Click here to load reader

Moodle leicht gemacht

  • View
    1.324

  • Download
    3

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Workshop für die TU-München, Sprachenzentrum, 27.4.2012

Text of Moodle leicht gemacht

  • 1. Willkommen! Willkommen! Herzlich Herzlich Moodle leicht gemacht Schnelle Mglichkeiten zur kooperativen Gestaltung des Fremdsprachenunterrichts mit der LernplattformFortbildungsveranstaltung am Sprachenzentrum der TUM (27.04.2012)[email protected] [email protected]_strasser

2. www.learning-reloaded.com 3. Ablauf Videoreihe Was ist Moodle? (10) Vorstellung diverser Moodlekurse imFremdsprachenunterricht (Best Practice) (15) Input: Moodle Basics (Oberflche, Struktur,Module) (15) Input: Moodle-interne Tools (Forum, Chat, Wiki,Test, etc.) (15) Praxisphase (hands-on): (120) FAQs4 4. Moodle ist eine pdagogische Eintagsfliege. 5 5. VideoreiheMoodle im Fremdsprachenunterrichthttp://bildungs.tv/bildungsthemen/fuer-den-unterricht/3344/thomas-strasse7 6. Erhebung MOODLE MOODLE Kenner MOODLE Power-bis Knner User-AnfngerIn8 7. Moodle - pdagogische Eintagsfliege? Modular Object Oriented Dynamic Learning Environment. kostenloses Open Source Course Mangement System oder LearningManagement System (LMS) konzipiert fr Unterrichtende, die effiziente, virtuelleLernumgebungen schaffen wollen Riesencommunity (ber 40 Millionen UserInnen) kein technologischer Firlefanz, sondern basierend aufwissenschaftlich fundierten pdagogischen Prinzipienskip9 8. im Unterricht *Image by [email protected] via Flickr 10 9. Warum im Unterricht? (1) kostenlose, relativ unkomplizierte Installation am (Schul-)server attraktive ERGNZUNG zum Regelunterricht (Blended Learning) kulturelle/rtliche Delimitation des Lernens (cf. Dewe 2007) attraktives, forschendes, wiederholendes, remediales Lernen kreativer Beitrag zur obligaten Methodenvielfalt TeilnehmerInnen erhalten IT-Skills im curricularen Kontext *Image by [email protected] v ia Flickr 11 10. Warumim Unterricht? (2) TeilnehmerInnen knnen curriculare Inhalte einfachst erarbeitenund selbst verndern=>Kollaboratives Design kontinuierliche, lehrplan-/lernzieladquate Kommunikation Ansprechendes Konzept fr auditiven, visuellen Lerntyp Einfacher/s Import/Design von Lehrinhalten (basics schnell erlernt) exploratives, progressiv-autodidaktisches Design von MOODLE(fr TutorInnen) Spafaktor Lernen etc. etc. etc. *Image by [email protected] v ia Flickr12 11. Was spricht vorerst gegen den Einsatz von? MOODLE-(Server) muss gehostet/betreut werden=>Kustos? grundstzliches Technologieverstndnis Bereitschaft fr Neue Medien (didaktisch-ideologischerGenerationenkonflikt) Technophobie schlechtes Image als Computerschnickschnack (Schler sitzen ja ehschon immer vorm Computer) quantitative Infrastruktur (Computeranzahl) zwischenmenschliche Kommunikation gefhrdet SchlerInnen in Computer-Unterrichtsphasen leicht abgelenkt Vorbereitungs-/Behebungsaufwand (Computerraum reservieren,technische Probleme vor Ort, Zeitverlust, ) 13 12. Was tun mit den Kritikpunkten?ge by [email protected] via Flickr *Image by [email protected] via Flickr 14 13. credits: http://telefonica.net/web2/jtmornet/blog/terence_bud.jpg ein unschlagbares Duo?& Prsenzunterricht15 14. 16credits: http://www.shoppingwunder.de/out/1/html/0/dyn_images/3/26038mixer_img2_p3.jpg & Prsenzunterricht)Blended LearningZutaten? (z.B. 15. Blended Learning mit einmglicher Ansatz Strasser, T. (2011) 17 16. 18http://www.gmeiner-haferl.com/data/media/abau_media/big/175_ne1164378343_heustadel_4_big.jpgin der Praxis 17. Die Cyberschool der erste berblick http://cyberschool.heustadelgasse.at19 18. Die Struktur 20 19. Wie strukturiere ich meine Lernplattform?Grundstzliche Vorberlegungen: immer Struktur a priori berlegen! was soll auf meiner LMS geschehen? welche Grundintention beabsichtigt meine LMS? was soll gelernt werden? wie soll die Kommunikation von statten gehen? wie schaut es mit der Frequenz aus? was soll der finale Outcome sein? (Lern-/Lehrziele, ) 21 20. Wie strukturiere ich meine Lernplattform?Bildquelle: www.moodlemoot.decredits: U. Montgomery22 21. Wie strukturiere ich meine Lernplattform?(ein mgliches Beispiel)Anlegen des KommunikationszentrumsAnlegen des Download-/UploadcentresAnlegen des curricularen ZentrumsAnlegen des kreativen/kollaborativen Zentrums *Image by 908 62950 @N0 0 via F 23 lickr 22. Kommunikationszentrum24 23. Download und Uploadcentre25 24. 26 25. Curriculare Zentren27 26. Die Interaktion/Kommunikation28 27. Von der einfachen Oberflche bis hin zumzentralen Interaktionsgeschehen die Interaktion in MOODLE ist eines derentscheidensten Merkmale! Welche (einfachen) Interaktionsmedien stehen mirzur Verfgung? Foren Chats Wikis Glossare 29 28. Von der einfachen Oberflche bis hin zumzentralen InteraktionsgeschehenForen Zweck Interaktion-Kollaboration Einsatz im Fremdsprachenunterricht Ask your teacher Newszentrum Quiz Meinungsuerung/Gedanken, etc. diary 30 29. Kontinuierlicher L2-Input, Strkungder rezeptiven Fertigkeiten News, tasks31 30. Verlautbarung des SA-Stoffes Rezeptive Fertigkeiten 32 31. Strkung der fachspezifischen,produktiven Fertigkeiten Kontextualisiertes Schreiben Interaktion 33 32. Interaktion34 33. Fachspezifischer Diskurs 35 34. Motiviertes Schreiben imcurricularen Kontext 36 35. Von der einfachen Oberflche bis hin zumzentralen InteraktionsgeschehenChats ZweckInteraktion - Kollaboration Einsatz im Fremdsprachenunterricht Q&A Sessions zu diversen (curricularen Themen) kollaborativer/problemlsungsorientierter Chat Quiz Meinungsuerung/Gedanken, etc. 37 36. Online-Sprechstunde38 37. Quiz 39 38. Chatdiskussion 40 39. MOODLE-integrierte Tools 41 40. MOODLE-integrierte Tools (ein kleinerberlick)Abstimmungsmodul ZweckErstellen von einfachen Umfragen Einsatz im Fremdsprachenunterricht Meinungen erfragen, T/F Fragen, Quiz, Diagrammeinterpretieren 42 41. 43 42. 44 43. MOODLE-integrierte ToolsAufgaben/Assignment Modul Zweck Upload von Arbeiten (Hs, Referate, etc.) inkl.Bewertung, Kommentar Einsatz im Fremdsprachenunterricht Alternative zum Hs, Referate, Portfolios einsammeln Verfassen schriftlicher Arbeiten im digitalen Kontext45 44. 46 45. MOODLE-integrierte Tools (ein kleinerberlick)Glossar Zweck kollaboratives Verfassen von Wrterbchern, Enzyklopdien Einsatz im Fremdsprachenunterricht thematisches Wrterbuch Thematisches Brainstorming Feedbackgebung 47 46. Themenspezfischer Diskurs Produktive/rezeptive Fhigkeiten 48 47. Themenspezfischer Diskurs Feedbackkultur49 48. MOODLE-integrierte ToolsTest Modul Zweck Erstellen von diversen Aufgabentypen Einsatz im Fremdsprachenunterricht Zuordnung Lckentext Multiple-Choice Kurzantwort Wahr/Falsch 50 49. 51 50. 52 51. 53 52. 54 53. MOODLE-integrierte ToolsTeilnehmerInnen-Aktivitten Zweck chronologisch, thematischeRckverfolgung/Beobachtung der TeilnehmerInnen-Aktiviten Einsatz im Fremdsprachenunterricht Strken/Schwchen zu gewissen fachspezifischenThemen und somit Frderbedarf erkennen 55 54. 56 55. im Fremdsprachenunterricht - ein Resmee= 57 56. & Fremdsprachenunterricht dieSchlerInnen am Wort MOODLE ist fr mich Moodle ist eines der besten ONLINE-LERN-PROGRAMME die ich kenne.Was mir am meistengefllt ist, dass man vor den Schularbeiten die letzten Fragen stellen kann und dass mansofort eine Antwort auf die jeweilige Frage bekommt. Was mir besonders gefllt ist dass wirimmer vor der Schularbeit uns in dem "Chat" treffen und somit unsere letzten Fragen stellenknnen. Falls man dasHausbungsheft in der Schule vergessen hat bzw das "Schreiben" hasst,kann man dieHausbung auf Word schreiben und diese dann in moodle uploaden. Ich knnte nochmehreres aufzhlen..Kurzgefasst:Moodle ist eine super Plattform und daher kann ich moodlenur weiter empfehlen! 58 57. & Fremdsprachenunterricht die SchlerInnen am Wort MOODLE ist fr mich ...eine angenehme Ergnzung zum Regelunterricht. Weiterens knnen wirproblemlos bungen von zu Hause aus mit dieser Plattform machen. BeiFragen und Problemen knnen wir uns direkt an die Lehrer wenden, auchwenn nicht gerade Schule is. Auerdem verfgt diese Seite berverschiedene Tools mit denen wir neue Erfahrungen erleben knnen. Aufder Uni lauft das Lernen online ab, daher ist es gut dass wir uns bereitsjetzt damit auseinander setzen knnen. Alles in in allem eine sehrgelungene Seite ;).59 58. & Fremdsprachenunterricht die SchlerInnen am Wort MOODLE ist fr mich Ich finde diese Plattform gut, weil man viele bungen fr das jeweilige Fach auf diesen Seiten ben kann. Auerdem kann man so auch Kontakt mit dem Lehrer aufnehmen falls man vor den Schularbeiten ein Problem mit einen Stoffgebiet hat. 60 59. & Fremdsprachenunterricht die SchlerInnen am Wort MOODLE ist fr mich Ich finde das moodle sehr hilfreich ist und eine Abwechselung zumnormalen Unterricht darstellt. Zustzlich denke ich ist es sehrzeitgem! Es erleichtert den Schlern das Lernen und man kannauch auerhalb der Schulzeit sich an den Lehrer wenden wasbesonders kurz vor Schularbeiten sehr wichtig ist!61 60. & Fremdsprachenunterricht derVortragende am Wort (Conclusio) Selbstndigkeit und Eigenverantwortung Kollaboratives Lernen Vernetztes Lernen Lebenslanges Lernen Motivation der Lernenden Anpassung des Lerntempos soziales Lernen (Feedback) curricularer Mut zur Lcke durch das Prinzip des Blended Learning attraktives, kontinuierlichesund gestaltendes Tool im Fremdsprachenunterricht62 61. http://z.about.com/d/cocktails/1/0/1/-/-/-/cocktail1.jpg63Blended Learning eine Prognose die Mischung machts http://www.shoppingwunder.de/out/1/html/0/dyn_images/2/26038mixer_img2_p2.jpg 62. Moodle Videoserie http://goo.gl/qaFuU64 63. Publikation65 64. Vielen Dank fr Ihre Aufmerksamkeit! Thomas Strasser Pdagogische Hochschule Wien www.learning-reloaded.com www.eportfolio.or.at [email protected] @thomas_strasser 66 65. Literatur- & Softwarehinweise www.moodle.org (MOODLE? MOODLE!) Web 2.0 Begrifflichkeit: http://de.wikipedia.org/wiki/Web_2.0 Arnold, R. (1985): Deutungsmuster und pdagogisches Handeln in der Erwachsenenbildung. Bad Heilbrunn.