Click here to load reader

Vorlesung Unfallchirurgie Wirbelsäule - mh- · PDF fileUntere HWS (C 3 – C 7) Häufigkeit HWS Distorsion oHWS uHWS BLWS Kinder Alter Tumor Knöcherne Verletzung: ... offene Fraktur

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Vorlesung Unfallchirurgie Wirbelsäule - mh- · PDF fileUntere HWS (C 3 – C 7)...

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    eVorlesung UnfallchirurgieVorlesung Unfallchirurgie

    WirbelsuleWirbelsuleFehlstellung wieviel zu erwarten ? Korrekturverlust ? wieviel wird

    toleriert?operativ ?

    konservativ ?Instabilitt Neurololgie ? Schmerz ?

    Funktion Beweglichkeit Sicherheit Stabilitt

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    e

    Hufigkeit von WS VerletzungenHufigkeitHWSDistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    Verletzungsschwerpunkte

    HWSHWS

    thorakolumbaler thorakolumbaler bergangbergang

    4% aller Unflle15% bei PolytraumaIndir. Trauma 15% mehretagig

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    eHalswirbelsule

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    Basisdiagnostik Konv. Rntgen HWS in 2 Ebenen Dens Zielaufnahme Problem: Disko-ligamentre Verletzungen

    nicht abgebildet

    HWS Funktionsaufnahmen

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    e

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    HWS Distorsion

    Unfallmechanismus:Peitschenschlag

    Anamnese: Auffahrunfall (Hyperextension Hyperflexion)

    Klinik: spontane Nackenschmerzen Schmerzhafte Bewegungseinschrnkung Kopfschmerzen Objektivierbare neurolog. Ausflle sehr selten

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    e

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    HWS Distorsion

    Diagnose: AusschludiagnoseAnamnese, klin. und neurolog. UntersuchungAktive/ passive HWS Beweglichkeit

    Rntgen: HWS 2 Eb., Dens Ziel, HWS Fkt.ggf. BV-Durchleuchtung, ggf. CT und MRT

    Therapie: konservativ, KEINE Ruhigstellung Antiphlogistika,Krankengymnastik

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    eAtlanto-okzipitale Dissoziation C0/C1 Meist primr oder binnen weniger Stunden tdlichMeist primr oder binnen weniger Stunden tdlich Hufig Kinder oder uere VerkehrsteilnehmerHufig Kinder oder uere Verkehrsteilnehmer

    Atlasfraktur (C 1) Meist hinterer Bogen Doppelseitiger

    Bogenbruch (JEFFERSON)

    Mechanismus:Axiale Stauchung

    Therapie:konservativ: Miami J Collar fr 6-8 Wochen

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    e

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    Dens axis Frakturen (C 2)

    Typ II

    Denshalsmeist instabilTh.: operativ, anschl. Krawatte fr 6 Wochen

    15 % aller HWS Verletzungen

    Klassifikation: ANDERSON Typ III

    Densbasismeist stabilTh.: konservativHalo oder Krawatte fr 6-12 Wochen

    Typ I

    Kncherner Ausri der Ligg. alaria

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    eKonservative Behandlung HWS

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    Miami J Collar

    Minerva Gips

    Halo Fixateur

    Crutchfield Extension

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    eWelches sind die Besionderheiten

    bei Axiskrperfrakturen (C 2)HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    Traumatische SpondylolyseHanged man Fraktur, (EFFENDI Typ I-III)

    Mechanismus: Hyperextension und axiale Stauchungmeist ohne neurologisches DefizitCave: diskoligamentre Instabilitt C2-C3

    Therapie: abh. von Instabilitt, meist konservativ(Halo Fixateur)

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    eUntere HWS (C 3 C 7)

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    Kncherne Verletzung:Kompressionsfraktur, Querfortsatz-, Bogenbruch

    Knchern-ligamentre Verletzung:Berstungsfrakturen, Luxationsfrakturen

    Ligamentre Verletzung:Traumatische DiskushernienLuxation, Subluxation

    VerletzungsmechanismusSturz mit Anschlagen des KopfesKopfsprung in flaches WasserHyperextension/ -flexion

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    e

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    Untere HWS (C3 - C7)

    Klin. Zeichen:Spontane Nackenschmerzen, Druck-/ Klopfschmerz, Fehlhaltung des Kopfes,Schmerzhaft eingeschrnkte Beweglichkeit

    Diagnostik: Konv. Rntgen in 2 Ebenen (s. oHWS)Cave: HWK 7 mit abbildenIm Zweifel Schwimmeraufnahme oder CT

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    eBrust- und Lendenwirbelsule

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    Klin. Symptome:lokale Schmerzen, cave: retroperitoneales Hmatom paralyt. Ileus

    Verletzungszeichen:Inspektion: Hmatom, GibbusPalpation: Delle, lokaler Druckschmerz

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    e

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    Brust- und Lendenwirbelsule

    Klassifikation (MAGERL et al.)

    A Kompressionsverletzung

    B Flektionsdistraktionsverletzung

    C Rotationsverletzung

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    e

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    A Kompressionsverletzung

    A1 Impaktionsbruch A2 Spaltbruch A3 Berstungsbruch: Hinterkante verletzt

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    e

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    B Flektionsdistraktionsverletzung

    m., 66 J, Sturz aus dem KirschbaumBWS Verletzung und Sternumfraktur

    Zerreiung der dorsalen Ligamente (oder Dortfortsatz horizontal, oder vorderes Lngsband)

    tastbare Delle typisch an der BWS oft bersehen oder als nur A gewertet Indikatorverletzung: Sternumfraktur

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    e

    C RotationsverletzungVersatz der DornfortsatzlinieRotation der PedikelDoppelprojektion der Hinterkante einseitig

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    Versatz der Hinterkante Einseitige Querfortsatzfraktur

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    e

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    BLWS Therapie

    Geschlossene RepositionDorsaler Durchhang

    Reposition in Bauchlage auf dem OP Tisch

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    e

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    BLWS Therapie

    Konservativ Indikation: stabile A-FrakturenEngmaschige klinische und radiologische Verlaufskontrollen !!

    funktionellKurzdauernde Bettruhe, Analgetika,Mobilisation rckengerecht unter krankengymnastischer Anleitung

    uere RuhigstellungGipsmieder ???Dreipunkt Korsett ???

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    eB&LWS TherapieB&LWS Therapie

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    OperativOperativoffene Frakturoffene Frakturinstabile Verletzunginstabile VerletzungFehlstellung Fehlstellung neurologisches Defizitneurologisches DefizitSchmerzenSchmerzen

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    eB&LWS Therapie

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    Operative VersorgungOperative VersorgungWinkelstabiler dorsaler Fixateur interne,Winkelstabiler dorsaler Fixateur interne,

    Ventraler hhenvariabler WirbelkrperersatzVentraler hhenvariabler Wirbelkrperersatz

    Beispiel: Endoskopische vordere Stabilisierung durch Ersatz des Wirbelkrpers mit expandierbarem Titankrbchen. Doppellumentubus mit einseitig beatmeter Lunge re, Thorakoskopie links in Hhe von LWK 1. Links: Zwerchfell, oben: Aorta, rechts: nicht beatmete Lunge, unten: Rippen

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    eWS Frakturen bei M. BechterewProbleme

    steife WS - Hebelarme geringe Gewalt Fraktur unter-diagnostiziert unter-schtzte Instabilitt Neurologie (65%)

    OP Probleme Intubation Lagerung

    technische Probleme groe Hebel langstreckige Fixierung hohe Implantatbelastung

    Blutungung

    konservativ nur HWS Gefahr: Neurologie

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    e

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    WS Verletzungen bei Kindern

    Relativ selten Verletzungsschwerpunkt obere HWS

    (relativ groer Kopf) Relativ hufig mit neurologischem DefizitSonderform: SCIWORA (Spinal Cord Injury Without Radiographic Abnormities)

    w. 5 Jahre

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    e

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    WS Verletzungen im Alter

    Osteoporotischer Knochen Kompressionsfrakturen bei Bagatelltraumata Selten neurologische Defizite Im R hufig alte und frische Fx nebeneinander

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    e

    Neuer Behandlungsansatz:Vertebro-/ Kyphoplastie

    HufigkeitHWS

    DistorsionoHWSuHWS

    BLWSKinderAlterTumor

    Stabilisieren des osteoporotisch gesinterten Wirbelkrpers mit Einbringen von flssigem Knochenzement vorheriges Aufrichten des gebrochenen Wirbelkrpers

  • ww

    w.m

    hh-u

    nfal

    lchi

    rurg

    ie.d

    e

Search related