Click here to load reader

Mammut Avalanche Safety DE

  • View
    217

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

2013/14

Text of Mammut Avalanche Safety DE

  • Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    airbag

    vOrbeugen

    SOnDe

    lOKaliSieren

    SchauFel

    retten

    lvS

    Suchen

    KnOw-hOw

    lawinenauSrStung

    Seit Jahren setzt sich Mammut intensiv mit dem Thema Sicherheit im

    Gebirge auseinander und unternimmt grosse Anstrengungen, um das

    Risiko im Bergsport zu vermindern. Zu diesem Zweck entwickeln wir

    neue Produkte, die Meilensteine bezglich Innovation und Sicherheit

    setzen. Daneben untersttzen wir weltweit Prventions- und Ausbil-

    dungsprojekte. Und unter dem Begriff Mammut Safety engagiert sich

    das Unternehmen insbesondere fr die Erhhung der Sicherheit im

    Schneesport durch stndig verbesserte Ausrstung, gezielte Trainings

    und Wissensvermittlung.

    Mammut bietet allen Schneesportfreunden den hchsten Sicherheits-

    standard mit Lawinenverschttetensuchgert (LVS), Sonde, Schaufel

    und Lawinen-Airbag. Im Ernstfall erlaubt die Kombination der einzelnen

    vier Sicherheitselemente eine schnelle und effi ziente Lokalisation und

    Rettung.

    Mit der richtigen Ausrstung und verbessertem Know-how wirst du

    deine Schwnge im Schnee noch mehr geniessen!

    Wir wnschen dir viel Spass und sichere Touren.

    www.mammut.ch

    Sicher: der Teleskopverschluss garantiert eine schnelle, einfache Arretierung

    Leicht: minimales Gewicht dank integrierter Dyneema

    -Kordel

    Praktisch: problemlose Bedienung mit Handschuhen

    Loris & Nicolas Falquet

    Mammut Team

    Profi -Freerider und Extremski-Filmemacher Huck & Chuck

    Robust: Schaufelblatt aus starkem,

    eloxiertem Aluminium

    Ergonomisch: Effi zienz beim Schaufeln

    dank ausgeklgelter Form des Griffs

    Effi zient: Auffangen der Torsionskrfte durch

    den dreiecksfrmigen Schaft

    Einfach und sicher: dank einfacher

    physikalischer Prinzipien und intuitiver

    Bedienung

    Leicht: mit neuer Carbon-Kartusche ab ca. 2,1 kg

    Herausnehmbar: ein einziges Airbag-System

    fr mehrere Ruckscke

    Foto

    : Ste

    fan

    Sch

    lum

    pfFoto: Jerem

    y Bernard

    Foto: Jeremy B

    ernard

    Foto: Jeremy B

    ernardFoto: M

    ichael Pruckner

    Foto: Guillaum

    e Le Guillou

    Foto: Jeremy B

    ernardFoto: Thom

    as Senf

    Foto: Jeremy B

    ernard

    Foto: Jeremy B

    ernard

    SchweizMammut Sports Group AGBirren 5CH-5703 SeonTel. +41 (0)62 769 81 [email protected] DeutschlandMammut Sports Group GmbHMammut-Basecamp 1DE-87787 WolfertschwendenTel. +49 (0)180 562 [email protected] sterreichMammut Sports Group Austria GmbHNeubaustrasse 15AT-4400 SteyrTel. +43 (0)7252 46051 10offi [email protected] Alle Standorte der Mammut Stores sind hier zu fi nden: www.mammut.ch/stores

    6050

    -025

    20

    Easy: digital-analoges Dreiantennen-Gert

    mit akustischer Benutzerfhrung

    Fast: 360-Kompassanzeige

    in Echtzeit fr eine einfache Ortung

    Effective: schnelles und przises

    Markieren bei Mehrfachverschttung

    MaMMutavalanche SaFety

    2013/14

  • Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    airbag

    vOrbeugen

    SOnDe

    lOKaliSieren

    SchauFel

    retten

    lvS

    Suchen

    KnOw-hOw

    lawinenauSrStung

    Seit Jahren setzt sich Mammut intensiv mit dem Thema Sicherheit im

    Gebirge auseinander und unternimmt grosse Anstrengungen, um das

    Risiko im Bergsport zu vermindern. Zu diesem Zweck entwickeln wir

    neue Produkte, die Meilensteine bezglich Innovation und Sicherheit

    setzen. Daneben untersttzen wir weltweit Prventions- und Ausbil-

    dungsprojekte. Und unter dem Begriff Mammut Safety engagiert sich

    das Unternehmen insbesondere fr die Erhhung der Sicherheit im

    Schneesport durch stndig verbesserte Ausrstung, gezielte Trainings

    und Wissensvermittlung.

    Mammut bietet allen Schneesportfreunden den hchsten Sicherheits-

    standard mit Lawinenverschttetensuchgert (LVS), Sonde, Schaufel

    und Lawinen-Airbag. Im Ernstfall erlaubt die Kombination der einzelnen

    vier Sicherheitselemente eine schnelle und effi ziente Lokalisation und

    Rettung.

    Mit der richtigen Ausrstung und verbessertem Know-how wirst du

    deine Schwnge im Schnee noch mehr geniessen!

    Wir wnschen dir viel Spass und sichere Touren.

    www.mammut.ch

    Sicher: der Teleskopverschluss garantiert eine schnelle, einfache Arretierung

    Leicht: minimales Gewicht dank integrierter Dyneema

    -Kordel

    Praktisch: problemlose Bedienung mit Handschuhen

    Loris & Nicolas Falquet

    Mammut Team

    Profi -Freerider und Extremski-Filmemacher Huck & Chuck

    Robust: Schaufelblatt aus starkem,

    eloxiertem Aluminium

    Ergonomisch: Effi zienz beim Schaufeln

    dank ausgeklgelter Form des Griffs

    Effi zient: Auffangen der Torsionskrfte durch

    den dreiecksfrmigen Schaft

    Einfach und sicher: dank einfacher

    physikalischer Prinzipien und intuitiver

    Bedienung

    Leicht: mit neuer Carbon-Kartusche ab ca. 2,1 kg

    Herausnehmbar: ein einziges Airbag-System

    fr mehrere Ruckscke

    Foto

    : Ste

    fan

    Sch

    lum

    pf

    Foto: Jeremy B

    ernardFoto: Jerem

    y Bernard

    Foto: Jeremy B

    ernardFoto: M

    ichael Pruckner

    Foto: Guillaum

    e Le Guillou

    Foto: Jeremy B

    ernardFoto: Thom

    as Senf

    Foto: Jeremy B

    ernard

    Foto: Jeremy B

    ernardSchweizMammut Sports Group AGBirren 5CH-5703 SeonTel. +41 (0)62 769 81 [email protected] DeutschlandMammut Sports Group GmbHMammut-Basecamp 1DE-87787 WolfertschwendenTel. +49 (0)180 562 [email protected] sterreichMammut Sports Group Austria GmbHNeubaustrasse 15AT-4400 SteyrTel. +43 (0)7252 46051 10offi [email protected] Alle Standorte der Mammut Stores sind hier zu fi nden: www.mammut.ch/stores

    6050

    -025

    20

    Easy: digital-analoges Dreiantennen-Gert

    mit akustischer Benutzerfhrung

    Fast: 360-Kompassanzeige

    in Echtzeit fr eine einfache Ortung

    Effective: schnelles und przises

    Markieren bei Mehrfachverschttung

    MaMMutavalanche SaFety

    2013/14

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    airbag

    vOrbeugen

    SOnDe

    lOKaliSieren

    SchauFel

    retten

    lvS

    Suchen

    KnOw-hOw

    lawinenauSrStung

    Seit Jahren setzt sich Mammut intensiv mit dem Thema Sicherheit im

    Gebirge auseinander und unternimmt grosse Anstrengungen, um das

    Risiko im Bergsport zu vermindern. Zu diesem Zweck entwickeln wir

    neue Produkte, die Meilensteine bezglich Innovation und Sicherheit

    setzen. Daneben untersttzen wir weltweit Prventions- und Ausbil-

    dungsprojekte. Und unter dem Begriff Mammut Safety engagiert sich

    das Unternehmen insbesondere fr die Erhhung der Sicherheit im

    Schneesport durch stndig verbesserte Ausrstung, gezielte Trainings

    und Wissensvermittlung.

    Mammut bietet allen Schneesportfreunden den hchsten Sicherheits-

    standard mit Lawinenverschttetensuchgert (LVS), Sonde, Schaufel

    und Lawinen-Airbag. Im Ernstfall erlaubt die Kombination der einzelnen

    vier Sicherheitselemente eine schnelle und effi ziente Lokalisation und

    Rettung.

    Mit der richtigen Ausrstung und verbessertem Know-how wirst du

    deine Schwnge im Schnee noch mehr geniessen!

    Wir wnschen dir viel Spass und sichere Touren.

    www.mammut.ch

    Sicher: der Teleskopverschluss garantiert eine schnelle, einfache Arretierung

    Leicht: minimales Gewicht dank integrierter Dyneema

    -Kordel

    Praktisch: problemlose Bedienung mit Handschuhen

    Loris & Nicolas Falquet

    Mammut Team

    Profi -Freerider und Extremski-Filmemacher Huck & Chuck

    Robust: Schaufelblatt aus starkem,

    eloxiertem Aluminium

    Ergonomisch: Effi zienz beim Schaufeln

    dank ausgeklgelter Form des Griffs

    Effi zient: Auffangen der Torsionskrfte durch

    den dreiecksfrmigen Schaft

    Einfach und sicher: dank einfacher

    physikalischer Prinzipien und intuitiver

    Bedienung

    Leicht: mit neuer Carbon-Kartusche ab ca. 2,1 kg

    Herausnehmbar: ein einziges Airbag-System

    fr mehrere Ruckscke

    Foto

    : Ste

    fan

    Sch

    lum

    pf

    Foto: Jeremy B

    ernardFoto: Jerem

    y Bernard

    Foto: Jeremy B

    ernardFoto: M

    ichael Pruckner

    Foto: Guillaum

    e Le Guillou

    Foto: Jeremy B

    ernardFoto: Thom

    as Senf

    Foto: Jeremy B

    ernard

    Foto: Jeremy B

    ernard

    SchweizMammut Sports Group AGBirren 5CH-5703 SeonTel. +41 (0)62 769 81 [email protected] DeutschlandMammut Sports Group GmbHMammut-Basecamp 1DE-87787 WolfertschwendenTel. +49 (0)180 562 [email protected] sterreichMammut Sports Group Austria GmbHNeubaustrasse 15AT-4400 SteyrTel. +43 (0)7252 46051 10offi [email protected] Alle Standorte der Mammut Stores sind hier zu fi nden: www.mammut.ch/stores

    6050

    -025

    20

    Easy: digital-analoges Dreiantennen-Gert

    mit akustischer Benutzerfhrung

    Fast: 360-Kompassanzeige

    in Echtzeit fr eine einfache Ortung

    Effective: schnelles und przises

    Markieren bei Mehrfachverschttung

    MaMMutavalanche SaFety

    2013/14

  • Foto: Jeremy B

    ernard

    airbagvOrbeugen

    SOnDelOKaliSieren

    SchauFelretten

    lvSSuchen

    KnOw-hOwlawinenauSrStung

    Seit Jahren setzt sich Mammut intensiv mit dem Thema Sicherheit im Gebirge auseinander und unternimmt grosse Anstrengungen, um das Risiko im Bergsport zu vermindern. Zu diesem Zweck entwickeln wir neue Produkte, die Meilensteine bezglich Innovation und Sicherheit setzen. Daneben untersttzen wir weltweit Prventions- und Ausbil-dungsprojekte. Und unter dem Begriff Mammut Safety engagiert sich das Unternehmen insbesondere fr die Erhhung der Sicherheit im Schneesport durch stndig verbesserte Ausrstung, gezielte Trainings und Wissensvermittlung.

    Mammut bietet allen Schneesportfreunden den hchsten Sicherheits-standard mit Lawinenverschttetensuchgert (LVS), Sonde, Schaufel und Lawinen-Airbag. Im Ernstfall erlaubt die Kombination der einzelnen vier Sicherheitselemente eine schnelle und effi ziente Lokalisation und Rettung.

    Mit der richtigen Ausrstung und verbessertem Know-how wirst du deine Schwnge im Schnee noch mehr geniessen!

    Wir wnschen dir viel Spass und sichere Touren.

    www.mammut.ch

    Sicher: der Teleskopverschluss garantiert eine schnelle, einfache Arretierung

    Leicht: minimales Gewicht dank integrierter Dyneema-Kordel

    Praktisch: problemlose Bedienung mit Handschuhen

    Loris & Nicolas Falquet

    Mammut Team

    Profi -Freerider und Extremski-

    Filmemacher Huck & Chuck

    Robust: Schaufelblatt aus starkem, eloxiertem Aluminium

    Ergonomisch: Effi zienz beim Schaufeln dank ausgeklgelter Form des Griffs

    Effi zient: Auffangen der Torsionskrfte durch den dreiecksfrmigen Schaft

    Einfach und sicher: dank einfacher physikalischer Prinzipien und intuitiver Bedienung

    Leicht: mit neuer Carbon-Kartusche ab ca. 2,1 kg

    Herausnehmbar: ein einziges Airbag-System fr mehrere Ruckscke

    Foto: Stefan S

    chlumpf

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Mic

    hael

    Pru

    ckne

    rFo

    to: G

    uilla

    ume

    Le G

    uillo

    u

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Tho

    mas

    Sen

    f

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Schweiz

    Mammut Sports Group AG

    Birren 5

    CH-5703 Seon

    Tel. +41 (0)62 769 81 81

    [email protected]

    Deutschland

    Mammut Sports Group GmbH

    Mammut-Basecamp 1

    DE-87787 Wolfertschwenden

    Tel. +49 (0)180 562 6688

    [email protected]

    sterreich

    Mammut Sports Group Austria GmbH

    Neubaustrasse 15

    AT-4400 Steyr

    Tel. +43 (0)7252 46051 10

    offi [email protected]

    Alle Standorte der Mammut Stores

    sind hier zu fi nden:

    www.mammut.ch/stores

    6050-02520

    Easy: digital-analoges Dreiantennen-Gert mit akustischer Benutzerfhrung

    Fast: 360-Kompassanzeige in Echtzeit fr eine einfache Ortung

    Effective: schnelles und przises Markieren bei Mehrfachverschttung

    MaMMut

    avalanche SaFety

    2013/14

  • Foto: Jeremy B

    ernard

    airbagvOrbeugen

    SOnDelOKaliSieren

    SchauFelretten

    lvSSuchen

    KnOw-hOwlawinenauSrStung

    Seit Jahren setzt sich Mammut intensiv mit dem Thema Sicherheit im Gebirge auseinander und unternimmt grosse Anstrengungen, um das Risiko im Bergsport zu vermindern. Zu diesem Zweck entwickeln wir neue Produkte, die Meilensteine bezglich Innovation und Sicherheit setzen. Daneben untersttzen wir weltweit Prventions- und Ausbil-dungsprojekte. Und unter dem Begriff Mammut Safety engagiert sich das Unternehmen insbesondere fr die Erhhung der Sicherheit im Schneesport durch stndig verbesserte Ausrstung, gezielte Trainings und Wissensvermittlung.

    Mammut bietet allen Schneesportfreunden den hchsten Sicherheits-standard mit Lawinenverschttetensuchgert (LVS), Sonde, Schaufel und Lawinen-Airbag. Im Ernstfall erlaubt die Kombination der einzelnen vier Sicherheitselemente eine schnelle und effi ziente Lokalisation und Rettung.

    Mit der richtigen Ausrstung und verbessertem Know-how wirst du deine Schwnge im Schnee noch mehr geniessen!

    Wir wnschen dir viel Spass und sichere Touren.

    www.mammut.ch

    Sicher: der Teleskopverschluss garantiert eine schnelle, einfache Arretierung

    Leicht: minimales Gewicht dank integrierter Dyneema-Kordel

    Praktisch: problemlose Bedienung mit Handschuhen

    Loris & Nicolas Falquet

    Mammut Team

    Profi -Freerider und Extremski-

    Filmemacher Huck & Chuck

    Robust: Schaufelblatt aus starkem, eloxiertem Aluminium

    Ergonomisch: Effi zienz beim Schaufeln dank ausgeklgelter Form des Griffs

    Effi zient: Auffangen der Torsionskrfte durch den dreiecksfrmigen Schaft

    Einfach und sicher: dank einfacher physikalischer Prinzipien und intuitiver Bedienung

    Leicht: mit neuer Carbon-Kartusche ab ca. 2,1 kg

    Herausnehmbar: ein einziges Airbag-System fr mehrere Ruckscke

    Foto: Stefan S

    chlumpf

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Mic

    hael

    Pru

    ckne

    rFo

    to: G

    uilla

    ume

    Le G

    uillo

    u

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Tho

    mas

    Sen

    f

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Schweiz

    Mammut Sports Group AG

    Birren 5

    CH-5703 Seon

    Tel. +41 (0)62 769 81 81

    [email protected]

    Deutschland

    Mammut Sports Group GmbH

    Mammut-Basecamp 1

    DE-87787 Wolfertschwenden

    Tel. +49 (0)180 562 6688

    [email protected]

    sterreich

    Mammut Sports Group Austria GmbH

    Neubaustrasse 15

    AT-4400 Steyr

    Tel. +43 (0)7252 46051 10

    offi [email protected]

    Alle Standorte der Mammut Stores

    sind hier zu fi nden:

    www.mammut.ch/stores

    6050-02520

    Easy: digital-analoges Dreiantennen-Gert mit akustischer Benutzerfhrung

    Fast: 360-Kompassanzeige in Echtzeit fr eine einfache Ortung

    Effective: schnelles und przises Markieren bei Mehrfachverschttung

    MaMMut

    avalanche SaFety

    2013/14

  • Foto: Jeremy B

    ernard

    airbagvOrbeugen

    SOnDelOKaliSieren

    SchauFelretten

    lvSSuchen

    KnOw-hOwlawinenauSrStung

    Seit Jahren setzt sich Mammut intensiv mit dem Thema Sicherheit im Gebirge auseinander und unternimmt grosse Anstrengungen, um das Risiko im Bergsport zu vermindern. Zu diesem Zweck entwickeln wir neue Produkte, die Meilensteine bezglich Innovation und Sicherheit setzen. Daneben untersttzen wir weltweit Prventions- und Ausbil-dungsprojekte. Und unter dem Begriff Mammut Safety engagiert sich das Unternehmen insbesondere fr die Erhhung der Sicherheit im Schneesport durch stndig verbesserte Ausrstung, gezielte Trainings und Wissensvermittlung.

    Mammut bietet allen Schneesportfreunden den hchsten Sicherheits-standard mit Lawinenverschttetensuchgert (LVS), Sonde, Schaufel und Lawinen-Airbag. Im Ernstfall erlaubt die Kombination der einzelnen vier Sicherheitselemente eine schnelle und effi ziente Lokalisation und Rettung.

    Mit der richtigen Ausrstung und verbessertem Know-how wirst du deine Schwnge im Schnee noch mehr geniessen!

    Wir wnschen dir viel Spass und sichere Touren.

    www.mammut.ch

    Sicher: der Teleskopverschluss garantiert eine schnelle, einfache Arretierung

    Leicht: minimales Gewicht dank integrierter Dyneema-Kordel

    Praktisch: problemlose Bedienung mit Handschuhen

    Loris & Nicolas Falquet

    Mammut Team

    Profi -Freerider und Extremski-

    Filmemacher Huck & Chuck

    Robust: Schaufelblatt aus starkem, eloxiertem Aluminium

    Ergonomisch: Effi zienz beim Schaufeln dank ausgeklgelter Form des Griffs

    Effi zient: Auffangen der Torsionskrfte durch den dreiecksfrmigen Schaft

    Einfach und sicher: dank einfacher physikalischer Prinzipien und intuitiver Bedienung

    Leicht: mit neuer Carbon-Kartusche ab ca. 2,1 kg

    Herausnehmbar: ein einziges Airbag-System fr mehrere Ruckscke

    Foto: Stefan S

    chlumpf

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Mic

    hael

    Pru

    ckne

    rFo

    to: G

    uilla

    ume

    Le G

    uillo

    u

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Tho

    mas

    Sen

    f

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Schweiz

    Mammut Sports Group AG

    Birren 5

    CH-5703 Seon

    Tel. +41 (0)62 769 81 81

    [email protected]

    Deutschland

    Mammut Sports Group GmbH

    Mammut-Basecamp 1

    DE-87787 Wolfertschwenden

    Tel. +49 (0)180 562 6688

    [email protected]

    sterreich

    Mammut Sports Group Austria GmbH

    Neubaustrasse 15

    AT-4400 Steyr

    Tel. +43 (0)7252 46051 10

    offi [email protected]

    Alle Standorte der Mammut Stores

    sind hier zu fi nden:

    www.mammut.ch/stores

    6050-02520

    Easy: digital-analoges Dreiantennen-Gert mit akustischer Benutzerfhrung

    Fast: 360-Kompassanzeige in Echtzeit fr eine einfache Ortung

    Effective: schnelles und przises Markieren bei Mehrfachverschttung

    MaMMut

    avalanche SaFety

    2013/14

  • Foto: Jeremy B

    ernard

    airbagvOrbeugen

    SOnDelOKaliSieren

    SchauFelretten

    lvSSuchen

    KnOw-hOwlawinenauSrStung

    Seit Jahren setzt sich Mammut intensiv mit dem Thema Sicherheit im Gebirge auseinander und unternimmt grosse Anstrengungen, um das Risiko im Bergsport zu vermindern. Zu diesem Zweck entwickeln wir neue Produkte, die Meilensteine bezglich Innovation und Sicherheit setzen. Daneben untersttzen wir weltweit Prventions- und Ausbil-dungsprojekte. Und unter dem Begriff Mammut Safety engagiert sich das Unternehmen insbesondere fr die Erhhung der Sicherheit im Schneesport durch stndig verbesserte Ausrstung, gezielte Trainings und Wissensvermittlung.

    Mammut bietet allen Schneesportfreunden den hchsten Sicherheits-standard mit Lawinenverschttetensuchgert (LVS), Sonde, Schaufel und Lawinen-Airbag. Im Ernstfall erlaubt die Kombination der einzelnen vier Sicherheitselemente eine schnelle und effi ziente Lokalisation und Rettung.

    Mit der richtigen Ausrstung und verbessertem Know-how wirst du deine Schwnge im Schnee noch mehr geniessen!

    Wir wnschen dir viel Spass und sichere Touren.

    www.mammut.ch

    Sicher: der Teleskopverschluss garantiert eine schnelle, einfache Arretierung

    Leicht: minimales Gewicht dank integrierter Dyneema-Kordel

    Praktisch: problemlose Bedienung mit Handschuhen

    Loris & Nicolas Falquet

    Mammut Team

    Profi -Freerider und Extremski-

    Filmemacher Huck & Chuck

    Robust: Schaufelblatt aus starkem, eloxiertem Aluminium

    Ergonomisch: Effi zienz beim Schaufeln dank ausgeklgelter Form des Griffs

    Effi zient: Auffangen der Torsionskrfte durch den dreiecksfrmigen Schaft

    Einfach und sicher: dank einfacher physikalischer Prinzipien und intuitiver Bedienung

    Leicht: mit neuer Carbon-Kartusche ab ca. 2,1 kg

    Herausnehmbar: ein einziges Airbag-System fr mehrere Ruckscke

    Foto: Stefan S

    chlumpf

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Mic

    hael

    Pru

    ckne

    rFo

    to: G

    uilla

    ume

    Le G

    uillo

    u

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Tho

    mas

    Sen

    f

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    Schweiz

    Mammut Sports Group AG

    Birren 5

    CH-5703 Seon

    Tel. +41 (0)62 769 81 81

    [email protected]

    Deutschland

    Mammut Sports Group GmbH

    Mammut-Basecamp 1

    DE-87787 Wolfertschwenden

    Tel. +49 (0)180 562 6688

    [email protected]

    sterreich

    Mammut Sports Group Austria GmbH

    Neubaustrasse 15

    AT-4400 Steyr

    Tel. +43 (0)7252 46051 10

    offi [email protected]

    Alle Standorte der Mammut Stores

    sind hier zu fi nden:

    www.mammut.ch/stores

    6050-02520

    Easy: digital-analoges Dreiantennen-Gert mit akustischer Benutzerfhrung

    Fast: 360-Kompassanzeige in Echtzeit fr eine einfache Ortung

    Effective: schnelles und przises Markieren bei Mehrfachverschttung

    MaMMut

    avalanche SaFety

    2013/14

  • PULSE Barryvox ELEMENT Barryvox

    Gerteoptionen

    Anzahl Antennen 3 3

    LCD-Anzeige Vollgrafisch Segment

    Bedienkonzept Zweitaster Eintaster

    Benutzerfhrung 8 Sprachen Symbolisch

    Reichweite 60 m digital 95 m analog 60 m

    Suchstreifenbreite 50 m 50 m

    Selbsttest

    Gruppentest

    Mehrfachverschttung

    Frequenzberprfung

    Markierfunktion

    Umkehrfunktion

    Automatische Sendeumschaltung

    Akustische Untersttzung

    Digitalmodus

    Intelligent Search

    Analogmodus

    Profilwahl

    Scrollen in Verschttetenliste

    Vitaldaten

    Konfigurierbar

    Kopfhrerbuchse

    Backlight

    Rettungs-SEND

    W-Link-Optionen

    Software-Update

    Konfigurationsnderungen

    Flottenmanagement

    Individuelles Startbild

    Zustzliche Testeroptionen

    Funktionstest

    Empfohlen fr Intensivnutzer Einsteiger mit

    Ambitionen Tourenleiter Professionelle

    Anwender Organisationen

    Gelegenheits-nutzer

    Einsteiger Gruppen-

    teilnehmer

    MaMMut avalanche airbagMehr Sicherheit unterwegS

    wirKung unD FunKtiOnDeS lawinen-airbagS

    Die Wirkung des Lawinen-Airbags beruht auf dem physikalischen Prinzip der inversen Segregation: Dieser Sortierungseffekt be-wirkt, dass sich in einer sich gleichmssig bewegenden Masse von Teilchen die kleineren Partikel nach unten orientieren und die grsseren Partikel obenauf schwimmen. Der Lawinen-Airbag ver-grssert das Volumen des Verunfallten und verstrkt diesen Effekt erheblich. Damit kann er den Krper an der Schneeoberflche halten und so eine Ganzverschttung verhindern.

    gertevergleichPulSe unD eleMent barryvOx

    intelligent Search

    benutzerPrOFil PulSe unD eleMent barryvOx

    ELEMENT Barryvox Das Gert verfgt ber ein intuitives Be-nutzerprofil, das dank klaren Anweisungen und Eintastenbedienung sehr einfach in der Anwendung ist.

    PULSE Barryvox Je nach Bedrfnissen und Fhigkeiten whlt man das auf den Benutzer zugeschnittene Profil (Basic/Advanced) aus: So lsst sich das Gert auf verschiedene Anwender und An-wendungen anpassen. Ein Benutzer kann z. B. im einfachen Basic Profil starten; mit etwas bung wechselt er spter in das Advanced Profil mit dessen erweiterten Mglichkeiten.

    Basic Profil Das Basic Profil des PULSE Barryvox entspricht in seiner Benutzerfhrung jener des ELEMENT Barryvox; der Anwen-der profitiert jedoch von allen Vorzgen des PULSE Barryvox mit seinen zustzlichen Sensoren. Die Benutzerfhrung und Suche wird damit optimiert, das Gert kann klassische Benutzerfehler erkennen und den Retter entsprechend leiten.

    Advanced Profil Dieses Benutzerprofil erlaubt den Zugriff auf umfangreiche Einstellungsmglichkeiten und Funktionen im Gert (Analog-Modus, Vitaldaten, Tonhilfe < 3 m usw.) und wird so indivi-duell auf die Bedrfnisse des Anwenders konfiguriert.

    Die Bedienung ist dank des vollgrafischen Displays und der klaren Benutzerfhrung mit akustischer Untersttzung sehr einfach. Die Umkehrfunktion vermeidet einen Suchfehler um 180, und mit Mark werden gefundene Verschttete einfach markiert.

    Die Ortung erfolgt usserst schnell und przise; dies dank der 360-Anzeige und drei Antennen fr die problemlose Feinortung. Manuelles Scrollen garantiert die bersicht ber Distanz, Richtung und die Verschttetenzahl in der in der entsprechenden Liste. Mit der schnellen, przisen Markierung bei Mehrfachverschtteten gewinnt man Zeit.

    Schnelligkeit ist der wichtigste berlebensfaktor bei einer Verscht-tung! Die Richtungsanzeige in Echtzeit, die Signalanalyse bei mehre-ren Verschtteten, der intelligente Gruppentest und der zustzliche Kommunikationskanal (W-Link) fr bessere Ergebnisse erhhen die Effizienz zustzlich.

    KartuSchen-verleihService

    Reisen im Flugzeug mit einem Lawinenrucksack fhren immer wieder zu Problemen, da die fr eine Auslsung erforderliche Druck-kartusche zu den Gefahrengtern zhlt. Um dem abzuhelfen, richtet Mammut weltweit Verleihstationen fr Druckkartuschen ein. Nun kannst du deinen Urlaub in den Bergen antreten, ohne dir ber den Transport deines Lawinen-Airbags mit Druckkartusche Gedanken machen zu mssen: Du lsst deine persnliche Kartusche nmlich einfach daheim, nimmst deinen Mammut oder Snowpulse Airbag im Flugzeug mit und leihst dir dann die ntige Kartusche vor Ort aus.

    Alle Infos zum Verleihservice unter: www.mammut.ch/cartridge-rental

    Ein Lawinen-Airbag ist Teil der Lawinenausrs-tung und sollte immer in Verbindung mit den drei Elementen LVS, Schaufel und Sonde verwendet werden. Mammut bietet zwei Airbag-Systeme an: das Removable Airbag System R.A.S. und neu das Protection Airbag System.

    Ein Airbag-System erhht die Chance, an der Lawinenoberflche zu bleiben, und ermglicht im Falle einer Verschttung eine schnellere Ortung. Er schtzt aber nicht vor einer Lawine: Gehe also auch mit einem Airbag niemals ein erhhtes Risiko ein denn eine Verschttung bedeutet un-abhngig von jeder Ausrstung immer absolute Lebensgefahr!

    MaMMut barryvOx lvSeaSy, FaSt, eFFective

    Das Wichtigste ist aber die Prvention: ein umfassendes Wissen, eine gute Tourenvorbereitung und das richtige Verhalten im Gelnde sind ihre Grundlage! Die Notfallausrstung muss unterwegs immer dabei sein: LVS, Schaufel, Sonde und idealerweise ein Lawinen-Air-bag. Ferner sollte der Einsatz im Ernstfall regelmssig gebt werden.Melde dich zum Training an unter www.mammut.ch/safety

    Digitale Signalanalyse (DSP)Schnelle Signalerkennung und grosse digitale Reichweite mit Richtungs- und Entfernungsanzeige sowie 457-kHz- und W-Link-Signalmustererkennung zur schnellen und zuverlssigen Erfassung von mehreren Verschtteten in der Verschttetenliste.

    Mehrere Verschttete Mit der Mustererkennung werden die Verschtteten in eine Verscht-tetenliste aufgenommen und mit der Markierfunktion als gefunden markiert. Damit knnen auch mehrere Verschttete geortet werden, ohne spezielle Suchmethoden anwenden zu mssen.

    Analog-Modus Analoger Modus fr das Lsen anspruchsvoller Suchprobleme mittels Mikrosuchstreifen, Dreikreismethode und Feinorten im Kreis. Die Suchstreifenbreite kann hier auf 80 m erhht und die Empfnger-empfindlichkeit manuell reguliert werden. Besonders fr die Analog-Suche kann die Verwendung eines Ohrhrers Sinn machen.

    Rettungs-SENDDieser Modus wird von allen Rettern verwendet, die an einer Rettung beteiligt sind, aber selbst keine LVS-Suche ausfhren. Dabei wird das 457-kHz-Sendesignal temporr ausgeschaltet, um die Suche nicht zu stren. Im Falle einer Verschttung durch eine Sekundrlawine er-kennt der Bewegungssensor die nur noch schwachen Bewegungen des Retters und schaltet den Sender nach vier Minuten automatisch wieder ein. So kann der verschttete Retter mit dem LVS geortet werden.

    Vitaldaten Ein hochsensibler Bewegungssensor misst selbst kleinste Bewegun-gen am Krper, die z. B. durch die Aktivitt von Herz oder Lunge ent-stehen. Jede Bewegungsaktivitt wird als Lebenszeichen interpretiert und ber W-Link als Information erhhte berlebenschance mit einem Herz-Symbol in der Verschttetenliste der suchenden Gerte angezeigt.

    Energiequelle Die Gerte der Barryvox Familie knnen mit unterschiedlichen Batterietypen (Alkaline / Lithium) betrieben werden. Lithium- bieten im Vergleich zu Alkaline-Batterien bei tiefen Betriebstemperaturen lnge-re Laufzeiten und verursachen keine Schden durch Auslaufen. ELEMENT Barryvox: Alkaline PULSE Barryvox: Alkaline / Lithium

    SaFety-training

    FunKtiOnPrOtectiOn airbag SySteM

    KOMPOnenten

    Avalanche Airbag Testing Video www.mammut.ch/airbag_testingDas Auskreuzen bei der tonuntersttzten Feinsuche wird erleich-

    tert durch eindeutige Richtungspfeile, bei der die Laufrichtung auf dem Display in Abhngigkeit von Distanz- und Signalinformation zum LVS angezeigt wird. Das Gert untersttzt den Anwender mit der Information zum Suchrichtungswechsel sowie dem optima-len bergang von der Feinsuche (Auskreuzen) zum Sondieren (Punktsuche).

    Der Startpunkt der gefhrten Feinsuche passt sich dynamisch der Verschttungstiefe an; in Abhngigkeit zur Restdistanz zum Verschtteten fhrt das Gert den Benutzer durch einen oder mehrere Auskreuzvorgnge.

    leichtgewichtcarbOn-KartuSche

    berSicht unD vergleich

    Das Removable Airbag System R.A.S. und das neue Protection Airbag System grnden auf dem gleichen Aufblasvorgang: Durch das Ziehen des Auslsegriffs wird die Auslsemechanik aktiviert. Die Mechanik ffnet die Druckkartusche, und das freigesetzte Gas strmt ber ein Venturi-Ventil in den Airbag; zustzlich wird Um-gebungsluft in den Airbag befrdert. Das Gas der Kartusche und die Umgebungsluft blasen so in ca. drei Sekunden (je nach Temperatur und Hhe) die 150 Liter des Airbags auf.

    Unsere neue Carbon-Kartusche fr Lawinen-Airbags ist ein echtes Leichtgewicht! Sie wiegt in beflltem Zustand etwa 50 % weniger (ca. 310 g) als unsere brigen Kartuschen (Stahl/Alu). Die Kartusche ist voll kompatibel mit allen Mammut oder Snowpulse Lawinen-Airbags mit Inflation System 2.0.

    Simple and SafeEin sicheres System dank einfacher physikalischer Prinzipien und intuitiver Bedienung.

    LeichtgewichtBei der Entwicklung der Airbag-Systeme wurde spezielles Augen-merk auf die Leichtbauweise und Platzbedarf gelegt. Dadurch konn-ten das Gewicht und das Packvolumen stark reduziert werden.

    Kopf nach obenDie Head on Top Technology sorgt dafr, dass der Verunfallte in den meisten Fllen mit dem Rcken hang-abwrts in sitzender Position, mit dem Kopf an der Schneeoberflche, zu liegen kommt. Dies ist die ideale Po-sition, damit die Atemwege nicht vom Schnee bedeckt werden, wodurch die Erstickungsgefahr verringert wird. Mglich ist dies dank der Form und Platzierung des Protection Airbags: Sein Hauptauftriebsvolumen liegt um und ber dem Kopf.

    Schutz vor VerletzungenRund 20% (je nach Land und Jahr) der Lawinentodesflle gehen auf Traumata zurck, d. h. mechanische Verletzungen, die man sich in der Lawine besonders in Gebieten unter der Baumgrenze zuzieht. Hufig liegen diese Verletzungen im Kopf-, Nacken- und Brustbereich. Diese empfindlichen Zonen werden durch die spezielle Airbag-Form des Protection Airbags geschtzt.

    HerausnehmbarDas Protection Airbag System ist wie das Removable Airbag System R.A.S. herausnehmbar und mit verschiede-nen Rucksackmodellen kompatibel. Der Ein- und Ausbau des Airbag-Systems dauert nur wenige Minuten und ist einfach und sicher durchzu-fhren. So kann dasselbe System fr verschiedene Ruckscke verwendet werden; und der Rucksack selbst kann auch ohne Airbag-System fr andere Aktivitten gebraucht werden.

    Protection Airbag

    Removable Airbag

    Trauma Protection

    Head on Top

    Erhhte berlebenswahrscheinlichkeit

    Schnelles Lokalisieren

    Removable NEW

    Transferable NEW

    Einfach und sicher

    Leichtgewicht ca. 870 g ca. 850 g

    Kompatibel mit Protection Airbag System

    Kompatibel mit Removable Airbag System R.A.S.

    Kompatibel mit Snowpulse Lawinen-Airbags mit Inflation System 2.0 (ab Winter 11/12)

    Gewicht befllt ca. 310 g 500 g 630 g

    Gewicht unbefllt ca. 235 g 425 g 555 g

    Material Carbon-Fasern Stahl Aluminium

    Fllung Stickstoff Stickstoff Druckluft

    Arbeitsdruck 300 bar 300 bar 207 bar

    Verkauf EU EU US / CA (EU)

    Selbststndig wiederbefllen mglich

    Airbag-Ballon entfaltet (Beispiel Protection Airbag)

    Airbag-Ballon verstaut (Beispiel Protection Airbag)

    Auslsemechanik

    Auslsekabel

    Druckkartusche

    Auslsegriff (verstaubar)

    Car

    bon

    Car

    trid

    ge

    Ste

    el C

    artr

    idge

    Refi

    llabl

    e C

    artr

    idge

    Foto

    : Mar

    c va

    n S

    wol

    l

    Foto

    : Mar

    c va

    n S

    wol

    l

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

  • PULSE Barryvox ELEMENT Barryvox

    Gerteoptionen

    Anzahl Antennen 3 3

    LCD-Anzeige Vollgrafisch Segment

    Bedienkonzept Zweitaster Eintaster

    Benutzerfhrung 8 Sprachen Symbolisch

    Reichweite 60 m digital 95 m analog 60 m

    Suchstreifenbreite 50 m 50 m

    Selbsttest

    Gruppentest

    Mehrfachverschttung

    Frequenzberprfung

    Markierfunktion

    Umkehrfunktion

    Automatische Sendeumschaltung

    Akustische Untersttzung

    Digitalmodus

    Intelligent Search

    Analogmodus

    Profilwahl

    Scrollen in Verschttetenliste

    Vitaldaten

    Konfigurierbar

    Kopfhrerbuchse

    Backlight

    Rettungs-SEND

    W-Link-Optionen

    Software-Update

    Konfigurationsnderungen

    Flottenmanagement

    Individuelles Startbild

    Zustzliche Testeroptionen

    Funktionstest

    Empfohlen fr Intensivnutzer Einsteiger mit

    Ambitionen Tourenleiter Professionelle

    Anwender Organisationen

    Gelegenheits-nutzer

    Einsteiger Gruppen-

    teilnehmer

    MaMMut avalanche airbagMehr Sicherheit unterwegS

    wirKung unD FunKtiOnDeS lawinen-airbagS

    Die Wirkung des Lawinen-Airbags beruht auf dem physikalischen Prinzip der inversen Segregation: Dieser Sortierungseffekt be-wirkt, dass sich in einer sich gleichmssig bewegenden Masse von Teilchen die kleineren Partikel nach unten orientieren und die grsseren Partikel obenauf schwimmen. Der Lawinen-Airbag ver-grssert das Volumen des Verunfallten und verstrkt diesen Effekt erheblich. Damit kann er den Krper an der Schneeoberflche halten und so eine Ganzverschttung verhindern.

    gertevergleichPulSe unD eleMent barryvOx

    intelligent Search

    benutzerPrOFil PulSe unD eleMent barryvOx

    ELEMENT Barryvox Das Gert verfgt ber ein intuitives Be-nutzerprofil, das dank klaren Anweisungen und Eintastenbedienung sehr einfach in der Anwendung ist.

    PULSE Barryvox Je nach Bedrfnissen und Fhigkeiten whlt man das auf den Benutzer zugeschnittene Profil (Basic/Advanced) aus: So lsst sich das Gert auf verschiedene Anwender und An-wendungen anpassen. Ein Benutzer kann z. B. im einfachen Basic Profil starten; mit etwas bung wechselt er spter in das Advanced Profil mit dessen erweiterten Mglichkeiten.

    Basic Profil Das Basic Profil des PULSE Barryvox entspricht in seiner Benutzerfhrung jener des ELEMENT Barryvox; der Anwen-der profitiert jedoch von allen Vorzgen des PULSE Barryvox mit seinen zustzlichen Sensoren. Die Benutzerfhrung und Suche wird damit optimiert, das Gert kann klassische Benutzerfehler erkennen und den Retter entsprechend leiten.

    Advanced Profil Dieses Benutzerprofil erlaubt den Zugriff auf umfangreiche Einstellungsmglichkeiten und Funktionen im Gert (Analog-Modus, Vitaldaten, Tonhilfe < 3 m usw.) und wird so indivi-duell auf die Bedrfnisse des Anwenders konfiguriert.

    Die Bedienung ist dank des vollgrafischen Displays und der klaren Benutzerfhrung mit akustischer Untersttzung sehr einfach. Die Umkehrfunktion vermeidet einen Suchfehler um 180, und mit Mark werden gefundene Verschttete einfach markiert.

    Die Ortung erfolgt usserst schnell und przise; dies dank der 360-Anzeige und drei Antennen fr die problemlose Feinortung. Manuelles Scrollen garantiert die bersicht ber Distanz, Richtung und die Verschttetenzahl in der in der entsprechenden Liste. Mit der schnellen, przisen Markierung bei Mehrfachverschtteten gewinnt man Zeit.

    Schnelligkeit ist der wichtigste berlebensfaktor bei einer Verscht-tung! Die Richtungsanzeige in Echtzeit, die Signalanalyse bei mehre-ren Verschtteten, der intelligente Gruppentest und der zustzliche Kommunikationskanal (W-Link) fr bessere Ergebnisse erhhen die Effizienz zustzlich.

    KartuSchen-verleihService

    Reisen im Flugzeug mit einem Lawinenrucksack fhren immer wieder zu Problemen, da die fr eine Auslsung erforderliche Druck-kartusche zu den Gefahrengtern zhlt. Um dem abzuhelfen, richtet Mammut weltweit Verleihstationen fr Druckkartuschen ein. Nun kannst du deinen Urlaub in den Bergen antreten, ohne dir ber den Transport deines Lawinen-Airbags mit Druckkartusche Gedanken machen zu mssen: Du lsst deine persnliche Kartusche nmlich einfach daheim, nimmst deinen Mammut oder Snowpulse Airbag im Flugzeug mit und leihst dir dann die ntige Kartusche vor Ort aus.

    Alle Infos zum Verleihservice unter: www.mammut.ch/cartridge-rental

    Ein Lawinen-Airbag ist Teil der Lawinenausrs-tung und sollte immer in Verbindung mit den drei Elementen LVS, Schaufel und Sonde verwendet werden. Mammut bietet zwei Airbag-Systeme an: das Removable Airbag System R.A.S. und neu das Protection Airbag System.

    Ein Airbag-System erhht die Chance, an der Lawinenoberflche zu bleiben, und ermglicht im Falle einer Verschttung eine schnellere Ortung. Er schtzt aber nicht vor einer Lawine: Gehe also auch mit einem Airbag niemals ein erhhtes Risiko ein denn eine Verschttung bedeutet un-abhngig von jeder Ausrstung immer absolute Lebensgefahr!

    MaMMut barryvOx lvSeaSy, FaSt, eFFective

    Das Wichtigste ist aber die Prvention: ein umfassendes Wissen, eine gute Tourenvorbereitung und das richtige Verhalten im Gelnde sind ihre Grundlage! Die Notfallausrstung muss unterwegs immer dabei sein: LVS, Schaufel, Sonde und idealerweise ein Lawinen-Air-bag. Ferner sollte der Einsatz im Ernstfall regelmssig gebt werden.Melde dich zum Training an unter www.mammut.ch/safety

    Digitale Signalanalyse (DSP)Schnelle Signalerkennung und grosse digitale Reichweite mit Richtungs- und Entfernungsanzeige sowie 457-kHz- und W-Link-Signalmustererkennung zur schnellen und zuverlssigen Erfassung von mehreren Verschtteten in der Verschttetenliste.

    Mehrere Verschttete Mit der Mustererkennung werden die Verschtteten in eine Verscht-tetenliste aufgenommen und mit der Markierfunktion als gefunden markiert. Damit knnen auch mehrere Verschttete geortet werden, ohne spezielle Suchmethoden anwenden zu mssen.

    Analog-Modus Analoger Modus fr das Lsen anspruchsvoller Suchprobleme mittels Mikrosuchstreifen, Dreikreismethode und Feinorten im Kreis. Die Suchstreifenbreite kann hier auf 80 m erhht und die Empfnger-empfindlichkeit manuell reguliert werden. Besonders fr die Analog-Suche kann die Verwendung eines Ohrhrers Sinn machen.

    Rettungs-SENDDieser Modus wird von allen Rettern verwendet, die an einer Rettung beteiligt sind, aber selbst keine LVS-Suche ausfhren. Dabei wird das 457-kHz-Sendesignal temporr ausgeschaltet, um die Suche nicht zu stren. Im Falle einer Verschttung durch eine Sekundrlawine er-kennt der Bewegungssensor die nur noch schwachen Bewegungen des Retters und schaltet den Sender nach vier Minuten automatisch wieder ein. So kann der verschttete Retter mit dem LVS geortet werden.

    Vitaldaten Ein hochsensibler Bewegungssensor misst selbst kleinste Bewegun-gen am Krper, die z. B. durch die Aktivitt von Herz oder Lunge ent-stehen. Jede Bewegungsaktivitt wird als Lebenszeichen interpretiert und ber W-Link als Information erhhte berlebenschance mit einem Herz-Symbol in der Verschttetenliste der suchenden Gerte angezeigt.

    Energiequelle Die Gerte der Barryvox Familie knnen mit unterschiedlichen Batterietypen (Alkaline / Lithium) betrieben werden. Lithium- bieten im Vergleich zu Alkaline-Batterien bei tiefen Betriebstemperaturen lnge-re Laufzeiten und verursachen keine Schden durch Auslaufen. ELEMENT Barryvox: Alkaline PULSE Barryvox: Alkaline / Lithium

    SaFety-training

    FunKtiOnPrOtectiOn airbag SySteM

    KOMPOnenten

    Avalanche Airbag Testing Video www.mammut.ch/airbag_testingDas Auskreuzen bei der tonuntersttzten Feinsuche wird erleich-

    tert durch eindeutige Richtungspfeile, bei der die Laufrichtung auf dem Display in Abhngigkeit von Distanz- und Signalinformation zum LVS angezeigt wird. Das Gert untersttzt den Anwender mit der Information zum Suchrichtungswechsel sowie dem optima-len bergang von der Feinsuche (Auskreuzen) zum Sondieren (Punktsuche).

    Der Startpunkt der gefhrten Feinsuche passt sich dynamisch der Verschttungstiefe an; in Abhngigkeit zur Restdistanz zum Verschtteten fhrt das Gert den Benutzer durch einen oder mehrere Auskreuzvorgnge.

    leichtgewichtcarbOn-KartuSche

    berSicht unD vergleich

    Das Removable Airbag System R.A.S. und das neue Protection Airbag System grnden auf dem gleichen Aufblasvorgang: Durch das Ziehen des Auslsegriffs wird die Auslsemechanik aktiviert. Die Mechanik ffnet die Druckkartusche, und das freigesetzte Gas strmt ber ein Venturi-Ventil in den Airbag; zustzlich wird Um-gebungsluft in den Airbag befrdert. Das Gas der Kartusche und die Umgebungsluft blasen so in ca. drei Sekunden (je nach Temperatur und Hhe) die 150 Liter des Airbags auf.

    Unsere neue Carbon-Kartusche fr Lawinen-Airbags ist ein echtes Leichtgewicht! Sie wiegt in beflltem Zustand etwa 50 % weniger (ca. 310 g) als unsere brigen Kartuschen (Stahl/Alu). Die Kartusche ist voll kompatibel mit allen Mammut oder Snowpulse Lawinen-Airbags mit Inflation System 2.0.

    Simple and SafeEin sicheres System dank einfacher physikalischer Prinzipien und intuitiver Bedienung.

    LeichtgewichtBei der Entwicklung der Airbag-Systeme wurde spezielles Augen-merk auf die Leichtbauweise und Platzbedarf gelegt. Dadurch konn-ten das Gewicht und das Packvolumen stark reduziert werden.

    Kopf nach obenDie Head on Top Technology sorgt dafr, dass der Verunfallte in den meisten Fllen mit dem Rcken hang-abwrts in sitzender Position, mit dem Kopf an der Schneeoberflche, zu liegen kommt. Dies ist die ideale Po-sition, damit die Atemwege nicht vom Schnee bedeckt werden, wodurch die Erstickungsgefahr verringert wird. Mglich ist dies dank der Form und Platzierung des Protection Airbags: Sein Hauptauftriebsvolumen liegt um und ber dem Kopf.

    Schutz vor VerletzungenRund 20% (je nach Land und Jahr) der Lawinentodesflle gehen auf Traumata zurck, d. h. mechanische Verletzungen, die man sich in der Lawine besonders in Gebieten unter der Baumgrenze zuzieht. Hufig liegen diese Verletzungen im Kopf-, Nacken- und Brustbereich. Diese empfindlichen Zonen werden durch die spezielle Airbag-Form des Protection Airbags geschtzt.

    HerausnehmbarDas Protection Airbag System ist wie das Removable Airbag System R.A.S. herausnehmbar und mit verschiede-nen Rucksackmodellen kompatibel. Der Ein- und Ausbau des Airbag-Systems dauert nur wenige Minuten und ist einfach und sicher durchzu-fhren. So kann dasselbe System fr verschiedene Ruckscke verwendet werden; und der Rucksack selbst kann auch ohne Airbag-System fr andere Aktivitten gebraucht werden.

    Protection Airbag

    Removable Airbag

    Trauma Protection

    Head on Top

    Erhhte berlebenswahrscheinlichkeit

    Schnelles Lokalisieren

    Removable NEW

    Transferable NEW

    Einfach und sicher

    Leichtgewicht ca. 870 g ca. 850 g

    Kompatibel mit Protection Airbag System

    Kompatibel mit Removable Airbag System R.A.S.

    Kompatibel mit Snowpulse Lawinen-Airbags mit Inflation System 2.0 (ab Winter 11/12)

    Gewicht befllt ca. 310 g 500 g 630 g

    Gewicht unbefllt ca. 235 g 425 g 555 g

    Material Carbon-Fasern Stahl Aluminium

    Fllung Stickstoff Stickstoff Druckluft

    Arbeitsdruck 300 bar 300 bar 207 bar

    Verkauf EU EU US / CA (EU)

    Selbststndig wiederbefllen mglich

    Airbag-Ballon entfaltet (Beispiel Protection Airbag)

    Airbag-Ballon verstaut (Beispiel Protection Airbag)

    Auslsemechanik

    Auslsekabel

    Druckkartusche

    Auslsegriff (verstaubar)

    Car

    bon

    Car

    trid

    ge

    Ste

    el C

    artr

    idge

    Refi

    llabl

    e C

    artr

    idge

    Foto

    : Mar

    c va

    n S

    wol

    l

    Foto

    : Mar

    c va

    n S

    wol

    l

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

  • PULSE Barryvox ELEMENT Barryvox

    Gerteoptionen

    Anzahl Antennen 3 3

    LCD-Anzeige Vollgrafisch Segment

    Bedienkonzept Zweitaster Eintaster

    Benutzerfhrung 8 Sprachen Symbolisch

    Reichweite 60 m digital 95 m analog 60 m

    Suchstreifenbreite 50 m 50 m

    Selbsttest

    Gruppentest

    Mehrfachverschttung

    Frequenzberprfung

    Markierfunktion

    Umkehrfunktion

    Automatische Sendeumschaltung

    Akustische Untersttzung

    Digitalmodus

    Intelligent Search

    Analogmodus

    Profilwahl

    Scrollen in Verschttetenliste

    Vitaldaten

    Konfigurierbar

    Kopfhrerbuchse

    Backlight

    Rettungs-SEND

    W-Link-Optionen

    Software-Update

    Konfigurationsnderungen

    Flottenmanagement

    Individuelles Startbild

    Zustzliche Testeroptionen

    Funktionstest

    Empfohlen fr Intensivnutzer Einsteiger mit

    Ambitionen Tourenleiter Professionelle

    Anwender Organisationen

    Gelegenheits-nutzer

    Einsteiger Gruppen-

    teilnehmer

    MaMMut avalanche airbagMehr Sicherheit unterwegS

    wirKung unD FunKtiOnDeS lawinen-airbagS

    Die Wirkung des Lawinen-Airbags beruht auf dem physikalischen Prinzip der inversen Segregation: Dieser Sortierungseffekt be-wirkt, dass sich in einer sich gleichmssig bewegenden Masse von Teilchen die kleineren Partikel nach unten orientieren und die grsseren Partikel obenauf schwimmen. Der Lawinen-Airbag ver-grssert das Volumen des Verunfallten und verstrkt diesen Effekt erheblich. Damit kann er den Krper an der Schneeoberflche halten und so eine Ganzverschttung verhindern.

    gertevergleichPulSe unD eleMent barryvOx

    intelligent Search

    benutzerPrOFil PulSe unD eleMent barryvOx

    ELEMENT Barryvox Das Gert verfgt ber ein intuitives Be-nutzerprofil, das dank klaren Anweisungen und Eintastenbedienung sehr einfach in der Anwendung ist.

    PULSE Barryvox Je nach Bedrfnissen und Fhigkeiten whlt man das auf den Benutzer zugeschnittene Profil (Basic/Advanced) aus: So lsst sich das Gert auf verschiedene Anwender und An-wendungen anpassen. Ein Benutzer kann z. B. im einfachen Basic Profil starten; mit etwas bung wechselt er spter in das Advanced Profil mit dessen erweiterten Mglichkeiten.

    Basic Profil Das Basic Profil des PULSE Barryvox entspricht in seiner Benutzerfhrung jener des ELEMENT Barryvox; der Anwen-der profitiert jedoch von allen Vorzgen des PULSE Barryvox mit seinen zustzlichen Sensoren. Die Benutzerfhrung und Suche wird damit optimiert, das Gert kann klassische Benutzerfehler erkennen und den Retter entsprechend leiten.

    Advanced Profil Dieses Benutzerprofil erlaubt den Zugriff auf umfangreiche Einstellungsmglichkeiten und Funktionen im Gert (Analog-Modus, Vitaldaten, Tonhilfe < 3 m usw.) und wird so indivi-duell auf die Bedrfnisse des Anwenders konfiguriert.

    Die Bedienung ist dank des vollgrafischen Displays und der klaren Benutzerfhrung mit akustischer Untersttzung sehr einfach. Die Umkehrfunktion vermeidet einen Suchfehler um 180, und mit Mark werden gefundene Verschttete einfach markiert.

    Die Ortung erfolgt usserst schnell und przise; dies dank der 360-Anzeige und drei Antennen fr die problemlose Feinortung. Manuelles Scrollen garantiert die bersicht ber Distanz, Richtung und die Verschttetenzahl in der in der entsprechenden Liste. Mit der schnellen, przisen Markierung bei Mehrfachverschtteten gewinnt man Zeit.

    Schnelligkeit ist der wichtigste berlebensfaktor bei einer Verscht-tung! Die Richtungsanzeige in Echtzeit, die Signalanalyse bei mehre-ren Verschtteten, der intelligente Gruppentest und der zustzliche Kommunikationskanal (W-Link) fr bessere Ergebnisse erhhen die Effizienz zustzlich.

    KartuSchen-verleihService

    Reisen im Flugzeug mit einem Lawinenrucksack fhren immer wieder zu Problemen, da die fr eine Auslsung erforderliche Druck-kartusche zu den Gefahrengtern zhlt. Um dem abzuhelfen, richtet Mammut weltweit Verleihstationen fr Druckkartuschen ein. Nun kannst du deinen Urlaub in den Bergen antreten, ohne dir ber den Transport deines Lawinen-Airbags mit Druckkartusche Gedanken machen zu mssen: Du lsst deine persnliche Kartusche nmlich einfach daheim, nimmst deinen Mammut oder Snowpulse Airbag im Flugzeug mit und leihst dir dann die ntige Kartusche vor Ort aus.

    Alle Infos zum Verleihservice unter: www.mammut.ch/cartridge-rental

    Ein Lawinen-Airbag ist Teil der Lawinenausrs-tung und sollte immer in Verbindung mit den drei Elementen LVS, Schaufel und Sonde verwendet werden. Mammut bietet zwei Airbag-Systeme an: das Removable Airbag System R.A.S. und neu das Protection Airbag System.

    Ein Airbag-System erhht die Chance, an der Lawinenoberflche zu bleiben, und ermglicht im Falle einer Verschttung eine schnellere Ortung. Er schtzt aber nicht vor einer Lawine: Gehe also auch mit einem Airbag niemals ein erhhtes Risiko ein denn eine Verschttung bedeutet un-abhngig von jeder Ausrstung immer absolute Lebensgefahr!

    MaMMut barryvOx lvSeaSy, FaSt, eFFective

    Das Wichtigste ist aber die Prvention: ein umfassendes Wissen, eine gute Tourenvorbereitung und das richtige Verhalten im Gelnde sind ihre Grundlage! Die Notfallausrstung muss unterwegs immer dabei sein: LVS, Schaufel, Sonde und idealerweise ein Lawinen-Air-bag. Ferner sollte der Einsatz im Ernstfall regelmssig gebt werden.Melde dich zum Training an unter www.mammut.ch/safety

    Digitale Signalanalyse (DSP)Schnelle Signalerkennung und grosse digitale Reichweite mit Richtungs- und Entfernungsanzeige sowie 457-kHz- und W-Link-Signalmustererkennung zur schnellen und zuverlssigen Erfassung von mehreren Verschtteten in der Verschttetenliste.

    Mehrere Verschttete Mit der Mustererkennung werden die Verschtteten in eine Verscht-tetenliste aufgenommen und mit der Markierfunktion als gefunden markiert. Damit knnen auch mehrere Verschttete geortet werden, ohne spezielle Suchmethoden anwenden zu mssen.

    Analog-Modus Analoger Modus fr das Lsen anspruchsvoller Suchprobleme mittels Mikrosuchstreifen, Dreikreismethode und Feinorten im Kreis. Die Suchstreifenbreite kann hier auf 80 m erhht und die Empfnger-empfindlichkeit manuell reguliert werden. Besonders fr die Analog-Suche kann die Verwendung eines Ohrhrers Sinn machen.

    Rettungs-SENDDieser Modus wird von allen Rettern verwendet, die an einer Rettung beteiligt sind, aber selbst keine LVS-Suche ausfhren. Dabei wird das 457-kHz-Sendesignal temporr ausgeschaltet, um die Suche nicht zu stren. Im Falle einer Verschttung durch eine Sekundrlawine er-kennt der Bewegungssensor die nur noch schwachen Bewegungen des Retters und schaltet den Sender nach vier Minuten automatisch wieder ein. So kann der verschttete Retter mit dem LVS geortet werden.

    Vitaldaten Ein hochsensibler Bewegungssensor misst selbst kleinste Bewegun-gen am Krper, die z. B. durch die Aktivitt von Herz oder Lunge ent-stehen. Jede Bewegungsaktivitt wird als Lebenszeichen interpretiert und ber W-Link als Information erhhte berlebenschance mit einem Herz-Symbol in der Verschttetenliste der suchenden Gerte angezeigt.

    Energiequelle Die Gerte der Barryvox Familie knnen mit unterschiedlichen Batterietypen (Alkaline / Lithium) betrieben werden. Lithium- bieten im Vergleich zu Alkaline-Batterien bei tiefen Betriebstemperaturen lnge-re Laufzeiten und verursachen keine Schden durch Auslaufen. ELEMENT Barryvox: Alkaline PULSE Barryvox: Alkaline / Lithium

    SaFety-training

    FunKtiOnPrOtectiOn airbag SySteM

    KOMPOnenten

    Avalanche Airbag Testing Video www.mammut.ch/airbag_testingDas Auskreuzen bei der tonuntersttzten Feinsuche wird erleich-

    tert durch eindeutige Richtungspfeile, bei der die Laufrichtung auf dem Display in Abhngigkeit von Distanz- und Signalinformation zum LVS angezeigt wird. Das Gert untersttzt den Anwender mit der Information zum Suchrichtungswechsel sowie dem optima-len bergang von der Feinsuche (Auskreuzen) zum Sondieren (Punktsuche).

    Der Startpunkt der gefhrten Feinsuche passt sich dynamisch der Verschttungstiefe an; in Abhngigkeit zur Restdistanz zum Verschtteten fhrt das Gert den Benutzer durch einen oder mehrere Auskreuzvorgnge.

    leichtgewichtcarbOn-KartuSche

    berSicht unD vergleich

    Das Removable Airbag System R.A.S. und das neue Protection Airbag System grnden auf dem gleichen Aufblasvorgang: Durch das Ziehen des Auslsegriffs wird die Auslsemechanik aktiviert. Die Mechanik ffnet die Druckkartusche, und das freigesetzte Gas strmt ber ein Venturi-Ventil in den Airbag; zustzlich wird Um-gebungsluft in den Airbag befrdert. Das Gas der Kartusche und die Umgebungsluft blasen so in ca. drei Sekunden (je nach Temperatur und Hhe) die 150 Liter des Airbags auf.

    Unsere neue Carbon-Kartusche fr Lawinen-Airbags ist ein echtes Leichtgewicht! Sie wiegt in beflltem Zustand etwa 50 % weniger (ca. 310 g) als unsere brigen Kartuschen (Stahl/Alu). Die Kartusche ist voll kompatibel mit allen Mammut oder Snowpulse Lawinen-Airbags mit Inflation System 2.0.

    Simple and SafeEin sicheres System dank einfacher physikalischer Prinzipien und intuitiver Bedienung.

    LeichtgewichtBei der Entwicklung der Airbag-Systeme wurde spezielles Augen-merk auf die Leichtbauweise und Platzbedarf gelegt. Dadurch konn-ten das Gewicht und das Packvolumen stark reduziert werden.

    Kopf nach obenDie Head on Top Technology sorgt dafr, dass der Verunfallte in den meisten Fllen mit dem Rcken hang-abwrts in sitzender Position, mit dem Kopf an der Schneeoberflche, zu liegen kommt. Dies ist die ideale Po-sition, damit die Atemwege nicht vom Schnee bedeckt werden, wodurch die Erstickungsgefahr verringert wird. Mglich ist dies dank der Form und Platzierung des Protection Airbags: Sein Hauptauftriebsvolumen liegt um und ber dem Kopf.

    Schutz vor VerletzungenRund 20% (je nach Land und Jahr) der Lawinentodesflle gehen auf Traumata zurck, d. h. mechanische Verletzungen, die man sich in der Lawine besonders in Gebieten unter der Baumgrenze zuzieht. Hufig liegen diese Verletzungen im Kopf-, Nacken- und Brustbereich. Diese empfindlichen Zonen werden durch die spezielle Airbag-Form des Protection Airbags geschtzt.

    HerausnehmbarDas Protection Airbag System ist wie das Removable Airbag System R.A.S. herausnehmbar und mit verschiede-nen Rucksackmodellen kompatibel. Der Ein- und Ausbau des Airbag-Systems dauert nur wenige Minuten und ist einfach und sicher durchzu-fhren. So kann dasselbe System fr verschiedene Ruckscke verwendet werden; und der Rucksack selbst kann auch ohne Airbag-System fr andere Aktivitten gebraucht werden.

    Protection Airbag

    Removable Airbag

    Trauma Protection

    Head on Top

    Erhhte berlebenswahrscheinlichkeit

    Schnelles Lokalisieren

    Removable NEW

    Transferable NEW

    Einfach und sicher

    Leichtgewicht ca. 870 g ca. 850 g

    Kompatibel mit Protection Airbag System

    Kompatibel mit Removable Airbag System R.A.S.

    Kompatibel mit Snowpulse Lawinen-Airbags mit Inflation System 2.0 (ab Winter 11/12)

    Gewicht befllt ca. 310 g 500 g 630 g

    Gewicht unbefllt ca. 235 g 425 g 555 g

    Material Carbon-Fasern Stahl Aluminium

    Fllung Stickstoff Stickstoff Druckluft

    Arbeitsdruck 300 bar 300 bar 207 bar

    Verkauf EU EU US / CA (EU)

    Selbststndig wiederbefllen mglich

    Airbag-Ballon entfaltet (Beispiel Protection Airbag)

    Airbag-Ballon verstaut (Beispiel Protection Airbag)

    Auslsemechanik

    Auslsekabel

    Druckkartusche

    Auslsegriff (verstaubar)

    Car

    bon

    Car

    trid

    ge

    Ste

    el C

    artr

    idge

    Refi

    llabl

    e C

    artr

    idge

    Foto

    : Mar

    c va

    n S

    wol

    l

    Foto

    : Mar

    c va

    n S

    wol

    l

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

  • PULSE Barryvox ELEMENT Barryvox

    Gerteoptionen

    Anzahl Antennen 3 3

    LCD-Anzeige Vollgrafisch Segment

    Bedienkonzept Zweitaster Eintaster

    Benutzerfhrung 8 Sprachen Symbolisch

    Reichweite 60 m digital 95 m analog 60 m

    Suchstreifenbreite 50 m 50 m

    Selbsttest

    Gruppentest

    Mehrfachverschttung

    Frequenzberprfung

    Markierfunktion

    Umkehrfunktion

    Automatische Sendeumschaltung

    Akustische Untersttzung

    Digitalmodus

    Intelligent Search

    Analogmodus

    Profilwahl

    Scrollen in Verschttetenliste

    Vitaldaten

    Konfigurierbar

    Kopfhrerbuchse

    Backlight

    Rettungs-SEND

    W-Link-Optionen

    Software-Update

    Konfigurationsnderungen

    Flottenmanagement

    Individuelles Startbild

    Zustzliche Testeroptionen

    Funktionstest

    Empfohlen fr Intensivnutzer Einsteiger mit

    Ambitionen Tourenleiter Professionelle

    Anwender Organisationen

    Gelegenheits-nutzer

    Einsteiger Gruppen-

    teilnehmer

    MaMMut avalanche airbagMehr Sicherheit unterwegS

    wirKung unD FunKtiOnDeS lawinen-airbagS

    Die Wirkung des Lawinen-Airbags beruht auf dem physikalischen Prinzip der inversen Segregation: Dieser Sortierungseffekt be-wirkt, dass sich in einer sich gleichmssig bewegenden Masse von Teilchen die kleineren Partikel nach unten orientieren und die grsseren Partikel obenauf schwimmen. Der Lawinen-Airbag ver-grssert das Volumen des Verunfallten und verstrkt diesen Effekt erheblich. Damit kann er den Krper an der Schneeoberflche halten und so eine Ganzverschttung verhindern.

    gertevergleichPulSe unD eleMent barryvOx

    intelligent Search

    benutzerPrOFil PulSe unD eleMent barryvOx

    ELEMENT Barryvox Das Gert verfgt ber ein intuitives Be-nutzerprofil, das dank klaren Anweisungen und Eintastenbedienung sehr einfach in der Anwendung ist.

    PULSE Barryvox Je nach Bedrfnissen und Fhigkeiten whlt man das auf den Benutzer zugeschnittene Profil (Basic/Advanced) aus: So lsst sich das Gert auf verschiedene Anwender und An-wendungen anpassen. Ein Benutzer kann z. B. im einfachen Basic Profil starten; mit etwas bung wechselt er spter in das Advanced Profil mit dessen erweiterten Mglichkeiten.

    Basic Profil Das Basic Profil des PULSE Barryvox entspricht in seiner Benutzerfhrung jener des ELEMENT Barryvox; der Anwen-der profitiert jedoch von allen Vorzgen des PULSE Barryvox mit seinen zustzlichen Sensoren. Die Benutzerfhrung und Suche wird damit optimiert, das Gert kann klassische Benutzerfehler erkennen und den Retter entsprechend leiten.

    Advanced Profil Dieses Benutzerprofil erlaubt den Zugriff auf umfangreiche Einstellungsmglichkeiten und Funktionen im Gert (Analog-Modus, Vitaldaten, Tonhilfe < 3 m usw.) und wird so indivi-duell auf die Bedrfnisse des Anwenders konfiguriert.

    Die Bedienung ist dank des vollgrafischen Displays und der klaren Benutzerfhrung mit akustischer Untersttzung sehr einfach. Die Umkehrfunktion vermeidet einen Suchfehler um 180, und mit Mark werden gefundene Verschttete einfach markiert.

    Die Ortung erfolgt usserst schnell und przise; dies dank der 360-Anzeige und drei Antennen fr die problemlose Feinortung. Manuelles Scrollen garantiert die bersicht ber Distanz, Richtung und die Verschttetenzahl in der in der entsprechenden Liste. Mit der schnellen, przisen Markierung bei Mehrfachverschtteten gewinnt man Zeit.

    Schnelligkeit ist der wichtigste berlebensfaktor bei einer Verscht-tung! Die Richtungsanzeige in Echtzeit, die Signalanalyse bei mehre-ren Verschtteten, der intelligente Gruppentest und der zustzliche Kommunikationskanal (W-Link) fr bessere Ergebnisse erhhen die Effizienz zustzlich.

    KartuSchen-verleihService

    Reisen im Flugzeug mit einem Lawinenrucksack fhren immer wieder zu Problemen, da die fr eine Auslsung erforderliche Druck-kartusche zu den Gefahrengtern zhlt. Um dem abzuhelfen, richtet Mammut weltweit Verleihstationen fr Druckkartuschen ein. Nun kannst du deinen Urlaub in den Bergen antreten, ohne dir ber den Transport deines Lawinen-Airbags mit Druckkartusche Gedanken machen zu mssen: Du lsst deine persnliche Kartusche nmlich einfach daheim, nimmst deinen Mammut oder Snowpulse Airbag im Flugzeug mit und leihst dir dann die ntige Kartusche vor Ort aus.

    Alle Infos zum Verleihservice unter: www.mammut.ch/cartridge-rental

    Ein Lawinen-Airbag ist Teil der Lawinenausrs-tung und sollte immer in Verbindung mit den drei Elementen LVS, Schaufel und Sonde verwendet werden. Mammut bietet zwei Airbag-Systeme an: das Removable Airbag System R.A.S. und neu das Protection Airbag System.

    Ein Airbag-System erhht die Chance, an der Lawinenoberflche zu bleiben, und ermglicht im Falle einer Verschttung eine schnellere Ortung. Er schtzt aber nicht vor einer Lawine: Gehe also auch mit einem Airbag niemals ein erhhtes Risiko ein denn eine Verschttung bedeutet un-abhngig von jeder Ausrstung immer absolute Lebensgefahr!

    MaMMut barryvOx lvSeaSy, FaSt, eFFective

    Das Wichtigste ist aber die Prvention: ein umfassendes Wissen, eine gute Tourenvorbereitung und das richtige Verhalten im Gelnde sind ihre Grundlage! Die Notfallausrstung muss unterwegs immer dabei sein: LVS, Schaufel, Sonde und idealerweise ein Lawinen-Air-bag. Ferner sollte der Einsatz im Ernstfall regelmssig gebt werden.Melde dich zum Training an unter www.mammut.ch/safety

    Digitale Signalanalyse (DSP)Schnelle Signalerkennung und grosse digitale Reichweite mit Richtungs- und Entfernungsanzeige sowie 457-kHz- und W-Link-Signalmustererkennung zur schnellen und zuverlssigen Erfassung von mehreren Verschtteten in der Verschttetenliste.

    Mehrere Verschttete Mit der Mustererkennung werden die Verschtteten in eine Verscht-tetenliste aufgenommen und mit der Markierfunktion als gefunden markiert. Damit knnen auch mehrere Verschttete geortet werden, ohne spezielle Suchmethoden anwenden zu mssen.

    Analog-Modus Analoger Modus fr das Lsen anspruchsvoller Suchprobleme mittels Mikrosuchstreifen, Dreikreismethode und Feinorten im Kreis. Die Suchstreifenbreite kann hier auf 80 m erhht und die Empfnger-empfindlichkeit manuell reguliert werden. Besonders fr die Analog-Suche kann die Verwendung eines Ohrhrers Sinn machen.

    Rettungs-SENDDieser Modus wird von allen Rettern verwendet, die an einer Rettung beteiligt sind, aber selbst keine LVS-Suche ausfhren. Dabei wird das 457-kHz-Sendesignal temporr ausgeschaltet, um die Suche nicht zu stren. Im Falle einer Verschttung durch eine Sekundrlawine er-kennt der Bewegungssensor die nur noch schwachen Bewegungen des Retters und schaltet den Sender nach vier Minuten automatisch wieder ein. So kann der verschttete Retter mit dem LVS geortet werden.

    Vitaldaten Ein hochsensibler Bewegungssensor misst selbst kleinste Bewegun-gen am Krper, die z. B. durch die Aktivitt von Herz oder Lunge ent-stehen. Jede Bewegungsaktivitt wird als Lebenszeichen interpretiert und ber W-Link als Information erhhte berlebenschance mit einem Herz-Symbol in der Verschttetenliste der suchenden Gerte angezeigt.

    Energiequelle Die Gerte der Barryvox Familie knnen mit unterschiedlichen Batterietypen (Alkaline / Lithium) betrieben werden. Lithium- bieten im Vergleich zu Alkaline-Batterien bei tiefen Betriebstemperaturen lnge-re Laufzeiten und verursachen keine Schden durch Auslaufen. ELEMENT Barryvox: Alkaline PULSE Barryvox: Alkaline / Lithium

    SaFety-training

    FunKtiOnPrOtectiOn airbag SySteM

    KOMPOnenten

    Avalanche Airbag Testing Video www.mammut.ch/airbag_testingDas Auskreuzen bei der tonuntersttzten Feinsuche wird erleich-

    tert durch eindeutige Richtungspfeile, bei der die Laufrichtung auf dem Display in Abhngigkeit von Distanz- und Signalinformation zum LVS angezeigt wird. Das Gert untersttzt den Anwender mit der Information zum Suchrichtungswechsel sowie dem optima-len bergang von der Feinsuche (Auskreuzen) zum Sondieren (Punktsuche).

    Der Startpunkt der gefhrten Feinsuche passt sich dynamisch der Verschttungstiefe an; in Abhngigkeit zur Restdistanz zum Verschtteten fhrt das Gert den Benutzer durch einen oder mehrere Auskreuzvorgnge.

    leichtgewichtcarbOn-KartuSche

    berSicht unD vergleich

    Das Removable Airbag System R.A.S. und das neue Protection Airbag System grnden auf dem gleichen Aufblasvorgang: Durch das Ziehen des Auslsegriffs wird die Auslsemechanik aktiviert. Die Mechanik ffnet die Druckkartusche, und das freigesetzte Gas strmt ber ein Venturi-Ventil in den Airbag; zustzlich wird Um-gebungsluft in den Airbag befrdert. Das Gas der Kartusche und die Umgebungsluft blasen so in ca. drei Sekunden (je nach Temperatur und Hhe) die 150 Liter des Airbags auf.

    Unsere neue Carbon-Kartusche fr Lawinen-Airbags ist ein echtes Leichtgewicht! Sie wiegt in beflltem Zustand etwa 50 % weniger (ca. 310 g) als unsere brigen Kartuschen (Stahl/Alu). Die Kartusche ist voll kompatibel mit allen Mammut oder Snowpulse Lawinen-Airbags mit Inflation System 2.0.

    Simple and SafeEin sicheres System dank einfacher physikalischer Prinzipien und intuitiver Bedienung.

    LeichtgewichtBei der Entwicklung der Airbag-Systeme wurde spezielles Augen-merk auf die Leichtbauweise und Platzbedarf gelegt. Dadurch konn-ten das Gewicht und das Packvolumen stark reduziert werden.

    Kopf nach obenDie Head on Top Technology sorgt dafr, dass der Verunfallte in den meisten Fllen mit dem Rcken hang-abwrts in sitzender Position, mit dem Kopf an der Schneeoberflche, zu liegen kommt. Dies ist die ideale Po-sition, damit die Atemwege nicht vom Schnee bedeckt werden, wodurch die Erstickungsgefahr verringert wird. Mglich ist dies dank der Form und Platzierung des Protection Airbags: Sein Hauptauftriebsvolumen liegt um und ber dem Kopf.

    Schutz vor VerletzungenRund 20% (je nach Land und Jahr) der Lawinentodesflle gehen auf Traumata zurck, d. h. mechanische Verletzungen, die man sich in der Lawine besonders in Gebieten unter der Baumgrenze zuzieht. Hufig liegen diese Verletzungen im Kopf-, Nacken- und Brustbereich. Diese empfindlichen Zonen werden durch die spezielle Airbag-Form des Protection Airbags geschtzt.

    HerausnehmbarDas Protection Airbag System ist wie das Removable Airbag System R.A.S. herausnehmbar und mit verschiede-nen Rucksackmodellen kompatibel. Der Ein- und Ausbau des Airbag-Systems dauert nur wenige Minuten und ist einfach und sicher durchzu-fhren. So kann dasselbe System fr verschiedene Ruckscke verwendet werden; und der Rucksack selbst kann auch ohne Airbag-System fr andere Aktivitten gebraucht werden.

    Protection Airbag

    Removable Airbag

    Trauma Protection

    Head on Top

    Erhhte berlebenswahrscheinlichkeit

    Schnelles Lokalisieren

    Removable NEW

    Transferable NEW

    Einfach und sicher

    Leichtgewicht ca. 870 g ca. 850 g

    Kompatibel mit Protection Airbag System

    Kompatibel mit Removable Airbag System R.A.S.

    Kompatibel mit Snowpulse Lawinen-Airbags mit Inflation System 2.0 (ab Winter 11/12)

    Gewicht befllt ca. 310 g 500 g 630 g

    Gewicht unbefllt ca. 235 g 425 g 555 g

    Material Carbon-Fasern Stahl Aluminium

    Fllung Stickstoff Stickstoff Druckluft

    Arbeitsdruck 300 bar 300 bar 207 bar

    Verkauf EU EU US / CA (EU)

    Selbststndig wiederbefllen mglich

    Airbag-Ballon entfaltet (Beispiel Protection Airbag)

    Airbag-Ballon verstaut (Beispiel Protection Airbag)

    Auslsemechanik

    Auslsekabel

    Druckkartusche

    Auslsegriff (verstaubar)

    Car

    bon

    Car

    trid

    ge

    Ste

    el C

    artr

    idge

    Refi

    llabl

    e C

    artr

    idge

    Foto

    : Mar

    c va

    n S

    wol

    l

    Foto

    : Mar

    c va

    n S

    wol

    l

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

    PULSE Barryvox ELEMENT Barryvox

    Gerteoptionen

    Anzahl Antennen 3 3

    LCD-Anzeige Vollgrafisch Segment

    Bedienkonzept Zweitaster Eintaster

    Benutzerfhrung 8 Sprachen Symbolisch

    Reichweite 60 m digital 95 m analog 60 m

    Suchstreifenbreite 50 m 50 m

    Selbsttest

    Gruppentest

    Mehrfachverschttung

    Frequenzberprfung

    Markierfunktion

    Umkehrfunktion

    Automatische Sendeumschaltung

    Akustische Untersttzung

    Digitalmodus

    Intelligent Search

    Analogmodus

    Profilwahl

    Scrollen in Verschttetenliste

    Vitaldaten

    Konfigurierbar

    Kopfhrerbuchse

    Backlight

    Rettungs-SEND

    W-Link-Optionen

    Software-Update

    Konfigurationsnderungen

    Flottenmanagement

    Individuelles Startbild

    Zustzliche Testeroptionen

    Funktionstest

    Empfohlen fr Intensivnutzer Einsteiger mit

    Ambitionen Tourenleiter Professionelle

    Anwender Organisationen

    Gelegenheits-nutzer

    Einsteiger Gruppen-

    teilnehmer

    MaMMut avalanche airbagMehr Sicherheit unterwegS

    wirKung unD FunKtiOnDeS lawinen-airbagS

    Die Wirkung des Lawinen-Airbags beruht auf dem physikalischen Prinzip der inversen Segregation: Dieser Sortierungseffekt be-wirkt, dass sich in einer sich gleichmssig bewegenden Masse von Teilchen die kleineren Partikel nach unten orientieren und die grsseren Partikel obenauf schwimmen. Der Lawinen-Airbag ver-grssert das Volumen des Verunfallten und verstrkt diesen Effekt erheblich. Damit kann er den Krper an der Schneeoberflche halten und so eine Ganzverschttung verhindern.

    gertevergleichPulSe unD eleMent barryvOx

    intelligent Search

    benutzerPrOFil PulSe unD eleMent barryvOx

    ELEMENT Barryvox Das Gert verfgt ber ein intuitives Be-nutzerprofil, das dank klaren Anweisungen und Eintastenbedienung sehr einfach in der Anwendung ist.

    PULSE Barryvox Je nach Bedrfnissen und Fhigkeiten whlt man das auf den Benutzer zugeschnittene Profil (Basic/Advanced) aus: So lsst sich das Gert auf verschiedene Anwender und An-wendungen anpassen. Ein Benutzer kann z. B. im einfachen Basic Profil starten; mit etwas bung wechselt er spter in das Advanced Profil mit dessen erweiterten Mglichkeiten.

    Basic Profil Das Basic Profil des PULSE Barryvox entspricht in seiner Benutzerfhrung jener des ELEMENT Barryvox; der Anwen-der profitiert jedoch von allen Vorzgen des PULSE Barryvox mit seinen zustzlichen Sensoren. Die Benutzerfhrung und Suche wird damit optimiert, das Gert kann klassische Benutzerfehler erkennen und den Retter entsprechend leiten.

    Advanced Profil Dieses Benutzerprofil erlaubt den Zugriff auf umfangreiche Einstellungsmglichkeiten und Funktionen im Gert (Analog-Modus, Vitaldaten, Tonhilfe < 3 m usw.) und wird so indivi-duell auf die Bedrfnisse des Anwenders konfiguriert.

    Die Bedienung ist dank des vollgrafischen Displays und der klaren Benutzerfhrung mit akustischer Untersttzung sehr einfach. Die Umkehrfunktion vermeidet einen Suchfehler um 180, und mit Mark werden gefundene Verschttete einfach markiert.

    Die Ortung erfolgt usserst schnell und przise; dies dank der 360-Anzeige und drei Antennen fr die problemlose Feinortung. Manuelles Scrollen garantiert die bersicht ber Distanz, Richtung und die Verschttetenzahl in der in der entsprechenden Liste. Mit der schnellen, przisen Markierung bei Mehrfachverschtteten gewinnt man Zeit.

    Schnelligkeit ist der wichtigste berlebensfaktor bei einer Verscht-tung! Die Richtungsanzeige in Echtzeit, die Signalanalyse bei mehre-ren Verschtteten, der intelligente Gruppentest und der zustzliche Kommunikationskanal (W-Link) fr bessere Ergebnisse erhhen die Effizienz zustzlich.

    KartuSchen-verleihService

    Reisen im Flugzeug mit einem Lawinenrucksack fhren immer wieder zu Problemen, da die fr eine Auslsung erforderliche Druck-kartusche zu den Gefahrengtern zhlt. Um dem abzuhelfen, richtet Mammut weltweit Verleihstationen fr Druckkartuschen ein. Nun kannst du deinen Urlaub in den Bergen antreten, ohne dir ber den Transport deines Lawinen-Airbags mit Druckkartusche Gedanken machen zu mssen: Du lsst deine persnliche Kartusche nmlich einfach daheim, nimmst deinen Mammut oder Snowpulse Airbag im Flugzeug mit und leihst dir dann die ntige Kartusche vor Ort aus.

    Alle Infos zum Verleihservice unter: www.mammut.ch/cartridge-rental

    Ein Lawinen-Airbag ist Teil der Lawinenausrs-tung und sollte immer in Verbindung mit den drei Elementen LVS, Schaufel und Sonde verwendet werden. Mammut bietet zwei Airbag-Systeme an: das Removable Airbag System R.A.S. und neu das Protection Airbag System.

    Ein Airbag-System erhht die Chance, an der Lawinenoberflche zu bleiben, und ermglicht im Falle einer Verschttung eine schnellere Ortung. Er schtzt aber nicht vor einer Lawine: Gehe also auch mit einem Airbag niemals ein erhhtes Risiko ein denn eine Verschttung bedeutet un-abhngig von jeder Ausrstung immer absolute Lebensgefahr!

    MaMMut barryvOx lvSeaSy, FaSt, eFFective

    Das Wichtigste ist aber die Prvention: ein umfassendes Wissen, eine gute Tourenvorbereitung und das richtige Verhalten im Gelnde sind ihre Grundlage! Die Notfallausrstung muss unterwegs immer dabei sein: LVS, Schaufel, Sonde und idealerweise ein Lawinen-Air-bag. Ferner sollte der Einsatz im Ernstfall regelmssig gebt werden.Melde dich zum Training an unter www.mammut.ch/safety

    Digitale Signalanalyse (DSP)Schnelle Signalerkennung und grosse digitale Reichweite mit Richtungs- und Entfernungsanzeige sowie 457-kHz- und W-Link-Signalmustererkennung zur schnellen und zuverlssigen Erfassung von mehreren Verschtteten in der Verschttetenliste.

    Mehrere Verschttete Mit der Mustererkennung werden die Verschtteten in eine Verscht-tetenliste aufgenommen und mit der Markierfunktion als gefunden markiert. Damit knnen auch mehrere Verschttete geortet werden, ohne spezielle Suchmethoden anwenden zu mssen.

    Analog-Modus Analoger Modus fr das Lsen anspruchsvoller Suchprobleme mittels Mikrosuchstreifen, Dreikreismethode und Feinorten im Kreis. Die Suchstreifenbreite kann hier auf 80 m erhht und die Empfnger-empfindlichkeit manuell reguliert werden. Besonders fr die Analog-Suche kann die Verwendung eines Ohrhrers Sinn machen.

    Rettungs-SENDDieser Modus wird von allen Rettern verwendet, die an einer Rettung beteiligt sind, aber selbst keine LVS-Suche ausfhren. Dabei wird das 457-kHz-Sendesignal temporr ausgeschaltet, um die Suche nicht zu stren. Im Falle einer Verschttung durch eine Sekundrlawine er-kennt der Bewegungssensor die nur noch schwachen Bewegungen des Retters und schaltet den Sender nach vier Minuten automatisch wieder ein. So kann der verschttete Retter mit dem LVS geortet werden.

    Vitaldaten Ein hochsensibler Bewegungssensor misst selbst kleinste Bewegun-gen am Krper, die z. B. durch die Aktivitt von Herz oder Lunge ent-stehen. Jede Bewegungsaktivitt wird als Lebenszeichen interpretiert und ber W-Link als Information erhhte berlebenschance mit einem Herz-Symbol in der Verschttetenliste der suchenden Gerte angezeigt.

    Energiequelle Die Gerte der Barryvox Familie knnen mit unterschiedlichen Batterietypen (Alkaline / Lithium) betrieben werden. Lithium- bieten im Vergleich zu Alkaline-Batterien bei tiefen Betriebstemperaturen lnge-re Laufzeiten und verursachen keine Schden durch Auslaufen. ELEMENT Barryvox: Alkaline PULSE Barryvox: Alkaline / Lithium

    SaFety-training

    FunKtiOnPrOtectiOn airbag SySteM

    KOMPOnenten

    Avalanche Airbag Testing Video www.mammut.ch/airbag_testingDas Auskreuzen bei der tonuntersttzten Feinsuche wird erleich-

    tert durch eindeutige Richtungspfeile, bei der die Laufrichtung auf dem Display in Abhngigkeit von Distanz- und Signalinformation zum LVS angezeigt wird. Das Gert untersttzt den Anwender mit der Information zum Suchrichtungswechsel sowie dem optima-len bergang von der Feinsuche (Auskreuzen) zum Sondieren (Punktsuche).

    Der Startpunkt der gefhrten Feinsuche passt sich dynamisch der Verschttungstiefe an; in Abhngigkeit zur Restdistanz zum Verschtteten fhrt das Gert den Benutzer durch einen oder mehrere Auskreuzvorgnge.

    leichtgewichtcarbOn-KartuSche

    berSicht unD vergleich

    Das Removable Airbag System R.A.S. und das neue Protection Airbag System grnden auf dem gleichen Aufblasvorgang: Durch das Ziehen des Auslsegriffs wird die Auslsemechanik aktiviert. Die Mechanik ffnet die Druckkartusche, und das freigesetzte Gas strmt ber ein Venturi-Ventil in den Airbag; zustzlich wird Um-gebungsluft in den Airbag befrdert. Das Gas der Kartusche und die Umgebungsluft blasen so in ca. drei Sekunden (je nach Temperatur und Hhe) die 150 Liter des Airbags auf.

    Unsere neue Carbon-Kartusche fr Lawinen-Airbags ist ein echtes Leichtgewicht! Sie wiegt in beflltem Zustand etwa 50 % weniger (ca. 310 g) als unsere brigen Kartuschen (Stahl/Alu). Die Kartusche ist voll kompatibel mit allen Mammut oder Snowpulse Lawinen-Airbags mit Inflation System 2.0.

    Simple and SafeEin sicheres System dank einfacher physikalischer Prinzipien und intuitiver Bedienung.

    LeichtgewichtBei der Entwicklung der Airbag-Systeme wurde spezielles Augen-merk auf die Leichtbauweise und Platzbedarf gelegt. Dadurch konn-ten das Gewicht und das Packvolumen stark reduziert werden.

    Kopf nach obenDie Head on Top Technology sorgt dafr, dass der Verunfallte in den meisten Fllen mit dem Rcken hang-abwrts in sitzender Position, mit dem Kopf an der Schneeoberflche, zu liegen kommt. Dies ist die ideale Po-sition, damit die Atemwege nicht vom Schnee bedeckt werden, wodurch die Erstickungsgefahr verringert wird. Mglich ist dies dank der Form und Platzierung des Protection Airbags: Sein Hauptauftriebsvolumen liegt um und ber dem Kopf.

    Schutz vor VerletzungenRund 20% (je nach Land und Jahr) der Lawinentodesflle gehen auf Traumata zurck, d. h. mechanische Verletzungen, die man sich in der Lawine besonders in Gebieten unter der Baumgrenze zuzieht. Hufig liegen diese Verletzungen im Kopf-, Nacken- und Brustbereich. Diese empfindlichen Zonen werden durch die spezielle Airbag-Form des Protection Airbags geschtzt.

    HerausnehmbarDas Protection Airbag System ist wie das Removable Airbag System R.A.S. herausnehmbar und mit verschiede-nen Rucksackmodellen kompatibel. Der Ein- und Ausbau des Airbag-Systems dauert nur wenige Minuten und ist einfach und sicher durchzu-fhren. So kann dasselbe System fr verschiedene Ruckscke verwendet werden; und der Rucksack selbst kann auch ohne Airbag-System fr andere Aktivitten gebraucht werden.

    Protection Airbag

    Removable Airbag

    Trauma Protection

    Head on Top

    Erhhte berlebenswahrscheinlichkeit

    Schnelles Lokalisieren

    Removable NEW

    Transferable NEW

    Einfach und sicher

    Leichtgewicht ca. 870 g ca. 850 g

    Kompatibel mit Protection Airbag System

    Kompatibel mit Removable Airbag System R.A.S.

    Kompatibel mit Snowpulse Lawinen-Airbags mit Inflation System 2.0 (ab Winter 11/12)

    Gewicht befllt ca. 310 g 500 g 630 g

    Gewicht unbefllt ca. 235 g 425 g 555 g

    Material Carbon-Fasern Stahl Aluminium

    Fllung Stickstoff Stickstoff Druckluft

    Arbeitsdruck 300 bar 300 bar 207 bar

    Verkauf EU EU US / CA (EU)

    Selbststndig wiederbefllen mglich

    Airbag-Ballon entfaltet (Beispiel Protection Airbag)

    Airbag-Ballon verstaut (Beispiel Protection Airbag)

    Auslsemechanik

    Auslsekabel

    Druckkartusche

    Auslsegriff (verstaubar)

    Car

    bon

    Car

    trid

    ge

    Ste

    el C

    artr

    idge

    Refi

    llabl

    e C

    artr

    idge

    Foto

    : Mar

    c va

    n S

    wol

    l

    Foto

    : Mar

    c va

    n S

    wol

    l

    Foto

    : Jer

    emy

    Ber

    nard

  • PULSE Barryvox ELEMENT Barryvox

    Gerteoptionen

    Anzahl Antennen 3 3

    LCD-Anzeige Vollgrafisch Segment

    Bedienkonzept Zweitaster Eintaster

    Benutzerfhrung 8 Sprachen Symbolisch

    Reichweite 60 m digital 95 m analog 60 m

    Suchstreifenbreite 50 m 50 m

    Selbsttest

    Gruppentest

    Mehrfachverschttung

    Frequenzberprfung

    Markierfunktion

    Umkehrfunktion

    Automatische Sendeumschaltung

    Akustische Untersttzung

    Digitalmodus

    Intelligent Search

    Analogmodus

    Profilwahl

    Scrollen in Verschttetenliste

    Vitaldaten

    Konfigurierbar

    Kopfhrerbuchse

    Backlight

    Rettungs-SEND

    W-Link-Optionen

    Software-Update

    Konfigurationsnderungen

    Flottenmanagement

    Individuelles Startbild

    Zustzliche Testeroptionen

    Funktionstest

    Empfohlen fr Intensivnutzer Einsteiger mit

    Ambitionen Tourenleiter Professionelle

    Anwender Organisationen

    Gelegenheits-nutzer

    Einsteiger Gruppen-

    teilnehmer

    MaMMut avalanche airbagMehr Sicherheit unterwegS

    wirKung unD FunKtiOnDeS lawinen-airbagS

    Die Wirkung des Lawinen-Airbags beruht auf dem physikalischen Prinzip der inversen Segregation: Dieser Sortierungseffekt be-wirkt, dass sich in einer sich gleichmssig bewegenden Masse von Teilchen die kleineren Partikel nach unten orientieren und die grsseren Partikel obenauf schwimmen. Der Lawinen-Airbag ver-grssert das Volumen des Verunfallten und verstrkt diesen Effekt erheblich. Damit kann er den Krper an der Schneeoberflche halten und so eine Ganzverschttung verhindern.

    gertevergleichPulSe unD eleMent barryvOx

    intelligent Search

    benutzerPrOFil PulSe unD eleMent barryvOx

    ELEMENT Barryvox Das Gert verfgt ber ein intuitives Be-nutzerprofil, das dank klaren Anweisungen und Eintastenbedienung sehr einfach in der Anwendung ist.

    PULSE Barryvox Je nach Bedrfnissen und Fhigkeiten whlt man das auf den Benutzer zugeschnittene Profil (Basic/Advanced) aus: So lsst sich das Gert auf verschiedene Anwender und An-wendungen anpassen. Ein Benutzer kann z. B. im einfachen Basic Profil starten; mit etwas bung wechselt er spter in das Advanced Profil mit dessen erweiterten Mglichkeiten.

    Basic Profil Das Basic Profil des PULSE Barryvox entspricht in seiner Benutzerfhrung jener des ELEMENT Barryvox; der Anwen-der profitiert jedoch von allen Vorzgen des PULSE Barryvox mit seinen zustzlichen Sensoren. Die Benutzerfhrung und Suche wird damit optimiert, das Gert kann klassische Benutzerfehler erkennen und den Retter entsprechend leiten.

    Advanced Profil Dieses Benutzerprofil erlaubt den Zugriff auf umfangreiche Einstellungsmglichkeiten und Funktionen im Gert (Analog-Modus, Vitaldaten, Tonhilfe < 3 m usw.) und wird so indivi-duell auf die Bedrfnisse des Anwenders konfiguriert.

    Die Bedienung ist dank des vollgrafischen Displays und der klaren Benutzerfhrung mit akustischer Untersttzung sehr einfach. Die Umkehrfunktion vermeidet einen Suchfehler um 180, und mit Mark werden gefundene Verschttete einfach markiert.

    Die Ortung erfolgt usserst schnell und przise; dies dank der 360-Anzeige und drei Antennen fr die problemlose Feinortung. Manuelles Scrollen garantiert die bersicht ber Distanz, Richtung und die Verschttetenzahl in der in der entsprechenden Liste. Mit der schnellen, przisen Markierung bei Mehrfachverschtteten gewinnt man Zeit.

    Schnelligkeit ist der wichtigste berlebensfaktor bei einer Verscht-tung! Die Richtungsanzeige in Echtzeit, die Signalanalyse bei mehre-ren Verschtteten, der intelligente Gruppentest und der zustzliche Kommunikationskanal (W-Link) fr bessere Ergebnisse erhhen die Effizienz zustzlich.

    KartuSchen-verleihService

    Reisen im Flugzeug mit einem Lawinenrucksack fhren immer wieder zu Problemen, da die fr eine Auslsung erforderliche Druck-kartusche zu den Gefahrengtern zhlt. Um dem abzuhelfen, richtet Mammut weltweit Verleihstationen fr Druckkartuschen ein. Nun kannst du deinen Urlaub in den Bergen antreten, ohne dir ber den Transport deines Lawinen-Airbags mit Druckkartusche Gedanken machen zu mssen: Du lsst deine persnliche Kartusche nmlich einfach daheim, nimmst deinen Mammut oder Snowpulse Airbag im Flugzeug mit und leihst dir dann die ntige Kartusche vor Ort aus.

    Alle Infos zum Verleihservice unter: www.mammut.ch/cartridge-rental

    Ein Lawinen-Airbag ist Teil der Lawinenausrs-tung und sollte immer in Verbindung mit den drei Elementen LVS, Schaufel und Sonde verwendet werden. Mammut bietet zwei Airbag-Systeme an: das Removable Airbag System R.A.S. und neu das Protection Airbag System.

    Ein Airbag-System erhht die Chance, an der Lawinenoberflche zu bleiben, und ermglicht im Falle einer Verschttung eine schnellere Ortung. Er schtzt aber nicht vor einer Lawine: Gehe also auch mit einem Airbag niemals ein erhhtes Risiko ein denn eine Verschttung bedeutet un-abhngig von jeder Ausrstung immer absolute Lebensgefahr!

    MaMMut barryvOx lvSeaSy, FaSt, eFFective

    Das Wichtigste ist aber die Prvention: ein umfassendes Wissen, eine gute Tourenvorbereitung und das richtige Verhalten im Gelnde sind ihre Grundlage! Die Notfallausrstung muss unterwegs immer dabei sein: LVS, Schaufel, Sonde und idealerweise ein Lawinen-Air-bag. Ferner sollte der Einsatz im Ernstfall regelmssig gebt werden.Melde dich zum Training an unter www.mammut.ch/safety

    Digitale Signalanalyse (DSP)Schnelle Signalerkennung und grosse digitale Reichweite mit Richtungs- und Entfernungsanzeige sowie 457-kHz- und W-Link-Signalmustererkennung zur schnellen und zuverlssigen Erfassung von mehreren Verschtteten in der Verschttetenliste.

    Mehrere Verschttete Mit der Mustererkennung werden die Verschtteten in eine Verscht-tetenliste aufgenommen und mit der Markierfunktion als gefunden markiert. Damit knnen auch mehrere Verschttete geortet werden, ohne spezielle Suchmethoden anwenden zu mssen.

    Analog-Modus Analoger Modus fr das Lsen anspruchsvoller Suchprobleme mittels Mikrosuchstreifen, Dreikreismethode und Feinorten im Kreis. Die Suchstreifenbreite kann hier auf 80 m erhht und die Empfnger-empfindlichkeit manuell reguliert werden. Besonders fr die Analog-Suche kann die Verwendung eines Ohrhrers Sinn machen.

    Rettungs-SENDDieser Modus wird von allen Rettern verwendet, die an einer Rettung beteiligt sind, aber selbst keine LVS-Suche ausfhren. Dabei wird das 457-kHz-Sendesignal temporr ausgeschaltet, um die Suche nicht zu stren. Im Falle einer Verschttung durch eine Sekundrlawine er-kennt der Bewegungssensor die nur noch schwachen Bewegungen des Retters und schaltet den Sender nach vier Minuten automatisch wieder ein. So kann der verschttete Retter mit dem LVS geortet werden.

    Vitaldaten Ein hochsensibler Bewegungssensor misst selbst kleinste Bewegun-gen am Krper, die z. B. durch die Aktivitt von