Innotagung HSR .Internet / Big Data / Cloud / Basis für intelligente Systeme / Open Data Die Bedeutung

Embed Size (px)

Text of Innotagung HSR .Internet / Big Data / Cloud / Basis für intelligente Systeme / Open Data Die...

  • Prof. Dr. Hermann Mettler 28. Oktober 2015

    Innotagung HSR

    Innovation in der Gesellschaft als Herausforderung

  • Eine Übersicht • Wo stehen wir? – Die Struktur der Schweizer Wirtschaft – Ein Land wo Milch und Honig fliesst…? – Die grossen Herausforderungen unser Zeit

    • Wohin führt der Weg? – Bildung als Basis für die Bewältigung der Zukunft – Bildung im 21. Jahrhundert – Elemente ganzheitlicher Bildung – Zukunft unseres Bildungssystems – Innovations- und Startup Förderung

  • Die Struktur der Schweizer Wirtschaft (2012)

    73.8 % im Tertiärbereich (Service) Versicherungen, Banken, Handel und Tourismus

    22.8 % im Sekundärbereich (Industrie) Maschinen-, Elektro-, Metall-, Chemie /Pharma Industrie

    3% im Primärbereich (Landwirtschaft)

    73.8 %

    22.8 %

    3.4 %

  • Die glücklichen Schweizer…………

    Der dritte «World Happiness Report« wurde am 23. April 2015 veröffentlicht. Er zeigt, wo die glücklichsten Menschen leben.

    Der Wert errechnet sich aus verschiedenen Variablen, u.a. dem Pro-Kopf-Verdienst, der Gesundheit, der Lebenserwartung, und einigen mehr. Die Länder wurden auf einer Skala von 1-10 gerankt.

    Der Durchschnittswert war 5,1.

    Quelle: Helliwell, John F., Richard Layard, and Jeffrey Sachs, eds. 2015. World Happiness Report 2015 New York: Sustainable Development Solutions Network. (SDSN)

    1. Switzerland (7.587) 2. Iceland (7.561) 3. Denmark (7.527) 4. Norway (7.522) 5. Canada (7.427) 6. Finland (7.406) 7. Netherlands (7.378) 8. Sweden (7.364) 9. New Zealand (7.286)

  • Die Schweiz – ein Land wo Milch und Honig fliesst……?

    BIP pro Kopf auf Grundlage der Kaufkraftparität (KKP). KKP-BIP ist das mit KKP- Kursen in internationale Dollar umgerechnete Bruttoinlandsprodukt. Ein internationaler Dollar hat bezogen auf das BIP die gleiche Kaufkraft wie ein US-Dollar in den Vereinigten Staaten.

  • Die Schweiz – ein Land wo Milch und Honig fliesst……?

    • Arbeitslosigkeit August 2014: 3,2 %

    • Arbeitslosigkeit August 2014 bei Jugendlichen(15-24jährig): 3.4 %

    • Im Jahr 2014 hatten knapp die Hälfte der Arbeitnehmer (45%) flexible Arbeitszeiten

    • Jede 5. Person arbeitete regelmässig am Samstag und jede 10 Person am Sonntag

    • Die Arbeitszeitmodelle variieren stark je nach Bildungsstufe und Geschlecht

    • Abschlüsse der Tertiärstufe haben 3.5 mal mehr flexible Arbeitszeiten

    Quelle: Bundesamt für Statistik Medienmitteilung 16.4.2015

  • The Global Innovation Index (GII) 2014 gibt ein Bild über die Innovationskraft von 143 Länder auf Grund von 81 Indikatoren aus verschiedenen Themenkreisen. Er wird jährlich ermittelt.

    Movement in the top 10 of GII

    2011 2012 2013 2014 2015 1 Switzerland Switzerland Switzerland Switzerland Switzerland 2 Sweden Sweden Sweden United Kingdom United Kingdom 3 Singapore Singapore United Kingdom Sweden Sweden 4 Hong Kong Finland Netherlands Finland Netherlands 5 Finland United Kingdom United States of America Netherlands United States of America 6 Denmark Netherlands Finland United States of America Finland 7 United States of Amerika Denmark Hong Kong Singapore Singapore 8 Canada Hong Kong Singapore Denmark Ireland 9 Netherlands Ireland Denmark Luxembourg Luxembourg 10 United Kingdom United States of America Ireland Hongkong Denmark

    Quelle: Released jointly by WIPO, Cornell University, INSEAD and its Global Innovation Index 2015 edition Knowledge Partners

    the Confederation of Indian Industry (CII), du and A.T. Kearney and ,IMP³rove – European Innovation Management Academy

  • Top 20 Patentanmeldungen pro Mio. Einwohner

    Quelle: Europäisches Patentamt Velcro: Erfinder Georges de Mestral

    Top 20 Patentanmeldungen pro Mio. Einwohner

    1 Switzerland 11 Israel

    2 Finnland 12 Ireland

    3 Netherlands 13 Republic of Korea

    4 Sweden 14 United States

    5 Denmark 15 Norway

    6 Germany 16 United Kingdom

    7 Austria 17 Singapore

    8 Belgium 18 Slowenin

    9 Japan 19 Italy

    10 France 20 Canada

  • Quelle: Zukunftsinstitut GmbH Frankfurt am Main /Deutschland

    Megatrend Dokumentation Matthias Horx | Dezember 2012

    Megatrends Verändern Die Welt.... langsam, grundlegend und langfristig

  • Die grossen Herausforderungen unserer Zeit (I)

    Migration nach Deutschland 2015 (nur offiziell Registrierte)

    • Demografie – Weltweite Bevölkerungsentwicklung – Im Jahr 2025 ist jeder 4. Mensch in der Schweiz über 65 jährig – Eine Chance für unsere Gesellschaft – Eine Herausforderung für unser

    Gesundheitssystem (Ressourcen, Kosten) – Eine Herausforderung für «Technik / IT»

    • Migration – Wirtschaftsflüchtlinge,

    nicht selten mit gutem Bildungsstand

    – Politische Flüchtlinge mit zum Teil deutlich anderem Bildungsstand, Religion und Wertvorstellungen (z.B. Ansicht über die Aufgaben des Staates)

    Quelle: «Der Spiegel» 43/2015

  • Die grossen Herausforderungen unserer Zeit (III)

    • Globalisierung – Verstärkter Wettbewerb führt zu gedrückten Margen und Wettbewerb um Talente – Globalisierung der Information (IT) führt auch zur Globalisierung von Ideen – Emerging Markets / Global Brands / Wissensgesellschaft

    • Energie – Energie Strategie 2050 des Bundes

    • Verkehr – Volumen / Schadstoffe / ÖV versus Individualverkehr / neue Verkehrssysteme

    • Klima / Umwelt / Ressourcen – Anstieg der Durchschnittstemperatur / Meeresspiegel / Wasser / Rohstoffe

    • Sicherheit (Wir wollen in einer Gesellschaft mit wenig Kriminalität leben) – Verteilung des Wohlstandes (Armut) – Zugang zu Bildung ist entscheidend

  • Die grossen Herausforderungen unserer Zeit (III)

    • Gesellschaftlicher Wandel – Digital Natives, Y – Generation, Umfeld mit grossem Wohlstand – Wertewandel: Warum soll man so hart arbeiten wie die Eltern? – Open Data / Crowdsourcing / Lead User / Coopetition

    • Technischer Fortschritt – Elektronikindustrie

    • Extreme Miniaturisierung der Elektronik / hohe Kostenreduktion (Chipkosten 0.01 SFR)

    – Biotech und Biomedizin • Zucht von Organen / Medizin-Informatik / Pillen on Demand / 3D Food-Printer

    – Maschinenindustrie • 3 D Drucker / Internet der Dinge / Industrie 4.0

    – Informationstechnologie • Internet / Big Data / Cloud / Basis für intelligente Systeme / Open Data

  • Die Bedeutung der Bildung

    • Unsere gut ausgebildete Gesellschaft ist heute die Basis für den wirtschaftlichen, internationalen Erfolg und damit die Basis für Wohlstand und Wohlergehen.

    • Sie wird auch die „grossen Herausforderungen unserer Zeit“ zu meistern haben.

    • Kann unsere Gesellschaft das auch in Zukunft so aufrecht erhalten?

    • Bildung ist der Schlüssel für die Zukunft • Finanzierung der Bildung wird unter Druck kommen (Verteilung der Mittel) • Korrekturen am Bildungssystem sind heikel aber immer wieder notwendig • Die Wirkverzögerung ist in der Regel gross – deshalb sind Fehlentscheide und

    Fehlentwicklungen schwer erkennbar

  • Die Bildung im 21. Jahrhundert

    • Die Erfordernisse für das 21. Jahrhundert sind sehr verschieden zum Erziehungsmodel indem die Meisten von uns aufgewachsen sind. Es geht nicht mehr darum Fakten und Formeln auswendig zu lernen, an die wir uns dann das ganze Leben erinnern.

    • Es geht darum zu wissen, – Wie man zu Informationen kommt – wie man diese validieren kann – wie man diese zusammenfügen kann – wie man diese werten kann – wie man diese kommunizieren kann – wie man mit diesen eine fruchtbare Zusammenarbeit gestalten kann – wie man damit Probleme im Team lösen kann

  • Elemente ganzheitlicher Bildung

    Ganzheitliche Bildung

    Grundfähigkeiten • Lesen • Schreiben • Sprechen • Mathe, ICT • Teambildung

    Sportliche Entwicklung

    •Teamsport • Kampfsport

    Gesellschaft • Werte • Soziale +

    emotionale Entwicklung

    • Politik

    Musische Entwicklung • Musik • Theater • Tanz

    MINT ?Es geht nicht nur um Wissen, sondern um eine ganzheitliche Förderung der jungen Generation

    Entwickeln von initiativen "Changemaker«

    Stichworte: Empathie, neue Formen von Leadership, Teamfähigkeit und Eigeninitiative

    Quelle: Changing World

    Quelle: Educatingtheheart.com

  • Zukunft unseres Bildungssystems

    Zukunft der Schweiz

    • Wie können wir noch besser werden? – Ganzheitliche Bildung sicher stellen – Vermehrt wieder Werte vermitteln – Passion gepaart mit Kreativität entwickeln – Anerkennung von Leistung stärken – Teamfähigkeit stark entwickeln – Förderung des unternehmerischen Denkens – Work-Life Balance bewusst integrieren

    • Was ist strukturell zu überdenken? – Neue Ideen für das Berufswahlsystem entwickeln – Stipendienwesen überdenken – Wirksamkeit des neuen HFKG beobachten

    und falls nötig Einfluss nehmen – Föderalismus in der Bildung überdenken – Neue Ideen für den Umgang mit Demografie

    entwickeln

  • Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

    • Insgesamt in einer guten Position aber… – Andere Länder entwickeln sich schnell – Zielgerichtete Entwicklungen