Click here to load reader

Porsche Zentrum Soest und Dortmund · Porsche Times Prinzip Porsche. Leistung. Technik. Umwelt. Ausgabe November/Dezember 2007 Kart-Event 2007 „Ein Hauch von Porsche Super Cup“

  • View
    220

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Porsche Zentrum Soest und Dortmund · Porsche Times Prinzip Porsche. Leistung. Technik. Umwelt....

  • Porsche Times

    Prinzip Porsche.Leistung. Technik. Umwelt.

    Ausgabe November/Dezember 2007

    Kart-Event 2007 „Ein Hauch von Porsche Super Cup“

    Faszination 356„Die große Leidenschaft des Dr. Walther“

    Get Your Motor Running„Die flotten Flitzer des PZ Soest“

    Porsche Zentrum Soest und Dortmund

  • Inhalt

    Flotte Flitzer für einen guten ZweckAlles geben für den guten Zweck hieß

    es am Samstag, den 18.August 2007,

    bei der 2. Charity Stadtrallye der

    Arbeitsgemeinschaft Selbständiger

    Unternehmer (ASU) und dem Bund Junger

    Unternehmer (BJU).

    Voller Engagement starteten 60 Schnitzel-

    jäger durch. Der Startpunkt war das Porsche

    Zentrum Dortmund, welches freundlicher-

    weise auch die flotten Flitzer für die Charity

    Rallye zur Verfügung stellte. Den Sieg erfuhr

    souverän das Team 12 „Dreckiges Dutzend“.

    An Bord mit dabei waren Andreas Beyer

    (NKPS), Thorsten Ehlers (Ehlers&Feldmeier),

    Ralf Peter Winkelmann (WIMA Bauträger)

    sowie Sybille Werner (Arbeitsamt Dortmund).

    Das Gewinnerteam entschied gemeinsam,

    Flotte Flitzer

    2 Flotte Flitzer.2. Charity Stadtrallye der ASU und BJU 2007.

    2 Flotte Flitzer.4 IAA.

    5 Der neue 911 GT2.

    6 Cayman S Porsche Design Edition 1.

    10 Kart-Event 2007.

    14 Faszination 356.

    16 Get Your Motor Running.

    19 Vorankündigung 2008.

    5 911 GT2.

    7 Cayenne GTS.6 Cayman S Porsche Design Edition 1.

    8 Cayenne mit Hybrid-Antrieb.

    7 Cayenne GTS.

    8 Cayenne mit Hybrid-Antrieb.

    Kunden des PZ Dortmund besuchen die IAA

    2007 in Frankfurt.

    Die Ausnahme unter den Ausnahmen:

    der neue 911 GT2.

    Vollendetes Design:

    Cayman S Porsche Design Edition 1.

    Ein Hauch von Porsche Super Cup in

    Recklinghausen.

    Die große Leidenschaft des Dr. Manfred

    Walther.

    Freizeit-Flitzer werden bei ihrem actiongelade-

    nes Hobby vom PZ Soest gesponsert.

    Fahrspaß auf dem Boxberg 2008.

    Kompromisslos sportlich:

    der neue Cayenne GTS.

    In Sichtweite:

    der Cayenne mit Hybrid-Antrieb.

    ImpressumPorsche Times erscheint bei der PZ Dortmund GmbHFerdinand-Porsche-Str. 4, 59439 Holzwickede, Tel. 02301/94911, Fax 02301/949 149/148, www.porsche-dortmund.de, [email protected]: 7.000 StückRedaktionsanschrift: Optidruck Verlags- und Produktionsgesellschaft mbH,Kohlenstraße 36, 44795 Bochum, www.optidruck.comFür unverlangt eingesandte Fotos und Manuskripte wird keine Haftung übernommen.

  • wer den Erlös aus den Einnahmen und der

    abendlichen Versteigerung von zwei Bildern

    der Galerie Heitmann erhalten sollte.

    3700 EUR sollten der Witwe des auf

    dem G8-Gipfel verunglückten Dortmunder

    Polizisten und ihrem erst kürzlich geborenen

    Baby zugute kommen.

    Grundidee und Ziel der Rallye sind es,

    die Kommunikation zwischen Stadt und

    Unternehmen in Dortmund noch effizienter

    zu gestalten. Um dieses Vorhaben zu fördern

    und zu kräftigen, besteht jedes Team aus

    einem Mix von städtischen Vertretern und

    Unternehmern. Bei gleicher Startbasis sol-

    len teamorientiert Wege gefunden werden,

    um den gemeinsamen Erfolg zu „erfahren“!

    Die Eintritts- und Sponsorengelder, ange-

    reichert um den Erlös der abendlichen

    Kunstversteigerung, werden einer sozialen

    Dortmunder Einrichtung gespendet.

    Der neue Verkaufsleiter im PZ Dortmund,

    Wolfgang Lüning, äußerte sich begeistert

    von der gelungenen Rallye und dem sozialen

    Engagement und würde sich über eine erneu-

    te Ausrichtung des Events nächsten Jahres

    vom PZ aus sehr freuen!

    Editorial

    Die kalte Jahreszeit steht ins Haus. Wir

    möchten derweil auf einige heiße Events

    zurückblicken, die uns im Spätsommer und

    Herbst ins Haus standen: Das actionge-

    ladene City-Kart-Event in Recklinghausen

    etwa, das vielen Fahr-Freaks ein rasantes

    Wochenende bescherte, oder auch die

    2. Charity Stadtrallye, eine erfolgreiche

    Kombination aus Fahrspaß und sozialem

    Engagement.

    Natürlich stellen sich auch wie gewohnt

    einige „Hot Wheels“ vor: Allen voran der

    neue 911 GT2. Der stärkste zugelassene

    Porsche bietet erfahrenen Fahrern pures

    Rennstrecken-Feeling für die Straße. Ein

    wahrer Sportsfreund ist auch der neue

    Cayenne GTS, und der limitierte Cayman

    S Porsche Design Editon 1 besticht durch

    exklusive Optik. Last but not least gibt’s

    mit „Just Desi“ noch eine heiße Adresse in

    Sachen Luxus-Shopping. Und wenn Sie zum

    Ende dieses Jahres bereits wissen wollen,

    was das auslaufende Jahrtausend an span-

    nenden Events mit sich bringt, verraten wir

    Ihnen noch einige Neuheiten zum Cayenne

    mit Hybrid-Antrieb, der in naher Zukunft auf

    den Markt kommt.

    Mit den besten Wünschen zum

    Jahreswechsel,

    EditorialSeite 3Seite 3

    Ihr Christoph Kösters,

    Prokurist

    Porsche Zentrum Soest

    Ihr Frank Jansen,

    Geschäftsführer

    Porsche Zentrum

    Dortmund

  • Internationale Automobilausstellung Seite 4

    IAAAm Freitag, den 14. September 2007

    besuchte unser Kundenberater Felix

    Wille vom Porsche Zentrum Dortmund

    mit einigen Kunden die Internationale

    Automobilausstellung in Frankfurt. Für

    alle, die keine Gelegenheit hatten, unsere

    Lounge auf der IAA zu besuchen, hier eini-

    ge ausgesuchte Fotos.

    Dr. Michael Becker, Birol Dimirci und Felix WilleDr. Nader Berg, Thomas Zinnow, Felix Wille, Birol Dimirci und Mirko Simnovec

    ·

    ·

    ·

    ·

    ·

    ·

    ·

    ·

    Unser Spektrum umfasst:

    Multifokallinsen OP („die Brille im Auge“) LASIK- OP

    Laserbehandlung Kontaktlinsen Ästhetische Chirugie

    Behandlung der Makuladegeneration Katarakt- Operationen

    Dr. med. Nader Berg Facharzt für Augenheilkunde

    Uferstraße 3 58313 Herdecke / RuhrFon: 02330 / 91655 - 0Fax: 02330 / 91655-250

    www.augenzentrum-ruhr.de

  • Der neue 911 GT2. Seite 5

    Er ist die Ausnahme unter den Aus-

    nahmen: der neue 911 GT2. Entwickelt

    und gebaut aus der Erfahrung von mehr

    als 40 Jahren Rennsport bringt er all das

    auf die Straße, was ein echter Spitzen-

    sportler bieten muss: einzigartige Fahr-

    leistungen, maximalen Fahrspaß und

    uneingeschränkte Alltagstauglichkeit.

    In der Tradition der 911 GT Modelle wurde

    auch der neue 911 GT2 als straßentaugli-

    ches Rennfahrzeug konzipiert. Mit anderen

    Worten: Viele Elemente wurden direkt aus

    dem Rennsport abgeleitet und sorgen

    damit für den einmaligen Charakter und die

    Leistungsfähigkeit des neuen 911 GT2. Mit

    390 KW (530 PS) und einem maximalen

    Drehmoment von 680 Nm ist nicht nur eine

    Höchstgeschwindigkeit von 329 km/h mög-

    lich, sondern der neue 911 GT2 schafft den

    Sprint von 0 auf 100 in sensationellen 3,7

    Sekunden. Was diese Zahlen wirklich wert

    sind, zeigt allerdings erst der direkte Ver-

    gleich mit anderen Spitzensportlern, die zum

    Teil auf mehr als 600 PS zurückgreifen kön-

    nen: So hat der neue 911 GT2 nicht nur bei

    den Rundenzeiten auf der Nordschleife die

    Nase deutlich vorn, sondern überzeugt auch

    durch den niedrigsten Verbrauch und das

    beste Leistungsgewicht im direkten Wettbe-

    werbsumfeld.

    Möglich wurde dies einmal mehr durch die

    Porsche typische Konzeptharmonie: Neben

    der ungezähmten Kraft eines Bi-Turbo-Trieb-

    werkes und Abgasturboaufladung mit variab-

    ler Turbinengeometrie (VTG) kommt im neuen

    911 GT2 auch eine neu entwickelte Expan-

    sionssauganlage mit einmaligem Funktions-

    prinzip zum Einsatz. Das serienmäßig

    zweistufig deaktivierbare Fahrstabilisierungs-

    system Porsche Stability Management (PSM),

    die serienmäßige Keramik-Bremsanlage

    Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB)

    und der erstmalige Einsatz eines Launch

    Assistant bei einem Porsche Straßenfahr-

    zeug tragen ebenfalls zu den hervorragen-

    den Fahrleistungen des neuen 911 GT2 bei.

    Als stärkster straßenzugelassener Porsche

    bietet er aber nicht nur auf öffentlichen

    Straßen maximalen Fahrspaß und überlegene

    Fahrleistungen, sondern ist auch auf den

    Rennstreckeneinsatz bestens vorbereitet: Mit

    neuen, serienmäßigen Sportschalensitzen

    und durch Einstellmöglichkeiten bei Höhe,

    Sturz, Spur sowie Stabilisatoren an Vorder-

    und Hinterachse. Aber: Achtung – die

    extreme Sportlichkeit des 911 GT2 verlangt

    vom Fahrer nicht nur Erfahrung, sondern

    auch Respekt. Denn der neue 911 GT2 ist

    ein Porsche, der kompromisslos bis an die

    Grenzen des Möglichen geht. Und wer ihn

    fährt, wird mit einem extremen Fahrerlebnis

    belohnt. Bei jeder Fahrt aufs Neue.

    Achtung. Der neue 911 GT2.

    CO2-Emissionen (g/km): kombiniert 298Verbrauch (Liter/100 km): innerstädtisch 18,8

    außerstädtisch 8,9 kombiniert 12,5

  • Cayman S Porsche Design Edition 1. Seite 6

    Vollendetes Design.Cayman S Porsche Design Edition 1.Der Cayman S Porsche Design Edition 1

    – als Highlight der Porsche Design Edition

    1 Kollektion vereint er die Philosophie

    von Porsche und Porsche Design – zweier

    Partner, deren Produkte vor allem eines

    gemeinsam haben: überzeugende Technik,

    gepaart mit einzigartiger Optik. Gleich-

    zeitig erfüllt er eine weitere hohe Anforde-

    rung: die Erfolgsgeschichte des Porsche

    Design Studios zu würdigen und sein 35-

    jähriges Jubiläum angemessen zu feiern.

    Der Cayman S Porsche Design Edition 1

    steht für kompromisslose Sportlichkeit und

    puristisches Design und ist – als Hommage

    an den Porsche Design Chronograph 1 –

    nahezu komplett in schwarz gekleidet. Als

    Highlight der Jubiläums-Kollektion vereint er

    überzeugende Technik mit einzigartiger Optik.

    Und seine äußerst begrenzte Stückzahl,

    lediglich 777 Stück sollen gefertigt werden,

    verleiht ihm ein besonderes Maß an Exklusi-

    vität. Angetrieben wird der Cayman S von

    einem 3,4-Liter-Boxermotor, mit 217 kW

    (295 PS) mit einem maximalen Drehmoment

    von 340 Nm. Den Sprint von 0 auf 100

    schafft er bequem in 5,4 Sekunden und die

    Höchstgeschwindigkeit ist bei 275 km/h

    angesiedelt. Die um 10 mm tiefer gelegte

    Karosserie, 19-Zoll-Turbo Räder mit 5 mm-

    Distanzscheiben und der beeindruckende

    Sound des Triebwerkes runden den sportli-

    chen Auftritt ab.

    Beim Cayman S Porsche Design Edition 1

    wurden viele designspezifische Elemente

    konzeptionell aufeinander abgestimmt:

    Buglippe, Türgriffe, seitliche Lufteinlässe und

    Lackierung – alles in schwarz; dezent unter-

    brochen von Designstreifen in Mattschwarz.

    Und: durch einen integrierten Graukeil fügt

    sich auch die Windschutzscheibe harmonisch

    in das Gesamtbild ein. Für einen eindrucks-

    vollen Kontrast sorgen rote Heckleuchten,

    graue Seitenblinker und verchromte, innen

    geschwärzte Sportendrohre.

    Außergewöhnliches Design findet sich auch

    im Innenraum: hochwertige Materialien wie

    schwarzes Leder, Alcantara und in Exterieur-

    farbe lackierte Applikationen verleihen dem

    Cayman S Porsche Design Edition 1 seine

    ganz besondere Optik. Einen exklusiven

    Akzent setzt dabei das Kombiinstrument mit

    Zifferblättern im Porsche Design Chrono-

    graph Look. Etwas ganz Besonderes bleibt

    noch zu erwähnen: Wenn Sie die Heckklappe

    öffnen, finden Sie einen hochwertigen Koffer

    mit ausgesuchten Produkten der Porsche

    Design Edition 1 Kollektion. Dabei besticht

    jedes Teil durch unverwechselbares, zeitloses

    Design, hohe Qualität und hervorragende

    Verarbeitung. Genauso, wie der Cayman S

    Porsche Design Edition 1 selbst.

    CO2-Emissionen (g/km): kombiniert 254Verbrauch (Liter/100 km): innerstädtisch 15,3

    außerstädtisch 7,8 kombiniert 10,6

  • Porsche in Reinkultur: der neue Cayenne GTS. Seite 7

    Kompromisslos sportlich: der neue Cayenne GTS.„GTS“ – die Kombination aus 2 Kürzeln,

    die bei Porsche Geschichte geschrieben

    haben. Sie vereinen die Kompromisslosig-

    keit der motorsportnahen GT-Modelle mit

    der Sportlichkeit der S-Modelle. Heute

    stehen diese 3 Buchstaben vor allem für

    eines: das Streben unserer Ingenieure,

    ihre Träume in die Realität umzusetzen.

    Der Antrieb dafür? Vorwärtsdrang.

    Das Ergebnis: der neue Cayenne GTS.

    Kompromisslos sportlich. Gebaut für die

    Straße.

    Schon auf den ersten Blick wird deutlich,

    welche Kraft im neuen Cayenne GTS steckt.

    Die groß dimensionierten Lufteinlässe und

    stabförmigen Leuchteinheiten mit integrier-

    ten Blinkern und Begrenzungsleuchten in

    den äußeren Lufteinlässen sorgen für einen

    eigenständigen optischen Auftritt. Bug- und

    Heckpartie stammen vom Cayenne Turbo.

    Dabei sorgen die serienmäßig in Exterieur-

    farbe lackierten Bug- und Heckunterteile und

    die aerodynamisch optimierten Schweller--

    verkleidungen zusätzlich für einen betont

    dynamischen Auftritt. 21-Zoll Cayenne Sport

    Räder und die Sportabgasanlage mit 2 inte-

    grierten verchromten Doppelendrohren tun

    ein Übriges.

    Und das Triebwerk? Der neue Cayenne GTS

    verfügt über einen leistungsgesteigerten 4,8-

    Liter-V8-Saugmotor mit Benzindirektein-

    spritzung – in Zahlen: 298 kW (405 PS) bei

    6.500 1/min und ein maximales Drehmoment

    von 500 Nm bei 3.500 1/min.

    Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h

    dauert mit 6-Gang-Schaltgetriebe nur 6,1s

    und die Höchstgeschwindigkeit beträgt 253

    km/h. Auf Wunsch ist auch eine 6-Gang

    Tiptronic S Schaltung erhältlich. Sie bringt

    das gesamte Leistungspotenzial harmonisch

    und automatisch auf die Straße. Und die

    Sportabgasanlage sorgt für den unverwech-

    selbar kernigen Sound.

    CO2-Emissionen (g/km): kombiniert 361Verbrauch (Liter/100 km): innerstädtisch 22,6

    außerstädtisch 10,9 kombiniert 15,1

    Der Innenraum des neuen Cayenne GTS ist

    besonders sportlich gestaltet, was schon

    die Türeinstiegsleisten aus Edelstahl mit

    „Cayenne GTS“ Schriftzug zeigen. Die Leder-

    ausstattung, die auch Teile der Schalttafel,

    der Mittelkonsole, der Türverkleidungen sowie

    das Lenkrad-Airbag-Modul umfasst, ist seri-

    enmäßig. Eine weitere Besonderheit: neue,

    elektrisch verstellbare 12-Wege-Sportsitze,

    die dem neuen Cayenne GTS vorbehalten

    sind. Und weitere Details, wie etwa das

    Aluminium-Paket „Sport“ mit Zierblenden

    in der Instrumententafel und in den Türen,

    verstärken die sportliche Ausstrahlung des

    Cayenne GTS zusätzlich.

    Kurz: Bei der Entwicklung des neuen Cayenne

    GTS konnten unsere Ingenieure ihren Vorlie-

    ben technisch und optisch freien Lauf lassen:

    für mehr Leistung, mehr Agilität und einen

    besonders sportlichen optischen Auftritt.

    Der neue Cayenne GTS – ein kompromisslos

    sportliches Fahrzeug. Gebaut für die Straße.

  • Der Cayenne mit Hybrid-Antrieb. Seite 8

    In Sichtweite: der Cayenne mit Hybrid-Antrieb.Noch bis Ende dieses Jahrzehnts soll

    ein Cayenne mit Hybrid-Antrieb – also

    der Kombination aus Verbrennungs- und

    Elektromotor – in Serie gehen. Anvisiert

    ist ein Verbrauch von 8,9 Liter, was in

    dieser Fahrzeugkategorie einen Spitzen-

    wert darstellt.

    Porsche setzt beim Cayenne auf einen Voll-

    hybrid, ein Konzept, bei dem das Fahrzeug

    auch vollständig vom zusätzlichen Elektro-

    motor angetrieben werden kann. Während

    bei Wettbewerbern ein System zum Einsatz

    kommt, bei dem Verbrennungs- und Elektro-

    motor über ein Planetengetriebe zusammen-

    geschaltet werden, hat Porsche einen ande-

    ren Weg gewählt. Beim Cayenne sitzt das

    Hybridmodul direkt im Antriebsstrang; das

    Zu- und Abschalten der Aggregate besorgt

    eine Trennkupplung. Diese Trennkupplung

    arbeitet in der Praxis so präzise, dass der

    völlig ruckfreie Wechsel zwischen Verbren-

    nungs-, Elektro- oder Kombiantrieb nur am

    Motorsound zu bemerken ist. Die Start-

    Stopp-Automatik schaltet den Motor beim

    Halt vollständig aus. Beim sanften Anfahren

    und bei konstantem Tempo wird der Cayenne

    nur vom gut 34 kW starken Elektromotor

    angetrieben, der den Benzinmotor auch

    beim Beschleunigen unterstützt – weshalb

    der Cayenne mit Hybrid-Antrieb trotz 150 kg

    Mehrgewicht mit niedrigerem Verbrauch und

    besserer Fahrdynamik aufwartet. Die knapp

    70 kg schwere in der Ersatzradmulde unter-

    gebrachte Batterie wird vom Verbrennungs-

    motor, vor allem aber von der beim Bremsen

    zurück gewonnenen Energie gespeist. Allein

    diese so genannte Rekuperation spart bis zu

    einem Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer.

    In der Praxis fährt der Cayenne mit Hybrid-

    Antrieb gut die halbe Zeit ohne Verbrennungs-

    antrieb. Dies stellt jedoch hohe Anforderun-

    gen an viele verschiedene Fahrzeugkompo-

    nenten, die auf permanente Energiezufuhr

    angewiesen sind: Bremskraftverstärker,

    Servolenkung, Klimakompressor oder auch

    die Ölpumpe fürs Getriebe mussten deshalb

    zu Elektroversionen umgebaut werden – was

    zum Teil zu einer zusätzlichen Kraftstoff-

    ersparnis geführt hat.

    Aber ob im Testbetrieb auf den Straßen rund

    um Stuttgart oder im europäischen bezie-

    hungsweise im amerikanischen Fahrzyklus:

    Die Porsche Entwickler haben den Verbrauch

    beim Cayenne mit Hybrid-Antrieb schon rund

    um ein Viertel gesenkt. Und ein Versuch auf

    dem Rollprüfstand zeigt, dass auch der

    restliche Weg noch zu schaffen ist: Nach

    einer dreiminütigen Testfahrt mit Gasgeben,

    Dahingleiten und Bremsen bleibt der Durch-

    schnittsverbrauch sogar bei weniger als

    angestrebt stehen.

  • Just Desi Seite 9

    Sie lieben Design und Lifestyle?

    Ob Business, Casual, Cocktail, Sexy oder

    Trendy – genau dafür gibt es einen Namen

    und ein Ambiente!

    Shopping bekommt bei Just Desi in Dortmund

    noch mal eine ganz andere Definition. Man

    betritt die Location und das erste Gefühl

    lässt einen überlegen: befinde ich mich in

    einem Designhotel oder in einem Showroom?!

    Edel und mit Liebe zum Detail und zu

    modernem Luxus verkörpert Just Desi eine

    Einkaufsplattform der gehobenen Klasse.

    Stilecht und souverän präsentieren sich die

    neuesten Modekollektionen von angesagten,

    aber auch ganz neuen Designern.

    Pasquale de Stefano führt in seinem Fashion

    Store Just Desi die ganze Palette der

    Luxusmode. Von Roberto Cavalli, Giorgio

    Armani, Karl Lagerfeld, Blumarine, Missoni

    bis Moschino und C´N´C.

    Aber besondere Aufmerksamkeit wird

    eben nicht nur den etablierten Modenamen

    geschenkt, sondern ein großes Augenmerk

    wird den Newcomern und Contemporary

    Labels wie Fifth Avenue, Young & Trendy,

    Revolution oder Whyred gewidmet.

    Die Kompetenz, nicht nur eine stilechte

    Beratung geben zu können, sondern auch

    noch ständig das gewisse Extra präsentieren

    zu dürfen in Sachen Lifestyle und Mode, das

    zeichnet einen gelungen Fashion Store aus.

    1992 als Familienunternehmen gegründet,

    wurde der Laden im vergangenen Jahr erheb-

    lich vergrößert und gliedert sich nun in die

    Bereiche „Women´s“ und „Men´s Fashion“

    P. de Stefano: „Dsquared2 ist meist schon

    komplett reserviert, bevor die Kollektion zu

    uns kommt.“

    Fashiontipp: „Unsere derzeitige

    Lieblingskombination ist von Daniele

    Alessandrini: eine Streifenbluse mit lässigi-

    gem, sexy Schnitt zur Männerhose im neuen

    XL Boyfriendcut.“

    Just Desi Viktoriastr.9 44135 DortmundTel. 0231/176 30 20 www.justdesi.de

    JUST DESI

  • Seite 10Kart Event 2007

    Ein Hauch des Porsche Super Cups in

    Recklinghausen und einige Porsche

    Kunden des PZ Dortmund waren live

    dabei, sei es als kaum aufzuhaltender

    Fahrer oder als begeisterter Zuschauer im

    VIP Bereich!

    3 Tage voller Action, Spannung, Rennfeeling

    untermauert von der rasenden Begeisterung

    und guten Stimmung des anfeuernden

    Publikums in Recklinghausen. Täglich

    nahm das Event an Attraktivität zu und

    sogar das Wetter ließ sich mitreißen, stetig

    besser zu werden. Vor allem am Sonntag

    wurde die Rennatmosphäre von perfektem

    Sonnenwetter unterstützt.

    Mit großem Zuspruch seitens der Stadt

    Recklinghausen hieß es am 15., 16. und 17.

    Juni 2007 wieder „ Start frei“ für die 4.City-

    Kart-Challenge! Mit „80 Sachen“ flitzen die

    Teams auf dem 1000 Meter langen Parcours

    rund um das Rathaus und kämpften um

    den begehrten Sieg. Die Zuschaueranzahl

    konnte dieses Jahr noch mal übertroffen

    werden. Fast 20.000 Besucher verfolgten

    hautnah das Renngeschehen und ließen

    sich rasant unterhalten. Auch in passender

    euphorischer Stimmung präsentierte sich

    Rennfeeling pur – Das City-Kart- Event2007 in Recklinghausen

    das Team Mediafruits/Injoy, welches mit 19

    anderen Teams aus Wirtschaft, städtischen

    Vertretern, Unternehmen, Zeitung usw. mit

    jeweils 6 Fahrern und einem Coach an den

    Start ging und sich außer Rennleidenschaft

    und Fun evt. auch eine kleine Chance auf den

    „Recklinghausener Vest Preis“ in dieser City-

    Kart-Challenge zu erzielen hoffte!

    Dieses Team zeichnete sich nicht nur durch

    Begeisterung und Ehrgeiz aus, vielmehr

    war es auch die wunderbar passende

    Konstellation. Es war ein Zusammenschluss

    aus Persönlichkeiten, die in verschiede-

    nen Bereichen agieren, sei es Manager

    aus dem Marketing und Fitnessbereich,

    Musikspezialisten, Webdesign, Topseller

    und der PR- Branche, aber vor allem teilen

    die meisten von ihnen eine gemeinsame

    Leidenschaft: PORSCHE! Und die Schnelligkeit

    der Fortbewegung.

    Über die Begeisterung zu Porsche und nicht

    zuletzt durch die tatkräftige Unterstützung

    des Porsche Exclusivverkäufers bei

    Porsche Dortmund Felix Wille und einem

    Porschekunden aus diesem Hause Mirko

    Simnovec, Geschäftsführer von der Agentur

    Optidruck aus Bochum und dem neu gegrün-

    deten Marketingnetzwerk MEDIAFRUITS

    entstand dieses Team, welches in kürzester

    Zeit optimale und gezielte Trainingseinheiten

    absolvierte. Auch der Coach und

    Mitnamensgeber des Teams Paul Underberg,

    Geschäftsführer des International Sports- und

    Wellnessclub Injoy, ist Porsche Kunde und

    gab dem Team noch zusätzlich den entschei-

    denen Kick. Er setzte seine Kart-Fahrerin

    Katie Droste ein, die auch schon für Porsche

    die Transiberia begleitete.

    Das Team Mediafruits/Injoy hatte eigens im

    sehr schön gestalteten VIP Bereich hinter

    der mächtigen Kulisse des Rathauses von

    Recklinghausen einen weiteren abgetrenn-

    ten Bereich. Dieser wurde speziell für seine

    VIP- und Porsche Kunden organisiert. Direkt

    an der Rennstrecke, mit gutem Ausblick

    auf den Rennverlauf, wo die Karts zum

    Überholmanöver ansetzten, saßen die gela-

    denen Gäste in Beachstühlen oder im Sand

    unter den Palmen und hielten schon einen

    schmackhaften Cocktail in der Hand.

    Bei der Beachbar, die den VIP Bereich cha-

    rakterisierte, hat das Team Mediafruits/Injoy

    keine Ideen und Kosten gescheut, um sein

    Publikum zu verwöhnen.

    Meisterhaft gemixt und serviert wurden

    die Spezialcocktails: „Cocktail verbleit“

    (Mediafruits+ mit Alkohol) und „Cocktail

    bleifrei“ (Mediafruits Injoy ohne Alkohol). Die

    aromatischen Fruchtcocktails wurden von der

    bekannten Cocktailbar und Clubgastronomie

    Sams Club aus Bochum gemixt.

    Und was wäre ein kreatives Team mit der

    Vorliebe zu der Marke Porsche ohne nicht

    auch bei der Kleidung Maßstäbe in punkto

    Design zu setzen? Perfekt eingekleidet

    rechts: Roland Hildebrandt

  • Seite 11Kart Event 2007

    Info & Kontakt: Felix Wille, Porsche Zentrum Dortmund, Tel. 02301-949-22E-Mail: [email protected]

    wurde das Team von dem Bochumer Design

    & Kreativteam „Art of Dress“, ein Garant für

    einen stilsicheren und auffälligen Auftritt!

    Von dem Rennanzug, über das Branding

    weiter zu einer kleinen Kollektion bis hin zu

    den Masshemden und der passenden gol-

    denen Krawatte für die Rennfahrerparty im

    Ratskeller wurde alles individuell gestaltet.

    So konnte das Team für seinen ersten

    Start in dieser Form sportlich und als

    Sympathieträger einen mega Erfolg ver-

    buchen. Zugleich hinterließ es auf der

    Rennstrecke, bei der Fahrerparade, bei den

    Abendveranstaltungen und auf der großen

    Bühne zur Siegerehrung, einen Trend und

    vielleicht sogar einen Kultfaktor!

    Grund genug, um nächstes Jahr nicht nur in

    Recklinghausen „Gas zugeben“!

    Wir gratulieren dem Team ganz herzlich

    zu Ihrem wohlverdienten 2.Platz!

  • Seite 12Verabschiedung Herr Boris Jankiewicz/Mitarbeitervorstellung

    Liebe Porsche Freunde,

    wie Sie eventuell schon erfahren haben,

    habe ich das Porsche Zentrum Dortmund

    zum 30.09.2007 verlassen. Ich nehme die

    Herausforderung an und übernehme ein

    Unternehmen in der Sanitärbranche.

    Wie so oft im Leben, habe ich dabei ein

    lachendes und ein weinendes Auge: Das

    lachende Auge freut sich auf alle neuen

    Herausforderungen, Veränderungen und

    Chancen, welche darauf warten genutzt zu

    werden. Das weinende schaut auf über sie-

    ben Jahre Porsche und somit eine sehr schö-

    ne, arbeits- und erlebnisreiche Zeit zurück.

    Ich möchte mich für das mir entgegenge-

    brachte Vertrauen bedanken.

    Die Verkausleitung hat Herr Wolfgang Lüning

    im Hause übernommmen. Es würde mich

    Die Steigerung auf der ErfolgsskalaDer neue Werkstattmeister im PZ:

    Arkadius Schadtka, seit dem 01.Oktober

    der „Neue“ im PZ Dortmund.

    Der 31-jährige dynamische Sportler hat seine

    Ausbildung und später auch seinen Meister in

    einem Autohaus der Hülpert Gruppe absolviert.

    Mit Begeisterung und voller Power, mit einem

    Rückblick auf seine bisher erfolgreiche

    Laufbahn, die es noch zu optimieren gilt, tritt

    er ab sofort seinen neuen „Job“ als verant-

    wortlicher Werkstattmeister und Leiter über

    15 Mitarbeiter an.

    Freudig berichtet er: „Der Name und die

    Marke Porsche ist die absolute Steigerung

    und erfordert außer Know-How eine hohe

    Disziplin, um dem hohem Qualitätsanspruch

    gerecht zu werden und weiter zu festigen und

    auszubauen.“

    Auch in seiner Freizeit setzt er die Maßstäbe

    hoch und verfolgt seine Ziele mit Disziplin.

    So gehören Ausdauertraining, Fitness und

    Kraftsport zu seinen Stärken, aber auch zur

    Tagesordnung, um mental und körperlich

    fit zu bleiben. Mit seiner Freundin Julia und

    seinem Jack-Russel zusammen läutet er

    dann die Relaxing-Time bei ausgedehnten

    Spaziergängen ein. Diese Zeit mit seinen

    Lieben genießt er ganz besonders.

    „Porsche“, ergänzt er, „ist für mich außer dem

    unvergesslichen Mythos auch Sportlichkeit,

    Ästhetik, Qualität und Zuverlässigkeit und

    bedeutet Individualität!“

    A. Schadtka identifiziert sich mit der Marke

    und hat seinen Traumjob gefunden!

    sehr freuen, wenn Sie ihm das gleiche

    Vertrauen schenken, wie Sie es mir entge-

    gengebracht haben.

    Zu erreichen ist Wolfgang Lüning unter der

    Rufnummer 02301- 94923 oder per e-mail

    Time to say goodbye

    unter [email protected]

    Ich wünsche Ihnen das Allerbeste und verblei-

    be mit sportlichen Grüßen,

    Ihr Boris Jankiewicz

  • Seite 13Da Capo!

    Da Capo!Ein taktvoller Auftritt auf Schloss

    Bensberg: Präsentation des neuen 911

    Turbo Cabriolets

    Am 7. September 2007 präsentierte das

    Porsche Zentrum Dortmund und Soest

    zusammen mit 13 weiteren Porsche

    Zentren im Rahmen einer exklusiven

    Abendveranstaltung das neue Meisterwerk

    Zuffenhausener Ingenieurskunst:

    das neue Porsche 911 Turbo Cabriolet.

    Prachtvoller und eleganter für diesen Auftakt

    der Fahrzeugpräsentation konnte kaum eine

    andere Location idealer sein: das prunkvolle

    Grandhotel Schloss Bensberg.

    Die geladenen Gäste der Porsche Zentren

    erlebten einen unvergesslichen Abend.

    Alles war perfekt vorbereitet und organisiert.

    Die Einfahrt der Traumkulisse und der reprä-

    sentative Innenhof sorgten schon vorab für

    eine eindrucksvolle Stimmung.

    Durch den Premieren-Abend führten Michael

    Antwerpes (SWR) und seine charmante

    Co-Moderatorin Eve Scheer.

    Die Spannung stieg weiter an, Emotionen

    verbreiteten sich und dann endlich war es

    so weit: nach einer Lasershow zu John Miles

    Song „Music was my first Love“ und einem

    atemberaubenden Film, in dem das neue

    Cabriolet präsentiert wurde, erstrahlten

    Feuerwerks-Fontänen und unter ihnen fuhr der

    langersehnte Star des Abends – ein feuerro-

    tes 911 Turbo Cabriolet – ins Rampenlicht

    und begeisterte die Menge!

    Thomas Krickelberg, Ingenieur und verant-

    wortlicher Projektleiter für die Antriebe beim

    Carrera, schwärmte von der Kraft und dem

    einzigartigen Fahrspaß und erläuterte die

    Fahrzeugfeatures: 480 PS, 310km/h schnell

    und in knapp 4 Sekunden von 0 auf 100.

    Traumwerte, die die Herzen auch schon von

    sehr routinierten Sportwagenfahrern höher

    schlagen lassen. Und nicht nur dieses:

    Porsche sei es gelungen, trotz des gestei-

    gerten Leistungsvermögen einen Anstieg des

    Kraftstoffverbrauchs gänzlich zu verhindern,

    so dass der Nutzer auf 100 Kilometern mit

    12,9 Litern Sprit auskomme.

    Nach dem offiziellen Teil des Abends feierten

    die Gäste heiter und ausgelassen noch die

    ganze Nacht weiter und ließen sich von aus-

    gesuchten Getränken und einem vorzüglichen

    Büffet verwöhnen.

    Petra Zurkova ("Injoy") und Christian Kottowitz

  • Seite 14Faszination 356

    Faszination 356 Wie das Element „Luft“ das Leben und

    die Emotionen eines Zahnarztes aus

    Dortmund begleitet.

    Tagsüber ist die luftgetriebene Turbine an

    seinem Zahnarztstuhl mit ihren 300.000

    Umdrehungen pro Minute Mittelpunkt seiner

    beruflichen Tätigkeit. In seiner Freizeit fährt

    er seit 33 Jahren ebenso konsequent

    „ luftgekühlt“ und rasant durch die Gegend.

    Die Geschichte seiner Leidenschaft begann

    kurz nach seinem Abitur mit einem 44 PS

    starken luftgekühlten VW-Käfer. Schon damals

    setzte sich der Dortmunder Zahnarzt Dr.

    Manfred Walther gegen seinen Vater durch,

    der ihm zum bestandenen Abitur passend zur

    gerade eben begonnenen „Golf-Generation“

    ein entsprechendes Modell kaufen wollte.

    Dass später das Element „Luft“ in seinem

    beruflichen Leben nochmals eine entschei-

    dende Rolle spielen sollte, konnte er damals

    noch nicht ahnen.

    1979 folgte ein Käfer Cabrio und die luftge-

    kühlte Autofamilie sollte noch weiter wachsen.

    Endlich glänzte Ende der 80er Jahre auch ein

    75 PS starker, gebrauchter Porsche 356 C,

    Bj. 1965, mit Doppelvergaser in seiner

    Garage. Dieses Motorengeräusch, dieses

    Röhren, dieser Sound waren es, die die

    „Faszination Porsche“ in ihm wachsen ließ,

    erinnert sich der Zahnarzt noch heute.

    Voller Stolz und mit Glanz in den Augen und

    mit einer Begeisterung, die kaum in Worte

    zu fassen ist, ist heute noch wie damals:

    Das Gefühl und die Faszination vor einem

    Porsche zu stehen, wie es der Junge in der

    Imagewerbung des aktuellen Werbespots von

    Porsche verkörpert. Ein Jugendtraum soll

    Realität werden. Dr. Walther hat ihn sich erfüllt!

    Seit 1998 begleitet den Zahnarzt auf beruf-

    lichen wie auf privaten Reisen ebenfalls

    der Linie treu bleibend ein luftgekühlter

    Porsche 993 4S aus dem PZ Dortmund.

    Auch diesen sportlichen Wegbegleiter kenn-

    zeichnet eine Besonderheit: Er ist nach der

    Fahrgestellnummer der achtletzte „luftge-

    kühlte“ legendäre 911er, der jemals im Werk

    Zuffenhausen gebaut wurde.

    Das absolute Herzstück für Dr. Manfred

    Walther ist allerdings sein Freund „Knicki“ -

    ein Porsche 356 Pre A Coupe, Baujahr 1954

    mit der Fahrgestellnummer 52373. „Knicki“,

    die terracottabraune Knickscheibe, weckt

    Emotionen und ein Gefühl von Nostalgie aus

    der Gründerzeit der Weltmarke Porsche. „In

    dieser Zeit verließen gerade mal 3000

    Fahrzeuge jährlich das Porsche-Werk in

    Stuttgart-Zuffenhausen, heute strebt das

    Porschewerk die Produktionsmarke von

    100.000 Fahrzeuge jährlich an", bemerkt der

    Porsche Enthusiast.

    Sein „Knicki“ wurde 1993 von Porsche

    Fachleuten an der Wiege der 356er in

    Gmünd/ Österreich professionell restauriert

    und hat noch den Originalmotor und das

    Originalgetriebe, die damals ebenfalls mit

    einer Seriennummer ausgestattet waren. Die

    Produktion des Wagens erfolgte 1954 wie

    damals üblich in Handarbeit.

    Interessant ist auch, dass es ein handge-

    schriebenes Produktionsbuch des Werkleiters

    gibt, in dem alle relevanten Daten festgehal-

    ten wurden. Eine Kopie dieser Seite gehört

    ebenfalls zu der Historie von „Knicki“, wie

    auch die Betriebsanleitung im Original! Die

    Karosserie des Fahrzeuges stammt von der

    Fa. Reuter aus Stuttgart, die damals für die

    Firma Porsche tätig war.

    Um das ganze „Erlebnis Porsche 356“ noch

    abzurunden und weitere Gleichgesinnte

    zu treffen, Erfahrungen und Informationen

    auszutauschen, trat Dr.Walther 1996 in den

    „Porsche 356 Club Deutschland e.V“ ein.

    Das lebhafte Clubleben biete viel

    Interessantes rund um die historischen

    Porsche Fahrzeuge. Neben Informations-

    austausch finden nationale und internationale

    356er Treffen und Ausfahrten statt. An

    diesen nehmen oft mehr als 100 356er

    Fahrzeuge des unterschiedlichsten Typs teil.

    Aber nicht nur die Leidenschaft zu den „luft-

    gekühlten“ Fahrzeugen und die hervorragen-

    de Historie faszinieren den Zahnarzt.

    Dr. Manfred Walther

  • Seite 15Faszination 356

    Weitere Informationsquellen:Dr. Manfred [email protected]

    Club-Anschrift:Porsche 356 Club Deutschland e.VGeschäftsstelle: c/o Ralf DobroRote-Haag-Weg 7, 52076 AachenTelefon: [email protected]lub-Deutschland.dewww.faszination356.de

    Er freut sich, dass diese Emotionen von sei-

    ner Familie geteilt werden und somit einem

    intakten Familienleben nichts im Wege steht.

    Gemeinsam wurden schon viele aufregende

    Reisen mit „Knicki“ unternommen.

    Ein weiteres Highlight, schwärmt Dr. Walther,

    sind die jährlichen „Internationale Porsche

    356 Treffen“, die immer am Himmelfahrts-

    Wochenende im Mai in einem anderen euro-

    päischen Land stattfinden.

    Regelmäßig macht er sich dann auch mit

    seiner Frau und seiner Tochter Stephanie

    auf Tour. Knicki bekommt eine extra Gepäck-

    brücke auf die Motorhaube, damit alle wichti-

    gen Reisestücke verstaut werden können.

    Holland, England, Italien und Schweden wur-

    den schon von den Reiselustigen besucht und

    jedes Mal gibt es wunderschöne Erlebnisse,

    Erinnerungen und Fotos, wenn die Arztfamilie

    „kultig luftgekühlt“ unterwegs ist. „Und „Knicki“

    hat uns auf den tausenden von Kilometern

    noch nie im Stich gelassen. Dies sind halt

    zuverlässige Autos, das galt damals so wie

    heute.“, freut sich der Zahnarzt auf das näch-

    ste „Interantional 356 Porsche meeting 2008“

    in Dänemark. Hier wird er wieder getreu dem

    Motto: - Faszination 356, eine Legende lebt! -

    mit seiner Familie und „Knicki“ auf Reisen

    gehen und wünscht sich noch lange von allen

    Porsche 356 - Begeisterten: „keep the faith!“

    Dr. Manfred Walther mit seiner Familie

  • Seite 16

    Sie nennen sich „Zauberschrauber“,

    „Mofamörder“ oder „Ackerblitz“: Mofa-

    Teams, die in ihrer Freizeit gerne mal auf

    zwei heißen Reifen das Gelände unsicher

    machen. Erfolgreich dabei ist auch das

    „Team Wahnsinn“, deren actiongelade-

    nes Hobby vom Porsche Zentrun Soest

    gesponsert wird.

    Die drei sind das Trio Infernal, zumindest

    wenn’s um Offroad geht: Michael Buchgeister,

    Olaf Scheffran und Ingo Klimmt-Fell. Die Drei

    sind begeisterte Easy Rider und machen bei

    diversen Mofarennen das Gelände unsicher.

    Als Michael Buchgeister einem Freund, der

    beim Porsche Zentrum Soest arbeitet, von

    dem Hobby erzählte, gewann dieser seinen

    Arbeitgeber schnell dafür, die rasanten

    Aktivitäten der Truppe zu unterstützen.

    Seither fährt das „Team Wahnsinn“, in dem

    er gemeinsam mit dem sehr erfolgreichen

    Enduro-Fahrer Olaf Scheffran und Ingo Klemmt-

    Sell die aufgemotzten Zweiräder durchs

    Gelände jagen, in von Porsche gesponserten

    Outfits. Vor zwei Jahren hat sich das Team in

    einer Bierlaune gegründet. In diesem Jahr ist

    das Turbo-Trio schon vier Mal am Start gewe-

    sen. Und die Pokale häufen sich: Beim Mofa

    Race in Wessenhorst belegte das Trio den 1.

    Platz, bei der 1. ADAC/DMC Reinoldus Mofa

    Challenge in Dortmund landete es auf dem

    zweiten Platz, in der Tuningklasse beim Werler

    Ring konnte man immerhin Platz 3 belegen.

    Nebenbei werden auch rasante Enduro-Rennen

    gefahren, besonders Olaf Scheffran ist hier

    Das ist ja der Wahnsinn!

    sehr erfolgreich am Start. Wieso die mit

    maximal 50 km/h vergleichsweise langsamen

    Mofas trotzdem reizvoll für die Jungs sind,

    erklärt Michael Buchgeister: „Der Hauptreiz

    liegt darin, die Maschinen auf Vordermann

    zu bringen. Das Schönste ist wirklich das

    Herumschrauben und so einem kleinen

    Mofa so viel Leistung zu entlocken.“ Und

    so wird sein „Schätzchen“, eine Herkules

    Get Your Motor Running

    mit Zündapp-Motor, 50 Kubik-Rennzylinder

    und Auspuff Marke Eigenbau, demnächst

    schon auf ihren nächsten Einsatz vorbereitet,

    wenn die Mofa-Super Moto des Dortmunder

    Motorsportclubs im Frühjahr den Reinoldiplatz

    in Dortmund zum Beben bringen wird und

    das Porsche-Team wieder in den Startlöchern

    liegt. Also: Macht Euch vom Acker… hier

    kommt der Waaahnsinn!

  • Seite 17Seite 17

    Fahrzeug: Gebraucht. Fahrspaß: Wie neu.Das komplette und tagesaktuelle Fahrzeugangebot finden Sie auf unseren Websites PZ Dortmund und Soest (Adresse s. Rückseite).

    Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Angebote freibleibend. Zwischenverkauf vorbehalten. *MwSt. ausweisbar

    | 2 | 911 Turbo 996 (Xenon Leder), Atlasgrau; 309 kW (420 PS); 3.596 ccm; EZ: 01/05; Ausst. 42.259 km, Schiebedach (elektrisch), Sitzheizung, Edelstahlendrohre verchromt Euro 81.911,-

    | 1 | 911 997 Carrera S Coupé (Xenon Klima), Grün Metallic; 280 kW (381 PS); 3.811 ccm;EZ: 09/05; Leder braun; 39.800 km Euro 89.911,-*

    | 3 | 911 Carrera S 3,8 (Navi Xenon Klima), Dunkelolivegrün; 261 kW (355 PS); 3.824 ccm; EZ: 03/06; 24.403 km, Alufelgen, ESP, Wegfahrsperre, Schiebedach, Zentralverriegelung Euro 91.911,-*

    | 7 | Cayenne S (Xenon Klima), Basaltschwarz ; 283 kW (385 PS); 4.798 ccm; EZ: 07/07; Serienausst. schwarz; 7.390 km, Bordcomputer, Tiptronic S, PASM Euro 88.555,-*

    | 9 | Cayman S 3,4 (Xenon Leder Klima), Cobaltblau; 217 kW (295 PS); 3.387 ccm; EZ: 09/05; 30.300 km, Alufelgen, ESP, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung Euro 51.988,-*

    | 11 | Cayenne Turbo S (Xenon Leder Klima), Basaltschwarz; 383 kW (521 PS); 4.511 ccm; EZ: 08/06; 8.872 km, Tiptronic S, Scheckheftgepflegt, Schiebedach Euro 89.955,-*

    | 4 | Cayenne S (Navi Xenon Klima), Titan (Sonstige); 250 kW (340 PS); 4.511 ccm; EZ: 08/05; 20.600 km, Automatik, Alufelgen, ESP, Anhängerkupplung, Wegfahrsperre, Schiebedach Euro 56.955,-*

    | 5 | Cayenne Turbo (Navi Xenon Klima), basaltschwarz; 331 kW (450 PS); 4.500 ccm; EZ: 03/05; Leder Havanna/Sandbeige; 86.685 km, Wegfahrsperre, Bordcomputer, Scheckheftgepflegt Euro 66.955,-*

    | 6 | Cayenne S (Navi Xenon Leder Klima), Kristallsilber; 250 kW (340 PS); 4.511 ccm; EZ: 06/05; 44.297 km, Automatik, Alufelgen, ESP, Anhängerkupplung, Wegfahrsperre, Schiebedach, Zentralverriegelung Euro 54.955,-*

    | 8 | Cayman S 3,4 (Navi Xenon Leder Klima), Rot; 217 kW (295 PS); 3.387 ccm; EZ: 01/06; 25.280 km, Alufelgen, ESP, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung Euro 58.987,-*

    | 10 | Boxster 2,7 (Leder Klima), Silber; 162 kW (220 PS); 2.687 ccm; EZ: 01/01; 77.000 km, Alufelgen, Wegfahrsperre, Zentralverriegelung Euro 24.986,-*

    | 12 | Boxster S 3,2 550 Spyder (Navi Xenon), Gt-silber; 196 kW (266 PS); 3.176 ccm; EZ: 07/04; 45.000 km, Klimaanlage (automatisch), Alufelgen, ESP, Leder, Wegfahrsperre Euro 41.986,-*

    | 1 |

    | 2 |

    | 3 |

    | 4 |

    | 5 |

    | 6 |

    | 7 |

    | 9 |

    | 10 |

    | 8 |

    | 11 |

    | 12 |

    Weihnachts-Wunschliste- Gebrauchtwagen

  • Dies und Das Seite 18

    Dr. med. dent. Silvia HartmannZahnärztin

    Ästhetische Zahnheilkunde · ImplantatprothetikLaserbehandlung · Prophylaxe

    Tel. 0231-44 14 52

    Dr. Dr. med. Norbert HartmannFacharzt für Mund-Kiefer-GesichtschirurgieFachzahnarzt Oralchirurgie

    Implantologie · LasertherapiePlastische Operationen · Ästhetische EingriffeÄrztliches Qualitätsmanagement · Parodontologie

    Tel. 0231-5335877

    Köln-Berliner-Str. 1/ Apl. Marktplatz

    44287 Dortmund

    www.zahnmundkiefergesicht.de

    „Ah, ich kann wieder richtig gut sehen“, war

    der erste freudige Aufschrei einer 34-jährigen

    Dame, als sie nach einer gerade mal 20 Min.

    dauernden LASIK-OP (Laserchirurgie) aus den

    Räumen ins Wartezimmer kommt und sich

    Ihrem Partner zuwendet. „Ich habe ein großes

    Stück Lebensqualität gewonnen“, erklärt sie

    erleichtert. Dass sie nun auf Ihre Brille und/

    oder Kontaktlinsen verzichten kann, verdankt

    sie Dr. Nader Berg, der seit Februar 2006 ein

    hochmodernes, komfortabel eingerichtetes

    Augenzentrum in Herdecke/Ruhr führt.

    Das 500 Quadratmeter große, innovative

    Zentrum, das über 20 Kundenparkplätze ver-

    fügt, glänzt nicht nur durch sein hervorragen-

    des Design und sein „Wohlfühl – Ambiente“,

    sondern bietet den Patienten vor allem auch

    Leben & Lifestyle auf den „ersten Blick“besten Service und eine optimale Betreuung

    durch das ganze Praxisteam.

    Der 38jährige sympathische Arzt verfügt aber

    nicht nur über die neusten Techniken und

    bestes Know-how, vielmehr ergänzt er sein

    Können durch Empathie.

    Und gerade dieses Einfühlungsvermögen

    wünscht man sich von einem Arzt, dem man

    sein Vertrauen schenkt.

    Ein weiteres seiner Spezialgebiete ist die

    sogenannte „Brille im Auge“. Erfolgreich ange-

    wendet bei „ Grauem Star“ und für Patienten

    ab ca. dem 45. Lebensjahr, die ihr Leben

    ohne Fern- und Lesebrille genießen möchten.

    Dr. Berg zählt in Deutschland zu den 10 größ-

    ten Operateuren für Multifokallinsen und ist

    Berater der Firma Alcon, der weltweit größten

    Firma für Linsenimplantate. Der Seheindruck

    wird mit der Multifokallinse „AcrySoft“ „ReStor

    Natural“ von der Firma Alcon wieder optimiert.

    Der Name der Linse „ReStor“ leitet sich vom

    englischen „to restore“ = wiederherstellen ab

    und beschreibt die Wirkung, die die Linse auf

    das natürliche Sehvermögen hat: sie stellt es

    in weiten Teilen dauerhaft wieder her!

    Wirkung: Scharfes Fernbild bei gleichzeitig

    scharfem Nahbild.

    Weitere Informationen erhalten Sie gerne unter:www.augenzentrum-ruhr.de

    Dr. med. Nader BergUferstraße 358313 Herdecke

    Tel. 02330/ 91655-0

  • Seite 19Vorankündigung 2008

    Entstauben Sie Ihren Gasfuß für die Sommersaison 2008

    Kurz gemeldet:Am 07. September 2007 besuchte der

    smarte und beliebte Fersehmoderator

    Wieder einmal können Porschebegeisterte

    Fahrer an dem besonderen Fahrerlebnis

    teilnehmen. Wir bieten Ihnen ein großes

    Fahrvergnügen in einer kleinen Gruppe!

    Wie in jedem Jahr, bietet das Porsche

    Zentrum Dortmund und das Porsche

    Zentrum Soest auch 2008 wieder eine

    hochkarätige Fahrveranstaltung an. Für

    das Fahrsicherheitstraining am Boxberg im

    April können Sie sich jetzt schon bei Ihrem

    Porsche Zentrum anmelden.

    Anmeldung unter:

    02301/949-130

    (Herr Hedergott)

    Kai Pflaume das Porsche Zentrum zu

    Werbezwecken in Dortmund.

    April 2008 Boxberg,Fahrsicher-heitstraining.

    In der nächsten Ausgabe erfahren Sie mehr!

  • Sportwagen Vertriebsges. Soest mbH Werler Landstraße 259494 SoestTel.: 02921/67 20-0Fax: 02921/67 [email protected]

    Porsche Zentrum Soest

    Für Sie überspannen wir den Bogen gerne.

    www.porsche-dortmund.de

    www.porsche-soest.de

    PZ Dortmund GmbH Ferdinand-Porsche-Str. 459439 HolzwickedeTel.: 02301/9 49-11Fax: 02301/9 [email protected]

    Porsche Zentrum Dortmund