Philippe mendez portfolio

Embed Size (px)

DESCRIPTION

 

Text of Philippe mendez portfolio

  • PORTFOLIO 2014 P H I L I P P E M E N D E Z - A R C H I T E C T E A D E

  • CURRICULUM VITAE

    Comptences

    Loisirs

    * C.A.D: Autocad, Rhinoceros, Vectorworks, Allplan. * 3d: Rhinoceros, Sketchup.* Renderings: V-ray, Cinma 4d, Maxwell render. * Graphiques: In design, Photoshop. * Autres: Excel, Word, Dreamweaver. * Langues: Franais: Native language. Anglais: Courant. Allemand: Bon.

    * Badminton, surf, ski de randone, menuiserie.

    Exprience professionnelle

    2012 - 2013

    2010 - 2011

    2009

    2005 - 2007

    * ARREBITA! Porto - PT

    * 180 GRAD Architekten GmbH - Heerbrugg - CH Rendus pour diffrents concours et projets Projet de rnovation dune maison Saint-Gall

    * SCHALLERT-WST Architekten ZT - Rankweil - AT

    * OSKAR LEO KAUFMANN | ALBERT RF ZT GmbH - Dornbirn - AT Dveloppement de concepts, conception de plans, modlisation 3D, production de maquettes Rendus et visualisations pour diffrents projets et concours. Masterplan ussere Seestadt - Bregence - 1er prix Muse MWK - Francfort - Mention honorable Caserne de pompiers - Gtzis - Mention honorable

    * MOLNAR & PICCINATO architectes - Lyon - FR* FM Projet - Lyon - FR

    Stages* G. DESGRANDCHAMPS architecte - Saint-Cergues - Haute Savoie - FR* ATELIER 3 BABIN-RENAUD architectes - Paris - FR* ATELIER QUADRA Architecture - Alpes de haute provence - FR

    Formation

    2013

    2008

    2007

    2006

    ARCHITECTE ADE - ENSA Marseille

    * Masterclass PORTO-ACADEMY 13 . Indexnewspaper

    * Master 2 E.N.S.A.M - Marseille - FR (cole Nationale Suprieure dArchitecture de Marseille) Obtention du grade de master en architecture Professeurs: A. Calvi, G. Faivre

    * Master 1 E.P.F.L - Lausanne - CH (cole Polytechnique Fdrale de Lausanne) Professeurs: P. Berger, J. C. O. Sancho Osinaga & S. Madridejos

    * Licence E.N.S.A.M - Marseille - FR (cole Nationale Suprieure dArchitecture de Marseille) Professeurs: F. Brugel J.-L. Bouchard, M. Pellen

    Profil

    adresse

    telemail

    date de naissance

    nationalit

    * Permis B

    * 20 rue de la victoire 33730 Prchac 0782376402 philippe.mendez@hotmail.fr

    * 23-01-1984

    * Franaise

  • 001

    COMPETITIONS

    WORKSHOPS RHYBOOT . ALTSTTTENSCHOOL NEFENFELD . WIDNAUTHYSSEN KRUPP HEADQUARTERS . BERLINMASTERPLAN USSERE SEESTADT . BREGENZMUSEUM MWK . FRANKFURT AM MAIN FIRESTATION . GTZISLIST

    4. PRIZE

    1. PRIZEMENTION MENTIONLIST

  • 2013

    Der Wettbewerbsbeitrag schlgt zwei k lare in s ich struktur ierte Baukrper vor, d ie durch ihre Stel lung zueinander im Sdwesten und Nordosten jewei ls e ine Frei f lche aufspannen. Bei der Entwicklung des Wegesystems wurde grosser Wert auf e ine klare Trennung zwischen Verkehrs - und Fussgngerbe -reich gelegt . Somit entstand im Zentrum der Anlage e in ver-kehrsfreier Zwischenhof ausschl iessl ich fr Fussgnger. Dieser dient a ls Tref fpunkt und biete hoheAufenthaltsqual i tt whrend der Arbeitspausen und beim Bewegen innerhalb des Areals .

    Auf Grund der diagonal durch das Grundstck ver-laufenden Kanal le i tung s ieht der Wettbewerbs -beitrag zwei Gebude west l ich und st l ich von dieser vor. Zum einen wird e in Werkstattsgebude mit Hautlager und Anl ieferung vorgeschlagen und zum anderen ein Gebude was hautschl ich f-fent l iche Nutzungen und Brof lchen beinhaltet . Erschlossen werden bei Gebude ber e inen zen-tralen Windfang, der s ich inden Zwischenhof der Umgebung schiebt und im inneren des Gebudes in das Zentrum le itet .

    Die innern Erschl iessungskerne s ind befusst im Zentrum gelagert und bieten somit auf jeden Geschoss e ine Adresse und eine gute Orient ierrung.Beide Gebude erhalten im Erdgeschoss e inen massiven Betonsockel und in den beiden Obergeschossen einen schwebenden Holz la-mel lenschirm der ber die Fassade ge zogen wird. Da die Obergeschosse die hchste F lexibi l i tt aufweisen, musste auch ein entsprechende f lex ible Fassade gefunden werden. Zum einen dient die Verkleidung als Sonnenschutz die das Tagesl icht gef i l tert in das Innere le i tet und durch ihre Glas -bnder im Brstungsbereich den Bl ick auf die ang-renzende Landschaft f re ig ibt . Fr sehr f lachste -hendes L icht in den Wintermonaten ermgl icht e in Sonnenschutzscreen eine zustzl iche Beschattung.

    DE

    WORKSHOPS RHYBOOT Altsttten . Schwitzerland

  • Lngsschnitt Lngsschnitt

    Lngsschnitt Lngsschnitt

    Q

    u

    e

    r

    s

    c

    h

    n

    i

    t

    t

    Q

    u

    e

    r

    s

    c

    h

    n

    i

    t

    t

    Q

    u

    e

    r

    s

    c

    h

    n

    i

    t

    t

    Q

    u

    e

    r

    s

    c

    h

    n

    i

    t

    t

    Werkstatt B439.00 m2

    Sitzungszimmer 136.50 m2

    Archiv/Verwaltung23.00 m2

    Bro 116.00 m2

    Sitzungszimmer 235.00 m2

    Doppelbro 223.50 m2

    Sitzungszimmer 335.00 m2

    Empfang75.00 m2

    Zugang Werkstatt A

    Zugang Werkstatt B

    Werkstatt A325.00 m2

    Hr-Garderobe/Duschen35.00 m2

    D-Garderobe/Duschen35.00 m2

    Liegeraum Personal 112.00 m2

    Lasten-aufzug

    Personen-aufzug

    Lastenaufzug3.20 x 2.20m

    Personen-aufzug

    Vorbereich60.00 m2

    Arbeitsvorbereitung 38.00 m2

    Doppelbro 122.50 m2

    Bro 116.00 m2

    Bro 216.00 m2

    Bro 316.00 m2

    Bro 416.00 m2

    Bro 516.00 m2

    Bro 616.00 m2

    Bro 716.00 m2

    Bro 816.00 m2

    Bro 916.00 m2

    Bro 1016.00 m2

    Bro 1116.00 m2

    Bro 1216.00 m2

    Bro 1316.00 m2

    Aufenthaltsraum/Personal35.00 m2

    Serverraum/Telefonzentrale23.00 m2

    IV-WC5.00 m2

    Kopierraum/Lager17.00 m2

    Garderobe 126.00 m2

    Garderobe 215.00 m2

    Garderobe 310.00 m2

    Hr. - WC/Duschen24.00 m2

    D - WC/Duschen32.00 m2

    Gang48.50 m2

    Gang52.00 m2

    Schulungsraum43.00 m2

    Materialraum12.50 m2

    Sanittsraum17.50 m2

    Liegeraum Personal 218.00 m2

    D-WC9.00 m2

    IV-WC4.50 m2

    Hr-WC17.00 m2

    Gang7.00 m2

    Gang7.00 m2

    Bro Leiter 212.00 m2

    Bereich fr Tageslager

    Bro Leiter 112.00 m2

    Bereich fr Tageslager

    Bro Leiter 312.00 m2

    Bro Leiter 212.00 m2

    Bro Leiter 112.00 m2

    Mobile Putzcontainer2 x 3.00 m2

    Mobile Putzcontainer2 x 3.00 m2

    RHYBOOT

    Werkstatt

    Beschftigungswerkstatt

    Verwaltung

    Essraum

    Mehrzweckraum

    Trockenraum

    Eingangshalle

    Freizeitraum

    Windfang

    Verwaltung

    Hauptlager Hauptlager Warenannahme Anlieferung420.50 MM

    435.50 MM435.50 MM

    Garderobe Kche Garderobe Fac. Garderobe Fac.

    Kriessernstrasse

    2. Obergeschoss +10.14

    1. Obergeschoss +5.57

    Erdgeschoss 0.00

    Dach +15.00

    4

    2. Obergeschoss +10.14

    1. Obergeschoss +5.57

    Erdgeschoss 0.00

    UUntergeschossZementunterlagsboden 60 mmBetonplatte 300 mmBodendmmung 100 mmAusgleichsschicht 40 mmPfahlfundamentation

    Untergeschoss - 3.75

    Bodenaufbau 1.OGMassivholzboden (Verwaltungsbau) /Hartbeton (Gewerbebau)Estrich 60 mmTrittschalldmmung Holzfaserdmmplatten 40 mmberbetondecke 100 mmRippendecke RP 60 600 mm

    Bodenaufbau 2.OGMassivholzboden (Verwaltungsbau) / Hartbeton (Gewerbebau)Estrich 60 mmTrittschalldmmung Holzfaserdmmplatten 40 mmberbetondecke 100 mmRippendecke RP 60 600 mm

    Brstungselement

    Brstungselement

    Brstungselement

    Bodenaufbau Erdgeschoss (Ausbildungsraum / Cafeteria)Massivholzboden (Verwaltungsbau) / Hartbeton (Gewerbebau)Estrich 100 mmTrittschalldmmung Holzfaserdmmplatten 40 mmOrtbetondecke 300 mm

    Tragstruktur Erdegeschoss Ortbeton

    Fassadenaufbau 1.OG / 2.OGBrstungselement gestrichenDmmung 180 mmHinterlftung 40 mmHolzplatte schwarz gestrichenHolzlamellen 250/60 mm

    Fassadenaufbau EGBetonelement gestrichen 180 mmDmmung 180 mmHinterlftung 40 mmBetonelement 80 mm

    Dachaufbau +14.18Extensive Dachbegrnung 80 mmSchutzvliessOber-/UnterbahnGefllsdmmung PUR Alu 200 - 260 mmDampfbremseberbetondecke 100 mmRippendecke RP 60 600 mm

    Bodenaufbau TerrasseHolzlattenrostUnterkonstruktionFundament

    Dachrand + 15.00

    Ausblick

    Ausblick

    Gute bauliche Beschattung der Fenster dank Holzlamellen

    Nachtauskhlung durch natrliche Lftung mit Fenster

    Grosse aktivierbare Speichermasse dank massiverBauweise und Rippendecken

    gefilt

    erte

    s Lic

    ht

    gefilt

    erte

    s Lic

    ht

    direktes Licht

    direktes Licht

    Untergeschoss

    Bodenaufbau 1.OG

    Bodenaufbau 2.OG

    Bodenaufbau Erdgeschoss (Ausbildungsraum / Cafeteria)

    Fassadenaufbau 1.OG / 2.OG

    Fassadenaufbau EG

    Dachaufbau +14.18

    Bodenaufbau Terrasse

    Tragwerk

    Heizungsanlage

    Lftungsanlage

    WORKSHOPS RHYBOOT . ALTSTTTEN . SWITZERLAND

    NORTH ELEVATION

    SOUTH ELEVATION

    SECTION

    1 ST FLOOR PLAN

  • 2012

    Der Wettbewerbsbeitrag Campus s ieht e ine Er weiterung des Schulareals Schlatt vor, dabei wird das Areal a ls e in Tei l der grnen Mitte von Widnau betrachtet . Geplant s ind zwei s ich ergn-zende Baukrper, d ie das Gebude -Ensemble auf dem Schulgelnde in ortstypischer Streuung ver vol lstndigen - Neues Schulhaus und Aula. Somit entsteht e ine Parkanlage mit e ingestreuten f fent l ichen Bauten. Hierbei wird das Pr inzip e iner minimalen Situierung der kompakten Kubaturen verfolgt , um einen grsstmgl ichen Freiraum zu erhalten.

    Die ge zielte Platz ierung der Gebude lsst in s ich verschrnkte Pltze