Click here to load reader

Unterhalt an Liegenschaften vorher nachher. Unterhalt an Liegenschaften vorher nachher

  • View
    108

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Unterhalt an Liegenschaften vorher nachher. Unterhalt an Liegenschaften vorher nachher

  • Folie 1
  • Unterhalt an Liegenschaften vorher nachher
  • Folie 2
  • Unterhalt an Liegenschaften vorher nachher
  • Folie 3
  • Unterhalt an Liegenschaften Unterhalt ? Unterhalt
  • Folie 4
  • Folie 5
  • Wichtigste Renovationsarbeiten und Materialien: Kittfugen: 5-8 Jahre Unbedingt laufend zu kontrollieren! Folgeschden durch Undichtigkeit. Malerarbeiten: 5-20 Jahre - Aussen: Die Fassade ist das Gesicht des Hauses. Ein Gesicht verrt viel ber das Befinden. Ein Gesicht drckt Stimmung aus. Ein Gesicht will aber auch gepflegt sein. Regelmssige Reinigung und Nahrung, Schutz vor Wettereinflssen sind ntig, um jugendliche Frische zu bewahren. - Innen: Pflege von Holzwerken analog aussen. - Farbgebungen, denn Farben bringen Leben in unsere Rume, schaffen Stimmung und mittels einer durchdachten Farbgestaltung kann die Raumgeometrie optimiert werden. Der Mensch ermdet am schnellsten in weissen Rumen: Weiss reflektiert das auftreffende Licht im hohen Masse. Bden: 10-20 Jahre (Teppich, Fertigbden), 25-40 Platten Teppichersatz durch Laminat, Parkett oder Platten (Hygiene), 8-tung vor Bodenbelagsersatz in lteren Husern (Kalte Bden, da keine Bodenheizung). Vorsicht bei Platten in Holzbauten. Kche: Mbel 10-20J, Gerte 10-15J Nicht nur Ersatz der best. Kche, sondern auch eine geeignete Komfortverbesserung anstreben. BAO, GWA, Steinabdeckung
  • Folie 6
  • Heizung: Erzeugung = 15-20 Jahre, Verteilung 20-40Jahre Neue Heizung reduziert den Verbrauch, Nicht nur eine Variante prfen evtl. auf Eigentmer von spez. Anlagen hren, Sonnenkraft, Pullover statt Tshirt etc. Fenster: 25-30 Jahre (IV-Fenster) alle 5-10 Jahre aussen streichen, was die Lebenserwartung verlngert um ca. 5-10 Jahre. Neue Fenster verbessern auch die Wrmeeigenschaften und sparen Heizkosten, wobei richtiges Lften nach einer Fenstersanierung von grosser Wichtigkeit wird (Vernderung Klima, Dichtigkeit). Fassaden: Nachdmmungen nur sinnvoll, wenn Fenster vorgngig oder zugleich erneuert werden. Hinterlftete Fassade von Vorteil (Dampfdiffusionen) Nasszellen: Wandel vom gelegentlichen Baden zum tglichen Duschen. Anordnung verndern evtl. sep. WC, Lav. / Bad, Lavabo. Entlftungen! Elektro: Grosser Wandel in den letzten 20-30 Jahren, Haushaltgerte, Computer, Internet nicht nur im Bro, sondern in fast jedem Zimmer. Absicherungen Hausinstallationen. Balkon: Der Anbau-Balkon oder die Vergrsserung des bestehenden Balkons ist fr jedes Haus von Vorteil und bedeutet mehr Wohnqualitt. Der Nutzen zeigt sich zudem in einer deutlichen Wertsteigerung ihrer Liegenschaft. Dach: Herz des Hauses! Je mehr Vordach umso besser fr Haus/Fassade. Jhrliche Kontrolle
  • Folie 7
  • Wichtigste Punkte bei der Planung von Renovationen: Die besten Ideen und kreativsten Lsungen sind nur gerade soviel wert wie ihre Umsetzung. Dazu gehrt eine sorgfltige Bestandesaufnahme, Planung und das entsprechende Bewilligungsprozedere sofern ntig. Dies erleichtert eine speditive Abwicklung. Genaue Bau- und Installationsplne sind fr die produktive Seite ein Faktor, der ber viele Mehr- und Nebenkosten entscheidet. Die konsequente Termin- und Finanzkontrolle ermglicht einen verbindlichen Endtermin und das Einhalten der berechneten Kosten. Eine gute Bauleitung wird immer wichtiger und sichert einen koordinierten und organisierten Bauablauf.