Anatomisch bilateral typische Lokalisation symptomfrei unverändert PathologischAnatomisch bilateral typische Lokalisation symptomfrei unverändert Pathologisch

  • View
    216

  • Download
    1

Embed Size (px)

Text of Anatomisch bilateral typische Lokalisation symptomfrei unverändert PathologischAnatomisch bilateral...

Erkennen von den haufigscten Mundkrankheiten in der allgemeinen Praxis

Mundschleimhautkrankheiten in der allgemeinen zahnrztlichen PraxisDr. Czegldy gota Mundschleimhaut-Variationen Anatomischbilateral typische LokalisationsymptomfreiunverndertPathologisch

Klinische Variationen der gesunden MundschleimhautLinea albaFordyces FleckLeukoedemaLingua geographicaTonsilla linguae lat. PapillahypertrophieSublinguale Varikositt

Linea albaLinea interdentalis ist eine vllig harmlose streifige Linie im Bereich der Wangenschleimhaut, die sich auf der Okklusionsebene der Zahnschlussleiste befindet (Linie zwischen Eckzahn und letztem Molar).Fordyces FleckHarmlose, freieTalgdrsen, die sich an einem ungewhnlichen Ort des Krpers befinden (ektopisch). Sie knnen eine Gre von einem bis fnf Millimeter erreichen.Hufigste Lokalisationen in der Mund sind Oberlippenrot und Wangenschleimhaut.Sie werden alsfreieTalgdrsen bezeichnet, da sie in keiner Verbindung zu einem Haar stehen.LeukoedemDasLeukdemist ein meist symmetrisch im Planum buccale auftretender, milchig-weisser Schleier der Mundschleimhaut. Er lsst sich nicht abwischen undverschwindetdurch Dehnung der Schleimhaut wieder.

Lingua geographicaLandkartenzungeentsteht durch eine die Lokalisation wechselnde Atrophie der Papillae filiformes, was sich als rtliche Vernderung mit gelblich-weissem Randsaum ussert. Diese Normvariante tritt familir gehuft auf, wird durch Stress oder bestimmte Nahrungsfaktoren beeinflusst.Tonsilla linguae lateralisAnsammlungen vonLymphfollikeln, welche am seitlichen Zungenrand hinter der V-frmigen Grenzlinie der Papillae vallatae auftreten knnen. Diese rosafarbenen lymphatischen Gewebe sind meist lappig geformt und knnen bei Entzndungsprozessen anschwellen.PapillahypertrophieSublinguale VarokositatAlterationen der MundschleimhautLsionenAlteration in der Farbe- Heller meistens weiss- Dunkler rot oder pigmentiertAlteration im Gewebe- Mangel - Proliferation

Weisse FleckenOberflchen-AblagerungenEpitheldysplasie (Verdickung)Subepitheliale Vernderungen

Oberflchen-AblagerungenAbwischbarNicht transluzentRauhMateria albaChemische VerbrennungenPseudomembranose CandidiasisWeisse Flecken mit EpitheldysplasieNicht abwischbarNicht transluzent RauhFokale VernderungenFriktionskeratoseLeukoplakieLeukoplakieSimplexVerrucosusNodularisErosivGrosse, diffuse VernderungenStomatitis nikotina palatiSmokless tobaccoBelegte ZungeMultifokale VernderungenHaarleukoplakieHyperplastische CandidoseLichen planusLupus erythematodesLichen orisWeisslicheNicht abwischbareFeine linienfrmige, netzartigeExtraoral rtliche Papeln

Was ist Lichen ruber (Kntchenflechte)Erkrankung der Haut und der Schleimhute (Mund und Genitalbereich)Etwa 1% der Gesamtbevlkerung sind von Lichen ruber betroffenKommt bei Mnnern und Frauen und in jedem Alter vor; Frauen etwas hufiger sind ber 40 betroffen21Lokalisation in der MundWangenschleimhaut ( beidseitig) 90% Zunge (Rcken, Seiten) 30%Alveolarfortsatz (gingivitis deskvamativa)15%Gaumen, Lippen und Unterflache der Zunge -selten22Weisse FormenRetikularPlaque form (leukoplakischer)AnularRote FormenErosivusUlcersusBullosusSystematischer lupus erythematodesAutoimmunerkrankungMundschleimhautbeteilung bei 30%Hautsymptome bei 80% der PatientenNetzfrmige Erosionen und Ulzera wochen- bis monatelang bestehendCandidose mglichMit Polyarthritis, Polymyositis, Nephritis, Polyserositis Discoider Lupus erythematodesMilder und hufigerHaut- und SchleimhautvernderungenAn der Lippe, Wange, Zunge, GaumenScheibenfrmiges erhabenes Erythem mit zentraler Delle, weisse radire Streifen, keine UlzeraAusheilen in weissen NarbenFrauen, 20-40 Jahren

Subepitheliale VernderungenNicht abwischbarTransluzentGlattNarbe (Sclerose)Submucose Fibrose

Grund der roten MundschleimhautvernderungenHypervaskularisation (Entzndung, Varikositt)Mundschleimhaut AtrophieBlutung in das Bindegewebe (Haematom)HmangiomTiefrote, blaurote oder hautfarbeneHalbkugelig oder flach tumorsWeichAblassung durch GlasspateldruckMeistens an der Zunge, Wange, LippenErblassung durch Glasspateldruck

Rote Vernderungen ohne ErblassungHaematomGlossitis rhombica medianaKaposi-SarcomErythroplakie

32Pigmentierte VernderungenEndogen - Melanin - Bilirubin - EisenExogen - Systemische - LokaleIdiopatische Melanin PigmentierungUmschriebene, flache, brunlich-dunkle FleckenErworbene oder angeborene HyperpigmentierungAsymptomatischLok.: Wange, Lippenrot, GingivaJedes AlterBedingt durch vermehrte Ablagerungen von Melanin in der MukosaBei dunkel pigmentierten Menschen physiologischRegelmssige KontrolleMorbus AddisonDiffuse, fleckige PigmentierungSubj. Beschwerden: Mdigkeit,Adynmie, belkeit, GewichtsverlustAuftretend in Nhe mechanischer BelastungAn der Wangenschleimhaut hufigBehandlung durch EndokrinologenMalignes MelanomDunkel, brunlich bis blauschwarzKnotige ErhabenheitGelegentlich blutend und ulzerierendDe novo oder wegen melanozytrem Nvus Lok.: Oberkiefer-alveolarfort-satz, GaumenSofortige berweisungExogen PigmenteSystemische Pigmentierungen - Schwermetall Toxikose - MedikamenteLokale Pigmentierungen - Chemikalien - TtowierungenMundschleimhaut-GeschwreAkute GeschwreRckkehrende GeschwreAutoimmunkrankheitenGeschwre mit Gewebe-Beschdigungen

Epithel und BindegewebsdefektTraumatischer UlkusKleinflchigFibrinbedeckte UlzerationSchmerzhaftmechanische IrritationTh.: Ursache ausschaltenMorsicatio buccarum et labiorumSchleimhaut mazeriertWeissliche Hautfletzen, Haematome, Erosionen und UlzerationenMeist lok.: Wange, Unterlippe

Chronisch rezidivierende AphtenRunde, schmerzhafte Defekte mit fibrinser Pseudomembran bedecktEntzndlicher gerteter RandsaumAet.: genetisch?, psychogen?, autoimmun?, viral?Lok.: nichtkeratinisierte SchleimhautJngeres bis mittleres AlterFrauen hufigerTh.: symptomatisch

Klinische Variationen

Minor AphtaMajor AphtaHerpetiform UlzerationAgranulozytoseNekrose, tiefe UlzerationenAngina agranulocytoticaAet.: allergisch (Chemikalien, Medikamente)Sehr kurze AnamneseSchttelfrost, FieberKeine Anmien, keine PurpuraBei Verdacht sofort berweisen aetiologische Faktoren eliminieren

Leukmien (AML, ALL)Nekrosen, zerfallende Ulzera mit unterminierten RndernGewebsvermehrung der GingivaFoetor ex oreSchweres KrankheitsgefhlAnmien, BlutungsneigungBsartiges qualitatives und quantitatives BlutbildBei Verdacht sofort berweisen

Vesikulo-bullose SchleimhautvernderungenVesicula (Blschen): ber Schleimhaut erhaben, bis 5mm grosser mit Flssigkeit gefllter Hohlraum, liegt intra- oder subepithelial. Ursache: meist Entzndung.Bulla (Blase): Grosses Blschen >5mm. Ursache: Plasmaexsudat oder mit Blut gefllt.

Autoimmun vesiculo-bullose ErkrankungenPemphigoidPemphigusAutoantikrper gegen Bestandteile der BasalmembranErbsen- bis haselnussgrosse Blasen die erodierenSubepitheliale BlasenbildungSubepithelial EntzndungAutoantikrper gegen Bestandteile der Interzellularsubstanz der EpithelzellenSchlaffe Blasen, schmerzhafte ErosionenIntraepitheliale BlasenOhne Entzndung

PemphigusOhne Therapie meist tdlich verlaufendIn der Mundhhle erscheint dieses zuerstRasch platzende, dnne Blasen, schmerzhafte ErosionenLok.: Gaumen, Unterlippe. GingivaMitbehandlung von DermatologenPemphigoidLok.: Gingiva, GaumenIrregulare Erosionen, Geschwre, manchmal BlasenNikolsky Symptom (nur an der Haut)Einheilt mit NarbeMeistens nur intraorale Lsionen