of 12/12

Abenteuer Zukunft: Vernetzte Haushalte

  • View
    371

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Seminarbeit / Abschlussarbeit - zum Erreichen des Abiturs - Thüringen - 2006

Text of Abenteuer Zukunft: Vernetzte Haushalte

  • 1.

2.

  • Was wir jetzt erleben, ist, dass die Informationstechnik systematisch in unsere Haushalte einzieht. Insofern fhrt an der Vernetzung von Husern kein Weg vorbei.
  • - Dr. Viktor Grinewitschus -

3.

  • Thesen
  • Die Technik vernetzter Haushalte ist fr Laien leicht
  • verstndlich und bedienbar.
  • Eine konomische Umsetzung ist
  • nur mit einheitlichen Standards
  • machbar.
  • Vernetzte Haushalte vereinfachen
  • das Leben eines Singles sprbar.
  • Vernetzte Haushalte erleichtern das familire
  • Zusammenleben.

Gliederung 4. 1. Die Technik vernetzter Haushalte ist auchfr Laien leicht verstndlich und bedienbar.

  • Probleme :
    • mangelndes Fachwissen
    • Konservative Einstellung zu Technik
    • Rascher technischer Fortschritt
    • Unterschiedliche Standards
    • Bedienungsprobleme
  • ABER Jugendliche
  • reges Technikinteresse
  • starker Wissensdrang
  • hheres Fachwissen

5. 2. Eine konomische Umsetzung ist nur mit einheitlichen Standards machbar.

  • Standards :
    • Uneinheitliche Standards
      • eigene zentrale Steuereinheit
    • Forschung beschrnkt auf
    • firmeneigene Systeme
    • Unterschiedliche Pilotprojekte
  • Kosten
    • Multimedia-Netzwerk - etwa 1.000 Euro
    • komplett vernetztes Haus -ab 10. 000 Euro
    • Preislich nach oben offen
    • Anteil Vernetze Haushalte Europa 2,2 %

6. 3. Vernetzte Haushaltevereinfachen das Leben eines Singles sprbar.

  • Verbesserung von Sicherheitssystemen:
    • akustische Ein- und Ausschaltmechanismen
    • Spracherkennung
  • Verhindern von Vergesslichkeitsfehlern:
    • Lebenserleichterung
      • weniger Stress
    • Erinnerung an Versumnisse
    • Kostenersparnis, Unfallverhinderung

Positive Aspekte 7. 3. Vernetzte Haushaltevereinfachen das Leben eines Singles sprbar.

  • Gefahr von Inaktivitt ( physisch, psychisch )
    • Bewegungs- und Denkmangel
    • physische / psychische Krankheiten
    • erhhte Pflegebedrftigkeit
    • Selbststndigkeitsverlust
    • Abnahme freiwillige Aktivitt
  • Gefahr eines berwachungsstaates:
    • durch Computersysteme
    • berwachung mglich
    • Gefahr von unbefugtem
    • Zugriff auf berwachungssysteme

Negative Aspekte 8. 4. Vernetzte HaushalteErleichterung fr das familire Zusammenleben.

  • Nahrungsversorgung mittels MAT vereinfacht

9. 4. Vernetzte HaushalteErleichterung fr das familire Zusammenleben.

  • Arbeitspltze im eigenen Heim geschaffen
  • unntige Fahrtkosten fallen weg
  • kein Kochen oder Putzen
  • Keine Lieblingssendung wird mehr verpasst
  • ABER
  • hher werdenden Ansprche im Komfort
  • gewisse Abhngigkeit entsteht
  • Arbeiten wird zur Nebensache

10.

  • Die Entwicklung geht dahin, dass das Haus immer strker einen Servicecharakter bekommt.
  • Dr. Viktor Grinewitschus, Leiter der Abteilung Technik und Innovation beim inHaus-Projekt Duisburg.

11. 12.