Ihrer Wahl fr 1 Person

    Adelheid Hoffend aus Dahlheim Oberstdorf-Magazin-Abonnement fr 1 Jahr

    Mathilde Hell aus Konz Oberstdorfer Heimatkalender

    Walter Kfer aus Reichelsheim Einen Gratisurlaub

    Brbel Vogel aus Zetel Ein Gratis-Wochenende

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 28 24.10.11 10:04

  • NOTIZEN NOTIZEN29

    EINGESCHRNKTE FFNUNGSZEITENDER WICHTIGSTEN TOURISMUSEINRICHTUNGEN

    HERBST 2011Nebelhornbahn Vom 7.11. bis einschl. 9.12. wegen Revision

    auer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schnee-lage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme der Bahn- und Gastronomie-betriebe verschieben.) Info-Tel. 0700/55533666

    Fellhornbahn Vom 24.10. bis einschl. 3.12. und vom 5.12. bis 9.12. wegen Revision auer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revi-sionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme der Bahn- und Gastronomiebetriebe verschie-ben.) Info-Tel. 0700/55533888

    Sllereckbahn Vom 7.11. bis einschl. 16.12. wegen Revi-sion auer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme der Bahn- und Gastrono-miebetriebe verschieben). Info-Tel. 08322/98753

    SllereckRodel Vom 7.11. bis einschl. 16.12. wegen Revi-(Alpine Coaster) sion auer Betrieb. (Je nach Wetter- und

    Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme verschieben). Info-Tel. 08322/98753

    Heini-Klopfer- Vom 7.11. bis einschl. 16.12. geschlossen.Skiflugschanze Tel. 08322/98753Kletterwald Vom 7.11.2011 bis einschlielich 11.5.2012 Sllereck geschlossen. Tel. 08322/98753Erdinger Arena Vom 7.11. bis einschl. 15.12. geschlossen.

    Tel. 8090300Oberstdorf Therme Vom 7.11 bis einschl. 1.12. geschlossen.

    Vom 2.12. bis einschl. 23.12. fast regulrer Betrieb. Saunalandschaft: tglich von 12 bis 22 Uhr, Bad & Therme: tglich von 12 bis 19 Uhr. 24.12. geschlossen; in der Zeit vom 25.12. bis einschl. 6.1.2012 wird das Bad analog zur Saunalandschaft erst um 22.00 Uhr schlieen! Ab 7.1.2012 gelten die regulren Winter-ffnungszeiten! Info-Tel. 08322/606960

    Marktbhnle Laut Fahrplan oder auf Anfrage unter Tel. 08322/98551, mobil 0171/5855363

    Breitachklamm Vom 7.11. bis einschl. 21.12. geschlossen. Nhere Ausknfte unter Info-Tel. 08322/4887

    Eissportzentrum Vom 7.11. bis einschlielich 15.12. einge-schrnkte ffnungszeiten. Donnerstag und Freitag geffnet von 14.00 16.30 Uhr, Publi-kumslauf 14.30 16.30 Uhr; Samstag & Sonn-tag geffnet von 10.00 16.30 Uhr, Publi-kumslauf 10.30 12.00 Uhr und 14.30 16.30 Uhr; nhere Ausknfte unter Tel. 08322/700-500

    Bergschau 813NN In der Zeit vom 7.11. bis einschl. 8.12. von Mo. bis Do. geschlossen. Freitags: 10.00 12.30 und 14.30 18.00 Uhr Samstags und sonntags: 10.00 12.30 Uhr geffnet. Tel. 08322/959484

    Heimatmuseum Vom 1.11. bis einschl. 26.12. geschlossen. Tel. 08322/5470

    Schnapsmuseum Vom 5.11. bis einschl. 11.12. geschlossen. Vom 2.11. bis 4.11. von 10.0017.00 Uhr geffnet. Tel. 08326/385553)

    Cinecenter Durchgehend geffnet. Tel. 08322/800333 www.cinecenter-oberstdorf.de

    Kurfilmtheater Durchgehend geffnet. Tel. 08322/978970 www.ok-kino.de

    in form park am 24./25.12.2011 und 1.1.2012(Fitness, Tennis, geschlossen.Klettern, Kurse & Mo. + Fr. 8.00 22.00 UhrSauna) Di. Do. 9.00 22.00 Uhr Sa. 15.00 20.00 Uhr

    So. 10.00 18.00 Uhr (Tel. 08322/7979)

    Kegelbahn Restaurant im Schtzenhaus, Robichlstr. 8, Tel. 08322/9408222 Vom 24.10. bis einschl. 16.11. geschlossen.

    Gemeinschafts- Die gefhrten Sommerwanderungen (Mo. Fr.)wanderungen enden am 4.11. Die gefhrten Winterwanderungen (Mo. Fr.)

    beginnen am 19.12. Vom 7.11. bis 16.12. finden die gefhrten Wanderungen wchentlich an drei Tagen statt. (Mo./Mi./Fr.). Adventswanderungen finden am 24.11./1.12./8.12. und 15.12. statt. Info-Telefon 08322/700127

    Nordic Walking Nordic-Walking-Schnupperkurs durch gehend, jeden Donnerstag. Info-Tel. 08322/700127

    Bibliothek im Vom 8.11. bis einschl. 25.11. geschlossen.Oberstdorf Haus

    Caf Dorfbrunnen Vom 31.10. bis einschl. 20.11. geschlossen.im Oberstdorf Haus

    Stellwagenfahrten Bei guter Witterung und nach Bedarf werden Fahrten in die einzelnen Tler durchgefhrt. Stellwagenfahrten mssen direkt bei den ein-zelnen Lohnkutschereien gebucht werden. (Eine Liste der Adressen ist in der Tourist-Information erhltlich.)

    Kleinwalsertaler Bergbahnen:

    Kanzelwandbahn Vom 24.10. bis 2.12. auer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revi-sionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme des Fahrbetriebes verschieben.) Info-Tel. 0043/820949498

    Walmendinger- Vom 7.11. bis 15.12. auer Betrieb.hornbahn (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revi-

    sionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme des Fahrbetriebes verschieben.) Info-Tel. 0043/820949498

    Ifen 2000 Vom 24.10. bis einschl. 16.12. auer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revi-sionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme des Fahrbetriebes verschieben.) Info-Tel. 0043/820949498

    Diese Angaben wurden von den einzelnen Tourismuseinrichtungen gemeldet. Fr die Richtigkeit bernimmt Tourismus Oberstdorf keine Gewhr! Die Betriebsferien der einzelnen Restaurants und Gaststtten entnehmen Sie bitte einer gesonderten Liste, die Sie in der Tourist-Information erhalten. Wir bitten um Ihr Verstndnis fr die notwendigen eingeschrnkten ffnungszeiten und wn-schen Ihnen einen angenehmen und erholsamen Aufenthalt in Oberstdorf! Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefon-nummer 08322/700 0 oder im Internet unter www.oberstdorf.deIhr Tourismus Oberstdorf

    11254800_Oberstdorf Magazin.indd 29 24.10.11 10:04

  • 30OBERSTDORFMAGAZIN

    OBERSTDORF OBERSTDORF

    Ein Winter ohne Weltmeisterschaften oder Olympische Spiele, wie er vor uns steht, ist fr die aktiven Spitzensportler dennoch nicht dazu angetan, den Verlauf etwas ruhiger oder entspannter anzu gehen. Immerhin stehen viele internationale Groveranstal-tungen mit der Vierschanzentournee oder den zahlreichen Welt-cups in den alpinen und nordischen Disziplinen oder im Snow-board bevor, die schon das volle Knnen der Athleten herausfor-dern. Fr den etwas lteren Nachwuchs bleiben die Junioren-Welt-meisterschaften als Hhepunkt auf dem Terminkalender, fr die Nordischen vom 19. bis 26. Februar in Erzurum/Trkei und die Alpinen vom 29. Februar bis 9. Mrz in Roccaraso/Italien termi-niert sind. Und in allen diesen Wettkmpfen werden auch wieder Aktive des Ski-Club Oberstdorf dabei sein, die sich gute Pltze in den Nationalkadern des Deutschen Ski-Verbandes erkmpft haben.Schon am 22./23. Oktober begann die Saison bei den Alpinen in Slden, die Hauptwettbewerbe stehen dann allerdings erst ab Ende November mit den Rennen in bersee in Lake Louis (Mnner) und Aspen/Colorado fr die Damen auf dem Programm. Die Nordi-schen haben mit Springern und Nordisch Kombinierern ihren Weltcup-Auftakt Ende November in Kuusamo/Finnland. Die Frage, wer von den zahlreichen Angehrigen des Skiclub Oberstdorf mit die grten Erfolgschancen auf internationalem Parkett haben wird, drfte mit dem Namen Johannes Rydzek beantwortet sein. Der erst im Dezember 20 Jahre alt werdende Nordisch-Kombinierer hat in der vergangenen Saison mit dem Gewinn von drei Silbermedaillen bei den Weltmeisterschaften in Oslo (Einzel Groschanze, Team Normal und Groschanze) und dem vorangegangenen Junioren-Weltmeistertitel seine absolute Weltklasse besttigt. Das er auch im Sommer weiter an sich gearbeitet hat, zeigte er erst krzlich beim Sommer-Grand-Prix, den er nach zwei Einzelsiegen auch in der Gesamtwertung berle-gen gewonnen und sich anschlieend auch noch in Hinterzarten den deutschen Titel gesichert hatte. Der Winter kann kommen, freut er sich auf die nun anstehende Saison. Fr alle diese Leistun-gen wurde er erst Mitte Oktober in Dresden von der Deutschen Sporthilfe zum Junior-Sportler des Jahres gewhlt. Er ist aller-dings nicht der erste Oberstdorfer Sportler, dem diese Ehrung zuteil wurde. Im Jahre 1998 gab es mit den Skispringern Georg Spth und Frank Lffler, die zuvor Junioren-Mannschaftswelt-meister geworden waren, schon zwei Ehrentrger. Whrend Rydzek im A-Kader steht, sind mit dem ehemaligen Junioren-

    Weltmeister Janis Morweiser (I b) und Fabian Diet (II b) weitere Oberstdorfer in den folgenden Kadern. Trainer ist hier der Oberstdorfer Kai Bracht.In der einstigen Domne Oberstdorfs, dem Skispringen, ist kein Athlet mehr im natio-nalen Aufgebot, allerdings ist mit dem fast 32-jhrigen Michael Neumayer (SK Berch-tesgaden) ein hier wohnender exzellenter Springer im Nationalteam. Guter Nach-

    OBERSTDORFER SKISPORTLER IN DEN NATIONALKADERNIn erster Linie ruhen die Hoffnungen auf Johannes Rydzek, dem Junior-Sportler des Jahres

    wuchs ist in der Gruppe IIa mit Daniel Alt-haus, Michael Dreher, Marc Ganserer und Michael Herrmann vertreten. Mehr in Erscheinung treten knftig auch die sprin-genden Damen, die ab 2012 olympisch werden. Als Cheftrainer fungiert hier nun der ehemalige Oberstdorfer Weltklasse-springer Andreas Bauer, der zuvor viele Jahre erfolgreich als Sprungtrainer der Kombinierer gewirkt hatte. Zwei Oberst-dorferinnen sind hier mit Katharina Alt-haus und Veronika Zobel in der Lehr-

    gangsgruppe II a, die von den Oberstdorfern Daniel Vogler und Catrin Schmid betreut werden. Cheftechniker bei den Springern ist Roland Audenrieth, Trainer in der Lehrgangsgruppe 1a Christian Winkler und bei den Herren IIa Bernhard Metzler, alles Oberst-dorfer.Im Langlauf haben in den vergangenen Jah-ren vor allem die Damen aufhorchen lassen. So stehen mit Nicole Fessel, Katrin Zeller (beide IA) und Lucia Anger (IB) drei Damen im Nationalteam. Im Vorjahr musste die 28-jhrige Zollhauptwachmeisterin Nicole Fessel wegen Krankheit auf einige Rennen verzichten, war jedoch bei der WM mit zwei siebten Pltzen ber 15 km Verfolgung und 30 km Freistil beste deutsche Starterin. Die ehemalige Juniorenweltmeisterin im Sprint hat damit erstmals ihre Klasse auf lngeren Distanzen unter Beweis gestellt. Ihre Erwartungen nicht ganz erfllt sah im Vorjahr die 32-jhrige Polizeihauptmeisterin der Bundespolizei, Katrin Zeller. Nun will die zweimalige Silber medaillengewinnerin mit der Staffel noch einmal voll angreifen. Die Jngste des Trios, Lucia Anger, ist noch 20 Jahre alt und berraschte in der vergangenen Saison mit dem Gewinn des Juniorenweltmeistertitels im Sprint. Dafr wurde sie fr die groe WM nachnominiert und brachte es zu Mittelfeldpltzen im Sprint und ber 10 km. Nun will sie auch ein Wrtchen bei den Etablierten mitreden. Zwei Langlaufnach-wuchstalente stehen mit Laura Gimmler und Samson Schairer in II A Kadern.Bei den Alpinen ist erneut der Wurm drin. Das Aushngeschild in den Speeddisziplinen Abfahrt und Super-G, die 24-jhrige Gina

    Stechert, wird diese Saison wohl kaum an den Start gehen knnen. Beim Trainings-lager im September in Chile zog sie sich schwere Verletzungen durch Risse im vor-deren Kreuzband und des Auen meniskus im linken Knie zu. Dabei war die Siegerin der Weltcupabfahrt Anfang 2009 in Tarvi-sio in blendender Form und wollte ihr Pech von den Alpinen