Wirtschaftliches Prüfungswesen

  • View
    37

  • Download
    1

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Wirtschaftliches Prfungswesen. 1. Rechnungslegung a) Buchfhrung, Jahresabschluss und Lagebericht. 1.a)1. Buchfhrung. Verpflichtung zur handelsrechtlichen Buchfhrung gem. 238 ff. HGB Kaufmannseigenschaft gem. 1 ff. HGB als Voraussetzung Regelwerk Normiert in 238 ff. HGB GOB - PowerPoint PPT Presentation

Transcript

  • Wirtschaftliches Prfungswesen1. Rechnungslegunga) Buchfhrung, Jahresabschluss und Lagebericht

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)1. BuchfhrungVerpflichtung zur handelsrechtlichen Buchfhrung gem. 238 ff. HGBKaufmannseigenschaft gem. 1 ff. HGB als VoraussetzungRegelwerk Normiert in 238 ff. HGBGOBBesondere Regelungen fr Kapital- und Kap & Co. Gesellschaften gem. 264 ff. HGB

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)2. Grundlagen des JahresabschlussesAllgemeines:Erstellung in angemessener Zeit (3-6 Mon.)Deutsche Sprache und Euro ( 244 HGB )GOBRegelungen nach IFRS / IASKlarheit und bersichtlichkeit ( 243 II HGB )

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)3. BilanzierungsgrundstzeVollstndigkeitsgebot ( 246 I HGB )MerkpostenBesonderheiten bei PersonengesellschaftenSBVMietvertrgeInventurAVUVBilanzierbarkeitSchwebende GeschfteLeasing: Steuerlich 4 Leasing - Erlasse

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)3. BilanzierungsgrundstzeVollstndigkeitsgebot ( 246 I HGB )MerkpostenBesonderheiten bei PersonengesellschaftenSBVMietvertrgeInventurAVUVBilanzierbarkeitSchwebende GeschfteLeasing: Steuerlich 4 Leasing ErlasseTreuhandschaftenFinanzinstrumente

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)3. BilanzierungsgrundstzeHaftungsverhltnisse gem. 251 HGBVermerkpflicht unter der Bilanz auf der PassivseiteInsb.:WechselobligoBrgschaftenGewhrleistungsvertrgeBestellung von Sicherheiten fr fremde Verbindlichkeiten

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)4. BewertungsgrundstzeAllgemeine Bewertungsgrundstze 252 I Nr. 1 HGB: Bilanzidentitt 252 I Nr. 2 HGB: Going Concern 252 I Nr. 3 HGB: Einzelbewertung 252 I Nr. 4 HGB: Vorsicht 252 I Nr. 5 HGB: Periodenabgrenzung 252 I Nr. 6 HGB: Bewertungsstetigkeit 252 II HGB: Abweichung von den allg. Bewertungsgrundstzen

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)4. BewertungsgrundstzeAnschaffungs- und Herstellungskosten: 255 HGBAnschaffungskosten gem. 255 I HGBHerstellungskosten gem. 255 II HGBAbschreibungen und Beibehaltungswahlrechte ( 253 HGB )Abschreibungen gem. 253 II HGBAVUVAbschreibungen gem. 253 IV HGBSteuerrechtliche AbschreibungenBeibehaltungswahlrecht: 253 V HGB

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)4. BewertungsgrundstzeBewertungsvereinfachungsverfahren gem. 256 HGBVerbrauchsfolgeverfahrenLifoFifoFestbewertungGruppenbewertungNiederstwertprinzip

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)4. BewertungsgrundstzeBewertung bestimmter VermgensgegenstndeImmaterielle VermgensgegenstndeKonzessionen, gewerbliche Schutzrechte und hnliche Rechte und WerteGeschfts- oder FirmenwertGrundstcke und GebudeAufwand oder AHKBetriebsvorrichtungenMietereinbauten- und Umbauten

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)4. BewertungsgrundstzeBewertung bestimmter VermgensgegenstndeBeteiligungenKapitalgesellschaftenPersonenhandelsgesellschaftenNeugrndungGewinnverbuchungUmwandlungssachverhalteAbschreibungenEAV 8a KStG

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)4. BewertungsgrundstzeBewertung bestimmter VermgensgegenstndeVorrteAK PrinzipNiederstwertprinzip und AbschreibungWertaufholungHandelsrechtlichSteuerlichBewertungsverfahren

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)4. BewertungsgrundstzeBewertung bestimmter VermgensgegenstndeAnzahlungenHandelsrechtliche HandhabungSteuerliche Handhabung

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)4. BewertungsgrundstzeBewertung bestimmter VermgensgegenstndeForderungenLangfristigKurzfristigNominalbetragWertberichtigungenEinzelnPauschalRckgaberechtWhrungsforderungenSteuerbilanz

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)4. BewertungsgrundstzeBewertung bestimmter VermgensgegenstndeWertpapiereZero BondsBonstrippingGenussrechteAbschreibungenSteuerbilanz

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)4. BewertungsgrundstzeBewertung bestimmter VermgensgegenstndeSonstige VermgensgegenstndeInhaltNiedrig verzinsliche / unverzinsliche Ford.SteuerlichErstattungsansprcheSchadenersatzansprche

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)4. BewertungsgrundstzeBewertung bestimmter SchuldenRckstellungenPensionsrckstellungSteuernSonstige RckstellungenPflichtrckstellungenVoraussetzungenAufwandsrckstellungenBewertungsprobleme

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)4. BewertungsgrundstzeBewertung bestimmter SchuldenVerbindlichkeiten ( 253 I 1 HGB )RckzahlungsbetragAuszahlungsdisagioAbzinsungWhrungsverbindlichkeitenSteuerbilanz

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)4. BewertungsgrundstzeBesondere PostenEigenkapitalKapitalgesellschaftPersonenhandelsgesellschaftSonderposten mit RcklageanteilEntstehungVerbuchungLatente Steuern

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)5. AusweisvorschriftenAllgemeinesUnterschied Kapitalgesellschaft / PersonenhandelsgesellschaftGebot zur hinreichenden AufgliederungKlarheit und bersichtlichkeitForm der DarstellungBilanz in KontoformGuVKonto- oder StaffelformGesamtkosten- o. UmsatzkostenverfahrenVergleichszahlenAngabenwahlrecht zum Anhang

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)5. AusweisvorschriftenGliederung der Bilanz 266 HGBBeispiel fr Einzelkaufleute in der VorlesungAnlagespiegelBruttomethodeNettomethodeBesonderheiten bei Personenhandelsges.

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)5. AusweisvorschriftenGliederung der GuVVorschriften fr Einzelkaufleute und Personenhandelsgesellschaften ( nicht 264a HGB ) 242 II HGB 243 I HGB 246 I HGB 246 II HGBKonto- oder StaffelformMindeststruktur

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

  • 1.a)5. AusweisvorschriftenGliederung der GuVVorschriften fr Kapitalgesellschaften und Kap & Co. Gesellschaften 275 HGB

    (c) WP Prof. Dr. Skopp, Lehrstuhl fr Wirtschaftsprfung und Rechnungswesen, FH Landshut

Recommended

View more >