of 39 /39
Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Aktivitäten des Landes Nordrhein-Westfalen gegen Billiglöhne Landesinitiative „Faire Arbeit – fairer Wettbewerb“ Tagung der Arbeiterkammer Salzburg am 1. Oktober 2013 Landesschlichter Bernhard Pollmeyer

Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Aktivitäten des Landes Nordrhein-Westfalen gegen Billiglöhne Landesinitiative Faire Arbeit – fairer Wettbewerb

Embed Size (px)

Text of Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Aktivitäten des Landes Nordrhein-Westfalen gegen...

  • Folie 1
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Aktivitten des Landes Nordrhein-Westfalen gegen Billiglhne Landesinitiative Faire Arbeit fairer Wettbewerb Tagung der Arbeiterkammer Salzburg am 1. Oktober 2013 Landesschlichter Bernhard Pollmeyer
  • Folie 2
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Ausgangslage Unsichere Beschftigung und negative Lohnentwicklung insb. im Niedriglohnbereich Rund 1,7 Millionen Menschen in NRW sind geringfgig beschftigt. Fr viele von ihnen sind Minijobs die einzige Beschftigungsperspektive. Die Hlfte des Beschftigungszuwachses im Jahr 2010 geht auf die Beschftigung von Leiharbeiterinnen und Leiharbeitern zurck. Zwar wurden fr Leiharbeit Mindestlhne eingefhrt, doch seitdem wird Leiharbeit zunehmend durch Werkvertrge ersetzt. Weiteres Lohndumping ist die Folge. Die Reallhne sind in den vergangenen zwlf Jahren um vier Prozent gesunken. Der Niedriglohnsektor weitet sich aus.
  • Folie 3
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Quelle: G.I.B.: Arbeitsmarktreport NRW 2012, Sonderbericht: Struktur und Entwicklung der Beschftigung mit dem Schwerpunkt: atypische und Niedriglohn-Beschftigung, Bottrop, Mai 2012 Rund aller Kern-Erwerbsttigen sind atypisch beschftigt. Darunter bilden die geringfgig Beschftigten (Minijobber) die grte Gruppe. Ausgangslage
  • Folie 4
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Ausgangslage Quelle: G.I.B.: Arbeitsmarktreport NRW 2012, Sonderbericht: Struktur und Entwicklung der Beschftigung mit dem Schwerpunkt: atypische und Niedriglohn-Beschftigung, Bottrop, Mai 2012 Dynamische Entwicklung in der Leiharbeit. Anstieg auf rund 200.000 Leiharbeitnehmer/innen in NRW.
  • Folie 5
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Rund 1/5 aller Kern-Erwerbsttigen in NRW verdient weniger als 1.890,- brutto/Monat. Ausgangslage Quelle: G.I.B.: Arbeitsmarktreport NRW 2012, Sonderbericht: Struktur und Entwicklung der Beschftigung mit dem Schwerpunkt: atypische und Niedriglohn-Beschftigung, Bottrop, Mai 2012
  • Folie 6
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Die Mehrheit der Niedriglohnbeschftigten sind Frauen. Jeder dritte erwerbsttige Frau erhlt einen Niedriglohn. Ausgangslage Quelle: G.I.B.: Arbeitsmarktreport NRW 2012, Sonderbericht: Struktur und Entwicklung der Beschftigung mit dem Schwerpunkt: atypische und Niedriglohn-Beschftigung, Bottrop, Mai 2012
  • Folie 7
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Entwicklung der Tarifbindung in NRW 2000 - 2012 (Quelle: IAB-Betriebspanel NRW, 2012)
  • Folie 8
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Ziele der Landesinitiative Bewusstsein wecken und gesellschaftlichen Diskurs anregen An guten betrieblichen Beispielen zeigen, dass faire Arbeit und Wettbewerbsfhigkeit kein Widerspruch sind Gute Anstze und Strategien zur Verhinderung prekrer Beschftigung frdern und verbreiten Transparenz ber die Situation auf dem Arbeitsmarkt herstellen und auf Missstnde hinweisen Arbeits- und Entlohnungsbedingungen in NRW verbessern Rahmenbedingungen auf Bundesebene verbessern ber Rechte und Pflichten zu informieren
  • Folie 9
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen 9 Minijobs Arbeitsbedingungen geringfgig Beschftigter verbessern Umwandlung von sozialversicherungspflichtiger Beschftigung in Minijobs verhindern und umkehren Leiharbeit Faire Gestaltung von Leiharbeit Auskmmliche Lhne Sicherung auskmmlicher Lhne Themenschwerpunkte
  • Folie 10
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen 10 berblick (geplante) Aktivitten Bndelung bestehender und geplanter Aktivitten des MAIS auf unterschiedlichen Ebenen (Europa, Bund, Land, Regionen, Branchen, Unternehmen, Beschftigte) Politische Initiativen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen auf Bundesebene Zusammenarbeit und gemeinsame Aktionen mit arbeitsmarktpolitischen Akteuren Regionale Bndnisse und branchenbezogene Schwerpunktaktionen Modellprojekte Studien Fachtagungen, (regionale) Veranstaltungen Untersttzung, Beratung, Information Transfer guter Praxis
  • Folie 11
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen 11 Themenschwerpunkt Minijobs Ziele: Arbeitsbedingungen geringfgig Beschftigter verbessern Umwandlung von sozialversicherungspflichtiger Beschftigung in Minijobs verhindern und umkehren Einhaltung der tariflichen Entgelte Schriftliche Arbeitsvertrge Einhaltung arbeitsrechtlicher Standards (bezahlter Urlaub, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Pausenzeiten etc.) Untersttzung der Umwandlung in sozialversicherungspflichtige Beschftigung (Vollzeit/Teilzeit) Minijobs als Einstieg in den Arbeitsmarkt
  • Folie 12
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen 12 Themenschwerpunkt Minijobs (Bisher geplante) Aktivitten: Studie zur Analyse der geringfgigen Beschftigungsverhltnisse Fachtagung Minijobs Manahmen zur Information ber Rechte und Pflichten bei Minijobs Bundesratsinitiative Modellprojekt Evaluation der Projekte zur Umwandlung von 400,- Jobs in sozialversicherungspflichtige Beschftigung in Bielefeld, Dortmund, Duisburg sowie im Kreis Unna und landesweiter Transfer der Ergebnisse Gezielte Ansprache von Frauen bzw. Berufsrckkehrerinnen
  • Folie 13
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen 13 Themenschwerpunkt Leiharbeit Ziel: Faire Gestaltung von Leiharbeit Gleicher Lohn fr gleiche Arbeit, richtige tarifliche Eingruppierung Keine Vertrge von Fall zu Fall (Wiedereinfhrung von Synchronisations- und Wiedereinstellungsverbot) Mehr Mitbestimmungs- und Mitwirkungsrechte fr Betriebsrte Schriftlicher Arbeitsvertrag und regelmige monatliche Lohnabrechnung Fahrtkostenerstattung, Weiterbildung/Qualifizierung Bezahlter Urlaub, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall bergang in Beschftigung auerhalb der Zeitarbeit mglich ..
  • Folie 14
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen 14 Themenschwerpunkt Leiharbeit (Bisher geplante) Aktivitten: Bundesratsinitiative fr faire und sichere Arbeitsbedingungen in der Leiharbeit Manahmen zur Information von Zeitarbeitnehmern, Arbeitsuchenden, Jobcentern und Betriebsrten (Hotline Zeitarbeit) Modellprojekt Zeitarbeit Eine Brcke in den Arbeitsmarkt? und landesweiter Transfer der Ergebnisse Transfer guter Anstze fr faire Zeitarbeit Manahmen zur Verhinderung von Lohndumping durch (Schein-) Werkvertrge
  • Folie 15
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen 15 Themenschwerpunkt Auskmmliche Lhne Ziel: Sicherung auskmmlicher Lhne Der Begriff auskmmlicher Lohn ist nicht exakt definiert. In der Verfassung fr das Land Nordrhein-Westfalen heit es in Artikel 24 Absatz 2: Der Lohn muss der Leistung entsprechen und den angemessenen Lebensbedarf des Arbeitenden und seiner Familie decken.
  • Folie 16
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen auskmmlicher Lohn Grenze fr den Niedriglohn Sicherung des Existenzminimums Pfndungsfreigrenze Armutsschwelle Gerechtes Arbeitsentgelt nach ESC Rentenhhe Lohnwucher/ Sittenwidriger Lohn Unterste Entgeltstufe TV-L
  • Folie 17
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Niedriglohnschwelle Definition fr Niedriglohn: Verdienst eines Beschftigten kleiner als zwei Drittel des Medianverdienstes International verwendet (z.B. von der Organisation fr wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO)) Grenzwert fr Niedriglohn 2010 10,36 Euro (Quelle: Statistisches Bundesamt 2012)
  • Folie 18
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Sicherung des Existenzminimums (Hartz IV) Wie hoch muss eine Vergtung sein, um nicht auf Leistungen nach Hartz IV angewiesen zu sein? Kriterien: Alleinstehend, geboren 1960, ohne Kinder, in Dsseldorf bzw. Hxter, Steuerklasse I, ohne Kirchensteuer, gesetzliche Krankenkasse 15,5%
  • Folie 19
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Sicherung des Existenzminimums (Hartz IV) Erwerbsttiger ALG II Empfnger Alg II- Anspruch (ab 01.01.2013) DsseldorfHxter (Regelsatz plus Kosten der Unterkunft und Heizkosten) 701,00 595,00 Pauschaler Grundfreibetrag 100 (SGB II, 11b)100,00 100,00 Freibetrag von 20% auf das Einkommen zwischen 100 und 1000 (SGB II, 11b)180,00 180,00 Freibetrag von 10% auf das Einkommen zwischen 1000 und 1200 (SGB II, 11b) 20,00 20,00 Nettoentgelt im Monat1001,00 895,00 Bruttolohn im Monat1348,00 1176,00 Stundenlohn bei einer wchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden 7,75 6,76
  • Folie 20
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Pfndungsfreigrenzen fr Arbeitseinkommen Pfndungsfreigrenze fr Alleinstehende ohne Kinder (1. Juli 2011 bis 30. Juni 2013) Nettoeinkommen im Monat1030,00 Euro Bruttolohn im Monat1397,94 Euro Stundenlohn bei einer wchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden8,03 Euro
  • Folie 21
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Armutsschwelle WHO und OECD definieren Personen als arm, die vom Median des Netto- quivalenzeinkommens weniger als 50 Prozent zur Verfgung haben. Bruttostundenverdienst 2010 (Median) 15,54 Euro (Quelle: Statistisches Bundesamt 2012) Brutto-Armutslohn pro Stunde 7,77 Euro
  • Folie 22
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Gerechter Arbeitslohn laut Europischer Sozialcarta (ESC) Europische Sozialcharta des Europarates von 1961 (Artikel 4: Das Recht auf ein gerechtes Arbeitsentgelt) 60 % des durchschnittlichen Nettolohnes Nettostundenverdienst 2010 (Median) 10,68 Euro (Quelle: Statistisches Bundesamt, 2012) Gerechtes Arbeitsentgelt nach ESC Netto 6,40 Euro Gerechtes Bruttoentgelt je Stunde 9,00 Euro
  • Folie 23
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Rentenhhe Ab 2030 droht Arbeitnehmern, die 2500 Euro brutto im Monat verdienen und 35 Jahre gearbeitet haben, eine Rente in Hhe des Grundsicherungsbetrags von 688 Euro. (aus: Spiegel Online, 02.09.2012) Dies entspricht einem Bruttostundenlohn in Hhe von 14,37 Euro bei einer 40- Stunden-Woche
  • Folie 24
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Lohnwucher/ Sittenwidriger Lohn Sittenwidrigkeit und Wucher gem. 138 BGB Aufflliges Missverhltnis liegt vor, wenn der vertraglich vereinbarte Lohn max. 2/3 des entsprechenden Tariflohns des einschlgigen Wirtschaftszweigs betrgt (aus der Rechtsprechung des BAG)
  • Folie 25
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Grenzen zum sittenwidrigen Lohn Qualifizierte Beschftigte (Anfangsentgelt in Euro) Grenze zum sittenwidrigen Lohn 2012 Swarenindustrie14,48 9,66 Speditionen11,34 7,56 Bckerhandwerk11,33 7,56 Einzelhandel10,82 7,21 Gastgewerbe10,37 6,91 Omnibusgewerbe 9,33 6,22
  • Folie 26
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Unterste Entgeltstufe TV-L Grundlage: Tarifvertrag fr den ffentlichen Dienst der Lnder (TV-L) Ausgehandelt zwischen Sozialpartnern EG 1 Stufe 2: 1528,05 Euro brutto im Monat ab 01.01.2014 1573,13 Bruttostundenlohn: 8,82 Euro ab 01.01.2014 9,08 Euro (Aktueller vergabespezifischer Mindestlohn nach TVgG-NRW 8,62 Euro)
  • Folie 27
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Instrumente/ Handlungsfelder Gesetzlicher Mindestlohn (Bundesinitiativen) Mindestlhne im AEntG (zurzeit 12 Branchen mit ca. 4 Mio. Beschftigten) Allgemeinverbindlicherklrungen in NRW (3 Branchen mit ca. 400 Tsd. Beschftigten)
  • Folie 28
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Tarifliche Entgelte im Gaststtten- und Hotelgewerbe NRW 8,50 5,18 6,67 2,44 10,70 Untersten Entgeltgruppen AVE
  • Folie 29
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Tarifliche Entgelte im Friseurgewerbe NRW 8,50 7,94 3,88
  • Folie 30
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Tarifliche Entgelte im Wach- und Sicherheitsgewerbe NRW Mit Einschrnkungen allgemeinverbindlich aktueller Tarifabschluss durch Schlichtung
  • Folie 31
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Instrumente/ Handlungsfelder Tarifliche Standards bei der Vergabe ffentlicher Auftrge (TVgG- NRW) und bei der Wirtschaftsfrderung (Richtlinie Einschaltung Landesschlichter bei gewerkschaftlichen Bedenken) Tarifliche Standards bei der Vergabe Orientierung auf tarifliche (Mindest-) Standards
  • Folie 32
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Das Tarifregister
  • Folie 33
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Registrierte Tarifvertrge Jhrlich 1.700 Tarifvertrge
  • Folie 34
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Informationsangebot Internet www.tarifregister.nrw.de ( 24.500 Besucher/ Monat) Telefonische Ausknfte durch Nordrhein-Westfalen direkt ( 520 Anrufe/ Monat) Schriftliche Ausknfte durch die Fachabteilung LS im MAIS ( 550 Anfragen/ Jahr)
  • Folie 35
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Angebot umfasst Informationen aus Tarifvertrgen Tarifdaten aus Branchen und Berufen bersicht ber Ausbildungsvergtungen Mindestlhne / Lohnuntergrenze Tarifspiegel (Grundvergtungen bis 8,50 Euro je Stunde) Auswertung der Tarif-Lohnentwicklung u.a.
  • Folie 36
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Folie 37
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Folie 38
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Instrumente/ Handlungsfelder Regionale Allianzen (Bndnisse der Sozialpartner fr fairen Lohn in xxx, Gewerkschaften, NGOs, Kommunale Sozialpolitik und Wirtschaftsfrderung etc.)
  • Folie 39
  • Tarifregister des Landes Nordrhein-Westfalen Vielen Dank fr Ihre Aufmerksamkeit