National Integrity System Bericht Schweiz

  • View
    219

  • Download
    6

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Im internationalen Vergleich schneidet die Schweiz bei der Bewertung der Korruption verschiedener Staaten vergleichsweise gut ab, so beispielsweise beim Corruption Perceptions Index oder dem Bribe Payers Index von Transparency International. Dennoch stellt Korruption auch hierzulande ein Problem dar, handelt es sich doch um ein thematisch sehr breites und komplexes Gebiet, das in zahlreichen Gesellschafts- und Geschftsfeldern auftreten kann. Korruption in der Schweiz kann insbesondere durch die Kleinrumigkeit des Landes und die damit verbundenen engen persnlichen Beziehungen vieler Entscheidungstrger in Wirtschaft und Politik begnstigt werden.

Transcript

  • 32011

    National Integrity System Bericht

    Schweiz

    Transparency International Schweiz

    Schanzeneckstrasse 25

    Postfach

    3001 Bern

    Tel. +41 31 382 35 50

    www.transparency.ch

    2012 Transparency International Schweiz

  • National Integrity System Bericht Schweiz4

  • 52011

    Einfhrende Informationen 7Experten 8Beirte 10Teilnehmer Expertenworkshop 11Externer Gutachter 12Sponsoren 12Abkrzungsverzeichnis 13Vorwort 18

    Angaben zum NIS 20ber den National Integrity System Bericht 20Das Konzept des nationalen Integrittssystems 21Die Vorgehensweise fr den NIS-Bericht in der Schweiz 23

    Zusammenfassung 25Methodologie sowie Ziele und Grenzen des Berichts 25Massnahmen zur Verringerung der Korruptionsanflligkeit 26Fderalismus und Milizsystem 27Die politischen, gesellschaftlichen, konomischen undkulturellen Grundlagen des NIS 28Die Bewertung der verschiedenen Bereiche des NIS 29Die mangelnde Rolle bei der Untersttzung des Integrittssystemsund die gegenseitige Beeinflussung der Schwachstellen des NIS 35Merkmale der Korruption in der Schweiz 37Reformvorschlge 38

    Landesprofil die Grundlage des NIS 43Politik 43Gesellschaft 44Wirtschaft 45Kultur 47

    Korruptionsprofil 50Einleitung 50Korruptionsniveau in der Schweiz 50Korruptionsproblematiken in der Schweiz 53

    Antikorruptionsmassnahmen und -akteure 59Einleitung 59Antikorruptionsmassnahmen in der Schweiz 59

    Spezifische gesetzgeberische Massnahmen zur Korruptionsbekmpfung 59Massnahmen im Privatsektor 64

    Akteure der Antikorruptionsarbeit in der Schweiz 65Institutionen 65

    Schlussfolgerungen 69

    Das nationale Integrittssystem 71

    Legislative 73Zusammenfassung 73Interne Struktur und Organisation 75Assessment 76

    Inhalt

  • National Integrity System Bericht Schweiz6

    Exekutive 89Zusammenfassung 89Interne Struktur und Organisation 91Assessment 91

    Judikative 99Zusammenfassung 99Interne Struktur und Organisation 100Assessment 101

    Bundesverwaltung 113Zusammenfassung 113Interne Struktur und Organisation 115Assessment 115

    Untersuchungs- und Vollzugsbehrden 128Zusammenfassung 128Interne Struktur und Organisation 129Assessment 130

    Politische Parteien 141Zusammenfassung 141Struktur und Organisation 142Assessment 143

    Nationale Wahlbehrde 153Zusammenfassung 153Interne Struktur und Organisation 154Assessment 155

    Oberste Rechnungskontrollbehrde 164Zusammenfassung 164Interne Struktur und Organisation 165Assessment 166

    Ombudsstelle 173Zusammenfassung 173

    Medien 181Zusammenfassung 181Interne Struktur und Organisation 182Assessment 183

    Zivilgesellschaft 193Zusammenfassung 193Struktur und Organisation 194Assessment 195

    Unternehmen 206Zusammenfassung 206Struktur und Organisation 207Assessment 208

    Schlussfolgerung 222Die Ergebnisse der Bewertung der verschiedenen Dimensionen 222Der Einfluss des Landesprofils auf das NIS 224Die wechselseitige Beeinflussung der verschiedenen Bereiche 225Fazit und Reformvorschlge 227

    Strken und Schwchen der einzelnen Bereiche eine bersicht 228Quellenverzeichnis 229

    Amtliche Publikationen 229Literatur 232Webseiten 238

  • 72011

    Einfhrende Informationen

    Projektkoordinatorin NIS:

    Daniela Christen

    Lic. phil., Assistentin der Geschftsleitung und des Vorstandes von Transparency

    International Schweiz

    Projektleiter:

    Reto Locher

    MLaw, Rechtsanwalt; MA in Public Management & Policy

    Autoren:

    Regula Hess

    Studentin Internationale Beziehungen Universitt Genf

    Korruptionsprofil

    Fabio Hurni

    MLaw; Zivildienstleistender bei Transparency International Schweiz

    Politische Parteien, Unternehmen

    Reto Locher

    MLaw, Rechtsanwalt; MA in Public Management & Policy

    Exekutive, Legislative, Bundesverwaltung, Oberste Rechnungskontrollbehrde,

    Medien, Nationale Wahlbehrde und Ombudsstelle; Zusammenfassung und

    Schlussfolgerungen

    Philippa Mund

    Studentin Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Universitt Konstanz,

    Praktikantin bei Transparency International Schweiz

    Lnderprofil

    Mimo Pfander

    MLaw, Rechtsanwalt; Zivildienstleistender bei Transparency International Schweiz

    Unternehmen, Zivilgesellschaft; Einfhrende Informationen und ber die NIS-

    Studie

    Anja Roth

    Researcher und Projekt Support Officer beim Basel Institute on Governance;

    LLM in Internationalem Menschenrecht der Universitt Galway (IRL) und BA in

    Europastudien der Universitt Maastricht (NL)

    Untersuchungs- und Vollzugsbehrden, Justiz und Antikorruptionsmassnahmen

    und -akteure

    Grgoire Singer

    MA in Social Science, Praktikant bei Transparency International Schweiz

    Korruptionsprofil

  • National Integrity System Bericht Schweiz8

    Experten

    Bereich Externe Experten Interne Experten

    Legislative Prof. Dr. iur. Pierre Tschannen, Dr. iur. Urs Schwaller, RechtsanwaltOrdinarius fr Staats- und und Stnderat CVPVerwaltungsrecht an derUniversitt Bern

    Exekutive Prof. Dr. iur. Pierre Tschannen,Ordinarius fr Staats- undVerwaltungsrecht an derUniversitt Bern

    Judikative Prof. Dr. iur. Regina Kiener, Dr. iur. Giusep Nay,Ordinaria fr ffentliches Recht Alt-Bundesrichteran der Universitt Zrich

    Bundesverwaltung Prof. Dr. iur. Bernhard Waldmann, Lic. iur. Hans Moor, stellvertretenderProfessor fr Bundesstaats- und Generalsekretr EJPDVerwaltungsrecht an derUniversitt Freiburg

    Untersuchungs- und Christian Weber, von 1976 bis Prof. Dr. iur. Daniel Jositsch,Vollzugsbehrden 2009 Staatsanwalt des Kantons Ordinarius fr Strafrecht und

    Zrich, davon 16 Jahre als Strafprozessrecht an der Universittleitender Staatsanwalt fr Zrich sowie Nationalrat SPWirtschaftsdelikte

    Politische Parteien Guido Schommer, lic.oec / M.A. Prof. Dr. Andreas Ladner, ProfessorHSG, von 2001 bis 2007 IDHEAP LausanneGeneralsekretr FDP Schweiz

    Wahlbehrde Dr. lic. rer. soc. Georg Lutz, Dr. iur. Hans-Urs Wili, seit 1975Projektdirektor Swiss Electoral in der Sektion Politische Rechte derStudies Selects, Centre for Bundeskanzlei ttig, von 1993 bisSocial Science Research (FORS), 2010 als Sektions- und WahlleiterLausanne der Nationalratswahlen

    Oberste Rechnungs- Dr. iur. Barbara Riedi, Leiterin Bertrand Perrin, Rechtsprofessor ankontrollbehrde des Rechtsdienstes der EFK der Haute cole de gestion Arc und

    am Institute de lutte contre lacriminalit conomique inNeuenburg

    Ombudsstelle Dr. Claudia Kaufmann, Prof. Dr. Walter Haller (emeritiert),Ombudsfrau der Stadt Zrich ab 1975 ordentlicher Professor fr

    Staatsrecht, Verwaltungsrecht undVerfassungsvergleichung an derUniversitt Zrich und von 1990bis 2004 Direktor des Instituts frVlkerrecht und auslndischesVerfassungsrecht der UniversittZrich

    Medien Beat Balzli, von 2001 bis 2010 Roger Blum, von 1989 bis 2010Wirtschaftsjournalist beim Professor fr MedienwissenschaftenHamburger Nachrichtenmagazin an der Universitt Bern. HeuteSpiegel und seit 1. Oktober freischaffender Journalist und seit2010 Chefredaktor der 2008 Prsident der unabhngigenHandelszeitung Beschwerdeinstanz fr Radio und

    Fernsehen (UBI)

    Zivilgesellschaft Dr. oec. HSG Martina Ziegerer, Prof. Dr. Markus Gmr undGeschftsleiterin der ZEWO Dr. Hans Lichtsteiner, seit 2008

    Direktoren des Instituts frVerbands-, Stiftungs- undGenossenschaftsmanagement (VMI)der Universitt Freiburg/Schweiz

    Jrg Schertenleib, Fhrungs-verantwortlicher fr den BereichProjekt-Qualittsmanagement(PQM) bei Brot fr alle, BernJudith Conrad AbteilungsleiterinEthik und Ausbildung beiSwiss Olympic

  • 92011

    Die Experten beantworten die gemss der Methodologie von Transparency Inter-

    national vorgegebenen Fragen und weisen auf wichtige, in der Studie zu berck-

    sichtigende Publikationen und Informationen hin. Dabei vertreten sie ihre per-

    snlichen Ansichten und nicht jene ihres Arbeitgebers. Die Experten bernehmen

    keine Verantwortung fr den Inhalt und die Empfehlungen der Studie. TI Schweiz

    ist alleine fr das Verfassen der Studie und die darin enthaltenen Aussagen und

    Schlussfolgerungen verantwortlich.

    Unternehmen Markus E. Schulz, Chief Prof. Dr. iur. Roland Mller, seit 1992Compliance Officer Global Life Partner und Rechtsanwalt bei& Group Financial Crime Officer Mller Eckstein Rechtsanwlte,bei der Zurich Schweiz AG. seit 2008 Titularprofessor fr Privat-

    und Wirtschaftsrecht sowieLuftfahrtrecht an der UniversittSt. Gallen und seit 2009Lehrbeauftragter fr Arbeitsrechtan der Universitt Bern.

    Dr. iur. Robert Amgwerd, Prof. Dr. iur. Peter V. Kunz, seit 2006Konzernsekretr der Schindler ordentlicher Professor fr Wirt-Management AG schaftsrecht an der Universitt Bern

    und ebenfalls seit 2006 Mitglieddes Beirats des SchweizerischenInstituts fr Rechtsvergleichung(SIR) in Lausanne.

    Dr. iur. Urs Zulauf, Mitglied derGeschftsleitung und LeiterGeschftsbereich StrategischeGrundlagen und zentrale Dienstebei der Eidgenssischen Finanz-marktaufsicht FINMA in Bern.

    Bereich Externe Experten Interne Experten

  • National Integrity System Bericht Schweiz10

    Beirte

    Bereich

    Ombudsstelle Dieter von Blarer

    Ombudsmann Kanton Basel-Stadt

    Oberste Rechnungskontroll- Michel Huissoud

    behrde Vizedirektor Eidgenssische Finanzkontrolle

    EFK

    Bundesverwaltung Bernard Jaggy

    Chef Sektion Wirtschaftsfragen,

    Eidgenssisches Departement fr auswrtige

    Angelegenheiten EDA; Leiter der

    Kerngruppe der interdepartementalen

    Arbeitsgruppe (IDAG) zur Korruptionsbekmpfung

    Exekutive, Politische Parteien Prof. Dr. Andreas Ladner

    und Nationale Wahlbehrde Professor IDHEAP Lausanne

    Antikorruptionsmassnahmen Anne Lugon-Moulin

    und -akt