of 60/60
UNBEZAHLBAR! DEZ./JAN. 2012/2013 15. JAHRG. PASSAUER STADTMAGAZIN OHNE WORTE > DER PASSAUER WEIHNACHTSMANN GASTRO TIPP > ARCOBRÄU STUBEN VERKANNTE PERLEN > WACHAUER STUBEN LADENPORTRÄT > KUKU KULINARISCHE KULTUR PASSAUER STADTMUSIKANTEN ENTDECKT > GESCHENKIDEEN GESCHICHTE > LIEBSTE CLARA! passauer christkindlmarkt am domplatz vom 29. november bis 23. dezember 2012

PASTA! Passauer Stadtmagazin Dezember 2012

  • View
    216

  • Download
    2

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Die Weihnachtsdoppelausgabe des Passauer Stadtmagazins PASTA!

Text of PASTA! Passauer Stadtmagazin Dezember 2012

  • UNBEZAHLBAR!

    DEZ./JAN. 2012/2013 15. JAHRG.

    PA

    SS

    AU

    ER

    STA

    DT

    MA

    GA

    ZIN

    OHNE WORTE > DER pAssAUER wEiHNAcHtsmANN GASTRO TIPP > ARcOBRU stUBEN

    VERKANNTE PERLEN > wAcHAUER stUBEN LADENPORTRT > KUKU KULiNARiscHE KULtUR

    pAssAUER stADtmUsiKANtEN ENTDEcKT > gEscHENKiDEEN GEScHIcHTE > LiEBstE cLARA!

    passauer christkindlmarkt am domplatz vom 29. november bis 23. dezember 2012

  • Kowalski seit 1990

    MONTAG, 31.12.2012

    SilvesterIM CAF KOWALSKIH THE PLACE TO BE H

    AB 19.00 UHRSPEZIELLES SILVESTERANGEBOT

    AUS KCHE UND BAR KEIN MENZWANG

    BITTE RECHTZEITIG RESERVIEREN!

    AB 22.30 UHRPARTY MIT DJ MJ TANZANIA

    VON 1.00 BIS 2.00 UHRNEW YEARS HAPPY HOUR

    COCKTAIL- UNDCHAMPAGNERBAR*

    *DIE FLASCHE MOT FR NUR 65,

    EINTRITT FREI!

    INFOS UNTER: WWW.CAFE-KOWALSKI.DE,FACEBOOK ODER TELEFON: 0851 2487

    FAC

    EBO

    OK:

    ww

    w.fa

    cebo

    ok.c

    om/C

    afek

    owal

    ski

    CAF RESTAURANT BAR | PA - OBERER SAND 1TGL. 10.00 BIS 1.00 UHR | TELEFON: 0851 24 87 | WWW.CAFE-KOWALSKI.DE | [email protected]

    DEZEMBER /JANUAR

    Alle Jahre wieder ...WINTERZEIT IM KOWALSKI

    02.12.//09.12.//16.12.//23.12.VON 10.00 BIS 13.00 UHR

    Advents-Sunday-BrunchDIENSTAG, 11.12.

    AB 18.00 UHR Weihnachts-Stus Day

    GLHWEIN FR 1,

    HL. ABEND, 24.12.9.30 UHR BIS 16.00 UHR

    Wei wurst- & Prosecco-TreffABENDS GESCHLOSSEN

    1. WEIHNACHTSFEIERTAG, 25.12.AB 14.00 UHR GEFFNET // ABENDS

    FEIERN MIT CUBA, CAIPI & MOJITO

    2. WEIHNACHTSFEIERTAG, 26.12.AB 10.00 UHR

    Breakfast - Lunch- TeatimeABENDS FEIERN MIT MARTINIS UND PROSECCO

    DIENSTAG, 01.01.2013AB 10.00 UHR

    Neujahrsbrunch

    UNSER HAPPY-HOUR GERICHT FR SIE IM DEZEMBER

    Kowalskis WintergulaschVOM BIORIND MIT SALZKARTOFFELN*GANZTGIG ZUM PREIS VON 6,30

    IM JANUAR

    WellnessburgerMIT MARINIERTEN PUTENBRUSTSTREIFEN,

    DAZU SALAT ALS BEILAGE* GANZTGIG ZUM PREIS VON 6,30

    *SELBSTVERSTNDLICH IN ORIGINALGRSSE UND IN GEWOHNTER KOWALSKI-QUALITT.

    PASTA_Dezember-2012.indd 1 26.11.12 11:10

  • 3DEZ./JAN. 2012/2013

    editorial

    Danke sagen

    selten gab es so eine Resonanz auf ein PASTA!-Editorial wie im letzten Monat aus voller berzeugung auch mal NEIN zu sagen, nicht alles einfach ber sich ergehen bzw. geschehen zu lassen.

    Dieses Thema beschftigt jeden einzelnen von uns auf unterschiedlichste Art und Weise: Ob nervige Werbeanrufe oder mies geschrie-bene PR-Texte, ob unterirdischer Service im Restaurant oder schlechtes Fotomaterial, ob stndig neue, die Persnlichkeitsrechte ein-schrnkende facebook-AGB oder Anzeigenvor-lagen, bei denen uns in der Redaktion das kalte Grausen kommt Sie werden, genauso wie wir, jeden Tag aufs Neue auf die Probe gestellt. Und zwar auf die Leidensprobe.

    Und es ist immer wieder erstaunlich, wie viel wir offensichtlich zu ertragen imstande sind; manches nehmen wir schlicht aus Hf-lichkeit hin, um andere nicht vor den Kopf zu stoen. Doch wie viele Dinge, die wir nicht wollen, ertragen wir tglich, versteckt unter dem Deckmntelchen der allseits geforderten Fhigkeit, Kompromisse eingehen zu mssen? Wo hier die Grenze zu ziehen ist? Ganz ehrlich, wir berdenken das in der PASTA! Redaktion mit jeder Ausgabe aufs Neue.

    Viel leichter als Nein zu sagen, fllt es uns, Danke zu sagen, wobei man auch diesbezg-lich gerade in der Vorweihnachtszeit immer wieder Zweifel bekommen kann. Ein Beispiel: Ich versuche immer, anderen die Tr aufzu-halten. Diese Mini-Geste gegenber meinen Mitmenschen ist im Grunde nichts anderes als der (Erziehungs-)Versuch, der Menschheit beizubringen, Danke zu sagen.

    Vielleicht finden Sie das ein bisschen para-noid, oder es ist Ihnen schlicht egal, wie ande-re auf diese kleinen Gesten reagieren. Mir ist es nicht egal, im Gegenteil! Ich ertappe mich gerade bei jenen, die nichts sagen, dabei, ein ironisches Bittesehr hinterherzurufen.

    Danke sagen, und zwar aus vollem Herzen, mchten wir unseren Kunden. Nur sie ermg-lichen es uns, die PASTA! kostenlos bzw. unbezahlbar an den Leser zu bringen. Un-seren Lesern danken wir dafr, dass sie diese Systematik mehr und mehr verstehen. Wir setzen alles daran, jeden Monat ein lesens-, vielleicht manchmal sogar liebenswertes Ma-gazin zu produzieren, das sowohl Leser als auch Kunden glcklich macht.

    Frhliche Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr wnscht

    cornelius lloyd martens [email protected]

    Liebe Leserinnen und Leser,

    SCHREIBENSIE UNS IHRE

    MEINUNG!

  • HA

    lT A

    N, w

    o l

    U

    fS

    T D

    U H

    IN,

    DE

    R H

    IMM

    El

    IS

    T IN

    DIR

    . SU

    cH

    ST

    DU

    Go

    TT

    AN

    DE

    RS

    wo

    , D

    U f

    EH

    lS

    T IH

    N f

    R

    UN

    D f

    R

    .a

    ng

    el

    us

    se

    le

    siu

    s

  • 6 PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN

    herbert grantelt

    die totenstecher

    VON CHRISTIAN GTZ

    herbert gibt dem schlamm, was des schlammes ist

    VOLLER (KRPER-)EINSATz fR DEN GuTEN zWEcK: HERBERt gRANtELt.

    mmer wieder muss ich das gleiche Bild in der Zeitung ertragen: Eine Gruppe grau-schwarz gewandeter Donnervgel mit

    lustigen Helmen auf den Schdeln steht auf einer Wiese und sticht Lcher ins Gras. Nein, ich befinde mich nicht im Feuilleton-Teil.

    Das Bild ist kein Ausschnitt aus dem Kunst-film Die Totengrber des nordusbekischen Skandalregisseurs Prmslw Sblkiwrnstwkow, der uns die Nichtigkeit unseres irdischen Da-seins durch die Kinetisierung konkreter Po-esie schonungslos vor Augen fhren mchte. Es ist ein Spatenstich. Ja, Sie wissen schon, diese lustigen kleinen Outdoor-Veranstaltun-gen, auf denen unsere lokalen Politasse ihrem Wahlvolk stolz wie Harry die positive Wir-kung kreativen Grabens auf Profilneurosen aller Art nherbringen.

    Schlielich war es einer jener Spatenstiche, der einst den Stein der Weisen zutage frder-te, auf dem in goldenen Lettern geschrieben stand: Wachsen dir Zins- und Tilgungslast

    fr ein halb leer stehendes Gewerbegebiet ber den Kopf, erschliee nur rasch ein neues

    und du wirst wiedergewhlt werden. Zwar wurde der anfngliche Brechreiz darber, von ohnehin schon Blden fr noch blder gehalten zu werden, mittlerweile vom Ma-gengeschwr ber diesen gigantischen, land-schaftsverschandelnden Flchenfra-Irrsinn abgelst; als ich aber neulich von Erwin er-fuhr, dass nun auch fr unser wunderschnes Nachbartal die Zeit abgelaufen sei, beschlos-sen wir kurzerhand, wenigstens diesem Stck unberhrter Natur an seinem letzten Tag die zynische Zeremonie dieser parterrenen Flachmnner zu ersparen.

    Auf gehts, Erwin dass da Dreeg zum Dreeg kimmt! Mit wundersam entkrampf-tem Magen genoss ich das Bier, nachdem Erwin das auf dem Spatenstichareal von uns mhsam ausgehobene Loch mit ca. 3 Kubik-metern Glle und Restmll auffllte. Noch eine dnne Grasnabe darber, noch ein, zwei,

    drei Bier, einmal schlafen. Ich wei nicht, wie ich die Szenerie be-

    schreiben soll, die sich uns bot, als unsere spa-tenstechenden Graustrche mit ihren Lack-schhchen kncheltief im stinkenden Morast wateten, fast wie im Tanze zu den Klngen aus Schuberts Winterreise, die ich aus dem Auto auf sie eindrhnen lie: Auf einen To-tenacker hat mich mein Weg gebracht; allhier will ich einkehren, hab ich bei mir gedacht... Prmslw Sblkiwrnstwkow htte jedenfalls sei-ne helle Freude daran gehabt Morast und Schuld. Die Spaten blieben noch eine Zeit-lang stecken, das Gebiet wird jetzt erst mal auf Altlasten untersucht. Dabei sind die doch lngst unter der Dusche.

    I

    Auf gehts, Erwin

    dass da Dreeg zum Dreeg kimmt!

  • die totenstecher

    Dr.-Hans-Kapfinger-Str. 30 94032 Passau www.lemon-lounge.com Geffnet Di - Sa ab 20Uhr

    LOUNGE

    lem n

    UNDER THE

    12.12. Last Christmas

    Before the world endspresented by MuK Aktiv

    Music by JayDiEs und M.C.fail, visuals by Sco T., ab 22.30

    ChristmasLemon Tree!

    15.12. Erasmus-Party

    Visuals by Sco T., ab 22.00

    25.12.Coming home for Christmas:

    Weihnachts-Fire!

    DJs Uwe Kaa, Big Daddy Jazzus, Andybee, Vincent Fries

    (Reggae, Mash-Up, Disco, Soul & Funk,

    Hip Hop, Artverwandtes),

    ab 22 Uhr

    12.01.2013Erasmus-Party

    Visuals by Sco T., ab 22.00

    SPEZIAL

    Check it out on

    facebook.de/lemonloungepassau

    LEMON_LOUNGE_AZ1_DEZ2012.indd 1 28.11.2012 14:19:09

  • 8 PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN

    fotointerview

    Ohne [Worte]name k gerhard schreiner geboren k 18.12.1958

    beruf k derzeit weihnachtsmann, sonst fsserfller bei der innstadt brauerei

    Herr Weihnachtsmann, kommen Sie wirklich aus Lappland?

    Was machen Sie eigentlich so das ganze Jahr, wenn nicht gerade Weihnachten ist?

    Haben Sie auch einen Schlitten, oder fahren Sie immer mit dem Radl?

    Gibt es Kinder, die Sie fr den echten Weihnachtsmann halten?

  • 9DEZ./JAN. 2012/2013

    fotointerview

    Jeder Passauer hat diesen Mann schon einmal auf seinem Fahrrad gesehen und sich beim ersten Mal mit Sicherheit (wie wir) gefragt: Wer oder was ist das denn? In im-mer neuen, phantasievollen Kostmen radelt der gebrtige Wegscheider Gerhard Schreiner seit Jahrzehnten schon durch die Stadt und zwar immer passend zur Saison.

    Er hat einen riesigen Fundus an Verklei-

    dungen im Repertoire: Zur Dult, zu Ostern, zu aktuellen gesellschaftlichen oder politischen Themen, zur jeweiligen Jahreszeit - jetzt, in der Vorweihnachtszeit, natrlich stilecht als Weihnachtsmann, und zwar in voller Montur.

    Selbst auf seinem Anrufbeantworter hinter-lsst man derzeit Nachrichten fr den Passau-er Weihnachtsmann. Wenn man ihn das ers-te Mal so radeln sieht, mag man ihn fr einen

    durchgeknallten Spinner halten. Aber ber die Jahre hat er es geschafft, irgendwie zum Stadt-bild dazuzugehren Kinder wie Erwachsene freuen sich jedes Mal, den Mann mit den immer wieder wechselnden Verkleidungen zu sehen.

    Ob Hasenohren, Pudelmtze oder als Pas-sauer Sommer: Darin steckt ein herzensguter Mensch, der aus der Dreiflssestadt nicht mehr wegzudenken ist.

    Und wie reagieren Sie dann?

    Hobbies?

    Bekommen Sie auch mal etwas geschenkt?

    Wie sehen Sie eigentlich in echt aus?

  • 10 PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN

    anzeige

    die schnste seite der passauer vorweihnachtszeit

    Der Passauer Christkindlmarkt

    Wenn der Duft von Glhwein und Zimtsternen einen der schnsten Pltze nrdlich der Alpen erfllt, ist es wieder soweit: Bereits zum neunten Mal ffnet der Passauer Christkindlmarkt seine Pforten auf dem Domplatz vor der imposanten Kulisse des Stephansdoms.

    Das reichhaltige Angebot der 66 Ver-kaufs- und Imbissstnde umfasst neben hausgemachtem Glhwein, vielerlei ku-linarischen Genssen (wie u.a. Schoko-ladenbrunnen, Raclette uvm.) und der Darbietung alter Handwerkskunst ein breitgefchertes Warensortiment von Kunstgewerbe- und Geschenkartikeln bis hin zu Schmuck und Trachtenmo-den. Darber hinaus werden alte Hand-werksknste wie z.B. das Kerzenziehen sowie das handwerkliche Spektrum re-gionaler Knstler und Kunsthandwer-ker prsentiert.

    Selbstverstndlich wartet auch in diesem Jahr im und rund ums Bh-nenzelt tglich ein buntes Programm verschiedener Musik-, Gesangs- und Brauchtumsgruppen aus der Region auf die Besucher, darunter die mittlerwei-le schon etablierten Perchtengruppen jeweils dienstags um 18.30 Uhr. Mitt-wochs um 15.00 Uhr findet das belieb-te Puppentheater statt, whrend das Freitagsprogramm ganz im Zeichen des diesjhrigen Jubilums 350 Jahre Ba-rockstadt Passau steht. Ein Novum bie-tet hingegen der Donnerstag, an dem je drei Musikgruppen (eine Blsergruppe, eine Gesangsgruppe und eine Stubnmu-si) ein anspruchsvolles, zweistndiges Programm zu Gehr bringen.

    Doch auch in Dom und Redoute ist wieder Besonderes geboten: Neben den festlichen Orgelkonzerten, die mitt-wochs und samstags jeweils um 12.00 Uhr stattfinden, stellt der Auftritt der Regensburger Domspatzen am 09.12. um 17.00 Uhr ein besonderes Highlight dar. Ebenso sollte der Passauer Advent, bei dem sich am 08.12. um 17.00 Uhr im groen Redoutensaal Volksmu-sikknstler aus der Region zum Stell-

    dichein zusammenfinden, in keinem vorweihnachtlichen Terminkalender fehlen.

    Erstmalig ist in der Advents- und Weihnachtszeit in der Frstbischf-lichen Residenz ab 29. November die Krippenausstellung Transeamus geh` ma Krippen schaun mit ber 50 Krippen aus Bayern, Bhmen, ster-reich und Oberitalien zu besichtigen

    und wer auch auerhalb der Resi-denz Krippen bewundern will, fr den liegt bereits im Krippenweg durch die Alt- und Innenstadt das Ziel, auf dem Krippen aus privaten und ffentlichen Sammlungen ausgestellt sind.

    Trotz stetig wachsender Besucher-zahlen und steigender Berhmtheit von Bayern bis nach Florida, ber die sich die Stadt Passau zu Recht freut, mssen die Besucher des Passauer Christkindlmarktes auch in diesem Jahr keine Santa Clauses, Deko-Ren-tiere oder anderen Nippes befrchten, der unserem Verstndnis eines tra-ditionellen Weihnachtsmarktes zuwi-derliefe.

    Um unntigen Stress bei der Park-platzsuche zu vermeiden, nutzen Sie am besten den Citybus. Dieser bringt Sie im 15-Minuten-Takt (sonntags alle 30 Minuten) vom Busparkplatz am Gterbahnhof direkt zum Christkindl-markt. Weitere Parkpltze finden Sie auch an der Donaulnde in fulufi-ger Entfernung zum Domplatz. Alles weitere Wissenswerte rund um den Passauer Christkindlmarkt mit dem gesamten Angebot und detailliertem Rahmenprogramm kann dem Pro-grammfolder entnommen werden und ist auch im Internet einzusehen unter www.passauer-christkindlmarkt.de.

    ffnungszeiten: Mo-Do: 10-20 Uhr,

    fr, Sa: 10-21 Uhr,

    So: 11.30-20 Uhr.

  • 11DEZ./JAN. 2012/2013

    anzeige

    HAUZENbERGERgranitweihnacht

    Mrchen aus Stein und Licht

    Der Christkindlmarkt im Stoabruch ist etwas ganz Auerge-whnliches. Traditionelle Produkte und Kunsthandwerk aus der Dreilnderregion werden angeboten. Neben Bratwrstl, Maro-ni und Glhwein gibt es regionale Schmankerl wie Glutzelten oder Rehragout. Fr strahlende Kinderaugen sorgt eine lebendige Krip-pe. Der Steinbruch wird stimmungsvoll illuminiert, auf einer Fels-wand zeigen sich bewegte Bilder, offenes Feuer sorgt fr wohlige Atmosphre. Ein groer Teil des Marktes befindet sich in den gro-zgigen Ausstellungshallen des Granitzentrums.

    ffNUNgsZEitEN:

    Ab dem 29.11. an allen Adventswochenenden:

    Donnerstag bis Sonntag, jeweils von 14 bis 20 Uhr.

    Der Eintritt betrgt 3 Euro. Jeder zahlende besucher er-

    hlt einen kostenlosen becher Glhwein. Kinder bis 14 Jah-

    re haben freien Eintritt. Infos unter Telefon 08586/2266

    oder www.granitweihnacht.de

    Granitzentrum bayerischer wald,

    Passauer Strae 11, 94051 Hauzenberg.

    SANDWICH 5,50

    FIONA | ClubsandwichSpezial | Tonno

    PIZZA 5,00

    Margherita | Salami | ProsciuttoDiavolo | Hawaii | Mozzarella

    PASTA 5,00

    Carbonara | Bolognese | NapoliGorgonzola | Arrabiata | Aglio Olio

    SCHNITZEL 5,90

    Schnitzel Wiener Artmit Pommes u. Salatgarnitur

    FISCH 5,90

    Seelachsfilet (paniert)mit Salzkartoffeln u. Salatgarnitur

    NACHTISCH 4,90

    Tasse Kaffee mithausgemachtem Kuchen

    Alle Abbildungen: Serviervorschlge!

    14.00 -19.00 Uhr

    R E S T A U R A N T | B A R | C A F

    WOCHENSPECIALSMontag bis Freitag

    11.30 - 14.00 Uhr | 18.00 - 20.00 Uhr

    Montag

    Dienstag

    Mittwoch

    Donnerstag

    Freitag

    Taglich

    CAF FIONA Heuwinkel 6 | PA-FuzoMo. bis Sa. ab 10.00 Uhr | So. ab 11.00 Uhr | Telefon: 0851 9885490

    Fiona-PASTA_105x302.indd 1 26.11.12 00:59

  • Weihnachten im Msli-Laden

    mymuesli

    Der mymuesli Laden, Rosengasse 2, 94032 PassauMo-Fr: 7.30 - 18.00 Uhr, Sa: 9.00 - 18.00 Uhr und jetzt auch So: 11.00 - 17.00 Uhr

    Weihnach

    ts-

    oder Adve

    nts-

    msli nur

    7,90

    Alle Geschenkideen fr Deine Lieben gibt s bei uns im Laden!

  • 13DEZ./JAN. 2012/2013

    sparte

    Advent, Advent - ein Lichtlein brennt die Vorweihnachtszeit hlt wieder Einzug in Passau. Der Christ-kindlmarkt am Domplatz lockt mit Punsch, Kunsthandwerk, Raclette-K-se und Halbmeterwrsteln, beim Spa-ziergang durch die Altstadt laden die fantasievollen Schaufensterdekoratio-nen und der verfhrerische Glhwein-duft zum Verweilen ein. In der Stadt-galerie funkeln Weihnachtsbume und glitzernde Deko-Sterne um die Wette.Der letzte Monat des Jahres knn-te so schn sein - wenn da nicht der

    vorweihnachtliche Geschenke-Stress wre! Was soll es blo dieses Jahr sein fr die Kulturliebhaberin in der Fami-lie? Die Kollegin mit dem individuellen Modegeschmack? Oder fr die beste Freundin, der man so viel verdankt? Damit es unter dem Weihnachtsbaum weder zu Trnen noch zu Zankereien kommt, hat sich das PASTA!-Team auf Geschenke-Entdeckungstour begeben. Herausgekommen ist eine Reihe kreati-ver und regionaler Geschenkideen, mit denen Sie Heiligabend garantiert einen Volltreffer landen!

    PASTA! prsentiert:

    Kreative* Geschenkideen 2012 *

  • passauer geschenkideen

    pfiffige stricksachen

    fr > unverbesserliche Frostbeulen.

    warum > Die Wollmtzen, -socken und -schals der Passauer Firma Wooky bestechen durch ihre hochwertige Qualitt und individuelle Anferti-gung. Ein weiterer Grund, Ihre Liebste mit den wrmenden Winteraccessoires zu beglcken: Mit jedem Wooky-Produkt, das unter dem Weih-nachtsbaum landet, untersttzen Sie innovative Projekte der Mittelschule St. Nikola in Passau. Die

    Winterbekleidungs-Produkte helfen also nicht nur, sich gegen die unerbittlichen Dezember-Minus-grade zu wappnen tatkrftige Jugendlicheerhal-ten die Mglichkeit, wertvolle Berufspraxis in der von Schlern gegrndeten Firma zu sammeln.

    wie viel > 20,00 50,00 (je nach Qualitt und Ausstattung)

    wo > Erhltlich sind die Stricksachen in der Nikolastrae 11 an der Mittelschule St. Nikola - gleichzeitig auch Firmensitz von Wooky.

    marmeladen-geschenkbox

    fr > Frhaufsteher & Experimentierfreudige

    warum > Erinnerst Du Dich noch an die Mar-melade, die unsere Oma damals selbst gemacht hat? Ein Gedanke, der einen im Supermarkt nostal-gisch werden lsst. Muss nicht sein! Das Passauer Marmeladen-Haus bietet eine Geschenkbox mit exquisiten Geschmacksrichtungen zum Durchpro-bieren. Amaretto-Kirsche, Karibik-Traum, Him-beere mit braunem Rum und Marille lassen (nicht

    nur) Marmeladen-Fans das Wasser im Mund zu-sammenlaufen. Zustzlich zu den selbstgemachten Leckereien erhlt man eine Packung handgerste-ten Kaffee aus der Passauer Manufaktur Beham, die Frhaufsteher seit 1929 beglckt.

    wie viel > 29,95 je Geschenkbox

    wo > Wer noch einer Entscheidungshilfe bedarf, kann im Marmeladen-Haus (Rindermarkt 7) auf eine ausgedehnte Kostprobe vorbeischauen. Bon apptit!

    pinkfarbener zylinderhut aus individueller fertigung

    fr > Individualisten und Modeliebhaber

    warum > Auffallend, extravagant, anziehend, einzigartig so beschreibt die Inhaberin von Hut-design Spatz, Elisabeth Spatz-Distler, den Wieder-erkennungswert ihrer Prachtstcke. Neben Form, Farbe und Stoff soll die auergewhnliche Kopfbe-deckung den Typ der Trgerin unterstreichen. Das Spektrum der angebotenen Unikate, die allesamt in liebevoller Kleinarbeit gefertigt werden, reicht

    dabei von Stirnbndern ber Kopftorten bis hin zu Haubenhten. Mit diesem Weihnachtsgeschenk wird Ihnen also definitiv keine Andere ber den Weg laufen!

    wie viel > 265,00

    wo > In der Theresienstrae 25 knnen Sie dem Hut auf den Grund gehen. Wer sich ber die aktu-elle Kollektion ein Bild machen mchte, kann sich ebenfalls auf der Homepage inspirieren lassen: www.hutdesign-passau.de

    kreatives scrapbook-album

    fr > die beste Freundin der Welt

    warum > Sorgen Sie endlich dafr, dass bei der Freundin wertvolle Erinnerungen nicht in Verges-senheit geraten! Geht ganz simpel: Ein Foto-Album (wichtig: mit Karton-Seiten) besorgen, ausgewhlte Fotos in gewnschter Anordnung reinkleben und die Seiten mit persnlichen Kommentaren versehen. Wer will, kann selbstverstndlich nach Herzenslust Deko-Elemente ergnzen oder die Fotos als Collage

    in Szene setzen. Das Ergebnis? Ein selbstgemachtes Prsent, in dem Ihre beste Freundin bestimmt noch Jahre spter begeistert blttern wird und Sie be-stimmt auch!

    wie viel > 11,00 + ca. 5,00 (Fotoabzge)

    wo > Collage-Alben sind im Internet auf amazon.de in allen erdenklichen Gren und Farben erhlt-lich, die Fotos knnen genauso bequem mithilfe des Mller-Fotoservice (www.mueller.de/foto/) bestellt werden. Beides lsst sich natrlich auch vor Ort er-ledigen, z.B. bei Foto Kaps am Schanzlturm.

  • passauer geschenkideen

    weihnachtsgutschein fr die europischen wochen

    fr > Grenzgnger zwischen den Kulturen

    warum > Mit einem Weihnachtsgutschein fr die EW 2013 geht es auf eine musikalische Reise zwischen die Horizonte. Intendant Peter Baum-gardt fhrt mit einem vielseitigen Programm aus Klassik, Klezmer, Jazz und Ethno-Pop durch die Hhen und Tiefen des Donauraums. Fr insgesamt dreizehn Hhepunkte der 61. Festspiele lassen sich jetzt schon Karten kaufen. Kultur zum Verschen-

    ken schn!

    wie viel > Geschenkgutscheine ab 10,00

    wo > EW-Kartenzentrale Dr.-Hans-Kapfinger-Strae 3094032 Passauwww.ew-passau.deTelefon 0851 / 490 831 0

    wellness-wochenende im parkhotel bad griesbach

    fr > die bessere Hlfte

    warum > Es knnte sich als taktisch kluger Zug auf dem Beziehungsschachbrett erweisen, die Liebste mal wieder einzupacken und sie auf ein romantisches Wochenende zu Zweit zu entfhren. Das Parkhotel in Bad Griesbach empfiehlt dazu Folgendes:2 bernachtungen mit Frhstck, Rckenmassa-ge, Therme und Cleopatra-Milchlpackung. Das

    drfte dann auch bis zum Valentinstag reichen Schachmatt!

    wie viel > 199,00

    wo > Einfach beim ITO-Reisebro in der Dr. Hans-Kapfinger-Strae 30 vorbeischauen und nach Schnupper Wellness fragen.

    pralinen aus dem flmi-schen schokoladenhaus

    fr > Naschkatzen

    warum > Nicht nur, weil die sen Kreationen des gebrtigen Belgiers Patrick de Clerck schon in Tokio, Paris und New York reienden Absatz gefunden haben, oder weil er zu den 115 besten Chocolatiers Europas gezhlt wird, sondern weil Geschmack und Qualitt der Zutaten hier einfach fr sich sprechen. Unser Geheimtipp: Mozart Ka-ramellnougat mit Pistazien in Bitterschokolade!

    wie viel > 4,20 fr 100 g

    wo > Das Flmische Schokoladenhaus befindet sich in der Grabengasse 17. Wer ein bisschen Glck hat, kann dem Meister bei der Herstellung seiner Kstlichkeiten ber die Schulter schauen und sich von den vielen verschiedenen Aromen bezaubern lassen.

    lieblingskissen & rehgwichtl

    fr > stylische Nestlebauer

    warum > Die Lieblingskissen von freistil ROLF BENZ werden in Nrnberg noch in Manufaktur hergestellt und versprechen Ganzjahresfrhlings-gefhle auch im Winter. Das Rehgwichtl vereinbart gekonnt scheinbar widersprchliche Elemente: Ex-travaganz und Heimat. Jedes Stck ist brigens ein

    echtes Unikat und definitiv ein Hingucker!

    wie viel > Kissen fr 90,00, Rehgwichtl z.B. fr 68,90 (verschiedene Einzelstcke)

    wo > frei.raum Waldkirchen, Barbara Brandl, Jahnstrae 2, Waldkirchen, ca. 20 Minuten mit dem Auto von Passau entfernt (Ausflugstipp! Bei frei.raum gibt es unzhlige, kreative Geschenkide-en!)

  • Der Wald im Wohnzimmer28Millionen Bume wechseln an Weihnachten vom Wald ins Wohnzimmer. 70% davon sind aus Deutschland. Der rest wird meist aus Dnemark importiert. ein kurzer Transportweg und wenig Belastung mit Pestiziden bringen einen wirklich frhlichen Christbaum in die weihnachtliche Stube. nur etwa 5% der deutschen Weihnachtsbume werden bislang ungespritzt verkauft.

    oDer DoCh lieBer Plastik?64% entscheiden sich fr einen natrlichen Baum, 20% fr einen knstlichen, 16% haben gar keinen Baum. Wenn schon Baum, dann doch bitte aus dem nachwachsenden rohstoff holz, der auch wieder verrotten kann - oder durch Verbrennung zur energiegewinnung beitrgt.

    Tonnenweise GeschenkPaPier geht ber den ladentisch - und dabei verschwinden ganze Urwlder in den Papiermhlen. nach seinem fnfmintigen Showdown unter dem Weihnachtsbaum landet das meiste davon im mll. Schn, dass wir Deutschen Weltmeister im Sammeln von Altpapier sind. Aber wir verwenden noch viel zu wenig davon wieder. Dieses Jahr recycling-Geschenkpapier mit dem Umweltzeichen Blauer engel kaufen! oder am umweltfreundlichsten: Beim Weihnachtsmann abschauen und wiederverwendbare Jutebeutel benutzen!

    Whrend der Weihnachtszeit verbrauchen deutsche haushalte rund 500Millionen Kilowattstunden mehr strom. Das entspricht dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von etwa 140.000 haushalten. Das wren vier Jahre Strom fr alle 34.000 Passauer haushalte.

    Quellen: Statis

    tisches Bun

    desamt; ha

    uptverband

    holz verarbeitend

    e indu

    strie

    Deu

    tschland

    ; Deu

    tsche

    Gefl

    gelwirt

    schaft; B

    undesanstalt fr l

    andw

    irtschaft und

    ernhrung

    ; Bun

    desverband

    fr e

    nergie- un

    d Wasserw

    irtschaft; instit

    ut f

    r ene

    rgiedien

    stleistung

    en Gmbh

    ; Green

    peace De

    utschland; Die zeit; brand eins.

    Gans oder ente?im Weihnachtsmonat werden in Deutschland 20.000 Tonnen Geflgel mehr verspeist als in den Vormonaten. Diese werden vor allem aus Polen und Ungarn importiert - und saen vor dem Kochtopf meist in ebenso engen Kfigen.

    sinnvoll SChenKen!Weihnachten gleich einkaufsstress? oft wird in letzter minute in einschlgigen Krimskramsgeschften das gekauft, was dem/der Beschenkten wenig Freunde macht und dann direkt im mlleimer landet. im Durchschnitt erleben nur 25% der verschenkten Gegenstnde das nchste Weihnachten. Wieso also nicht mal zugunsten langlebiger und nachhaltig produzierter Prsente entscheiden? zu finden gibt es diese zum Beispiel bei besserwisser in der hllgasse 19.

    Anteil de

    r Deutsch

    en die mi

    t

    Weihnach

    ten

    ... geschenk

    e verbinde

    n

    ... den kirch

    gang ver

    binden

    den Tannenbaum verbinden 78%71 %33 %

    nachhaltig schenken

  • 70% der in Deutschland verkauften kerzen sind aus Paraffin - einem erdlprodukt. Schn billig, aber eben nicht gerade umweltschonend. Beim Abbrennen knnen sogar gesundheitsschdliche Schadstoffe freigesetzt werden. Die Alternative: Bienenwachs- oder Stearinkerzen.

    zwei lichterketten verbrauchen in der Weihnachtszeit mehr Strom als ein sparsamer Khlschrank das ganze Jahr. lichterketten mit leDs verbrauchen nur ein Viertel von einer lichterkette mit Glhlmpchen.

    illUSTrATion: marlies marlen reCherChe & TeXT: andrea hentschel

    Deutsches und europisches Biosiegelfr die Gans

    rAl-Gtezeichen fr die kerzen

    Blauer engel fr das Geschenkpapier

    naturland-, Bioland-Siegel oder FSC - zertifizierungfr den Baum

    Anstatt sich gegenseitig mit berflssigen Geschenken zu berhufen lieber gemeinntzige organisationen und lokale initiativen untersttzen? Wer sein Geld ganz regional unterbringen will, kann beispielsweise eine mitgliedschaft unserer Genossenschaft verschenken!

    besserwisser eG :: laden & zentrum :: hllgasse 19 :: 94032 PassauTel. (0851) 22 74 89 21 :: www.die-besserwisser.org

    schn Bunt? lametta und glitzernde Weihnachtskugeln sind Sondermll! mit zapfen, nssen und pfeln sowie naturbast und Strohsternen lsst sich der Weihnachtsbaum auch mit natrlichen Alternativen schmcken - und dafr muss nicht extra ein Frachtschiff aus China die Weltmeere durchqueren.

    Die wichtigsten

    sieGel fr Weihnachten:

  • 18 PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN

    anzeige

    fr die Brauerei HacklBergDLG verleiht zum 23. Mal die Auszeichnung fr hchste Brauqualitt

    Goldene Zeiten

    Zum 23. Mal hat die Deutsche Land-wirtschafts-Gesellschaft (DLG) die Brauerei Hacklberg ausgezeichnet. Beim hrtesten Biertest der Welt haben die Hacklberger erneut bewiesen, dass sie zur Qualitts-Elite gehren.

    Es ist wie im Sport: Die Goldmedaille gibt es nur fr die Besten. Beim DLG-Wett-bewerb muss die Brauerei unter hunderten von Bieren ihren Qualittsstandard unter Beweis stellen und zwar ber einen lan-gen Zeitraum. Nur wer ber 15 Jahre un-unterbrochen prmiert wird, erhlt Gold. Deswegen gilt der jhrlich stattfindende DLG-Qualittswettbewerb als der hrteste Biertest der Welt.

    Zehn Sachverstndige untersuchen von jedem Bier jeweils zwei unterschiedlich alte Proben. Zwischen der frischen und der lteren Probe darf es keine sprbare Ab-weichung geben. Reinheit des Geschmacks, Qualitt der Bittere, Vollmundigkeit, Fri-sche und Geschmacksstabilitt sind die wesentlichen Kriterien, nach denen un-tersucht wird. Das Bier muss auerdem seine Geschmacksstabilitt whrend der Lagerung beweisen. Neben der verdeckten

    Verkostung werden in aufwendigen Labor-analysen Schaumhaltbarkeit, Extrakt-, Al-kohol- und Stammwrzegehalt, Trbung und Haltbarkeit untersucht. Die DLG-Ex-perten testen brigens nur Biere, die nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut sind.

    Wir fhlen uns bayerischer Biertraditi-on, dem Reinheitsgebot und der Hacklber-ger Bierkultur verpflichtet, das erwarten unsere Kunden, Genieer und Freunde unserer Biere, so die Hacklberger Brau-meister. Auch in Zukunft werden wir alle Aktivitten daran ausrichten, beste Bier-produkte anbieten zu knnen. Dazu gehrt auch die geplante Erneuerung des Gr- und Lagerkellers.

    Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Die alte Sportlerregel gilt auch fr die Brauerei Hacklberg. Denn auch 2013 wollen Stephan Marold und seine Mannschaft mit ihren Produkten beim DLG-Biertest Gold holen.

    Gewinnen Sie mit PASTA! und der Brauerei Hacklberg einen von 5 Ksten des ausgezeichneten Hacklberg Urhell. Schreiben Sie uns einfach eine Mail an [email protected] mit dem Stichwort Gold fr Hacklberg.

  • bei

    christmasshoppingPollozek GmbH & Co. KG Arnstorfer Str. 34 D-84347 PfarrkirchenTel.: 08561/2389-0 E-Mail: [email protected] www.pollozek.deffnungszeiten: MO-MI 9:30 19:00 DO, FR 20:00 SA 18:00 UhrAdventssamstage bis 19:00 Uhr Heiligabend bis 14:00 Uhr

    Pollozek-Anz_Pasta_2012-12.qx9_Layout 1 20.11.12 15:46 Seite 1

  • 20 PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN

    ladenportrt

    KUlINARIScHE KUlTUR

    Genuss macht Schule.

    Kuku

  • 21DEZ./JAN. 2012/2013

    ladenportrt

    atharina Hesse und Helmuth Wei sind die beiden kreati-ven Kpfe hinter der brand-neuen Institution Kuku in der Lederergasse. Dort, wo

    schon immer Kreativitt zu Hause war (vor-her wurden die Rumlichkeiten von Archi-tekten genutzt, davor von einem Weinge-schft), haben sie einen multifunktionalen Raum geschaffen, der sich ganz dem Thema Kulinarik widmet.

    Eine elementare Sule ist die Genuss Schule in Workshops, Lehrveranstaltun-gen und Kochkursen werden Techniken und Wissen ber die Kultur der Kulinarik ver-mittelt.

    Kchenmeisterin Katharina Hesse, deren Herz besonders fr die Patisserie schlgt, sieht Kuku aber auch als Informationszen-trum; als staatlich geprfte Ditkchin gibt

    sie Ernhrungsberatung und bietet ma-geschneiderte Seminare und Kochkurse an: Ob Gastrocoaching, Firmenkochkurs als Teambuilding-Manahme, Patisserie-Seminare, Workshops zu Regionalitt und Nachhaltigkeit oder Studentenkochkurs das Angebot von Kuku ist so vielfltig wie seine Macher.

    Helmuth Wei weiht als SCAE-zertifi-zierter Barista und Dozent an der IHK in die Kunst des Kaffeebrhens ein ein Baris-ta Seminar ist auch eine tolle, kreative Ge-schenkidee zu Weihnachten!

    Am besten, man schaut einfach mal wo-chentags (zwischen 13 und 18 Uhr) in die-sem wundervoll einladenden Raum in der Innstadt vorbei z.B. auf einen perfekten Cappuccino und macht sich selbst ein Bild! Kuku ist eine echte Bereicherung fr unsere Stadt und in seiner Art absolut einmalig!

    k kukukulinariscHe kulturKATHARINA HESSE & HElMUTH wEISS lEDERERGASSE 32 94032 PASSAU INNSTADT TEl. (0851) 75 68 69 71 MobIl (0151) 54 04 50 75

    ffnungszeitenMo fR: 13 - 18 UHR

    www.KUlINARIScHEKUlTUR.DE

  • 22 PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN

    anzeige

    wienerbAll 2013KAISERlIcHE AURA voN wAlZERSElIGKEIT

    Hunderte tanzender Paare im Dreivier-teltakt, funkelnde Kronleuchter, Live-Musik auf Top-Niveau, exquisite Kche, faszinierende Show-Einlagen, kurzweilige Moderation und Sehen und Gesehenwerden auf der Tanzflche all das und noch viel mehr ist der Wiener Ball.

    Ganz im Sinne der sterreichischen Tra-dition ist ein kultureller Hhepunkt entstan-den, und am 26. Januar 2013 soll eben jenes Flair und jener Glanz aus der sterreichischen Hauptstadt auch nach Passau gebracht werden.

    Vor mittlerweile acht Jahren fand der Wiener Ball zum ersten Mal in Passau statt, seitdem hat er sich erfolgreich etabliert und ist als renommierter Treffpunkt zwischen Kultur, Politik und Wirtschaft auch eine gefragte Pr-sentationsflche wichtiger gesellschaftlicher Akteure.

    Der Ballabend wird Jahr fr Jahr unter ein anderes Motto gestellt. Dieses Motto prgt die gesamte Veranstaltung und wird sowohl in die festliche Dekoration, die knstlerische Programmgestaltung als auch in die kulinari-

    sche Verpflegung eingearbeitet. Der Wiener Ball 2013 steht frei nach der beliebten Ope-rette von Franz Lehr unter dem Motto Die lustige Witwe.

    Das musikalische Rahmenprogramm wird diesmal vom Euregio Symphonieorchester gestaltet - abermals in Abwechslung mit dem Tanzorchester Linz AG. Bereichert wird der glanzvolle Abend durch knstlerische Ein-lagen des Landestheaters Niederbayern, der Ballettschule Irina Nilova und der Tanzschule Some Simple Steps.

    sAmstAg, 26. JANUAR 2013

    KARtEN:bEI AllEN GEScHfTSSTEllEN DER PASSAUER NEUEN PRESSE UND PASSAUER wocHE TEl. 0851-50 140

    TANZScHUlE SoME SIMPlE STEPS TEl. 0851-96 63 444

    wIENER bAll TIcKET TEl. 01522-7566 802

    bAllKARTEN IN STERREIcH TEl. 0043-7713 20750

    NHERE INfoRMATIoNEN UNTER: www.wiENER-BALL.DE

  • WEINERLEBEN

    LEIDENSCHAFT

    ISTUNSERE

    UNBANDIGE

    WEINLOKAL & VINOTHEK THERESIENSTRASSE 28 94032 PASSAU TELEFON (0851) 37 930 500 WWW.WEINGUT-PASSAU.DE

    NEUERFFNUNG!

    GANZE

    Gab

    riel.Lloyd

    Martens

    .GmbH

    , 2012

    WEINGUT_AZ1_DEZ2012.indd 1 28.11.2012 14:29:22

  • 24 PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN

    sparte

    OfENfRIScHE BAuERNENTE Auf ORANGENSAucE

  • 25DEZ./JAN. 2012/2013

    Zu Gast in den

    arcobru stuben

    stylisch bayerisch

    text > cornelius lloyd martens

    fotos > florian weichselbaumer

    anz ehrlich: Von Osterhofen kannte ich bislang nur den Bahnhof, der Donau-Isar Express auf dem Weg nach

    Mnchen hlt hier. Da Osterhofen und Umgebung seit knapp 2 Jahren nun aber zum Verteilgebiet der PASTA! gehrt und aus dieser Gegend auch immer mehr Le-ser- und Kundenresonanz kommt, stieg ich erstmals in meinem Leben in Oster-hofen-Bahnhof aus, die Fahrt von Passau dauert ja nur gut 20 Minuten. Nach kur-zem Fumarsch gelangt man zum recht schmucken Stadtplatz, dem Herz des 11.000-Einwohner Ortes. Mehrere PAS-TA! Leser hatten uns empfohlen, die hier ansssigen Arcobru Stuben zu besu-chen.

    Schon von auen wirkt das herrschaft-liche Gebude am Rande des Stadtplat-zes einladend. Schaut man dann durch die Sprossenfenster ins Innere, mchte man sofort hinein: Da ist der prasselnde

    Kamin linker Hand mit einer sehr schn arrangierten Loungeecke, die einerseits einen schnen Kontrast zum groen, rustikal-gemtlichen Gastraum bil-det, andererseits aber auch perfekt zum Wirtshausensemble passt und keinesfalls aufgesetzt oder gar strend wirkt. Dieser Eindruck zieht sich im Grunde durch den ganzen Abend und lsst sich auf Einrich-tung, Atmosphre, Kche und die Men-schen beziehen, die hier wirken.

    An vorderster Front steht dabei Wirt und Inhaber Marko Schiller, dessen Nach-name wie gemacht ist fr diese schillern-de Persnlichkeit: Jeden Gast begrend und meist mit Handschlag verabschie-dend, bedienend, zwischendurch kochend, zapfend und organisierend ist er der un-umstrittene, omniprsente Gastgeber, der einem echten bayerischen Wirtshaus gut zu Gesicht steht. Dabei ist der Anfang 30-Jhrige ein gebrtiger Mecklenburger, der aber schon seit fast 20 Jahren in der

    Gegend zu Hause ist, und die Arcobru Stuben nach jahrelangem Leerstand seit 2009 erfolgreich fhrt. Untersttzt wird er von Thorsten Georgi, der als Kchen-chef verantwortlich zeichnet.

    Wir nehmen an einem der Wirtshaus-tische aus Massivholz Platz und lassen, bevor wir einen Blick in die Karte werfen, den Blick durch den groen Gastraum schweifen: Historische Arcobru-Fla-schen in diversen Glasvitrinen schaffen gemtliche Inseln. Auch viele Details, die so wichtig sind fr das subjektive Wohl-befinden, passen: Warmes, dunkles Holz, gedimmte Beleuchtung, (schne!) Kerzen auf den Tischen, die Fotos und Acces-soires an der Wand dieses Wirtshaus ist mit Bedacht und bersicht eingerichtet worden und schafft den Spagat, modern, jung und frisch zu sein, dabei aber zu-gleich aus vollem Herzen Wirtshaus zu bleiben.

    Konsequenz: Es fhlen sich ganz un- k

    wir stellen Ihnen jeden Monat ein neu-

    es lokal vor. Es handelt sich beim Gas-

    tro Tipp, wie der Name schon sagt,

    um einen Tipp, nicht um eine Kritik.

    Grundstzlich gilt: Gastronomie ist im-

    mer Geschmackssache. Jeder Gast hat

    seine eigene wahrnehmung.

    wir wollen die vorzge des jeweili-

    gen lokals hervorheben PASTA! ist

    nicht der Gault Millau und will das auch

    nicht sein. wir kennen und schtzen das

    Angebot der hiesigen Gastronomie seit

    ber 15 Jahren und bringen Monat fr

    Monat unzhlige Gste mit dem Gastro

    Tipp auf den Geschmack. Schreiben

    Sie uns, ob Sie begeistert waren oder

    enttuscht wurden.

    Sie kennen ein lokal, welches wir un-

    bedingt einmal vorstellen sollten? Schi-

    cken Sie uns Ihren Hinweis an

    % [email protected]

    so funktioniert DER PASTA! GASTRO TIPP

    G

    gastro tipp

  • BAyERIScHE TAPASVARIATION

  • 27DEZ./JAN. 2012/2013

    terschiedliche Gesellschaftsschichten und Altersstufen wohl.

    Die Speisekarte ist ein Spiegelbild unse-rer ersten Eindrcke: Neben einer kleinen, feinen Saisonkarte (z.B. Wildpflanzerl mit Rapunzelsalat!) locken die blichen Wirts-hausklassiker wie Schnitzel, Schweinsbra-ten, Tafelspitz & Co.. Dazwischen werden aber auch immer wieder Ausrufezeichen ge-setzt, dass man sich eben nicht nur mit der Wirtshauskche zufrieden gibt: Wir ordern zunchst eine Maronenschaumsuppe mit Zimtcroutons im Weckglas, die in Geschmack und Prsentation auf ganz hervorragende Art und Weise deutlich macht, worum es in den Arcobru Stuben geht die Kombination aus Tradition und Moderne.

    In diesem Zusammenhang sind auch die Brustuben Tapas zu nennen acht verschie-dene Kleinigkeiten stehen hier zur Wahl, eine kstlicher als die andere. Wir entscheiden uns fr Balsamico-Zwiebeln mit Parmesanbro-cken, marinierte Chili-Hackbllchen, Bradl-carpaccio mit Kernl und Kren sowie Tartar vom hausgebeizten Lachs mit Honig-Senfsau-ce. Fazit: Tolle Idee, auch wenn man mal kei-

    nen Wirtshaushunger mitbringt, sondern nur auf ein Glaserl Wein (ungewhnlich vie-le und bezahlbare Optionen!) vorbeischauen mchte, und dann pltzlich Appetit bekommt.

    Glcklicherweise haben wir von der Re-daktion aber einen Brenhunger mitgebracht und kommen so auch noch in den Genuss einiger empfehlenswerter Wirtshausklassi-ker, von denen die ofenfrische Bauernente auf Orangensauce mit Blaukraut und Rei-berkndel hervorsticht: Mager, butterweich und trotzdem mit wunderbaren Rstaromen, dazu die stimmige Orangensauce und ein eindeutig selbstgemachter Kndel genauso stellen wir uns bodenstndig-moderne Kche vor!

    Das (riesige) Filet vom Donauzander, das mit einem Rucolarisotto und Proseccoschaum serviert wird, ist dann wieder ein Ausflug in die moderne, mediterran-gehobene Kche

    auch dieser Test wird souvern bestanden. Dazu passt ein 2011er Riesling vom Weingut Thrle aus Rheinhessen, das Viertel zu fairen Euro 4,50, ganz hervorragend. Auch den Velt-liner von Willi Brndlmayer findet man nicht alle Tage glasweise auf der Karte eines

    Wirtshauses, schon gar nicht fr Euro 4,20. Aber natrlich spielen hier die Bierspezia-

    litten die erste Geige schlielich sind die Arcobru Stuben so etwas wie das inoffizielle Brustberl des Grflichen Brauhauses Ar-cobru (unser Tipp: Das naturtrbe Zwickl-bier, natrlich frisch vom Fass). Ein Wort auch zum Preisgefge: Im Schnitt liegen die Preise etwa 10 % unter jenen von Passau da hat man etwaige Anfahrtskosten schnell wie-der hereingeholt.

    Ein letztes Schlckchen vom Brustuben Bierlikr am prasselnden Kamin beschliet unseren Premieren-Ausflug nach Osterhofen. Es wird nicht der letzte gewesen sein.

    Edel, gut & schn

    Stephani Tabak & Zigarren Bahnhofstrae 17

    94032 Passau Telefon 0851-51239 www.zigarre.de

    Weihnachtsgeschenkideen by

    Schenken Sie Genuss - mit exklusiven Geschenkideen von Stephani! Edle Zigarren und Whiskys, richtig gute Obstbrnde und Pfeifenta-bake sowie schne und praktische Accessoires sind genau die richtigen

    Geschenke fr den anspruchsvollen Genieer. All dies und noch viel

    mehr finden Sie bei uns!

    GEmTLIcHER GASTRAum. AuSSENANSIcHT DER ARcOBRu STuBEN.

    arcoBru stuBenMarko Schiller

    Am Stadtplatz 2594486 osterhofenTel. 09932/ 95 43 30

    Mi-Mo ab 10.00 Uhr, Dienstag Ruhetag

  • 28 PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN

    anzeige

    Einundsechzig Jahre und kein bisschen mde. So knnte man die Festspiele Europische Wochen im Dezember 2012 wohl passend beschreiben. Nach der ausgesprochen guten Resonanz auf die Jubi-lumsfestspiele in diesem Sommer, den ers-ten unter dem Intendanten Peter Baumgardt, nimmt die Programmplanung fr die 61. Eu-ropischen Wochen vom 28. Juni bis 28. Juli 2013 immer konkretere Gestalt an. Und was der geneigte Kulturfreund da zu sehen be-kommt, das ist wahrlich vielversprechend.

    Den Kulturrumen entlang der Donau will sich Peter Baumgardt in seinen ersten drei Jahren als EW-Intendant besonders widmen. Nach dem walzerseligen Motto An die sch-ne blaue Donau bei den Jubilumsfestspie-len wird das Publikum 2013 dazu eingeladen,

    Zwischen den Horizonten zu reisen und sich der Vielfalt der unterschiedlichen Donau-Welten anzunhern.

    Zwischen den Horizonten, da kracht und donnert es, da sprhen die Funken, kndigt Intendant Baumgardt an. Und das scheint nicht zu viel versprochen zu sein, wenn man sich die musikalische Bandbreite der nchs-ten EW ansieht: Klassik, Folklore, Klezmer, Zigeuner-Jazz, Balkan-Brass und Ethno-Pop

    all das soll es 2013 bei den Europischen Wo-chen zu hren geben. Peter Baumgardt geht damit konsequent seinen Weg weiter, die Fest-spielinstitution EW fr Neues zu ffnen und damit zu vitalisieren.

    Neben spannenden Newcomern und im Westen noch wenig bekannten Talenten set-zen die Festspiele aber auch 2013 wieder auf den Glanz groer Namen: Klaus Maria Bran-dauer, Sabine Meyer, Martin Lubenov, Mischa Maisky und David Geringas um nur ein paar zu nennen.

    Einen sehr groen Namen in der Welt der Klassik hat zweifelsohne die Mezzosopranis-tin Vesselina Kasarova. Aus dem Donauland Bulgarien stammend, ist sie inzwischen in der New Yorker Carnegie Hall und der Mailnder Scala genauso zu Hause wie in ihrem Heimat-land. Eine Reisende Zwischen den Horizon-ten eben. Kasarova wurde nicht zuletzt durch gemeinsame Auftritte mit Anna Netrebko ei-nem breiteren Publikum bekannt heute gilt die Bulgarin als eine der bedeutendsten Mez-zosopranistinnen unserer Zeit. Sie hat unter anderem den Echo Klassik und den Europi-schen Kulturpreis gewonnen. Zum ersten Mal bei den Europischen Wochen wird Vesselina Kasarova zusammen mit dem Pianisten Hans-jrg Albrecht in der Frstenzeller Klosterkir-che einen exklusiven Liederabend mit Werken von Wagner, Berlioz und Liszt geben.

    Einen bleibenden Eindruck in Passau werden im nchsten Sommer sicherlich die Mnchner Philharmoniker hinterlassen. Das Orchester, das zu Recht das Prdikat Welt-klasse trgt, wird gleich fr drei Konzerte in der Dreiflssestadt gastieren. Fr die Er-wachsenen gibt es dabei mit Bachs Johan-

    nespassion in der Studienkirche ein durch-aus ungewhnliches Projekt fr die Mnchner Philharmoniker, deren musikalische Heimat ja eigentlich die Romantik ist. Mit Ton Koop-man steht aber ein echter Alte-Musik-Spezi-alist am Pult ein besonderes Klangerlebnis scheint also garantiert.

    Ein besonderes Erlebnis drfte es auch fr den Nachwuchs werden, wenn die Philharmo-niker unter Heinrich Klug in gleich zwei Kin-derkonzerten den Zauberlehrling spielen, erklren, erlebbar machen. Diese Konzerte genieen fast schon Kultstatus! Und gerade erst wurden die Philharmoniker von der Re-gierung von Oberbayern mit dem Ehrenpreis fr besondere Verdienste in der Integrations-arbeit ausgezeichnet. Und zwar fr ihren Workshop Neue Impulse. Hier werden in Berufsschulen junge Menschen aus verschie-denen Nationen, die mit dem deutschen Kul-turleben noch nicht so vertraut sind, in die Ge-heimnisse der klassischen Musik eingeweiht. Ausgezeichnete Nachwuchsarbeit also im doppelten Wortsinn.

    VorVerkauf:

    KARTEN IN DER Ew-KARTENZENTRAlE,

    AN AllEN bEKANNTEN voRvERKAUfS-

    STEllEN IN DEN fESTSPIEloRTEN UND

    oNlINE UNTER www.Ew-pAssAU.DE

    ZwIScHEN DEN HoRIZoNTEN

    Festspiele EuropischE WochEn 2013

  • Gizella und Sepp Obermayer, die Wirte.Seit 28 Jahren zusammen.er: Ex-Drucker bei der PNP, trinkt auch gerne mal ein Weizen mit.sie: Gebrtige Ungarin, trinkt nur Wasser und Kaffee.

    Walter (70),laut eigener Aussage einziger

    Stammgast, der eine Fremdsprache

    beherrscht (Suaheli). Verheiratet.

    getrnk: Weizen.

    Grndungsmitglied Stammtisch der

    Unverwstlichen.

    Es gibt sie noch, die ehrlichen Kneipen. Wer Frozen Margari-ta, Cappuccino, Premium-Gin- Aus-wahl oder gar trendiges Publikum sucht, ist hier fehl am Platz. In ech-ten Kneipen wie hier in der Wach-auer Stube gibt es Jacky-Cola, Fil-terkaffee, die Halbliter-Weinschorle fr drei Euro und immer ein offenes Ohr des Wirts. Wenn der nicht da

    ist, ist seine Frau da. Oder der Laden ist zu. Ist er aber (fast) nie. Es gibt keinen Ruhetag. Die Gste scht-zen das, hier ist schon nachmittags einiges los. Das geht nun schon seit 9 Jahren so, trotz des Umzugs quer ber die Strae vor einem halben Jahr. Die Gste sind einfach alle mit-gegangen, auch die vom Stamm-tisch der Unverwstlichen.

    VERKANNTE

    perlen

  • Bernhard (58),wohnt gegenber.Gebrtig aus Gelsenkirchen.1-2 Mal pro Woche da.getrnke: Helles und Kaffee.

    Fritz (51),Vulkanisierer.

    Seit 22 Jahren Innstadtler.

    Ist hier, weil er unter verrckten

    Leuten sein will.

    Norbert (59),Vertriebsauendienstler bei der PNP. Seit der Erffnung da.getrnk: Roter Spritzer. seine zeit: Nach der Arbeit, so um 16.30 Uhr, 2-3 Mal pro Woche.

    neue serie

    Wachauer Stube

    5 Tische, 4 Barpltze,

    1 Spielautomat,

    herrlicher Biergarten

    bier: Hacklberg

    vom fass: Helles, 0,5 l zu

    fast unfassbaren Euro 2,40

    besonderheit: Histori-

    sche Kegelbahn (Tipp!)

    wirt: Sepp Obermayer und

    seine Frau Gizella.

    Kapuzinerstrae 12,

    Passau-Innstadt

    geffnet: Tglich ab 10.00

    Uhr, dienstags erst ab 14.00

    Uhr, kein Ruhetag!

    Tel. (0851) 362 35

  • 33DEZ./JAN. 2012/2013

    kultur

    Das Jahr 2012, eine kabarettistische Re-kapitulation. Schn langsam geht das Jahr zur Neige - und fr all jene, die 2012 gerne noch mal Revue passieren lassen mchten, hat das ScharfrichterHaus im Dezem-ber genau das Richtige zu bieten. Nmlich Hol-ger Paetz und Urban Priol mit den etwas ande-ren Jahresrckblicken.

    Urban Priol: TILT- Jahresrckblick 2012 (13.12. X-Point Halle)

    2012. Die Euro-Krise. Unser Glas ist noch halb voll, dem Rest Europas nehmen wir die Glser weg. Frau Merkel lacht, Herr Gauck murmelt pastoral-versonnen etwas von einer Wohl-standsdelle, die die Schuldenlnder aber nicht kmmern muss, denn sie verarmen in Freiheit. Herr Steinbrck wollte auch etwas sagen, sagt aber nichts, um keine neue Rednerhonorardis-kussion vom Zaun zu brechen. Herr Wulff wre gerne geblieben, um uns mit kleinen Diskussio-nen ber ein geschenktes Soft-Eis auf Sylt von all dem abzulenken. Herr Seehofer weigert sich, betreuungsgeldbeseelt, anzuerkennen, dass wir im Jahr 2012 leben - nach Christus. Herr Kohl wundert sich, warum er fr 30 Jahre Amtsan-tritt gefeiert wird. Goldman Sachs bestimmt die Richtlinien der Europischen Zentralbank, untersttzt Herrn Monti als nicht gewhlten Kontinentsverwalter Sd und lsst Frau Wulff, Herrn Matthus und Herrn Kachelmann B-cher schreiben, damit wir uns nicht zu viele Ge-danken machen. ber das Wesentliche. Piraten saufen ab, Frau Merkel hlt das deutsche Nar-renschiff mit von heier Luft geblhten Segeln auf einem Kurs, bei dem jeder Kompass die Ori-entierung verliert, solange, bis es auf Grund luft - wissend, dass ihre Marketing-Abteilungen von BILD, BUNTE und Focus tirilieren werden: Gut gemacht, Kanzlerin! Wer auf Grund luft, kann nicht mehr sinken!

    Fuball-EM, Olympia, der neue James Bond - und die Schlecker-Frauen suchen immer noch nach ihrer Anschlussverwendung. Vize-Kanzler Fipsi Rsler (ja, das ist er auch, hoffentlich pas-siert Frau Merkel nichts!!!) befreit energiein-tensive Unternehmen, vulgo: Dreckschleu-dern, mal eben fr weitere zehn Jahre von der ko-Steuer. Kostet 30 Milliarden. Die Griechen berlegen schon, uns einen Sparkommissar zu schicken. Frau Merkel muss wegen Gorleben vor einen Untersuchungsausschuss. Nein! Sie! Die

    Marienerscheinung! Ist es noch Majesttsbelei-digung oder schon Blasphemie?

    Herr Priol dreht und wendet das abgelaufe-ne Jahr und denkt an die fernstliche Weisheit: Die Mutter der Dummen ist immer schwanger.

    Holger Paetz: So schn wars noch selten. Satirischer

    Jahresrckblick (19.12.) Holger Paetz blickt mit Hochachtung zurck auf 2012. Was morgen kommt, ist ungewiss. Deshalb brauchen wir dringend mehr glnzen-de Vergangenheit! Und zum Jahresende knnen wir etwas dafr tun! Damit Karl Valentin auch in Zukunft Recht hat, wenn er sagt: Heute ist die gute, alte Zeit von morgen. Holger Paetz ist ein sprachvirtuoser Kabarett-Literat. Der Au-tor textet haarspalterisch abstrus, reibt sich an bildreichen Formulierungen auf und unterlegt das Ganze mit einer misanthropisch-melancho-lischen Grundstimmung. Trocken, mit Anflgen von schwarzem Humor rsoniert Paetz ber Po-litisches und Alltgliches, defloriert Tabus und zerstckelt brisante Themen nachhaltig.

    Wer von diesem Jahr aber schon die Nase voll hat, von Kabarett aber noch lange nicht, der sollte einen der sechs Termine von Sigi Zimmer-schied im ScharfrichterHaus nicht verpassen.

    Sigi Zimmerschied: Reisswolf Eine Vernichtung in Akten

    (06.-08.12. + 20.12.-22.12.)Der Mensch wird erst zum Menschen durch eine Aktennotiz. Und seine Existenz endet mit der Vernichtung der Akte. Quod non in actis est, non est in mundo. So dachten schon die alten Rmer. So denkt auch Adalbert Stauber, Fah-rer einer Aktenvernichtungsfirma. Das mache alle gleich, sagt er, zumindest vor ihm. Das sei gelebte Demokratie. Das sei angewandter Hu-manismus. Ein schner Beruf. Ein deutscher Beruf. Hebamme und Bestatter, Verwalter und Henker zugleich. Aber warum flchtet er dann? Warum tastet er sich im Dunkeln in ei-nen Raum? Warum ist er in Todesangst? Hat er sich verirrt? Ist er krank? Hat er zu viele Akten vernichtet? Oder hat er etwa nicht alle Akten vernichtet? War seine E-Mail-Adresse Pro-gramm? [email protected] Adalbert Stauber ist am Ende, ein in die Enge getriebener Reisswolf. Das Publikum vor sich. Wer mchte sich das schon entgehen lassen?!

    scharfrichter wINTER

    Schenken Sie scharf!

    Fr. 11.1. Kabarett: Lisa Fitz MUT - Vom Hasen zum Lwen

    ScharfrichterHaus

    Scharfrichter-Gutscheine und Eintrittskarten -

    die ideale Geschenkidee

    D A S K A B A R E T T J A Z Z C A F R E S T A U R A N T

    Do. 17.1. - Sa. 19.1. Comedy: CAVEMAN Titelrolle: Karsten Kaie Redoute

    Fr. 25.1. + Sa. 26.1. Musik: Michael Fitz Wenn I schaug...

    Sa. 9.3. Comedy: CAVEWOMAN Titelrolle: Ramona Krnke RedouteEIN VERGNGLICHER BLICK AUF DEN GESCHLECHTERKAMPF.

    AUS WEIBLICHER SICHT. THEATRE GuiDE, LONDON

    TITELROLLE: RAMONA KRNKE REGIE: ADRIANA ALTARAS

    PRAKTISCHE TIPPS ZUR HALTUNG UND PFLEGE EINES BEZIEHUNGSTAUGLICHEN PARTNERS

    Do. 4.4. Kabarett: Hagen Rether Liebe 4 X-Point-Halle

    Do. 23.5. Kabarett: Urban Priol Wie im Film Redoute

    Karten-VVK: ScharfrichterHaus: 0851 - 35 900 www.scharfrichterhaus.dePNP: 0851 - 966 54 10 PaWo: 0851 - 50 14 49www.muenchenticket.de

    Milchgasse 2 94032 Passau [email protected]: Mo - Sa 17 - 1 Uhr (sonntags Ruhetag)

    Vorschau `13

  • 34 PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN

    anzeige

    EIN PRoGRAMM DER SUPERlATIvE IN DER DREIlNDERHAllE PASSAU

    cofo konZerthighlights2012 / 2013

    phantom der operDie Kritiker sind sich einig: Dieses Phan-

    tom der Oper ist die spektakulrste Tournee-produktion, die derzeit in Europa unterwegs ist. Mit Weltstars wie Deborah Sasson und Axel Ol-zinger in den Hauptrollen, einem grandiosem Bhnenbild, raffiniert eingesetzter 3-D-Video-technik und einem 18-kpfigen Orchester wird das groe, in deutscher Sprache aufgefhrte Original von Sasson/Sautter zu einem garan-tiert unvergesslichen Musical-Erlebnis.Mittwoch, 09.01.2013, Dreilnderhalle Pas-sau. Beginn: 20 Uhr.

    circus der sinne: mother africa umlingo

    Umlingo hinter diesem geheimnisvollen Namen der neuen Mother AfricaShow, mit welcher der Circus der Sinne europaweit auf Tournee gehen wird, verbirgt sich die Kombi-nation von spektakulren Acts, afrikanischen Rhythmen, Tnzen und Kostmen mit klas-sischen Theater-Elementen. Auch auerhalb Europas, in Neuseeland, Australien, den Philip-pinen und in Singapur lieen sich bisher mehr als eine Million Menschen von den herausra-genden Fhigkeiten der mehr als 40 ausnahms-los vom afrikanischen Kontinent stammenden Akteure verzaubern.Donnerstag, 10.01.2013, Dreilnderhalle Pas-sau. Beginn: 20 Uhr.

    die nacht der musicalsBegeben Sie sich zusammen mit den Stars

    der Musicalszene auf eine faszinierende Reise durch die Welt der schnsten und beliebtesten Musicals darunter auch erstmals die neues-ten Musical-Highlights aus Sister Act von Whoopi Goldberg, aus Udo Jrgens Erfolgs-musical Ich war noch niemals in New York sowie aus Tarzan, dem neuen Musical aus der Disney-Werkstatt mit der Musik von Phil Collins. Seien Sie live dabei, wenn das Phan-

    tom der Oper seiner Angebeteten Christine seine Liebe gesteht oder die Samtpfoten aus

    Cats mit Hits wie Memory ihren Kultcha-rakter unter Beweis stellen und genieen Sie musikalische Welthits aus den aktuellen Erfolgs-Musicals Der Knig der Lwen,

    Mamma Mia, Romeo und Julia, We will rock you uvm.Freitag, 01.02.2013, Dreilnderhalle Passau. Beginn: 20 Uhr.

    sissi liebe, macht & leidenschaft!Der neue Musical-Erfolg Sissi - Liebe,

    Macht & Leidenschaft besticht neben der berhrenden Geschichte vom Schicksal der sterreichischen Kaiserin mit erstklassigen Solisten und einer grandiosen Bhnenausstat-tung. ber 140 nach originalen Schnittmus-tern fr dieses Sissi-Musical gefertigte Kos-tme lassen das Publikum zusammen mit der ausdrucksstarken Musik von George Amade in die K.u.K.-Zeit des 19. Jahrhunderts eintau-chen und versprechen einen wahrhaft kaiser-lichen Musical-Genuss.Mittwoch, 27.03.2013, Dreilnderhalle Pas-sau. Beginn: 20 Uhr.

    lauras stern die show!Seit Mitte der 90er Jahre hat der Kinder-

    mOTHER AfRIcA umLINGO

    PHANTOm DER OPER

  • 35DEZ./JAN. 2012/2013

    anzeige

    bucherfolg von Klaus Baumgart Millionen Kinderherzen verzau-bert. 25 bersetzungen und drei Kinofilme erfreuten sich weltweit groen Zuspruchs. Mit Lauras Stern die Show wurde die Rei-se Lauras und Tommys zu den Sternen auf die Bhne geholt. In einer ebenso poetischen wie aufwndigen Inszenierung mit wun-derschnen Songs, bezaubernder Artistik und eindrucksvollen Tanzeinlagen wird die lehrreiche und spannende Geschichte zu einer unvergesslichen Familienshow.Ostermontag, 01.04.2013, Dreilnderhalle Passau. Beginn: 14 Uhr.

    blent ceylan: wilde kreatrkenGerade mit dem Deutschen Comedypreis fr den Besten Live-

    Act 2012 ausgezeichnet, rast Blent Ceylan wie ein Comedy-Feuer-sturm durch die ausverkauften Hallen der Republik wild, kreativ und das Zwerchfell seiner Fans stets fest im Visier. Nach der restlos ausverkauften Show im November 2011 kommt er mit seinem ak-tuellen Erfolgsprogramm Wilde Kreatrken wieder in die deut-schen Hallen und ist dabei auch in der Dreilnderhalle mit Haut (und vor allem) Haar wieder live zu erleben.Sonntag, 26. Mai 2013, Dreilnderhalle Passau. Beginn: 19 Uhr.

    lord of the dance 2013 Es ist ein magisches Abenteuer fr Augen und Ohren, das sein

    Publikum in eine mystische Zeit und an einen mystischen Ort ent-fhrt, so betitelt die Los Angeles Times die spektakulre Stepp-show, die nun endlich wieder nach Passau kommt: Seit 1996 mach-ten mehr als 60 Millionen Zuschauer weltweit aus Lord of the Dance eine der erfolgreichsten Bhnenperformances berhaupt. Die geniale Synthese aus Tanz, Folklore und Show, die sich vom Ge-heimtipp zum phnomenalen Publikumsmagneten entwickelte, gilt als das heieste Konzertticket der Showgeschichte.Donnerstag, 31.10.2013, Dreilnderhalle Passau. Beginn: 20 Uhr.

    15.12. PASSAU / DREILNDERHALLE

    Kartenvorverkauf: Passau: PNP + Passauer Woche + Passau-Ticket im PaWo-Center sowie bei allen Geschftsstellen der Wochenblatt-Verlagsgruppe und der Passauer Neuen Presse.

    Tel. Kartenversand und Info: 0851 / 50 14 49, via Internet: www.passau-ticket.de.

    9.1.13 PASSAU / DREILNDERHALLE

    10.1.13 PASSAU / DREILNDERHALLE 1.2.13 PASSAU / DREILNDERHALLE

    27.3.13 PASSAU / DREILNDERHALLE 1.4.13 PASSAU / DREILNDERHALLE

    26.5.13 PASSAU / DREILNDERHALLE 31.10.13 PASSAU / DREILNDERHALLE

    Gewinne DEIN TICKET auf facebook.com/COFOconcertbuero

    LAuRAS STERN

    KARtENvORvERKAUf: Passau: PNP, Passauer wo-

    che und Passau-Ticket im Pawo-center sowie bei allen

    bekannten vorverkaufsstellen. Tel. Kartenversand und

    Info: 0851 / 50 14 49 oder unter: www.passau-ticket.de.

  • 36 PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN

    NEUE SERIE passauer stadtmusikanten

    Philipp Harnisch, Saxophonist und Komponist, hat in Passau gerade die zweite CD seines Quartetts pr-sentiert. Hchste Zeit, ihm ein paar Fragen zu stellen. Ein Gesprch ber Jazz, Wettbewerb in der Musik und die Kunst der Improvisation.

    PASTA! Du lebst in Wien, bist aber regel-mig in Passau. Was zieht Dich immer wie-der in die Peripherie?

    HARNISCH Zum einen meine Eltern, die seit 2006 in Passau leben. Zum anderen bin ich aber auch ein groer Passau-Fan. Es gibt hier sehr gute Musiker wie Allan Praskin, Peter Massink oder Gerald Braumandl. Und es gibt eine sehr fachkundige Musikszene, Leute, die mit Herzblut dabei sind und Musik auf hohem Niveau frdern. Im Caf Museum oder auch in der neuen Konzertreihe von Piano Mora spie-len Musiker, die man sonst vielleicht nur in Wien, Berlin oder Paris erleben kann.

    PASTA! Allan Praskin war einer Deiner Do-zenten an der Bruckner-Universitt in Linz. Welchen Einfluss hatte er auf Dein Spiel?

    HARNISCH Bei ihm habe ich gelernt, Mu-sik ganz anders wahrzunehmen. In seinem Unterricht geht alles ber das Gehr. Wir ha-ben viel Musik gespielt, viel ber Musik gere-det und dabei auch das Institut verlassen. Wir sind regelmig spazieren gegangen. Durch ihn habe ich verstanden, dass Musik viel mehr als reines Handwerk ist. In der Schule wird

    das leider oft vllig falsch unterrichtet. Die Theorie dominiert. Ich kenne viele Leute, die sagen: Der Musikunterricht war mir immer zu mathematisch. Dreiklang hier, Dominante da, Umkehrung und was-wei-ich-was. Es wre viel besser, mit den Schlern mal eine halbe Stunde spazieren zu gehen und sie das, was sie erlebt haben, in Musik umsetzen zu lassen.

    PASTA! Du bist nicht nur Saxophonist und Komponist, sondern auch Lehrer, unter anderem an der Passauer Musikakademie. Was versuchst Du Deinen Schlern zu ver-mitteln?

    HARNISCH In erster Linie versuche ich meine Begeisterung fr die Musik und das Sa-xophon weiterzugeben. Theorie und Technik kommen dann irgendwann von alleine. Beson-ders wichtig ist mir, dass sie von Beginn an in Ensembles spielen. Denn beim gemeinsamen Musizieren lernt man am meisten. Auch als Lehrer lerne ich immer wieder dazu, selbst mit einem Schler, der erst seit ein paar Mo-naten Saxophon spielt. Da kommen Fragen auf, ber die ich selbst gar nicht mehr nachdenke.

    PASTA! Auf Jazzkonzerten ist der Alters-durchschnitt oft vergleichsweise hoch. Hat der Jazz ein Nachwuchsproblem?

    HARNISCH Was die Musiker angeht, defi-nitiv nicht. Die Jazzmusiker, die auf hohem Ni-veau spielen, werden immer jnger und immer besser. lter wird die Zuhrerschaft, was ich

    schade finde. Zu verantworten haben das ei-nerseits die Musiker selbst, andererseits aber auch diejenigen, die Jazz als komplizierte, in-tellektuelle und abgefahrene Musik darstellen, so als wrden beim Jazz lauter Autisten auf der Bhne stehen. Ich denke, dass ein Jazz-Konzert gerade fr junge Leute eine spannen-de Alternative zum Ausgehen sein kann.

    PASTA! Was ist Jazz Deiner Meinung nach?HARNISCH Jazz gibt es eigentlich gar

    nicht mehr. Die Einflsse, die der so genannte Jazz mittlerweile hat, sind so vielfltig, dass ich den Begriff gar nicht mehr verwenden wrde. Meine eigene Musik bezeichne ich deswegen auch nicht als Jazz. Die Rhythmi-sierung und Phrasierung kommen zwar aus dieser Tradition, und auch die Improvisation spielt eine groe Rolle, aber meine Musik hat viele andere Einflsse, zum Beispiel aus der Rock- und Popmusik. Ich bezeichne sie deswe-gen als handgemachte, instrumental gespielte Jetztzeit-Musik.

    PASTA! Dass die Musiker in Deinem Quar-tett groe Freiheiten haben, ist unberhr-bar. Da darf sich anscheinend jeder mal in den Vordergrund zwitschern.

    HARNISCH Auf jeden Fall. Durch die Komposition ist zwar eine gewisse Struktur festgelegt, innerhalb der Komposition hat aber jeder einzelne von uns so viele Freiheiten, dass die Stcke jedes Mal anders klingen. Das hngt zum Beispiel auch von den Zuhrern ab,

    INTERVIEW > BENEDIKT KUHNENFOTO > FLORIAN WEICHSELBAUMER

    JEDER EINZElNE ton IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

    JEDER EINZElNE ToN IST wIcHTIG.

  • 37DEZ./JAN. 2012/2013

    passauer stadtmusikanten

    von der Akustik und von unserer Stimmung. Deswegen wird so ein Projekt auch nie lang-weilig. Und deswegen nehme ich auch meine CDs nicht im Studio auf, sondern nur an span-nenden Orten, ohne groen Schickschnack, wo wir uns alle sehen und spontan aufeinan-der reagieren knnen.

    PASTA! Was macht fr Dich eine gelungene Improvisation aus?

    HARNISCH Oft ist es im Jazz so, dass einer nach dem anderen improvisiert, um zu zeigen, was er drauf hat. In meiner Musik bedeutet Improvisation, dass alle Musiker, die auf der Bhne stehen, gemeinsam eine Geschichte erzhlen. Wenn sich einer spontan in den Mit-telpunkt improvisiert, dann hlt er den Faden der Geschichte in der Hand, so lange, bis ihn der nchste bernimmt und die Geschichte weiterspinnt. Das ist fr mich Improvisati-on. Jeder einzelne Ton ist wichtig. Ein Ton kann mehr aussagen als ein 32-taktiges Solo. Improvisation als Wettbewerb zu betrachten, dieses Hher-Schneller-Lnger, das finde ich furchtbar. Mir ist es wichtig, einen eigenen Sound zu haben und eigene Stcke zu kompo-nieren.

    PASTA! Welchen Einfluss hat die Zahl der Zuhrer auf Dein Spiel?

    HARNISCH Keinen besonders groen. Vor vielen Zuhrern zu spielen, freut einen natrlich. Aber letztlich ist die Menge nicht entscheidend. Wenn nur ein Zuhrer da ist,

    den man mit seiner Musik berhrt und dem man irgendetwas mit auf den Weg gibt, was er vorher noch nicht erlebt hat, dann bin ich glcklich.

    PASTA! Welche Bedeutung hat Musik fr Dich?

    HARNISCH Musik zu spielen, bedeutet fr mich, eine weitere Ebene zu entdecken. Ob auf der Bhne oder im Proberaum, ich kann hier ganz neue emotionale und sthetische Erfah-rungen machen, vor allem beim gemeinsamen Musizieren. Das ist vielleicht mit dem Sport vergleichbar. Auch der Sport bietet einem un-bezahlbare Erlebnisse. Beim Fuball mit zehn anderen in einer Mannschaft auf dem Platz zu stehen, gemeinsam zu gewinnen, gemeinsam zu verlieren, das sind einzigartige Erfahrun-gen.

    PASTA! Wie hat man sich eine Niederlage in der Musik vorzustellen?

    HARNISCH Niederlagen drfte es in der Musik gar nicht geben. Meinen Schlern ver-suche ich von vorneherein die Angst zu neh-men, Fehler zu machen. Ich habe mit acht Jahren angefangen, Klavier zu spielen. Und da ging es dann bald schon los mit den ersten Vorspielabenden. Da hast du natrlich Angst, dich zu verspielen. Das waren auskomponier-te Stcke, Sonaten von Mozart, die auch noch jeder kennt. Deine Eltern sind da, deine Gro-eltern. Vor lauter Nervositt haust du natrlich daneben. Das ist eine ganz groe Niederlage

    fr dich als Kind. Furchtbar! Und das ist eine Erfahrung, die viele gleich zu Beginn machen. Irgendwann lassen sie dann die Finger von der Musik. Das ist so schade. Denn in der Musik geht es um was ganz anderes. Mozart ist das beste Beispiel. Seine Musik hat immer was Lo-ckeres und Augenzwinkerndes. Mozart wrde heute bei Wetten dass..? auf der Couch sitzen, weil der Spa an der Musik bei ihm im Vorder-grund stand. Und so muss es sein.

    PASTA! Wie sieht in der Musik ein Sieg aus?HARNISCH In der Musik gibt es viele ver-

    schiedene Siege. Es ist zunchst schon mal toll, wenn man die Erfahrung machen kann, mit an-deren Musikern zu spielen. Dann kommen die Zuhrer dazu. Das Allerwichtigste fr mich ist, dass die Musik bei ihnen eine gute Stimmung erzeugt. Wenn sie die mit nach Hause nehmen und sich dann noch ber das Konzert hinaus fr diese Art von Musik interessieren, ist das wie ein gewonnenes WM-Finale.

    PASTA! Abschlieende Frage: Mit wem kannst Du Dich am ehesten identifizieren? Mit Esel, Hund, Katze oder Hahn?

    HARNISCH Schwer zu sagen. Wenn der Hahn richtig fliegen knnte und sich nicht so in den Mittelpunkt krhen wrde, dann mit ihm. Am sympathischsten finde ich aber ei-gentlich den Esel. Ein zurckhaltendes und ge-erdetes Tier, das unheimlich viel leisten kann. Man kann dankbar sein, wenn man einen Esel hat.

  • 38 PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN

    Das Duo CantoCorda, bestehend aus der Sopranistin Gabriele Blanke und dem Gi-tarristen Jrgen Schwenkglenks, wird im Mu-seum Moderner Kunst Wrlen ein abwechs-lungsreiches Weihnachtsprogramm zu Gehr bringen. Der obertonreiche, glockenreine Sop-ran von Gabriele Blanke ergnzt sich ideal zum virtuosen Spiel von Jrgen Schwenkglenks. Das Programm umfasst neben traditionellem, in fnf Sprachen dargebotenem Weihnachts-liedgut aus aller Welt verschiedene Stcke von Ariel Ramirez aus Argentinien, die von Verkndigung, Hirten und Knigen erzhlen. Darber hinaus erklingen auch selten gehrte Lieder von Joaquin Rodrigo, dem Schpfer des berhmten Concierto de Aranjuez, und das wunderschne Wiegenlied Cantiga de Ninar von Miguel Kertsmann.

    GESANG,GITARRE&PERcuSSION

    canciones del mundo

    DATUM > 9. Dezember BEGINN > 17 UHr

    ORT > mUSeUm mODerNer KUNST EINTRITT > frei

    ANI steht fr nichts weniger als Pop/Soul/RnB vom Feinsten! Die gebrtige Schrdingerin mit der einfhlsamen, souligen Stimme kommt nach einem auerordentlich erfolgreichen Konzert im November 2011 ein zweites Mal nach Schrding zurck, um dort, untersttzt von ihrer hochkartigen Live-Band, mit einem neuen Programm den Kubin-saal aufs Neue zum Kochen zu bringen. ANI, die 2007 ihr Jazz- und Pop-Gesangsstudium am Vienna-Konservatorium in Wien mit dem Diplom abschloss, schreibt und komponiert nicht nur ihre Texte und Songs allesamt selbst; seit sie sich 2008 ein kleines Studio in Berlin eingerichtet hat, managt sie auch die Produk-tion ihrer Musik im Alleingang, was fr Frau-en in diesem Business heute leider immer noch hchst auergewhnlich ist.

    KuLTuRPROjEKT SAuWALD

    ani + Band

    DATUM > 8. Dezember BEGINN > 20.30 UHr ORT > KUbiNSaal, ScHr-

    DiNg/iNN (O) KARTEN > alle raiffeiSeN-baNKeN iN ScHrDiNg

    Wie klingt Sonate im 20. Jahrhundert? Dieser Frage folgt der Passauer Pia-nist Peter Walchshusl in seinem vierteiligen Klavierzyklus Joy of XX. Sonata I-IV. Als spannend, herausfordernd und beglckend zugleich wurde der erste Teil des Zyklus vom Publikum aufgenommen nun setzt Peter Walchshusl die Reise fort und erschliet im zweiten Zyklus-Teil eine noch buntere, noch extremere Landschaft der Sonatenkompo-sition. Aus der gewaltigen Menge an stilis-tisch unterschiedlichsten Kompositionen hat Walchshusl insgesamt acht Sonatenwerke ausgewhlt, die in ihrer mitreienden Rhyth-mik, ihrem hohen pianistischen Anspruch sowie in ihrer Einzigartigkeit einen reprsen-tativen Querschnitt der Mannigfaltigkeit der Musik des 20. Jahrhunderts geben sollen.

    DATUM > SONaTa iii: 04. Dezember; SONaTa iV: 7. Dezember

    BEGINN > 19.30 UHr ORT > PiaNO mOra EINTRITT > 15 / 10

    KLAVIERmuSIK DES 20. jH.

    tHe Joy of XX teil ii

    kulturtipps

  • 39DEZ./JAN. 2012/2013

    kulturtipps

    DATUM > 9. + 29. Dezember BEGINN > 18 Uhr (9.12.), 19.30 Uhr (29.12.)

    ORT > STaDTTHeaTer PaSSaU KARTEN > 0851/92919-13

    LANDESTHEATER NIEDERBAyERN

    Bellini-zyklus

    Nachdem der Niederbayerische Bellini-Zyklus mit Norma, La Sonnambula und I Puritani 2011 alle Besucherrekorde gebrochen hat, stehen nach einem Jahr Pau-se endlich wieder Belcanto und Bellini auf dem Spielplan - diesmal mit einem weniger bekannten Werk des Italieners, der von Verdi und Wagner gleichermaen fr seine vollkom-mene und hochexpressive Melodik bewundert wurde: Die 1883 uraufgefhrte Oper Beatrice di Tenda. Bellini hat mit der meisterhaften Vertonung der auf einer wahren Begebenheit beruhenden Geschichte um den Konflikt der zarten, engelsgleichen Titelheldin mit ihrem gewissenlos nach Macht strebenden Gatten Filippo ein Opernwerk geschaffen, das nach seinen eigenen Worten durch Gesang wei-nen, schaudern und sterben lsst.

    PIANOPROjEKT N 114

    micHiko ota-kys

    DATUM > 13. Dezember BEGINN > 19.30 UHr ORT > PiaNO mOra

    EINTRITT > 15 / 10 KARTEN > 0851 / 966 1000

    Die in Tokio geborene Michiko Ota-Kys, die bereits in jungen Jahren zahlreiche Wettbewerbe fr sich entscheiden konnte, absolvierte ihr Klavierstudium an der Musik-hochschule Touhou-Gakuen bei Prof. Geni-chiro Murakami sowie das Studium der Kam-mermusik bei Prof. Akira Miyoshi und Prof. Naoyuki Inoue. Nach ersten Konzerten in Chi-ba und Tokio fhrte sie ihr Weg schlielich zu Prof. Gerhard Oppitz an die Musikhochschule Mnchen, wo sie 1997 das Meisterklassendi-plom erlangte. Michiko Ota-Kys konzertiert seitdem in den USA, in Japan und Europa, so unter anderem im Jahr 2009 in Rumnien als Solistin mit den Philharmonieorchestern in Kronstadt und Ploiesti sowie 2010 in Russland mit dem Akademischen Symphonieorchester in St. Petersburg unter Alexander Titov.

    Stephan Zinner soll erben. Einen Baugrund in Niederbayern Gut, Deggendorf ist nicht die Cte dAzur, aber Baugrund ist Bau-grund. Und die liebe Verwandtschaft schlgt bei so was an wie ein wohl trainiertes Trffel-schwein, allen voran sein Cousin zweiten Gra-des Frederick Zinner, der gefrchtetste Or-thopde aus Rosenheim. Sein Groonkel hat Zinner also kurz vor seinem Abtreten in die Ewigen Jagdgrnde noch einen Brendienst erwiesen. Aber dies sind nicht die einzigen Unwgbarkeiten, mit denen er sich in seinem neuen Programm auseinandersetzen muss. Ob Stephan Zinner zu guter Letzt das Spiel-feld als Sieger verlassen wird und was es nun mit dem Fluch des Pharao genau auf sich hat, werden wir nach ca. 100 Minuten Kabarett, Musik und Tanz erfahren.

    STEPHAN zINNER

    der flucH des pHarao

    DATUM > 14. Dezember BEGINN > 20 UHr

    ORT > ScHarfricHTerHaUS EINTRITT > 20 / 15

  • 40 PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN

    Geschmackvolle Phantasieuniformen sind ihr Markenzeichen - und schon beim Erffnungsriff jeder Show erkennt der Hrer, dass hier vier echte RocknRoll Herzen am Werk sind: Maria (b), Jojo (dr), Flo und Josef (g) von HEAVY RIDE entfesseln die Urgewal-ten des Rock und suchen den direkten Kontakt zum Publikum. Die Gewinner des School Jam 2009 haben sich stetig weiterentwickelt und sich unter anderem bei Rock am Ring, bei der NAMM-Show in Los Angeles sowie als Vorband von TOTO, Schandmaul, Killerpilze, Fiddlers Green oder The Baseballs eine inter-nationale Fangemeinde erspielt. Kein Zufall also, dass es die Band auch in die Endrunde des John Lennon Talent Awards 2010/2011 geschafft hat und sie zudem Teil des bayeri-schen Frderprojektes BY-on ist.

    Evert Sooster, der sich in zahlreichen Lie-derabenden und Theaterauftritten eine begeisterte Fangemeinde erspielt hat, ldt erneut zu einem Konzert in der Frstenzeller Portenkirche ein. Er tritt im Duett mit dem Frontman der Wiener Band Johnny Favou-rit Gnther Liebetegger (g, voc) auf. Die bei-den Vollblutmusiker werden ihr Publikum in bewhrter Manier zum Schmelzen bringen kann es sich doch auf ebenso virtuos wie hin-gebungsvoll vorgetragene Klassiker wie All Shook Up, Blue Christmas, Unchanned Melody oder Blue Suede Shues freuen. Auf Wunsch der Gste beim letzten Auftritt der beiden Knstler in Frstenzell wird zudem der Groteil der Sitze aus dem Zuschauerraum entfernt, damit dem gemeinsamen Tanzen und Shaken nichts im Wege steht.

    ROcK N ROLL & PuRE ENERGIE

    HeaVy rideE. SOOSTER & jOHNNy fAVOuRIT

    sHakin' cHristmas

    DATUM > 20. Dezember BEGINN > 19.30 UHr

    ORT > POrTeNKircHe, frSTeNzell EINTRITT > 20 / 15

    DATUM > 15. Dezember BEGINN > 20 UHr

    ORT > zeUgHaUS, PaSSaU EINTRITT > 5

    kulturtipps

    Dort, wo sich Liebeslieder und schwarzer Humor ein Stelldichein geben, wo nach-denklich Kritisches auf skurrilen Schabernack trifft, laden die ScharfrichterBeil-Gewinner 2011, Wiebke Eymess und Friedolin Mller, ins Kabarett unter abnehmendem Plastik-mond. In Mitternachtsspaghetti wickeln die Zwei von der Fensterbank ihre Zuschauer galant um den Finger mit entwaffnend ko-mischen Wortgefechten und verstrend sch-nen bis schn verstrenden, weitestgehend harmonisch vorgetragenen Liedern zu Sai-ten- und zahllosen Schrumpf-Instrumenten. Oberflchlich betrachtet geht es dabei um Liebe. Zu Tintenfischen zum Beispiel. Oder zu knackenden Heizungsrohren. Und auch ein bisschen um die Liebe zweier Grostadtneu-rotiker in einer zunehmend komplexen Welt.

    DATUM > 15. Dezember BEGINN > 20 UHr

    ORT > ScHarfricHTerHaUS EINTRITT > 20 / 15

    W. EymESS & f. mLLER

    mitternacHtsspagHetti

  • 41DEZ./JAN. 2012/2013

    Dem allgemeinen Schlankheitswahn kann sich das Zeughaus selbstverstndlich nicht entziehen am wenigsten in der uerst hftspeckigen Nachweihnachtszeit und ldt daher mit zwei aus dem Passauer Raum stammenden Spitzenbands sowie einem Sup-portact unter dem Motto Ran an den Speck, tanz das Winterfett weg zum gemeinsamen Pfundeschmelzen. Die Rock/Pop-Gruppe Promise aus Tiefenbach, bestehend aus An-dreas Frst (keyb, voc), Dominik Gell (g,voc), Alexander Frst (sax,perc,voc), Tobias Reidl (g), Timo Biereder (b) und Christoph Ran-zinger (dr) garantiert eine Hammer Show ebenso wie die Rock/Alternative-Combo His Name ist Sandusky aus Hauzenberg mit Joey (dr), Flo (voc), Uli (g,voc), John (b) und Chris Sandusky(g). Also, weg mit dem Speck!

    zEuGHAuS

    tanz das winterfett weg

    DATUM > 19. JaNUar BEGINN > 20 UHr

    ORT > zeUgHaUS, PaSSaU EINTRITT > 6

    Jazz vom Feinsten fr sein traditionelles Neujahrskonzert konnte der Passauer Club von Soroptimist International das Peter-Mas-sink-Ensemble mit Chanson-Sngerin Anna Veit gewinnen. Neben verschiedenen Eigen-kompositionen warten die Musiker natrlich auch mit Jazz-Klassikern von Cole Porter oder George Gershwin auf. Der Erls aus dem Kon-zert fliet in den Bildungsfonds des Soropti-mist Clubs, mit dem vor allem Mdchen und Frauen aus der Region untersttzt werden, die sich weiterbilden wollen, dazu aber finanziell nicht in der Lage wren. So werden unter an-derem Unterrichtsstunden gefrdert, in denen die deutsche Sprache erlernt wird oder Schul-abschlsse nachgeholt werden knnen, ebenso Kurse im Bereich der kulturellen und musi-schen Bildung.

    SOROPTImIST cLuB

    mit Jazz ins neue JaHr

    DATUM > 5. JaNUar BEGINN > 19 UHr ORT > grOSSer reDOUTeNSaal

    KARTEN > ciNePlex PaSSaU, reiSebrO ScHwarz / POcKiNg (08531/91700)

    Wie schon so oft ist es dem INNtne-Festival-Organisator und begnadeten Posaunisten Paul Zauner einmal wieder aufs Neue gelungen, zwei groartige Knstler nach Passau ins Caf Museum zu bringen. Weltklasse-Organist Raphael Wressnig ist mit seinen satten Grooves zwischen Blues, Soul, Jazz und Funk zum Inbegriff eines modernen Hammond-Organisten geworden. Musikali-sche Grenzen werden bei dieser Band jedoch zur Nebenschlichkeit. Raphael Wressnig, Paul Zauner (Trombone) und der sterreichi-sche Modern-Jazz-Schlagzeuger Christian Salfellner verstehen es meisterhaft, die un-terschiedlichsten Stile zu einer hchst stim-migen Melange zu verbinden und verleihen dem Ganzen dabei zugleich eine neue, eigen-stndige Funk the Gospel-Note.

    WRESSNIG,zAuNER,SALfELLNER

    funk tHe gospel

    DATUM > 11. + 12. JaNUar BEGINN > 20.30 UHr

    ORT > cafe mUSeUm, PaSSaU EINTRITT > 21 / 15

    kulturtipps

  • 42 PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN

    anzeige

    DAS INNSTADT starkbierspektakel

    2013Spitzenkabarett, Bierspezialitten und jede Menge Kurzweil

    Die Starkbierzeit 2013 rckt im Ter-minkalender der Freunde auerge-whnlichen Kabaretts und besonderer Bierspezialitten unaufhaltsam nher. Hier hat sich besonders die Innstadt-Brauerei mit ihrem Starkbierspektakel weit ber die Grenzen Passaus hinaus einen Namen gemacht und prsentiert 2013 exklusiv sowie erst- und einmalig unter dem Motto Hasenschwingerl& Freunde einen Kabarettabend, der in dieser Besetzung einzigartig ist.

    Zur Kultfigur des Passauer Kaba-rettisten Manfred Kempinger in seiner unnachahmlichen Rolle als Vereins-funktionr Peter Hasenschwingerl, der gnadenlos jeden Winkel der Passauer Seele durchleuchtet, gesellt sich an den Starkbierabenden eine Verstrkung, die ihresgleichen sucht: Da ist zum einen der Ministerprsident unter den Ka-barettisten Wolfgang Krebs, der auch diesmal mit seinem umwerfenden paro-distischen Talent die X-Point Halle zum Beben bringen wird. Neu im Team der

    Freunde Hasenschwingerls ist zudem Helmut Schleich, der Mnchner Kaba-rettist, der von den Medien als derzeit bester F.J. Strau-Parodist gefeiert wird. Was fr ein hochkartiges Ensemble. Di-rekt schade, dass es die Passauer Nibe-lungenhalle nicht mehr gibt dieses Trio, auf dessen kabarettistische Abrechnung mit aktuellen lokalen, bayrischen und berregionalen Themen man gespannt sein darf, wre einen Einzug durchaus wert. Wann hat ein Starkbierspektakel-Besucher schon einmal Merkel, Stoiber, Seehofer, Ude und Strau perfekt paro-diert zusammen mit dem Passauer Peter Hasenschwingerl auf der Bhne erlebt?

    Aber dies wird nicht der einzige H-hepunkt sein. Auch musikalisch gibt es eine Neuerung: Wirtshausmusik ist an-gesagt in Form der 6 lustigen Fnf, die dem Publikum mit urwchsiger alt-bayerischer und bhmischer Blasmusik, garniert mit Eigenarrangements aller Musikrichtungen, musikalisch krftig einheizen werden.

    tERmiNE: 21.2. bis 23.2. und 01.03. bis 02.03. 2013

    EiNLAss: 17.30 Uhr, beginn: 18.30 Uhr

    ticKEts: vvK: Euro 18,00 / AK: Euro 20,00

    REsERviERUNgEN: unter Tel. 0851/5015-350

  • MEATY CHRISTMAS!

    MEAT LOVE.

    STEAK RESTAURANT

    ROSSTRNKE 10 / PASSAU / TEL. (0851) 98 90 72 84 / WWW.BEEFBOYS.DE

    DAS BEEF BOYS IST DIE EINZIGE TOP LOCATION 2013 DER PRINZ-REDAKTION AUSSERHALB DER MNCHNER STADTGRENZEN. KOMM VORBEI UND FINDE HERAUS, WARUM!

    WA GABRIEL.LLOYD MARTENS.GMBH, PASSAU 2012

    TOP LOCATION 2013

    BB_AZ1_MEATY_XMAS_DEZ_2012.indd 1 28.11.2012 14:34:10

  • 44

    sparte

    JoHannes nickl

    STuDENTIScHE HILfSKRAfT

    LEHRSTuHL PROf. DR. mIcHAEL LISKE

    PASTA! PASSAuER STADTmAGAzIN

    , .

  • sparte

    45

    campus

    ASTA! Herr Nickl, Sie setzen sich mit theoretischen Fragen der Phi-losophie auseinander, insbeson-

    dere mit solchen aus dem Bereich der Er-kenntnis- und Wissenschaftstheorie. Unter welchen Bedingungen entsteht Erkenntnis und was ist berhaupt Wissen?

    NICKL Die lteste Definition des Wissens geht auf Platon zurck: Wissen ist gerecht-fertigte wahre Meinung. Mit einigen Ein-schrnkungen ist diese Begriffsklrung bis heute brauchbar und deckt die meisten Flle dessen ab, was wir als Wissen bezeichnen.

    Dabei wird deutlich, dass ich selbst davon berzeugt sein muss - ich kann nicht etwas wissen ohne gleichzeitig nicht daran zu glau-ben; sprich: diese Meinung muss wahr und nicht etwa falsch sein und ihre Annahme ge-rechtfertigt, ich muss sie begrnden knnen und darf nicht einfach richtig geraten haben.

    PASTA! Wissen entsteht also nicht zufllig!NICKL Genau.

    PASTA! Wenn Wissen nun gerechtfertig-te wahre Meinung ist, msste dann nicht eigentlich jede ins Feld gefhrte Rechtfer-tigung ihrerseits wiederum gerechtfertigt werden? Landen wir so nicht irgendwann in einem unberschaubaren Wirrwarr aus Begrndungszusammenhngen?

    NICKL Sofern wir nicht wollen, dass eine Begrndung rein zufllig ist, ja. Man muss sich das so vorstellen: Ein kleines Kind stellt seiner Mutter eine Frage - und auf jede Ant-wort folgt ein Warum?. Das Kind wrde dann nie aufhren zu fragen.

    Wenn unser Wissen etwas Sicheres sein soll und nach unserer Meinung ist es das auch, dann wre es eine uerst schmale Ba-sis, wenn wir nie eine abschlieende oder lediglich eine unsichere Begrndung liefern knnten. Ein infiniter Begrndungsregress ist leider keine wirklich gute Alternative.

    PASTA! Gibt es einen Ausweg aus diesem Dilemma?

    NICKL Dieses Problem ist nicht uner-heblich und wurde auch viel diskutiert. Ein

    Gedanke ist, irgendwann eine Begrndung zu finden, die aus sich selbst heraus evident ist und nicht weiter begrndet werden muss, also eine Art Fundament, auf dem alles andere aufbaut.

    Die Frage ist nur, was dieses Fundament sein soll. Sind es unsere Erfahrungen, dann haben wir eine Menge anderer Probleme zu lsen. Eine etwas neuere Idee ist die berlegung, ein System aus vielen einzelnen Begrndungen zu etablieren, die sich gegenseitig sttzen und er-gnzen und so einen Zusammenhang ergeben, der nicht ins Unendliche luft.

    Das Problem hierbei ist, dass ein in sich schlssiges System nicht unbedingt richtig sein muss. Eine wirklich abschlieende und problemlose Lsung ist bisher nicht gefunden worden.

    PASTA! Worin besteht der Nutzen einer wissenschaftlichen Disziplin wie der Phi-losophie? Warum braucht eine Gesellschaft ihre Philosophen?

    NICKL Die Philosophie versucht Antwor-ten auf die grundlegendsten Fragen zu geben, die laut Kant jeden denkenden Menschen be-schftigen. Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was ist der Mensch? Oft wird die Philosophie als bloe Spekulation betrachtet, die viel zu vage sei und keine richti-gen Antworten liefern knne.

    Dem kann man entgegnen, dass die Philoso-phie keine Naturwissenschaft ist und in ihrem Beschftigungsfeld auch nicht naturwissen-schaftlich vorgehen kann. Der Philosophie ist vielmehr daran gelegen, Probleme anzuspre-chen, sie zu klren und mgliche Lsungen aufzuzeigen.

    Das Methodenwissen der Philosophie ber schlssige Begrndung, den ganzen Bereich der Logik oder die genaue Analyse von Be-griffen liefert entscheidende Grundlagen fr andere Disziplinen. Ebenso die Frage nach dem moralisch Richtigen, die sich in aktuel-len philosophischen Debatten zeigt: Welche ethischen Konsequenzen bringt der Klima-wandel mit sich? Wie muss eine ethisch rich-tige Unternehmensfhrung aussehen? Oder welche Folgen haben die Erkenntnisse aus den

    Neurowissenschaften fr unser Menschenbild? Die Philosophie ist eng mit den Ergebnissen

    aus den anderen Wissenschaften verbunden und versucht sie in ihren Auswirkungen zu Ende zu denken.

    PASTA! Wie knnen wir uns den typischen Philosophen vorstellen? So wie bei Rem-brandt? Ein bisschen traurig, nachdenklich und einsam?

    NICKL Philosophen zeichnen sich natrlich dadurch aus, dass sie sich Gedanken ber sich und die Welt machen. Nachdenklich trifft es ganz gut. Ob man dadurch traurig wird? Viel-leicht lebt es sich einfacher, wenn man gewisse Dinge nicht hinterfragen muss und einfach ste-hen lassen kann. Macht Philosophie einsam?

    Die Philosophie lebte in der Antike von der ffentlichen Diskussion auf dem Marktplatz und hat sich im Laufe der Zeit sprbar mehr in die Bibliothek und an den Schreibtisch zu-rckgezogen. Ich glaube aber nicht, dass Phi-losophie einsam macht, vielmehr teilt man seine Gedanken und Ideen mit anderen, dis-kutiert sie und lsst sich auch mal widerlegen (lacht).

    PASTA! Ich habe gehrt, dass Sie als Ta-gungsgast einmal Zeuge einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Philo-sophen gewesen sind. Was war da los?

    NICKL Jean-Paul Sartre hat einmal gesagt: Wenn zwei Philosophen aufeinander treffen, ist es am vernnftigsten, wenn sie zueinander blo Guten Morgen sagen. Die Ansichten in der Philosophie sind in der Tat sehr kontro-vers und keiner gibt seine Meinung gerne auf.

    Dabei werden oft deutliche Worte gespro-chen in diesem Fall hatte der Redner eine sehr progressive Meinung vertreten und mei-nes Erachtens auch gut begrndet. Einer der Zuhrer sah das anders und wurde in der an-schlieenden Diskussion laut und musste von anderen Teilnehmern zurckgehalten werden. Hitzige Diskussionen gehren aber sptestens seit Sokrates zum Geschft der Philosophie.

    PASTA! Herr Nickl, vielen Dank fr das in-teressante Gesprch.

    NAHAUFNAHMEJoHANNES NIcKl

    DEz./jAN. 2012/2013

    P

  • 46 PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN

    campus

    schwarzes brett goes web 2.0

    Ahhhh! Wer an der Uni das ungeliebte Mbelstck oder jungfruliche Stu-dienbcher verkaufen will, kommt um das Zettel-Chaos am Schwarzen Brett nicht he-rum. Kaum ist die eigene Anzeige angeklebt, kann man sie nachmittags unter unzhligen Hochglanz-Werbeplakaten, Party-Flyern und Uni-Informationen nur noch erahnen.

    Nicht mehr lange, liebe Kommilitonen! Dank der einfallsreichen Passauer Studenten Philip Nolte (24) und Carlos Garca (26) und ihrem neu gegrndeten Online-Portal www.studentenflohmarkt.de knnen Studierende ab sofort getrost auf das anarchische Schwar-ze Brett verzichten.

    Auf Facebook gibt es dafr bestimmt schon eine Lsung, munkelt Ihr? Ja, aber mit einigen Mankos, erklrt uns Philip Nolte (24), Mitbe-grnder der Studentenflohmarkt-Seite und Master-Student der Informatik in Passau.