Click here to load reader

DVB Einsteiger 02/2014 - Zeitungsbeilage der DVB

  • View
    223

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Die Zeitungsbeilage DVB Einsteiger wird viermal pro Jahr in der Sächsischen Zeitung (Ausgabe Dresden-Stadt), Dresdner Morgenpost und den Dresdner Neuesten Nachrichten veröffentlicht. Diese Ausgabe erschien im Mai 2014.

Text of DVB Einsteiger 02/2014 - Zeitungsbeilage der DVB

  • www.dvb.de Ausgabe: Mai 2014

    Wer nur ab und zu mit Bus und Bahn unter-wegs sein mchte, fr den ist eine Tageskarte oft die beste Wahl. Egal ob allein oder in Begleitung. Die Fahrt kann beliebig oft unter- brochen werden. Sie gelten auch auf Elb- fhren. Perfekt fr jeden Ausflug in Dresden und Umgebung.

    Besuch von auswrts hat sich angekndigt. Was machen wir? Klar, wir zeigen ihnen unsere schne Stadt. Oder gleich noch die Sehenswrdigkeiten von Moritzburg bis zur Schsischen Schweiz. Nicht immer ist es sinnvoll, mehrere Stationen mit dem Auto abzuklappern. Gerade an den schnsten Sehens-wrdigkeiten sind die Straen oft voll, die Parkltze knapp und teuer. So kommen nebenbei noch ordent-lich Gebhren dazu. Aber eine Tour lsst sich auch mal ohne Auto abwechslungsreich planen.

    Wer nur selten mit ffentlichen Verkehrsmitteln fhrt, stellt sich zunchst die Frage, welcher Fahrschein fr den Ausflug gut geeignet wre. Die Antwort ist nicht kompliziert: Eine Tageskarte fr die Einzelperson, die Familientageskarte fr zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder. Die Benutzer einer Familientageskarte mssen dabei nicht verwandt sein. Die Fahrt darf be- liebig oft unterbrochen oder das Verkehrsmittel ge- wechselt werden. Damit kann man alle S-Bahnen, Regionalbahnen und

    Straenbahnen sowie alle Stadt- und Regionalbusse in und um Dresden benutzen. Das Gebiet des Ver-kehrsverbundes Oberelbe (VVO) erstreckt sich von Altenberg bis Hoyerswerda, von Riesa bis Schmilka und ist unterteilt in Tarifzonen. Die Tageskarten gibt es fr eine, zwei oder alle Tarifzonen. Beispielsweise kostet die einzelne Tageskarte in einer Tarifzone 6,- Euro. Fr Jugendliche und Senioren gibt es Ermi-gungen. Die Familientageskarte ist ab 8,50 Euro zu haben. Die Karten gelten vom Zeitpunkt der Entwer-

    tung bis zum nchsten Morgen 4:00 Uhr. Kein Problem also, wenn die Rckfahrt in den Nachtstun-den liegt.

    Fahrscheine gibt es an 135 stati-onren Ticketautomaten der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) oder der anderen Verkehrsunter-nehmen. Die stehen an Haltestellen und Bahnhfen. Man kann sich die Tageskarten und Familienta-geskarten auch schon vorher holen. Sie gelten erst, wenn sie in einem der orangefarbenen Entwerter im Fahrzeug oder am Bahnsteig ab- gestempelt wurden. Mit individu-eller Beratung bekommt man die Karten auch in allen DVB-Service-punkten sowie in insgesamt 69

    Die Tageskarte ist perfekt fr den AusflugMobil in Bahnen, Bussen & auf Fhren:

    Partnerfilialen. Ist kein Automat vorhanden, darf man auch direkt beim Busfahrer oder Zugfhrer bezahlen. In allen DVB-Straenbahnen gibt es kleine Ticket-automaten, die Tageskarten im Sortiment haben. Sie brauchen nicht mehr abgestempelt werden.

    Dresden selbst hat ein gut ausgebautes Nahverkehrs-netz. Alle Straenbahnen und die meisten Stadtbusse kommen alle zehn, am Wochenende alle 15 Minuten. Die S-Bahnen in die Region fahren in der Regel mindestens im Halbstundentakt. Regionalbusse und die Elbfhren komplettieren das Angebot. Bis auf ganz wenige Ausnahmen knnen alle Verkehrsmittel im VVO mit ein und demselben Fahrschein benutzt werden.

    Selbst als Ausflugsziel, dienen die historischen Berg-bahnen am Loschwitzer Elbhang, die Kleinbahnen in Radebeul und Freital sowie die Flotte der Elbdampfer. Durch eine Tageskarte erzielt man weitere Vergns-tigungen. Beispielsweise kosten Standseil- und Schwebebahn dann nur den ermigten Preis. So lassen sich interessante Ausflge zusammenstellen. Wer mag, geht zwischendurch ein Stck spazieren.

    Einige Anregungen fr nicht alltgliche Ausflge bieten Flyer, die in allen DVB-Servicepunkten kostenlos erhltlich sind. Als Download stehen sie unter www.dvb.de bereit.

    Abfahrtszeiten live in Bussen und Bahnen

    Testbetrieb wird nun erweitert Fahrgste der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) bekommen seit November vergan-genen Jahres an wichtigen Knotenpunkten die Abfahrtszeiten anderer Linien live in Straen-bahnen angezeigt. Der bisher auf 23 Fahrzeuge

    beschrnkte Testbetrieb soll nun erweitert werden. Es ist geplant, bis Anfang Juni weitere 20 Stadtbahnen der neueren Generation mit die- ser Technik auszustatten. Ebenso soll bis Mitte 2014 diese Anzeige in den Bussen mglich sein. Spter knnen auch Direktmeldungen der Leitstelle auf den Monitoren erscheinen und die Fahrgste ber Umleitungen oder Strungen informieren.

    Echtzeitservice fr 90 HaltestellenSichtbarstes Zeichen der verbes-serten Fahrgastinformation sind die neuen 16:9 Monitore in den Stadtbahnen. Wie bisher zeigt der jeweils linke Bildschirm Halte- stellenabfolge, Fahrtziel, Uhrzeit und den aktivierten Haltewunsch an. Diese Informationen werden seit Beginn des Testbetriebes ergnzt durch die Abfahrtszeiten kreuzender Linien in Echtzeit. Die Daten dazu stellt der DVB- Leitrechner bereit und bertrgt sie ber das neue digitale Funk-

    netz automatisch an die Wagen. Eine solche Anzeige ist inzwischen schon fr 90 Haltestellen mglich. Die meisten befinden sich im Zentrum oder sind wich-tige Umsteigestationen. Von den 83 Stadtbahnwagen der neueren Generation werden bis Juni 2014 insge-samt 43 mit der Echtzeitanzeige ausgerstet sein. Alle anderen sollen bis 2016 folgen. Weil die 83 lteren Stadtbahnwagen nur eine LED-Anzeige und keine Monitore haben, ist aktuell keine Umrstung geplant. Bis Mitte des Jahres werden auch die ersten Busse mit dieser Technik ausgestattet. Sie besitzen alle schon die ntigen Monitore. Es fehlt lediglich eine Softwareum-stellung, die gerade vorbereitet wird.

    Genaue Fahrgastinformation schon im WagenDie Liveanzeigen, die Fahrgste schon von den elek-tronischen Abfahrtstafeln an den Haltestellen kennen, sorgen so bereits im Fahrzeug fr genauere Information. Sind mehr als fnf Abfahrten an der nchsten Station zu erwarten, wechselt die Anzeige im Rhythmus von einigen Sekunden. So knnen bis zehn Abfahrten anderer Linien angeboten werden. Demnchst folgen Umsteigeinformationen zum Regio-nalverkehr. Spter sollen noch Anschlusshinweise und Sonderbeschriftungen durch die Leitstelle direkt auf den Monitor im Wagen mglich sein. Beispiels-weise im Fall einer Strung oder Umleitung. Der jeweils rechte Bildschirm, der bei Bussen platzbedingt fehlt, bleibt Infotainment-Programm, Werbung und DVB-eigenen Ankndigungen vorbehalten. Die neuen Monitore sind leicht zu programmieren und bieten viele Anzeigeoptionen. Dafr mchten die Techniker natrlich vor allem die Wnsche der Kunden berck-sichtigen. Unter der Mailadresse [email protected] knnen Fahrgste ihre Eindrcke und Kritiken zur Echtzeitanzeige in den Fahrzeugen schildern.

    Nummer fnf ist bewohnt

    Vogelhuschen Nummer fnf am Fahrleitungsmast in der Bautzner Strae ist von Kohlmeisen bewohnt. Reges Treiben deutete schon im Mrz auf den Nest-bau hin. Mglicherweise ist der gefiederte Nachwuchs sogar schon geschlpft. Ob noch weitere Ksten bewohnt sind, lsst sich mit Gewissheit erst nach Ende der Brutzeit sagen. Dann knnen die Huschen gereinigt und kontrolliert werden.

    Zum Abschluss der Bauarbeiten hatten Fahrleitungs-monteure im November 2013 sieben Nistksten an Fahrleitungsmasten entlang der Bautzner Strae zwischen Radeberger Strae und Jgerstrae aufge-hngt. Hier sollten Meisen einziehen und Miniermot-ten fressen. Die Insekten sind fr das massenhafte Blttersterben der Rosskastanien verantwortlich.

    Tageskarte Familien-tageskarte

    Fahrrad-tageskarte

    Personen 1 Person Max. 2 Erwachsene + 4 Kinder bis 14 J. oder 6 Kinder bis 14 Jahre allein

    -

    1 Tarifzone (z.B. Dresden)

    6,00/5,00* Euro 8,50 Euro 2,00 Euro

    2 Tarifzonen 8,50/7,00* Euro 13,00 Euro -

    alle Tarifzonen 13,50/11,50* Euro 18,50 Euro 3,00 Euro

    Gltigkeit ab Entwertung bis Folgetag 4:00 Uhr

    ab Entwertung bis Folgetag 4:00 Uhr

    ab Entw. bis Folgetag 4 Uhr

    * Ermigungen Kinder 6 bis 14 Jahre + Senioren ab 60 Jahren

  • www.dvb.de Ausgabe: Mai 2014

    Impressum: DVB Einsteiger Ausgabe Mai 2014

    Herausgeber: Dresdner Verkehrsbetriebe AG,

    Trachenberger Strae 40, 01129 Dresden,

    Telefon 0351 857-1011

    [email protected], www.dvb.de

    Redaktion und V.i.S.d.P.: Falk Lsch

    Fotos: DVB AG

    Fr Druckfehler und Irrtmer keine Haftung!

    DVBEinsteiger

    Albertbrcke wird breiterStraenbahn fhrt auch whrend der Rekonstruktion:

    Wochenkartengewinnspiel

    Mit der richtigen Lsung und etwas Glck gewinnen Sie eine von fnfzehn Wochenkarten. Der Rechts-weg ist ausgeschlossen.

    Welche Personen drfen gleichzeitig mit einer Familienkarte fahren? A Ein Erwachsener und vier Kinder zwischen 6 und 14 JahrenB Zwei Erwachsene mit bis zu vier Kindern unter 14 JahrenC Zwei ErwachseneD Fnf Kinder zwischen 6 und 14 Jahren allein

    Einsendeschluss ist der 14. Juni 2014. Bitte senden Sie die richtige Lsung per E-Mail an [email protected] oder per Post an Dresdner Verkehrsbetriebe AG, Trachenberger Strae 40, 01129 Dresden.

    Auflsung aus dem Einsteiger 1/2014:Richtig war Antwort A. Die ersten Dresdner Kraftomnibusse wurden 1914 in einer eigens dafr errichteten Halle auf dem Gelnde des Straen-bahnhofes Trachenberge untergebracht. Herzlichen Glckwunsch den Gewinnern.

    Gewinner der Wochenkarten sind:Iris Machalett, Wolfgang Bhring, Karin Hahn, Marlies Gtze, Siegfried Brauny, Annette Neumann, Toni Hintermair, Anita Reetz, Irene Kunath, Bernd Weber, Manfred Bernhardt, Ursula Krmer, Claudia Detrik, Diana Dreler, Frank Herzog

    Am 19. Mai begann die Rekonstruktion und Erwei-terung der Albertbrcke. Zuvor hatten Gleisbauer an der Sachsenallee und am Rosa-Luxemburg-Platz die genutzten Straenbahnschienen von zwei auf eine reduziert. Bis Ende Juli knnen die Linien 6 und 13 weiter auf dem bisherigen stromaufwrts gelegenen Gleis ber die Brcke fahren immer im Wechsel und gesi-chert durch eine Signalanlage. Auch der Autoverkehr in Richtung Neustadt verbleibt zunchst auf der Brcke. Ende Juli soll das provisorische Baugleis auf der stromabwrts gelegenen Brckenseite fertig sein. Dann fahren die Bahnen dort und der Autover-kehr muss fr rund neun Monate auf die benachbarte Carola- oder Waldschlsschenbrcke ausweichen. Dadurch lsst sich aber eine grere Flche gleich-zeitig erneuern, was die Fertigstellung der Brcke beschleunigt. Etwa im April 2015 beginnt die nchste Bauphase und es kann ber den stromaufwrts neu-gebauten Teil gefahren werden. Die Autos allerdings zunchst nur in einer Richtung. Der stromabwrts gelegene Brckenteil soll bis Mai 2016 fertig sein. Die Brcke wird 3,60 Meter breiter und hat auf 22,20 Meter Gesamtbreite zwei Autospuren in jeder Richtung. Die jeweils innere Spur wird von den Straenbahnen, die dann wieder 50 Kilometer pro Stunde fahren drfen, mitbenutzt. Dazu kommen

    Die Albertbrcke wird um 3,60 Meter auf 22,20 Meter verbreitert. Das bietet Platz fr jeweils zwei Fahrspuren, die gemeinsam von Autos und Straenbahnen genutzt werden. Daneben passen auch Radfahrer und Fugnger. Grafik: INTER OFFICE

    Einweihung der neuen Augustusbrcke am 30. August 1910 und Interimsbau schon damals war es den Stadtvtern wichtig, dass die Straenbahn whrend der Bauzeit ber die Elbe fahren konnte.

    Geplanter technologischer Ablauf fr den eingleisigen Straenbahnbetrieb ber die Albertbrcke

    19.05. vsl. 18.07.2014: Bau des Baugleises (eingleisiger Betrieb im Zwei-richtungsverkehr ber das vorhandene Gleis an der Oberstromseite)

    vsl. 18.07. vsl. 27.07.2014: Umbau der Bauweiche am Sachsenplatz (kein Straenbahnbetrieb)

    vsl. 27.07.2014 vsl. 30.06.2014: Brckenbau an der Oberstromseite (eingleisiger Betrieb im Zweirichtungsverkehr ber Baugleis)

    vsl. 30.06. vsl. 04.07.2015: Umbau der Bau-weiche am Sachsenplatz (kein Straenbahnbetrieb)

    vsl. Juli 2015 bis Mai 2016: Brckenbau an der Unterstromseite (eingleisiger Betrieb im Zweirichtungsverkehr ber neues Gleis/Oberstromseite)

    vsl. Mai bis Juni 2016: Rckbau der Bauweiche und Bau der Haltestelle Rosa-Luxemburg-Platz (kein Straenbahnbetrieb)

    vsl. Juni 2016: Aufnahme des RegelbetriebesAlle genannten Termine gelten unter Vorbehalt.

    Die im Februar eingefhrte kombinierte Buslinie 66/B bietet eine neue Direktverbindung von Freital-Deuben ber Coschtz, Hauptbahnhof nach Dresden-Nickern bzw. Lockwitz. Interessant ist sie nicht nur fr den Schlerverkehr und die Arbeitswege sondern auch fr Studenten.

    Die durchgehende Buslinie erschliet allein im Raum Freital-Burgk rund 2.100 Einwohner und dazu noch die Schler des dortigen Berufsschulzentrums. Aller-dings dauert es in der Regel bis zu drei Jahre, bis eine neue Linie ihre vorausgesagte Nachfrage erreicht. Die Marktforscher bezeichnen das als Einlaufkurve. Wie sich die Fahrgastzahlen entwickeln, lsst sich erst nach einigen Monaten des Betriebs auswerten. Interes-sant scheint die Linie nicht nur fr den Schlerverkehr

    Buslinie 66/B in der Einlaufkurve

    Auch bei Studenten beliebt: und die Berufspendler zu sein. Offenbar entdecken immer mehr Studenten die Mglichkeit preiswer-teren Wohnens in Freital. Mit der 66/B haben sie eine ausreichend getaktete und auch noch abends verfgbare Direktverbindung zwischen Wohnort und Technischer Universitt Dresden. Die Auslastung entspricht der eines typischen Auenastes mit hoher Befrderungsqualitt. Einziger Wermutstropfen ist die zwischen Freital und Dresden fixierte Tarifzonen-grenze, die einen Fahrschein fr zwei Zonen erfordert. Aber das trifft auf den Regionalbus und die S-Bahn ebenso zu. Der kombinierte Betrieb der Buslinien B des Regional- verkehrs Dresden (RVD) und 66 der Dresdner Ver- kehrsbetriebe (DVB) startete am 16. Februar 2014. Die Kooperation entsprach dem Wunsch vieler Einwohner und Pendler im Einzugsgebiet. Die Einsatzzeit der neuen 66/B verlngerte sich am Wochenende bis ge- gen 21 Uhr. Dafr entfiel die frhere DVB-Buslinie 71 von Coschtz nach Kleinnaundorf, die dort weniger als 150 Fahrgste pro Tag benutzten.

    Bei der Umsetzung des Projektes Stadtbahn Dresden 2020 beschloss der Stadtrat am 15. Mai die Einglie-derung der neuen Straenbahntrasse in Mittellage des Verkehrszuges Nossener Brcke/Nrnberger Strae zu verfolgen. Wegen ihres mangelhaften Zustandes soll die Nossener Straenbrcke fr Autofahrer gleich mit erneuert werden. Gab es anfangs auch Varianten mit einer Erweiterung nur fr die Straenbahn, setzte sich nach ersten Untersuchungen ein kompletter Brcken-neubau als wirtschaftlich vernnftigste Lsung fr alle Verkehrsteilnehmer und damit als klare Vorzugs-variante durch.

    Die wesentlichen Inhalte des Projektes Stadtbahn Dresden 2020 lassen sich auf der Verkehrsbetriebe-Webseite unter www.dvb.de/Stadtbahn nachlesen. Dort stehen auch Faltbltter als Beschreibung einzelner Teil-abschnitte zum Herunterladen bereit.

    Neue Nossener Brcke

    ausreichend dimensionierte Fu- und Radwege. Die Haltestelle am Rosa-Luxemburg-Platz entsteht barrierefrei.

    Straenbahn fhrt wechselseitig

    In der Abwgung, ob Straenbahnen, Autos oder alle Fahrzeuge whrend des Umbaus weiter ber die Brcke fahren knnen, fllte der Stadtrat die Entschei-dung zugunsten einer mglichst kurzen Bauzeit. So darf die Straenbahn wechselseitig ber ein Gleis fahren, der Autoverkehr zeitweise auf einer Spur in einer Richtung die Brcke passieren. Mit einer Voll- sperrung fr Straenbahnen htte sich keine nennens-werte Beschleunigung der Baustelle ergeben. Dafr wre die Umleitung der beiden wichtigen Straen-bahnlinien 6 und 13 sehr kompliziert. Die htten geteilt werden oder ber Carolabrcke und mangels Abzweig Richtung Osten noch ber Hauptbahnhof fahren mssen. Insgesamt betrifft das tglich rund 23.000 Fahrgste. Die nun gewhlte Variante erspart das mehrfache Umsteigen von und zum Ersatzverkehr und mindert die Zahl derer, die von der Bahn wieder auf ihr Auto umgestiegen wren. Eine Sperrung fr die Straenbahn ist nur ntig, whrend der Gleisan-schluss verndert wird.

    Eine Monatskarte geschenkt

    Noch bis zum 28. Mai luft bei den Dresdner Ver-kehrsbetrieben ein besonderes Abo-Aktionsangebot. Wer bis zum Stichtag seine Abo-Monatskarte mit Beginn Juni beantragt, bekommt eine Monats-rate geschenkt und fhrt den Juni damit praktisch umsonst.

    Die Mindestlaufzeit fr die Abo-Monatskarte ist ein Jahr. Gegenber einer normalen Monatskarte fr die Tarifzone Dresden zum Preis von 55,00 Euro bietet eine Abo-Karte mit 47,50 Euro schon einen enormen Preisvorteil. Auf das Jahr gesehen, macht das 90,00 Euro aus. Durch die aktuell laufende Aktion sparen Fahrgste noch einmal zustzlich 47,50 Euro ein.