Click here to load reader

Projektmanagement - webandmotion.de · Projektmanagement. Nach DIN 69901 ist . Projektmanagement. die Gesamtheit der Führungsaufgaben, Führungstechniken und Führungsmittel zur

  • View
    244

  • Download
    5

Embed Size (px)

Text of Projektmanagement - webandmotion.de · Projektmanagement. Nach DIN 69901 ist . Projektmanagement....

  • H.WolfProjektmanagement

  • Projekt

    Nach DIN 69901 ist ein Projekt ein

    befristetes Vorhaben, das im Wesentlichen

    durch die Einmaligkeit seiner Bedingungen in

    ihrer Gesamtheit gekennzeichnet ist.

    Projektdefinition

    [Projektmanagement] 2

  • Projektmanagement

    Nach DIN 69901 ist Projektmanagement

    die Gesamtheit der Fhrungsaufgaben,

    Fhrungstechniken und Fhrungsmittel zur

    Abwicklung eines Projektes.

    Projektmanagementdefinition

    [Projektmanagement] 3

  • Projektorganisation

    Nach DIN 69901 ist Projektorganisation die

    Gesamtheit der Organisationseinheiten und

    der aufbau- und ablauforganisatorischen

    Regelungen zur Abwicklung eines Projektes.

    Projektorganisationsdefinition

    [Projektmanagement] 4

    In der Projektorganisation wird folgendes festgelegt: Arbeitseinteilung zwischen Personen und Teams AKV: Aufgaben, Kompetenzen, Verantwortlichkeiten Weisungsbefugnisse, Kontrollrechte und Aufsichtspflichten Koordinationsinstrumente (z.B. Abstimmungszirkel)

  • [Projektmanagement] 5

    Projektteam-mitglied

    Projekt-auftraggeber

    Lenkungs-ausschuss

    Projekt-leiter

    Projektteam-mitgliedProjektteam-mitglied

    Projektteam-mitglied

    ExterneBeteiligte

  • Merkmale eines Projektes

    Eindeutige Zielsetzung Eindeutige Aufgabenstellung / Zielsetzung Zeitliche Befristung Einmaligkeit / Neuartigkeit der Aufgabe Begrenzte Ressourcen Begrenztes Budget Projektspezifische Organisation Abgrenzung gegenber anderen Vorhaben

    [Projektmanagement] 6

  • Projektmanagement

    Nach DIN 69901 ist Projektmanagement

    die Gesamtheit der Fhrungsaufgaben,

    Fhrungstechniken und Fhrungsmittel zur

    Abwicklung eines Projektes.

    Projektmanagementdefinition

    [Projektmanagement] 7

    Projektmanagement Prozess

  • Projektmanagement

    DefinitionProblemanalyse

    [Projektmanagement] 8

    Abschlussbergabe

    Dokumentation

    RealisierungProjekt-

    durchfhrung

    PlanungStuktur- undTerminplanung

    Strukturierungsphasen

  • Phase 1: Projektdefinition

    [Projektmanagement] 9

    DefinitionAbschluss

    Realisierung Planung

  • Was ist ein Projekt?

    Geben Sie ein Beispiel aus der eigenen persnlichen Erfahrung und wenden Sie auf dieses Projekt die Definitionen an!

    Aufgabe: Definieren Sie ein Projekt Sind die Merkmale des Projekts erfllt? Formulieren Sie das Projektziel Nennen Sie den Zeitplan und die

    einzusetzenden Ressourcen

    [Projektmanagement] 10

  • Wichtige Ziele des Projektmanagements

    Transparente Umsetzung der Aufgabenstellung in eine Projektplanung

    Orientierung am Projektziel und Konzentration der Krfte auf das Projekt

    Reaktion auf Probleme und Konflikte Kontrolle der Projektziele Anpassung des Projekts an genderte

    Rahmenbedingungen

    [Projektmanagement] 11

  • Magisches Dreieck

    [Projektmanagement] 12

    Sachziel

    Terminziel Kostenziel

  • Ziele sollten SMART sein

    Spezifiziert (Sind die Ziele klar beschrieben?) Messbar (Sind die Ziele messbar?) Ambitioniert (Stellen die Ziele eine Herausforderung dar?) Realistisch (Sind die Ziele erreichbar?) Terminiert (Wann wird gemessen?)

    [Projektmanagement] 13

  • [Projektmanagement] 14

  • Warum scheitern Projekte?

    [Projektmanagement] 15

  • Prozess des Projektmanagements

    Planung

    Organisation

    [Projektmanagement] 16

    Koordination

    Steuerung

    Kontrolle

    Projektmanagment ist die Kunst mit 10 Fingern11 Korken unter Wasser zu halten

  • Projektbeteiligte (DIN 69905)

    Gesamtheit aller Projektteilnehmer, -betroffenen und -interessierten, deren Interessen durch den Verlauf oder das Ergebnis des Projekts direkt oder indirekt berhrt sind. Dazu gehren z.B.

    [Projektmanagement] 17

    Auftraggeber, Auftragnehmer, Projektleiter, Projektmitarbeiter, Nutzer des Projektergebnisses, Arbeitnehmervertretung, Anwohner, Naturschutzverbnde, Stadtverwaltung, Banken, Politik usw.

  • Projektleitung

    Die DIN 69901 definiert eine Projektleitung als

    fr die Dauer eines Projektes

    geschaffene Organisationseinheit, welche

    Planung, Steuerung und berwachung

    dieses Projektes verantwortlich ist.

    [Projektmanagement] 18

  • Aufgaben der Projektleitung

    Projektdefinition

    Projektorganisation

    Projektplanung

    Kommunikation

    Umfeldmanagement

    Projektcontrolling

    Projektdokumentation

    Mitarbeiterfhrung

    [Projektmanagement] 19

  • Anforderungen an die Projektleitung

    [Projektmanagement] 20

    WirtschaftlichesFachwissen

    Fhrungs-persnlichkeit

    TechnischesFachwissen

    Moderator

    Konfliktmanager

  • Anforderungen an die Projektleitung

    [Projektmanagement] 21

    Fachkompetenz

    Managementkompetenz

    Persnliche Kompetenz

    Soziale Kompetenz

  • Aufgabe

    Geben Sie Beispiele aus der eigenen persnlichen Erfahrung ber notwendige Kompetenzen eines Projektleiters zu den folgenden Qualifikationen:

    [Projektmanagement] 22

    Managementkompetenz

    Fachkompetenz

    Sozialkompetenz

    Persnliche Kompetenz

  • Projektmitarbeiter

    Nach DIN 69901 werden Projektmitarbeiter

    rein formell zu den Aufgabentrger

    (Ressourcen) gezhlt.

    [Projektmanagement] 23

  • Auswahl der Projektmitarbeiter

    Kriterien

    [Projektmanagement] 24

    Fachkompetenz Teamkompetenz

    Erfahrung Herkunft Einsatzzeit

    intern extern

  • Fachkompetenzen der Projektmitarbeiter

    [Projektmanagement] 25

    Fachkompetenz

    Kreativittsmethoden Visualisierungsmethoden Prsentationsmethoden Entscheidungstechniken Dokumentationsverfahren

    Textverarbeitung Tabellenkalkulation Grafikprogramme

  • Kreativitts- und Problemlsungsmethoden

    [Projektmanagement] 26

    Brainstorming

    635 Methode (6 TN, 3 Ideen, 5x Weiterreichen)

    Mind-Mapping

    Nutzwertanalyse

    Ishikawa-Diagramm (Fischgrt-Diagramm)

  • Teamkompetenz der Projektmitarbeiter

    [Projektmanagement] 27

    Teamkompetenz

    Kommunikationsfhigkeit

    Kompromissbereitschaft

    Lernbereitschaft

    Anpassungsfhigkeit

    Kritikbereitschaft

    Empathie (die Fhigkeit, auf andere einzugehen)

  • Projektteam

    Formuierungsphaseforming

    [Projektmanagement] 28

    Konfliktphasestorming

    Konsolidierungsphasenorming

    Produktive Phaseperforming

    Auflsungsphaseadjourning

    Teambildungsphasen

  • Projektteam

    Teamentwicklungsphasen

    [Projektmanagement] 29

  • Kompetenzaufteilung bei Projektorganisationsformen

    [Projektmanagement] 30

    Stab-Projektorganisation

    Matrix-Projektorganisation

    ReineProjektorganisation

    Kompetenz derLinie

    Kompetenz derProjektleitung

  • Projektstabsorganisation

    [Projektmanagement] 31

    Leitung

    Projekt-leitung

    Verwaltung Produktion Verkauf

  • [Projektmanagement] 32

    Projektmatrixorganisation

    Leitung

    Projekt-leitung

    Verwaltung Produktion Verkauf

  • Reine Projektorganisation

    [Projektmanagement] 33

    Leitung

    Verwaltung Produktion Verkauf Projektleitung

  • Phase 2: Projektplanung

    [Projektmanagement] 34

    DefinitionAbschluss

    Realisierung Planung

  • Projektplanung

    Die Projektplanung ist ein systematischer

    und methodischer Prozess zur

    Informationsgewinnung ber den zuknftigen

    Ablauf des Projektes und zur gedanklichen

    Vorwegnahme der zur Projektdurchfhrung

    notwendigen Aktivitten.

    [Projektmanagement] 35

  • Projektplanung

    Planung heit, Probleme erkennen,

    aufzeigen und lsen, bevor sie eintreten!

    [Projektmanagement] 36

  • Einteilung der Planungsphasen

    [Projektmanagement] 37

    Grobplanung

    Projektstrukturplan Projektablaufplan

    Feinplanung

    Projektterminplan Kapazittsplan Kostenplan Qualittsplan

  • Richtwerte fr Projektstrukturplne

    5-10 logische Teilaufgaben 5-10 Arbeitspakete pro Teilaufgabe

    Arbeitspakete:

    1 Verantwortlicher Mitarbeit: < 8 Personen Arbeitsaufwand: < 1 Monat (ca. 160 h) Bearbeitungsdauer: < 3 Monate 5-7 Meilensteine

    [Projektmanagement] 38

    Grundsatz des Projektstrukturplanes (PSP):Vom Groben zum Detail

  • [Projektmanagement] 39

    Hausbau1. Ebene Projekt

    2. Ebene Teilaufgabe

    3. Ebene Arbeitspaket

    Geplant wird der Bau eines Einfamilienhauses:

    Erstellen Sie einen Projektstrukturplan:

    Gliedern Sie dieses Projekt in 3 Teilaufgaben mit je max. 4 Arbeitspakete und stellen Sie Ihr Ergebnis als PSP dar.

    Schtzen Sie die Dauer fr die jeweiligen Arbeitspakete in Wochen. Setzen Sie Meilensteine

  • [Projektmanagement] 41

    Aufgabe

    Erstellen Sie ein Balkendiagramm oder einen Netzplan aus Ihrem Projektstrukturplan.

    Ermitteln Sie die Gesamtdauer des Projektes Ermitteln Sie den kritischen Pfad des Projektes Geben Sie 2 mgliche Meilensteine an

  • Nr. Vorgang Vorgnger Dauer10 Planung Installation - 320 Vorbereiten Fundament 10 530 Vorbereitung Elektroinstall. 20 240 Installation Hydraulik 20 150 Montage der Maschine 30,40 460 Abnahme der Maschine 50 170 Erstellen Abnahmeprotokoll 60 180 Schulung der Mitarbeiter 60 290 Entsorgung Verpackung 50 2

    [Projektmanagement] 43

    Sie sollen in Ihrer Abteilung fr die Installation und Inbetriebnahme einer neuen Maschine einen Projektablaufplan erstellen.

    Erstellen Sie hierzu einen Balkenplan

  • [Projektmanagement] 44

    Lsung Aufgabe Balkenplan

    Nr 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17

    10

    20

    30

    40

    50

    60

    70

    80

    90

  • [Projektmanagement] 45

    Ein Auftrag wurde mithilfe der Netzplantechnik geplant. Die Durchlaufzeit dieses Auftrages soll optimiert werden.

    101/A

    0 100 0 10

    182/B

    10 2810 0 28

    124/D

    28 4028 0 40

    16/F

    40 4140 0 41

    143/C

    10 2416 0 30

    105/E

    24 3430 6 40

    Verndern Sie den Netzplan unter folgenden Vorgaben:- Im Vorgang B wird auf zwei identischen Anlagen parallel gefertigt- Der Vorgang E verkrzt sich durch technische Optimierung um

    eine Zeiteinheit

  • [Projektmanagement] 46

    Lsung a, b

    101/A

    0 100 0 10

    92a/B

    10 1912 2 21

    124/D

    19 3121 2 33

    16/F

    33 3433 0 34

    143/C

    10 2410 0 24

    95/E

    24 3324 0 33

    92b/B

    10 1912 2 21

  • ProjektressourcenplanBeinhaltet:

    [Projektmanagement] 47

    Kapazittsplan Kostenplan

  • Kapazittsplanung

    [Projektmanagement] 48

    Bei der Kapazittsplanung geht es um die Planung von Personen und Sachmitteln. Diese mssen in der richtigen Art und Qualitt in der richtigen Menge zur richtigen Zeit am richtigen Ort bereitstehen.

    Vorgehensweise: Ermittlung des Ressourcenbedarfs (Art, Menge, Ort, Zeit) Ermittlung der verfgbaren Kapazitten Soll-Ist-Vergleich Ausgleich von Kapazittslcken

  • AufgabeErstellen Sie fr den Bau des Einfamilienhauseseinen Projektressourcenplan

    [Projektmanagement] 49

    Anhand einer Tabelle kann jeder Aufgabe einer Ressource (Mitarbeiter, Maschine) zugeordnet werden. Dabei knnen Termineinschrnkungen bercksichtigt werden.

    Nr Ttigkeit Dauer Ressource Beschrnkung1.1 Erdarbeiten 1 Bagger nur Woche 31.2 Fundament ausheben 9 Maurer1.3 Dach decken 3 Zimmerer Urlaub Woche 6-81.4 Fenster und Tren 1 Schreiner

    usw.

    Beispiel:

  • Kostenplanung

    [Projektmanagement] 50

    Ziele des Kostenplans Ermittlung des gesamten Projektbudgets vor Projektbeginn Grundlage fr die Kalkulation eines Angebots von externen

    Projekten Grundlage fr die berwachung von Projektkosten

    Darstellung des Kostenverlaufs Kostenkurve: Kumulierte Kostenkurve:

  • Risikoanalyse

    [Projektmanagement] 51

    1. 2. 3.Analysieren Bewerten Entscheiden

    Aus

    wirk

    ung

    Wahrscheinlichkeit

    ABD C

  • Arten von Risiken

    Technische Risiken Neuartigkeit des Produkts, Schnittstellenprobleme

    Wirtschaftliche Risiken Bonitts-, Finanzierungs- und Whrungsrisiko, ungnstige Marktpreisentwicklung

    Personelle Risiken Personalkapazitten, Qualifikation der Mitarbeiter

    Umwelt-Risiken geltendes Recht, gesellschaftliche Vernderungen,

    Qualittsrisiken

    Terminrisiken

    [Projektmanagement] 52

  • Risiken bewerten

    [Projektmanagement] 53

    Tragen Sie die hier dargestellten Werte in eine ABCD Matrix ein.

  • Risiken bertragen

    [Projektmanagement] 54

  • [Projektmanagement] 55

    Phase 3: Realisierung

    DefinitionAbschluss

    Realisierung Planung

  • Grundstze der Projektsteuerung

    [Projektmanagement] 56

  • Grundstze der Projektsteuerung

    [Projektmanagement] 57

    Ziel: Frhzeitiges Erkennen von Planabweichungen und Aufzeigen von Abweichungstendenzen

    Komponenten der Projektsteuerung: Zeit Aufwand und Kosten Fortschritt Qualitt

    Absicherung der Projektsteuerung: Systematische und durchgngige Projektdokumentation Dokumentieren der Ergebnisse mit Hilfe des PM-

    Berichtswesen

  • Regelkreisprinzip

    [Projektmanagement] 58

    Drei Phasen der Projektberwachung 1. Ermittlung von Daten, welche die aktuelle Situation im

    Projekt ergeben 2. Soll-/Ist-Vergleich: Feststellung von Abweichungen 3. Bewertung: Feststellung von Grnden fr Abweichungen

  • [Projektmanagement] 59

    Phase 4: Projektabschluss

    DefinitionAbschluss

    Realisierung Planung

  • [Projektmanagement] 60

    Projektabschluss

    Der Projektabschluss ist nach DIN 69905

    das formale Ende eines Projektes.

    Definition

  • [Projektmanagement] 61

    Projektabschluss

    Auch der Projektabschluss ist zu gestalten, dazu gibt es eine eigene Projektphase Wesentliche Aktivitten der Projektabschlussphase Formaler Projektabschluss Projektabschlussbericht Abschlussprsentation Projektabschlusssitzung

    Projektabnahme durch den Auftraggeber Freigabe der Projektmitglieder und -ressourcen Nachbetrachtung der Projektarbeit Sicherung der im Projekt gesammelten Erfahrungen

    Foliennummer 1ProjektProjektmanagementProjektorganisationProjektorganisationMerkmale eines ProjektesProjektmanagementProjektmanagementPhase 1: ProjektdefinitionWas ist ein Projekt?Wichtige Ziele des ProjektmanagementsMagisches DreieckZiele sollten SMART seinFoliennummer 14Warum scheitern Projekte?Prozess des ProjektmanagementsProjektbeteiligte (DIN 69905)ProjektleitungAufgaben der ProjektleitungAnforderungen an die ProjektleitungAnforderungen an die ProjektleitungAufgabeProjektmitarbeiterAuswahl der ProjektmitarbeiterFachkompetenzen der ProjektmitarbeiterKreativitts- und ProblemlsungsmethodenTeamkompetenz der ProjektmitarbeiterProjektteamProjektteamKompetenzaufteilung bei ProjektorganisationsformenProjektstabsorganisationProjektmatrixorganisationReine ProjektorganisationPhase 2: ProjektplanungProjektplanungProjektplanungEinteilung der PlanungsphasenRichtwerte fr ProjektstrukturplneFoliennummer 39AufgabeFoliennummer 43Foliennummer 44Foliennummer 45Foliennummer 46ProjektressourcenplanKapazittsplanungAufgabeKostenplanungRisikoanalyseArten von RisikenRisiken bewertenRisiken bertragenPhase 3: RealisierungGrundstze der ProjektsteuerungGrundstze der ProjektsteuerungRegelkreisprinzipPhase 4: ProjektabschlussProjektabschlussProjektabschluss