Click here to load reader

Präsentation Liquiditätsmanagement 24112010 [Schreibgeschützt]

  • View
    217

  • Download
    2

Embed Size (px)

Text of Präsentation Liquiditätsmanagement 24112010 [Schreibgeschützt]

  • Liquidittsmanagement in SAP

    Christiane Ferdinand, 24.11.2010

  • 2Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Agenda

    1. bersicht Liquidittsmanagement in SAP

    2. Liquiditts-Istrechnung

    3. Forecast im Cash-Management

    4. Liquidittsplanung

    5. Einfhrungsszenario

  • 3Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Liquidittsmanagement in SAP

    Wie ist das Zahlungsverhalten unserer Kunden?

    Welche Zahlungsstrme unseres Unternehmens sind zu optimieren, um unsere Zahlungsfhigkeit zu sichern?

    Wie knnen wir etwaigen Finanzierungsbedarf, z.B. fr Investitionsvorhaben, schneller ermitteln?

    Wie knnte eine anforderungs-/ bedarfsorientierte Einfhrung der SAP-Lsung Liquidittsrechnung & Liquidittsplanung aussehen?

  • 4Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Liquidittsmanagement

    berwachung der Finanzmittelstrme

    und -bestnde

    Planung

    ForecastIstanalyse

  • 5Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Liquidittsmanagement

    berwachung der Finanzmittelstrme

    und -bestnde

    Planung

    ForecastIstanalyse

    Liquidittsrechnung

    Planung in SEM-BPS bzw. BI-IP

    Cash-Management

    LiquidityPlanner

  • 6Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Modulbersicht Liquidittsmanagement

    Liquidittsrechnung

    Ex post Ermittlung der realisierten Istzahlungen

    Cash-Management:

    Integration zur Finanzbuchhaltung

    berwachung der Zahlungstrme

    Forecast ber Tagesfinanzstatus und Liquidittsvorschau

    Liquidittsplanung

    strategische Planung von Cash-Flows

    Operative Planung von Ein- und Auszahlungen

  • 7Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Zeitliche Abgrenzung der Komponenten

    Liquidittsrechnung

    Liquidittsplanung

    Forecast im Cash-Management

    heute

  • 8Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    berblick der Komponenten im SAP - FSCM

    Financial Supply Chain Management FSCM

    Credit Management

    Biller Direct

    Cash and Liquidity

    Management

    Collections

    Management

    Treasury

    and Risk Management

    Dispute

    Management

    In-House Cash

    Cashmanagement Liquidity Planner

    = Liquidittsmanagement

    = Liquiditts-forecast

    = Liquiditts-Istrechnung

  • 9Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    berblick der Komponenten im SAP - BW

    Datender Liquiditts-

    Istrechnung Daten - Extraktion

    SAP BI

    Reporting

    Manuelle Erfassung der Plandaten im SAP BI

    = Liquidittsplanung

    Datendes Liquiditts-

    forecast

  • 10Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Liquiditts-Istrechnung

  • 11Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Liquiditts-Istrechnung

    Aufgabe: Istdatenermittlung in operativen R/3-Systemen

    Informationen zur Zahlungsfhigkeit und zum Innenfinanzierungspotential bereitstellen

    Ausweis der Mittelherkunft und -verwendung Basis fr Cash Flow Rechnung nach direkter Methode

    Organisationseinheit: Buchungskreis

    Datenbasis: ex post Betrachtung, d.h. nur realisierte Istzahlungen betrachtet

    Kriterium fr Fortschreibung der Daten ist die Liquidittswirksamkeit der zugrundeliegenden Buchung

    Einbeziehung aller liquidittsrelevanter Hauptbuchkonten

  • 12Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Liquiditts-Istrechnung

    Kontierungsobjekt: Klassifikation der Zahlungen nach Herkunft und Verwendung ber

    Liquidittspositionen

    rckwirkende Zuordnung einer Liqudittsposition ausgehend von der Istzahlung hin zu den Aufwands- und Ertragspositionen der zugrunde liegenden Rechnungen

    Zuordnung zu Liquidittspositionen erfolgt in mehreren Schritten und i.d.R. maschinell

    Periodizitt: taggenaue Aufzeichnung der Zahlungsstrme

    Keine Periodenabgrenzung wie in FI

    Zeithorizont: kurz- bis mittelfristige Betrachtung

  • 13Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Liquiditts-Istrechnung

    Besonderheiten:

    Reporting erfolgt ber BW

    derzeit nur rudimentre Berechtigungen und keine Archivierung

    Releasestrategie:

    erste Auslieferung mit dem R/3 Plug-In PI2001.1 (d.h. Release 4.5B)

    ab ECC 5.0 im Standard enthalten unter FSCM

  • 14Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Liquiditts-IstrechnungBeispiel fr Liquidittspositionen: 0SEM_BPS_00001 Sonstige Einzahlungen

    0SEM_BPS_00002 Zinsertrge

    0SEM_BPS_00003 Liquiditationserlse

    0SEM_BPS_00004 Zinsaufwendungen

    0SEM_BPS_00005 Steuerzahlungen

    0SEM_BPS_00006 Investitionen

    0SEM_BPS_00007 ZE aus Umsatzerls

    0SEM_BPS_00008 ZE aus Umsatzerls (verbund.)

    0SEM_BPS_00009 ZE aus Dividenden

    0SEM_BPS_00010 ZA fr Material

    0SEM_BPS_00011 ZA fr Material (verbund.)

    0SEM_BPS_00012 ZA fr Personal

    0SEM_BPS_00013 ZA fr Lohnsteuer

    0SEM_BPS_00014 ZA fr Sozialversicherungen

    0SEM_BPS_00015 Sonstige Auszahlungen

    0SEM_BPS_00016 ZA aus Dividenden

    0SEM_BPS_00017 Finanzverbindl. Erhhung

    0SEM_BPS_00018 Finanzverbindl. Reduktion

    0SEM_BPS_00019 Eigenkapital Einzahlungen

    0SEM_BPS_00020 Eigenkapital Bar-Entnahmen

    INIT_IN Eingehende Zahlungen

    INIT_OUT Ausgehende Zahlungen

    INIT_TRANS Bank-Umbuchungen

  • 15Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Liquiditts-Istrechnung

  • 16Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Liquiditts-Istrechnung

  • 17Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Liquiditts-Istrechnung

  • 18Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Liquiditts-Istrechnung

  • 19Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Forecast im Cashmanagement

  • 20Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Forecast im Cashmanagement

    Aufgabe: Liquidittsanalyse und Disposition berwachung der Zahlungsstrme

    Sicherstellung der kurzfristigen Liquiditt Auswertung aller erfassten Bewegungen hinsichtlich ihrer

    Zahlungsrelevanz

    Organisationseinheit: Buchungskreis

    Datenbasis: realisierte Istzahlungen und avisierte Zahlungsmerkposten d.h. aktuelle

    Situation auf den Bankkonten (Tagesfinanzstatus)

    erwartete Zahlungsbetrge und avisierte Zahlungsmerkposten d.h. zu erwartende Zahlungsstrme aufgrund der offenen Posten in FI und FI-CA, der Auftrge in SD und der Bestellungen in MM auf den Personenkonten (Liquidittsvorschau)

    Einbeziehung der Bestnde der Bankkonten sowie der offenen Posten auf den Personenkonten

  • 21Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Forecast im Cashmanagement

    Kontierungsobjekt: Ausweis auf Konten Gliederung nach Dispoebenen (Auskunft ber Ursache einer Bewegung)

    und Dispogruppen (Gruppierung anhand bestimmter Eigenschaften, der Debi./Kredi.)

    d.h. Ausweis der Herkunft, aber kein Ausweis der Verwendung eines Finanzmittelstroms

    Reports zur Anreicherung dieser Forecast-Informationen mit Liquidittspositionen vorhanden, um Herkunft und Verwendung abzubilden

    Periodizitt: Periode = Tag, Woche, Monat

    Zeithorizont: kurzfristige Betrachtung (Tagesfinanzstatus)

    kurz- bis mittelfristige Betrachtung (Liquidittsvorschau)

    Releasestrategie: enthalten in allen R/3 Releases

  • 22Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Forecast im Cashmanagement

    Beispiel fr Dispo-Ebenen:

    AB BNK Avis-best Avis (besttigt)

    AU BNK Avis-unbst Avis (unbesttigt)

    B1 BNK A.Schecks Ausgangs-Schecks

    B2 BNK A.berw.In Ausgangs-berweisung Inland

    B3 BNK A.berw.Au Ausgangs-berweisung Ausland

    B4 BNK Bankeinzug Bankeinzug

    B5 BNK Zwischenbu Sonstige Zwischenbuchungen

    B6 BNK Eig.Akzept Eigenakzept-Obligo

    B7 BNK V.Wechsel Verr.konto fr Wechselzahlung

    B8 BNK Scheckeing Scheckeingang

    B9 BNK Geldeing Debitoren-Geldeingang

    CL BNK Clearing Bankkonten-Clearing

    DE BNK Darlehen Darlehen-Einnahmen

    DI PSK Disponiert Disposition allgemein

    F0 BNK FI-Banken Buchung Bankkonto

    F1 PSK FI-Deb/Krd Buchung Einkauf/Verkauf

    FF PSK FI-Anz-Anf Anzahlungsanforderung

    FW PSK FI-Wechsel FI-Wechsel

  • 23Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Forecast im Cashmanagement

    Beispiel fr Dispo-Ebenen:IS ISU IS-U Verbrauchsabrechnung

    M1 MMF Bestellanf Bestellanforderung

    M2 MMF Bestellung Bestellung

    M3 MMF Lieferplan Lieferplan

    ME BNK Mieten Mieteinnahmen

    MP PSK Merkposten Disposition - Merkposten

    S1 SDF Auftrag Vertriebsauftrge

    TA BNK Geldanlage Tages- und Termingelder

    TD BNK Festgeld Festgeldverwaltung

    TK BNK Geldaufn. Termingeldverwalt.-Geldaufn.

    WP BNK Wertp-Ertr Wertpapier-Ertrge

    XA PSK Sperrkz-a Zur Zahlung gesperrt

    XR PSK Sperrkz-r Rechnungsprfung

    XX PSK Sperrkz-x Sperrkennzeichen X

    Z5 BNK Kasse Kassenbuchungen

    ZB BNK alleFeldBk alle Felder Bankstze

    ZP PSK alleFeldPk alle Felder Personenstze

  • 24Liquidittsmanagement, Christiane Ferdinand, 24.11.2010

    Forecast im Cashmanagement

    Beispiel fr Dispo-Ebenen:

    A1 F1 K-Inland K-Inland

    A2 F1 K-Ausland K-Ausland

    A3 F1 K-Verbund K-Verbundene Unternehmen

    A4 F1 K-Gross K-Grolieferanten

    A5 F1 Personal Personalkosten

    A6 F1 Steuern Steuern

    A7 F1 K-Sonstige K-Sonstige

    E1 F1 D-Bankeinz D-Bankeinzug

    E2 F1 D-Inland D