Click here to load reader

Indianertipi leicht gemacht - kirche- · PDF file 2020. 6. 5. · Indianertipi leicht gemacht Material -Indianerschmuck und Gesichtsfarbe ... Am Besten machst du einen Knopf mit etwas

  • View
    1

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Indianertipi leicht gemacht - kirche- · PDF file 2020. 6. 5. · Indianertipi...

  • 1

    Indianertipi leicht gemacht

    Material

    -Indianerschmuck und Gesichtsfarbe

    -Grosses, rechteckiges Tuch (Leintuch, Bettdecke, Tischtuch...)

    -Schnur

    -4 bis 8 kleine Steine

    -4 bis 8 Heringe oder 4 grosse Steine

    1. Um dich wie ein richtiger Indianer zu fühlen, lege deinen Indianerschmuck von der Jungschi an und ma- le dir farbige Striche auf die Wangen. So, jetzt kanns los gehen!

    2. Nimm das Tuch und befestige in der Mitte der langen Seite eine Schnur. Die Schnur sollte etwa einen Me- ter lang sein. Am Besten machst du einen Knopf mit etwas Stoff und bindest danach darunter die Schnur. Achtung: Probiere aus, ob es hält!

    3. Befestige in regelmässigen Abständen auf allen ande- ren Seiten des Tuchs Steine. Am besten nimmst du einen Stein, danach wickelst du ihn in den Stoff und bindest ihn ab. Er darf nicht rausfallen. Am Ende sollte es noch ein wenig Schnur (20cm) vorig bleiben. Dort kannst du eine Schlaufe hinein machen. Je nach Grösse des Tuchs kannst du 4 bis 8 Steine befestigen.

  • 2

    4. Suche dir in deiner Umgebung einen freien Platz mit einem Baum, der ein Ast hat. Bin- de an einem vorragenden Ast die Schnur an, welche ein Meter lang ist. Das Zelt sollte nun nach unten hängen. Frage deinen älte- ren Bruder/deine ältere Schwester oder deine Eltern, damit sie dir helfen, wenn du es allein nicht schaffst. Pass gut auf, dass du dich dabei nicht verletzt und dass du nicht vom Baum fällst! Wenn du keinen Baum in deiner Nähe hast, kannst du es auch an etwas anderem befestigen oder du kannst dir aus 3 bis 4 Stangen ein Gerüst bauen. Dafür kannst du zum Beispiel ei- nen Besen nehmen. Wenn du das Gerüst hast, kannst du das Tuch über das Ge- rüst ziehen und die Steine am unteren Ende der Stangen anbinden.

    5. Wenn du das Tuch befestigt hast, kannst du nun mit den Heringen die Schnüre, welche an den Steinen befestigt sind, spannen. Achte dabei darauf, dass du die Hering in einem Winkel von 45° in den Boden steckst. Frage jemandem, der dir hilft, das Zelt zu spannen. Wenn du keine Heringe hast oder du sie nicht in den Bo- den stecken kannst, kannst du auch gros- se Steine nehmen. Diese kannst du mit einer etwas längeren Schnur an das Tuch binden.

    6. Achte darauf, dass du irgendwo einen Eingang hast!

    Wenn du dein Tipi gebaut hast, mache ein Foto und schicke es per WhatsApp an Esther Widmer: 077 520 77 08 oder per E-Mail: [email protected]

    7. Wenn du noch immer nicht genug hast, dann haben wir dir noch ein paar Tipps zum Anpirschen und Tar- nen:

    1) Trage unauffällige Kleidung, male dein Gesicht mit dunklen Farben an.

  • 3

    2) Suche dir ein Ziel aus, an welches du dich anpirschen kannst. 3) Lege dich möglichst flach auf den Bauch und robbe möglichst unauffällig an

    dein Ziel heran. 4) Achte darauf, dass der Wind vom Ziel zu dir weht, nicht umgekehrt, an-

    sonsten könnte dein Ziel dich riechen. 5) Während du dich anpirschst solltest du ganz leise sein, damit dein Ziel dich

    nicht hört. 6) Wenn du dich an dein Ziel angepirscht hast, ohne dass es dich bemerkt

    hast, bist du ein erfolgreicher Indianer!

    Toll, warst du heute dabei und hoffentlich bis nächstes Mal, wenn wir wieder alle zusammen Jungschi haben!

    Dein Jungschiteam