of 10/10
1.000 Meter über dem Abgrund Salto Angel, der höchste Wasserfal l der Welt, i st auch für Highliner das Höchste. Bislang wagte es noch keiner, 1.000 Meter über dem dichten grünen Regenwald und direkt vor dem tosenden Wasserfa ll eine Highline zu spannen und darüber zu balancieren. Dann kam Bernhard Witz (Bild) und feierte mit seinem schwindelerregenden Barfuß-Akt Weltpremiere.  V  ENEZUELA  

Abenteuer Venezuela

  • View
    84

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Im April 2013 wagte sich der Schweizer Bernhard Witz, der zu den aktivsten Highlinern weltweit zählt, an eine besondere Herausforderung, Gemeinsam mit seinen Freunden Helmar Fasold und Fabian Rupprecht plante er, eine Highline über dem Salto Angel - dem höchsten Wasserfall der Welt - zu spannen. Weil dies bisher niemandem gelang, wurde der Salto Àngel zum Mythos un d Traum unter den Highlinern. Begleitet wurden die drei Freunde von einem Kamerateam (u.a. SRF / Red Bull). Sie lesen hier einen Artikel, den ich gemeinsam mit Jenny Achtermann für die Zeitschrift Abenteuer Reisen verfasst habe.

Text of Abenteuer Venezuela

  • 5/26/2018 Abenteuer Venezuela

    1/10

    1.000Meterber demAbgrund

    Salto Angel, der hchste

    Wasserfall der Welt, ist

    auch fr Highliner das

    Hchste. Bislang wagtees noch keiner, 1.000

    Meter ber dem dichten

    grnen Regenwald und

    direkt vor dem tosenden

    Wasserfall eine Highline

    zu spannen und darber

    zu balancieren. Dannkam Bernhard Witz (Bild)

    und feierte mit seinem

    schwindelerregenden

    Barfu-Akt Weltpremiere.

    V E N E ZU E L A

  • 5/26/2018 Abenteuer Venezuela

    2/10abenteuer und reisen 4/14 119

  • 5/26/2018 Abenteuer Venezuela

    3/10

    Vor dem Rekordversuch kmpfen sich die Highliner 14 Tage durch den Regenwald

    Dauerregen gefhrdet das Projekt: Highliner Rupprecht und Fasold und Kameramann

    Das Camp in der Nhe der Klippe steht im Wasser. Das Material ist vllig durchnsst,

    die Stimmung ist schlecht und der Wasserfall gewaltig angeschwollen (rechts). Als derRegen dann aufhrt, kann das Abenteuer auf der nachgespannten Highline beginnen

    ighlinen ist ein junger Sport, der

    Slacklinen und Bergsteigen kombiniert.Dabei balanciert man ber ein 2,5 Zen-timeter breites Band, das ber eineSchlucht oder Steilwand gespannt wird.Und zwar ohne technische Hilfsmittel.Auerdem knnen Highliner, anders alstraditionelle Hochseiltnzer, die berschwere Stahlseile laufen, ihr Materialmit Ruckscken tragen. So lassen sichselbst entlegene Orte in den Bergen auseigener Kraft erreichen.

    Seit den Berner Bernhard Witz vor

    sechs Jahren das Highline-Fieber ge-packt hat, erreichte er etliche entlegeneBalancier-Orte. Mehr noch: Er schafftezahlreiche Erstbegehungen in den Alpenund anderswo, darunter die Eiger-Nord-wand und das Meteora-Felsparadies inGriechenland. Als Nchstes sollte es dermit 979 Metern welthchste Wasserfallsein: der Angel Fall, der in der Landes-sprache Salto Angel heit.

    WELTPREMIERE AM REKORDWASSERFALLWitz und sein Team sind nicht die Ers-ten, die knapp 1.000 Meter ber demAbgrund eine Highline spannen mch-ten. Doch smtliche Vorgnger scheiter-ten bereits bei der Planung. Der Auf-wand fr das Projekt ist eben enorm und das Risiko zu scheitern gro.Schlielich lsst sich vieles erst vor Ortklren. Zudem gibt es eine Reihe vonFaktoren, die eine erfolgreiche Bege-hung unmglich machen knnen.

    Doch Witz, der in seinem normalen

    Leben als Web-Entwickler arbeitet,wagt sich mit einem professionellenTeam an die Umsetzung seines Traums.Es begleiten ihn seine deutschen Freun-de, die zwei Industriekletterer HelmarFasold und Fabian Rupprecht. Beidekennt er seit vielen Jahren, hat schon et-liche Highlines mit ihnen gespannt. Frden gefhrlichen Fumarsch ber denTafelberg Auyan-Tepui zum Salto An-gel engagieren sie zudem erfahrene lo-kale Guides als Begleiter.

    120 abenteuer und reisen 4/14

    V E N E ZU E L A

    H

  • 5/26/2018 Abenteuer Venezuela

    4/10abenteuer und reisen 4/14

  • 5/26/2018 Abenteuer Venezuela

    5/10

    Testlauf mit Thrill: Am hchsten Punkt des Auyan-Tepui grooven sich die Highliner ein

    Start ist Anfang April 2013 in Uruyn

    im sdvenezolanischen Canaima-Nati-onalpark. Ihr genaues Einsatzgebietwollen die Highliner zuerst aus demFlieger kennenlernen. Und in der Tatsind die Ausmae des aus dem dichtenGrn des Dschungels herausragenden,rund 2.500 Meter hohen Auyan-Tepuibeachtlich. Weniger beeindruckend istder erste Blick auf ihr groes Ziel: Nachder langen Trockenzeit fhrt der SaltoAngel kaum Wasser.

    Tags darauf beginnt der lange Auf-

    stieg zum 60 Kilometer Luftlinie ent-fernten Rekordfall. Zu Fu ist es freilichviel weiter, ein etwa 14-tgiger Marschber den Auyan-Tepui, vor dem selbstdie zehn als Trger engagierten Indiosgroen Respekt haben. Bei tropischerHitze gehen die Trekker tglich sechsbis acht Stunden, bewltigen steile be-schwerliche Wege, hfthohe Steinstufenund monstrse Wurzeln. Fr Spannungsorgen giftige Tiere und Pflanzen.

    ERST ZU WENIG WASSER, DANN ZU VIELDie Mnner knnen gar nicht so vieltrinken, wie sie schwitzen, schaffen esaber nach El Libertador, einem derhchsten und wegen seiner bizarren Fel-sen eindrucksvollsten Punkte auf demTafelberg. Dann setzt Regen ein undnun sorgen Matsch und aufziehende Ne-belschwaden fr neue Herausforderun-gen. Die letzte Etappe zum Salto Angelbeginnt. Sie erreichen die First Wall,an der fr die meisten Touristen und

    Trekker die Reise endet. Dahinter be-ginnt ein sumpfiges, unwegsames Geln-de, das die Abenteurer jedoch mit bizar-ren Sandsteinformationen und einer ein-zigartigen Pflanzen- und Tierwelt ent-schdigt. Schlielich erreichen sie dasCamp Dragon, wo sie sich fr die letz-te Etappe des Aufstiegs rsten. In derNacht setzt erneut starker Regen ein.

    Am nchsten Tag stehen Witz, Rupp-recht und Fasold an der 1.000 Meterhohen Klippe und schauen in die

    122 abenteuer und reisen 4/14

    V E N E ZU E L A

  • 5/26/2018 Abenteuer Venezuela

    6/10abenteuer und reisen 4/14

  • 5/26/2018 Abenteuer Venezuela

    7/10

    Tiefe. Trotz des Regens ist der Fall nochrecht sprlich. Doch selbst das wenigeWasser, das vor ihnen in den Abgrundstrzt, fhrt ihnen die abnorme Hhe

    vor Augen. Nun folgen nach den phy-sischen Aufstiegsstrapazen psychischanstrengende Tage: Die drei Highlinermssen herausfinden, wie sie die High-line und Sicherungsseile ber dem Was-serfall am besten befestigen. Bringen sieauch nur eine Bohrung falsch an, kanndas tdliche Folgen haben.

    Am Ende des zweiten Tages haben sieschlielich das 25 Meter lange Band ge-spannt und eine komplizierte Konstrukti-on entwickelt. Es regnet noch immer hef-

    tig, die Wassermenge des Salto Angelnimmt dramatisch zu eine wilde Ku-lisse fr die geplante Weltpremiere.

    BARFUSS BER GHNENDEM ABGRUNDDie folgende Nacht ist lang: Regenprasselt auf die Zelte, die Schlafsckesind nass, die Nerven liegen blank. AmMorgen regnet es noch immer in Str-men, die Stimmung strzt auf den Tief-punkt. Werden sie so kurz vor dem Zielaufgeben mssen? Haben sie die High-line umsonst unter Mhen installiert,ohne sie begehen zu knnen? Sie bre-chen auf. Kurz bevor sie die Klippe er-reichen, hrt der Regen auf. Der SaltoAngel ist ber Nacht auf die doppelteGre angeschwollen. Vor ihren Augentost ein Wasserfall von majesttischerSchnheit in die Tiefe. Witz und seineFreunde seilen sich zum Startpunkt abund spannen die durch den starken Re-gen durchtrnkte Highline.

    Dann ist es so weit. Witz fngt an. Das

    Herz rast, die Knie sind weich. Wegenseiner schmerzenden Fe entscheideter sich, barfu zu laufen. Er schliet dieAugen und setzt den ersten Schritt aufdie Highline. Dank hchster Konzentra-tion gelingt es ihm, die Highline On-sight Fullman, also beim ersten Versuchin beide Richtungen zu laufen! Er hrtdie anderen jubeln. Geschafft! Sie habendie erste Highline am hchsten Wasser-fall der Welt erfolgreich begangen! Auf-geputscht luft Witz noch einmal

    V E N E ZU E L A

    124

    Hochspannung an der Klippe. Bis das Band passt, wird geklettert, gebohrt und gespannt

    An der 1.000-Meter-Wand geht es abwrts, bernachtung inklusive

    Nach Bernhard Witz (rechts) meistern auch Fabian Rupprecht (oben) und Helmar

    Fasold den Gang ber die 2,5 Zentimeter breite Highline. Ohne Schuhe. Ohne Balancier-stange. Ohne Absturz (wobei sie gesichert gewesen wren)

  • 5/26/2018 Abenteuer Venezuela

    8/10abenteuer und reisen 4/14

  • 5/26/2018 Abenteuer Venezuela

    9/10

    INFO

    FILMTIPP

    Ein Kamerateam des Schweizer Fernsehens

    begleitete die unglaubliche Expedition. Die

    zweiteilige Dokumentation ist zu sehen unter

    srf.ch/sendungen/sommerchallenge/2013/

    highliner-salto-angel-1 und srf.ch/sendungen/

    sommerchallenge/2013/highliner-salto-an-

    gel-2 (hier ist bei 23:30 der eigentliche Gang

    ber das Seil zu sehen).

    los dieses Mal mit mehr Ruhe. In derMitte bleibt er stehen, berwltigt vonder Aussicht. Auch seinen Freunden undPartnern Rupprecht und Fasold gelingt

    die Begehung.berglcklich und unglaublich stolz

    auf ihre Leistung taufen sie die Highlineauf den Namen Lost World. Da siesich neben dem Wasserfall ber dieSteilwand abseilen werden, trennen siesich am kommenden Morgen von ihrenTrgern und machen sich mit jeweils 40Kilo Gepck auf den Weg. Teilweise freihngend und mit Blick auf Talbodenund Wasserfall geht es zgig ber mit-unter 40 Grad steile Abstiegspassagen

    abwrts. Ab Mittag zwingt extremerRegen die Highliner und ihre Guides,eine Nacht in der Wand unter einem rie-sigen Felsdach zu verbringen. Tags da-rauf erreichen sie vollkommen erschpft,ausgehungert und dehydriert den Fluss,an dem sie indianische Einbaumfahrerin Empfang nehmen, um sie nach IslaRatn und danach den Fluss entlangnach Canaima zu bringen. Ins Trockene.Und auf festen Boden.JENNYACHTERMANN, BERNHARDZUNKEL(TEXT)

    ALEXWYDLER, HENRYGONZALEZ(FOTOS)

    V E N E ZU E L A

    126 abenteuer und reisen 4/14

    Bei seinem zweiten Gang ber Lost World setzt Bernhard Witz noch einen drauf

  • 5/26/2018 Abenteuer Venezuela

    10/10