Click here to load reader

SSTEMGERÜST Aufbauanleitung - HORNBACH

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of SSTEMGERÜST Aufbauanleitung - HORNBACH

EKRO® n Mobilzaunsysteme
0 6
_2 0
1 8
Zentrale/Werk n Austria, 8670 Krieglach, Lastenstraße 13, Tel. +43 3855 2631, Fax +43 3855 2697 Verkaufs-NL Wien n Austria, 1100 Wien, Doerenkampgasse 9, Tel. +43 1 688 76 31, Fax +43 1 688 78 11 Abhollager Asten n Austria, 4481 Asten, Ipfdorferstraße 11, Tel. +43 664 4318 803 Abhollager Taxenbach n Austria, 5660 Taxenbach, Högmoos 51, Tel. +43 664 9636 507
EKRO Kronsteiner GmbH e-mail: [email protected] n www.ekro.at
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Aufbau- und Verwendungsanleitung
SYSTEMGERÜST
®
1 Rahmen 65/200 2 Dia Geländer 250 3 Arbeitsbühne 60/250 4 Arbeitsbühne Alu 60/250 mit Durchstieg und Leiter 5 Fußwehrbrett 250
6 Geländerstütze 100 7 Stirnwehr 65 8 Fußspindel 5-55 9 Ankerstange 50 10 Stirnwehrbrett 65 11 Keilnormalkupplung
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Mobilzaunsysteme
8
Zentrale/Werk n Austria, 8670 Krieglach, Lastenstraße 13, Tel. +43 3855 2631, Fax +43 3855 2697 Verkaufs-NL Wien n Austria, 1100 Wien, Doerenkampgasse 9, Tel. +43 1 688 76 31, Fax +43 1 688 78 11 Abhollager Asten n Austria, 4481 Asten, Ipfdorferstraße 11, Tel. +43 664 4318 803 Abhollager Taxenbach n Austria, 5660 Taxenbach, Högmoos 51, Tel. +43 664 9636 507
EKRO Kronsteiner GmbH e-mail: [email protected] n www.ekro.at
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Aufbau- und Verwendungsanleitung
SYSTEMGERÜST
2
IMPRESSUM
Herausgeber EKRO Kronsteiner GmbH Lastenstrasse 13 8670 Krieglach Steiermark ÖSTERREICH
Tel.: 0043 3855 2631 - 0 Fax.: 0043 3855 2697 E-Mail: [email protected] Web: www.ekro.at
Copyright © 2018 EKRO Kronsteiner GmbH Alle Rechte vorbehalten. Die in dieser Anleitung enthaltenen Informationen, beigelegten Zeichnungen sind geisti- ges Eigentum der EKRO Kronsteiner GmbH. Bei Wahrung des Urheberrechtes dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis der Firma EKRO Kronsteiner GmbH weder diese Dokumentation noch Teile davon für irgendwelche Zwecke in irgendeiner Form mit irgendwelchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, mittels Fotokopie, durch Aufzeichnung oder mit Informationsspei- cherungs- und Informationswiedergewinnungssystemen reproduziert oder übertragen werden. Jede Weitergabe an Dritte ist untersagt. Auf Verlangen ist diese Anleitung an uns zurückzuerstatten.
EKRO Kronsteiner GmbH übernimmt keine Haftung für allfällige inhaltliche Fehler. Es besteht keine Gewähr auf Vollständigkeit.
Aktualisierung Diese Aufbauanleitung kann ohne Vorankündigung geändert werden.
Ausgabedatum Juni 2018/DE
Version 1.0
EKRO Produkte sind für die gewerbliche Nutzung durch fachlich geeignete Anwender bestimmt.
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Mobilzaunsysteme
0 6
_2 0
1 8
Zentrale/Werk n Austria, 8670 Krieglach, Lastenstraße 13, Tel. +43 3855 2631, Fax +43 3855 2697 Verkaufs-NL Wien n Austria, 1100 Wien, Doerenkampgasse 9, Tel. +43 1 688 76 31, Fax +43 1 688 78 11 Abhollager Asten n Austria, 4481 Asten, Ipfdorferstraße 11, Tel. +43 664 4318 803 Abhollager Taxenbach n Austria, 5660 Taxenbach, Högmoos 51, Tel. +43 664 9636 507
EKRO Kronsteiner GmbH e-mail: [email protected] n www.ekro.at
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Aufbau- und Verwendungsanleitung
SYSTEMGERÜST
3
EKRO® n Mobilzaunsysteme
8
Zentrale/Werk n Austria, 8670 Krieglach, Lastenstraße 13, Tel. +43 3855 2631, Fax +43 3855 2697 Verkaufs-NL Wien n Austria, 1100 Wien, Doerenkampgasse 9, Tel. +43 1 688 76 31, Fax +43 1 688 78 11 Abhollager Asten n Austria, 4481 Asten, Ipfdorferstraße 11, Tel. +43 664 4318 803 Abhollager Taxenbach n Austria, 5660 Taxenbach, Högmoos 51, Tel. +43 664 9636 507
EKRO Kronsteiner GmbH e-mail: [email protected] n www.ekro.at
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Aufbau- und Verwendungsanleitung
SYSTEMGERÜST
4
1 EINFÜHRUNG 1.1 Allgemeines Diese Kurzfassung der Aufbau- und Verwendungsanlei- tung ist Teil der technischen Dokumentation von EKRO für das EKRO Systemgerüst. Sie soll dem Kunden zu- sätzlich zur Schulung die wesentlichen Kenntnisse für den sicheren und fachgerechten Auf- und Abbau des EKRO Systemgerüsts vermitteln. Ihre Beachtung hilft, Gefahren und Beschädigungen zu vermindern und die Zuverlässigkeit und Lebensdauer des EKRO Systemge- rüsts zu erhöhen.
1.2 Verwendung Zielgruppe: Die Aufbau- und Verwendungsanleitung richtet sich an den gewerbliche Anwender im Bau- und Baunebenge- werbe mit geschulten Kenntnissen der Bauarbeiter- schutzverordnung, insbesondere des Abschnitts „Ge- rüste“. Die Aufbau- und Verwendungsanleitung ist von jeder Person zu lesen, zu verstehen und anzuwenden, die am Auf- und Abbau des EKRO Systemgerüsts be- teiligt ist. Dies betrifft insbesondere folgende Arbeiten: n Aufbau n Bedienung n Abbau Egänzende Anweisungen: Soweit erforderlich wird der Inhalt des vorliegenden Dokuments aktualisiert. Fordern Sie die aktuellste Ver- sion des Dokuments unter [email protected] an. Die Aufbau- und Verwendungsanleitung ist ein wichtiger Bestandteil des Systemgerüsts. Aufbewahrung: Die Aufbau- und Verwendungsanleitung ist am Einsatz- ort ständig griffbereit aufzubewahren. Bewahren Sie diese Dokumentation sorgfältig und an einem für die handelnden Personen sinnvollen, leicht zugänglichen Ort auf. Ist die Aufbau- und Verwendungsanleitung verloren, zerstört oder in einem schlechten Zustand, fordern Sie beim Hersteller – unter Angabe der Doku- mentversion – eine Kopie an.
1.3 Normen und Richtlinien Das EKRO Systemgerüst entspricht dem bei der Aus- lieferung geltenden Stand der Technik und ist nach anerkannten sicherheitstechnischen Bestimmungen gebaut. Dennoch können vom EKRO Systemgerüst Ge- fahren ausgehen, wenn die Sicherheitshinweise dieser Aufbau- und Verwendungsanleitung nicht befolgt und umgesetzt werden.
1.4 Gewährleistung und Haftung Grundsätzlich gelten die allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen von EKRO. EKRO schließt Gewähr- leistung und Haftungsansprüche bei Personen- und Sachschäden aus, wenn sie auf eine oder mehrere der folgenden Ursachen zurückzuführen sind: n durch nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch des
EKRO Systemgerüsts oder Teile davon n durch nicht sachgemäßen Aufbau des EKRO Sys-
temgerüsts oder Teile davon n durch eigenmächtige bauliche Veränderung am
EKRO Systemgerüst oder Teile davon n durch Nichtbeachten der Gerüstüberprüfung ge-
mäß Bauarbeiterschutzverordnung n durch unsachgemäße Bedienung ein Schaden ent-
steht n durch unzureichende oder unsachgemäße War-
tung ein Schaden entsteht n Nicht-Original-Ersatzteile verwendet werden. n Durchführung von nicht zugelassene bzw. nicht vor-
schriftsmäßige Änderungen und Instandhaltungs- arbeiten (ohne vorherige Absprache mit EKRO)
n durch Schaden der durch nicht aktuell gehaltene Dokumente entsteht
n durch mangelhafte Aufbauarbeiten Schäden ent- stehen
n durch Aufbau bei ungeeignetem Untergrund EKRO behält sich im Zusammenhang mit Ersuchen um Garantieleistungen das Recht vor, Schäden am EKRO Systemgerüst oder Teile davon zu begutachten.
1.5 Serviceadresse Zur Ersatzteilbestellung und für umfangreiche Bera- tung und Informationen stehen folgende Kommunika- tionsmöglichkeiten zur Verfügung:
Tel.: 0043 3855 2631-0 Fax.: 0043 3855 2697 E-Mail: [email protected] Web: www.ekro.at
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Mobilzaunsysteme
0 6
_2 0
1 8
Zentrale/Werk n Austria, 8670 Krieglach, Lastenstraße 13, Tel. +43 3855 2631, Fax +43 3855 2697 Verkaufs-NL Wien n Austria, 1100 Wien, Doerenkampgasse 9, Tel. +43 1 688 76 31, Fax +43 1 688 78 11 Abhollager Asten n Austria, 4481 Asten, Ipfdorferstraße 11, Tel. +43 664 4318 803 Abhollager Taxenbach n Austria, 5660 Taxenbach, Högmoos 51, Tel. +43 664 9636 507
EKRO Kronsteiner GmbH e-mail: [email protected] n www.ekro.at
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Aufbau- und Verwendungsanleitung
SYSTEMGERÜST
5
1.6 Urheberrecht Diese Aufbau- und Verwendungsanleitung ist urheber- rechtlich geschützt; alle üblichen Rechte sind vorbehal- ten. Vervielfältigung dieser Montage- und Aufbauan- leitung, auch auszugsweise, ist nur mit Genehmigung von EKRO gestattet. Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadensersatz und können strafrechtliche Folgen haben.
2 SICHERHEIT 2.1 Allgemeines zu den Sicherheitshinweisen Das Kapitel Sicherheit enthält generelle Sicherheits- hinweise, die beim Auf- und Abbau EKRO Systemge- rüst grundsätzlich beachtet werden müssen. Ergän- zend hierzu sind zusätzliche Sicherheitshinweise zu einzelnen Tätigkeiten in den Kapiteln der Aufbau- und Verwendungsanleitung vorhanden. Diese sind durch spezielle Warnhinweise vom Text abgehoben. Diese Sicherheitshinweise dienen als Ergänzung der Aufbau- und Verwendungsanleitung. Alle Sicherheitshinweise müssen beachtet und befolgt werden. Das Nichtbe- achten der Sicherheitshinweise kann zur Gefahr für das Leben und die Gesundheit von Personen, zu Um- weltschäden und/oder zu Sachschäden führen. EKRO setzt voraus, dass der Aufsteller/Benützer folgendes sicherstellt: n Der Aufsteller/Benützer hat ein umfassendes
allge meines Sicherheitsprogramm ausgearbeitet. n Jeder fachkundige Arbeiter, der unmittelbar am
Auf- und Abbau des EKRO Systemgerüsts beteiligt ist, ist entsprechend der Bauarbeiterschutzver- ordnung geschult.
2.2 Erklärung verwendeter Symbole und Hinweisarten Sicherheitshinweise: In der Aufbau- und Verwendungsanleitung sind Gefah- ren mit Sicherheitshinweisen gekennzeichnet.
Aufbau der Sicherheitshinweise
Die Sicherheitshinweise folgen je nach Art der Verlet- zungsgefahr einer bestimmten Hierarchie:
GEFAHR Beschreibt ein drohendes Risiko für Leben und Gesundheit. Nichtbeachtung hat schwere Verlet- zungen oder Tod zur Folge.
WARNUNG Beschreibt ein drohendes Risiko für Leben und Gesundheit. Nichtbeachtung kann schwere Verlet- zungen oder Tod zur Folge.
VORSICHT Beschreibt ein gefährliche Situation. Nichtbeachtung kann leichte Verletzun- gen oder Sachschäden zur Folge haben.
Wichtige Gebote Aufbau der Gebotshinweise:
SIGNALWORT Beschreibt eine Anweisung für eine wich- tige oder zu ergreifende Maßnahme und dient der Sicherheit im Umgang mit dem Gerüst. Sie sind verpflichtet, diese Anweisungen auszuführen.
Informationen und Anwendungshinweise Aufbau der Anwendungsempfehlungen:
HINWEIS Beschreibt nützliche Informationen und An- wendungshinweise für eine effiziente Nut- zung des Gerüsts.
F
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Mobilzaunsysteme
8
Zentrale/Werk n Austria, 8670 Krieglach, Lastenstraße 13, Tel. +43 3855 2631, Fax +43 3855 2697 Verkaufs-NL Wien n Austria, 1100 Wien, Doerenkampgasse 9, Tel. +43 1 688 76 31, Fax +43 1 688 78 11 Abhollager Asten n Austria, 4481 Asten, Ipfdorferstraße 11, Tel. +43 664 4318 803 Abhollager Taxenbach n Austria, 5660 Taxenbach, Högmoos 51, Tel. +43 664 9636 507
EKRO Kronsteiner GmbH e-mail: [email protected] n www.ekro.at
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Aufbau- und Verwendungsanleitung
SYSTEMGERÜST
6
gilt als nicht bestimmungsgemäß. Von EKRO nicht ge- nehmigte Änderungen am EKRO Systemgerüst sind bestimmungswidrig. Zur bestimmungsgemäßen Ver- wendung gehört die Beachtung der Aufbau- und Ver- wendungsanleitung.
2.4 Bestimmungswidrige Verwendung Jegliche Verwendung, die nicht in „2.3 Bestimmungs- gemäße Verwendung“ genannt ist, gilt als bestim- mungswidrig. Für hieraus resultierende Schäden: n haftet allein der Aufsteller/Benützer des Gerüsts, n übernimmt der Hersteller keinerlei Haftung. n Jede nicht bestimmungsgemäße Verwendung • kann eine Gefahr für Leib und Leben der Bediener
oder Dritter verursachen, • kann Schäden am Gerüst selbst und anderen
Sachwerten verursachen, • führt zum Verlust der Gewährleistungsansprüche. Nicht zulässige Benutzung: Folgende Benutzung ist nicht zulässig: n Nutzung mit defekten Teilen n Umbauten oder Veränderungen n Änderungen oder Ergänzungen am Gerüst sind
strikt untersagt und schließen jegliche Haftung und Gewährleistung durch den Hersteller aus. Dies gilt auch für das Schweißen an tragenden Teilen und Konstruktionen.
Für Schäden aus der Verwendung von nicht vom Her- steller freigegebenen Gerüstteile übernimmt der Her- steller keine Haftung.
2.5 Pflichten des Aufsteller/Benützers Der Aufsteller/Benützer des EKRO Systemgerüsts ist für die bestimmungsgemäße Verwendung verantwort- lich. Ergänzend zur Aufbau- und Verwendungsanleitung sind die in den Nutzerländern jeweils gültigen gesetz- lichen und sonstigen Regelungen zur Arbeitssicher- heit, zum Gesundheitsschutz und zum Umweltschutz zu beachten und anzuweisen.Das Hantieren am EKRO Systemgerüst darf nur von fachkundig ausgebildeten, eingewiesenen und autorisierten Personen durchge- führt werden. Das gesetzliche Mindestalter ist zu beachten. Der Aufsteller/Benützer verpflichtet sich, neu hin- zukommendes Personal im selben Umfang und mit derselben Sorgfalt im Auf- und Abbau des EKRO Sys- temgerüsts unter Berücksichtigung aller Sicherheits- hinweise einzuweisen.
Personen, die sich mit dem Auf- und Abbau des EKRO Systemgerüsts befassen, müssen vor Beginn der Ar- beiten die Aufbau- und Verwendungsanleitung, insbe- sondere das Kapitel SICHERHEIT und die Sicherheits- hinweise zur entsprechenden Tätigkeit gelesen und verstanden haben. Der Aufsteller/Benützer ist verantwortlich für:
n Festlegung der Verantwortung und der Weisungs- befugnis
n Festlegung des Inhaltes und der Verantwortung zum Führen der Dokumentation (Gerüstüberprü- fung gemäß Bauarbeiterschutzverordnung).
Der Aufsteller/Benützer ist verpflichtet: n Regelmäßig zu überprüfen, ob die Sicherheitsan-
weisungen und -anordnungen beim Arbeiten am EKRO Systemgerüst eingehalten werden.
n Wiederkehrende Schulungen mit Bestätigung des Kenntnisstandes des Bedien- und Wartungsperso- nals durchzuführen.
Der Aufsteller/Benützer stellt sicher, dass alle si- cherheitsrelevanten Vorschriften eingehalten werden und alle sicherheitsrelevanten Symbole und Hinweise entsprechend den landesüblichen Vorschriften ange- bracht sind.
2.6 Generelle Pflichten des Personals Zur Vermeidung von Personen- und Sachschäden gel- ten für alle Personen, die am Auf- und Abbau des EKRO Systemgerüsts arbeiten, folgende Sicherheitshinweise: n Die Sicherheitshinweise in der Aufbau- und Ver-
wendungsanleitung sind zu beachten. n Bei sicherheitsrelevanten Funktionsstörungen ist
das weiterarbeiten am EKRO Systemgerüst sofort einzustellen. Die Störungen sind zu melden und umgehend beseitigen zu lassen.
n Jede sicherheitsbedenkliche Arbeitsweise ist zu unterlassen.
n In der Nutzungszeit auftretende Mängel durch Un- wetter oder infolge von Bauarbeiten sind dem Auf- steller/Benützer umgehend zu melden.
n Bevor das EKRO Systemgerüst bestiegen wird, ist der Aufsteller/Benützer verpflichtet es auf augen- scheinliche Mängel zu überprüfen.
n Unter Einfluss von Alkohol oder Drogen ist der Zu- gang auf das EKRO Systemgerüst verboten.
n Es dürfen nur die vorgesehenen Zugänge, Wege und Durchgänge benutzt werden.
n Das EKRO Systemgerüst ist sauber zu halten. n Der Aufsteller/Benützer sorgt dass unbefugten
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Mobilzaunsysteme
0 6
_2 0
1 8
Zentrale/Werk n Austria, 8670 Krieglach, Lastenstraße 13, Tel. +43 3855 2631, Fax +43 3855 2697 Verkaufs-NL Wien n Austria, 1100 Wien, Doerenkampgasse 9, Tel. +43 1 688 76 31, Fax +43 1 688 78 11 Abhollager Asten n Austria, 4481 Asten, Ipfdorferstraße 11, Tel. +43 664 4318 803 Abhollager Taxenbach n Austria, 5660 Taxenbach, Högmoos 51, Tel. +43 664 9636 507
EKRO Kronsteiner GmbH e-mail: [email protected] n www.ekro.at
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Aufbau- und Verwendungsanleitung
SYSTEMGERÜST
7
Personen der Zugang auf das EKRO Systemgerüst nicht gestattet ist.
n Vor der Erstbenützung des EKRO Systemgerüsts ist ein Gerüstabnahmeprotokoll zu erstellen.
2.7 Sicherheit am Aufstellungsort Folgende Anweisungen sind einzuhalten: n Rings um die Aufbaustelle für das EKRO Systemge-
rüst muss ein ausreichend großer, freier, unbehin- derter Arbeitsbereich geschaffen werden, damit der Arbeitsbereich ungehindert betreten oder ver- lassen werden kann.
n Das Fundament beziehungsweise der Untergrund auf dem das EKRO Systemgerüst aufgestellt wird, muss entsprechend der Belastung dimensioniert sein.
n Beim EKRO Systemgerüst ist auf Sauberkeit, ins- besondere bei den Verbindungsteilen, zu achten.
n Der Boden im Bereich des Aufstellungsortes des EKRO Systemgerüsts ist rutschfest auszuführen.
2.8 Sicherheit am Arbeitsplatz Folgende Anweisungen sind einzuhalten: n Veränderungen am EKRO Systemgerüst darf nur
der Gerüsteerrichter ausführen.
n Klappen von Durchstiegsbelägen sind während der Arbeiten auf der Gerüstebene geschlossen zu halten.
n Fanggerüste und Schutzdächer müssen frei von Lagerungen sein.
n Keine übereinanderliegenden Arbeitsplätze einrich- ten. Gefahr von Verletzungen durch herabfallende Werkzeuge oder Arbeitsmittel. Unsachgemäß ab- gelegtes Werkzeug kann zu einer erheblichen Ver- letzungsgefahr führen. Der Arbeitsbereich muss frei von Abfällen, Werkzeugen und anderen Fremd- gegenständen sein.
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Mobilzaunsysteme
8
Zentrale/Werk n Austria, 8670 Krieglach, Lastenstraße 13, Tel. +43 3855 2631, Fax +43 3855 2697 Verkaufs-NL Wien n Austria, 1100 Wien, Doerenkampgasse 9, Tel. +43 1 688 76 31, Fax +43 1 688 78 11 Abhollager Asten n Austria, 4481 Asten, Ipfdorferstraße 11, Tel. +43 664 4318 803 Abhollager Taxenbach n Austria, 5660 Taxenbach, Högmoos 51, Tel. +43 664 9636 507
EKRO Kronsteiner GmbH e-mail: [email protected] n www.ekro.at
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Aufbau- und Verwendungsanleitung
SYSTEMGERÜST
8
n Gerüstbelege nicht überlasten. Lastklasse beach- ten.
n Das Steigen bzw. das Klettern auf dem EKRO Sys- temgerüst und Teilen davon (abgesehen von vorge- sehenen Trittflächen) ist untersagt, um einen Ab- sturz zu vermeiden. Normgerechte Aufstiegshilfen sind einzusetzen.
n Auf richtigen Abstand zum Gebäude achten.
n Abspringen auf das EKRO Systemgerüst ist verbo- ten.
n Bei Materiallagerungen ist ein Durchgang freizu- halten.
2.9 Persönliche Schutzausrüstung Persönliche Schutzausrüstung ist gemäß den landesüb- lichen oder den Vorschriften des Aufsteller/Benützers zu benützen und mitzuführen. Im gesamten Baustellen- gelände sollte das Tragen von Sicherheitsschuhen ver- pflichtend sein. Zusätzlich zu den geltenden Vorschrif- ten empfehlen wir folgende Schutzausrüstung für den Auf- und Abbau des EKRO Systemgerüsts zu benützen.
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Mobilzaunsysteme
0 6
_2 0
1 8
Zentrale/Werk n Austria, 8670 Krieglach, Lastenstraße 13, Tel. +43 3855 2631, Fax +43 3855 2697 Verkaufs-NL Wien n Austria, 1100 Wien, Doerenkampgasse 9, Tel. +43 1 688 76 31, Fax +43 1 688 78 11 Abhollager Asten n Austria, 4481 Asten, Ipfdorferstraße 11, Tel. +43 664 4318 803 Abhollager Taxenbach n Austria, 5660 Taxenbach, Högmoos 51, Tel. +43 664 9636 507
EKRO Kronsteiner GmbH e-mail: [email protected] n www.ekro.at
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Aufbau- und Verwendungsanleitung
SYSTEMGERÜST
9
Normgerechter Schutzhelm zum Schutz vor Kopfverletzungen.
Sicherheitsschuhe zum Schutz vor Fußverletzungen.
2.10 Schweißarbeiten Schweißarbeiten an Teilen des EKRO Systemgerüsts sind generell nicht zulässig. Sofern Beschädigungen an Teilen des EKRO Systemgerüsts auftreten sind diese durch einwandfreie bzw. neue EKRO Systemgerüstteile zu ersetzen.
3 BESCHREIBUNG Das EKRO Systemgerüst ist eine temporäre Baukonst- ruktion mit veränderlicher Länge und Höhe, die an der Verwendungsstelle aus Gerüstbauteilen zusammenge- setzt, ihrer Bestimmung entsprechend verwendet und wieder demontiert werden kann.
Lastenklasse: Gerüste gibt es für verschiedenste Anforderungen und Aufgaben. Manche müssen dabei lediglich einer Be- gehung standhalten. Über Abschnitte eines anderen Gerüstes hingegen werden teilweise schwere Lasten transportiert. Darum werden Gerüste in sogenannte Lastklassen eingeteilt. Diese Lastklassen bestimmen, für welches Gewicht auf einer bestimmten Fläche die- se Gerüste tragfähig sind. Das EKRO Systemgerüst mit Arbeitsbühnen 60 aus Holz erfüllt die Lastklasse 3. Das EKRO Systemgerüst mit Arbeitsbühnen 30 aus Holz oder mit Arbeitsbühnen 60 aus Aluminium erfüllt die Lastklasse 4.
Lastklasse Zulässiges Gewicht
4 3kN/m2 Mauer-, Beton-, Stein- metz-, Versetz-, und Mon- tagearbeiten
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Mobilzaunsysteme
8
Zentrale/Werk n Austria, 8670 Krieglach, Lastenstraße 13, Tel. +43 3855 2631, Fax +43 3855 2697 Verkaufs-NL Wien n Austria, 1100 Wien, Doerenkampgasse 9, Tel. +43 1 688 76 31, Fax +43 1 688 78 11 Abhollager Asten n Austria, 4481 Asten, Ipfdorferstraße 11, Tel. +43 664 4318 803 Abhollager Taxenbach n Austria, 5660 Taxenbach, Högmoos 51, Tel. +43 664 9636 507
EKRO Kronsteiner GmbH e-mail: [email protected] n www.ekro.at
ZERTIFIZIERT
EKRO® n Aufbau- und Verwendungsanleitung
SYSTEMGERÜST
10
4 TEILEBESCHREIBUNG 4.1 Rahmen 65/200 Der Rahmen ist eine Schweißkonstruktion, bestehend aus zwei vertikalen Seitenrohren und einem horizon- talen Auflagerohr. Die Seitenrohre bestehen aus ge- lochten Rohren an denen am unteren Rohrende eine gelochte Steckhülse aufgeschweißt ist. Zur Belagssi- cherung befindet sich am unteren Ende des inneren Seitenrohres eine Abhebesicherung. Am äußeren Sei- tenrohr befinden sich die Einhängungen für die Längs- und Diagonalverstrebung (Dia Geländer) und ein Haken zur Einhängung des Fußwehrbrettes. Die beiden Boh- rungen an den Seitenrohren ermöglichen das Sichern der zusammengesteckten Rahmen mittels Vorstecker oder Mutterschrauben. Das Auflagerohr besteht aus einem Rohr mit aufgeschweißten Einhängebügeln, die als Aufnahme für die Arbeitsbühnen dienen.
4.2 Dia Geländer 250 Das Dia Geländer ist eine Schweißkonstruktion, beste- hend aus zwei horizontalen Rohren und Verstrebun- gen aus Rundstahl. Die Löcher an den Enden der ho- rizontalen Rohre des Dia Geländers ermöglichen das Einhängen am Rahmen. Dadurch werden jeweils zwei Rahmen miteinander verbunden und fixiert. Es dient gleichzeitig als Absturzsicherung und als Seitenschutz.
4.3 Arbeitsbühne 60/250 Die Arbeitsbühne ist ein Gerüstbelag aus verleimten Holzlamellen und dient als Aufnahme der Arbeitslasten und zur weiteren Fixierung des Systems. Die Belagsen- den sind mit Stahlblecheinfassungen versehen und mit jeweils vier Hohlnieten am Holzbelag befestigt. Mit die- sen Hohlnieten wird die Arbeitsbühne am Auflagerohr des Rahmens eingehängt.
4.4 Arbeitsbühne Alu 60/250 mit Durchstieg
mit Leiter Die Arbeitsbühne mit Durchstieg und Leiter ist ein Ge- rüstbelag aus Aluminium mit einer integrierten Durch- stiegsklappe und einer herabklappbaren Aufstiegslei- ter. Diese Arbeitsbühne dient als Gerüstaufstieg und als Aufnahme der Arbeitslasten. Die Belagsenden sind mit jeweils vier Hohlnieten versehen. Mit diesen Hohl- nieten wird die Durchstiegsbühne am Auflagerohr des Rahmen eingehängt.
4.5 Fußwehrbrett 250 Das Fußwehrbrett ist ein Seitenschutz aus Holz und verhindert das Herabfallen von Gegenständen. An ei- nem Ende des Holzbrettes befindet sich ein Einhänge- haken. Mit diesem Haken wird das Fußwehrbrett am Seitenrohr des Rahmens eingehängt und ist somit ge- gen Abheben und Verrutschen gesichert.
4.6 Geländerstütze 100 Die Geländerstütze dient in der obersten Gerüsteta- ge zum Einhängen der Absturzsicherung. Die Gelän- derstütze besteht aus einem Rohr mit Einhängungen für Dia Geländer, einem Haken zur Einhängung des Fußwehrbrettes und einer aufgeschweißten geloch- ten Steckhülse, die am unteren Ende mit einer Abhe- besicherung versehen ist. Das Loch in der Steckhülse ermöglicht das Sichern der aufgesteckten Geländer- stütze am Rahmen mittels Vorstecker oder Mutter- schraube.
4.7 Stirnwehr 65 Die Stirnwehr ist eine gebogene Rohrkonstruktion und dient als stirnseitiger Seitenschutz. An der gebogenen Rohrkonstruktion befindet sich eine aufgeschweißte Keilkupplung. Mit dieser Keilkupplung wird die Stirn- wehr am Rahmen bzw. in der letzten Etage an der Ge- länderstütze montiert.
4.8 Fußspindel 5-55 Die Fußspindel 5-55 dient neben der Aufnahme der Rahmen auch als Ausgleich von Höhenunterschieden in der ersten Rahmenreihe. Am unteren Ende des Ge- winderohres ist eine Fußplatte zur besseren Standsi- cherheit aufgeschweißt. Die Bohrungen in der Fußplat- te ermöglichen eine Befestigung am Untergrund.Die Höhenverstellung erfolgt durch eine am Gewinderohr montierte Gußmutter.
HINWEIS Maximale Stützlast je Stützfuß: 25 kN (Designwert)
F 4.9 Ankerstange 50 Die Ankerstange ist eine Schweißkonstruktion beste- hend aus einem Rohr und einem Einhängehaken.…

Search related