Click here to load reader

URBANITE - Stadtmagazin Leipzig | Februar 2016

  • View
    234

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Das Stadtmagazin für Leipzig

Text of URBANITE - Stadtmagazin Leipzig | Februar 2016

  • urbanite

    + ber 2.000 EvEnts

    TermineCityTermineKulturTermineSportTermineSceneTermineCityTermineKulturTermineSportTermineSceneTermineCityTermineKulturTermineSportTermineSceneTermineCityTermineKulturTermineSportTermineSceneTermineCityTermineKulturTermineSportTermineScene

    Das Stadtmagazin fr Leipzig

    KlEttErn & BouldErn S. 24Tipps & Infos vom Kletter- und boulderhallen-Inhaber.

    MadsEn S. 34Madsen verrt im Interview u.a., warum die band vom beinbruch des Foo Fighters-Frontmann Dave Grohl profitierte.

    no lEgida S. 60Analyse: Mitbegrnder Jrgen Kasek spricht im groen Interview ber ein Jahr No Legida, die Aus-schreitungen in Connewitz sowie rechte und linke Gewalt in Leipzig.

    www.urbANITe.NeT FebruAr 2016AN

    ZEIG

    E

    RZ_SLG_AZ_urbanite_Platin_7_168x223mm.indd 1 15.12.2015 09:04:51

  • Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Tickethotline: 0800 - 21 81 050

    DIE GRSSTEABBA-TRIBUTE-SHOW

    DER WELT

    MIT DEN ORIGINAL ABBA MUSIKERN

    ULF ANDERSSON & JANNE SCHAFFER

    ZUSAMMEN MIT DEMNATIONAL SYMPHONY ORCHESTRA

    OF LONDON, MUSIKDIREKTOR MATTHEW FREEMAN

    THE BAND WATERLOO

    AUS SCHWEDEN

    WWW.ABBA-THE-TRIBUTE-SHOW.DE

    09.03.2016 Arena Leipzig

    05.04.2016 Arena Leipzig 26.04.2016 Arena Leipzig

    24.03.2016 Arena Leipzig

    www.gregorian.de

    NEW ALBUM OUT NOW!

    EINE SAGA GEHT ZU ENDE! MASTERS OF CHANT ZUM LETZTEN MAL LIVEMASTERS OF CHANT ZUM LETZTEN MAL LIVE

    T H E O R I G I N A L

  • EditorialurbanitE FEbruar 2016

    die botschaft, die mit dem 11.1.2016 einhergeht, ist: in eurem eigenen Wohnzimmer knnt ihr euch nicht mehr sicher fh-len. Egal, wo ihr auftretet, ihr msst damit rechnen, dass wir euch angreifen. und das ist tatschlich die logik des terrors.

    So, wie das vergangene Jahr geendet hat, so begann es. Wieder einmal wurde Connewitz zum Schauplatz von Vandalis-mus und Gewalt. doch dieses Mal wurde das linksalternative Viertel das erste Mal seit Jahren von rechtsextremen heimgesucht, perfiderweise zum Einjhrigen von legida. im groen interview spricht der no-legida-Mitbegrnder Jrgen Kasek ber rechts- und linksextreme Gewalt in leipzig und die Entwicklung legidas. dabei geht es u.a. auch um die Fan-szene vom 1. FC lokomotive leipzig sowie gewaltbereite antifas. Zudem spricht der Grnen-Politiker ber die Fehler der Polizei, Multiversagen und einen gefhrdeten Mythos. auerdem in der Februarausgabe: leckerbissen aus stlichen Gefilden, Gentrifizierungsvorwrfe und das Ende von Kanal 28, Klettern und bouldern, buch- und Plattenrezensionen, roger & Schu, namika, Madsen ...Einen gewaltfreien, entspannten und tanzbaren Februar wnscht

    Euer urbanite-team

    MoMEnt dES MonatSWenn eine bis zum letzten Steh-platz gefllte Halle A im Werk 2 Frank Turners I Still Believe singt, brllt und grlt, glaubt man fr eine kurzen Moment tatschlich wieder. Vielleicht rettet uns der RocknRoll ja wirklich alle ...

    - AngelikA MegyesiChefredAkteurin bei urbAnite

    Foto: tara novak

    anZEiGE

  • urbanite Leipzig Februar 2016 www.urbanite.net

    InhalturbanIte Februar 2016

    cIty6 leipzig im Februar

    8 Smacznego! Deftiges aus OsteuropaGastro-test: Fein(k)ost

    10 Zurck zum ursprungIn den topf geschaut: Paleo-lokal the Flow

    11 caros city talk

    12 So luft es jetzt im WestenSchlieung Kanal 28

    14 Ich habe die Dominanz ber die MlltonnePeter Maria Schnurr

    16 nichts ist schlim-mer als eine Idee in einer SchubladeInitiative next

    campus18 Studieren im

    deutschen lampedusauni Passau

    Kultur20 Von hetze, haft

    und hchstform buch-rezension

    21 Zwischen Poesie und Psychiatrie autor David Wozniak

    22 neues im Kino & auf DVD

    22 Film news

    SPOrt24 Das pure

    leben ist das Klettern im Freien

    24

    32

    14 21 60

    anZeIGe

    Sehen Sie bei unS alle Spiele!eRleben Sie FuSSball bunDeSliGa, DFb-pOKal, ueFa ChaMpiOnS leaGue unD ueFa euROpa leaGue SOWie hanDball bunDeSliGa - liVe auF SKY TV. alle beRTRaGunGen in hD unD MiT KinOSOunD. auF 14 FlaTSCReen-MOniTORen unD DRei GROSSbilDleinWnDen. GenieSSen Sie Dabei beSTe aMeRiKaniSChe SpeiSen, bieR unD COCKTailS.

    ChaMpiOnS The aMeRiCan SpORTS baR | iM leipziG MaRRiOTT hOTel | bRhl 33 | 04109 leipziGTeleFOn 0341 9653-800 | Fax 0341 9653-999 | WWW.ChaMpiOnSbaR-leipziG.De

    FFnunGSzeiTen: DienSTaG FReiTaG 18 biS 01 uhR | SaMSTaG SOnnTaG 15 biS 01 uhRbei eVenTS einlaSS STunDe VOR beGinn DeR VeRanSTalTunG

    LMH-(Champions-AZ)-168x60mm.indd 1 14.12.2015 13:30:19

  • urbanite Leipzig Februar 2016 www.urbanite.net

    Scene26 neblige Aussichten

    bersicht: Shishabars

    28 Die Frau mit der GitarreLeipziger Musik-erin: Karo Lynn

    29 Hoffentlich noch 100 weitere AlbenInterview: namika

    30 Wre schon lange kein Blumentopf-Fan mehrInterview: Roger & Schu

    32 HingehrtBloc Party und Bosse

    33 Glasperlenspiel live bei Belantis

    33 Scene news

    34 Mit offenem Mund dastehen

    und lernenInterview: Madsen

    54 Party Pics

    TeRMIne36 Top events

    38 Termine im Februar

    52 Sporttermine

    53 Highlights der nchsten Monate

    SeRvIce56 Locationguide

    57 Impressum

    58 Gewinnspielecke

    36060 no Legida ber 1

    Jahr Legida, con-newitz & rechte und linke Gewalt

    66 Leipzig in Zahlen

    34

    3012

    Foto

    s: c

    arol

    in S

    chre

    ier (

    Pete

    r Mar

    ia S

    chnu

    rr),

    no

    Lim

    it, L

    ucas

    Bh

    me

    (Kan

    al 2

    8), v

    anR

    AW :

    ww

    w.v

    anra

    w.c

    om (c

    onne

    wit

    z), R

    acha

    el W

    right

    (Blo

    c Pa

    rty)

    , chr

    isto

    ph n

    eum

    ann

    (Rog

    er &

    Sch

    u), P

    R (M

    adse

    n, D

    avid

    Woz

    niak

    )AnZeIGe

    Sehen Sie bei unS alle Spiele!eRleben Sie FuSSball bunDeSliGa, DFb-pOKal, ueFa ChaMpiOnS leaGue unD ueFa euROpa leaGue SOWie hanDball bunDeSliGa - liVe auF SKY TV. alle beRTRaGunGen in hD unD MiT KinOSOunD. auF 14 FlaTSCReen-MOniTORen unD DRei GROSSbilDleinWnDen. GenieSSen Sie Dabei beSTe aMeRiKaniSChe SpeiSen, bieR unD COCKTailS.

    ChaMpiOnS The aMeRiCan SpORTS baR | iM leipziG MaRRiOTT hOTel | bRhl 33 | 04109 leipziGTeleFOn 0341 9653-800 | Fax 0341 9653-999 | WWW.ChaMpiOnSbaR-leipziG.De

    FFnunGSzeiTen: DienSTaG FReiTaG 18 biS 01 uhR | SaMSTaG SOnnTaG 15 biS 01 uhRbei eVenTS einlaSS STunDe VOR beGinn DeR VeRanSTalTunG

    LMH-(Champions-AZ)-168x60mm.indd 1 14.12.2015 13:30:19

  • jj

    Fund

    stc

    k dE

    s M

    OnAt

    s

    LEipzig iM Februar

    Foto

    : Lis

    a Sc

    hlie

    p

    Foto und Logo: Fundstcke

    Design fr Die eigenen vier wnDe

    Das rote PaketLeipzigs erste adresse fr junges Design berzeugt nicht nur die einheimischen mit seiner vielflti-gen und kreativen auswahl. inhaberin Sonja Mhlbauer prsentiert formschne, zeitlose Mbel in kleinen Auflagen, die von ambitionierten jungen architekten und Designern entworfen werden. Die Mbel sind schlicht, klar, einfach und sehr charmant. ergnzt wird das Sortiment mit liebevoll aus-gesuchten Accessoires quer durch alle Wohnbereiche, vom Kinderzimmer bis zum Garten. Praktisch sind die Produkte auch und mit augenzwinkern ausgewhlt: Fr alle, denen gestrickte Sofakissen

    zu kratzig sind, gibt es welche aus Velours mit tuschend echt aufgedrucktem Ma-schenmuster. und wer gern Mortadella isst, wird am Wurstteppich seine Freu-de haben. Stbern lohnt sich!

    inFOs: Das rote Paket Mbel & acces-soires Gottschedstr. 22, 04109 Leipzig geffnet Mo-Fr 10 bis 19 Uhr, Sa 10 bis 16 Uhr www.das-rote-paket.de

    Kennst du dich aus?Gesucht wird nebenstehendes imposantes Leucht-mittel, das schon einigen von euch whrend gewis-ser bffelepisoden den Weg gewiesen hat ... Wenn ihr wisst, wo sich die Laterne befindet, schreibt bis zum 28. Februar unter dem Stichwort Kennst du dich aus? an [email protected] gewinnen gibts dieses Mal ein Lollo-Fanpaket bestehend aus fancy Turnbeutel und Shirt mit dem emblem des berhmten elsterartig-Klomanns!

    lsung JAnuAR: Die Wiesenparkpltze des Knst-lers K. Madlowski befinden sich am Lindenauer Markt.

    urbanite LeiPzig FEbruAr 2016 www.urbanite.net

    6 city CAMPUS KULtUr SPort SCene terMine ServiCe 360

  • Foto

    : Mar

    inus

    See

    leit

    ner

    Foto

    : Mar

    inus

    See

    leit

    ner

    Neu iN Leipzig: Liqwe

    Frische Drinks im westenAm 16. Januar war die groe Opening-Party der neuen in der Zschocherschen / Ecke Rudolph-Sack-Strae gelegenen Bar Liqwe. Ab 19 Uhr knnt ihr euch von uerst charmanten Bar-keepern feinste Drinks mixen lassen und nach einer durchzech-ten Nacht sogleich nebenan ins Caf Kater fallen. Wie passend.

    Neu iN Leipzig: MargareteN

    Ja, habe die ehre!

    Kss die Hand, schne Frau! Im Theater der Jungen Welt hat das margareten erffnet, welches sich vor allem auf die sterreichi-sche Kche rund um Schnitzel, Strudel und Speck spezialisiert hat. Als gastronomische Ausrichtung wurden die beiden Standbeine Kantine und Salon festgesetzt. Einerseits knnen hier sowohl Mitar-beiter des Theaters als auch alle anderen Besucher und Berufsgruppen gnstig zu Mittag essen, an-dererseits ist die Lokalitt ein klassisches Restau-rant, welches darber hinaus regelmig kulturelle Events wie Konzerte, Lesungen und Tanzveranstal-tungen beherbergen wird. Das Mittagsangebot von 12 bis 14:30 Uhr wechselt tglich, der Preis von 5,50 bleibt, aber nur solange der Vorrat reicht. Dabei kann man auch allerlei ber das Essverhalten unserer Al-pennachbarn lernen, denn wer wusste schon, dass die sis so etwas wie eine Tapas-Tradition haben, den Fingerfood-Spa aber Tellerchen nennen? Zudem werden auch auerhalb des Theaters Cate-rings fr jede Gelegenheit mit bis zu 100 Personen angeboten. Wir finden das leiwand.

    urbaNite Leipzig Februar 2016 www.urbaNite.Net

    City CAMPUS KULTUR SPORT SCENE TERMINE SERVICE 360 7

    ANZEIGE

  • KolleKtivKarl-Liebknecht-Str. 72, 04275 www.gaststaette-kollektiv.deMo-So: 11 Uhr - open endSpeisen & Getrnke: Ambiente & Service: Preise:

    Spitzendeckchen, Fransenlampe, hier und da liebevoll arrangierter Nippes Stunden braucht es im Kollektiv, um berhaupt erstmal das Inventar zu er-leben. Da die Glubscher auf der Karte zu lassen, ist eine Herausforderung. Wir dinieren in der selbst ernannten guten Stube und machen es uns unter Tage gemtlich. Wie bei Oma trifft es ganz gut, aber es hat was! In der Karte tummeln sich klassische thringi-sche und schsische Spezialitten zwischen Ostberliner Hausmanns-kost und osteuropischer Deftigkeit. Insgesamt 28 Hauptspeisen finden im kompakten Men Platz. Wir ent-scheiden uns schlielich fr die ge-schmorten Schweinebckchen mit Apfelrotkohl und Kartoffelklen fr

    13,90. Dazu gibts eine Portion Len-inschwei, in Gestalt einer Himbeer-brause, die wirklich viel zu s ist. Die Bckchen sind zart, recht mchtig und vor allem eine kleine Geduldsprobe. So prsent wie unsere Bedienung zu An-fang scheint, so oft stielen wir hoff-nungsvoll in die leeren Gnge, als es um das Servieren unseres dampfen-den Bckchens geht. Der Apfelrotkohl lsst Finesse durch fehlendes Kern-obst und eine versierte Gewrzhand vermissen, und einer der Kndel ist innen noch kalt die anderen sind nicht perfekt, aber immerhin genie-bar. Enttuschend!

    Fazit: Halbgares Nostalgie-Feeling inmitten von Karli-Trubel.

    Gastro-test: Fein(k)ost

    smacznego! Deftiges aus osteuropaFr untrainierte Mgen kann die osteuropische Gastronomie mit ihrer Vorliebe fr herzhafte Mahlzeiten und alkoholische Flssigkeiten durchaus eine Herausforderung sein. Wir haben fr euch Ungarn, Tschechi-en und Polen besucht und sogar eine Zeitreise in die DDR unternommen. Jetzt ernhren wir uns erstmal nur von Schonkost. Lecker wars trotzdem. Marinus seeleitner, lisa schliep

    Loca

    tion

    -Fot

    os: L

    isa

    Schl

    iep,

    Mar

    inus

    See

    leit

    ner

    poniatowsKiKreuzstrae 15, 04103www.poniatowski-bar.deMo-Do: 12-14 Uhr & 17:30-23 Uhr / Fr: 12-14 Uhr & 17:30-1 Uhr / Sa: 17:30-1 Uhr / So: 17:30-23 Uhr

    yczenia! Unser Gewinner kommt aus Polen! Das Poniatowski berzeugt mit niedlichem Interieur und einer modernen Interpretation der polnischen Kche. Uns gefllt nicht nur die hlzerne Mblierung, sondern ebenso die berschaubare Speisekarte. Qualitt statt Quantitt! Wir bestellen das Na-tionalgericht Bigos, ein Sauerkrauteintopf mit Wurst, Fleisch und Pilzen, fr 9,40 und mit Fleisch gefllte Teigtaschen namens Pierogi mit Rindergulasch fr 12,50. Nach kurzer Wartezeit werden uns Teller serviert, die wir so schn angerichtet nicht erwartet haben. Deftige Hausmannskost kann tatschlich auch dem Auge schmeicheln. Der Gaumen wird anschlieend ebenso wenig enttuscht, denn das Essen ist vorzglich gewrzt, das Fleisch sehr zart und

    alle Komponenten stimmig kombiniert. Dazu kann man polnisches Bier bestellen oder gleich zum Schnaps greifen, denn hier wurde die Wein- mit der Wodkakarte ersetzt, sodass man sich durch eine groe Auswahl an original polnischen Wodkasorten probieren kann. Zudem gibt es regelmig Abendveranstaltungen wie eine Open-Mic-Night, eine Slawische Lesebhne und Live-Konzerte. Das Poniatowski ist nicht nur gastronomisch, sondern auch kulturell wertvoll. Sehr empfehlenswert!

    Fazit: Schnuckeliger polnischer Hybrid aus Restaurant und Bar mit vorzglichen Produkten fr Magen und Geist.

    Speisen & Getrnke: Ambiente & Service: Preise:

    1.

    urbanite LeipziG Februar 2016 www.urbanite.net

    8 city CAMPUS KULTUR SPORT SCENE TERMINE SERvICE 360

  • Vradi CsrdaArthur-Hoffmann-Str. 111, 04275 www.varadi-csarda.deDi-So: 11:30-14:30 Uhr & 17:30-23 Uhr Fr-Sa: bis 24 UhrSpeisen & Getrnke: Ambiente & Service: Preise:

    Lust auf einen kulinarischen Ausflug an den Balaton? Dann auf in die Sd-vorstadt zu Vradi Csrda! Direkt an der Haltestelle Steinplatz gelegen, kann man Gulasch, Lngos und Co. problemlos mit Bus und Straenbahn erreichen.Zugegeben: von auen wirkt das Gan-ze wenig einladend. Das ungarische Restaurant liegt im Erdgeschoss eines mehrstckigen grauen Wohnbunkers und die Markise in Rot-Wei-Grn ber der Terrasse dient eher der Iden-tifizierung denn der sthetik. Innen wird man dann aber von einer gemt-lichen, beinahe mediterranen Ein-richtung empfangen, die auch dank des etwas altmodischen Ambientes 90er-Jahre-Urlaubsgefhle hochkom-men lsst.Viel ist mittags unter der Woche nicht los und so werden wir mit dem ersten Schritt in die Lokalitt sofort empfangen und an einen Tisch gelei-tet. Sobald wir die Speisekarten zu-geklappt haben, wird auch schon die Bestellung von einem ruhig-zurck-haltenden, aber sehr hflichen Kell-ner aufgenommen. Wir entscheiden uns fr das Szegediner Gulasch mit Serviettenkndeln fr 9,90 und die Schweinemedaillons im Baconmantel

    mit Letscho und Zigeunerkartoffeln fr 12,90. Die eh schon berschau-bare Wartezeit von 20 Minuten wird uns mit Weibrot und drei verschie-denen Dip-Sorten (Paprika, Knoblauch und Champignon) aufs Haus verkrzt. Die Hauptgnge sind wie die voran-gegangenen Aufstriche gut gewrzt und sehr lecker. Vor allem das Fleisch ist einwandfrei zubereitet, sodass es auf der Zunge beinahe zerfllt. Nichts fr sensible Mgen, aber ein Fest fr Freunde der deftigen, scharfen Kche Ungarns. Minuspunkte gibt es aber fr die Ge-trnke. Leider befinden sich weder ungarische Biere noch landestypische Flssigkeiten ohne Alkohol auf der Karte. Und der Preis fr einen 0,4l-Softdrink ist mit 4,30 doch etwas teuer.Tipp: Samstags gibt es ein Mittagsb-fett, wo man sich fr 8,99 richtig satt essen kann.

    Fazit: Plattensee trifft Platten-bau wer seinen Magen gerne vor Herausforderungen stellt, ist hier genau richtig.

    Wenzel Prager BierstuBenKleine Fleischergasse 8, 04109 www.wenzel-bierstuben.deSo-Do: 11-22 Uhr / Fr-Sa: 11-23 UhrSpeisen & Getrnke: Ambiente & Service: Preise:

    Wir tun einfach das, was wir am bes-ten knnen: authentische bhmische Kche servieren, so steht es in der

    Karte. Ja, und wie sie das knnen! Die Wenzel Prager Bierstuben liegen etwas ver-steckt in einer der vielen verwinkelten Passagen am Ende des malerischen Barfugsschens. Die Bierstube fasst mit 200 Sitzpltzen einige hungrige Muler, die sich aber durch die abge-brochene U-Form des Lokals wunder-bar verteilen knnen. Wer schon mal Gastfreundlichkeit la esk genie-en durfte, wei, dass die Lokale, in denen der gemeine Tscheche einzu-kehren pflegt, urig, rustikal und ein-fach anmuten. Wenzel hingegen wirkt eher ein bisschen karg und etwas zu sehr Ton in Ton, da helfen auch keine groen (und wirklich schnen) Holzta-feln und tschechische Bierreklame an den gelbgetupften Wnden. Dennoch: Wohlfhlen tun wir uns nicht zuletzt durch die wirklich nette Bedienung, die uns schon beim Ein-tritt mit charmantem Akzent und einem extrabreiten Lcheln willkom-men heit. Die Karte aufgeschlagen, sehen wir uns zunchst an der ppigen Bierkarte satt die lsst es ordentlich krachen. Wir kommen in den Genuss eines dunklen Kruovice. Die Speisekarte ist fleischreich gefllt und die Preise recht gesalzen vor allem die Vorspei-sen und die vegetarischen Gerichte schieen etwas bers Ziel hinaus. Wir futtern eine Riesenhaxe fr 16,90 (ja, sie war wirklich exorbitant gro) mit Semmelkndeln, Sauerkraut und Senf. Und das schmeckt! Knusprige Kruste, wrzige Kndel und smige Soe. Nach Hause rollen ist vorpro-grammiert!Tipp: Einen ausgewhlten Mittags-tisch gibt es Montag bis Freitag von 11:30 bis 14 Uhr fr lcherliche 7,90 oder wenn ihr lnger als acht Minuten warten msst sogar gratis!

    Fazit: Geschmackvolles Speisen ohne groen Schnickschnack original bhmisch.

    urbanite Leipzig FeBruar 2016 www.urbanite.net

    City CAMPUS KULTUR SPoRT SCEnE TERMInE SERVICE 360 9

  • In den Topf geschauT: The flow

    Zurck zum ursprungPaleoernherung aka Steinzeiternherung. Das muss man erstmal sacken lassen. In den Sinn kommen Beeren und Fleisch und vielleicht ein geselliges Zu-sammensein in einer Hhle. Doch ist es genau das Konzept, welches sich das kleine Schleuiger Eckcaf und -restaurant auf die Fahne schreibt. Hereingetre-ten ins The Flow, Leipzigs erstem Paleo-Restaurant!

    Wir trafen uns mit Marie (Restaurantleiterin) und Carsten (Ernhrungscoach und Sporttherapeut) und lieen uns erst einmal den Paleo-Gedanken erklren. Uns geht es darum, wieder zurck zur Natur und vor allem zurck zum Krper zu finden. Das soll mit-tels einer ausgewogenen und sttigenden Ernhrung geschehen, die sich fernab von industriellem Gepan-sche orientiert. Bei uns gibt es kein Gluten, keine Farbstoffe, keine Lebensmittelzusatzstoffe und auch keine Konservierungsstoffe. Wir verwenden keinen raffinierten Zucker, benutzen einen Wasserfilter, un-sere Produkte sind Bio und wir versuchen, saisonal und regional zu kochen. Manchmal macht sich der Mensch ja mitunter mehr Gedanken darber, was sein Hund zu essen bekommt als darber, was er selbst zu sich nimmt. So gibt es bei The Flow zwar Fleisch, jedoch in Form eines Bioweideburgers, dessen Hof in Sachsen von Marie und Carsten schon selbst besucht wurde. Wir wollen auch wissen, woher unsere Lebensmittel kommen. Man sollte sich in dieser schnelllebigen Ge-sellschaft von Fertigprodukten und To-Go-Mentali-tten wieder ein bisschen mehr Zeit fr die Ernhrung und damit sich selber nehmen, sagt Marie. Wo auf der einen Seite jegliche Zusatzstoffe fehlen, mangelt es auf der anderen Seite weder an Rezept-Kreativitt noch an Liebe zum Detail. Hier ein kleiner Einblick: Vom Skartoffelbrownie ber fermentierten Honig-Ingwer-Tee, Rote-Bete-Nudeln, Paleo-Msli bis hin zum Grnen Omelette mit Ziegenfrischkse, Sprossen und Hanfsamen sprudelt es vor Vielfltigkeit nur so. In der offenen Kche des The Flow wirds fr uns jetzt ebenso vielfltig und vor allem ein bisschen matschig. Gemeinsam stellen wir mit Marie Energyballs her, welche aus Mandeln, Datteln, Mandelmus, Kakao, Ko-

    kosl und Chia-Samen bestehen. Alles wird im Turbo-Mixer zerhackt und von uns handverrhrt. Die wahre Freude! Allein die ber die Schssel gehangene Nase springt schon vor Begeisterung. Nachdem die kleinen Bllchen dann in Form gebracht wurden, werden sie gekhlt und ebenso verzehrt und, die Nase hat uns nicht getuscht, schmecken kstlichst! Bei uns ist der Funke bergesprungen. Vom Ambiente noch immer

    verzaubert, von Energyballs beglckt und vom Konzept berzeugt! Bevor wir ge-hen, wollen wir von Carsten noch seinen Ernhrungs-grundsatz wissen. Die wohl wichtigste Regel fr mich ist, dass konventionelles Fleisch Gift ist. Dessen muss man sich einfach bewusst sein! carolin schreier

    infos: Knneritzstr. 24, 04229

    Foto

    s: C

    arol

    in S

    chre

    ier

    urbanITe leIpZIg februar 2016 www.urbanITe.neT

    10 city CAMPUS KULTUR SPORT SCENE TERMINE SERVICE 360

  • caros citytalk

    Foto

    : Mix

    tape

    -cov

    er v

    on P

    ierr

    e vo

    n H

    elde

    nFo

    to: c

    arol

    in s

    chre

    ier

    Foto

    : car

    olin

    sch

    reie

    r

    Neuer Leipziger Flavour Mixtape

    Macht mal halblang ....

    Kunst fr alle!

    D

    V

    D er Leipziger DJ drbystarr zeigt uns mit seinem 0341* Neuer Leipziger Flavour (2005 - 2015) Mixtape, dass sich Leipzig raptechnisch nicht verstecken braucht! Uns erzhlt er: Das Mixtape soll Leip-zigs Potenzial zeigen, und dass unser Klein-Paris

    nicht nur eine Electro-city ist. RaP-lEiPZiG iSt NOcH Da!. Das ist ne ansage, die auf ber zwei stunden Beats and rhymes seitens ber 25 Acts und Crews aus Leipzig besttigt wird. Zu finden auf dem soundcloud-Profil derbystarr.

    as Einzige, was wir noch viel, viel weniger in con-newitz haben wollen als ein 82 Meter (Vlki ist 91 Meter hoch!) hohes HOcHHaUS DiREkt aM kREUZ, sind 250 Nazis. Doch bleiben wir beim Hochhaus, welches im Gesprch steht, in connwitz erbaut zu werden. Man knne sich gut

    vorstellen, damit Platz fr 400 Studentenzimmer zu gene-rieren. Und man ist im Expliziten das KLM architekturbro, welches wohl einen connewitz-Trend zu schnuppern scheint, augenscheinlich aber den Realittssinn vllig verloren hat!

    om 11. bis 14. Februar findet im HGB-Gebude (Hochschule fr Grafik und Buchkunst) wieder der wunderbare RUNDGaNG aN DER HGB statt. Zu bestaunen und bedenken gibt es etliche ar-beiten studierender aus allen studiengngen des Hauses. so werden Jahres-, Abschluss- und

    Diplomarbeiten der schwerpunkte Malerei/Grafik, Fotogra-fie, Buchkunst/Grafik-Design und Medienkunst zu erleben sein. Der Eintritt ist wie immer kostenlos, aber weit ab von umsonst!

    urbanite Leipzig FEBRUaR 2016 www.urbanite.net

    city caMPUs KULTUr sPorT scENE TErMiNE sErVicE 360 11

  • Unfreiwillige SchlieSSUng deS Kanal 28

    So luft es jetzt im westenUnverstndnis, Trauer, Zorn, ein Mann nimmt gar das Wort Mafia in den Mund. Nach 16 Jahren ende-te die ra des Cafs Kanal 28 zum Jahresende 2015 und das nicht freiwillig. Die genauen Hintergrnde sind nebuls. Doch offenbar fhrte ein unappetitli-cher Cocktail aus handfestem Eigeninteresse und Machtanspruch zur Schlieung des beliebten Lokals.

    Michaela Ranft ist fassungslos. Elf Jahre lang arbeitete sie mit Engagement und Leidenschaft als Gesellschaf-terin im Kanal 28, schob Wochenenddienste, stellte ihr Privatleben hinten an, erlebte alle Hhen und Tiefen des Gastronomenlebens, rauschende Feten, Hochzei-ten und Firmenevents. Die Auftragsbcher fllten sich zuletzt bis weit ins Jahr 2016 hinein. Umso mchtiger der Paukenschlag kurz vor Weihnachten: Der Vor-stand des Wabe e.V., Trger der Jugendhilfe mit Sitz im gleichen Haus und Vermieter des Lokals, verlnger-te den Mietvertrag mit dem Caf vllig berraschend nicht. Trotz stets beglichener Miete von ber 4.000 im Monat, wie Michaela Ranft betont, und vor allem trotz anderweitiger Versprechen: Wir hatten Anfang September eine Zusage, dass man mit uns weiter arbeiten will, nachdem unser befristeter Mietvertrag ausgelaufen ist. Das haben wir schriftlich und es ist auch anderen Leuten gegenber geuert worden.

    Dennoch erfuhr Ranft erst auf persnliche Nachfrage bei der Geschftsleitung des Vereins, dass man es sich anders berlegt habe. Man hat uns hingehalten, den versprochenen Vertrag nicht geschlossen, bis Mitte Dezember, und dann hat man uns gesagt: Wir wollen doch nicht. Ranft und ihre sechs Kollegen standen zu Weihnachten pltzlich vor dem Nichts.

    Stiller Krieg in der NachbarschaftAbseits einer direkten Verkehrsanbindung gelegen, wirkt der Flecken Erde am Kanal wie ein kleines Pa-ralleluniversum inmitten der Grostadt, mit seinen alten Fabrikhallen und Wohnwagen. Allerdings sind die Ereignisse bitterer Ernst: Schon seit langem haben sich die Spannungen in der Nachbarschaft angestaut,

    erzhlt Ranft. Anlieger streiten um Wegerechte, Zu-fahrten und Rangierflchen. Liegt hier auch die Er-klrung, warum ein Verein die Zusammenarbeit mit einem soliden Mieter nach so vielen Jahren ohne nach-vollziehbare Grnde pltzlich beendet, sich selbst um seine Geldquelle bringt? Ranft uert sich zurckhal-tend: Mit den Streitereien haben wir weniger zu tun, es spiegelt aber das Klima am Standort. Es ist wirklich eine schlechte Stimmung zwischen all den Nachbarn.Das geht seit zwei Jahren und fllt auch in Vernde-rungen, die im Vorstand des Vereins stattgefunden haben. Deswegen kann man da eventuell Schlsse auf einen Zusammenhang ziehen, wobei ich das we-der belegen kann noch behaupten mchte. Aber es ist auffllig, dass da bestimmte Spannungen entstan-den sind.

    Opfer der Gentrifizierung?Trotzdem versucht Ranft, sich ihren Reim auf das Geschehene zu machen. Ich kann mir nur vorstellen: Haus und Grundstck sind jetzt natrlich attraktive Standorte. Nun ist der Kanaldurchstich gemacht wor-den, die Radstrecke und das Naherholungsgebiet zum Hafen werden ausgebaut. Der Hafen ist teilweise auch schon erschlossen insofern, als da Immobilien vermie-tet wurden oder zumindest Bauland, soviel ich wei. Damit wird der Standort natrlich sehr begehrt. Den-noch urteilt die Leipzigerin nchtern: So geht es im

    Urbanite leipzig Februar 2016 www.Urbanite.net

    12 City CAMPUS KULTUR SPoRT SCENE TERMINE SERVICE 360

  • Foto

    s: L

    ucas

    Bh

    me

    Leben. Da sind wir nicht die erste Stadt, die das trifft, nicht die einzige Stadt und auch nicht das erste Vier-tel. Das ist auch in Ordnung, das ist der Lauf der Dinge. Stadtteile entwickeln und verndern sich. Das pas-siert berall auf der Welt. Trotzdem finde ich die Art und Weise, wie mit Leuten umgegangen wird, nicht in Ordnung. Es wurde von Seiten des Vereinsvorstands z.B. kritisiert, dass das Umfeld so wenig ansprechend ist. Dass da diese zwei Wagen stehen, wo Leute drin wohnen. Als wir unsere Schlieung bekanntgege-ben haben, gab es dutzende Reaktionen von Gsten: Gerade das wollen wir, gerade das ist es, was Leip-zig bunt und aufregend macht, gebohnerte Gehwege knnen wir doch berall haben. Ranft hat auch eine bestimmte Person als treibende Kraft in Verdacht, de-ren Namen sie nicht ffentlich nennen mchte.

    Zufllig treffen wir vor Ort auch ein Mitglied des Wabe e.V., das sich nur anonym uern will. Es erzhlt, dass der Vorstand die Mitglieder ber die Nichtverlnge-rung des Mietvertrags fr den Kanal 28 im Unwissen lie, und geht entsprechend hart ins Gericht: Ich bin menschlich unglaublich enttuscht. Man sollte zu seinem Wort stehen. Und wenn man das revidieren muss, hat man eine Informationspflicht. Das ist menschlich eine ganz schwache Leistung. Und das zeigt fr mich auch, dass diese Leute keinerlei Rckgrat und Ehrlichkeit besitzen.

    Einziger Trost: Dass wir soviel Zuspruch bekommen haben, dass Gste sagen, wir waren gerne bei euch, ihr gehrt zu Leip-zig, ihr werdet uns fehlen. Wie ein guter Stammgast, wie ein guter Freund. Natr-lich ist es nur eine ideelle Aufmunterung, aber es hilft zu wissen, wir haben nicht alles falsch gemacht, im Gegenteil.

    Die ra Kanal 28 ist vorbeiFr Ranft wird sich die Betriebsabwicklung noch bis ins Frhjahr hinziehen. Momentan geht es um Scha-densbegrenzung, doch ein fnfstelliges Minus in der Bilanz drfte am Ende sicher sein. Die Mutter eines kleinen Kindes hofft dank ihrer Qua-lifikation und Auslandserfahrung auf einen persnli-chen Neubeginn, prft auerdem rechtliche Schritte gegen den Verein.

    Die Freude, die mir die Arbeit hier gemacht hat, wird sowieso nichts aufwiegen knnen. Denn egal wie es ausgeht: Die ra des Kanal 28 ist vorbei. Noch wh-rend wir uns unterhalten, kommen Leute und wollen ins Caf, mssen sich ber die Schlieung aufklren lassen. Auf ihr unglubiges Kopfschtteln entgegnet

    Ranft sarkastisch: So luft es jetzt im Westen. Man wnscht so sehr, sie mge Unrecht haben.

    lucas bhme

    anmerkung: Eine Anfrage an den Vorstand des Wabe e.V. mit der Bitte um eine Stellungnahme blieb unbeantwortet.

    Gebohnerte Gehwege knnen wir doch berall haben

    Der Rest von 16 Jahren Kanal 28

    urbanite Leipzig Februar 2016 www.urbanite.net

    city CAMPUS KULTUR SPORT SCENE TERMINE SERVICE 360 13

  • IntervIew: Peter MarIa Schnurr

    Ich habe die Dominanz ber die Mlltonne!Wir haben ihn ja bereits ein bisschen ins Herz ge-schlossen unseren quirlig-heiteren Lockenkopf und Lieblingskoch! Dass gerade Letzteres nicht subjektiv ist, besttigt uns Gault&Millaut (einer der einflussreichsten Restaurantfhrer), der el Chefo des FALCO Restaurants in Leipzig, Peter Ma-ria Schnurr, zum Koch des Jahres 2016 gekrt hat! Wir hakten nach und wollten mehr ber den per-fekten Kochlffel-Schwung wissen und erfuhren auch, warum Herr Schnurr zu Hause gar nicht gerne kocht und dass er ein passionierter Sportler ist!

    CAROLin SCHReieR

    Der Restaurantfhrer Gault&Millau hat Sie 2016 zum Koch des Jahres gekrt. Wie genau wird denn diese entscheidung getroffen?Entschieden wird das von den anonymen Testern des Gault&Millau, die einen 2 bis 4 Mal besuchen. So ge-nau kann man das natrlich nicht sagen. Ich glaube, eben wegen jener Anonymitt und Spontanitt ist es vor allem eine Auszeichnung der kontinuierlichen Qualitt. Das liegt aber auch an unseren Rahmenbe-dingungen das Team und ich, wir sind immer da! Der Titel Koch des Jahres ist einfach auch ein WIR! Ich kann mich auf meine Leute 100-prozentig ver-lassen! Auerdem werden bei uns nie Abstriche ge-macht. Reinfall-Tage gibt es nicht. Ein Kompromiss in jeglicher Hinsicht kommt fr mich nie in Frage. Ent-weder gibt es das Beste oder nichts! Ich bin wirklich immer vollstens motiviert und habe zum Beispiel seit 10 Jahren FALCO nur zwei Tage gefehlt.

    Unkaputtbar gibts dafr einen Geheimtipp?Ich trinke bru-tal viel Kaffee und esse vie-le Bananen (lacht).

    Gibts fr 2016 neue Coups fr das Falco?

    Wir versuchen grundstzlich fr jeden Geldbeutel et-was zu bieten. Seit kurzem gibt es bei uns zum Bei-spiel das Konzept Barfood. Das ist natrlich nichts fr den knurrenden Magen nach drei Stunden Gar-tenarbeit, aber es ist der perfekte Snack zu einem Cocktail, einem Wein oder Bier im FALCO. Auerdem habe ich groe Lust, eine Skybar im FALCO zu ma-chen. Das wird momentan noch geprft, wird aber natrlich im 27. Stock unglaublich!

    Was macht die Qualitt im Falco aus?Die Preise im FALCO resultieren einfach aus super-lativen Produkten, einem phnomenalem Ambiente, unserer individuellen Performance, passioniertem und qualitativem Kochen und natrlich auch der ganzen Vorarbeit. Um ein Gericht zu kreieren, zer-brechen wir uns im Schnitt circa 8 Wochen den Kopf! Man kann einfach von einer Art Produktentwicklung sprechen diese braucht ihre Zeit. Auch sind es nicht die Sternchen, Punkte und Lametta-Zeugs, die uns einen gewissen Druck auferlegen. Dieser kommt von innen. Und das heit, dass wir unser Preisniveau nur durch das Beste rechtfertigen knnen. Dem Preis gerecht zu werden und gleichermaen den Erwar-tungen des Gastes, ist unser tgliches Credo.

    Wer zhlte denn zu den bisher erinnerungswr-digsten Gsten?Ich bin ja ein groer Schauspielfan und so habe ich

    Foto

    : Car

    olin

    Sch

    reie

    r

    Foto

    : Pre

    sse

    FALC

    O

    Ein Kompromiss kommt fr mich nie in Frage!

    urbanIte LeIPzIg Februar 2016 www.urbanIte.net

    14 City CAMPUS KULTUR SPORT SCEnE TERMInE SERVICE 360

  • mich sehr ber George Clooney gefreut. Wenn zum Beispiel Leonardo DiCaprio mal kommt, wrde ich vllig durchdrehen. Wolf of Wall Street ist ja auch echt mein Film. Den msste man am besten mor-gens um 5 Uhr gucken und danach direkt um 8 Uhr mit dem Kochen beginnen (lacht). Vor kurzem war Ralf Mller da auch ein richtig cooler Typ!

    Haben sie als Sternekoch und Familienvater denn noch Freizeit?Mein Hobby und mein Leben ist das Kochen. Deswe-gen gibt es neben schnellen Autos auch keine wei-teren Hobbys Motorsport ist mein Sport (lacht). Einen Smart-Diesel brauche ich nicht (lacht). Aber auch als Familie leben wir sehr intensiv. Wenn wir Zeit haben, dann machen wir einfach viel zusammen und schauen uns die Welt an.

    Haben sie zu Hause die Dominanz ber den Koch-lffel?Null! Ich habe die Dominanz ber die Mlltonne und den Geschirrspler. Obwohl ich lieber einrume (lacht). Seit 26 Jahren koche ich beruflich fnf Tage die Woche tglich zwischen 12 und 16 Stunden da muss ich daheim nicht noch kochen.

    Was gehrt denn zu Ihren Lieblingsadressen in Leipzig?Ich liebe den Cospudener See, bin gerne im Caf Matre oder Caf Grundmann und war damals auch gerne mal in der Tille so als ehemaliges Berliner Electro-Kid (lacht).

    Das hat nun wenig mit unserem Thema zu tun, aber geht kaum an einem Leipziger vorbei. Was sagen Sie denn zu den nun seit einem Jahr stattfin-denden Legida-Demos?Als Gastronom sollte man eher dezent politische Aussagen treffen. Aber wozu ich stehe, ist folgende Meinung: Alles, was radikal ist links wie rechts brauchen wir in dieser Gesellschaft nicht. Leben und leben lassen!

    Infos: Das komplette Interview findet ihr im Ressort City auf ww.urbanite.net. Und das FALCO findet ihr im The Westin Hotel in der Gerberstrae 15, 04105

    Foto

    : PR

    ADVERTORIAL

    von herzen, gewinnbringend und edel:

    die Platin 7 zum valentinstagValentinstag ist ein Feiertag der Verliebten, den man besser

    nicht vergessen sollte: Also den 14. Februar rot im Kalender

    markieren und rechtzeitig die kleinen Aufmerksamkeiten

    besorgen! Denn jeder bekommt gerne Geschenke und be-

    sonders jedes Jahr am 14. Februar. Wer lsst sich nicht gern

    von den Liebsten beteuern, wie gern man sich hat?

    Bei SACHSENLOTTO gibt es jetzt eine besondere Geschen-

    kidee: Die Platin 7. Sie ist ein elegantes Rubbellos, das

    dank seiner schimmernden Hollogrammfolie edel aussieht

    und mit insgesamt 20 Gewinnchancen besticht. Die Gewin-

    ne reichen von 10 Euro bis zu 500.000 Euro (Chance auf den

    Hchstgewinn rd. 1 : 1 666 667). Alles in allem ist die Platin

    7 als wertvollstes Los von SACHSENLOTTO mit vielen

    Gewinnchancen ein tolles Valentinsgeschenk.

    Bei der Platin 7 gilt es unter den 20 Platinbarren die

    Glckszahl 7 zu finden. Werden die Platinbarren aufge-

    rubbelt, knnen zudem zwei zustzliche Glckssymbole

    gefunden werden. Ein Stern verzehnfacht den danebenste-

    henden Gewinnbetrag. Wird ein Geldbndel aufgerubbelt,

    sind alle 20 Betrge des Loses auf einmal gewonnen. So

    ist die Platin 7 spannend und mglicherweise gewinn-

    bringend in einem. Das Premiumlos gibt es in ber 1.000

    SACHSENLOTTO-Annahmestellen zum Preis von 10 Euro.

    Wie bei allen Rubbel-

    losen von SACHSEN-

    LOTTO ist die Spiel-

    teilnahme ab 18 Jahren

    gestattet. Gewinne bis

    1.000 Euro knnen so-

    fort und in jeder LOTTO-

    Annahmestelle in Sach-

    sen eingelst werden.

    Hhere Gewinne ms-

    sen bei der Gesellschaft

    angefordert werden.

    urbanite leiPzig februar 2016 www.urbanite.net

    CIty CAMPUS KULTUR SPORT SCENE TERMINE SERVICE 360 15

  • InItIatIve nextLeIpzIg

    nichts ist schlimmer als eine Idee in einer Schublade

    Leipzig gemeinsam gestalten mit der Ende 2015 ge-starteten Ideenplattform NextLeipzig soll eine neue, nachhaltige Form der Stadtentwicklung entstehen. Das partizipative Projekt ermglicht einen offenen Austausch zwischen Einzelpersonen und Gruppen von dem ersten Krmel einer Idee bis zur konkreten (finanziellen) Realisierung. Wir sprachen mit den In-itiatoren Peter Hartmann und Steffen Peschel.

    Viele Ideen schwirren einem so im Kopf herum. Ide-en, wie man seine Stadt besser machen knnte in Sachen Umwelt, Kultur und Miteinander. Doch oft geht es nicht ber ein Gedankenwirrwarr hinaus, denn allein wird das ja sowieso nichts und zu kaufen sind immaterielle Ziele auch nicht und vielleicht ist das ja auch alles total utopisch. Mit NextLeipzig ist ein Ausgangspunkt geschaffen, Gleichgesinnte zu finden und auerdem Hilfe bei der Realisierung zu erhalten. Die Idee dieser Regionalinitiative ist aus dem Verein Frekonale entstanden, stellt aber von Anfang an ein eigenstndiges Projekt dar, erzhlt Peter. Begonnen haben wir vor einiger Zeit unter dem Label ,Kunst trifft auf Nachhaltigkeit, denn mich persnlich hat es schon immer interessiert, die technische Seite von Energie und Umwelt mit dem Bildhaften der Kunst

    zu verbinden. Vernetzung ist also von Anfang an ein groes Thema fr uns. Nach einiger Weiterent-wicklung und durch den Kontakt zu NextHam-burg, das schon seit 2009 erfolgreich vorangeht, ha-ben wir uns dann fr NextLeipzig entschieden. Kon-kreter wurde es mit Steffen, der Ende 2015 dazustie und den Adventskalender 24 Ideen fr Leipzig auf der neuen Webseite startete. Ich bin selbststndiger Kulturmanager und habe verschiedene Projekte und Blogs, mit denen ich im Web aktiv bin. Ich verstehe mich als Netzwerker, Blogger, Dienstleister, erklrt er und fgt schmunzelnd hinzu: Also all das, was so ein bisschen schwammig ist.

    Wie funktioniert das Ganze genau?Jeder, der eine Idee, einen Wunsch oder eine Vision fr Leipzig hat, kann sie auf www.nextleipzig.de ein-tragen. Steffen erklrt: Unsere Aufgabe sehen wir darin, einzelne Ideen fr Leipzig zunchst sichtbar zu machen und hinauszutragen. Die Treffen der Plauder-Bar (,Kommt zum Plaudern, kommt zum Bier trin-

    ken) jeden dritten Donnerstag im Monat sollen den Impuls geben, dass sich Leute mit hnlichen Interessen zusammenfinden und Teams bilden, um gemeinsam Ideen zu verfolgen. So soll eine immer grere Vernet-zung und Realisierung stattfinden, mit der wir dann gar nicht mehr un-bedingt etwas zu tun haben. Wir sind eine Art Inkubator, der Stei-ne ins Rollen bringt und mit unserem und dem Know How der Netzwerk-partner untersttzt. Letztlich werden wir auf der Webseite auch eine Chro-nik erstellen, um die Entwicklung der Ideen zu dokumentieren. Und das

    Foto

    : Bia

    nca

    Ros

    itzk

    a

    Logo

    : Nex

    tLei

    pzig

    Peter Hartmann und Steffen Peschel

    urbanIte LeIpzIg Februar 2016 www.urbanIte.net

    16 City CAMPUS KULTUR SPoRT SCENE TERMINE SERVICE 360

  • kann wieder dazu fhren, dass durch entstandene Projekte neue Ideen heranwachsen unser Gedanke der Nachhaltigkeit.

    Derzeit finden sich 25 Ideen auf der NextLeipzig-Seite. Steffen: Die Ideen sind inhaltlich nicht beschrnkt. Sie bilden die Menschen ab, die sich einbringen. Ich gehe mal von mir aus: Ich habe viele Ideen, aber zu wenig Zeit. Doch niemand hindert mich ja daran, diese Ideen irgendwohin zu schreiben, sodass andere sie sehen knnen. Ich habe mal fr mich festgelegt: Nichts ist schlimmer als eine Idee in einer Schublade. Aber man kann natrlich nicht erwarten, dass man ei-nen Gedanken ins Netz setzt und der von ganz allein fruchtet und ich denke, dass will man auch nicht. Also wenn etwas Wirklichkeit werden soll, muss man immer noch selbst dran bleiben. So wnschen sich Sinn & Sein bspw. einen Tag der Nachbarschafts-grten, Steffen selbst mchte ein Stadtcamp ent-wickeln, bei dem der Austausch vereinfacht wird, es wird auf ein Transportrder-Projekt hingewiesen oder auf die Idee Uni-Gemseriese, der den Uniriesen zu einem gigantisches Gewchshaus umfunktioniert. Wie jetzt, ein Uni-Gemseriese ...? Es geht nicht darum, dass Visionen sofort umgesetzt werden und Ergebnisse zu sehen sind, sondern ber Ideen nach-zudenken, auch einmal anders nachzudenken. Und tatschlich: Die Idee ist gar nicht so neu. Ein New Yorker Professor entwickelte bereits 1999 die Idee der vertikalen Landwirtschaft die Produktion von Lebensmitteln in mehrstckigen Gebuden, sog. Farmscrapers. Verrckt, oder? Steffen: Vielleicht stoen Ideen ja auch neue oder hnliche Gedanken an. Peter ergnzt: Wir schaffen fr alle, die etwas bewegen wollen, Begegnungsorte auf Augenhhe im realen und virtuellen Raum, bieten Tools an und setzen Impulse. NextLeipzig ist ein Lay-er ber dem Ganzen mit dem Open-Source-Gedan-ken, also nicht alles von vorn zu beginnen, sondern sich einem Kosmos an Bausteinen zu bedienen. bianca rositzka

    infos: Nchste PlauderBar am 18. Februar im Sinn & Sein Projektladen www.nextleipzig.de

    AN

    ZEIG

    E

    urbanite Leipzig februar 2016 www.urbanite.net

    city CAmPUS KULTUR SPORT SCENE

    tglich ab Hauptbahnhof1:11 Uhr 2:22 Uhr 3:33 Uhr

    www.L.de

    Sicher nach Hause.Nightliner.

    Anzeige-Nightliner-lang-druck.pdf 1 04.12.15 14:57

  • ber den Tellerrand GeblickT: Passau

    studieren im deutschen lampedusaWenn es um die Flchtlingsthematik geht, ist Pas-sau nicht mehr aus den landesweiten Nachrichten wegzudenken. Direkt an der sterreichischen Gren-ze gelegen ist die Universittsstadt ein Ort gewor-den, an dem unzhlige Hilfsbedrftige erstmals deutschen Boden betreten. Wie studiert es sich im Grenzgebiet? Und hat sich der studentische Alltag am schnsten Campus Deutschlands berhaupt verndert?

    Wenn nicht gerade ein Jahrhunderthochwasser die Altstadt berflutet, bringt die 50.000-Einwohner-Stadt Passau nichts aus der Ruhe. Provinziell und entspannt studiert es sich hier, die Universitt liegt direkt am Innufer. Vom bundesweiten Studenten-magazin UNICUM gab es dafr bereits die Auszeich-nung Deutschlands schnster Campus. Verfolgt man die mediale Berichterstattung ist eigentlich klar, dass diese Ruhe verschwunden ist, als zu Spit-zenzeiten im Herbst tglich bis zu 8.000 Flchtlinge am Hauptbahnhof ankamen. Von Ausnahmezustand

    war die Rede, von Chaos, vom deutschen Lampedu-sa. Das muss sich doch auch auf das studentische Leben auswirken, machen die 12.000 Akademiker doch ber ein Fnftel der Bevlkerung aus. Oder?

    Erik Olcese, Student und Stadtverbandsvorsitzender der Jusos Passau, sieht trotz des Medienechos keine einschneidenden Vernderungen im Alltag: Klar, die letzten Monate waren nicht einfach fr Pas-

    sau und viele Stellen haben versagt, aber die Stadt hat unbrokratisch und schnell mit Hilfe von unzhligen ehrenamtlichen Helfern Lsungen ge-funden. Das ehrenamtliche Engage-ment ist Passaus grter Trumpf. Auf Facebook wurden schnell Gruppen wie der Helferkreis Bahnhof Passau oder das Netzwerk Passau verbindet ge-grndet, welche besonders bei der Ko-ordination von Helfenden eine wichtige Rolle einnehmen. hnlich wie im Jahr 2013, als das Jahrhunderthochwasser groe Teile der historischen Altstadt berflutete und meterhohen Schlamm hinterlie, haben sich engagierte Br-ger untereinander ber das Internet or-ganisiert und konnten so zeitnah und ohne langwierige politische Entschei-dungsprozesse Hilfe anbieten. Unter-sttzung vom Freistaat htte freilich nicht geschadet, die Drei-Flsse-Stadt

    hat sich so einmal mehr selbst geholfen. Das liegt auch an Oberbrgermeister Jrgen Dupper, der, an-statt durch Talkshows zu ziehen und Kampagnen zu fhren, unbrokratisch und aktiv das Stadtmotto Grenzenlos lebenswert der sozialdemokratischen Bastion im schwarz-regierten Bayern umsetzt.

    Und die Studenten? Das liegt an jedem Einzelnen. Wer sich auf sein Studium konzentrieren und sich nicht um Politik sorgen mchte, kein Problem. Der Campus ist seit jeher ein Mikrokosmos in der Klein-

    Erik Olcese sieht keine gravierenden Vernderungen im Alltag.

    Foto

    : Erik

    Olc

    ese

    / ju

    sos-

    pass

    au.d

    e

    urbaniTe leiPziG Februar 2016 www.urbaniTe.neT

    18 CITy Campus KULTUR SPORT SCENE TERMINE SERVICE 360

  • stadt. Einschrnkungen gab es nur, wenn man zu Grenzkontrollzeiten ber die Autobahn nach Passau kommen musste, was aber die wenigstens Stu-dierenden betraf. Auch die Bewohner eines Wohnheims hinter der sterrei-chischen Grenze konnten zu Fu oder mit dem Rad ungehindert ihren fnf-zehnmintigen Weg in die Universitt zurcklegen, stichprobenartige Kontrol-len gab es dort nur, wenn man mit dem Auto ber die Marienbrcke wollte. Ge-hemmt ist und war das Tagesgeschft an der Hochschule nicht. Auch die Kurse im Wintersemester fanden re-gulr statt. Was aber nicht heit, dass die Universitt das Thema ignoriert. So werden beispielsweise kostenlose Deutschkurse fr Geflchtete von der evangelischen Studierendengemeinde angeboten, oft sechs Kurse am Tag, welche bis auf den letzten Platz besetzt sind. Auch konnten sich durch persn-liche Gesprche und Kennenlernen im Asylcaf oder in den Deutschkursen Tandems zwischen Studieren-den und Geflchteten bilden, sodass man in der Ca-feteria regelmig Zeuge von Einzelunterricht sein kann. Wer sich engagieren mchte, der findet in Passau momentan gengend Gelegenheiten.

    So wie Hannah Frstenwerth, Studentin der Staats-wissenschaften, welche sich fr die Vermittlung von Berufseinstiegspatenschaften engagiert. Viele junge Geflchtete, die sich inzwischen in ei-ner Ausbildung befinden und eine Berufsschule besuchen, sind vom Erlernen eines Berufs und den damit zusammenhngenden Fachbegriffen in einer noch fremden Sprache berfordert. Hannah und zwei Kommilitoninnen haben einen Verein gegrn-det, welcher Paten an Azubis vermittelt, um ein- bis dreimal in der Woche das Gelernte gemeinsam zu wiederholen. Mit einer guten Idee und Engagement kann jeder nachhaltig helfen.Hannah und Erik sind sich aber auch einig, dass Begriffe wie Ausnahmezustand und Lampedusa nicht passend sind, das lassen die Passauer erst gar

    nicht zu. Kleine Vernderungen gibt es aber schon im Stadtbild. So sind mehr Polizisten unterwegs und im Einkaufszentrum in der Innenstadt sieht man viele junge Geflchtete, die das kostenlose WLAN nut-zen, um mit Zurckgebliebenen zu kommunizieren. Nachdem Demonstrationen whrend der letzten Jahre in Passau zur Ausnahme gehrten, ist nun auch hier das Auf-die-Strae-Gehen ein von allen politischen Gesinnungen genutztes Mittel, inklusive Gegenprotest. Positiv ist dabei nicht alles. Auch hier gab es Situationen, in denen Rechte den verhassten Gutmenschen nach der Demo auflauerten.

    So soll die Lage in Passau auch nicht schn geredet werden. Noch immer kommen tglich Sonderzge am Bahnhof an, wo viele Helfer bentigt werden. Wurde die Info aber in den sozialen Netzwerken ver-breitet, dauert es nicht lange, bis alle Schichten ver-geben sind, viele davon an Studenten. Wer mit dem Thema nicht konfrontiert werden mchte oder mit dem Leid schlicht nicht umgehen kann, der kann es sich immer noch unbeschwert auf der Innwiese des schnsten Campus des Landes gemtlich machen und nichts von alledem mitbekommen. Das geht. Auch in Deutschlands vermeintlichem Lampedusa. Marinus seeleitner

    Auf der Innwiese am Philosophicum kann man alles ausblenden.

    Foto

    : PR

    / U

    nive

    rsit

    t P

    assa

    u

    urbanite Leipzig Februar 2016 www.urbanite.net

    CITy CaMpus KULTUR SPoRT SCENE TERMINE SERVICE 360 19

  • Rezension: DRangsalieRt unD DekoRieRt

    Von Hetze, Haft und HchstformEin schchterner Teenie begeht in der frhen DDR einen harmlosen Streich, bezahlt dafr mit drei Jahren Gefngnis, kommt frei, lernt, studiert, er-klimmt mit Ehrgeiz und Flei die Karriereleiter, lsst sich auch unter dem Diktat sozialistischer Mangelwirtschaft nicht beugen. Sein Bruder Horst hat den auergewhnlichen Lebensweg Richard Bttges (1934-2015) in einem Buch dargelegt.

    InhaltEin 16-Jhriger, schchtern und introvertiert, lsst sich unter Gruppendruck zu einem harmlosen Scha-bernack hinreien. Was heute mit einer Ermahnung enden wrde, hat in der frhen DDR des Jahres 1951 unvorstellbare Folgen: Wegen eines verunzierten Lenin-Portrts nimmt das Ministerium fr Staats-sicherheit Richard Bttge fest, sein Streich wird zur politischen Hetze erklrt und von einem sow-jetischen Militrgericht mit 10 Jahren Arbeitslager bestraft. Fortan fristet der verschlossene Teenager sein Leben mit Schwerkriminellen hinter Gittern. Gnadenappelle seiner Eltern verhallen ohne Reakti-on. Nach drei Jahren Haft kommt Bttge 1954 frei, schliet seine Ausbildung ab, beginnt ein Ingeni-eursstudium und macht eine erstaunliche Karriere im Bereich der DDR-Wrmeversorgung.

    AufbauNach dem Prolog spannt das Buch den Bogen von frhen Kindheitserinnerungen im Nationalsozialis-mus hin zur Besatzungszeit und DDR. Geschildert wird die Haftzeit Bttges, eindrucksvoll durch Brie-fe aus dem Gefngnis untermalt, ebenso wie seine berufliche Laufbahn mit Stasi und Denunzianten im Nacken, allgegenwrtigen Herausforderungen der Mangelwirtschaft und Problemen im Betrieb. Auch die Nachwendezeit und Versuche der Rehabilitation werden beleuchtet.

    FazitBttge informiert in anregender Weise ber einen

    ungewhnlichen Karriereweg in Zeiten des Sozialis-mus und hlt durchaus Einsichten bereit, die einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung leisten knnen. Trotzdem ist das Gesamturteil zwiespltig, was hauptschlich daran liegt, dass der verstndliche Zorn des Autors ber das Schicksal seines Bruders immer wieder durchschimmert. Das fhrt teilweise zu vereinfachten Schlssen, die zumindest ergnzt werden mssen. Ob eher mangelnde Fachkompe-tenz innerhalb der Stasi oder nicht vor allem die strenge Disziplin der Parteidiktatur ausschlagge-bend fr ihr Handeln waren, steht zur Diskussion. Dass der Justiz nach 1990 nur unzureichende Mittel zur ordentlichen Bestrafung von Repression zur Verfgung gestanden htten, greift zu kurz. Auch mehr sachliche Hintergrundinfos, etwa zur Stasi und ihrer Einbindung in die DDR-Wirtschaft, htten den Eindruck verbessert. So bleibt das Fazit eines ambitionierten Werks mit zuweilen interessanten Passagen, dass sich stre-ckenweise aber auch im Ton einer Generalabrech-nung und zu vielen Details verliert.

    lucas bhme

    Infos: Drangsaliert und dekoriert Horst Btt-ge Sachbuch Mitteldeutscher Verlag ISBN 9783954625734 www.mitteldeutscher-verlag.de

    Buch

    cove

    r: M

    itte

    ldeu

    tsch

    er V

    erla

    g

    Die Geschichte von Richard Bttge

    uRbanite leipzig februar 2016 www.uRbanite.net

    20 CITy CAMPuS Kultur SPORT SCENE TERMINE SERVICE 360

  • Foto

    : Dav

    id W

    ozni

    ak (P

    R)

    Autor, Mediziner, Tausendsassa

    Autor DAviD WoniAk im PortrAit

    Zwischen Poesie und PsychiatrieMit einer selbstgedrehten Zigarette in der einen und dem Bier mit dem rot-weien Stern in der an-deren Hand sitzt David Woniak auf einem bunten Klappstuhl in Lindenau. Immer wieder unterbricht er kurz seinen Monolog, blickt grbelnd in den Hin-terhof, erzhlt dann weiter von sich. Stolz auf sein erstes verlegtes Buch, bedacht, sich nicht darauf zu reduzieren. Das klingt wie das Klischee eines Leip-ziger Literaturstudenten. Dabei ist Woniak bald mit seinem Medizinstudium fertig.

    Der gebrtige Berliner mit polnischen Wurzeln muss-te sich in seinen Jugendjahren durch die niederbaye-rische Kleinstadt Straubing kmpfen, wo das Abitur fr ihn wohl einfacher war, als dialektfrei auf dem zweitgrten Volksfest Bayerns Hte zu verkaufen. Sein frheres Ich bezeichnet Woniak als Nerdkind, fasziniert von Chats, Blogs und Pen-&-Paper-Rollen-spielen wie Dungeons & Dragons, als das Internet tatschlich noch Neuland war. Deren gemeinsamer Nenner: Texte und die Wirkung von Sprache.Eine Dekade spter steht Woniak vor dem Ende sei-nes Medizinstudiums in Leipzig. Im Rahmen dieses wissenschaftlichen Alltags entwickelte sich seine knstlerische Leidenschaft immer weiter, auch als kreativer Ausgleich vom theorie-geprgten Akade-mikerleben. Mittlerweile ergnzen sich beide Be-reiche. Einerseits schaffe ich es, innerhalb der Me-dizin immer mehr zu verknpfen, merke, wie wichtig sthetik und Philosophie gerade in der Psychiatrie sind. Andererseits bediene ich mich an der Medizin durch das Wissen um Krper und Geist an literari-schen Bildern und arbeite strukturierter. In seiner Kurzgeschichtensammlung Juleika Lippenrot, wel-ches nach einigen Projekten in Eigenregie nun sein erstes verlegtes Werk ist, beschftigt sich Woniak unter anderem prosaisch mit Depressionen und der Borderline-Persnlichkeitsstrung. Und auch wenn er dabei mit Fachtermini wie Hypervigilanz, Polymorphe Lichtdermatose und Fossa jugularis

    um sich wirft, sind seine Texte keineswegs trocken. Beeinflusst von Popliteratur und inspiriert von Grostadtromantik schafft es Woniak, eine beina-he unangenehme Intimitt zu generieren und dem Leser Gefhlschaos und Generationsschmerz aufzu-zwingen. Die 13 Erzhlungen lassen sich vom Anfang der Geschichte Vom Lieben oder Im Jammertal der Katzen auf einen Punkt bringen: Liebe. Hach ja. Was fr ein Scheiding. Und doch so schn. Wir soll-ten dringend mal mit ihr klar kommen.In Leipzig trat Woniak schon mehrmals auf und hat unter anderem 2014 die offene Lesebhne des Bundesverbandes fr junge Autoren im Rahmen der Leipziger Buchmesse gewonnen. Darber hinaus or-ganisierte er Lesetouren, die ihn deutschlandweit auf Festivals und Kleinkunstbhnen fhrten. Auer-dem ist Woniak im cineastischen Bereich als Dreh-buchschreiber, Schauspieler und Regisseur ttig. Sein Kurzfilm Die Fchsin ist abgedreht und die Festivalbewerbungen sind abgeschickt. Kaum zu glauben, dass bei all der Produktivitt die medizinische Karriere nicht zu kurz kommt. Die Pro-motion steht bei Woniak dennoch vor der Tr. MarinuS SeeleiTner

    inFoS: Juleika Lippenrot ist ab sofort fr 7,90 berall im Buchhandel erhltlich.

    urbAnite LeiPZig FeBruar 2016 WWW.urbAnite.net

    CITy CAMPUS KulTur SPoRT SCENE TERMINE SERVICE 360 21

  • Neues im KinoRobinson CrusoeAnimation, Familie B 2016. Regie: Ben Stassen, Vincent Kesteloot ab 4.2. Cinestar, Cineplex, UCI Kinowelt Nova EventisEin animierter Robinson Crusoe (Stimme: Matthias Schweighfer) landet auf einer von vielen Tieren bevlkerten unentdeckten Insel. Whrend der Groteil vor dem unbekannten Brtigen die Flucht ergreift, ist ein junger Papagei (Stimme: Kaya Yanar) neugierig und freundet sich mit dem Schiff-brchigen an, der ihn Dienstag tauft. Gemeinsam wollen sie auf groe Reisen gehen, doch als Gefahr fr die Insel droht, ist klar: Sie mssen das Eiland verteidigen!

    Colonia Dignidad Es gibt kein Zurck Drama, Historie, Thriller D, LUX, F 2015 Regie: Florian Gallenberger, Cast: Emma Watson, Daniel Brhl, Michael Nyqvist u.w. ab 18.2. Cinestar, Passage Kinos Lena und ihr Freund Daniel werden whrend des chilenischen Militrputsches 1973 durch

    Augusto Pinochets Geheimpolizei festgenommen. Lena wird nach kurzer Zeit wieder frei gelassen, Daniel jedoch ver-schlgt es in die zwielichtige Siedlung Colonia Dignidad, die den Anschein einer makellosen Gesellschaft macht, die aber andererseits noch niemand (lebend) wieder verlassen hat ...

    Die Hterin der Wahrheit Dinas BestimmungAbenteuer, Fantasy DK 2015. Regie: Ken-neth Kainz, Cast: Rebecca Emilie Sattrup, Maria Bonnevie u.w. ab 18.2. CineStarDina hat eine bernatrliche Gabe: Schaut sie jemandem in die Augen, kann sie dessen Snden und Schwchen erkennen. Als Thron-

    folger Nicodemus mehrerer Morde verdchtig wird, soll Di-nas Mutter ihm ein Gestndnis abzwingen. Da diese sich weigert und gefangen genommen wird, liegt es an Dina, die Wahrheit hinter den Mordverdchtigungen herauszufinden.

    MustangDrama TRK, F, D 2014. Regie: Deniz Gamze Ergven, Cast: Gne Nezihe ensoy, Doa Zeynep Doulu, Tuba Sungurolu ab 25.2. Passage KinosAls die vier trkischen Schwestern Lala, Ece, Selma und Sonay einen Ausflug ans Meer machen und dort mit ein paar Jungs spielen, wird aus einem harmlosen Trip im konservativen Dorf ein Skandal gemacht. Fortan leben sie bei ihrem strengen Onkel Erol in gefngnishnlichen Zustnden. Doch die vier trotzen den Restriktionen und bleiben ihrem Drang nach Freiheit und Selbstbestimmung treu ...

    SpotlightDrama, Thriller US 2015. Regie: Tom McCarthy, Cast: Michael Keaton, Mark Ruffalo u.w. ab 25.2. CineStarDer neue Chefredakteur des Boston Globes stt auf einen Missbrauchsfall der katholischen Kirche, der direkt in Boston ge-schah und setzt das Spotlight-Team darauf an, genauer nachzuforschen. Seine Ahnung war richtig, denn dieses bringt noch weitaus mehr Flle ans Tageslicht. Doch das verngstigte Schweigen der Opfer und gut bezahlte An-wlte arbeiten gegen Wahrheit und Gerechtigkeit ... Tex

    te: B

    ianc

    a R

    osit

    zka,

    Kin

    opla

    kate

    : Stu

    dioc

    anal

    (Rob

    inso

    n Cr

    usoe

    ), Fi

    lmpr

    essk

    it (C

    olon

    ia D

    igni

    dad,

    Mus

    tang

    , Die

    H

    ter

    in d

    er W

    ahrh

    eit)

    , Lim

    elig

    ht P

    R (S

    potl

    ight

    )

    KINo Mal KlaSSISCH.Am 18. Februar ist wieder Moritzkino. Die Ratstonne der MB wird um 20 Uhr Schauplatz fr Alfred Hitchcocks Der unsichtbare Dritte. In dem 56 Jahre alten Film begleiten wir Roger Thorn-hill (Cary Grant), der aus heiterem Himmel gekidnappt und nicht nur fr einen Spion, sondern auch fr einen Mrder gehalten wird, was ihn zu einer Odyssee quer durch die USA zwingt.

    alltagSHElDEN.Cineplex sucht Hel-den! Bis zum 10.3. knnen Vorschlge eingereicht werden. Wer ist euer per-snlicher Lebenshelfer, Trostspender, Gutestuer? Eine Jury wird den Held des Alltags 2015 kren, der sich ber eine Jahresfreikarte im Cineplex freuen kann. Unter den Vorschlgen werden auerdem Kinokarten verlost, die Auszeichnung findet am 23.3. zur Preview von Batman vs. Superman: Dawn of Justice statt.

    JUNgES KINo.Ab sofort bietet die Schaubhne jedes Wochenende am Nachmittag Filme fr junge und junggebliebene Cineasten an. Am 13. und 14. sowie 20. und 27.2. begeben wir uns bei Der groe Tag auf die Spuren von vier jungen Talenten aus verschiedensten Winkeln der Erde. Am 13., 20. und 21. sowie 27. und 28.2. luft der Animationsfilm Die Winz-linge Operation Zuckerdose, der uns in die Welt der Ameisen fhrt.

    FIlM NEWS

    urbaNite Leipzig FEBrUar 2016 www.urbaNite.Net

    22 CITY CAMPUS KUltUr SPORT SCENE TERMINE SERVICE 360

    FEIERT ZUSAMMEN!

    20 JAHRE20 GESCHENKE

    Jede Woche Gutscheine gewinnen und mit deinen Freunden spielen.Folgt uns auf Facebook und teilt unsere Aktionen um Gutscheine zu gewinnen: www.pool-sachsen.de POOL Sachsen

  • NEUES AUF DVDCoconut HeroKomdie, Drama D, CDN 2015. Regie: Florian Cossen, Darsteller: Alex Ozerov, Bea Santos, Krista Bridges, Sebastian Schipper u.w. ab 11.2.Laut Statistik gelingt es 99 von 100 Leuten, die sich mit einem Gewehr in den Kopf schieen, dabei zu sterben mir nicht. Mike ist nicht gerade vom Glck geksst, weswegen er sich schon mit schmalen 16 Jahren eine Flinte an den Kopf setzt. Aber selbst der schnelle Tod wird dem Pechvogel nicht vergnnt. Doch pltzlich gibt es Ho nung: Im Krankenhaus wird bei ihm ein Tumor diagnostiziert. Als er die leb-ensfrohe Miranda kennenlernt, nen sich seinem verkorksten Dasein jedoch neue Tren ...

    Die Knigin der WsteBiografi e, Drama US, M 2015. Regie: Werner Herzog, Cast: Ni-cole Kidman, Robert Pattinson, James Franco u.w. ab 16.2.Die junge Britin Gertrude will nicht in Eng-land versauern, verbringt im Jahr 1902 einige Zeit in Teheran und reist anschlieend durch

    den Nahen Osten und studiert die lokale Politik und Kultur. Damit erlangt Gertrude wissenschaftliches und politisches Ansehen. Fr die lokalen Stammesfhrer ist sie die Kni-gin der Wste, von den Machthabern ihrer Heimat wird die emanzipierte Frau jedoch weiterhin kritisch beugt.

    The Wave Die TodeswelleAction, Drama N 2015. Regie: Roar Uthaug, Cast: Kristo er Joner, Thomas Bo Larsen, Ane Dahl Torp u.w. ab 26.2.Es ist Kristians letzter Arbeitstag im Erdru-tsch-Frhwarnzentrum, als die Messgerte pltzlich auer Rand und Band geraten. Der Geologe vermutet, dass Gesteinsschichten

    des nahegelegenen Berges Akerneset in Bewegung geraten sind. Was ihm zunchst niemand glaubt, wird bitterer Ernst ... Basierend auf dem Vorfall des 1934 durch Ta ord gew-teten Tsunami, der 40 Menschenleben forderte.

    The WalkBiografi e, Drama, Abenteuer US 2015.Regie: Robert Zerneckis, Cast: Joseph Gordon-Levitt, Ben Kingsley, Charlotte Le Bon u.w. ab 26.2.Als der franzsische Akrobat Philippe Pe-tit vom Bau des World Trade Centers liest, sieht er die Herausforderung seines Lebens gekommen: Ein Drahtseil zwischen die Trme spannen und darauf balancieren. Nach zermrbender Vorbereitung lief er dann auch am 7. August 1947 45 Minuten auf dem Seil, bis er von Sicherheitsleuten berwltigt wurde. The Walk ist eine Adaption aus Petits Memoiren To Reach the Clouds.

    RegressionThriller E, CDN 2015. Regie: Alejandro Amenbar, Cast: Emma Watson, Ethan Hawke, David Thewills u.w. ab 26.2.1990, eine Kleinstadt in Minnesota: Bruce Kenner ermittelt den Fall Angela Gray, die behauptet, ihr Vater habe sie sexuell miss-braucht. Da dieser sich nicht erinnern kann, sich aber trotzdem schuldig bekennt, wird Psychologe Ken-neth Raines hinzugezogen, um eine Regressionstherapie durchzufhren. Dabei kommt es zu Verwirrungen, die selbst den Detective um den Verstand zu bringen scheinen ...

    Die Knigin der WsteBiografi e, Drama US, M 2015.

    James Franco u.w.

    The Wave Die Todeswelle

    Text

    e: B

    ianc

    a R

    osit

    zka,

    DVD

    -Cov

    er: F

    ilmpr

    essk

    it (C

    ocon

    ut H

    ero)

    , 201

    5 Pr

    okin

    o (D

    ie K

    nig

    in d

    er W

    ste

    ), U

    nive

    r-su

    m F

    ilm (T

    he W

    ave)

    , Son

    y Pi

    ctur

    es H

    ome

    Ente

    rtai

    nmen

    t (Th

    e W

    alk)

    , PR

    (Reg

    ress

    ion)

    URBANITE LEIPZIG FEBRUAR 2016 WWW.URBANITE.NET

    CITY CAMPUS KULTUR SPORT SCENE TERMINE SERVICE 360 23

    ANZEIGE

    GEWINNEEINEDVD

    INFOS SEITE 58

    GEWINNEEINE

    BLU-RAY INFOS SEITE 58

    FEIERT ZUSAMMEN!

    20 JAHRE20 GESCHENKE

    Jede Woche Gutscheine gewinnen und mit deinen Freunden spielen.Folgt uns auf Facebook und teilt unsere Aktionen um Gutscheine zu gewinnen: www.pool-sachsen.de POOL Sachsen

  • Bouldern und klettern

    das pure leben ist das klettern im FreienKlettern ist den meisten wohl ein Begriff! Was damals rege auf Bumen praktiziert wurde, ist nicht erst seit kurzem eine mental und krperlich herausfordernde Sportart, die man vielerorts im Freien oder in Hal-len praktizieren kann. Bouldern hingegen hat sich gerade in den letzten Jahren einem extremen Boom un-terzogen. Damit gemeint ist das Klettern in Absprunghhe ohne Kletterseil und -gurt. Wir trafen uns mit Ren, dem Chef der Leipziger Kletterhalle No Limit und der Boulderhalle BLOC No Limit und sprachen mit ihm ber gefhrliche Nachlssigkeiten und explodierende Boulderhallen. Carolin SChreier

    Wann und aus welchem Gedanken heraus wurden denn die Hallen erffnet?2004 haben wir das No Limit erffnet. Die Intention war es, mein Hobby zum Beruf zu machen. Die Idee selbst habe ich von der US Westkste, wo es die ers-ten groen Kletterhallen gab. In Leipzig gab es sol-che Institutionen damals noch nicht. Und so haben wir versucht, eine groe Halle mit langen Wnden zu konzipieren. Die lngste Wand ist unsere ber-hngende sogenannte Wettkampfwand, wo sich die Cracks einfach in 24 Meter Lnge und 16 Meter Hhe austoben knnen. Zustzlich gibt es in unse-rer Kletterhalle zwei Boulderrume. Doch wir hat-ten Lust, auf eine grere und in sich geschlossene Boulderhalle. Diese wurde dann 2014 mit dem BLOC No Limit realisiert.

    In der Boulderhalle erwarten uns ja seit Februar auch ein paar Neuheiten ...Ja. Es gibt dann einen neuen Teil der Halle, welche auf 600 m rein fr Erwachsene sein wird, einfach weil die Verletzungsgefahr fr die Kids zu gro wre. Doch auch fr die Kleinen wirds was geben. Ende des Jahres werden wir dann den dritten Teil der Halle erffnen den Kinder-Boulder-Bereich mit 400 m.

    Was kann man denn Leuten auf den Weg geben,

    die anfangen wollen zu klettern?Es ist immer schwierig, das erste Mal ganz spon-tan in die Kletterhalle zu kommen. Am besten man macht erstmal einen Kurs. Bestenfalls beginnt man mit einem Top-Rope-Kurs oder man kommt mit je-mandem, der das Klettern sicher beherrscht. Wenn man von der mentalen und krperlichen Fitness sta-bil ist, dann sollte man immer ambitioniert sein, die Routen auch vorzusteigen. Auch wenns viele scheu-en, weil es natrlich auch eine grere Herausforde-rung ist. Das Vorsteigen ist dann aber erst der rich-tige Fun! Und das pure Leben ist schlussendlich das Klettern im Freien! Man muss nur das richtige Klip-pen und auch Ins-Seil-Strzen lernen. Viel wichtiger als das richtige Klettern und das darf man nicht vergessen ist das richtige Sichern! Und das muss man lernen! Da sieht es beim Bouldern schon anders aus. Da kann man wirklich einfach vorbeikommen und mal loslegen einzig das Fallen bzw. Absprin-gen will auch hier gelernt sein! Was viele diesbezg-lich jedoch unterschtzen, ist, dass die Verletzungs-gefahr beim Bouldern deswegen hher ist! Klettern hingegen, weniger ein Risikosport als ein Sport mit Gefahren, ist gelenk- und knochenschonender. Doch jegliche Art von Nachlssigkeit, gerade durch routi-niertes Klettern, ist vllig Fehl am Platz ein Part-nercheck ist das A und O!

    Foto

    : No

    Lim

    it

    Boulderhalle BLOC No Limit

    urBanite leipzig Februar 2016 www.urBanite.net

    24 CITy CAMPUS KULTUR Sport SCENE TERMINE SERVICE 360

  • Bouldern ist Trend! So heit es aus kritischen Mn-dern, es versuche bei manchen nur die Muckibude abzulsen. Wie siehst du das?Bouldern wird halt mehr und mehr zur modernen Fit-ness, und mal ganz ehrlich, das ist doch auch vllig okay und legitim! Ich wei, dass es eine Community gibt, die sich fr das Nonplusultra hlt und jegliche Neuan-kmmlinge, die es vielleicht tatschlich wegen der Fit-ness machen, belchelt. Jeder hat doch aber das Recht, im Leben neue Dinge auszuprobieren! Menschen, die zu uns kommen, suchen das Spiel mit dem eigenen Krper und die Hilfsmittel dazu sind Kraft, Technik und Beweglichkeit. Das ist bei jedem individuell und wir in der Halle stellen eigentlich nur den Spielplatz dafr.

    Spielt das Alter eine groe Rolle?Klettern kannst du eigentlich bis ins hohe Al-ter. Wir haben in unserer Halle auch 75-jh-rige Kletterer. Beim Bouldern jedoch zeichnet sich im Moment ein jngeres (unter 50) Pu-blikum ab. Viellleicht fehlt die Generation aber noch.

    Was sind deine Tipps fr Boulder-Einsteiger?Erstmal ab in die Boulderhalle und ausprobieren. Wir haben fr jedes Niveau etwas dabei. Wenn man frh merkt, Freude dran zu haben, lohnt es sich, schnell eigene Kletterschuhe zu kaufen. Man kann bei uns zwar Schuhe leihen, aber es ist besser, sich an seine eigenen zu gewhnen. Beim Kauf sollte man sich Zeit lassen und viele Modelle probieren. Am Anfang muss es nicht der teuerste und engste Schuh sein, da darfs auch noch etwas bequem zugehen. Auf keinen Fall die ganze Zeit mit den Kletterschuhen rumrennen. Einfach nach jeder Route ausziehen. Sonst stinken diese bestialisch (lacht). Magnesium bzw. Chalk lohnt sich noch, damit man auf den perfekten Grip vertrau-en kann und ansonsten darf eigentlich jedweder Fit-ness direkt angefangen werden.

    ADRESSEN KlEttERhAllE No limit Dessauer Str. 2, 04129 KlEttERtuRm mocKAu Tauchaer Str. 14, 04357 BoulDERhAllE Bloc No limit Brandenburger Str. 26, 04347 BoulDERhAllE WEStBloc Erich-Zeigner-Allee 64, 04229 (noch nicht erffnet)

    Kleine Kletter-Legende

    Chalk // MagnesiuM... verstaut man am besten in einem dafr vor-gesehenen Chalkbag und fhrt diesen beim Klettern am Gurt und beim Bouldern in der Nhe mit sich. Das Magnesium soll schwitzige und da-mit rutschige Hnde verhindern.klippen... muss man sein Seil in die in der Kletterhalle befindlichen Echsen, die in regelmigen Ab-stnden angebracht sind. Jene Echsenabstnde sind beim Klettern im Freien um einiges grer als in der Halle.partnerCheCk... ist beim Klettern jedes einzelne Mal unab-kmmlich. Sitzt der Gurt und der Knoten, ist das Sicherungsgert richtig befestigt ...? Gerade mit der Routine schleichen sich fatale Fehler ein!topropeklettern...ist fr Einsteiger gut geeignet. Das Seil kommt von oben und garantiert dem Kletternden somit einen minimalen Sturz. Im Gegensatz zum Vor-stieg macht dies vor allem mental und auch in puncto Kraft-Ausdauer einen Unterschied.Vorstiegsklettern... erfordert die Fhigkeit, das Seil eigenstndig in die Echsen zu fhren und ist somit in Sachen Kraft-Ausdauer auch aufwendiger. Ein regel-miges Sturztraining ist jedem Kletterteam (Seilschaft) zu empfehlen, um einerseits als Sichernder einen guten Sturz zu gewhrleisten und anderseits als Kletterer das gute Strzen zu lernen.

    Kletterhalle No Limit

    Foto

    : No

    Lim

    it

    urbanite leipzig FEBRuAR 2016 www.urbanite.net

    CITy CAMPUS KULTUR SpoRt SCENE TERMINE SERVICE 360 25

  • bersicht: shishabars in Leipzig

    neblige aussichtenEin Stckchen arabische Kultur. Beisammensitzen, pfel, Bananen, Orangen oder gleich alle Frch-te in Mixtur durch Mund und Nase blasen. Ringe hauchen. Inhalieren. Entspannen. Die gesellige Alternative zur gemeinen Qualmerei hat es schon lange in die Bars, Cafs und Kneipen Deutschlands geschafft. Auch in Leipzig hat die orientalische Pfeife ihre Wurzeln geschlagen und lsst gemtli-che Schwaden wabern. Lisa schLiep

    shisha Bar Tamarind Windmhlenstr. 22 Mo bis So 17-ca. 2:30 Uhr

    Einen Katzensprung vom Cantona lsst sich in der Shisha Bar Tamarind entspannt Zeit verbringen. Die Mischung aus Bar, Caf und Pfeifenmekka hat einen kleinen Auensitz hin zur Strae und zeigt sich von innen klassisch orientalisch mit Hingabe zum Detail.

    Rababa shisha Bar Karl-Liebknecht-Str. 64 / Ecke Arndtstr. tglich 17-3 Uhr

    Eine feste Instanz auf der KarLi. Die Mischung aus Lounge und Caf berzeugt im 1001-Nacht-Look. Gemtliche Sitznischen, geknpfte Teppiche und Kissen aller Formen und Farben machen das Rau-chen in der Rababa Bar zu einem mehr als gemt-lichen Sit-in. Benannt nach einem uralten Streicher fernstlicher Welten besinnt sich die Bar mit den vielen as und bs im Namen auch an den Kochplat-ten auf Traditionen. Wenn die Pfeife also den Hun-ger schrt, gibt es allerhand arabische Speisen auf die Teller. Neben Gegrilltem kommen auch Leipzigs Veggies und Veganer auf die Kosten.

    icoona shisha Bar Sasstr. 3 So bis Do 17-1 Uhr, Fr und Sa 17-3 Uhr

    Von auen fast schon schbig und eher einer Stammtischkneipe gleich, versteckt das Icoona im Inneren altgyptische Welten. Auf den Wnden prangen Hieroglyphen und Pharaonen, zwischen den Sitzgelegenheiten zieren Sulen aus Mosaiksteinen die knapp 70 m der Pfeifenwelt in Gohlis.

    chillumKarl-Liebknecht-Str. 74 So bis Do 18-2 Uhr, Fr und Sa

    18-4 Uhr

    Im kleinen Bruder vom Puschkin wabert von Honig ber Apfel bis hin zum Bubblegum so ziemlich al-les durch die Lfte. Mit 20 Tabaksorten gilt es eine groe Auswahl zu probieren. Fr 4,50 gibt es eine Pfeife, wird kalter Rauch gewnscht, zahlt man den Ice-Bazooka Aufschlag von einem Euro noch dazu. Wem die Kehle kratzt, der kann mit der ppigen Getrnkekarte aus Cocktails, Shootern und Co. nach-splen. Wedges, Nachos und eine leckere Burgerkar-te stillen die herzhaften Gelste.

    K caf KnntemanHainstr. 17-19 So bis Do 19-1 Uhr, Fr und Sa 19-3 Uhr

    Die entspannte Kneipe im Herzen der Stadt punktet mit fairen Preisen und lockerer Atmosphre. Auf Mbeln aus Paletten kann hier ein khles Bierchen oder auch eine Tasse Kaffee genossen werden. Jeden Montag gibt es fr lau Livemusik auf die Ohren. Die Shisha kann fr 4,10 gepafft werden.

    Jenkins shisha Bar Hilligerstr. 2 Mo und Di geschlossen, Mi und Do 18:30-0

    Uhr, Fr und Sa ab 18:30 Uhr open end, So 18:30-1 Uhr

    Weier Dunst auch in Mockau. Im Jenkins gibt es eigentlich alles, was das Shisha-Herz hher schla-gen lsst nicht nur der Gast profitiert, auch dem Eigenkonsum kann hier frhlich gefrnt werden. Ob Molasse, Tabak oder Dampfsteine gekauft werden kann, was ein guter Kopf ebenso braucht (das Ganze geht auch online). Donnerstag ist Spartag und fr 8,50 gibt es eine Wasserpfeife, ein Mixery und ei-nen Snack. Von der Standard-Shisha bis zum Luxus-modell variieren auch die Preise (5,60 bis 9,60). Cocktails gibt es ab 4,60.

    Bangalou Universittsstr. 16 Mo bis Do 18-0 Uhr, Fr 18-3 Uhr, Sa

    15:30-3 Uhr, So 18-1 Uhr

    Aus der Uni rausgestolpert und schon im Bangalou.

    urbanite Leipzig FeBRuaR 2016 www.urbanite.net

    26 CITy CAMPUS KULTUR SPORT scene TERMINE SERVICE 360

  • Die Multifunktionslounge aus Club und Restaurant baut auf edles Ambiente Wasserpfeifen in-klusive.

    Beirut NightMnzgasse 7 Mo geschlossen, Di-Fr

    und So ab 16 Uhr open end, Sa ab 18 Uhr

    open end

    Nicht nur groartige libanesische Mezza (Vor-speisen) locken in das kleine, aber feine Beirut Night in der Mnzgasse. Im arabischen Zim-mer knnen zu einer guten Tasse Tee leckere Pfeifen geraucht werden. Kleine gibt es fr 4,90, groe fr 5,90. Elf klassi-sche Flavour bietet die Karte der gemtlichen Gaststube.

    WunderlampeEisenbahnstr. 98

    Mo bis So 16-3 Uhr

    Fr viele DIE Adresse, um eine Wasserpfeife zu genie-en. Orientalisches Ambien-te und gnstige Preise.

    Jet Arthur-Hoffmann-Str. 54

    Mo bis Do 20-ca. 2Uhr, Fr und Sa

    20-4 Uhr, So 20-0 Uhr

    Spieleparadies trifft sen Nebel. In der gemtlichen Kneipe in der

    Sdvorstadt knnen entspannt Airhockey, Tischtennis, Kicker

    und diverse weitere Spiele gezockt werden, whrend in

    der Raucherlounge in gedie-gener Wohnzimmeratmosph-

    re stndig wechselnde Tabaksor-ten fr schmale 3,50 zur Verfgung

    stehen.

    Fata MorganaGeorg-Schumann-Str. 68 ab 17 Uhr open end

    Die selbsterklrte Musik-, Shisha- und Cock-tail-Lounge teilt sich Gohlis mit der Icoona

    Lounge. Auf plattgesessenen Ledercouchen kann sich neben die Bar gelmmelt und

    ein umfangreiches Angebot an Pfeifen und Tabak getestet werden.

    ZigarreBarfugsschen 10 So geschlossen, Mo

    bis Fr ab 15 Uhr, Sa ab 12 Uhr

    Mitten in der Innenstadt gelegenes Restaurant mit Crossover-Kche inkl. Freisitz und gemtlichem Raucher-

    gewlbe. Ihr knnt aus 15 Tabaksor-ten whlen und ab 4 gemtlich Dampf ablassen.

    WAS VERGESSEN? Eure Shishabar fehlt? Dann schreibt uns gern an

    [email protected]urbanite.net!Fo

    to: M

    arce

    l Len

    k

    urbanite Leipzig FeBruar 2016 www.urbanite.net

    CITy CAMPuS KuLTuR SPORT SceNe TERMINE SERVICE 360 27

    ANZEIGE

  • Leipziger Musiker iM Fokus: karo Lynn

    Die Frau mit der gitarreMan nehme einige Jahre an Gitarrenerfahrung, packt eine herrlich tiefe Stimme auf ruhige, gesetzte Me-lodien aus der Folk-Richtung, setzt viel Mut, Enttu-schung und Hoffnung obendrauf und hat schlielich: Karo Lynn! Die 19-jhrige Leipzigerin verffentlicht im Februar ihr erstes Album Frames.

    Die Gitarre begleitet mich schon seit der 4. Klasse. Der Film ,Das Leuchten der Stille hat mich spter dazu inspiriert, auch mit dem Singen anzufangen gleich nach dem Kino habe ich mich zu Hause mit YouTube hingesetzt und gecovert. Aber auch, was das Schreiben eigener Lieder angeht, habe ich ei-nen Schubs bekommen: Vom Musikunterricht aus sollten wir einen Song schreiben. Fr den habe ich dann auch gleich mal drei Monate gebraucht, er hat-te den richtig schn kitschigen Titel ,Please dont go away ... Und jetzt sitze ich hier und mache, was ich mache. Das ist brigens auch, neben der Musik, Mathe und Physik auf Lehramt studieren ...2012 hat Karo einen Gutschein fr eine Studioauf-nahme geschenkt bekommen. Dadurch bin ich lei-der an Leute geraten, mit denen ich nicht die besten Erfahrungen gemacht habe. Sie wollten fest mit mir zusammenarbeiten und alles, was ich wollte, war es, meine Songs aufzunehmen. Von Anfang an. Etwas naiv? Vielleicht, aber es war mir vllig egal, wo und wie das stattfindet. Daher konnte ich das Angebot einfach nicht ablehnen. Letztlich waren das zwei Jahre meines Lebens, die mich geprgt haben und mich heute auch ausmachen also war das wahrscheinlich nicht nur schlecht. In der Zeit habe ich bestimmt 15 Lieder geschrieben. So schnell ver-traue ich aber niemandem mehr, der mir helfen will Seitdem macht Karo so gut wie alles allein auch das Album Frames, das im Kulturkollektiv Mag-deburg entstanden ist. Nach der Vorgeschichte ist es etwas unglaublich Bedeutendes fr mich, dass ich es nun selbst geschafft habe.Und, ist denn auch mal eine musikalische Vergre-rung geplant? Meine Songs muss ich einfach allein schreiben, das macht meine Musik aus. Ich denke,

    sonst knnte ich meine Emotionen nicht ganz so freilassen. Aber es wrde mich schon reizen, auch mit Leuten zusammenzuarbeiten. Ab und zu habe ich schon supported, und es ist schn, wie man vor-her zusammen aufgeregt ist und sich danach ge-meinsam freut. Ist schon was anderes, das zu teilen. Einen Cellisten knnte ich mir z.B. gut vorstellen. Aber da muss es nicht nur musikalisch, sondern auch menschlich passen. Karo Lynn war schon bei den Classic Open, beim Westbesuch und oft in Halle und Magdeburg unter-wegs, u.a. bei der Fte de la musique. Ich mache weiter wie bisher, versuche alle Auftritte, die ich irgendwie bekomme, wahrzunehmen, nur so luft es eben. Man muss mutig sein und Veranstaltern schreiben, auch wenn es noch so utopisch erscheint. Da geht mehr als man denkt.

    bianca rositzka

    inFo: www.karolynn.de

    Foto

    : Pre

    sse

    Record Release Konzert von Frames am 12. Febru-ar um 20 Uhr in der Moritzbastei (Tix 6 im VVK)

    urbanite Leipzig Februar 2016 www.urbanite.net

    28 CITY CAMPUS KULTUr SPOrT scene TErMINE SErVICE 360

  • Foto

    : Pre

    sseIntervIew mIt namIka

    Hoffentlich noch 100 weitere albenSie hat eingeschlagen wie eine Bombe: Namikas Lieblingsmensch strmte die Charts, erreichte Pla-tin und lief im Radio rauf und runter. Fr die einen war es der Liebessong des Jahres, fr andere war es der ultimative Freundschaftsbeweis. Die neue Single Kompliziert darf gerne hnlich erfolgreich werden. Wir haben die sympathische Sngerin getroffen und sie mit Fragen zu Song und Tour gelchert.

    jana koopmann

    Hast du den Erfolg von Lieblingsmensch schon verdaut?Noch nicht wirklich. Ich glaube, ich habe erst seit der Platinverleihung angefangen, das Ganze zu realisie-ren. Immer, wenn ich die Platinplatte anschaue, ist das alles noch in einem surrealen Bereich. Jetzt kommt ja sogar schon die zweite Single und ich hoffe, dass es wieder so ein Erfolg wird. Obwohl ich denke, dass es schwer sein wird, das zu toppen, glau-be ich fest daran.

    Hrst du deinen Song noch gerne im Radio?Ich finde es total cool, mich im Radio zu hren und freue mich dann, dass meinen Song ganz viele Men-schen auch gerade hren. Obwohl ich ihn in der Pro-duktionsphase schon hunderte Mal gehrt habe, klingt er im Radio dann fr mich vllig anders.

    Was war deine Intention, den Song zu schreiben? Ein Liebeslied oder eher der Song fr die besten Buddies?Ich wollte meinem Lieblingsmenschen auf diesem Weg danken. Danke sagen, dass die Person ist, wie sie ist und vor allem dass ich so sein kann wie ich bin bei dieser Person. Wie oft steht man seinen Freun-den gegenber und sagt Danke, dass du so bist, wie du bist? Und einen Song darber zu schreiben, ist ein guter Weg.

    Wer ist dein Lieblingsmensch?Das bleibt privat! Das wrde ich gerne offen lassen.

    Du gehst jetzt auf Tour Ja, am 23. Februar starten wir in Mnchen und am 7. Mrz spielen wir in Leipzig. Das erste Mal, dass ich in Leipzig bin! Ich freue mich besonders auf das Helene Beach Festival und das Pfingst Open Air.

    Was war dein letztes Konzert, was Du privat be-sucht hast und welches wird dein nchstes sein?Das war von Curse, als er auf Uns-Tour war. Ich war auf seinem Abschlussgig in Berlin und wir haben ihn ziemlich abgefeiert. Wenn alles klappt, werde ich zu Rihanna gehen. Dieses Jahr wird sehr arbeitsreich und da klappt es sicherlich nicht so oft, dass ich auf Konzerte gehen kann.

    Du hast dieses Jahr angesprochen. Was knnen wir von Namika noch erwarten? Hoffentlich noch 100 weitere Alben! Ich wrde aber z.B. auch gerne eine Kollabo mit einem franzsischen Knstler machen.

    Welches Album hast du dir zuletzt gekauft?Immer wenn ich unterwegs bin, suche ich mir im Plattenladen die neuesten Alben zusammen. Rap, Hip Hop, Soul. Und das letzte Album war Moment Das war The Royalty von Chris Brown und das letzte deutschsprachige war von Marsimoto.

    Die aktuellen Ereignisse im Land gehen sicher auch an dir nicht spurlos vorber?Das gehen sie nicht, aber auch meine Welt dreht sich weiter. Und man darf sich einfach von Niemandem einschchtern lassen!

    Namika ist am 7. Mrz im Tucbenthal

    gewinne 3x2

    tickets inFOs seite 58

    urbanIte LeIpzIg Februar 2016 www.urbanIte.net

    CITy CAMPUS KULTUR SPORT Scene TERMINE SERvICE 360 29

  • IntervIew mIt roger & Schu

    wre schon lange kein Blumentopf-Fan mehrRoger & wer? Roger & Schu! Man kennt die beiden von Blumentopf. Whrend sich die Hip-Hop-Crew aus Mnchen Ende letzten Jahres aufgelst hat, hatten eben jene beiden halt noch immer richtig Bock, Rap zu machen. Wir sprachen mit Schu ber die Auflsung von Blumentopf, das lterwerden im Rap-Business und Fuball. AngelikA Megyesi

    Blumentopf hat sich aufgelst. Wie kam es dazu, dass ihr beide weitermacht und ein gemeinsames Soloalbum produziert? Das kam, als alle anderen von Topf nicht mehr so wirk-lich Lust hatten, Musik zu machen. Schon lange, bevor wir uns mit der Auflsung beschftigt hatten, haben wir uns entschieden, was zu zweit machen. Wir hatten keine Lust, auf jemanden zu warten und so ist es dazu gekommen, dass wir ein ganzes Album produzierten.

    Wie haben die anderen darauf reagiert, dass ihr nun ein Zweierding macht?Ooch ... eigentlich haben sie gar nicht reagiert. Jeder hat ja so sein Ding gemacht. Ich wei nur, dass meine Schwester, die uns 20 Jahre gemanagt hat, sich wun-derte, dass wir weitermachen. Die anderen von Topf haben es einfach wahrgenommen.

    Eure Abschiedskonzerte von Blumentopf sind fast alle ausverkauft. Gab es da dann doch noch mal die berlegung, dass die Auflsung ein Fehler war?Nein, auf gar keinen Fall. Man darf ja auch nicht un-terschtzen, dass diese ganzen Abschlusskonzerte so gut laufen, weil sich natrlich viele Leute, die sich viel-leicht seit 10 oder 15 Jahren berhaupt nicht mehr fr unsere Musik interessieren, dachten: Ach krass, jetzt hren die auf. Das war doch frher so geil, das muss ich mir unbedingt noch einmal anschauen. Deshalb luft das alles so gut. Wenn wir jetzt einfach weitermachen und noch ein Album rausbringen wrden, wre das bei weitem nicht so. Auerdem war es erst mal an der Zeit, was Neues anzufangen und zu gucken, was sonst noch so geht.

    In Deine Jungs / Meine Jungs beschftigt ihr euch mit dem Thema lterwerden im Rap. Spielt das fr dich eine Rolle?Ich bin Fan von Hip-Hop-Musik und es macht mir Spa, neue Songs rauszusuchen und zu gucken, was ich so finden kann. Es war schon immer so, dass ich mich fr die Sachen interessiere, die man nicht kennt. Wenn ich jetzt nicht bei Blumentopf wre, sondern nur Musikhrer, dann wre ich wahrscheinlich auch schon

    lange kein Blumentopf-Fan mehr, weil ich immer mehr Interesse an Leuten habe, die neu rauskommen. Was ich jetzt gerade entdecke, das ist von Musikern, die sind einfach mal halb so alt wie ich. Das Leben, von dem die erzhlen, ist natrlich auch eine Lebensphase, die bei mir schon lange vorbei ist. Ich finde es zwar geil, was die machen, aber die Art und Weise werde ich nicht mehr so machen knnen und wollen. Das ist eigentlich das einzige, was mir auffllt. Das ist aber nichts, bei dem ich denke, das ist jetzt furchtbar, son-

    Foto

    : Chr

    isto

    ph_N

    eum

    ann

    Roger & Schu kommen am 3. Februar in die Moritzbastei

    urBanIte LeIpzIg FebruAr 2016 www.urBanIte.net

    30 CITy CAMpuS KuLTur SpOrT scene TErMINE SErvICE 360

  • dern es ist einfach eine Tatsache.

    Denkst du, man kann im Rap-Business in Wrde altern?Ja, auf jeden Fall sogar sehr gut, wenn man damit le-ben kann, dass alles andere mit lter wird. Wenn man erwartet, dass man zwar lter wird, aber beim Konzert hpfen die ganzen reifen 18-jhrigen Mdels rum und die Jungs und Typen, die das alles supercool finden dann kann das schnell nach hinten losgehen. Man muss schon damit leben, dass man den Rap so ma-chen sollte, dass er einfach fr Leute kompatibel ist, die dann in einem Alter sind, das man selbst auch hat.

    Du bist Fuball-affin was hltst du von RB Leip-zig?Der Eishockeyverein EHC Mnchen wurde von Red Bull gerettet. Man knnte sagen, durch das Engagement werden Arbeitspltze erhalten, Sport in der Region ist toll und bla bla bla. Aber ich bin halt Fan von Tra-ditionsvereinen wie Liverpool. So ein Firmenverein hat irgendwie einen komischen Anstrich. Die machen das, damit der Markenname noch prsenter wird. Und dass der Formel-Eins-Rennstall Red Bull auch ein Pferd im Fuball hat, ist das, was viele so ein bisschen komisch finden. Aber es geht ja berall ums Geld, daher ist es eigentlich wurscht, ob es von Abramovic oder Red Bull kommt. Eigentlich ist diese Abneigung irrational.

    Schn, dass dir das bewusst ist.Ja, na klar. Also mal ganz ehrlich, das muss einem schon bewusst sein. Als Bayern gegen Chelsea das Champions-League-Finale verloren hat, waren wir an diesem Tag in Dresden in der Scheune, was alternativ angehaucht ist. Da haben dann irgendwelche Graffiti-Sprayer FC Chelsea an die Hauswand gesprht, weil sie es geil fanden, dass der groe kapitalistische FC Bay-ern verloren hat. Und die Vollidioten sprhen da Chel-sea an die Wand, was einfach nur ein Spielzeug von einem Oligarchen ist. Die hatten einfach keine Ahnung von Fuball und haben gedacht, jetzt machen sie mal was politisch Korrektes. Also das war richtig groartig (lacht). Sowas gibt es natrlich auch.

    Infos: Auf www.urbanite.net knnt ihr das vollstndi-ge Interview mit Schu nachlesen.

    urbanite Leipzig februar 2016 www.urbanite.net

    CITy CAMPUS KULTUR SPORT scene 31

    AN

    ZEIG

    EA

    NZE

    IGE

  • HingeHrt i: Bloc Party Hymns

    Hymnen fr FeingeisterHymnen haben Bloc Party bereits erschaffen. Hymnen fr eine leise Generation, die leidenschaftlich liebt, dabei stets leidet und versucht, ihren Weltschmerz in der grostdtischen Indie-Disco aus Herz und Kopf zu tanzen. Ohne groen Bombast. Wenn die

    Briten ihrem neuen Album den Titel Hymns verpassen, sollte man also smtliche divengeschwngerten, nationalhymnischen Assoziationen ber Bord werfen.

    Und so dominieren auf dem fnften Studiowerk auch die ruhigen Tne. Atmosphrischer denn je schwebt die Stimme Okerekes ber den Soundteppich von Neu-Bassist Justin Harris und Neu-Drummerin Louise Bartle. Grndungsmitglied Russell Lissack lotet zudem die Grenzen seiner Gitarre weiter aus und findet sich immer fter in elektronischen Gefilden wieder. Zudem verpasst er seinem Instrument wiederholt einen staubigen Western-Sound, der berraschend gut mit den Synthesizern harmoniert wie in Only He Can Heal Me oder The Good News. Mit dem akkord-lastigen Into the Earth ist sogar ein Song vertreten, der an die Anfangs-tage des