Click here to load reader

TOP Select Druckminderer Anschluss-Modul HWS Druckminderer SCAN.pdf

  • View
    194

  • Download
    1

Embed Size (px)

Text of TOP Select Druckminderer Anschluss-Modul HWS Druckminderer SCAN.pdf

  • Anschluss-Modul Anschluss-Modul HWS fr

    ToPSelect

    TopSelect plus Rcksplfilter und Hauswasserstation 3/4" - 1 1 /4" (DN 20 - 32)

    ) Einbau- und Bedienungsanleitung

    PFEIFFER &lfAY ----- GRUPPE

  • Fig. 1

    Fig. 5

    2

    1

    2 3

  • Lieferumfang Anschluss-Modul (Fig. 1) mit 1 Einschraubteil mit Dichtung 2 Anschlussverschraubung mit berwurfmutter

    und Dichtung 3 Sicherungsring

    Anschluss-Modul HWS (Fig. 2) mit 1 Einschraubteil mit Dichtung 2 Anschlussverschraubung mit berwurfmutter

    und Dichtung 3 Sicherungsring 4 Anschlussmglichkeit fr Manometer 5 Hinterdruckmanometer 6 Federhaube 7 Anzeige fr Hinterdruckeinstellwert 8 Feststellschraube 9 Drehknopf fr Druckminderer 10 Druckminderereinsatz 11 Gleitring

    Verwendungszweck Das Anschluss-Modul dient zum Schnellanschluss fr Filter. Der Einbau kann in waagerechte oder senkrechte Leitungen erfolgen.

    Einbau Fliessrichtungspfeil beachten! Einschraubteil und berwurfmutter mit Einlegeteil in die Wasserleitung einschrauben. Dichtungen in das Anschluss-Modul einlegen und das Anschluss-Modul zwischen Einschraubteil und Einlegeteil verschrauben.

    Einbaulage des Manometers siehe Fig. 3. Beim Einbau des Manometers kein Hanf verwenden.

    Filter anschliessen (Fig. 5) 1. Den Sicherungsring bis zum Anschlag nach links drehen.

    2. Klauen des Gertes in die Aussparungen eindrcken und anschliessend das Gert um 45 bis zum Anschlag im Uhrzeigersinn drehen.

    3. Den Sicherungsring mit beiden Hnden bis zum Einrasten in Richtung Gert ziehen. Das Gert ist nun gegen unbeabsichtigtes Verdrehen gesichert.

    Zum Lsen des Filters den Sicherungsring an den beiden Laschen zusammendrcken und in Richtung Anschlussmodul schieben.

    Bedienung nur HWS Fig. 2 und 4 Der Druckminderer ist werkseitig auf 4 bar Hinterdruck eingestellt. Zum ndern des Hinterdrucks die Feststellschraube (8) lsen und den Drehknopf (9) verdrehen. Der Hinterdruck lsst sich durch Drehen am Einstellknopf verndern (Regelbereich 1,5-6 bar).

    Drehen im Uhrzeigersinn = hherer Hinterdruck. Drehen gegen den Uhrzeigersinn = geringerer Hinterdruck.

    Die Anzeige fr den Hinterdruckeinstellwert (7) ist ein Richtwert. Der Manometer (5) zeigt den Druck przise an. Whrend der Einstellung muss ein Auslaufventil nach dem Druckminderer mehrfach kurz geffnet und wieder geschlossen werden. Bei Wasserentnahme sinkt der Hinterdruck vorbergehend ab.

    Der Hinterdruck darf nicht mehr als 80 % des Ansprechdruckes des Warmwasser-Sicherheitsventiles betragen (DIN 1988).

    Strungsbeseitigung Hinterdruck steigt ber den eingestellten Wert an: Druck nachregulieren. Steigt der Druck trotzdem noch weiter, dann muss der Ventileinsatz (1 O) ausgetauscht werden.

    Hinweis: Beim Aufheizen des Wassererwrmers kann der Hinterdruck bis zum Ansprechen des Warmwasser-Sicherheitsventiles ansteigen. In diesem Fall muss der Rckflussverhinderer der Warmwasser-Sicherheitsgruppe berprft werden.

    3

  • Gewhrleistung Im Strfall whrend der Gewhrleistungszeit wenden Sie sich bitte unter Nennung des Gertetyps und der Produktionsnummer (siehe technische Daten bzw. Typenschild des Gertes) an Ihren Ver tragspartner, die lnstallationsfir-

    4

    Betreiberpflichten Sie haben ein langlebiges und servicefreundliches Produkt gekauft.

    Jedoch bentigt jede technische Anlage regelmssige Servicearbeiten, um die einwandfreie Funktion zu erhalten.

    Voraussetzung fr Funktion und Gewhrleistung ist die Sichtkontrolle auf Dichtheit alle 2 Monate durch den Betreiber.

    Zustzlich fr Anschluss-Modul HWS: berprfung des Ausgangsdrucks bei NullDurchfluss und bei hoher Wasserentnahme alle 2 Monate.

    Eine weitere Voraussetzung fr Funktion und Gewhrleistung ist der Austausch derVerschleissteile in den vorgeschriebenen Wartungsintervallen.

    Austausch der Verschleissteile Druckminderereinsatz alle 6 Jahre

    Nach DIN 1988 muss der Austausch der Verschleissteile durch Fachpersonal erfolgen (Installateur oder Werkskundendienst).

    Wir empfehlen einen Wartungsvertrag mit Ihrem Installateur abzuschliessen.

  • Wartungsanleitung Nur fr Anschluss-Modul HWS (siehe Fig. 2)

    Trinkwasser ist ein Lebensmittel. Hygienische Sorgfalt bei der Durchfhrung der Arbeiten sollte daher selbstverstndlich sein.

    Nach DIN 1988 muss die Wartung durch Fachpersonal erfolgen (Installateur).

    Verschleissteile DR-Einsatz 3/4 - 1" DR-Einsatz 1 1/4" Manometer

    Bestell-Nr. 1-902255 Bestell-Nr. 1-902287 Bestell-Nr. 1-606656

    Prfen des Manometer (5)

    berprfung des Ausgangsdrucks bei Null-Durchfluss und bei hoher Wasserentnahme.

    Austausch des Druckminderereinsatzes alle 6 Jahre Absperrventile vor und nach der Hauswasserstation schliessen und beide Seiten druckentlasten.

    Feststellschraube (8) lsen und Drehknopf (9) gegen den Uhrzeigersinn bis zum Anschlag drehen.

    Federhaube (6) mit einem Ringschlssel abschrauben. Druckminderer-Einsatz (10) und Gleitring (11) herausziehen.

    0-Ringe des neuen Ventileinsatzes mit Silikonfett bestreichen und den Ventileinsatz in das Gehuse einsetzen, dabei auf den richtigen Sitz der 0-Ringe achten.

    Gleitring einsetzen, Federhaube und Feststellschraube einschrauben.

    Absperrhhne vor und nach der Anlage ffnen und die Rohrleitung ber den nchstgelegenen Wasserhahn nach der Anlage entlften und das erste ablaufende Wasser ableiten.

    Druckminderer einstellen, wie unter Bedienung beschrieben.

    Alle Verbindungen auf Dichtheit prfen (Sichtprfung).

    5

  • Technische Daten

    Anschluss-Modul DN 20 25 32 Nenndruck PN 16 16 16 A mm 100 100 105 B mm 182 182 202 c R 314' AG R 1" AG R 11/

  • Technische Daten

    Anschluss-Modul HWS DN 20 25 32

    Nenndruck PN 16 16 16

    Ausgangsdruck, geregelt bar 2-6 2-6 2-6

    A mm 100 100 130

    B mm 182 182 226

    c R '/"AG R 1" AG R 11/" AG

    D mm 130 130 140

    Produktionsnummer TSPDR20 TSPDR25 TSPDR32

    0

    B

    7

  • BWT Wassertechnik GmbH Industriestrae D-69198 Schriesheim Tel. +49/6203/73-0 Fax +49/6203/73102 E-Mail: [email protected]

    ToPSelect

    nderungen vorbehalten!

    12345678